Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Tipps für Skitouren im Allgäu?

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
fettiz
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 881
Registriert: 14.01.2005 - 09:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Olching bei München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Tipps für Skitouren im Allgäu?

Beitrag von fettiz » 18.03.2020 - 08:46

Hallo... also der Verzicht auf Anreise ist sicher darauf gemünzt, dass keine Anreise in Hotels stattfindet. Freizeitverkehr ist aber nicht reglementiert. Skipisten sind in Bayern öffentlich auf eigene Gefahr begehbar. Und ob da jetzt per Winde oder nicht gearbeitet wird, sollte leicht ausschließbar sein. Alle Hütten sollten geschlossen sein (auch wenn ich schon was anderes gehört habe). Ich finde auch, dass alle Winterräume geschlossen gehören.
Ansonsten liegt es an uns, dass es zu keiner Ausgangssperre wie in Tirol kommt. Einfach verantwortungsvoll umgehen. Nur alleine bzw. mit häuslichem Partnern. Jegliche Aktivitäten mit Freunden sollten dagegen soweit wie möglich eingestellt werden (auch hier sehe ich eher Augenmaß - wenn sich Freunde zusammentun, um sich die Zeit zu vereinfachen ist das sicher eher sinnvoll - gerade bei Singles). Das jegliche Unfälle zu vermeiden sind, ist klar - das spricht eher gegen Touren alleine. Sondern vielleicht eher für eine Wanderung etc. Zur Schwieirigkeit würde ich halt das 3x3 Quadrat zur Risikominimierung sehen. Nur im Grünen Bereich bleiben. Zudem ist es eben nur guten sicheren Skifahrern anzuraten.
---------------------------------------------
Don't forget: Realize your dreams....
----------------------------------------------


Neandertaler
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 277
Registriert: 01.11.2011 - 19:45
Skitage 17/18: 25
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 222 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal

Re: Tipps für Skitouren im Allgäu?

Beitrag von Neandertaler » 18.03.2020 - 12:44

fettiz hat geschrieben:
18.03.2020 - 08:46
Hallo... also der Verzicht auf Anreise ist sicher darauf gemünzt, dass keine Anreise in Hotels stattfindet. Freizeitverkehr ist aber nicht reglementiert. Skipisten sind in Bayern öffentlich auf eigene Gefahr begehbar. Und ob da jetzt per Winde oder nicht gearbeitet wird, sollte leicht ausschließbar sein.
Du siehst das Seil im Schnee nicht
fettiz hat geschrieben:
18.03.2020 - 08:46
Alle Hütten sollten geschlossen sein (auch wenn ich schon was anderes gehört habe). Ich finde auch, dass alle Winterräume geschlossen gehören.
Ansonsten liegt es an uns, dass es zu keiner Ausgangssperre wie in Tirol kommt. Einfach verantwortungsvoll umgehen. Nur alleine bzw. mit häuslichem Partnern. Jegliche Aktivitäten mit Freunden sollten dagegen soweit wie möglich eingestellt werden (auch hier sehe ich eher Augenmaß - wenn sich Freunde zusammentun, um sich die Zeit zu vereinfachen ist das sicher eher sinnvoll - gerade bei Singles).
Wieder spricht sich beides, entweder Fisch oder Fleisch. dazwischen ist nichts.
fettiz hat geschrieben:
18.03.2020 - 08:46
Das jegliche Unfälle zu vermeiden sind, ist klar - das spricht eher gegen Touren alleine. Sondern vielleicht eher für eine Wanderung etc. Zur Schwieirigkeit würde ich halt das 3x3 Quadrat zur Risikominimierung sehen. Nur im Grünen Bereich bleiben. Zudem ist es eben nur guten sicheren Skifahrern anzuraten.
Und genau das ist der Grund es bleiben zu lassen, weil sonst Dir der Doktor mit Isolierband den Stecken an den Fuß bindet und sagt:
Sorry, kommen sie in drei Monaten wieder, wir haben andere die ums Leben kämpfen!
keiner hat die Absicht die Grenzen zu Schließen...
Keiner hat die Absicht eine Ausgangssperre zu verhängen...
Walter Ulbricht: „Ich verstehe Ihre Frage so, dass es Menschen in Westdeutschland gibt, die wünschen, dass wir die Bauarbeiter der Hauptstadt der DDR mobilisieren, um eine Mauer aufzurichten, ja? Ääh, mir ist nicht bekannt, dass solche Absicht besteht, da sich die Bauarbeiter in der Hauptstadt hauptsächlich mit Wohnungsbau beschäftigen, und ihre Arbeitskraft dafür voll ausgenutzt wird, voll eingesetzt wird. Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“

Grüße aus Rockcity

tauernjunkie
Massada (5m)
Beiträge: 85
Registriert: 12.11.2019 - 20:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 20
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Tipps für Skitouren im Allgäu?

Beitrag von tauernjunkie » 18.03.2020 - 13:43

markus hat geschrieben:
17.03.2020 - 07:24
Was ist eigentlich sooo schwierig dran, dass man sich einfach mal an die Vorgaben hält und so lange ruhe gibt bis sich alles wieder normalisiert hat?
Was verstehst Du unter "normalisiert"? Die Zahl der Infektionen wird in Deutschland auch in den kommenden Monaten noch stark ansteigen. Richtig runter geht sie frühestens in einem Jahr, wenn Impfstoffe auf den Markt kommen. So lange sollen wir uns dann im Haus einsperren? Ein Mangel an Frischluft, Bewegung und Sport ist auch nicht gerade blendend für das Immunsystem. Was bedeutet das dann für die nächste Grippewelle? Und was ist mit Fettleibigkeit, Herz-/Kreislauferkrankungen uvm?

Der Mensch muss raus, genauso wie man mit dem Hund Gassi gehen muss. Es sind vernünftige Verhaltensweisen gefragt, bei denen man Vor- und Nachteile abwägt. Ob leichte Skitouren mit vergleichsweise geringem Verletzungsriskio (z.B. auf den nun geschlossenen Pisten) ähnlich dazugehören wie das vielfach empfohlene Radfahren, bei dem auch ein nicht gerade unerhebliches Verletzungsrisiko besteht, das sollte man ohne Schwarz-Weiß-Denken diskutieren können.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor tauernjunkie für den Beitrag (Insgesamt 6):
GleitweggleiterEumel153starliSkitobiwettersteinmiki
19/20: SSSC

Halle1
Massada (5m)
Beiträge: 18
Registriert: 14.08.2019 - 09:06
Skitage 17/18: 56
Skitage 18/19: 68
Skitage 19/20: 61
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Tipps für Skitouren im Allgäu?

Beitrag von Halle1 » 18.03.2020 - 20:06

fettiz hat geschrieben:
18.03.2020 - 08:46
Und ob da jetzt per Winde oder nicht gearbeitet wird, sollte leicht ausschließbar sein.
Eben nicht... :!: :!: :!: :!: :!: :evil:
Genau solche " Spezialisten " sind gerne bei den Pistenbullyfahrer gesehen :!: :!: :!:

fettiz
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 881
Registriert: 14.01.2005 - 09:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Olching bei München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Tipps für Skitouren im Allgäu?

Beitrag von fettiz » 19.03.2020 - 15:28

Sorry leute - glücklicherweise haben wir ein Grundgesetz. Das gewährt uns immer noch Bewegungsfreiheit und Meinungsfreiheit. Und das kann unser Land aushalten. Auch wenn jetzt gerade alle nach Ausgangssperre und Einschränkung der Meinung schreien. Ausgangssperre braucht nur jemand der sein Hirn nicht benutzt. Ja und ich bin auch für zeitliche Beschränkungen bei den Ausflugsplätzen. Und ein strenges Gebot von zeitlichen Einschränkungen. An Ausflugsplätzen den max. Aufenthalt auf 30-60 Minuten beschränken. Dann kann jeder ne Runde drehen, dann ist aber auch wieder gut. Genauso wie die Polizei da durchaus durchgreifen soll - wenn die Bierkisten zum Englischen Garten geschleppt werden und alle Gruppen mit mehr als 3-4 Leuten auflösen. Aber wenn ich normalerweise es gewohnt bin ne T5/6 zu wandern, jetzt aber maximal ne T3 gehe, und auch glaube, dass ich weiß wie man Pistenraupen ausweicht - und zwar so frühzeitig, dass nicht mal ne gefährliche Situation entstehen kann - , dann könnt ihr mir schon glauben, dass das Hand und Fuß hat.
---------------------------------------------
Don't forget: Realize your dreams....
----------------------------------------------

Jan Tenner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 440
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 410 Mal

Re: Tipps für Skitouren im Allgäu?

Beitrag von Jan Tenner » 19.03.2020 - 15:31

Auch wenn jetzt gerade alle nach Ausgangssperre und Einschränkung der Meinung schreien.
Wer schreit denn nach Einschränkung der Meinungsfreiheit?

Benutzeravatar
icedtea
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1489
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 1289 Mal
Danksagung erhalten: 523 Mal

Re: Tipps für Skitouren im Allgäu?

Beitrag von icedtea » 19.03.2020 - 15:35

Jan Tenner hat geschrieben:
19.03.2020 - 15:31
Auch wenn jetzt gerade alle nach Ausgangssperre und Einschränkung der Meinung schreien.
Wer schreit denn nach Einschränkung der Meinungsfreiheit?
Eigentlich niemand :wink:
uneigentlich auch niemand :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor icedtea für den Beitrag (Insgesamt 3):
NeandertalerflamesoldierFlorian86
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher, Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm
Was als nächstes kommt: :?: vielleicht St. Moritz


Halle1
Massada (5m)
Beiträge: 18
Registriert: 14.08.2019 - 09:06
Skitage 17/18: 56
Skitage 18/19: 68
Skitage 19/20: 61
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Tipps für Skitouren im Allgäu?

Beitrag von Halle1 » 19.03.2020 - 20:25

fettiz hat geschrieben:
19.03.2020 - 15:28
und auch glaube, dass ich weiß wie man Pistenraupen ausweicht - und zwar so frühzeitig, dass nicht mal ne gefährliche Situation entstehen kann - , dann könnt ihr mir schon glauben, dass das Hand und Fuß hat.
Es geht hicht um das ausweichen der Pistenraupe gegenüber selbst,sondern um das Windenseil das im Schnee liegt :!: :!: :!: :!: :!: :idea: :idea: :idea: :idea: :idea:

Und wenn genau das NICHT gesehen wird,dann hast du :arrow: Hand und/oder Fuß weniger :!: :!: :!:

UND das hat dann Hand und Fuß,das kannst Du dann glauben.

Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1980
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tipps für Skitouren im Allgäu?

Beitrag von manitou » 19.03.2020 - 20:32

ich empfehle diese Diskussion nun mit der warnenden Weisheit zu beenden: "Wer nicht hören, will muss ggf. fühlen."

Alles weitere sollten wir der Eigenverantwortung von fettiz überlassen.

Widdi
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2729
Registriert: 26.04.2008 - 18:54
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 36
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Markt Indersdorf
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 194 Mal

Re: Tipps für Skitouren im Allgäu?

Beitrag von Widdi » 19.03.2020 - 21:43

Naja leichte Schitouren, z.B: auf bereits geschlossenen Pisten fände ich jetzt ned zu riskant, aber ne Steilrinne gehen schon. Würde ich selber auch machen, aber ich hab leider nicht die Passende Ausrüstung. Kann man nur Hoffen der Spuk ist Analog zu China in ein paar Wochen einigermassen durch! Und die sollen das ja in Wuhan letzte Woche schon ordentlich gefeiert haben, dass die wieder raus dürfen. Wird wohl in IT so ähnlich laufen.
Empfehlen kann ichs angesichts der Dynamik aber nicht, aber jedem das Seine, noch gibts ja kein generelles Verbot eh nur ne Frage bis das auch noch kommt) nur den Hinweis vom DAV das sein zu lassen. Aber wenn man Aufpasst und ich bin schon oft genug Aufgegebene Pisten runter (vor allem Talabfahrten) (bei Schibetrieb im Restgebiet) wenn man da gut durch kommt hat man kein Problem, klar ggf. muss man halt mal ein Stück laufen, aber das stört mich bekanntlich nicht. Und ich schätz da auch eine Ansteckungsgefahr auch eher gering sein. Das ging ja alles aus Apres-Bars heraus um und führte zum verfrühten Saisonende. Selber hoffe ich aber, dass es jetzt ned noch zu ner Bayernweiten oder gar Bundesweiten Ausgangssperre kommt, da würden sich auch Wanderungen im Altmühltal (von mir ned weit weg, nur 80km) erledigt haben Also Schitour kannst zwar NOCH gehen aber auf eigene Gefahr!

mFg Widdi
Winter 2019/2020: 31 Tage

Benutzeravatar
GIFWilli59
Olymp (2917m)
Beiträge: 2954
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 31
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1341 Mal
Danksagung erhalten: 693 Mal

Re: Tipps für Skitouren im Allgäu?

Beitrag von GIFWilli59 » 19.03.2020 - 22:44

Halle1 hat geschrieben:
19.03.2020 - 20:25
fettiz hat geschrieben:
19.03.2020 - 15:28
und auch glaube, dass ich weiß wie man Pistenraupen ausweicht - und zwar so frühzeitig, dass nicht mal ne gefährliche Situation entstehen kann - , dann könnt ihr mir schon glauben, dass das Hand und Fuß hat.
Es geht hicht um das ausweichen der Pistenraupe gegenüber selbst,sondern um das Windenseil das im Schnee liegt :!: :!: :!: :!: :!: :idea: :idea: :idea: :idea: :idea:

Und wenn genau das NICHT gesehen wird,dann hast du :arrow: Hand und/oder Fuß weniger :!: :!: :!:

UND das hat dann Hand und Fuß,das kannst Du dann glauben.
Ich weiß nicht, wie die Gegebenheiten im Allgäu tatsächlich sind, aber ich halte es zumindest für weniger wahrscheinlich, dass man dort aktuell 16/7 mit Windenwalzen unterwegs ist - welchem Zweck sollte das dienen?
Und wenn man etwas aufmerksam nach frischen Walzenspuren Ausschau hält und möglichst am Pistenrand aufsteigt, könnte das Risiko in der Hinsicht kalkulierbar sein*.
Dazu kommen natürlich noch viele andere Gefahren (Lawinen, vor einen Baum fahren etc.).

* Ich übernehme dennoch keine Haftung im Falle unerwünschter Zweiteilungen ;-)

Halle1
Massada (5m)
Beiträge: 18
Registriert: 14.08.2019 - 09:06
Skitage 17/18: 56
Skitage 18/19: 68
Skitage 19/20: 61
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Tipps für Skitouren im Allgäu?

Beitrag von Halle1 » 20.03.2020 - 11:12

GIFWilli59 hat geschrieben:
19.03.2020 - 22:44
Halle1 hat geschrieben:
19.03.2020 - 20:25
fettiz hat geschrieben:
19.03.2020 - 15:28
und auch glaube, dass ich weiß wie man Pistenraupen ausweicht - und zwar so frühzeitig, dass nicht mal ne gefährliche Situation entstehen kann - , dann könnt ihr mir schon glauben, dass das Hand und Fuß hat.
Es geht hicht um das ausweichen der Pistenraupe gegenüber selbst,sondern um das Windenseil das im Schnee liegt :!: :!: :!: :!: :!: :idea: :idea: :idea: :idea: :idea:

Und wenn genau das NICHT gesehen wird,dann hast du :arrow: Hand und/oder Fuß weniger :!: :!: :!:

UND das hat dann Hand und Fuß,das kannst Du dann glauben.
Ich weiß nicht, wie die Gegebenheiten im Allgäu tatsächlich sind, aber ich halte es zumindest für weniger wahrscheinlich, dass man dort aktuell 16/7 mit Windenwalzen unterwegs ist - welchem Zweck sollte das dienen?
Und wenn man etwas aufmerksam nach frischen Walzenspuren Ausschau hält und möglichst am Pistenrand aufsteigt, könnte das Risiko in der Hinsicht kalkulierbar sein*.
Dazu kommen natürlich noch viele andere Gefahren (Lawinen, vor einen Baum fahren etc.).

* Ich übernehme dennoch keine Haftung im Falle unerwünschter Zweiteilungen ;-)
Um das ausschieben von Wanderwegen,Fahrstraßen etc......

fettiz
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 881
Registriert: 14.01.2005 - 09:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Olching bei München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Tipps für Skitouren im Allgäu?

Beitrag von fettiz » 21.03.2020 - 17:20

Halle1 hat geschrieben:
20.03.2020 - 11:12
GIFWilli59 hat geschrieben:
19.03.2020 - 22:44
Halle1 hat geschrieben:
19.03.2020 - 20:25

Es geht hicht um das ausweichen der Pistenraupe gegenüber selbst,sondern um das Windenseil das im Schnee liegt :!: :!: :!: :!: :!: :idea: :idea: :idea: :idea: :idea:

Und wenn genau das NICHT gesehen wird,dann hast du :arrow: Hand und/oder Fuß weniger :!: :!: :!:

UND das hat dann Hand und Fuß,das kannst Du dann glauben.
Ich weiß nicht, wie die Gegebenheiten im Allgäu tatsächlich sind, aber ich halte es zumindest für weniger wahrscheinlich, dass man dort aktuell 16/7 mit Windenwalzen unterwegs ist - welchem Zweck sollte das dienen?
Und wenn man etwas aufmerksam nach frischen Walzenspuren Ausschau hält und möglichst am Pistenrand aufsteigt, könnte das Risiko in der Hinsicht kalkulierbar sein*.
Dazu kommen natürlich noch viele andere Gefahren (Lawinen, vor einen Baum fahren etc.).

* Ich übernehme dennoch keine Haftung im Falle unerwünschter Zweiteilungen ;-)
Um das ausschieben von Wanderwegen,Fahrstraßen etc......
ja schon. Aber eben ja auch nur zu zeitlich äußerst beschränkten Zeiten. Nämlich nach örtlicher Verordnung. Ansonsten gilt das freie Betretungsrecht der Natur. Auch die neue Verordnung hat daran nichts geändert. Weil ja Sport und auch die Anfahrt dazu gedeckt ist. Klar sollte man sich überlegen, ob man ohne Unfallgefahr ne Pistentour gehen kann, aber das liegt im Ermessen jeden Einzelnen.
---------------------------------------------
Don't forget: Realize your dreams....
----------------------------------------------


Benutzeravatar
Skifan2019
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 177
Registriert: 01.10.2019 - 12:06
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Tipps für Skitouren im Allgäu?

Beitrag von Skifan2019 » 21.03.2020 - 21:37

fettiz hat geschrieben:
21.03.2020 - 17:20
ja schon. Aber eben ja auch nur zu zeitlich äußerst beschränkten Zeiten. Nämlich nach örtlicher Verordnung. Ansonsten gilt das freie Betretungsrecht der Natur. Auch die neue Verordnung hat daran nichts geändert. Weil ja Sport und auch die Anfahrt dazu gedeckt ist. Klar sollte man sich überlegen, ob man ohne Unfallgefahr ne Pistentour gehen kann, aber das liegt im Ermessen jeden Einzelnen.
Soweit ich das verstanden habe, darf man das Auto nur mir einem triftigen Grund benutzen. Einkaufen, Arzt, Bank. Freizeitbeschäftigungen sind in der momentanen Lage einfach nur sehr begrenzt vor der eigenen Haustür erlaubt.
Winter 2015/16: 4×Bad Gastein - Bad Hofgastein
Winter 2016/17: 2×Pitztaler Gletscher, 1×Heinersreuth-Presseck, 6×Obertauern, 4×Flachau-Wagrain, 1×Zauchensee
Winter 2017/18: 1×Hintertuxer Gletscher, 5×Damüls-Mellau
Winter 2018/19: 2×Saalbach, 6×Serfaus-Fiss-Ladis
Winter 2019/20: 2×Serfaus-Fiss-Ladis, 1×Ochsenkopf, 1×Garmisch-Classic, 2×Saalbach, 1×Ischgl-Samnaun, 1×Golm, 6×Silvretta Montafon

fettiz
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 881
Registriert: 14.01.2005 - 09:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Olching bei München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Tipps für Skitouren im Allgäu?

Beitrag von fettiz » 23.03.2020 - 12:42

Skifan2019 hat geschrieben:
21.03.2020 - 21:37
fettiz hat geschrieben:
21.03.2020 - 17:20
ja schon. Aber eben ja auch nur zu zeitlich äußerst beschränkten Zeiten. Nämlich nach örtlicher Verordnung. Ansonsten gilt das freie Betretungsrecht der Natur. Auch die neue Verordnung hat daran nichts geändert. Weil ja Sport und auch die Anfahrt dazu gedeckt ist. Klar sollte man sich überlegen, ob man ohne Unfallgefahr ne Pistentour gehen kann, aber das liegt im Ermessen jeden Einzelnen.
Soweit ich das verstanden habe, darf man das Auto nur mir einem triftigen Grund benutzen. Einkaufen, Arzt, Bank. Freizeitbeschäftigungen sind in der momentanen Lage einfach nur sehr begrenzt vor der eigenen Haustür erlaubt.
Die Autonutzung ist in keinster Weise reglementiert. Und Outdoor-Sport auch nicht - ausser dass man ihn halt nur alleine/Familie/Partner/einer weiteren Person (Restdeutschland) betreiben darf. Spaziergehen und Sport ist überall möglich - man darf mit dem Auto hinfahren.

#stayathome ist an sich falsch. #stayforyourown wäre an sich richtiger. Und wie gesagt - die Hinweise der Bergwacht, Rettungsdienste sind natürlich zu beherzigen! Und jeder Rettungsfall ein Problem. Trotzdem halte ich leichten Bergsport für möglich! Und leicht ist für jeden anders.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor fettiz für den Beitrag:
Ralf321
---------------------------------------------
Don't forget: Realize your dreams....
----------------------------------------------

Benutzeravatar
albe-fr
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 761
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 48
Skitage 19/20: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tipps für Skitouren im Allgäu?

Beitrag von albe-fr » 23.03.2020 - 16:24

manitou hat geschrieben:
19.03.2020 - 20:32
ich empfehle diese Diskussion nun mit der warnenden Weisheit zu beenden: "Wer nicht hören, will muss ggf. fühlen."
ich bekam ja noch folgenden Tipp, dass man die Skitourensaison noch nicht abschreiben muss:

https://www.facebook.com/96950505307624 ... txjl2PW29w
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor albe-fr für den Beitrag (Insgesamt 2):
LeximusNeandertaler
I love the smell of napalm in the morning

fettiz
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 881
Registriert: 14.01.2005 - 09:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Olching bei München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Tipps für Skitouren im Allgäu?

Beitrag von fettiz » 24.03.2020 - 15:38

manitou hat geschrieben:
19.03.2020 - 20:32
ich empfehle diese Diskussion nun mit der warnenden Weisheit zu beenden: "Wer nicht hören, will muss ggf. fühlen."

Alles weitere sollten wir der Eigenverantwortung von fettiz überlassen.
sorry, was meinst damit? Ich finde halt einfach, das es bislang andere Wege gibt, um die Nähe einzuschränken, als generell alles verbieten zu müssen. Und finde die aktuellen Maßnahmen als gut geeignet. Weitergehend wäre ich auch dafür, bei der nächsten Schönwetterperiode Ausflugsparkplätze zu reglementieren. Z.B. am schönen See darf man nur noch 1 Stunde parken etc.
---------------------------------------------
Don't forget: Realize your dreams....
----------------------------------------------

Neandertaler
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 277
Registriert: 01.11.2011 - 19:45
Skitage 17/18: 25
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 222 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal

Re: Tipps für Skitouren im Allgäu?

Beitrag von Neandertaler » 24.03.2020 - 16:05

fettiz hat geschrieben:
24.03.2020 - 15:38
manitou hat geschrieben:
19.03.2020 - 20:32
ich empfehle diese Diskussion nun mit der warnenden Weisheit zu beenden: "Wer nicht hören, will muss ggf. fühlen."

Alles weitere sollten wir der Eigenverantwortung von fettiz überlassen.
sorry, was meinst damit? Ich finde halt einfach, das es bislang andere Wege gibt, um die Nähe einzuschränken, als generell alles verbieten zu müssen. Und finde die aktuellen Maßnahmen als gut geeignet. Weitergehend wäre ich auch dafür, bei der nächsten Schönwetterperiode Ausflugsparkplätze zu reglementieren. Z.B. am schönen See darf man nur noch 1 Stunde parken etc.
Lieber Fettiz

Wegen solch Menschen wie Dir sind all diese Maßnahmen nötig. Noch darfst Du vor die Türe, noch darfst Du zur Arbeit und noch darfst Du Dein Auto tanken. Da aber alle italienischen Maßnahmen in Deutschland mit ca. 2 Wochen Verspätung eingeführt werden, wirst Du dir in 2 Wochen die Augen reiben, was man sonst noch so alles verbieten kann. Da ist schon eine Stunde am See parken purer Luxus. Oder überhaupt am See zu sein. Und warum ist das so? Weil es immer noch ein paar Extraschlaue gibt, die meinen, alles nicht so schlimm und ich bin nicht betroffen.


Alles Gute aus Italien.
keiner hat die Absicht die Grenzen zu Schließen...
Keiner hat die Absicht eine Ausgangssperre zu verhängen...
Walter Ulbricht: „Ich verstehe Ihre Frage so, dass es Menschen in Westdeutschland gibt, die wünschen, dass wir die Bauarbeiter der Hauptstadt der DDR mobilisieren, um eine Mauer aufzurichten, ja? Ääh, mir ist nicht bekannt, dass solche Absicht besteht, da sich die Bauarbeiter in der Hauptstadt hauptsächlich mit Wohnungsbau beschäftigen, und ihre Arbeitskraft dafür voll ausgenutzt wird, voll eingesetzt wird. Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“

Grüße aus Rockcity

fettiz
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 881
Registriert: 14.01.2005 - 09:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Olching bei München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Tipps für Skitouren im Allgäu?

Beitrag von fettiz » 25.03.2020 - 12:41

Neandertaler hat geschrieben:
24.03.2020 - 16:05
fettiz hat geschrieben:
24.03.2020 - 15:38
manitou hat geschrieben:
19.03.2020 - 20:32
ich empfehle diese Diskussion nun mit der warnenden Weisheit zu beenden: "Wer nicht hören, will muss ggf. fühlen."

Alles weitere sollten wir der Eigenverantwortung von fettiz überlassen.
sorry, was meinst damit? Ich finde halt einfach, das es bislang andere Wege gibt, um die Nähe einzuschränken, als generell alles verbieten zu müssen. Und finde die aktuellen Maßnahmen als gut geeignet. Weitergehend wäre ich auch dafür, bei der nächsten Schönwetterperiode Ausflugsparkplätze zu reglementieren. Z.B. am schönen See darf man nur noch 1 Stunde parken etc.
Lieber Fettiz

Wegen solch Menschen wie Dir sind all diese Maßnahmen nötig. Noch darfst Du vor die Türe, noch darfst Du zur Arbeit und noch darfst Du Dein Auto tanken. Da aber alle italienischen Maßnahmen in Deutschland mit ca. 2 Wochen Verspätung eingeführt werden, wirst Du dir in 2 Wochen die Augen reiben, was man sonst noch so alles verbieten kann. Da ist schon eine Stunde am See parken purer Luxus. Oder überhaupt am See zu sein. Und warum ist das so? Weil es immer noch ein paar Extraschlaue gibt, die meinen, alles nicht so schlimm und ich bin nicht betroffen.


Alles Gute aus Italien.
Hallo Neandertaler

das muss ich klar widersprechen. Es sind gerade nicht die Menschen, welche die Regeln einhalten. Sondern die, welche die Regeln nicht einhalten. Ich habe ausdrücklich gesagt, dass ich es für wichtig halte, die Regeln einzuhalten. Zudem sollte es Regeln geben, welche nicht eingehalten werden, sind diese verstärkt zu sanktionieren. Und ich halte es für wichtig 1,5m Abstand zu halten, keinerlei Notarzteinsätze zu provozieren und möglichst wenig soziale Kontakte zu haben. Das ist schwer für viele. Und schwer zu akzeptieren für andere. Ja ich habe auch "Fehler" gemacht. Zu lange in der Öffentlichkeit aufgehalten - aber danach ist man immer klüger - auch weil viele Informationen unvollständig waren und teilweise von der Politik auch falsch dargestellt wurde (Ischgl). Mit den heutigen Informationen würde man vieles anders machen. ABER: Allein am See, auf dem (leichten) Berg bekommt man kein Corona und gibt auch keines weiter, sondern bleibt gesund und fit. Und dazu stehe ich. Ich halte #stayathome für falsch. Es müsste viel mehr #stayalone heissen. Aber das ist schwer zu vermitteln - und maßgaben dafür zu finden - also nimmt man das leichtere #stayathome. Ob die Regeln weiter verschärft werden müssen, wird die Zeit zeigen. Und ich habe nie gesagt, dass ich momentan meine Zeit am See oder in den Bergen verbringe. Privatsache. Aber ich halte es für OK, wenn es jemand mit sich vereinbaren kann. Unter oben genannten Bedingungen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor fettiz für den Beitrag (Insgesamt 3):
GleitweggleiterRalf321ghostbikersback
---------------------------------------------
Don't forget: Realize your dreams....
----------------------------------------------


Halle1
Massada (5m)
Beiträge: 18
Registriert: 14.08.2019 - 09:06
Skitage 17/18: 56
Skitage 18/19: 68
Skitage 19/20: 61
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Tipps für Skitouren im Allgäu?

Beitrag von Halle1 » 25.03.2020 - 18:32


fettiz
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 881
Registriert: 14.01.2005 - 09:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Olching bei München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Tipps für Skitouren im Allgäu?

Beitrag von fettiz » 25.03.2020 - 19:38

Das würde ich so nicht bestätigen. Ich würde den Roßkopf als leichte Pistentour akzeptieren...

https://www.bergfex.de/spitzingsee-tege ... ms/c10023/

Und da ist genügend Platz... wie man auf den Bildern sehen kann...
---------------------------------------------
Don't forget: Realize your dreams....
----------------------------------------------

fettiz
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 881
Registriert: 14.01.2005 - 09:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Olching bei München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Tipps für Skitouren im Allgäu?

Beitrag von fettiz » 26.03.2020 - 09:32

Das ist mir auch ein Rätsel... Wie bescheuert kann man nur sein.
---------------------------------------------
Don't forget: Realize your dreams....
----------------------------------------------

Ralf321
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 574
Registriert: 04.07.2015 - 12:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Tipps für Skitouren im Allgäu?

Beitrag von Ralf321 » 26.03.2020 - 11:12

Na die kleine Skitour machen noch mehr

https://www.all-in.de/balderschwang-vg- ... ref=curate

Eumel153
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 153
Registriert: 17.08.2010 - 19:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Tipps für Skitouren im Allgäu?

Beitrag von Eumel153 » 26.03.2020 - 13:51

Ich plane auch noch eine oder mehrere Touren. Mangels Nähe zu den Alpen allerdings keine Skitour.

Ich fand die Lösung mit der Kontaktsperre eigentlich sehr sinnvoll und auch maßvoll.

Leider könnten genau die hier gezeigten Leute dafür sorgen, dass es evtl. doch noch eine Ausgangssperre wird. :sauer:

fettiz
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 881
Registriert: 14.01.2005 - 09:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Olching bei München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Tipps für Skitouren im Allgäu?

Beitrag von fettiz » 26.03.2020 - 15:40

Ralf321 hat geschrieben:
26.03.2020 - 11:12
Na die kleine Skitour machen noch mehr

https://www.all-in.de/balderschwang-vg- ... ref=curate
naja, der Artikel ist ja auch eher ungenau. Also das Gipfelplateau des Riederberger Horns ist doch eher groß. Waren es unzählige? oder doch nur mehrere? Sie sind vereinzelt auch aus anderen Landkreisen angereist? wow. Das hört sich doch eher übermotiviert an... und einfach Stimmungsmache. Also in Tourenhochzeiten haben sie 450 Personen am Riedberger Horn gezählt. Über den ganzen Tag. War also zählbar. Jetzt ist sicher weniger los. Meine Deutschlehrer hätten mir damals solche Berichte um die Ohren gehauen...
---------------------------------------------
Don't forget: Realize your dreams....
----------------------------------------------


Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste