Cardrona (Neuseeland): als Einstieg OK - 23.06.2018

remaining world, résiduaire monde, guardolo

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 582
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Cardrona (Neuseeland): als Einstieg OK - 23.06.2018

Beitrag von Florian86 » 24.06.2018 - 14:57

Endlich wars soweit: gestern konnte ich die Skisaison in Neuseeland eröffnen. So ziemlich das nächstgelegene, offene Skigebiet von meinem aktuellem Wirkungsort (Buscot Station, ein Hostel bei Omarama, das ich zusammen mit einem weiteren Deutschen manage, da der Besitzer im Urlaub ist) sollte Cardrona sein. Von der Entfernung her gut 150km, also knapp 2h Fahrzeit. Ist zwar alles Landstraße, aber dafür kommt man in Neuseeland dann doch meistens relativ gut voran. Ich hätte auch nach Treble Cone fahren können, aber irgendwie zog es mich mehr nach Cardrona – im Nachhinein weiß ich gar nicht, ob Treble Cone nicht doch besser gewesen wäre. Über die Buchungsplattform bookme hätte es dort den Skipass für 89$ gegeben, in Cardrona zahlte ich den Vorsaisonpreis 99$.

Meinen Hosteljob fuhr ich gestern auf minimal zurück, also hab ich bloß morgens noch schnell 2 Betten frisch gemacht, von den Gästen, die schon gegen 8h das Hostel verließen. Wären sie länger geblieben, hätte ich den Job meinem Kollegen überlassen.

Der Blick aus dem Fenster war wettertechnisch noch nicht allzu vielversprechend an diesem Tag, aber schon OK. Etwas Reif auf den Wiesen und Bäumen, und die Sonne spitzte kurz nach dem Foto auch so langsam hervor.
Bild

Um 8:30 fuhr ich dann schließlich los. Auf den Straßen, wie hier auf dem State Highway 8, der das meiste meiner Strecke ausmachte, war so gut wie nix los. Und wenn mal einer vor einem langsam war, konnte man den auch ganz schnell überholen.
Bild

Ein paar Kurven gabs dann doch.
Bild

Über den Lindis Pass musste ich rüber, immerhin 971m hoch, aber dennoch kein Schnee.
Bild

Und runter gehts.
Bild

Später immerhin ein paar Berge mit Schnee in der Ferne.
Bild

Ich hatte vorher recherchiert, dass es sinnvoller wäre, den Skipass gleich in Wanaka zu kaufen, also gabs da einen kurzen Stop im Shop.
Bild
Die Dame war sehr nett, nahm meine Daten auf, und verkaufte mir dann den Tagespass auf einer Access-Karte mit meinem Namen drauf. Auch nen Pistenplan konnte ich abgreifen. Der Grund war übrigens der, dass man am unteren Lift auf 1250m, dem Valley View Quad, zwar einsteigen, aber keinen Skipass kaufen kann. Möchte man den Skipass am Berg kaufen muss man bis auf 1650m hochfahren.

In Wanaka hab ich dann noch einen Snowboard-Tramper mitgenommen. Der meinte, er führe zur Zeit jeden Tag per Anhalter ins Skigebiet, funktioniert wohl sehr gut.

Die Zufahrt ins Skigebiet ging von der Cardrona Valley Road ab und war eine Schotterstraße. Man wird eindringlich darauf hingewiesen, dass man zur Sicherheit Schneeketten an Bord haben muss, um hochfahren zu dürfen. Die Alternative ist Schneeketten für 30$ leihen, oder ein Shuttle für 50$ - die nehmens auch von den Lebendigen. Ich hatte aber glücklicherweise die Schneeketten von meinem Kollegen eingepackt, die sind zwar eigentlich etwas zu klein, aber zur Not bekommt man sie schon drauf und die Wahrscheinlichkeit, dass ich sie brauchen sollte war eh sehr gering.

Vom unteren Parkplatz aus gehts noch weiter hoch auf der Straße.
Bild

Schon sehr schöne Blicke ins Tal, die Berge sind einfach anders als bei uns, der Wald fehlt irgendwie.
Bild

Wie das immer so am ersten Skitag ist: man braucht ein wenig. Also ich hab zumindest gebraucht, bis ich in den neuen-alten Schuhen drin war, die Ski aus dem Auto hatte, meinen Helm zusammengesucht, usw. Somit war ich gegen 10:50 am Valley View Quad (4-SB) und konnte die Sonne genießen.
Bild
Die Latten waren nur mäßig bequem und elendig langsam fuhr der Lift auch. Ich bin dennoch gleich einmal runter, weil die Pisten von unten so gut aussahen. Und das waren sie auch, teilweise sogar noch unverspurt.

Mein eines Paar Ski: Salomon aus den Anfängen der Carvingzeit.
Bild
Sie gingen aber überraschend gut, laufen nur etwas langsam, die 40$, die ich beim Snowsale an der Uni Christchurch gezahlt hab, sind wohl trotzdem nicht schlecht investiert. ;-)

Sessel von der Seite – und wenig los.
Bild

Nebendran darfs schon noch etwas schneien.
Bild
Bild

Jedes gute Skigebiet braucht wohl einen Skitunnel. ;-)
Bild

Kurz vor dem Ausstieg.
Bild

Bergstation Valley View Quad.
Bild

Zurückkommen oder doch lieber Goldrausch?
Bild

Verbindungspiste zur roten Tail Race und zur schwarzen Prospector.
Bild

Fast schon wieder im Tal.
Bild

Und nochmal hoch mit dem langsamen Sessel.
Bild

Lift-Selfie muss schon auch mal sein. ;-)
Bild

Weiter gings mit der 4-KSB Whitestar Express, auch ohne Fußrasten...
Bild

Kurzes steileres Stück – die meisten Pisten waren aber dann doch eher flach.
Bild

Natürlich wollte ich auch mal mit der McDougall's Chondola fahren, zunächst im Sessel.
Bild
Der Schlepplift links davon war der einzige geschlossene Lift.

In der Chondola.
Bild

Es wurde noch kräftig beschneit.
Bild

Etwas weiter oben – flache Pisten.
Bild

Eigentlich wollte ich zum Captain's Express Quad (4-KSB) wechseln, aber irgendwie bin ich in die falsche Richtung abgebogen, dann halt nochmal zur Chondola.
Bild

Beim 2. Mal fand ich dann den Weg über Shaun's Way. Der Captain's Express erschließt eine weitere Geländekammer.
Bild

Um dieses schöne Stück Piste zu erreichen, musste man zunächst am Hang ohne Piste queren.
Bild

Das lass ich mir eingehn.
Bild

Über den Comeback-Trail gings dann erstmal zum Auto zurück. Ich hatte nämlich Hunger und wollte dementsprechen die Brotzeit und meinen Rucksack holen. Außerdem wollte ich das 2. Paar Ski und Stöcke ausprobieren, das ich für meinen Freund, Flo, besorgt hatte. Also Ski (Slalom-Carver von Elan) zum Lift getragen, und festgestellt: ich komm in den einen Ski rein, aber beim 2. ist die Bindung zu weit eingestellt. Also zum Auto zurück, Schraubendreher geholt, Schiebemechanismus gelöst und dann auf die richtige Länge eingestellt. Aber wie kommts überhaupt, dass ein paar Ski unterschiedlich eingestellt ist, merkwürdig ist das schon etwas.

Das erste bisschen Brotzeit machte ich im Valley View Quad, der ist ja auch langsam genug. Dann gabs noch Tee während 2 Gondelfahrten.

Das eigentlich Ziel mit dem 2. Paar Ski war aber wieder der Captain's Express.
Bild
Bild
Bild

Ach, irgendwie mag ich diese halb-schneebedeckten Berge.
Bild

Exhibition war ne nette Buckelpiste, aber nicht zu schwierig, gerade richtig für die Saisoneröffnung.
Bild

Hier erkennt man diese ausm Lift raus.
Bild
Bild

Seitenblicke ausm Lift.
Bild
Bild

Dann machte ich mich mal auf die Hintenrumpiste, den Queenstown-Return. Am Rand gabs interessante Schneeformationen.
Bild

Blick ins Backcountry (wohl Soho Basin), wo meines Wissens Pistenraupen-Skifahren möglich ist.
Bild
Bild

Eigentlich nur ein einfacher Ziehweg...
Bild

...aber der Name rührt daher, dass man bis nach Queenstown gucken kann.
Bild

Wenn man schon mal außen rum fährt, warum dann nicht ganz außen rum? Also weiter auf der Skyline-Piste.
Bild
Bild

Nochmal Blick in Richtung Queenstown, aus einer etwas anderen Perspektive.
Bild

Weiter gehts um die Kurve.
Bild

Nachdems mal wieder mit der Chondola hochging, probierte ich mal die Arcadia Basin aus, bog dann aber ab auf die Arcadia Valley.
Bild

Kaum präpariert, aber trotzdem nett irgendwie.
Bild

Wozu die Glocke da war, ist mir nicht klar, ich hab sie dennoch mal geläutet.
Bild

Blick in Richtung Wanaka, was kommt hinter der Kuppe?
Bild

Letzten Endes eine enge Piste, die sich den Berg bis zum Schneiteich runterschlängelt.
Bild
Bild
Bild

In den Teich floss Wasser rein.
Bild

Am Whitestar Express: Marginal Conditions.
Bild

Blick nach oben schaut ja noch ganz gut aus...
Bild

Nach unten, nicht bei den Marginal Conditions auch.
Bild

Das hier sind allerdings dann die angekündigten grenzwertigen Bedingungen.
Bild
Bild

Irgendwie versuchte ich fast jede Verbindung mal zu nehmen, hier gings vom "Hauptort" des Skigebietes runter zum Whitestar Express.
Bild

Es zieht langsam zu und geht stramm auf den Nachmittag zu, dabei wars gerade erst 14:12.
Bild

Talstation der Chondola.
Bild
Inmitten des Liftpersonals erspähte ich dann einen Bekannten, den ich beim Äpfel ernten in Timaru kennen gelernt hatte. Allerdings war er grad am Sessel während ich in die Gondel einstieg. Beim nächsten Mal wollte ich nen Sessel nehmen, da war er dann aber im Häuschen drin. Schlussendlich konnte ich aber bei einer der weiteren Gondelfahrten zumindest mal an die Scheibe klopfen. Wobei ich die Gondel hauptsächlich zum Teetrinken nahm, eigentlich lohnt sich für meine Begriffe eine Gondelfahrt eher nicht für nur 800m, wenn man genauso gut einen Sessel nehmen kann.

Das Skidorf – gefällt mir irgendwie so überhaupt gar nicht...
Bild

Und es wird immer dunkler am Whitestar Express.
Bild
Bild

Den Sprung hab ich leider verpasst.
Bild

Nochmal der Express ohne Fußraster – ich versteh echt nicht, warum man daran sparen muss...
Bild

Bergstation der Chondola.
Bild
Ich dachte ja erst, das sei ein böser Denkfehler der Seilbahngesellchaft, bis ich draufkam, dass das ja so ein Wort wie "brunch" ist, chair + gondola = chondola, warum aber nicht einfach gair?

Chondola
Bild

Schneekanone.
Bild

Vom Sessel raus fährt man durch die Garagierung durch.
Bild

In der Bergstation.
Bild

Irgendwie wechselte ich die Lifte häufig, lag aber auch daran, dass die Verbindungen nicht so weit waren, außerdem kannte ich ja die mittlere Verbindung vom Captains Express zurück, den Over Run, noch nicht.
Bild
Bild

Captains Express Totale.
Bild

Als eine der letzten Pisten fuhr ich die Powder Keg.
Bild
Bild
Endlich mal eine Piste, die mir zusagt: steil und einigermaßen präpariert, sodass man auch mal bisschen Fahrt aufnehmen kann. Echt schade, dass ich die erst ziemlich am Schluss entdeckt hab.

Weiter gings über den Tail Race, auch sehr schön.
Bild
Bild

Hatte auch ne angenehme Steile.
Bild

Im Tal düstert es.
Bild

Um 15:50 nahm ich nochmal den Whitestar Express und wollte eigentlich gerne nochmal die Powder Keg fahren. Aber da hieß es dann "Danger" und es gab ein Absperrband. Das könnte aber auch hauptsächlich für Shaun's Way dagewesen sein, denn auf dieser Piste fuhren Schneemobile hin und her. Auf jeden Fall kam ich dann doch noch ganz legal noch dorthin, wo ich hinwollte, da ca. 50m weiter der Zugang nicht abgesperrt war.

Seitenblick zum Captains Express.
Bild

Der Hang geradeaus war mir doch zu steil und gemüsig, sodass ich ein Stück zurück schob, um auf die reguläre Piste zu kommen.
Bild

Ein paar letzte Blicke nach oben entlang des Valley View Quads.
Bild
Bild

Talstation.
Bild
Bild
Bild

Danach gings die 50m zum Auto und so langsam gen Heimat. Ich war auch echt froh, aus den Skischuhen rauszukommen, irgendwie ham die dann doch ziemlich gedrückt... :-/ Auf der Schotterstraße ins Tal hielt ich nochmal in einer Haltebucht.
Bild

Und machte dann noch beim Fahren ein paar Bilder.
Bild
Bild

Ein bisschen Abendrot gabs sogar auch auf dem Heimweg.
Bild

Gegen 18:15 war ich wieder zu Hause. War schon ein schöner Tag, doch mein Fazit ist: nochmal muss ich nicht unbedingt nach Cardrona. Da so wenig los war und die meisten Pisten mir dann doch zu flach waren, wars zumindest nicht soooo schlimm, dass ich erst um 10:45 am Lift stand.

Auf jeden Fall hab ich dann noch einen schönen, deutschen Linseneintopf zu Abend gekocht, der uns allen sehr geschmeckt hat.
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15: Gurgl ~ Sölden ~ Snow Arena (Druskininkai) ~ Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x4) ~ Skijuwel Alpbach-Wildschönau ~ Sudelfeld ~ Kampenwand ~ Hochfelln ~ Hohenstein und Osternohe ~ Skiwelt ~ Hochzillertal/Hochfügen ~ Samnaun/Ischgl ~ Serfaus/Fiss/Ladis ~ Wettersteinbahnen ~ Garmisch Classic(x2) ~ Brauneck ~ Silvretta Montafon ~ Malbun

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Latemar
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1576
Registriert: 15.07.2008 - 12:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Cardrona (Neuseeland): als Einstieg OK - 23.06.2018

Beitrag von Latemar » 25.06.2018 - 13:49

Danke, das ist sehr interessant.

Das Skigebiet ist ja technisch gar nicht schlecht ausgrüstet. Sehe ich das richtig, dass das eine eine Kombibahn ist? Welchen Sinn hat das denn?
Für uns auch ungewöhnlich, dass es da hinauf nur eine geschotterte Straße gibt.

Gruß!
der Joe
16/17 47 T. Dolomiti Superski
17/18 2 T. Kronplatz, 15 Tage rund um die Sella, 13 Latemar, 11 Carezza, 3 Alpe Lusia, 2 Passo Pell., 1 Catinaccio, 1 Alpe Cermis

christopher91
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5071
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: Cardrona (Neuseeland): als Einstieg OK - 23.06.2018

Beitrag von christopher91 » 25.06.2018 - 19:09

Also hättest du lieber das andere Gebiet im Nachhinein gewählt wegen der Steilheit?

Auf deinen Bildern finde ich das Gebiet eigentlich recht ansprechend und modern.

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 582
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Cardrona (Neuseeland): als Einstieg OK - 23.06.2018

Beitrag von Florian86 » 25.06.2018 - 22:58

Latemar hat geschrieben:
25.06.2018 - 13:49
Das Skigebiet ist ja technisch gar nicht schlecht ausgrüstet. Sehe ich das richtig, dass das eine eine Kombibahn ist? Welchen Sinn hat das denn?
Für uns auch ungewöhnlich, dass es da hinauf nur eine geschotterte Straße gibt.
Die Lifte sind modern, das stimmt. Und es ist eine Kombibahn, deshalb ja der Name chondola = chair + gondola. ;-) Der Sinn dahinter: sich mal aufwärmen zwischendurch und für die Anfänger. Das Gelände ist tatsächlich an diesem Lift relativ flach, d.h. als fortgeschrittener Anfänger oder grad für kleine Kinder ist ne Gondel ja durchaus angenehmer. Und dann gibts nochn paar Fußgänger, die hochfahren, der Blick ist nämlich auch recht nett da oben. Ach ja: das Personal nimmt einem übrigens die Ski ab, stellt sie in den Köcher, und an der Bergstation werden einem die Ski wieder ausgeladen. ;-) Es gibt auch einen Learner's Pass für schlappe 65$, wo man das Förderband benutzen sowie einmal mit der Chondola nach oben fahren darf...
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15: Gurgl ~ Sölden ~ Snow Arena (Druskininkai) ~ Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x4) ~ Skijuwel Alpbach-Wildschönau ~ Sudelfeld ~ Kampenwand ~ Hochfelln ~ Hohenstein und Osternohe ~ Skiwelt ~ Hochzillertal/Hochfügen ~ Samnaun/Ischgl ~ Serfaus/Fiss/Ladis ~ Wettersteinbahnen ~ Garmisch Classic(x2) ~ Brauneck ~ Silvretta Montafon ~ Malbun

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 582
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Cardrona (Neuseeland): als Einstieg OK - 23.06.2018

Beitrag von Florian86 » 25.06.2018 - 23:04

christopher91 hat geschrieben:
25.06.2018 - 19:09
Also hättest du lieber das andere Gebiet im Nachhinein gewählt wegen der Steilheit?

Auf deinen Bildern finde ich das Gebiet eigentlich recht ansprechend und modern.
Modern ist das Gebiet schon, ja. An der ein oder anderen Stelle noch ne Fußraste wäre nett. Wobei die wahrscheinlich den Valley View Quad auch mal ersetzen, könnt ich mir vorstellen. Optimal wäre ja ein Talzubringer in meinen Augen, vielleicht mit Mittelstation beim jetzigen unteren Einstieg. Aber das wird wohl eher nicht kommen.

Und die Steilheit war genau der Punkt: steil + ansprechend präpariert gabs eigentlich nur 2 - 3 Pisten. Ansonsten konnte man mit größter Vorsicht ins steilere Gelände fahren, wo aber durchaus viel Gras und Steine rausschauten. Bei mehr Schnee schaut die Sache sicher ganz anders aus... Dann gibts sicherlich auch weitere interessante, präparierte Pisten sowie Off-Piste-Gelände. Wobei wir vielleicht auch einfach von Europa verwöhnt sind, was so Höhenunterschied und Länge der Pisten betrifft.
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15: Gurgl ~ Sölden ~ Snow Arena (Druskininkai) ~ Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x4) ~ Skijuwel Alpbach-Wildschönau ~ Sudelfeld ~ Kampenwand ~ Hochfelln ~ Hohenstein und Osternohe ~ Skiwelt ~ Hochzillertal/Hochfügen ~ Samnaun/Ischgl ~ Serfaus/Fiss/Ladis ~ Wettersteinbahnen ~ Garmisch Classic(x2) ~ Brauneck ~ Silvretta Montafon ~ Malbun

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17037
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal
Kontaktdaten:

Re: Cardrona (Neuseeland): als Einstieg OK - 23.06.2018

Beitrag von starli » 26.06.2018 - 12:19

Insb. das Panorama und ein Teil des oberen Bereichs könnte mir auch gefallen. Allerdings wohl auch viel sehr stark modellierte Abfahrten.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
extremecarver
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3214
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: Cardrona (Neuseeland): als Einstieg OK - 23.06.2018

Beitrag von extremecarver » 27.06.2018 - 10:41

In NZ sind die Club Fields einfach am attraktivsten als Europäer. Sprich temple, broken river und craigieburn. Und ja da ist eher nur offpiste.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 582
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Cardrona (Neuseeland): als Einstieg OK - 23.06.2018

Beitrag von Florian86 » 27.06.2018 - 11:52

...wenn die nur schon aufhätten. Der Plan ist Folgender: Porters zum Einstieg für Flo in die Saison, am Tag drauf dann Broken River. Temple und Craigieburn machen leider später auf. Und dann nochmal die "2 Großen" Whakapapa und Turoa auf der Nordinsel. Danach gehts erstmal nach Australien und Fidschi, wobei ich nach 3,5 Wochen wieder zurück komm. Daraufhin heißts dann "Saisonpass in Turoa und Whakapapa ausnutzen" sowie die zwei Clubfields Manganui und Tukino auch mal besuchen. ;-)
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15: Gurgl ~ Sölden ~ Snow Arena (Druskininkai) ~ Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x4) ~ Skijuwel Alpbach-Wildschönau ~ Sudelfeld ~ Kampenwand ~ Hochfelln ~ Hohenstein und Osternohe ~ Skiwelt ~ Hochzillertal/Hochfügen ~ Samnaun/Ischgl ~ Serfaus/Fiss/Ladis ~ Wettersteinbahnen ~ Garmisch Classic(x2) ~ Brauneck ~ Silvretta Montafon ~ Malbun

Benutzeravatar
extremecarver
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3214
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: Cardrona (Neuseeland): als Einstieg OK - 23.06.2018

Beitrag von extremecarver » 27.06.2018 - 12:38

wenns genug Schnee hat, machen Craigieburn und Temple meist zügig auf. Porters braucht man nicht unbedingt, ist aber noch lohnenswerter wie Mt Cheesman. Stattdessen lieber Mt Olympus. Craigieburn und Broken River sind ja eh fast verbunden. Aber klar - dass ist wenns genug Schnee hat. Am längsten Powder nach Neuschnee hats meist in Temple Basin - danach Craigieburn/Olympus. Craigieburn und Temple sind am anspruchsvollsten - wobei Craigieburn einfach steiler ist, Temple Basin einfach Unmengen Terrain (Cliffs!!!!) zum spielen.
Mit wenig Schnee machen die Club Fields alle wenig Sinn. Ich hatte die Saison wo ich unten war viel Glück, wir hatten zur Saisonmitte gute 3.5m Base in Temple unten, und 6-7m oben - die anderen Gebiete weniger aber immer noch genug.

Whistlercarver
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5315
Registriert: 26.09.2008 - 20:01
Skitage 17/18: 36
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwarzwald auf 1000m
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Cardrona (Neuseeland): als Einstieg OK - 23.06.2018

Beitrag von Whistlercarver » 29.06.2018 - 15:48

Cardrona war bei den aktuellen schneeverhältnissen die bessere Wahl. In Treblecone hättest dann zu oft im Gemüse fahren dürfen, da dort weniger beschneit wird wie in Cardrona.
An die Sessellifte ohne Fußraster muss man sich in Neuseeland gewöhnen. Alle Bahnen die nicht in den letzten 2-3 Jahren gebaut wurden haben eigentlich keine Fußraster.
Anspruchsvolle Pisten findet man eigentlich nur in den Off-Pist Bereichen der Skigebiete.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

onnem
Massada (5m)
Beiträge: 58
Registriert: 30.10.2009 - 08:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Cardrona (Neuseeland): als Einstieg OK - 23.06.2018

Beitrag von onnem » 13.07.2018 - 06:59


Antworten

Zurück zu „restliche Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste