Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Arlberg

Archiv aus der Saison 2009 / 2010 "wie war der Winter?"
bis 07.09.2010

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, jwahl

Forumsregeln
ski&bike
Massada (5m)
Beiträge: 11
Registriert: 21.10.2009 - 11:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: bei Nürnberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Arlberg

Beitrag von ski&bike » 16.12.2009 - 15:29

Freue mich auch schon riesig, bin Sa-Mo am Arlberg, der Wetterbericht sieht zwar nichtmehr so nach Sonne aus, aber dafür sollen Sa+So nochmal so 15cm kommen. Wenn das stimmt probier' ich am Montag dann das Madloch sonst neh'm ich lieber den Bus.
Wie ist es denn eigentlich im Antoner Gebiet selbst, denke da an Valluga runter zur Alpe Rauz. Rendl wird weiterhin noch zu haben, oder?

ciao

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

rower2000
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 313
Registriert: 13.12.2006 - 14:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zürich (vormals Bregenz)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Arlberg

Beitrag von rower2000 » 16.12.2009 - 18:05

stephan5 hat geschrieben:
zürs hat geschrieben:Zur Zeit ist das Madloch noch ziehmlich Felsig und Steinig

Dann sieht´s ja für das Wochenende mit dem Madloch eher schlecht aus, oder ??
Also laut der Arlberg-Homepage war's heute offen :). Und steinig am Madloch, vor allem auf den obersten Hängen, ist's fast immer. Selbst wenn's mehr Schnee hat wird der da oben gern weggeweht. Lediglich mit der Variante oberhalb des ersten Ziehwegs sieht's schlecht aus, nehme ich an... Also Schuss und schieben :D!

Grüße,
Sigi

Benutzeravatar
$cHn3E-Fr3aK
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 319
Registriert: 12.10.2006 - 20:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32312 Lübbecke
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Arlberg

Beitrag von $cHn3E-Fr3aK » 16.12.2009 - 21:15

Wie ist es denn eigentlich im Antoner Gebiet selbst, denke da an Valluga runter zur Alpe Rauz. Rendl wird weiterhin noch zu haben, oder?
Laut http://www.stantonamarlberg.com sperrt der Rendl am Freitag, 18.12 auf.
MFG

Stefan M.
Massada (5m)
Beiträge: 19
Registriert: 19.12.2008 - 11:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Arlberg

Beitrag von Stefan M. » 27.12.2009 - 20:02

Hallo zusammen,

war heute in St. Anton bzw. Stuben.
Verhältnisse sind okay, mehr aber auch nicht. Keine Steine, aber hin und wieder Eisplatten, vor allem auf den Talabfahrten Richtung St. Anton.
Oben dünne Pulver bzw. Kunstschneeschicht auf sehr glattem Untergrund. Durch die vielen Leute ab ca. 11 Uhr ziemliche Haufenbildung, dadurch kaum vernünftiges Carven möglich.

Kann Arlberg-Ost daher momentan nicht uneingeschränkt empfehlen. Für den momentanen Andrang ist das Gebiet fast ein wenig klein (ich finde, in Serfaus/Ischgl verteilt es sich irgendwie besser).

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
Foto-Irrer
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4302
Registriert: 23.11.2006 - 13:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Arlberg

Beitrag von Foto-Irrer » 28.12.2009 - 08:49

bin in der letzten Woche zweimal Arlberg-Ost und fünfmal Arlberg-West gewesen.
Wartezeiten so gut wie keine auf beiden Seiten. Verhältnisse Arlberg-West besser. Die Neuschneefälle in der letzten Woche waren aber nötig, da vorher doch einige Steinchen hier und da vorkamen. Nun dürfte ausreichend Schnee liegen. Off-Piste war einiges drin!
The Dark Side of Photography
https://www.facebook.com/mowidusktilldawn

Benutzeravatar
markman
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 945
Registriert: 15.04.2008 - 16:44
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 33
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover/Marburg
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Arlberg

Beitrag von markman » 28.12.2009 - 13:43

Arlberg-Irrer hat geschrieben:bin in der letzten Woche zweimal Arlberg-Ost und fünfmal Arlberg-West gewesen.
Wartezeiten so gut wie keine auf beiden Seiten. Verhältnisse Arlberg-West besser. Die Neuschneefälle in der letzten Woche waren aber nötig, da vorher doch einige Steinchen hier und da vorkamen. Nun dürfte ausreichend Schnee liegen. Off-Piste war einiges drin!
moin moin, da ich ab Sa. dort bin. Abgesehen von den wenig Wartezeiten. Welche Pisten würdest Du/würdet Ihr empfehlen, um möglichst "alleine" zu fahren, also Pisten, auf denen die Masse nicht fahren möchte. Ich liebe morgens auf Pisten zu fahren, die leer sind und ich schöne lange, breite Carvingschwünge fahren kann.

Gruß,
Markman
bislang 6x Ischgl, 7x Hintertux/Zillertal 3000, 11x Lech/Zürs, 9x Serfaus/Fiss/Ladis

siri
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 758
Registriert: 18.02.2008 - 15:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Arlberg

Beitrag von siri » 28.12.2009 - 18:22

markman hat geschrieben:
Arlberg-Irrer hat geschrieben:bin in der letzten Woche zweimal Arlberg-Ost und fünfmal Arlberg-West gewesen.
Wartezeiten so gut wie keine auf beiden Seiten. Verhältnisse Arlberg-West besser. Die Neuschneefälle in der letzten Woche waren aber nötig, da vorher doch einige Steinchen hier und da vorkamen. Nun dürfte ausreichend Schnee liegen. Off-Piste war einiges drin!
moin moin, da ich ab Sa. dort bin. Abgesehen von den wenig Wartezeiten. Welche Pisten würdest Du/würdet Ihr empfehlen, um möglichst "alleine" zu fahren, also Pisten, auf denen die Masse nicht fahren möchte. Ich liebe morgens auf Pisten zu fahren, die leer sind und ich schöne lange, breite Carvingschwünge fahren kann.

Gruß,
Markman
Morgens ist z.B am Albona oben wenig los, bis letztes Jahr auch am Rendl, in Zürs Trittkopf also meistens da, wo es "etwas kälter" ist :wink:
Viel Spass

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5130
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 481 Mal
Kontaktdaten:

Re: Arlberg

Beitrag von Arlbergfan » 09.01.2010 - 20:11

Ich war jetzt 2 Skitage in Lech und Zürs: Aktueller Bericht: Kunstschnee und Eis

Zu der Pistensituation kopier ich einfach mal einen Teil raus:

Es ist schwer, Pisten besonders hervorzuheben. Wie schon gesagt, gibt es auf jeder Piste die ein oder andere Eisplatte. Es gibt aber auch Pisten, die sind von oben bis unten eine einzige Rutschpartie. Ganz und gar bescheiden, ist die FURKA, die blaue 43 Standard-Abfahrt runter zum Steinmäder. Da ist man froh, wenn man wieder wegkommt. Genauso bescheiden ist die rote 15 in Zürs, neben der Zürserseebahn. Der steile Schlusshang ist eine einzige Eisplatte. Ganz zu vergessen ist natürlich auch Madloch – Zug, genau der Teil, der generell immer schlecht ist ist in diesen Tagen besonders schlecht.
Gute Schneebedingungen herrschen im Täli. Der neue Lift macht sich wirklich bezahlt. An meinen 2 Skitagen bin ich die neue Muggengratbahn 4x gefahren, so oft wie manches Jahr in einer ganzen Woche nicht.
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Benutzeravatar
Foto-Irrer
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4302
Registriert: 23.11.2006 - 13:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Arlberg

Beitrag von Foto-Irrer » 09.01.2010 - 23:08

glaub ich Dir aus eigener Erfahrung sofort, insbesondere die Furka! Die Pisten an der Hexenbodenbahn waren doch mindestens genauso schlimm oder?
Schlussstück Schlegelkopf war doch auch wieder ein Tragödienhang oder?
The Dark Side of Photography
https://www.facebook.com/mowidusktilldawn

Benutzeravatar
markman
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 945
Registriert: 15.04.2008 - 16:44
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 33
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover/Marburg
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Arlberg

Beitrag von markman » 15.01.2010 - 16:09

meine Statement zur Pistensituation:

Ich war vom 02.01-12.01 in Lech. Wie schon vorher erwähnt, sind gerade in Lech sehr viele Eisplatten. Mich hat es am ersten Tag auf der breiten Pisten vom Schlegelkopf (24) im unteren Teil schön zerissen. Nachdem ich im oberen Teil herrlich meine breiten Carvingschwünge ausüben konnte, rutschte ich im unteren Teil und habe mich ordentlich hingelegt.

Generell sei zu sagen:

In Lech liegt weniger Schnee als in Zürs. In Zürs ist die rote 7 vom Trittkopf zu empfehlen, ebenso die Pisten am Hexenboden. Auf der anderen Seite liegt weniger Schnee.

In St. Anton liegt deutlich am meisten Schnee, allerdings sind dort auf den Talabfahren mehr Anfänger unterwegs. Die besten Pisten am Ahrlberg sind am Rendl. Dort sind keine Eisplatten und kann man dort ordentlich Gas geben. Ist auch am wenigsten los. Dort haben mir die präparierten Routen R6 und R12 am besten gefallen.

Mein Lieblingstag sah ungefähr so aus:

Von 9-10 Uhr in Lech die ersten Pisten gefahren. Wenig los, keine Anfänger, keine Skigruppen. Dann um 10 Uhr mit meiner besseren Häfte zum Rüfikopf hoch - sie durfte/musste ja unsere Tocher in der Skischule zuvor abgeben, ich durfte nicht :-)
Von dort die rote 38a, die war einfach der Traum, noch besser zu fahren, wenn man nicht auf der anderen Seite startet, sondern gleich um 8:30 die erste Seilbahn nimmt. Warum die meisten die blaue Pisten vom Rüfikopf gefahren sind, konnte ich nicht verstehen.
Danach in Zürs die langen Abfahrten genommen und dann an 3 Tagen mit dem Skibus zur Alpe Rauz, Fahrzeit von Zürs ca. 10 Minuten. Dort dann rauf mit der Valfagehrbahn und über die blaue 4 und 1 runter nach St. Anton, über die Strasse und ab zur Rendl-Bahn, schön mit Sitzheizung.

Gruß,
Markman
bislang 6x Ischgl, 7x Hintertux/Zillertal 3000, 11x Lech/Zürs, 9x Serfaus/Fiss/Ladis

Benutzeravatar
Foto-Irrer
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4302
Registriert: 23.11.2006 - 13:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Arlberg

Beitrag von Foto-Irrer » 15.01.2010 - 16:16

ganz komisch, dass ausgerechnet am Arlberg so wenig dieses Jahr liegt...
umgekehrt liegen die Massen momentan im Engadin...
The Dark Side of Photography
https://www.facebook.com/mowidusktilldawn

Benutzeravatar
markman
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 945
Registriert: 15.04.2008 - 16:44
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 33
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover/Marburg
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Arlberg

Beitrag von markman » 15.01.2010 - 16:24

wobei es in der Nacht zum 12.01 ordentlich geschneit hat, ca. 15cm. Aber auch meine bessere Häfte, die schon einige Male Am Ahrlberg war, meinte, dass sie noch nie so wenig Schnee dort gesehen hat.
bislang 6x Ischgl, 7x Hintertux/Zillertal 3000, 11x Lech/Zürs, 9x Serfaus/Fiss/Ladis

siri
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 758
Registriert: 18.02.2008 - 15:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Arlberg

Beitrag von siri » 15.01.2010 - 16:42

Arlberg-Irrer hat geschrieben:ganz komisch, dass ausgerechnet am Arlberg so wenig dieses Jahr liegt
umgekehrt liegen die Massen momentan im Engadin...
Naja, da gibt es einige andere Gebiete wo es genauso schlecht aussieht :cry:

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
3303
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3730
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Arlberg

Beitrag von 3303 » 15.01.2010 - 16:49

Und es gibt auch einige Gebiete, in denen deutlich mehr Schnee liegt, als im Engadin ;)

Benutzeravatar
Foto-Irrer
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4302
Registriert: 23.11.2006 - 13:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Arlberg

Beitrag von Foto-Irrer » 15.01.2010 - 16:51

die Kollegen Erbsenzähler haben kurz vor Feierabend auch nicht mehr so viel zu tun :D

Ist mir ja alles schon klar, aber Ihr stimmt mir ja hoffentlich alle zu, dass es zwischen Arlberg und Engadin normalerweise umgekehrt ist
The Dark Side of Photography
https://www.facebook.com/mowidusktilldawn

Benutzeravatar
3303
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3730
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Arlberg

Beitrag von 3303 » 15.01.2010 - 17:02

Arlberg-Irrer hat geschrieben:die Kollegen Erbsenzähler haben kurz vor Feierabend auch nicht mehr so viel zu tun :D

Ist mir ja alles schon klar, aber Ihr stimmt mir ja hoffentlich alle zu, dass es zwischen Arlberg und Engadin normalerweise umgekehrt ist
Ja klar. Der Arlberg kriegt vom Nordschnee wohl so ziemlich am meisten ab und das Engadin (fast) nichts.
Vom Südschnee hingegen bekommt das Engadin vielleicht halb so viel ab, wie der Arlberg vom Nordschnee.
Punktsieg für den Arlberg.
Beim Vergleich der jährlichen Sonnentage ist das Engadin dagegen so gut wie unschlagbar 8)

Benutzeravatar
Fab
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7285
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Arlberg

Beitrag von Fab » 15.01.2010 - 20:21

Ich kann aus (leidvoller) Erfahrung bestätigen, daß jede Wolke die auf der Alpennordseite so vor sich dahinzieht, am Arlberg und im Paznaun vorbeischaut und sich dabei ausschüttet.

Andererseits ist es gar nicht so selten, daß die Alpensüdseite mehr Schnee hat als die Nordseite, da die südtiefs zwar seltener aber wg. der viel höheren Meerestemperaturen im Winter viel "nasser" sind. Aber Z und Moritz sind nicht die Südseite sondern inneralpin. In Vent (Ötztal) ist es auch trocken.
Während von aus Lech in Richtung Hauptwindrichtung keine hohen Berge mehr stehen, sind es von Z Richtung SW 150 km Berg an Berg. Moritz ist auch nach SSO abgeriegelt.
Die gegend um Madonna d. C., die Bergamasker u. Tessiner Alpen haben Jahr für Jahr Schneehöhen wie der Arlberg mithalten.

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1599
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Arlberg

Beitrag von beatle » 08.04.2010 - 22:10

schon lange nichts mehr berichtet worden... dabei lebt der Mythos Arlberg noch.

Bin soeben zurück:

nach Schneefällen am Montag (oben ca. 30-40 cm) ist es Dienstag bis Donnerstag wolkenlos gewesen.
Exzellente Pistenverhältnisse am Montag und Dienstag: hochwinterlich! Erst am Nachmittag des Dienstages dann den typischen Sulzschnee.

Schneemengen sind ingesamt doch noch recht hoch (häufig weit über einen Meter Schnee!), Montag & Dienstag waren einige Tiefschneefahrer unterwegs in feinstem Powder! Selbst bis Stuben sind die Geländeabfahrten in exzellentem Zustand gewesen.

Sonst sind die Pisten und Routen, die auch im Pistenmap geöffnet erscheinen, in einem Top Zustand.

Auch in Lech/Zürs schaut es sehr gut aus. In Lech liegt selbst im Ort noch einiges an Schnee!
Die Pisten sind insgesamt Top zum Fahren.

Auffallend: in St. Anton sind sehr viele Gäste aus England am Start, gibts da komplett-Pakete? Die Vermarktung scheint gut zu laufen :)
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Benutzeravatar
Skikaiser
Brocken (1142m)
Beiträge: 1159
Registriert: 01.12.2007 - 09:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Arlberg

Beitrag von Skikaiser » 10.04.2010 - 00:32

Bericht vom Sonnenkopf am 29.3.2010 :arrow: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 46&t=35176
SKISAISON 2015/16: 13 Skitage!
1x Porters, 1x Temple Basin, 1x Mount Olympus, 1x Craigieburn, 1x Roundhill, 2x Ohau, 1x Treble Cone
(alle NZ), 1x Hochkar, 1x Turracher Höhe, 1x 4Berge, 1x Schmittenhöhe, 1x Kitzsteinhorn

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1599
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Arlberg

Beitrag von beatle » 10.04.2010 - 18:46

18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Benutzeravatar
Skikaiser
Brocken (1142m)
Beiträge: 1159
Registriert: 01.12.2007 - 09:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Arlberg

Beitrag von Skikaiser » 11.04.2010 - 00:02

SKISAISON 2015/16: 13 Skitage!
1x Porters, 1x Temple Basin, 1x Mount Olympus, 1x Craigieburn, 1x Roundhill, 2x Ohau, 1x Treble Cone
(alle NZ), 1x Hochkar, 1x Turracher Höhe, 1x 4Berge, 1x Schmittenhöhe, 1x Kitzsteinhorn

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11758
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Arlberg

Beitrag von snowflat » 19.04.2010 - 20:00

Am Arlberg sind ja wieder Schneekristalltarife (Tageskarte 30,50 €) und für gestern war sehr gutes Wetter angesagt ... nun ja, am Ende des Tages war nur auf die Tarife Verlass :wink:

War heute in Stuben - St.Christoph - St.Anton unterwegs und das so ziemlich alleine, waren zwar ein paar Leute unterwegs, diese verliefen sich aber auf den Pisten. Also Wartezeiten Fehlanzeige, es war so wenig los, dass ich an einer Talstation erstmal den Liftangestellten wecken musste :wink: In diesem Zusammenhang macht es ja Sinn, die Schranken auszuschalten :lol:

Wetter? Morgens fing es alsbald an zu schneien, die Schneefallgrenze pendelte sich zum Mittag um die 1.600m ein. In St.Anton und Stuben war es also sehr feucht, ansonsten konnte man sich am Neuschnee erfreuen, Schindlergrat bis Höhenlage Ulmer Hütte sehr pulvriges Vergnügen. In den Höhen, besonders am Albonagrat starker Wind.

Aber wer für den heutigen Tag das Wetter gewürfelt hat, dem muss wohl ein Würfel gefehlt haben. Aber dennoch war der Tag okay, wenn auch feucht. Hätte ich heute von Kempten aus starten müssen und noch den vollen Tageskartenpreis gezahlt, hätte es mich geärgert. Aber so ging es.

Anlagen und Pisten wie folgt offen bzw. geschlossen:
Bild
Bild

In St. Anton sind nur noch die Pisten weiß, ansonsten viel grüne Wiesen. In Stuben und St.Christoph herrscht noch überwiegende Winterlandschaft vor. Am Berg werden 240 cm gemeldet, auf Grund des Wetters schwer nachzuvollziehen, auf den Pisten gab es jedenfalls keinen Makel. Einzig auf den Talabfahrten hier und da etwas Dreck, auf der Abfahrt vom Rendl hat man mit den Folgen der neuen Trassierung zu kämpfen: Erosion bis auf die Piste.

Was gibt’s sonst noch? Eigentlich nichts weiter ... nur, dass ich froh war, dass die Verbindung Lech – Warth wieder offen ist. Spart Zeit, Kilometer und ich entgehe der neuen Baustelle am Fernpass. Außerdem ist die Strecke Lech – Warth reizvoll zum Fahren :wink:

Noch wenige Bilder:

Bild
^^ Blick aus der Rendlbahn auf St. Anton mit Schneebändern

Bild
^^ Skibrücke an der Rendlbahn, jetzt schneefrei und nicht mehr befahrbar

Bild
^^ In der Schindlergratbahn

Bild
^^ Auf dem Weg nach Stuben, etwas weiter war es dann mehr Regen als Schnee
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Grauburgunder
Massada (5m)
Beiträge: 77
Registriert: 06.01.2010 - 11:34
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Arlberg

Beitrag von Grauburgunder » 19.04.2010 - 20:52

War am Sonntag in Lech/Zürs um meinen letzten Skitag zu genießen. Kurzum es wurde gleichzeitig mein SCHLECHTESTER so weit ich denken kann. Wetter wie vorhergesagt traf nicht ein, sondern bereits ab 9.30 Uhr Schneefall und Regen. Dafür kann ja aber keiner was.
Was mich total erschreckte, waren die katastrophalen Pistenverhältnisse (vor allem in Zürs Seekopf und Zürsersee) :twisted: . Ich kenne mich mit Pistenverhältnissen im April nicht so genau aus, aber mir kam es vor, also ob man den Sulz vom Vortag ncht mehr richtig walzen konnte , es sah teilweise aus, als ob die Raupen unterschiedlich einbrachen :?: . Morgens wenn's dann noch gefroren ist, ist das echt nicht so der Hit.
Die Madlochroute war die Beste Piste ,ging wirklich gut. Leider ist keine Wiederholungsfahrt möglich.
In Lech war es etwas besser wie in Zürs, aber z. B. die 34b beim Petersboden war gar nicht mehr präpariert (Opfer der Schneekristallwochen?).

Wenn ich nicht am Ostersamstag in Lech/Zürs bei Top-Pisten- und Wetterverhältnissen (Madlochroute und Langer Zug genial) gewesen wäre, würde es bestimmt Jahre dauern, bis ich dort wieder Ski fahre.

Nach diesem Skitag fällt es mir auf jeden Fall nicht mehr so schwer, die Skier bis zum nächsten Winter einzumotten.

Benutzeravatar
flauschiges Murmele
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 262
Registriert: 02.10.2009 - 15:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Arlberg

Beitrag von flauschiges Murmele » 19.04.2010 - 23:30

Grauburgunder hat geschrieben:Ich kenne mich mit Pistenverhältnissen im April nicht so genau aus, aber mir kam es vor, also ob man den Sulz vom Vortag ncht mehr richtig walzen konnte , es sah teilweise aus, als ob die Raupen unterschiedlich einbrachen :?: .
Das ist immer so, wenns am Nachmittag ordentlich Plusgrade hat und aufsulzt. Hatte ich vor 2 Wochen am Sella auch. Man kann bei dem Zustand die Piste nicht mehr 100%ig glatt walzen. Stell Dir nur mal so ein tonnenschweres Pistengerät im Matsch vor, das sinkt einfach hoffnungslos ein, und wirft das ganze Zeugs neben sich auf. Über Nacht friert das dann natürlich bumshart, und gibt ebendiese schönen "Schweißnähte" zwischen den einzelnen Raupenspuren.
---> Rekordsaison 2002/03: 65 Skitage <---

Saison 2009/10: 30 Skitage (Arlberg: 10, Garmisch-Classic: 3, Axams: 1, Lenggries: 1, Winklmoos-Steinplatte: 1, Spitzing: 1, Wildschönau: 2, Alpbachtal: 1, Dolomiti Super Ski: 10)
Saison 2010/11: 27 Skitage (Arlberg: 13, Garmisch-Classic: 1, Axams: 2, Lenggries: 5, Sudelfeld: 1, St. Johann i. T.: 1, Winklmoos-Steinplatte: 3, Stubaier Gletscher: 1)

molotov
Eiger (3970m)
Beiträge: 4015
Registriert: 08.12.2005 - 20:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Wangen
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Arlberg

Beitrag von molotov » 19.04.2010 - 23:34

wobei es samstag nicht übermäßig warm war.
Touren >> Piste

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Gesperrt

Zurück zu „Saison 2009/2010“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast