Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

CN / Mutianyu - Great Wall Cable Car

remaining world, résiduaire monde, guardolo

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
Drahtseil
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1622
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 13 Mal

CN / Mutianyu - Great Wall Cable Car

Beitrag von Drahtseil » 16.03.2019 - 12:59

comp_DSC06349.jpg
Anfang des Jahres hatte ich das Glück, einige Tage nach China fliegen zu können. Gerade aus seilbahntechnischer Sicht ist China interessant, stehen dort doch einige interessante und herausragende Bahnen:

- Tunnelbahn von Huashan
- Die über 7km lange Kabinenbahn von Zhangjiajie.
- Dagu Glacier Gondola, die mit 4.843m höchstgelegene Seilbahn der Welt.
- ...

Diese Liste ließe sich sicher noch um einige Punkte erweitern.


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Die chinesische Mauer, im chinesischen 萬里長城 / 万里长城 genannt, ist ein historischer Schutzwall mit dessen Bau zu beginn des 7. Jahrhunderts vor Christus begonnen wurde. Er diente ursprünglich dazu, die die nomadischen Reitervölker aus dem Norden des chinesischen Kaiserreichs fernhalten und die Bevölkerung vor Raubüberfällen und Angriffen zu schützen. Insgesamt hat(te) die Mauer mit allen Neben- und Parallelschutzwällen sowie Naturgrenzen (Flüssen, Klippen, ...) eine Länge von 21.196,18 Kilometer und umfasst 43.721 Einzelobjekte und Standorte. Dabei sind jedoch viele Abschnitte in einem sehr schlechten Zustand, teilweise stehen nur noch die Fundamente. Seit Jahren wird die Restaurierung der Mauer von der chinesischen Regierung stark finanziell unterstützt, stellt sie doch einen wichtigen Faktor für den chinesischen Tourismus dar.

Zu den bekanntesten Abschnitten zählt der Mauerabschnitt von Mutainyu. Er gilt als einer der am besten restaurierten Abschnitte und zählt dadurch auch zu den bekanntesten. Im Westen besteht eine Verbindung mit dem Juyongguan-Abschnitt, im Osten mit dem Gubeikou-Tor. Seinerzeit diente dieser Mauerabschnitt als nördliche Verteidigungswall der Provinz Peking. Baubeginn war im 6. Jahrhundert während der Nördlichen Qi-Dynastie und über 1 Jahrtausend jünger als die ersten Mauerabschnitte. Die überwiegend aus Granit errichtetet Mauer besteht in diesem Abschnitt aus 22 Wachtürmen und hat eine durchschnittliche Höhe von etwa 7 Metern bei einer Kronenbreite von 4-5 Metern. Besonders an diesem Abschnitt sind die beidseitigen Zinnen, die es erlaubten, die Mauer gegen Angriffe aus beiden Richtungen zu schützen.


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Die Anreise erfolgte direkt aus Peking, von dort fahren einige Shuttlebusse zur chinesischen Mauer. Fahrzeit für die etwa 75 Kilometer beträgt gut 1,5h. An der Mauer angekommen muss man eigentlich in die dortigen Zubringerbusse umsteigen, diese bringen einen vom Busparkplatz bis zum Eingangsbereich.

comp_DSC06303.jpg
^^ Übersicht über die gesamte Anlage. Erschlossen wird dieser Bereich der chinesischen Mauer in diesem Bereich von zwei Seilbahnen. Zum einen von einer fixen Doppelsesselbahn, zum anderen von einer kuppelbaren Kabinenbahn. Begehbar ist an diesem Abschnitt der Mauer offiziell der Bereich von Turm 1 bis 20, wobei der Bereich von Turm 14-20 als der interessantere gilt.
comp_DSC06441.jpg
^^ Eingangsbereich mit Ticketkontrolle, die Sesselbahn geht schon kurz vorher rechts ab. An dieser besteht auch die Möglichkeit, eine Art Sommerrodelbahn zu nutzen.
comp_DSC06304.jpg
^^ Erster Blick auf die knapp 800m lange Trasse. Insgesamt werden gut 220 Höhenmeter überwunden.
comp_DSC06306.jpg
^^ Talstation.
comp_DSC06308.jpg
^^ Optisch kommt die Bahn trotz ihres Alters sehr gut daher, was mitunter auch daran liegt, dass diese Bahn schon oftmals das Ziel von wichtigen und berühmten Personen war.
comp_DSC06311.jpg
comp_DSC06312.jpg
^^ Sowohl Abspannung wie auch Antrieb befinden sich in der Talstation, die Bergstation besteht aus einer fixen Umlenkung.
comp_DSC06316.jpg
^^ Hersteller dieser doch sehr nach Doppelmayr aussehenden Bahn mit Baujahr 1986 war NipponCable, die Fahrbetriebsmittel stammen aus dem Hause CWA.
comp_DSC06320.jpg
comp_DSC06322.jpg
comp_DSC06325.jpg
comp_DSC06326.jpg
^^ Interessant ist, dass hier auf dem Aufkleber jede Kabine einzeln aufgeführt ist.
comp_DSC06327.jpg
^^ Wie angesprochen wurden die Kabinen schon von einige prominenten Personen genutzt, die Kabinen sind dann von außen mit Aufklebern der jeweiligen Personen markiert worden.
comp_DSC06330.jpg
comp_DSC06332.jpg
comp_DSC06333.jpg
comp_DSC06335.jpg
comp_DSC06414.jpg
^^ Kurz vor der Bergstation taucht dann rechts die Mauer aus.
comp_DSC06337.jpg
comp_DSC06338.jpg
comp_DSC06341.jpg
^^ Einfahrt Bergstation.
comp_DSC06342.jpg
comp_DSC06343.jpg
comp_DSC06348.jpg
^^ "AAAAA Tourist Attractions of China" ist eine in China verwendete Klassifizierung für Sehenswürdigkeiten, welche vom Ministerium für Kultur und Tourismus vergeben wird. Die Klassifizierung reicht dabei von A (1A) bis AAAAAA (5A) und spiegelt die historische bzw. touristische Wichtigkeit sowie den allgemeinen Zustand der Sehenswürdigkeit wieder.
comp_DSC06349.jpg
^^ Der Abschnitt geht offiziell bis zum mittleren Turm des "senkrechten" Abschnittes in der Bildmitte, ab dort wird es dann auch wirklich steil. Das weitergehen ab dort wird dann zwar nicht explizit verboten, allerdings nimmt der Zustand der Mauer danach schlagartig ab.
comp_DSC06364.jpg
comp_DSC06361.jpg
comp_DSC06392.jpg
comp_DSC06358.jpg
comp_DSC06356.jpg
^^ Der angesprochenen Mauerzustand außerhalb des touristischen Bereiches. In diesem Bereich noch sehr gut, einige Meter später fehlen auch hin und wieder ganze Mauerteile.
comp_DSC06365.jpg
^^ Zurück am Bereich der Bergstation.
comp_DSC06393.jpg
^^ Von dort lässt sich auch der Sessellift erkennen.
comp_DSC06378.jpg
comp_DSC06386.jpg
comp_DSC06389.jpg
comp_DSC06394.jpg
comp_DSC06396.jpg
comp_DSC06399.jpg
^^ Nach knapp 3 Stunden ging es dann auch wieder zurück ins Tal.
comp_DSC06400.jpg
comp_DSC06401.jpg
comp_DSC06402.jpg
^^ Auch hier alles sehr gepflegt und sauber.
comp_DSC06404.jpg
comp_DSC06405.jpg
comp_DSC06408.jpg
^^ Abgestellte Kabinen, im Hintergrund eine Hälfte der Ersatzscheibe.
comp_DSC06411.jpg
comp_DSC06413.jpg
comp_DSC06415.jpg
comp_DSC06416.jpg
comp_DSC06422.jpg
comp_DSC06426.jpg
comp_DSC06429.jpg
comp_DSC06432.jpg
comp_DSC06433.jpg
comp_DSC06436.jpg
^^ Einfahrt Talstation.
comp_DSC06439.jpg
^^ Letzter Blick zurück bevor es wieder nach Peking ging.
Zuletzt geändert von Drahtseil am 18.03.2019 - 14:54, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Drahtseil für den Beitrag (Insgesamt 7):
GreithnerBaberde361ChrisB1starliFlorian86icedteaGIFWilli59
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"


Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 739
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 29
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 588 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal
Kontaktdaten:

Re: CN / Mutainyu - Great Wall Cable Car

Beitrag von Florian86 » 18.03.2019 - 11:45

Interessante Bahn. :-) Die 600 Höhenmeter auf 800m Trassenlänge kommen mir sehr steil vor. Wie war das beim Mitfahren?
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh

Benutzeravatar
Drahtseil
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1622
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: CN / Mutianyu - Great Wall Cable Car

Beitrag von Drahtseil » 18.03.2019 - 14:53

Hast natürlich recht, die Daten stammen von Lift-World. Hab jetzt grad nochmal nachgemessen & korrigiert.
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"

Benutzeravatar
Zottel
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2546
Registriert: 13.03.2006 - 16:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bochum
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: CN / Mutianyu - Great Wall Cable Car

Beitrag von Zottel » 19.03.2019 - 13:55

Danke für den aussergewöhnlichen Bericht. Kannst du Fotos vom Sessellift nachliefern?

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2679
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: CN / Mutianyu - Great Wall Cable Car

Beitrag von Mt. Cervino » 19.03.2019 - 15:13

Danke für diesen Bericht. Da werden Erinnerungen an meine Besuch an der Great Wall 1995 wach.
Ich war allerdings in Badaling und dort gab es keinen Lift.
Mir ist noch deutlich in Erinnerung, wie steil die Mauer teilweise am Hang hoch/runter verläuft. Ähnlich wie bei dir in Mutianyu konnte man in Badaling damals auch eine intakte Mauer vorfinden, die nach ein paar hundert Meter, abseits der normalen Begehungsgrenze der Mauer sehr schnell in einem deutlich schlechteren Zustand war. Nach ca. 1 km war die Mauerkrone oben nicht mehr bedeckt, so dass man rechts und links die Mauer hatte, dazwischen aber nur Erde auf der man laufen konnte.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Heuberg-Ifen-Talllifte-Kanzelwand (AT) / Oberstdorf-Fellhorn-Söllereck (DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Heuberg-Ifen-Talllifte-Walmendingerhorn (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH)

Benutzeravatar
Drahtseil
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1622
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: CN / Mutianyu - Great Wall Cable Car

Beitrag von Drahtseil » 16.04.2019 - 11:31

Zottel hat geschrieben:
19.03.2019 - 13:55
Kannst du Fotos vom Sessellift nachliefern?
Nein, leider nicht. Die Talstation war nur mit Ticket erreichbar und bis zur Bergstation wollten wir nicht extra noch laufen, da dieser Teil wenig spektakulär ist.
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"

Antworten

Zurück zu „restliche Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast