Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

TR: Vansee-Hakkâri / Merga Büte, 4.1.2019 / Geniale Landschaft, nahe Irak {BTK2019.13}

remaining world, résiduaire monde, guardolo

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17676
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 110
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 760 Mal
Kontaktdaten:

TR: Vansee-Hakkâri / Merga Büte, 4.1.2019 / Geniale Landschaft, nahe Irak {BTK2019.13}

Beitrag von starli » 22.02.2019 - 18:13

Fortsetzung von: viewtopic.php?f=57&t=61267

Balkan-Türkei-Kaukasus, Tag 14: Fr, 4.1.2019 - Van - Hakkâri / Merga Büte (km 8.601, Diff. 571 km)

Das Frühstück im Hilton in Van war sehr groß, entsprechend satt war ich danach. Heutiges Hauptziel hätte das Skigebiet Abali sein sollen. Aber die DSB war heute mal wieder nicht in Betrieb, man sagte aber, morgen sei sie in Betrieb. Trincerone meint allerdings, dass "morgen" in diesen Kulturkreisen eher "irgendwann, aber nicht heute" als tatsächlich "morgen" bedeutet. Also werden wir uns den Versuch hier morgen sparen...

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ N: Abali
O: Hakkari / Merga Büte
Dunkelblau (Start=Van, Ziel=Tatvan): Strecke 4.1.2019
Gelb umrandete Länder unten: Links Syrien, Mitte Irak, Rechts Iran

Bild
^ Van, Vansee vom Hotelzimmer aus

Bild
^ Durch Van durchfahrn

Bild
^ Vansee

Bild
^ Vansee

Bild
^ Vansee, Türkei. Könnt auch ein Fjord in Norwegen sein, nahe Narvik oder Alta.

.. spasseshalber in Google Maps eingegeben: Alta wie Van ist beides von Innsbruck aus jeweils ca. 3.300 km Autofahrt entfernt, bzw. Luflinie Innsbruck-Nordkapp 2.771 km, Innsbruck-Van 2.765 km.

Bild
^ Richtung Skigebiet Abali

Bild
^ Blick ins Skigebiet von Abali

Bild
^ Blick ins Skigebiet von Abali - heute lief nicht mal der SL. Und an der DSB hats eh wieder arg wenig Schnee.

Blöderweise wurden wir vom Parkplatzeinweiser in einen Bereich geschickt, aus dem wir dann nicht mehr rauskamen, da der restliche Bereich geräumt wird. Und leider sind die Räumfahrzeuge hier oftmals so konstruiert, dass sie den Schnee nur schräg wegschieben können (Fahrzeug siehe vorheriges Bild), d.h. sie lassen neben sich einen Schneewall entstehen und fahren dann die Spur immer wieder etwas (vielleicht 1m) versetzt ab, so dass der Schnewall nach jeder Fahrt etwas größer wird und etwas weiter richtung Rand geht. Das geht bei einer Straße ja noch so halbwegs, aber einen eher quadratischen Parkplatz so zu räumen ist total ineffizient.

Als wir ein Polizeiauto oder so an einem Ende über den Wall fahren sahen, hab ich es auch so probiert - und bin gescheitert. Mehrer Männer haben uns dann angeschoben, damit wir aus dem lockeren Schnee wieder rauskamen. Ich weiß aber nicht mehr, ob ich alle meine Schalter korrekt bedient hatte - richtig wäre gewesen: ESP an, GripControl an.

Beides (das Schneeräumen und das Feststecken) ist auch im Dashcam-Zusammenschnitt etwas zu sehen.

Alternatives Ziel wäre heute entweder Bitlis auf dem Weg zu Nemrut/Tatvan gewesen, die Wettervorhersagen für dort waren aber schlechter. Außerdem bräuchten wir den SL in Bitlis evtl. morgen als Alternative, falls die DSB in Nemrut/Tatvan nicht fährt.

Eine weitere Alternative wäre das Skigebiet "Merga Bütan" oder "Merga Büte" (man findet es unter beiden Namen im Netz) nahe der irakischen Grenze, oberhalb der Stadt Hakkâri - wenn das nicht offen wäre, hätten wir wenigstens noch eine neue und sicher geniale Landschaft abgefahren. Das war dann auch beides so, die Landschaft genial; die Skilifte trotz etlicher Anfänger (die zu Fuß aufstiegen) geschlossen. Abschnittsweise erinnerte mich das Tal vor Hakkari ja an die Anfahrt zum Elbrus...

Wenigstens war es neblig, wobei bei Sonne wären wir vmtl. den SL raufgelaufen, und wurden wieder auf "morgen" vertröstet. Hach, wenn wir das doch glauben könnten. Morgen wären wir lieber an der DSB in Tatvan .. Trotzdem, die Fahrt hier hin hat sich landschaftlich definitiv gelohnt, auch wenn wir nicht zum Skifahren gekommen sind.

Nebenbei war die Ortsdurchfahrt in Hakkari sehr anstrengend, weil viel Schnee und Schneematsch lag, wobei ich abschnittsweise wieder Trincerone ans Steuer ließ. Danach sind wir wieder zurück zum Vansee, genauer nach Tatvan, also diesmal auf die Westseite des Sees, gefahren.

Bild
^ Van-Hakkari

Bild
^ Van-Hakkari

Bild
^ Van-Hakkari (Stausee)

Bild
^ Van-Hakkari (Stausee)

Bild
^ Van-Hakkari

Bild
^ Van-Hakkari

Bild
^ Van-Hakkari - eine Burg hab ich in der Türkei bisher glaub ich noch keine gesehen ..

Bild
^ Van-Hakkari

Bild
^ Van-Hakkari; hier fährt man über einen ca. 2730-2770m hohen Pass.

Bild
^ Van-Hakkari

Bild
^ Van-Hakkari

Bild
^ Van-Hakkari

Bild
^ Van-Hakkari

Bild
^ Van-Hakkari

Bild
^ Van-Hakkari

Bild
^ Van-Hakkari

Bild
^ Nähe Hakkâri

Bild
^ Nähe Hakkâri

Bild
^ Nähe Hakkâri

Bild
^ Nähe Hakkâri

Bild
^ Nähe Hakkâri

Bild
^ Auffahrt Hakkâri

Bild
^ In Hakkâri; rechts die Autos sind auch hübsch eingschneit

Bild
^ In Hakkâri, eine Stadt auf einem Hochplateau mitten in den Bergen mit 60-80.000 Einwohnern!

Bild
^ Hakkâri

Bild
^ Auffahrt ins Skigebiet Merga Büte

Bild
^ Auffahrt ins Skigebiet Merga Büte

Bild
^ Das ist kein Wald, das sind Häuser: Die Stadt Hakkâri mit Smog

Bild
^ Hakkâri

Bild
^ Auffahrt ins Skigebiet Merga Büte

Bild
^ Kurz vorm Parkplatz empfängt uns ein heute leider geschlossener SL ..

Bild
^ .. eine in Bau befindliche DSB ..

Bild
^ .. ein Parkplatz voller Schulbusse ..

Bild
^ .. haufenweise Schulkinder auf Skiern und links noch ein ebenfalls geschlossener Ponylift

Bild
^ Der SL ist zwar kurz, sähe aber nett aus. Schade, dass der zu ist. Und warum man für die Kids nicht mal den Pony-Lift anschmeißt?!

Im Restaurant aßen wir etwas, zwei große Portionen Köfte (Fleischbällchen) um günstige 40 Lira (ca. 6,50 €) - zusammen, und Wasser und Tee nicht extra berechnet! Nachdem irgendwann klar war, dass sie für uns den Lift nicht anschmeissen würden .. wobei die Verständigung ja auch schlecht war. Vmtl. reden viele hier nur kurdisch und nicht mal türkisch, aber wenn wir wenigstens etwas türkisch reden würden, könnte man sich schon leichter verständigen...

Bild
^ Sat-Bild vom Skigebiet Merga Büte; links der SL und rechts die noch unfertige DSB. Wär schon ein sehr nettes Skigebiet hier.

Bild
^ Hakkâri

Bild
^ Hakkâri

Bild
^ Schneematsch in Hakkâri

Bild
^ Hakkâri

Bild
^ Hakkâri

Bild
^ Eingeschneite Laster am Straßenrand

Bild
^ Eine mächtige Felswand gegenüber

Bild
^ .. und tiefe Täler. Good bye, vielleicht eines Tages kommen wir wieder

Bild
^ Lage von Hakkari auf dem Sat-Bild

Bild
^ Lage von Hakkari und dem Skigebiet Merga Büte auf dem Sat-Bild

Das Tal verläuft auf ca. 1260m, Hakkari liegt auf ca. 1600-1800m, das Skigebiet mit der DSB erstreckt sich zwischen ca. 2500-2820m, die hohen Berge direkt neben dem Tal sind ca. 3200-3400m hoch und die Entfernung zum Irak beträgt ca. 35 km Luftlinie.

Bild
^ Im Tal unter Hakkâri, wieder richtung Van

Bild
^ Mächtige, senkrechte Felswand

Bild
^ Eiszapfen in den Tunnels

Sowohl vor und um Hakkari, wie auch um den Vansee, hatten wir viele Polizeikontrollen. In der Gegend wird quasi vor jeder Ortschaft kontrolliert - teilweise die Ausweise, teilweise wird man durchgewunken. Nur gut, dass hier recht wenig Autofahrer unterwegs sind ..


Trincerone wünschte sich heute eine Übernachtung im Hotel Crater, wo wir bei unserer letzten Reise bereits waren. Buchen mit booking ging diesmal nicht, hatten zudem Glück auf günstigere Vor-Ort-Preise (im Vergleich zu der türkischen Übernachtungsplattform). Das DZ mit ÜF kostete ca. 36,- €, die Gerichte beim Abendessen jeweils ca. 4-5 € und zumindest meines war sehr lecker.

Bild
^ Lecker Abendessen im Hotel in Tatvan - wenn auch diesmal eher asiatisch oder indisch als türkisch. Außer der Salat, Tomaten und Gurken waren typisch für unsere Türkeireise heuer.

Heutiger Dashcam-Video-Zusammenschnitt, z.B. mit dem Parkplatz in Abali (ab ca. 0:54) und der Fahrt durch Hakkari (ab ca. 4:50):

Direktlink


(Fortsetzung folgt.)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag (Insgesamt 3):
EKLWerna76Florian86
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/


Zurück zu „restliche Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste