Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

St. Johann in Tirol und Oberndorf

Archiv aus der Saison 2009 / 2010 "wie war der Winter?"
bis 07.09.2010

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, jwahl

Forumsregeln
Gesperrt
Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2029
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 17/18: 97
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

St. Johann in Tirol und Oberndorf

Beitrag von Talabfahrer » 19.01.2010 - 03:36

St. Johann i.T. und Oberndorf sind immer wieder mal einen Besuch wert.

Was an Liften und Abfahrten geöffnet ist, findet man auf der Panoramaseite 2009.

Seit der Saison 2009/2010 haben sich die Bergbahnen St. Johann i.T. auch dem Skiline-Auswertesystem angeschlossen. Wenn sich in den letzten paar Wochen nichts geändert hat, sind allerdings die erfassten Daten von den Eichenhof SL nicht mit in den Skilines dabei.

Für alle, die am Sonntag, 17. Januar 2009, wegen des wenig Hoffnung machenden Wetterberichts zu Hause geblieben sind, hab ich ein paar Bilder von den ziemlich einsamen Fahrten, die ich an diesem Tag auf der Oberndorfer Saureggabfahrt 7a unternommen habe. Ich wollte eigentlich an diesem Tag gar nicht photographieren, sondern nur ausprobieren, ob man wenigstens ein paar Stunden auf einem guten Hang angenehme Bewegung an der frischen Luft machen kann, aber ab dem frühen Nachmittag wurde es dann zu schön, um die Kamera im Rucksack zu lassen :D
Bild
^ Blick auf Wilden Kaiser und Goinger Astberg im oberen Teil der 7a
Bild
^ Nicht gerade überfüllter Mittelteil der Saureggabfahrt 7a
Bild
^ Nur im unteren Teil der 7a rechtfertigt die Steilheit die schwarze Einstufung. Den ebenfalls sehr steilen Starthang erreicht man nur über die Penzing 4-KSB.
Wenn jemand Spass an großen Panoramabildern hat, dann kann er auch auf den folgenden Bildern auf Suche nach vielen Seilbahnen im Kitzbüheler und SkiWelt-Gebiet gehen.
Fleckalm bis Astberg
Oberndorf, Wilder Kaiser
Kitzbüheler Horn
Talstation der Bauernpenzing 8-EUB
Steinbergkogel, Fleckalm bis Ki-West
St. Johann und Umgebung von der Bauernpenzing-Bergstation
Schlechte Wetteraussichten auf der 7a am späten Nachmittag
Ein Verfolger - wird's jetzt eng?


Benutzeravatar
Skihase
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2018
Registriert: 19.01.2004 - 09:57
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Regensburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: St. Johann in Tirol und Oberndorf

Beitrag von Skihase » 19.01.2010 - 11:02

Ach, Mist, das wäre meine gedankliche Alternative zum WE in Großarl (total überfüllt und eisig) gewesen...! Aber ich dachte, es läge zu wenig Schnee...da hab' ich wohl falsch gedacht?

Ist da immer so wenig los oder lag's nur an der schlechten Wettervorhersage? Wie waren denn die Schneeverhältnisse?
Asmol und Plankenhorn - da lacht das Skihasen-Herz! Innamorati in Falcade - einfach nur schön...

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2029
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 17/18: 97
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: St. Johann in Tirol und Oberndorf

Beitrag von Talabfahrer » 19.01.2010 - 12:35

Skihase hat geschrieben:Ach, Mist, das wäre meine gedankliche Alternative zum WE in Großarl (total überfüllt und eisig) gewesen...! Aber ich dachte, es läge zu wenig Schnee...da hab' ich wohl falsch gedacht?

Ist da immer so wenig los oder lag's nur an der schlechten Wettervorhersage? Wie waren denn die Schneeverhältnisse?
Nach meinem Empfinden ganz hervorragend; allerdings bin ich auch nur eine Abfahrt gefahren, und mein skifahrerischer "Komfortbereich" mag groesser sein, als der mancher anderer Forumsteilnehmer. St. Johann i.T. profitiert jetzt aber auch von der recht gut ausgebauten Beschneiungsanlage. Die Saureggabfahrt ist insofern nochmal ein Spezialfall, weil die im unteren Teil mit hohem Aufwand fuer das Skicross-Weltcuprennen Anfang Januar hergerichtet worden ist. Dort wurden enorme Mengen an Kunstschnee, zum Teil meterdick zur Herstellung der Wellen, Schanzen usw. auf die Piste aufgebracht. Die bilden jetzt eine kaum kaputt zu bekommende Unterlage. Ausserdem meidet das durchschnittliche St. Johanner Skipublikum den Bereich der Bauernpenzingbahn, weil sie durch die schwarze Pistenauszeichung abgeschreckt werden, und wohl auch auf den breiten Wiesen der Abfahrten vom Harschbichl besser aufgehoben sind.

Um sagen zu koennen, ob immer so wenig los ist, fehlt mir eine statistisch aussagekraeftige Stichprobengroesse. Mehr als ca. 5-mal komm ich dort pro Saison kaum hin. Wartezeiten gibt es, wenn ueberhaupt, an der Talstation der Harschbichl-KSB, und dann auch nur an Hoechstsaisontagen. Fuer die Saureggabfahrt und die Bauernpenzingbahn gibt es aber eine hervorragende online-Moeglichkeit, selbst die Belegungsdichte dieser Piste anhand der im 5-Minuten-Rhythmus archivierten Webcambilder zu ermitteln. Eine weitere Webcam mit Archivaufzeichnung, die man ebenfalls vor einem St Johann i.T.-Besuch konsultieren kann, auch weil man auf der die Schneelage im Tal mit erkennen kann, ist die vom St.Johanner Hof.

Benutzeravatar
Skihase
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2018
Registriert: 19.01.2004 - 09:57
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Regensburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: St. Johann in Tirol und Oberndorf

Beitrag von Skihase » 19.01.2010 - 12:58

Dankeschön für Deine Ausführungen. Ja, ich habe mir mal die Webcam Oberndorf für den letzten Samstag angeschaut und war erstaunt, wie wenig los war...
Asmol und Plankenhorn - da lacht das Skihasen-Herz! Innamorati in Falcade - einfach nur schön...

Benutzeravatar
Skihase
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2018
Registriert: 19.01.2004 - 09:57
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Regensburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: St. Johann in Tirol und Oberndorf

Beitrag von Skihase » 02.03.2010 - 15:41

War jemand in den letzten Tagen dort und kann berichten, wie die Schneelage ist? Wir überlegen, am Samstag hinzufahren (Sonntag dann Fieberbrunn dazu)...
Asmol und Plankenhorn - da lacht das Skihasen-Herz! Innamorati in Falcade - einfach nur schön...

Benutzeravatar
Af
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8361
Registriert: 30.01.2004 - 18:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Tirol
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: St. Johann in Tirol und Oberndorf

Beitrag von Af » 02.03.2010 - 16:00

Naja, ich fahr jeden Tag vorbei....also auf den Pisten ist sicherlich noch genug Schnee vorhanden...abseits und am Ende noch Südseitig wirds halt eng.
2011: HtPgWmSflSjZaSwHfAbHfHtSjKiKiKiKiHtSöSöSö
2012: HtSöSöSwZaWmWsRoSwRoRoAlHtRoAhStjRoSö
2013: KrIsRaWmRkBxAbAbAbAbAbRaRoTx
2014: MkRo
2015: KiSpRoRoRoZu
2016: RaClRoHtSö
2017: RaLaWsJoTx
2018: ClRaLaBaSwAlRaBaLaMuRaRa

Benutzeravatar
Skihase
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2018
Registriert: 19.01.2004 - 09:57
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Regensburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: St. Johann in Tirol und Oberndorf

Beitrag von Skihase » 02.03.2010 - 16:05

Danke! Da ich ja nichts gegen Sulz habe, es am Samstag ein bisschen schneien soll und ich nie abseits fahre, sollte das dann noch passen...

Wir wollen halt mal wohin, wo wir nicht so weit fahren müssen - ab München Freitagabend 1,25 h ist auch mal schön; Südtirol folgt dann wieder im "großen" Skiurlaub ;-).
Asmol und Plankenhorn - da lacht das Skihasen-Herz! Innamorati in Falcade - einfach nur schön...


Benutzeravatar
Af
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8361
Registriert: 30.01.2004 - 18:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Tirol
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: St. Johann in Tirol und Oberndorf

Beitrag von Af » 02.03.2010 - 17:08

Tip zum Essen: Grander Schupf an der Mittelstation der Eichenhofschlepplifte. (Auch über Strasse erreichbar) Hier vorallem die Steaks und die Monatsgerichte.
Oder Penzinger Hof - Talstation EUB Bauernpenzing in Oberndorf. Sehr leckere Milchschweinshaxe und Lammkrone...
2011: HtPgWmSflSjZaSwHfAbHfHtSjKiKiKiKiHtSöSöSö
2012: HtSöSöSwZaWmWsRoSwRoRoAlHtRoAhStjRoSö
2013: KrIsRaWmRkBxAbAbAbAbAbRaRoTx
2014: MkRo
2015: KiSpRoRoRoZu
2016: RaClRoHtSö
2017: RaLaWsJoTx
2018: ClRaLaBaSwAlRaBaLaMuRaRa

Benutzeravatar
Skihase
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2018
Registriert: 19.01.2004 - 09:57
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Regensburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: St. Johann in Tirol und Oberndorf

Beitrag von Skihase » 02.03.2010 - 17:36

Mmmh... klingt gut, bin Lammfan! Ich wollt' eh' versuchen, ein Quartier in Oberndorf zu finden.
Asmol und Plankenhorn - da lacht das Skihasen-Herz! Innamorati in Falcade - einfach nur schön...

Benutzeravatar
Skihase
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2018
Registriert: 19.01.2004 - 09:57
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Regensburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: St. Johann in Tirol und Oberndorf

Beitrag von Skihase » 08.03.2010 - 06:41

War jetzt das Wochenende über dort; gewohnt haben wir in Oberndorf - gleich an der Bauernpenzing-Bahn.

Um es kurz zu fassen: Perfekt! Eines der wohl am stärksten unterschätzten Skigebiete in den Nordalpen - super Pistenpräparierung (am Sonntag Teppiche wie in Südtirol), viel Platz auf den Pisten, kein Anstehen (außer vormittags ca. 3 Minuten mal an der Harschbichlseilbahn), viele urige Hütten mit dezenter Musik, abwechslungsreiche Pisten... Hier stimmt einfach noch das Verhältnis zwischen Liften und Pistenfläche. Besonders schön und interessant der ganze Penzingbereich und die 2b.

Am Samstag im Dauerschneefall haben natürlich auch die leichten Pisten an der Jodlalm und dem oberen Eichenhof-Lift Riesenspaß gemacht.
Asmol und Plankenhorn - da lacht das Skihasen-Herz! Innamorati in Falcade - einfach nur schön...

Benutzeravatar
philipp23
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1586
Registriert: 06.01.2008 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: St. Johann in Tirol und Oberndorf

Beitrag von philipp23 » 08.03.2010 - 19:04

Hm... muss ich mir wohl irgendwann doch einmal anschauen, hat mich vom Pistenplan nie wirklich überzeugen können.
Könnte aber eine nicht so überlaufene Alternative in frequenzstarken Zeiten sein?!
Skitage 15/16: 22 ..... 5x Hochkönig, 3x Werfenweng, 2x Saalbach, 2x Skiwelt, 1x Kitzsteinhorn, 1x Wagrain/Alpendorf, 1x 4 Berge, 1x Bad Gastein, 1x Obertauern, 1x Winklmoosalm/Steinplatte, 1x Kitzbühel, 1x Zauchensee, 1x Sportgastein, 0,5x Dachstein West, 0,5x Flachauwinkl/Kleinarl

Sommer 2015: 24 x Bergsteigen .. u.a. 8x Tien Shan, 6x Koralpe, 3x Rätikon, 3x Watzmann, 2x Tennengebirge

Benutzeravatar
Skihase
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2018
Registriert: 19.01.2004 - 09:57
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Regensburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: St. Johann in Tirol und Oberndorf

Beitrag von Skihase » 08.03.2010 - 21:32

Ging mir mit em Pistenplan jahrelang genauso. Aber in letzter Zeit waren ein paar Kollegen da und dann noch Talabfahrers Bericht haben es uns doch mal versuchen lassen - zum Glück!

Wie es dort allerdings in der Hauptsaison zugeht, weiß ich nicht.

Ich würde auf jeden Fall immer wieder in Oberndorf einsteigen, nicht in St. Johann - das war schon ein deutlicher Unterschied an den Talstationen.
Asmol und Plankenhorn - da lacht das Skihasen-Herz! Innamorati in Falcade - einfach nur schön...

Gesperrt

Zurück zu „Saison 2009/2010“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast