Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

INFO / aktuelle Betriebssituation auf den Gletschern


Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Gesperrt
Emilius3557
Namcha Barwa (7756m)
Beiträge: 7881
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Beitrag von Emilius3557 » 11.11.2002 - 13:36

Also wenn wie zur Zeit die Nullgradgrenze bei 2000 m. liegt, dann dauert das noch mit den Abfahrten zu den Mittelstationen, denn beschneien geht bei so warmen Temperaturen bekanntlich auch nicht so toll.
War im November 1998 am Stubai, da konnt man schon am 7.11. bis zur Mittelstation runter fahren (4a offen, 3 inoffiziell ging aber).
In Hintertux liegt die Talstation der 6 SB einfach zu tief, 1950 m. um die jetzt schon aufmachen zu können. Die bräuchten einen Lift von weiter oben an der Spannagelabfahrt um wieder zum Gletscher rauf zu kommen. Z.B. DSB Lärmstange oder eine KSB von dessen Talstation zum Tuxer-Ferner-Haus. Die Talstation Lärmstange liegt immerhin schon auf 2120 m. da dürfte es besser gehen als auf 1950.


Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5380
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal

Mölltaler Gletscher...

Beitrag von miki » 11.11.2002 - 14:44

...am Sonntag, 10. 11.:

Die Mölltaler haben schon die 'Gletscher - Talabfahrt' (das ist die Piste bis zur Talstation Gondelbahn = Bergstation Tunnelbahn) offen! Und das in voller Breite (50 m) und ganz ohne Steine. Bei einer Höhe von 2200 m und Südlage der Piste eine beachtliche Leistung! Von Schareck - Gipfel ergibt das 900 Hm, wer kann z.Z. noch sowas anbieten? In .at wahrscheinlich keiner! Oben sind noch die 6KSB uns 2 DSB in Betrieb, wartezeiten 5 Minuten an der Gondel vormittags, dann praktisch null :-)! Alle Pisten sind in Super - Zustand mit 20 - 30 cm Neuschnee, alles was sich nicht auf dem Gletscher befindet, ist perfekt beschneit (20 Schneekanonen, in den vergangenen kalten Tagen rund um die Uhr in Betrieb, ergeben eine beachtliche Schneedecke in dem doch recht kleinen Skigebiet).

Obwohl für die meisten von euch zu weit entfernt, ist das Skigebiet absolut zu empfehlen. Praktisch keine SCHL mehr, 100% Beschneiung, leider etwas klein. Aber auch das soll sich in den kommenden Jahren ändern - es gibt einiges an tollen Projekten 8-). Durch die Lage der Pisten (Südwest bis Südost) ist die Sicht auf den Pisten auch noch nach 16 Uhr hervorragend (ich kann mich an manche nördlich gerichtete Pisten erinnern, wo es schon um 15 Uhr sehr dunkel war). Natürlich hat die Südlage im Frühjahr und Sommer auch ihre bekannten Nachteile - man kann nicht alles gleichzeitig haben...

Michael Meier
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7334
Registriert: 18.06.2002 - 21:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

So der Hit

Beitrag von Michael Meier » 11.11.2002 - 17:39

So der Hit find ich den Mölltaler Gletscher nicht! Sommerskigebiet! Hat aber diesen Frühling schon im April den Löffel abgegeben! Mit ausnahme der neuen 6er Sesselbahn (Leitner) Sind alles Lahme Lift! Die kurze fixe 4er Sesselbahn Schwarzkopf (Girak 765m lang, 277m HD, 2400p/h, 2.6m/s, 14 Stützen) Ist nicht grad der Renner! Auch der fixe 2er auf da Schreck ist Lahm! Der neue 2er Panoramalift hättens sie sich Sparen können! Und der Wurtenkaser ist auch zu kotzen! Die von dir angesprochene erweiterung auf die Zirkitzenscharte ist auch ein Witz! Da die Strecke nur gard 600m ist! Dahinter ist dan Nationalpark! Da kann man nicht bauen!

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5380
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal

Beitrag von miki » 12.11.2002 - 09:33

@Michael: naja, jeder hat seine Meinung und ich habe nicht vor, Werbung für den Mölltaler Gletscher zu machen - ich kriege vom Schultz auch nichts geschenkt! Ich bin seit der Eröffnung des Skigebietes im Jahr 1987 fast jedes Jahr wenigstens einmal dort (ist auch der einzige Gletscher, den mas aus SLO in 2 - 3 Stunden erreicht) und wenn ich sehe, wie sich das Skigebiet in den letzten Jahren entwickelt hat, bin ich doch fasziniert! Vor 1997 gab es ja nur die 6GUB und 2 SCHL!

Das sie 'diesen Frühling schon im April den Löffel abgegeben' haben, stimmt aber nicht: Skibetrieb gab es bis 20. 5. (alle Lifte + Pisten in Betrieb), dann Revision bis 15. 6., danach wieder Skibetrieb im oberen Bereich (leider nur bis ca. Mitte Juli, der heurige Juni war ja extrem heiss :-( )

Benutzeravatar
oli
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3282
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Beitrag von oli » 14.11.2002 - 14:57

Heute ist es wohl amtlich. Im Stubai ist die Abfahrt zur Mittelstation geöffnet. Und wir sind am übernächsten Wochenende da. Hoffentlich bringt der Föhn noch ein wenig Schnee und nicht nur Regen. Wenn jemand noch was aktuelles hat. Bin für jeden Hinweis dankbar.

Benutzeravatar
schlitz3r
Moderator
Beiträge: 775
Registriert: 05.08.2002 - 19:34
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von schlitz3r » 15.11.2002 - 17:05

scheiss föhnstürme. eigentlich wollt ich übers WE aufs Kitzsteinhorn. hat sich aber erledigt. fahr nicht 400km, dass die wenn ich dann dort bin ihre supertollen windsicheren Funitel nicht in Betrieb nehmen können und ich im Tal sitz.
:x :x :x

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17676
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 110
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 757 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von starli » 15.11.2002 - 19:21

hm, ne funitel geht immerhin bis 140 km/h, also die glaub ich ist noch das geringere Problem :) Aber die oberen Lifte werden dann kaum mehr fahren.

Ist jetzt jedenfalls das dritte verregnte Wochenende hintereinander... in Innsbruck hats heut früh 15 Grad gehabt (und jetzt wieder), der Patscherkofel ist schon bald wieder Schneefrei... in Südtirol dagegen hats heut 50-100 Liter geregnet, leider war die Schneefallgrenze wohl oberhalb von 2.500m .... absolut scheiße ..

die einzige Hoffnung, die ich jetzt noch hab, ist, daß wenn der Föhn im November schon so stark ist, dann im Dezember hoffentlich wieder ausbleibt (so wie letztes Jahr) ... die Schneedecke unterhalb 2.500m dürft jedenfalls in den letzten Tagen wieder empfindlich geschrumpft sein! Und nächste Woche soll's wieder Föhn geben ...


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17676
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 110
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 757 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von starli » 17.11.2002 - 21:19

.. am Samstag war wohl der absolute Super-GAU für einen skifreak...:
Fast alle Gletscher-Skigebiete gesperrt
Bei Föhnböen bis zu 160 km/h stehen bei den Tiroler Gletscher-Skigebieten die Lifte still - mit einer Ausnahme, dem Skigebiet im Pitztal.

Skifahren macht keinen Spaß
Auf den Pitztaler Gletscher führt der Pitzexpress, der vom Wind unbeeindruckt im Tunnel die Sportler auf 2800 Meter hinauf bringt. Am Gletscher selbst sind nicht alle Lifte in Betrieb, nur drei Lifte liegen windgeschützter und fahren.

200 Gäste sind am Pitztaler Gletscher bereits auf den Gletscher gefahren, meldet Bahnenchef Willi Krüger, der aber nicht verhehlt, dass unter diesen Bedingungen Skifahren den meisten keinen Spaß macht.

Bahnenchef Willi Krüger
"Man muss sich vorstellen, dass ein Haufen Gäste Wochenendreisen gebucht haben und unbedingt hinauffahren wollen. Wenn sie oben dann sehen, wie es aussieht, brechen sie den Skitag vorzeitig ab."

Mitarbeiter sitzen am Berg fest
Alle anderen Gletscherbahnen haben für heute ihren Betrieb eingestellt. Am Hintertuxer Gletscher etwa tobt der Föhn derzeit am stärksten, sagt Nicola Mader.

Nicola Mader
"Wir haben Windspitzen bis 160 km/h. Die Bahn ist aus Sicherheitsgründen nicht in Betrieb. Die 25 Mitarbeiter am Berg müssen oben bleiben."

Ungemütlich
Die Betriebsleiter am Kaunertaler Gletscher haben heute Früh die Lage vor Ort erkundet.

Betriebsleiter Sepp Lenz spricht von ungemütlichen Bedingungen, das Skifahren ist derzeit unmöglich.

Betriebsleiter Sepp Lenz, Kaunertal
"Wir haben Böen mit 139 km/h. Wenn so eine Böe kommt, sieht man die eigene Hand vor den Augen nicht."


Geduld ist gefragt
Ebenso unerreichbar für Skifahrer bleiben heute der Stubaier und der Ötztaler Gletscher. Die Liftbetreiber hoffen auf Sonntag, der Föhn soll merklich schwächer werden.
An der Zufahrt zum Stubaier gabs nicht nur umgestürzte Bäume, sondern auch Muren- und Lawinenabgänge ... "knapp vor einer Katastrophe vorbeigeschlittert" .... Seitentäler im Wipptal und Zillertal waren bis heute nicht erreichbar (und teilweise immer noch), hunderte Bäume mußten gefällt werden ... (alles aus tirol.orf.at)

Heute sind die Liftanlagen lt. Panoramabilder wohl wieder in Betrieb gewesen ...

kaldini
Moderator
Beiträge: 4634
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Beitrag von kaldini » 17.11.2002 - 22:34

Laut Internet aber auch nur eingeschränkt. In Hintertux z.B. lief nicht viel denn sie mussten erst mal Kontrollen durchführen.

Benutzeravatar
oli
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3282
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Beitrag von oli » 19.11.2002 - 11:44

In den letzten Tagen hat´s ja richtig was gegeben. Ich verfolge die Neuschneemengen immer über www.lawine.at. Im Stubai sieht das ungefähr so ..... aus. (ich hoffe, dass das mit dem Bild auch klappt)Bild[/url]

Benutzeravatar
oli
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3282
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Beitrag von oli » 19.11.2002 - 12:06

Also hat natürlich nicht gekappt. Bin einfach zu dumm ne Richtige Adresse einzugeben. Also noch mal zu meiner "Spielerei"

Bild

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17676
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 110
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 757 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von starli » 23.11.2002 - 18:26

Stubaier Gletscher heute: Wartezeiten 5-10 Minuten, alle 3 Abfahrten zur Mittelstation geöffnet. Nicht geöffnet: Abfahrt 11 (linke Fernau2), sämtliche Skirouten und schwarze Pisten, DSB Gamsgarten....

kaldini
Moderator
Beiträge: 4634
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Beitrag von kaldini » 23.11.2002 - 23:37

Die Mittelstation ist doch die auf 2300m, oder? Wenn ja, wunderts mich, warum die Tuxer immer noch nichtdie Spannagelabfahrt aufmachen. Dann muss ich am Montag doch wieder mal im Stubai vorbeischauen... :)


Emilius3557
Namcha Barwa (7756m)
Beiträge: 7881
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Beitrag von Emilius3557 » 24.11.2002 - 00:33

Warum wundert dich das? Die Spannagelabfahrt endet auf 1950 m., die Stubaier Mittelstation steht auf 2280 m. Das ist der Grund. Wenns die letzten Schneefälle nicht bloß bis auf 2100 m. (was weiß ich) geschneit hätte und durchgehend kalt gewesen wäre (Schneekanonen), wärs sicher schon offen. Dieses Wo-E ist der SL Ramsmoos an der Sommerbergalm offen. Der beginnt bei 2030 m. und wird auch beschneit. Also lang kanns nicht mehr dauern. Leider ist wieder Föhnsturm vorausgesagt mit bis zu 20°C in Alpentälern... :(

kaldini
Moderator
Beiträge: 4634
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Beitrag von kaldini » 24.11.2002 - 11:10

OK, mit den Höhenangaben hast Du recht. Aber wenn Sie den SChlepper an der Sommerbergalm präpariert kriegen, müsste es bei der Spannagelabfahrt auch gehen. Die letzten 50 - 70 Höhenmeter sind ja nur noch Ziehweg. Davor die Steilstücke sind halt schwerer hinzukriegen.
Hach ja, wenn nur der sch*** Föhn nicht wäre. Schon Ende Oktober sah es fast so aus, als ob die Spannagelabfahrt bald aufmachen würde.

Benutzeravatar
Downhill
Moderator
Beiträge: 5981
Registriert: 13.11.2002 - 21:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Germering
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von Downhill » 24.11.2002 - 12:32

So, ich war gestern (zum 1. Mal) am Pitztaler Gletscher:

Wir waren um 8:30 auf dem Parkplatz. 20 Minuten anstehen an der Kasse (keine Ahnung warum die die dritte net aufgemacht haben), dann halbe Ewigkeit am Pitzexpress. 10 Uhr oder so waren wir dann oben! Oben dann: ganzen Tag super Wetter, aber total überfüllt. Pitz-Panoramabahn: bis zu. 30 min Wartezeit, SL Mittelbergjoch und SL Brunnkogel auch fast immer 20 min.
Talfahrt Pitzexpress um 16:45 dann auch nochmal 25 min.

Mein Fazit: Schönes Gebiet, tolle Pisten aber die Lifte sind irgendwie ein Witz! Morgens ewig warten, abends auch und oben fast nur Schlepplifte :-((
z.B. SL Mittelbergjoch I: 20 min warten, 15 min Fahrt (!)... und dann 5 min Skifahren :cry:
Bei der Talabfahrt war die Stimmung auch entsprechend mies bei den Leuten. Als da im Pitzexpress diese Ansage lief mit "wir hoffen sie kommen bald wieder..." (oder so) haben einige gebrüllt "bestimmt nicht!" :) Ich werd mir den Pitztaler in dieser Form glaub au nimmer antun.
Bin ja auch für den Bau einer neuen Zubringerbahn + Talabfahrt. Dann müssen se aber zeitgleich ein paar Lifte da oben modernisieren, sonst gibts da oben Komplettchaos!

Emilius3557
Namcha Barwa (7756m)
Beiträge: 7881
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Beitrag von Emilius3557 » 24.11.2002 - 16:06

Sehr interessant deine Eindrücke! Schreib doch ins Pitztal-Topic bei den News gleich deine Verbesserungsvorschläge. Bei www.getallfiles.de/bilder hat der Admin eine Pitztalkarte reingestellt, da kannst du oder jeder der mag seine Verbesserungen eintragen und dann im Topic posten!

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17676
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 110
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 757 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von starli » 24.11.2002 - 18:40

Nowas zum Stubaier gestern: Der Daunferner II war auch nicht offen, obwohl am Daunferner I durchaus schätzungsweise 2-5min Wartezeiten war..

Heute Kaunertal: Starker Föhn, aber bis 14 Uhr recht sonnig. Leider habens ihre defekten Weisssejochschlepper noch nicht in Gang gekriegt (muß wohl der gewesen sein, wo sie mit der Lawinensprenungn eine Stütze abgeknickt hatten) - sind aber beide nicht gefahren! Am linken hat im flachen mittleren Teil (!?) eine Stütze gefehlt (die war zerlegt am Boden), am rechten habens oben bei Beginn des Steilhangs mit 2 Baggern rumgearbeitet (oder heute eher nicht bei dem Sturm).
Die DSB lief auch nicht, und so waren die ganzen Leute fast ausschließlich auf die linken Nörderjochlifte und den 4'er Bubbles (Abfahrt bis auf 2.100m OHNE Beschneiung!), dessen Abfahrt allerdings recht schmal ist für die ganzen Leute (war auch ziemlich eisig abgefahren)... der steilere rechte Schlepper oben bei der DSB (den sieht man ja vom Pitztaler aus) war auch in Betrieb, hätte man aber vom Nörderjochschlepper aus ziemlich weit rüberlaufen müssen ...

Obwohl also nur gut 60% der Lifte in Betrieb waren, war die Wartezeit kaum länger als 5 Minuten ....

Könnte mir vorstellen, daß aufgrund des starken Föhns am Pitztaler die Panoramabahn nicht gefahren ist...

Benutzeravatar
Downhill
Moderator
Beiträge: 5981
Registriert: 13.11.2002 - 21:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Germering
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von Downhill » 24.11.2002 - 18:45

OK, kann ich aber erst morgen machen wenn ich wieder an meinem normalen PC bin.

Bis dahin noch zwei Bilder, damit ihr seht was ihr verpasst habt :-)

Bild

^^ Blick von der Bergstation SL Mittelbergjoch I

Bild

^^ Abfahrt vom Hinteren Brunnenkogel. Am Grat oben hatte es teilweise ziemlichen Wind! Wenn man ganz genau hinguckt, sieht man sogar dass der Schneestaub z.T. verschiedene Farben hat, weil er genau von hinten von der Sonne beschienen wurde! In echt sah man das noch um einiges besser! Wie bei einem Regenbogen, aber irgendwie doch anders... hab sowas zum ersten Mal gesehen!


Benutzeravatar
Downhill
Moderator
Beiträge: 5981
Registriert: 13.11.2002 - 21:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Germering
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von Downhill » 25.11.2002 - 16:56

So, just for fun:

Mein Kumpel hat noch schnell 2 Panoramabilder vom Samstag vom Pitztal gebastelt (danke!!!, meine Digicam hat nämlich den Geist aufgegeben...)

Damit das Forum hier nicht 4000 Pixel breit wird, hier nur die Links dazu: ;)

Rundblick vom Hinteren Brunnenkogel:
http://www.uni-ulm.de/~s_hkuts1/lifts/panopitz.jpg

Rundblick von der Bergstation Pitzexpress:
http://www.uni-ulm.de/~s_hkuts1/lifts/pitz1.jpg

Benutzeravatar
oli
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3282
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Beitrag von oli » 26.11.2002 - 09:27

Ich bin am vergangenen Wochenende am Stubaier Gletscher gewesen. Samstag war ein absoluter traumtag. Starli hatte ja auch schon berichtet. Top Schnee und Sonne, Sonne, Sonne. Habe gehört, dass wieder so an die 10.000 Menschen da gewesen sein sollen. Zumindest waren die Parkplätze ganz schön voll. Erstaunlicher weise ging es an den Liften wirklich gut voran. An der 4er Rotadelbahn so ca. 5 Minuten, an der 6er Eisjochbahn ein wenig länger und an der 6er Fernaubahn wieder nur ca. 5 Minuten. Ist schon cool, was da "wegebaggert" wird.
Aber der Sonntag war dann gar nicht mehr lustig. Schon bei der Anfahrt viel auf, dass uns viele Autos entgegen kamen. Um 8.30 Uhr standen wir schon am unteren Parkplatz und von da aus konnten wir sehen, dass nur die Eisgratbahn lief. Die Gamsgartenbahn war nicht in Betrieb. An der Kasse angekommen, sah das dann so aus...

Bild

Und hier noch einmal der Grund für diese lange Warteschlange.

Bild

Ich schätze, dass man sicher eine Stunde gebraucht hätte, bis man die Gondel erreicht hätte. Die Bahn lief übrigens nur mit halber Geschwindigkeit. Oben waren dann nur die Schlepper und die Rotadelbahn in Betrieb. Mich würde schon interessieren, wie lange man da hätte warten müssen. Wir haben dann die Segel gestrichen und sind nach Innsbruck gefahren und haben uns das neue Skisprungstadion angesehen. Super sicht vom Sprungturm aus. Hat sich gelohnt.

Benutzeravatar
Downhill
Moderator
Beiträge: 5981
Registriert: 13.11.2002 - 21:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Germering
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von Downhill » 26.11.2002 - 13:15

@oli: auweh, das muss ja übel gewesen sein :(

Aber eins würde mich interessieren: wieso kann die Eisgratbahn bei starkem Wind fahren und die Gamsgartenbahn nicht? Oder war das Absicht, dass oben zumindest die Wartezeiten nicht allzulang werden, weil nur wenige Lifte offen waren...

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17676
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 110
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 757 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von starli » 26.11.2002 - 21:00

Tja.. MM behauptet ja, die Tatsache des getrennten Trag- und Zugseils bringt an Windstabilität nichts... aber entweder es bringt doch was, oder es liegt daran, daß die Gamsgartenbahn anders liegt.

Also daß die Sektion II von der Gamsgarten bei starkem Wind nicht lief, hab ich auch schon mal erlebt (und da liefen sonst alle Lifte!), aber da lief die 1. Sektion wenigstens noch. Und das versteh ich nicht, daß nicht wenigstens die 1. Sektion laufen konnte, weil von der Mittelstation hätt man ja evtl. mit dem SL Fernau I bzw. der alten DSB Gamsgarten weitergekönnt.. beide dürften doch ein bissl windstabiler sein als der Rest...

Benutzeravatar
oli
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3282
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Beitrag von oli » 27.11.2002 - 08:43

Die Sache war schon ein wenig kurios. Ich hatte ja berichtet, dass wir schon so gegen 8.30 Uhr an der Talstation ankamen (das Foto stammt von ca. 9 Uhr), da lief nur die Eisgratbahn und alle Schlepper. Wir haben uns dann entschieden uns nicht anzustellen und ein wenig zu warten. Haben die Zeit mit einem Frühschoppen verbracht. Als die Schlange um ca. 11 Uhr noch eher länger geworden war, haben wir uns entschlossen zu fahren. Der letzte Blick auf die Anzeigetalfel der geöffneten Lifte verriet, dass die Rotadelbahn und sogar die 2. Sektion der Gamsgartenbahn in Betrieb ist. Hat uns aber nicht geholfen, weil wir noch ca. 7 Stunden nach Hause fahren und noch mindestens 1 Stunde anstehen vor uns gehabt hätten. Keiner konnte mir bisher sagen, was oben an den Liften los war. Ich schätze die Hölle. Und bei der Talfahrt wär das ja nicht viel besser gewesen. Der Wind sollte am Nachmittag noch zulegen.
Fakt ist für mich also, und ich gebe Starli völlig recht. Die Gamsgartenbahn ist, im Vergleich zur Eisgratbahn, nicht mit einem Zugseil ausgestattet, sodass es im unteren Berich zu riskant war sie in Betrieb zu nehmen. Dazu kommt noch, dass die Stützen der Eisgratbahn wesentlich höher sind. Die Windstabilität muß also durch das Zugseil kommen.

Michael Meier
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7334
Registriert: 18.06.2002 - 21:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Das

Beitrag von Michael Meier » 27.11.2002 - 11:26

Das Zugseil nutzt gegen den Wind grad gar nix! Der wesentlich vorteil ist das eine ZUB wenigen anfällig ist gegen Seitenpendeln das das Zugseil nicht geführt werden muss! Daher kann die bahn auch mehr auspendeln als eine mit nur einem Seil! Das Zugseil lässte eine Seitenpändelung von etwa 30° Während eine Einseilumlaufbahn bei etwa der Hälfte auf das innerteil der Klemme auf dem Aussenring der Rollenbatterie aufschlägt! Zudem hat eine ZUB weniger Stützen mit denen Die Kabine kollidieren kann! Zudem sind die Fahrspuren breiter!


Gesperrt

Zurück zu „Aktuelle Schneesituation in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast