Saisonkarte - aber welche?

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
tauernjunkie
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 300
Registriert: 12.11.2019 - 20:43
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 20
Skitage 20/21: 9
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Saisonkarte - aber welche?

Beitrag von tauernjunkie » 06.04.2021 - 00:34

Ich würd einfach bei ein Paar Bahnen anrufen und fragen oder den Versuch wagen, online zu bestellen. Wenn Du den Skipass hast, hast Du ihn.
Es geht ja auch ums verkaufen. Ein verkauftes Freizeitticket plus ein Erstzutritt am Kauftag ist für die Bergbahn besser als gar nichts. :D

Die großen im Pongau sowie die 4 Berge haben alle grandiose Beschneiungskapazitäten. Fixe Urlaubsplanung für Mitte Dezember passt da schon sehr gut.
Einzig Gastein ist bei der Beschneiung doch etwas schwächer aufgestellt, das können aber andere besser beurteilen als ich.

Ski amadé ist für U25 mit gut 400€ Saisonkartenpreis noch sehr preiswert.

Was bei mir in die Saisonkartenüberlegung noch einfließt ist das Osterdatum. Ostern kann ja sehr früh fallen (Ende März) oder sehr spät (Ende April). Üblicherweise schließen die Winterskigebiete im SSSC-Raum am Sonntag nach Ostern. Ausnahmen sind nur der Hahnenkamm-Bereich in Kitzbühel und Obertauern, die traditionell bis 1.5. fahren.
Als Beispiel: Saison 2018/19 wurde bis 22.4. (Ostermontag) gefahren, teilweise bis 28.4.
2020/21 wird nach dem 11.4. fast alles zu machen.
2021/22 wird fast alles am 18.4. (Ostermontag) bzw. 24.4. schließen.
2010/11 wurde großteils der 1.5. als Schließungstermin kommuniziert, wenngleich da einige am Ostermontag "eingeknickt" sind aufgrund des frühsommerlichen Wetters.

Die angesprochenen Tiroler Pässe haben mehr höher gelegene Winterskigebiete, die unabhängig vom Osterdatum mit urlaubstauglichen Angebot bis mindestens Mitte/Ende April fahren. Beim Freizeitticket: Galtür, Kühtai, Gurgl, Arlberg und Ischgl-Samnaun.
Bei SSSC und erst recht Ski amadé ist es doch schon ein enormer Unterschied, ob Ostern nun früh oder spät fällt, zumal die Gültigkeit Anfang Mai auch endet. Bei anderen Skipässen, die gar keine Gletscher enthalten, würde ich nochmal viel mehr darauf schauen, dass ich hier zugreife, wenn die Saison nach hinten raus auch wirklich lange geht.

Damit das aber alles so klappt, darf einem Corona keinen Strich durch die Rechnung machen. Bei SSSC und Ski amadé gab es diesbzgl. Rückvergütungsgarantien bei Nichtinanspruchnahme. Sofern es die wieder gibt, ist das ein gewichtiges Argument für eine der beiden Karten (neben dem U25-Rabatt).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor tauernjunkie für den Beitrag:
fabo96
"Ein Virus macht an den Grenzen nicht halt." Jens Spahn, Bundesminister für Gesundheit am 12.02.2020


Benutzeravatar
turms
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 854
Registriert: 11.11.2007 - 01:19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: LE-BW
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Saisonkarte - aber welche?

Beitrag von turms » 06.04.2021 - 13:52

tauernjunkie hat geschrieben:
06.04.2021 - 00:34
Ich würd einfach bei ein Paar Bahnen anrufen und fragen oder den Versuch wagen, online zu bestellen. Wenn Du den Skipass hast, hast Du ihn.
Es geht ja auch ums verkaufen. Ein verkauftes Freizeitticket plus ein Erstzutritt am Kauftag ist für die Bergbahn besser als gar nichts. :D

ich habe auch per email gefragt...aber ohne Erfolg...ich glaube das geht einfach nicht
Heimat ist wo das Herz ist

hch
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1534
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 18/19: 101
Skitage 19/20: 114
Skitage 20/21: 115
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 539 Mal

Re: Saisonkarte - aber welche?

Beitrag von hch » 06.04.2021 - 14:07

Wartet einmal ab, es gibt derzeit die Diskussion das Freizeitticket in der nächsten Saison auch für nicht-Einheimische zu öffnen.

Ansonsten für alle die studienberechtigt sind: einfach an der Uni Innsbruck inskribieren, das kostet nur ca 20 EUR ÖH Gebühren im Jahr :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hch für den Beitrag:
turms

marius293
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 156
Registriert: 22.01.2008 - 21:29
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dresden
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Saisonkarte - aber welche?

Beitrag von marius293 » 06.04.2021 - 17:21

Klingt interessant.. nur ob es auch der gleiche Preis ist wie bei den Einheimischen. Bin ich ja mal gespannt.

Leider bin ich nicht studienberechtigt- sonst würde ich das sofort machen 😊

tauernjunkie
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 300
Registriert: 12.11.2019 - 20:43
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 20
Skitage 20/21: 9
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Saisonkarte - aber welche?

Beitrag von tauernjunkie » 06.04.2021 - 17:32

Wie gesagt... E-Mails sind immer etwas doof, weil das dann alles schwarz auf weiß steht. Wenn dann anrufen.
Ich hatte das Freizeitticket problemlos im Jahr 2018 in Galtür erworben, ganz normal mit deutscher Adresse.

Oder halt Onlinekauf mit Adresse irgendeiner Unterkunft.
Klingt interessant.. nur ob es auch der gleiche Preis ist wie bei den Einheimischen. Bin ich ja mal gespannt.
Gibt nur den einen Preis.
"Ein Virus macht an den Grenzen nicht halt." Jens Spahn, Bundesminister für Gesundheit am 12.02.2020

Buckelpistenfan
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 677
Registriert: 07.04.2013 - 15:58
Skitage 18/19: 29
Skitage 19/20: 26
Skitage 20/21: 38
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 165 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Saisonkarte - aber welche?

Beitrag von Buckelpistenfan » 06.04.2021 - 17:44

Zum Thema Freitzeitticket für Nicht-Tiroler:
BEZUGSBERECHTIGUNG DES FTT
Alle Personen mit Hauptwohnsitz in Tirol sind zum Bezug des FTT berechtigt. Der Nachweis hierfür erfolgt durch Vorlage einer Meldebestätigung (nicht älter als 3 Monate). Ebenfalls berechtigt sind alle Personen mit einem Beschäftigungsverhältnis in Tirol (Vorlage der Sozialversicherungsbestätigung) sowie Studierende der Universität Innsbruck oder einer in Tirol ansässigen Hochschule oder Fachhochschule, die am Tag des Gültigkeitsbeginnes des FTT das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (Vorlage eines aktuellen Studiennachweises für das laufende Studienjahr oder Semester).
Quelle: https://www.freizeitticket.at/agbs/

Ist der Stand jetzt, bis Saisonbeginn 2021/2022 kann sich da ggf. noch etwas ändern...

tauernjunkie
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 300
Registriert: 12.11.2019 - 20:43
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 20
Skitage 20/21: 9
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Saisonkarte - aber welche?

Beitrag von tauernjunkie » 06.04.2021 - 18:36

Skipass für (fast) alle Tiroler Skigebiete wird Realität
"Ermäßigte Liftpreise - Unrecht und billig"
IQ130 hat geschrieben:
03.12.2017 - 09:59
Tirol Regio Card
Wird an jeden verkauft, allerdings auch hier nur auf Nachfrage vor Ort. Eine Jahreskarte die sich für 470€ Wirklich lohnt. Freunde von mir aus Garmisch haben diese Karte.

Freizeit Ticket Tirol
Wird an jeden verkauft, allerdings auch hier nur auf Nachfrage. Eine online Bestellung, mit separater Email mit deutscher Versandadresse, ist möglich. (Telefonisch Bestätigt aus Axams) Das Ticket habe ich mir als Familienkarte gekauft, 1009€ für zwei Erwachsene und ein Kind, für ein Jahr. Perfekt diese Jahreskarte. Bis dato schon 6 Skitage und ein Besuch des Telfser Bades. :lach:

Also einfach fragen nach den Vergünstigungen, Werbung wird es seitens der Verantwortlichen nie dafür geben. Wer mehr zählt, ist selber Schuld. :mrgreen:
Wobei der Hinweis zum Tiroler Rabatt auf die TSC offenbar nicht richtig ist.
"Ein Virus macht an den Grenzen nicht halt." Jens Spahn, Bundesminister für Gesundheit am 12.02.2020


Benutzeravatar
turms
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 854
Registriert: 11.11.2007 - 01:19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: LE-BW
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Saisonkarte - aber welche?

Beitrag von turms » 07.04.2021 - 13:55

Buckelpistenfan hat geschrieben:
06.04.2021 - 17:44
Zum Thema Freitzeitticket für Nicht-Tiroler:
BEZUGSBERECHTIGUNG DES FTT
Alle Personen mit Hauptwohnsitz in Tirol sind zum Bezug des FTT berechtigt. Der Nachweis hierfür erfolgt durch Vorlage einer Meldebestätigung (nicht älter als 3 Monate). Ebenfalls berechtigt sind alle Personen mit einem Beschäftigungsverhältnis in Tirol (Vorlage der Sozialversicherungsbestätigung) sowie Studierende der Universität Innsbruck oder einer in Tirol ansässigen Hochschule oder Fachhochschule, die am Tag des Gültigkeitsbeginnes des FTT das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (Vorlage eines aktuellen Studiennachweises für das laufende Studienjahr oder Semester).
Quelle: https://www.freizeitticket.at/agbs/

Ist der Stand jetzt, bis Saisonbeginn 2021/2022 kann sich da ggf. noch etwas ändern...
ja...so wie so die wichtigste Frage wie wird die nächste Saison sein...(in der 2021/2022)
Heimat ist wo das Herz ist

Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: TVT und 7 Gäste