Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Eine US-amerikanische Sommerliftesafari | Juni 2013

remaining world, résiduaire monde, guardolo

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
noisi
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3967
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 302 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eine US-amerikanische Sommerliftesafari | Juni 2013

Beitrag von noisi » 05.08.2013 - 08:47

Sehr interessante Doku, vielen Dank.
Ist aber nicht so, dass du jetzt nur wegen der Lifte in den Staaten warst?
starli hat geschrieben:Mannmannmann, machen die ein Theater ... andererseits, bei uns macht man's halt einfach - und wenn man nachfragen würde, würde man mancherorts sicher auch negative Antworten bekommen.
Bei uns kann man fürs einfach machen auch nich hinterrücks erschossen werden :wink:
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.


münchner
Olymp (2917m)
Beiträge: 2923
Registriert: 21.02.2008 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Eine US-amerikanische Sommerliftesafari | Juni 2013

Beitrag von münchner » 05.08.2013 - 11:43

noisi hat geschrieben:Sehr interessante Doku, vielen Dank.
Ist aber nicht so, dass du jetzt nur wegen der Lifte in den Staaten warst?
Nein, ganz im Gegenteil, auch wenn das bei der Menge an besuchten Gebieten unwahrscheinlich erscheinen mag.

Es fing an mit günstigen Flügen, die einen Zwischenstopp in Philly und den Besuch des Six Flags Parks ermöglichten. Der weitere Verlauf über Denver und ein Zwischenstopp irgendwo in den Rockies war zwar wieder geplant, aber die Mengen an Zielen ergab sich dann teilweise auch zufällig.

Ich denke ein rein auf Lifte ausgelegter Urlaub würde anders aussehen.

Benutzeravatar
noisi
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3967
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 302 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eine US-amerikanische Sommerliftesafari | Juni 2013

Beitrag von noisi » 05.08.2013 - 12:00

münchner hat geschrieben:
noisi hat geschrieben:Sehr interessante Doku, vielen Dank.
Ist aber nicht so, dass du jetzt nur wegen der Lifte in den Staaten warst?
Nein, ganz im Gegenteil, auch wenn das bei der Menge an besuchten Gebieten unwahrscheinlich erscheinen mag.
Es fing an mit günstigen Flügen, die einen Zwischenstopp in Philly und den Besuch des Six Flags Parks ermöglichten. Der weitere Verlauf über Denver und ein Zwischenstopp irgendwo in den Rockies war zwar wieder geplant, aber die Mengen an Zielen ergab sich dann teilweise auch zufällig.
Ich denke ein rein auf Lifte ausgelegter Urlaub würde anders aussehen.
:wink: OK. Wirkt wohl vor allem auch deshalb so, weil deine anderen Ziele nicht Inhalt des Berichts sind.

Finde die Bilder teilweise schon kurios, ich wähne mich zum Teil in einem kitschigen, auf Wilden Westen getrimmten Erlebnispark - z.B. das Bild mit den alten Gondeln auf rotem Grund. Der Unterschied ist nur, es ist echt!
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

münchner
Olymp (2917m)
Beiträge: 2923
Registriert: 21.02.2008 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Eine US-amerikanische Sommerliftesafari | Juni 2013

Beitrag von münchner » 05.08.2013 - 21:32

noisi hat geschrieben::wink: OK. Wirkt wohl vor allem auch deshalb so, weil deine anderen Ziele nicht Inhalt des Berichts sind.
Das hat zwei Gründe: ich weiß nicht, ob solche Bilder hier von allgemeinem Interesse sind und zudem können Fotos nicht diese Ausmaße wie z.B. am Grand Canyon wiedergeben. Man muss es einfach selbst gesehen haben.

münchner
Olymp (2917m)
Beiträge: 2923
Registriert: 21.02.2008 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Eine US-amerikanische Sommerliftesafari | Juni 2013

Beitrag von münchner » 24.08.2013 - 19:24

Bild
Zuletzt geändert von münchner am 31.12.2014 - 13:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
wetterstein
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 552
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Seefeld in Tirol
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Eine US-amerikanische Sommerliftesafari | Juni 2013

Beitrag von wetterstein » 24.08.2013 - 20:19

Danke für den tollen Bericht! 6$ sind in Anbetracht des enormen Erhaltungsaufwandes der Cable Cars eigentlich schon angemessen. Das Förderseil muss ja durch eine Unmenge von unterirdischen Seilrollen geführt werden und der Verschleiss beim Kuppelvorgang dürfte auch nicht zu vernachlässigen sein. Eigentlich ein Wunder, dass es diese Bahnen noch gibt....

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17676
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 110
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 760 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eine US-amerikanische Sommerliftesafari | Juni 2013

Beitrag von starli » 25.08.2013 - 17:58

Cool. Die "KSSB" wäre tatsächlich einer der Hauptgründe, warum ich mal nach USA fliegen würde. Dass man heutzutage noch auf den Trittbrettern mitfahren darf, ist schon interessant. Dass es da Kreuzungen gibt (und wie die dann funktionieren) war mir auch neu. Sehr interessant auch die alten Straßenbahnen und natürlich auch die runde Rolltreppe ;)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/


Benutzeravatar
whiteout
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2394
Registriert: 28.06.2012 - 15:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Eine US-amerikanische Sommerliftesafari | Juni 2013

Beitrag von whiteout » 26.08.2013 - 10:13

Also an den FBMs hat sich wohl seit 1988 auch nichtsmehr geändert!

Bild

Bild

Bild

Ist schon eine "ganz besondere" Anlage.Würde ich sofern ich mal in die USA komme auch mal fahren.
Saison 2016/2017: 24 Skitage
5x Pitztal - 4x Kleinwalsertal - 5x Stubai - 2x Fellhorn - 2x Nebelhorn - 2x Flumserberg - 1x Bolsterlang - 1x Ofterschwang - 1x Laax - 1x SkiArlberg - finished!

Benutzeravatar
wso
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1382
Registriert: 11.10.2005 - 12:13
Skitage 17/18: 40
Skitage 18/19: 38
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bern/Sedrun
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eine US-amerikanische Sommerliftesafari | Juni 2013

Beitrag von wso » 06.11.2013 - 02:20

Mannmannmann, machen die ein Theater ... andererseits, bei uns macht man's halt einfach - und wenn man nachfragen würde, würde man mancherorts sicher auch negative Antworten bekommen.
Ich habe die meisten "No-Trespassing"-Schilder einfach missachtet, wenn es nicht extrem abgechlossen war - im Notfall kann man sich einfach dumm stellen, "Sorry, I'm from Europe and got lost" hilft fast immer weiter 8) Erschossen wird man zum Glück nur im Film.

In dieser Gegend Colorados warst du nicht zufällig, oder? Wäre gespannt, das davon noch steht oder herumliegt. (Das war 2006)

Und - bei uns waren die Scenic Gondola Rides im Mammoth im September 2013 (Seite 2 dieser Galerie) leider schon zu, schade, wäre gern da hoch gefahren.

Lesetipp: Meine LSAP-Erlebnisse in New England Teil 1 / Teil 2
Bilder von Skiliften und anderen Seilbahnen: http://www.skiliftfotos.ch
... und andere Geschichten gibt es auf Twitter, auf Instagram und im Blog. Unsere Webcams in und um Sedrun: sedruncam.ch

münchner
Olymp (2917m)
Beiträge: 2923
Registriert: 21.02.2008 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Eine US-amerikanische Sommerliftesafari | Juni 2013

Beitrag von münchner » 08.11.2013 - 22:37

wso hat geschrieben:
Mannmannmann, machen die ein Theater ... andererseits, bei uns macht man's halt einfach - und wenn man nachfragen würde, würde man mancherorts sicher auch negative Antworten bekommen.
Ich habe die meisten "No-Trespassing"-Schilder einfach missachtet, wenn es nicht extrem abgechlossen war - im Notfall kann man sich einfach dumm stellen, "Sorry, I'm from Europe and got lost" hilft fast immer weiter 8) Erschossen wird man zum Glück nur im Film.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn man sich an die Regeln hält und freundlich ist (auch gegenüber den Cops), man nie Probleme hat und oft sogar noch mehr Infos bekommt. Diese Tour hier war dafür ein sehr gutes Beispiel. Ich bin sicher nicht obrigkeitshörig, aber in den USA halte ich mich nach Möglichkeit an die Gesetze und laufe nicht einfach auf fremde Grundstücke.
wso hat geschrieben:In dieser Gegend Colorados warst du nicht zufällig, oder? Wäre gespannt, das davon noch steht oder herumliegt. (Das war 2006)
War auch eine Idee, aber irgendwo habe ich Bilder gefunden und da war außer der Talstation nichts mehr vorhanden (auch auf Google Earth, aber genau diese Straße fehlt jetzt plötzlich). Zudem lag es nördlich der I70 und wir waren mit Marble ja eher Richtung Süden unterwegs.
wso hat geschrieben:Lesetipp: Meine LSAP-Erlebnisse in New England Teil 1 / Teil 2
Danke für den Link, hatte ich ja auch schon kommentiert. Eine Reise nach NE ist auch bereits wieder in Planung, da gibt es noch ein paar Schmankerl.

Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Eine US-amerikanische Sommerliftesafari | Juni 2013

Beitrag von Chasseral » 11.04.2014 - 12:31

münchner hat geschrieben:... Holzachterbahnen scheinen auf eine gewisse Art zu faszinieren, aber anders als bei Liften bin ich bei Achterbahnen nicht so sentimental gegenüber historischen anmutenden Gefährten. Ist zwar nett, aber ich brauche doch eher den ordentlichen Wumms. ...
Schon von daher verständlich, dass nahezu alle derzeit in Betrieb befindlichen Holzachterbahnen keine historischen Oldtimer sind, sondern topmoderne Anlagen, welche allenfalls aufgrund ihrer skurrilen Holzkonstruktion ein nostalgisches Flair bieten. Ihre Daseinsberechtigung haben die Holzachterbahnen aber weniger aufgrund ihres Retro-Charmes, sondern vor allem aufgrund ihres doch völlig anderen Fahrgefühls.
Ich hoffe nur, dass sich nicht der Trend zur Hybridbahn verstärkt aufgrund des vermeintlichebn Drucks, auch bei Holzbahnen immer ausgefallenere Fahrfiguren ermöglichen zu müssen. Die Stahlverstärkung der Schienen macht doch einen gtuen Teil des Holzfeelings zunichte. Dann lieber gleich eine gescheite Stahlachterbahn.
Dennoch bin ich begeistert von den richtig guten Holzbahnen. Und El Toro gehört nach Fachmeinung eindeutig dazu. Deshalb bin ich irritiert, dass El Toro von deiner Seite kaum erkennbare Würdigung findet, du dich stattdessen auf Kingda Ka fokussiert hat. Ich bin zwar weder die eine noch die andere gefahren, aber Kingda Ka übt mit seiner elemntearmut und seinem überschaubarem Layout keinen sonderlichen Reiz auf mich aus, die unbedingt fahren zu müssen.

p.s.: Eben habe ich erstmals im Leben in die Rubrik Sommerberichte/restliche Welt geschaut.
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Eine US-amerikanische Sommerliftesafari | Juni 2013

Beitrag von Chasseral » 11.04.2014 - 12:36

münchner hat geschrieben:... Im Hintergrund ist hier noch die Bahn Bizarro zu sehen, eine der drei wirklich guten Bahnen in diesem Park ...
Welches sind die drei wirklich guten Bahnen? Kingda Ka, Bizarro und ...?
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

münchner
Olymp (2917m)
Beiträge: 2923
Registriert: 21.02.2008 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Eine US-amerikanische Sommerliftesafari | Juni 2013

Beitrag von münchner » 11.04.2014 - 15:40

Chasseral hat geschrieben:
münchner hat geschrieben:... Im Hintergrund ist hier noch die Bahn Bizarro zu sehen, eine der drei wirklich guten Bahnen in diesem Park ...
Welches sind die drei wirklich guten Bahnen? Kingda Ka, Bizarro und ...?
GREEN LANTERN, das Konzept in einer Achterbahn zu stehen hat mir wirklich gut gefallen.

Zu den Holzachterbahnen kann ich nicht viel sagen, das hat mich nie so richtig interessiert. Bei Kingda Ka liegt für mich der Reiz in der extremen Beschleunigung und der Höhe, aber ansonsten bietet die Anlage natürlich relativ wenig (auch die Airtime ist überschaubar).


Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Eine US-amerikanische Sommerliftesafari | Juni 2013

Beitrag von Chasseral » 12.04.2014 - 22:16

Green Lantern stand vorher in einem anderen Park, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

Antworten

Zurück zu „restliche Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast