Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

CN | Quer durch China - 20.12.2019-07.01.2020 | Teil I | Shanghai + Suzhou

remaining world, résiduaire monde, guardolo

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
Drahtseil
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1697
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 66 Mal

CN | Quer durch China - 20.12.2019-07.01.2020 | Teil I | Shanghai + Suzhou

Beitrag von Drahtseil » 02.02.2020 - 21:59

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Teil 1: Siehe unten ↓
Teil 2: CN | Quer durch China - 20.12.2019-07.01.2020 | Teil II | Huangshan + Hangzhou
Teil 3: CN | Quer durch China - 20.12.2019-07.01.2020 | Teil III | Zhangjiajie + Tianmenshan
Teil 4: CN | Quer durch China - 20.12.2019-07.01.2020 | Teil IV | Wulingyuan (Zhangjiajie National Forest Park)
--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vom 20.12.2019 bis 07.01.2020 stand China auf dem Reiseplan. Geplant war eine Tour durch das östliche China, also den bevölkerungsreicheren Teil des Landes.

Die Anreise erfolgte am Freitag per PKW. Am Holiday Parking, der sich auf der Südseite des Flughafens befindet, kann man sein Auto entsprechend der verreisten Zeit stehen lassen. Wir haben für 17 Tage genau 62 Euro gezahlt, was ich als durchaus fair betrachten würde. Vom Parkplatz gehts dann per Shuttlebus zum Terminal 1, von wo unser Lufthansa Flug LH728 Frankfurt [FRA] nach Shanghai [PVG] abgeht. Abflug in Frankfurt war dann abends um etwa 18:00 (nach chaotischem Boarding dank völlig überbuchter Maschine), Ankunft gegen 13:00 Uhr Ortszeit. Die Zeitverschiebung beträgt zwischen China und Deutschland 7h, im Sommer dank der Sommerzeit dann 8h.

Bild
Der geplante Urlaubsverlauf. Dabei wurde, bis auf den Rückflug, auf sämtliche innerchinesischen Flüge verzichtet und stattdessen alles mit der Bahn zurückgelegt, inkl. zweiter Nachtzüge, was sich als Premiere herausstellte. Das klappte in den 10 Tagen China zum Jahresanfang 2019 auch ganz gut, warum nicht also in größerem Maßstab probieren.

Bild
Abflug vom Lufthansa Gate Z52.

Bild
Auch wenns schlecht für die Umwelt ist, so ist es doch ein fantastisches Gefühl über den Wolken zu schweben.

Bild
Ankunft im verregneten Pudong, Flug war trotz verspätetem Start doch noch planmäßig angekommen.

Bild
Unsere Maschine, eine Boeing 747-8i. Leider nicht wie letztes Jahr die D-ABYT, sondern nur eine standardlackierte Maschine.

Bild
Obligatorische Fahrt mit dem Transrapid, welcher auch in China staatlich bezuschusst werden muss. Die Spitzengeschwindigkeit von knapp 500km/h wird nur zur Hauptverkehrzeit genutzt, ansonsten ist man mit "lediglich" 300 Sachen unterwegs. Die einfache Fahrt (2. Klasse) kostet pro Person etwa 50¥, was in etwa 6,50€ entspricht. Ob es das Geld wert ist? Ich würde ja sagen, einfach weil man mal damit gefahren sein muss. Zudem ist man mit der Metro doch recht lange unterwegs, so spart man doch etwa Zeit.

Bild
Blick aus dem Apartment, im Hintergrund erkennt man schwach den Pearl-Tower. Es war das selbe wie letzes Jahr, daher wussten wir was uns erwarten würde und waren entsprechend vorfreudig. Direkt an der Fußgängerzone gelegen, also im absoluten Zentrum, etwa 500m vom "Bund" entfernt.

Bild
Nach der Ankunft ging es dann an eben besagten Bund, die 2,6km lange Uferpromenade, welche sich entlang des Huangpu erstreckt. Weltbekannt für die nächtliche Skiline mit Pearl-Tower, Shanghai Tower, Shanghai World Financial Center und dem Jin Mao Tower. Leider am Tage etwas durch die tiefhängenden Wolken verdeckt.

Bild
Blick auf die Fußgängerzone, direkt rechts befindet sich das Apartment.

Bild
Die Altstadt von Shanghai, im Hintergrund der Shanghai Tower.

Bild

Bild

Bild
Nächtliche Skiline, bis 22:00 Uhr beleuchtet, danach werden konsequent alle Lichter ausgeschaltet.

Bild
Am nächsten Tag stand dann ein Tagesausflug in die bezirksfreie Stadt Suzhou sowie die dort in der nähe gelegene Wasserstadt an. Die Fahrt dorthin geht dank des genialen Nahverkehrnetzes innerhalb einer knappen Stunde mit einmaligem Umsteigen vom Zentrum aus direkt mit der Bahn.

Bild
Einer der unzähligen Verkaufsstände mit regionalen Lebensmitteln, teils sehr appetitlich, teils auch sehr gewöhnungsbedürftig. Vorallem der dort stark verbreitetet Stinke-Tofu richt dermaßen übel.

Bild
Auch das ist China. Einer der vielen Märkte, auf denen diverse Händler ihre Produkte anbieten. In diesem Fall einer der größten Fischmärkte in Suzhou. Absolut beeindruckend, allerdings sollte man besser nicht so genau hinsehen, die Hygiene ist durchaus ausbaufähig.

Bild
Von der Wasserstadt ins eigentliche Suzhou sind es dann aber noch ein paar Kilometer. Wir entschieden uns für die Fahrt einen Didi zu nehmen, die chinesische Version von Uber. Klappt, wenn man eine chinesische SIM-Karte hat, absolut problemlos. Man wählt seine Standort, wohin man möchte, wie viele Personen und seinen bevorzugten PKW Typ (Normal, Luxus oder Transporter/Kleinbus) und innerhalb einiger Minuten hat meinen einen Fahrer, der einen direkt abholt. Bezahlt wird dann, wie generell überall und alles direkt per Smartphone. Soweit das positive. Das negative ist, dass viele Fahrer das mittlerweile hauptberuflich machen, dementsprechend den ganzen Tag in ihrem Auto sitzen. Und da kommt es dann durchaus mal vor, dass man einen Fahrer erwischt, der zunächst ganz fit wirkt, dann allerdings nach 10-15 Minuten Autobahnfahrt plötzlich immermal wieder wegnickt. Ist ein absolut beschissenes Gefühl, wird uns aber noch einige male passieren.

Bild

Bild
Suzhou und Kostanz haben wohl eine Städtepartnerschaft, daher das Segelboot. Wir staunten allerdings nicht schlecht, als wir um die Ecke bogen und plötzlich dieses Boot vor uns sahen.

Bild

Bild
Auch abends sehr reizend. Wir haben dann dort in einem Restaurant noch eine Kleinigkeit gegessen, ehe es per Schnellzug direkt nach Shanghai zurückging.

Bild
Bahnhof von Suzhou, mit seinen 10,5 Mio. Einwohnern eine tyisch chinesische Stadt.

Bild
Am nächsten Morgen ging es dann nach Huangshang, was etwa 2 Stunden mit dem Hochgeschwindigkeitszug entfernt.

Bild
Der dortige Bahnhof, mit etwa 1,5 Mio. Einwohnern gehört die Stadt auch eher zu den kleineren.

Bild
Direkt am Bahnhof wird kräftig gebaut, generell wird gefühlsmäßig an jeder Ecke Wohnraum geschaffen. Und wenn, dann meist nicht nur einzelne Häuser sondern direkt ganze Siedlungen aus Hochhäusern.

Bild
Von Huangshan waren es dann nochmals knapp 45 Minuten mit dem Auto (Didi, diesmal nicht eingeschlafen, fit wäre aber auch übertrieben) nach Tangkoucun. Der Ort, welcher am Fuße der Huangshan Mountains, ist überwiegend von Hotels geprägt, welche im Sommer wohl auch gut ausgelastet sind. Im Winter waren wir aber die einzigen Touristen weit und breit, was uns sehr recht war.

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Drahtseil am 17.02.2020 - 20:22, insgesamt 5-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Drahtseil für den Beitrag (Insgesamt 9):
SkikaiserMt. CervinoAfSkitobistarliPistencruiserSnowworld-WarthWerna76bone
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"


Benutzeravatar
Af
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8370
Registriert: 30.01.2004 - 18:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Tirol
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: CN | Quer durch China - 20.12.2019-07.01.2020 | Teil I | Shanghai + Suzhou

Beitrag von Af » 03.02.2020 - 08:57

Wow. Toll bisher. Und das ganz ohne Skigebiete noch. Freue mich schon auf die nächsten Teile...
2011: HtPgWmSflSjZaSwHfAbHfHtSjKiKiKiKiHtSöSöSö
2012: HtSöSöSwZaWmWsRoSwRoRoAlHtRoAhStjRoSö
2013: KrIsRaWmRkBxAbAbAbAbAbRaRoTx
2014: MkRo
2015: KiSpRoRoRoZu
2016: RaClRoHtSö
2017: RaLaWsJoTx
2018: ClRaLaBaSwAlRaBaLaMuRaRa
2019: RaLa

Online
Benutzeravatar
Mt. Cervino
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3052
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 204 Mal

Re: CN | Quer durch China - 20.12.2019-07.01.2020 | Teil I | Shanghai + Suzhou

Beitrag von Mt. Cervino » 03.02.2020 - 10:28

Danke für diesen interessanten Bericht. Freue mich schon auf die Fortsetzung.
Ich sollte eigentlich diesen Freitag nach China Reisen (1 Tag Peking, 3 Tage Hangzhou). Hatte mich schon sehr gefreut nach 24 Jahren endlich mal wieder nach China zu kommen. Aber nun ist die Reise aufgrund des Corona Virus natürlich gestrichen worden.
Naja, aufgeschoben ist nicht aufgehoben...

Interessant ist dieses Bild für mich:
Drahtseil hat geschrieben:
02.02.2020 - 21:59
Bild
Nächtliche Skiline, bis 22:00 Uhr beleuchtet, danach werden konsequent alle Lichter ausgeschaltet.
Als ich im August 1995 in Shanghai war, stand der Perl Tower bereits, aber man konnte lediglich zur unteren Kugel rauf fahren, da der obere Bereich noch nicht fertiggestellt war. Aber auch dort hatte man schon eine tolle Aussicht.
Alle anderen auf dem Bild zu sehenden Häuser waren damals noch nicht gebaut. Man schaute damals vom Pearl Tower auf ein paar niedrige Häuser sowie hunderte Holzhüttchen in dem die Menschen sehr armselig lebten.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (FR) / Valberg (FR) / Rosiere-Thuile (IT/FR) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/FR)

Murksey
Massada (5m)
Beiträge: 11
Registriert: 15.10.2019 - 21:39
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 13
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: CN | Quer durch China - 20.12.2019-07.01.2020 | Teil I | Shanghai + Suzhou

Beitrag von Murksey » 10.02.2020 - 10:48

*Klugscheiß-Modus an*

Dein Flugzeug war keine 747-400, sondern eine 747-8i, zu erkennen an den gezackten Triebwerksauslässen.

*Klugscheiß-Modus aus*

Toller Bericht!

Online
Benutzeravatar
Mt. Cervino
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3052
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 204 Mal

Re: CN | Quer durch China - 20.12.2019-07.01.2020 | Teil I | Shanghai + Suzhou

Beitrag von Mt. Cervino » 10.02.2020 - 11:03

Murksey hat geschrieben:
10.02.2020 - 10:48
*Klugscheiß-Modus an*

Dein Flugzeug war keine 747-400, sondern eine 747-8i, zu erkennen an den gezackten Triebwerksauslässen.

*Klugscheiß-Modus aus*

Toller Bericht!
*Klugscheiß-Modus noch mal an*

.... und an dem deutliche längeren Upper-Deck mit 25 Fenstern (747-8i) vs. 15 Fenstern bei der 747-400.

*Klugscheiß-Modus aus*
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (FR) / Valberg (FR) / Rosiere-Thuile (IT/FR) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/FR)

Benutzeravatar
Drahtseil
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1697
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: CN | Quer durch China - 20.12.2019-07.01.2020 | Teil I | Shanghai + Suzhou

Beitrag von Drahtseil » 10.02.2020 - 12:04

Habt ihr natürlich völlig Recht, ist korrigiert, danke!
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"

Antworten

Zurück zu „restliche Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast