Crater-Lake-Nationalpark Juli 2021

remaining world, résiduaire monde, guardolo
Forumsregeln
Benutzeravatar
Tiob
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1042
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Crater-Lake-Nationalpark Juli 2021

Beitrag von Tiob » 15.09.2021 - 16:36

Der Crater Lake Nationalpark umfasst im Wesentlichen den Namensgebenden Crater Lake. Der Crater Lake entstand durch die Füllung einer vulkanischen Caldera. Der See hat eine durchschnittliche Tiefe von 350 m, und ist im tiefsten Punkt 594 Meter tief. Damit ist er der tiefste See der USA und der zweit tiefste Nordamerikas. Der Crater Lake ist berühmt für seine tiefblaue Farbe. Größtes Highlight ist die 50 km lange Ringstraße mit ihren vielen Aussichtspunkten die insgesamt 1200 Höhenmeter überwindet.

Bild
Pumice Desert am Eingang des Parkes


Bild


Bild
Blick in Richtung Norden


Bild
In der Mitte des Sees liegt "Wizard Island"


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild
Die 60-90 m hohen Pinnacles entstanden durch das Entweichen von Gasen nach einem Vulkanausbruch


Bild


Bild


Bild


Bild

Fazit: Der Crater Lake lohnt sich für einen Tagesausflug. Für mehr als einen Tag finde ich ihn mangels Wandermöglichkeiten und weiterer Highlights aber zu langweilig.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tiob für den Beitrag (Insgesamt 2):
icedteastarli


skilinde
Wurmberg (971m)
Beiträge: 990
Registriert: 25.05.2007 - 08:42
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Crater-Lake-Nationalpark Juli 2021

Beitrag von skilinde » 15.09.2021 - 17:53

Danke.

Das war aber sehr diesig (oder Rauch?) bei Dir.

Für mich ist der Crater Lake landschaftlich herausragend und das Highlight im Nordwesten.

So sind die Unterschiede in den Sichtweisen - und das ist auch gut so!

Hast Du keine Bootstour gemacht? völlig andere Perspektiven (Wasserfälle, etc.) und wir waren damals für 1,5 Std alleine auf Wizard Island.

Wanderungen gibt es aber schon einige… aber natürlich deutlich weniger als im Mount Rainier NP.
Dateianhänge
52ABC39C-F48F-4325-AA28-33B0139E971B.jpeg
2EB94D14-D842-4318-939D-76442492312D.jpeg
EE3F5C75-AE72-4915-BEED-FACF0E6A126A.jpeg
16E8EC66-C126-4091-B191-C6D6F5CFBCAC.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor skilinde für den Beitrag:
Tiob

2012/2013 - 23 Tage: NSW (3), Bregenzer Wald (6), Hochhäderich, Kleinwalsertal, Bialka, Sella (7), Alpe Lusia, San Martino (3)
2013/2014 - 13 Tage: Zillertal (4), Feldberg (1), Sella (8)
2014/2015 - 20 Tage: Bialka (2), Serfaus-Fiss-Ladis (6), Sella (7), Bormio (3), NSW (2)
2015/2016 - 15 Tage: Kitzsteinhorn (1), die Sella (7), Saalbach (7)
2016/2017 - 13 Tage: Stubaier (2), Ischgl (3), See (1), Sella (7)
2017/2018 - 14 Tage: Bialka (4), Saalbach (2), Sella (7) + La Bresse (1)
2018/2019 - 9 Tage: Sella (7), Tiroler Zugspitze (2)
2019/2020 - 14 Tage: Sella (12), Catinaccio (1), Carezza (1)
2020/2021 - 3 Tage: 3xNSW Hundseck - Rent your own skilift (2xTag/1xNacht)

Benutzeravatar
Tiob
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1042
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Re: Crater-Lake-Nationalpark Juli 2021

Beitrag von Tiob » 15.09.2021 - 23:03

skilinde hat geschrieben:
15.09.2021 - 17:53
Danke.

Das war aber sehr diesig (oder Rauch?) bei Dir.

Für mich ist der Crater Lake landschaftlich herausragend und das Highlight im Nordwesten.

So sind die Unterschiede in den Sichtweisen - und das ist auch gut so!

Hast Du keine Bootstour gemacht? völlig andere Perspektiven (Wasserfälle, etc.) und wir waren damals für 1,5 Std alleine auf Wizard Island.

Wanderungen gibt es aber schon einige… aber natürlich deutlich weniger als im Mount Rainier NP.
In der Tat gab es zu diesem Zeitpunkt schon kleinere Waldbrände in Nordkalifornien was leider die Sicht getrübt hat. Es wurden bedauerlicherweise keine Bootstouren angeboten aufgrund der Pandemie. Die NP waren gefühlt der letze Ort in den USA in dem es noch Corona Restriktionen gab.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tiob für den Beitrag:
skilinde

Antworten

Zurück zu „restliche Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste