Skigebiet Silvester

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
martinkl
Massada (5m)
Beiträge: 32
Registriert: 07.10.2007 - 23:42
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Skigebiet Silvester

Beitrag von martinkl » 20.11.2022 - 16:39

Hallo Zusammen,

ich fahre seit 30 Jahren Ski und habe meine Partnerin nun davon überzeugt, dass sie Skifahren erlernen möchte.
Zeitlich kommt diese Saison für uns gemeinsam nur Silvester in Frage - also doch relativ spontan.
Nun weiß ich, dass da viele Gebiete & Hotels voll sind und in den letzten Jahren immer mal wieder ein Gebiet mit Gletscher gut war, wenn es vorher wenig Schnee gab.
Spontan fallen mir natürlich immer Sölden, Ötztal, Ischgl und Saalbach (natürlich ohne Gletscher) ein, wettertechnisch wäre an der SellaRonda aus meiner Sicht ggf. immer mehr Chance auf Sonne.
Wettertechnisch wäre das für eine Anfängerin natürlich auch wichtig. Denn ich denke, es macht halt mehr Spaß bei schönen Wetter als mehrere Tage Schnee und Nebel.
Italien macht aus meiner Erfahrung immer top Kunstschnee - aber auch dieses Jahr in Zeiten der Energiekrise?

Was wären eure Überlegungen und Tipps?

Ski heil & viele Grüße

Martin


carvster|
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 529
Registriert: 15.10.2017 - 12:43
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Skigebiet Silvester

Beitrag von carvster| » 20.11.2022 - 17:00

Rein vom Wetter her sind meist die Südalpen begünstigt.
Spontan würde mir Nassfeld einfallen. Die werben glaub ich sogar damit, dass sonnenreichste Skigebiet Österreichs zu sein. Ansonsten wäre Osttirol auch deutlich ruhiger wie Nordtirol Erfahrungsgemäß. Sind aber meistens Skigebiete die eher schwerere Pisten haben.

Online
Benutzeravatar
spinne08
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 380
Registriert: 20.06.2014 - 12:05
Skitage 19/20: 8
Skitage 20/21: 3
Skitage 21/22: 11
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 26624
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Skigebiet Silvester

Beitrag von spinne08 » 20.11.2022 - 17:27

Wäre Gurgl eine Option? Liegt hoch genug und hat gute Schneeverhältnisse.
Sonne wird es wahrscheinlich am Meisten in Südtirol geben.
2017/18: 3x Gurgl, 6x SFL, 1x Willingen
2018/19: 2x Winterberg, 1x Biberwier, 3x Lermoos, 1x Zugspitze, 1x Ehrwald, 3x Pitztaler Gletscher und Rifflsee
2019/20: Skihalle Neuss, 7xSFL
2020/21: 3x Winterberg
2021/22: 2x Winterberg, 5x SHLF, 4x Sölden

judyclt
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3554
Registriert: 01.04.2009 - 10:04
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Hat sich bedankt: 197 Mal
Danksagung erhalten: 353 Mal

Re: Skigebiet Silvester

Beitrag von judyclt » 20.11.2022 - 17:36

Volle Pisten sind für Anfänger eigentlich das Schlimmste. Da würde ich wirklich auf möglichst leer und klein setzen. Oder den Job wechseln;). Nur Silvester gemeinsam frei ist ja furchtbar.

Online
Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 17442
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 19/20: 101
Skitage 20/21: 150
Skitage 21/22: 140
Skitage 22/23: 21
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 2088 Mal
Danksagung erhalten: 9092 Mal

Re: Skigebiet Silvester

Beitrag von ski-chrigel » 20.11.2022 - 19:48

Für eine blutige Anfängerin macht es ja auch null Sinn, in eine grosses (und dann eben volles) Skigebiet zu gehen.
Mir fällt da Bivio in den Sinn. Sehr einfache, hellblaue Pisten, immer total leer, hoch gelegen und oft etwas Südeinfluss.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag (Insgesamt 2):
molotovskifam
2022/23:21Tg:6xH’tux,4xSölden,3xKauni,2xPitz,2xGurgl,1xDavos,1xAndermatt,1xZermatt,1xTitlis
2021/22:140Tg:30xKlewen,25xLaax,13xA’matt,10xDolo,10xH’tux,9xDavos,6xIschgl,6xTitlis,5.5xEngadin,5xSölden,4xLHA,3xPitz,3xKauni,3xZermatt,1xJungfrau,1xStubai,1xSaasFee,1xLivigno,1xFrutt,0.5xBivio,0.5xPizol,0.5xTschiertschen, 1xSkitour
2020/21:150Tg:21xLaax,21xKlewen,21xEngadin,15xDavos,12xH’tux,11xA’matt,11xLHA,10xTitlis,7xZ‘matt,4xSFee,4xJungfr.,2xSölden,2xKauni,1xPitz,1xObersaxen,1xPizol,1xAletsch,5xSkitouren
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSöld,je2xSavog,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSöld,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDiverse
2017/18:143Tg 2016/17:127Tg 2015/16:129Tg 2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

powdertiger
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 472
Registriert: 22.08.2009 - 22:35
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Skigebiet Silvester

Beitrag von powdertiger » 21.11.2022 - 00:47

Falls die Dame keine (große) Bergerfahrung hat und nicht durch besondere Kälte- und Wetterfestigkeit glänzt würde ich auf eine kleineres, tiefer gelegenes und sonniges Skigebiet setzen mit guter Beschneiung und auch Wahrscheinlichkeit für Naturschnee - sieht einfach besser aus. Außerdem auch auf eine geeignete Skischule achten.

Tauplitz
St. Ulrich am Pillersee / Buchensteinwand
Katschberg

martinkl
Massada (5m)
Beiträge: 32
Registriert: 07.10.2007 - 23:42
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Pitztaler Gletscher 2022/23

Beitrag von martinkl » 21.11.2022 - 23:51

Silvester...

Ja liebe Leute, ich stelle auch hier noch mal die Frage - ich suche noch ein Gebiet für meine Partnerin (Skianfängerin) und mich für Silvester.
Ich war meist in den großen Gebieten wie Sölden, Ischgl, Hinterglemm und Sella Ronda und bin jetzt bei der kurzfristigen Suche auf das Pitztal gestoßen.
Gebiet scheint mir für eine Anfängerin für die Größe her mehr geeignet wie Sella Ronda o.ä.
Habe ein schönes Hotelangebot in Plangeroß.

Was sind eure Erfahrungen an Silvester? Sehr voll?
Durch die Höhe windgefährdet, Kälte oder viele Tagestouristen aus Innsbruck und Co?

Grüße,
Martin

Diesen und folgende zwei Beiträge aus der Schneesituation passenderweise hierher verschoben. / Mod. maba04


Benutzeravatar
Highlander
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2290
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1526 Mal
Danksagung erhalten: 722 Mal

Re: Pitztaler Gletscher 2022/23

Beitrag von Highlander » 22.11.2022 - 02:14

martinkl hat geschrieben:
21.11.2022 - 23:51
Silvester...

Ja liebe Leute, ich stelle auch hier noch mal die Frage - ich suche noch ein Gebiet für meine Partnerin (Skianfängerin) und mich für Silvester.
Ich war meist in den großen Gebieten wie Sölden, Ischgl, Hinterglemm und Sella Ronda und bin jetzt bei der kurzfristigen Suche auf das Pitztal gestoßen.
Gebiet scheint mir für eine Anfängerin für die Größe her mehr geeignet wie Sella Ronda o.ä.
Habe ein schönes Hotelangebot in Plangeroß.

Was sind eure Erfahrungen an Silvester? Sehr voll?
Durch die Höhe windgefährdet, Kälte oder viele Tagestouristen aus Innsbruck und Co?

Grüße,
Martin
Sobald ich privat im Pitztal zum skifahren bin, übernachte ich ebenfalls immer in Plangeroß ( vielleicht ist es ja zufällig das gleiche Hotel :D )
Die Skibus Haltestelle ist direkt gegenüber und man kann problemlos die paar Kilometer zur Talstation des Rifflsee Skigebiets fahren oder direkt an die Gletscherbahn. ( Es ist ein gemeinsamer Skipass )

Alle Punkte welche Du erwähnt hast, treffen für das Pitztal nicht zu.. :D

Tagestouristen aus Innsbruck und Co gehen an Silvester nie in das Pitztal ( die Anfahrt ist viel zu weit für einen Tag ),
diese gehen dann zu der Zeit in viel näher gelegene Winterskigebiete

Wind, Kälte kann natürlich zu der Zeit in einem Gletscher Skigebiet immer ein Problem sein...
da kann es je nach Wetter dort oben schnell einmal Temperaturen unter Minus 20 Grad haben...

Bei solchen Temperaturen ist es nicht nur für einen Anfänger, dann relativ schnell ziemlich ungemütlich.. :mrgreen:

An solchen Tagen würde ich dann mit einem Ski Anfänger nicht auf den Gletscher fahren, sondern in das Skigebiet Rifflsee... :D

Aber in den vergangegen Jahren, war eher das umgekehrte Problem, das über Weihnachten und Silvester es eher viel zu warm war, und in den Winter Skigebieten sich die Urlauber auf schmalen Kunstschneepisten gedrängt haben, da noch nicht ausreichend Naturschnee vorhanden war...

Dieses Problem hast Du natürlich oben auf dem Gletscher nicht, dort sind aktuell bereits jetzt schon sehr gute Bedingungen.... :D

Du merkst, Du hast alles richtig gemacht.... :biggrin: Viel Spaß über Silvester im Pitztal...

weedy
Massada (5m)
Beiträge: 94
Registriert: 28.12.2013 - 18:00
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Pitztaler Gletscher 2022/23

Beitrag von weedy » 22.11.2022 - 12:19

martinkl hat geschrieben:
21.11.2022 - 23:51
ich suche noch ein Gebiet für meine Partnerin (Skianfängerin) und mich für Silvester.
(...) und bin jetzt bei der kurzfristigen Suche auf das Pitztal gestoßen.
Schattig ist's da oben im Dezember auf den Pisten und es ist nicht ausgeschlossen, dass sich ein Skirookie beim Sport auf 3.440 m Seehöhe als erstes mal herzhaft übergibt. Die Abfahrten vom Hinteren Brunnenkogel würde ich keinem zumuten der das erste Mal auf Brettern steht und mich danach noch liebhaben soll. Jede wette, da wird abgeschnallt und runter.. ja was.. gekugelt. Klar, es gibt Rifflsee, aber vom Grubenkopf geht's auch schmal und steil hinab, da bleibt dann nicht mehr soo viel übrig.

Hoffe, das kommt nicht so rüber als wolle ich Dir den Trip madig machen, Ihr werdet auf jeden Fall ne Menge Spaß haben, viel Erfolg als Skilehrer! Mich würde im Jenner interessieren wie es ausgegangen ist.

w.

Schneefuchs
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1304
Registriert: 29.10.2011 - 20:21
Skitage 19/20: 18
Skitage 20/21: 17
Skitage 21/22: 35
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal

Re: Skigebiet Silvester

Beitrag von Schneefuchs » 22.11.2022 - 13:54

"Anfängerin" heisst ja nicht automatisch "unsportlich", "untrainiert" oder "verweichlicht". Gehen wir doch mal davon aus dass sie die Umgebungsbedingungen aushält.

Klar, am Hinteren Brunnenkogel ist es erst mal viel zu steil. Aber für die ersten Versuche steht doch gleich bei der Bergstation der Tellerlift. An Schlepplift, Sessel und und Mittelbergbahn oberer Sektion sollte sie dann je nach Talent recht schnell klarkommen. Mehr braucht man eigentlich nicht in der ersten Woche. Und für den erfahrenen Begleiter finden sich auch anspruchsvolle Strecken.

Also warum nicht, passt schon.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schneefuchs für den Beitrag:
Highlander

Benutzeravatar
Highlander
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2290
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1526 Mal
Danksagung erhalten: 722 Mal

Re: Skigebiet Silvester

Beitrag von Highlander » 22.11.2022 - 14:23

das sehe ich ähnlich... :D
und ich bin jetzt seit über 40 Jahren regelmässig beim skilaufen auf dem Gletscher....
Aber das es jemanden in dieser Höhenregion bedingt durch die Höhe schlecht wird, habe ich noch nie erlebt...
Bedingt durch andere Einflüsse ja, aber da war nie die Höhe der Auslöser... :mrgreen:

Und hinauf auf die 3440 Meter der Wildspitzbahn, fährt man als Anfänger, eh zunächst einmal nur zum Kaffee trinken,
und die Aussicht zu genießen... :biggrin:
Dann je nach Fahrkönnen und Fortschritt während des Urlaubs, sollte die Aussenrum Abfahrt (28 im Plan ) auch möglich sein...

Benutzeravatar
turms
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1273
Registriert: 11.11.2007 - 01:19
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 26
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: LE-BW
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Skigebiet Silvester

Beitrag von turms » 22.11.2022 - 16:20

Vielleicht Ost Tirol? nicht so voll, relativ günstig, und ein paar schöne Skigebiete...
Heimat ist wo das Herz ist

Nur ein Snowboarder kennt dieses Feeling. Und wenn du es einmal selbst gefühlt hast, ist es unmöglich, nicht mehr zu wollen. Es macht so süchtig, dass es eigentlich illegal sein sollte, aber das ist es nicht und deshalb machen sie so gute Snowboards, dass du nach dem Fahren darauf alles verkaufen und in die Berge ziehen willst, weil ein Mann ein Gleichgewicht in seinem Leben haben muss, und dieses Gleichgewicht sollte 80% Snowboarden und 20% Arbeit sein.
Es sei denn natürlich, es schneit sehr stark, in diesem Fall ist es 100% Einsatz - jeder sagt, wenn du erfolgreich sein willst, musst du dich einsetzen - für den Spaß am Fahren mit deinen Brüdern.

tom75
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 946
Registriert: 25.06.2011 - 11:15
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal

Re: Skigebiet Silvester

Beitrag von tom75 » 22.11.2022 - 16:23

ski-chrigel hat geschrieben:
20.11.2022 - 19:48
Für eine blutige Anfängerin macht es ja auch null Sinn, in eine grosses (und dann eben volles) Skigebiet zu gehen.
Mir fällt da Bivio in den Sinn. Sehr einfache, hellblaue Pisten, immer total leer, hoch gelegen und oft etwas Südeinfluss.
und dann noch die ganzen ksb mit hauben und sitzheizung die dort überall rumstehen, manche halt ohne fussraster, aber was solls. ein traum. oh, hab ich grad mit der alm verwechselt :biggrin:


Online
Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 17442
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 19/20: 101
Skitage 20/21: 150
Skitage 21/22: 140
Skitage 22/23: 21
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 2088 Mal
Danksagung erhalten: 9092 Mal

Re: Skigebiet Silvester

Beitrag von ski-chrigel » 23.11.2022 - 07:59

Highlander hat geschrieben:
22.11.2022 - 14:23
Aber das es jemanden in dieser Höhenregion bedingt durch die Höhe schlecht wird, habe ich noch nie erlebt...
Ich kenne einen, dem in der Höhe regelmässig übel wird, obwohl er sehr sportlich ist. Er ist sogar AF-Mitglied. Aber ob er sich dazu äussern will, weiss ich nicht.

Ich finde es eine völlige Schnapsidee, als Anfängerin auf den Pitztaler zu gehen. Es gibt so viele kleine, tiefer gelegene Skigebiete, die sich ideal dafür eignen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag (Insgesamt 2):
skifamLatemar
2022/23:21Tg:6xH’tux,4xSölden,3xKauni,2xPitz,2xGurgl,1xDavos,1xAndermatt,1xZermatt,1xTitlis
2021/22:140Tg:30xKlewen,25xLaax,13xA’matt,10xDolo,10xH’tux,9xDavos,6xIschgl,6xTitlis,5.5xEngadin,5xSölden,4xLHA,3xPitz,3xKauni,3xZermatt,1xJungfrau,1xStubai,1xSaasFee,1xLivigno,1xFrutt,0.5xBivio,0.5xPizol,0.5xTschiertschen, 1xSkitour
2020/21:150Tg:21xLaax,21xKlewen,21xEngadin,15xDavos,12xH’tux,11xA’matt,11xLHA,10xTitlis,7xZ‘matt,4xSFee,4xJungfr.,2xSölden,2xKauni,1xPitz,1xObersaxen,1xPizol,1xAletsch,5xSkitouren
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSöld,je2xSavog,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSöld,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDiverse
2017/18:143Tg 2016/17:127Tg 2015/16:129Tg 2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Maria
Massada (5m)
Beiträge: 107
Registriert: 24.11.2006 - 13:01
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: bei Heidelberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Skigebiet Silvester

Beitrag von Maria » 23.11.2022 - 10:39

Ich finde es unabhänging ob Anfänger oder nicht eine Schnapsidee über Silvester auf einen Gletscher zu gehen. Denn viel Sonne hat man auf den Nordseiten zu der Zeit leider nicht.

Aber es gibt dort auch noch das Riffelseegebiet und den Schlepplift in Mandarfen. Der Lift reicht für den ersten Tag sicher vollkommen. Ist ein Westhang, also ab mittags könnte Sonne hinkommen bis der Berg gegenüber es wieder beschattet.
Im Riffleseegebiet gibt es dann einen Sessellift mit Südausrichtung und einen Sessellift plus Schlepplift mit Ostausrichtung an denen es jeweils mindestens eine blaue Abfahrt gibt. Von daher finde ich das das Gebiet schon für einen Anfänger tauglich ist.
Zur Abwechselung kann man auch auf den Gletschen. Der kleine Schlepper und die Gletscherseebahn sind ostwärts bis südost gerichtet.

Und sollte es doch keine Schnee geben kann man auf den Gletscher ausweichen. Das Problem ist dann nur, daß auch sehr viele von weiter weg auf den Gletscher wollen. Leer ist es dann sicher nicht.

Benutzeravatar
Highlander
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2290
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1526 Mal
Danksagung erhalten: 722 Mal

Re: Skigebiet Silvester

Beitrag von Highlander » 24.11.2022 - 14:32

also Leute mal ehrlich, Martinkl wird schon wissen, was er seiner Begleitung zutrauen kann, sonst hätte er sich nicht das Angebot von dort geben lassen...

und dann finde es schon sehr abwägig, Ihm hier dieses nun madig zu machen...

und Anfänger hat man dort oben auch im Winter nicht wenige... und die kotzen auch nicht alle in der Gegend rum... :biggrin:

und wegen der Sonne, an Silvester hat man grundsätzlich in den Bergen wenig Sonne, :mrgreen:
da ist es egal, ob man auf einem Gletscher Skigebiet ist, oder in einem Nicht Gletscher Skigebiet....

Latemar
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2177
Registriert: 15.07.2008 - 12:11
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 342 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal

Re: Skigebiet Silvester

Beitrag von Latemar » 24.11.2022 - 15:43

Carezza wird Euch beiden da komplett gerecht.
Ist eben Südtirol, aber es trifft zu 100% dazu.

Oben praktisch und etwas teurer. Im Ort relativ günstig.

Gruß!
der Joe
16/17 47T Dolomiti
17/18 48T Dolomiti
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta
19/20 1T Kronplatz, 10T. rund um die Sella, 1T Meransen/Gitschberg, 2T Alpe Lusia, 2T Pellegrino, 2T Latemar, 1T Cermis, 1T San Martino, 1T. Catinaccio, 1T. Jochgrimm, 1T. Passo Rolle

weedy
Massada (5m)
Beiträge: 94
Registriert: 28.12.2013 - 18:00
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Skigebiet Silvester

Beitrag von weedy » 24.11.2022 - 15:45

Highlander hat geschrieben:
24.11.2022 - 14:32
also Leute mal ehrlich, Martinkl wird schon wissen, was er seiner Begleitung zutrauen kann, sonst hätte er sich nicht das Angebot von dort geben lassen...

und dann finde es schon sehr abwägig, Ihm hier dieses nun madig zu machen...
In keinem seiner Posts ist von vollendeten Tatsachen die Rede. Im Übrigen liest sich..
martinkl hat geschrieben:
21.11.2022 - 23:51
Ich war meist in den großen Gebieten wie Sölden, Ischgl, Hinterglemm und Sella Ronda und bin jetzt bei der kurzfristigen Suche auf das Pitztal gestoßen.
..nicht, als sei Martin schon mal dort gewesen. Insofern scheint jede Einschätzung willkommen. Schreibt er ja auch genau so. Apropos Textverständnis: So wie ich den ersten Post lese ist Ms Freundin nicht nur Anfängerin, sondern steht wirklich das erste Mal auf Ski.
Highlander hat geschrieben:
24.11.2022 - 14:32
an Silvester hat man grundsätzlich in den Bergen wenig Sonne,
da ist es egal, ob man auf einem Gletscher Skigebiet ist, oder in einem Nicht Gletscher Skigebiet....
Mir ist es nicht egal ob über zwei Drittel eines Skigebietes praktisch vollverschattet sind oder nicht. Von den Sichtverhältnissen mal ganz zu schweigen. Den Effekt der Sonne einfach nur zu leugnen ist irgendwie kein Argument.

Wenn ich mich nicht täusche, fiel der tiefe Winter - vor dem Dynamic Pricing - am Pitztaler Gletscher auch in so ne Art Nebensaison mit günstigeren Tarifen. Kein Zufall: Wenn's so kalt wird wie es sich für Jahreszeit und Höhenlage gehört will da keiner rauf. Naja, außer den ganz Harten. Aber von denen kann es bekanntlich nur einen geben (no offense :D ).

w.

Benutzeravatar
Highlander
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2290
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1526 Mal
Danksagung erhalten: 722 Mal

Re: Skigebiet Silvester

Beitrag von Highlander » 24.11.2022 - 16:16

Ich habe meine Antwort auf Basis von dem Post im link unten im Pitztaler Topic gemacht..

viewtopic.php?f=7&t=67409&p=5376571#p5376107

und aus diesem ist nicht hervorgegangen, das seine Partnerin dort dann das erste Mal auf den Skiern steht...

Aber selbst in diesem Fall ist dort das Anfänger areal nicht so schlecht ( Förderband, Anfängerlift..)

und vom Preis mit der Ermässigung vom Online Ticket, ist es dort vermutlich sogar billiger, als in vielen reinen Anfängergebieten...
und auch als Anfänger kann man ja die Aussicht oben an der Wildspitzbahn bei einem gemeinsamen Kaffee in der Sonne genießen...
und danach wieder mit der Bahn hinunterfahren ..


Online
Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 17442
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 19/20: 101
Skitage 20/21: 150
Skitage 21/22: 140
Skitage 22/23: 21
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 2088 Mal
Danksagung erhalten: 9092 Mal

Re: Skigebiet Silvester

Beitrag von ski-chrigel » 27.11.2022 - 15:40

Sag mal, Highlander, hast Du eigentlich Aktien bei den Pitztaler Gletscherbahnen? Deine überschwänglichen Posts zu diesem Gebiet in diversen Topics werden langsam etwas penetrant…

Wenn jemand um Empfehlungen fragt, hat das nichts mit madig machen zu tun, sondern mit einer Einschätzung. Und ich bleibe dabei. Für einen total Anfänger gibt es an Silvester unzählige viel bessere Gebiete als ein Gletscher.
2022/23:21Tg:6xH’tux,4xSölden,3xKauni,2xPitz,2xGurgl,1xDavos,1xAndermatt,1xZermatt,1xTitlis
2021/22:140Tg:30xKlewen,25xLaax,13xA’matt,10xDolo,10xH’tux,9xDavos,6xIschgl,6xTitlis,5.5xEngadin,5xSölden,4xLHA,3xPitz,3xKauni,3xZermatt,1xJungfrau,1xStubai,1xSaasFee,1xLivigno,1xFrutt,0.5xBivio,0.5xPizol,0.5xTschiertschen, 1xSkitour
2020/21:150Tg:21xLaax,21xKlewen,21xEngadin,15xDavos,12xH’tux,11xA’matt,11xLHA,10xTitlis,7xZ‘matt,4xSFee,4xJungfr.,2xSölden,2xKauni,1xPitz,1xObersaxen,1xPizol,1xAletsch,5xSkitouren
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSöld,je2xSavog,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSöld,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDiverse
2017/18:143Tg 2016/17:127Tg 2015/16:129Tg 2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
tobi27
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1681
Registriert: 10.06.2009 - 15:07
Skitage 19/20: 60
Skitage 20/21: 3
Skitage 21/22: 74
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Unterjoch/Allgäu
Hat sich bedankt: 753 Mal
Danksagung erhalten: 965 Mal

Re: Skigebiet Silvester

Beitrag von tobi27 » 27.11.2022 - 16:21

Vor allem geht es ja denke ich auch um den Hintergedanken, wie viel man letztendlich vom jeweiligen Gebiet nutzt. Wenn deine Partnerin Anfängerin ist und letztendlich z.B. am Pitztaler nur 20% in Anspruch nimmt, aber dennoch den vollen Preis zahlt ist das eher kontraproduktiv. Da ist ein grundsätzlich flaches Gebiet besser. Im Kleinwalsertal z.B. kannst du auch als Anfänger relativ schnell die komplette Talrunde machen, da die Pisten teils wirklich sehr flach sind und hast letztendlich mehr Abwechslung, als in einem großen Gebiet für 50 Anlagen zu zahlen aber letztendlich nur an 3 Übungsliften rum zu rutschen. Oder ein Gebiet suchen wie z.B. Balderschwang oder Schetteregg, in dem es auch günstige Karten nur für die Anfängerlifte gibt.

Viele Grüße
Saison 2022/23 - Skitage (gesamt 1) bzw. Skigebietsbesuche (gesamt 1): 1*Pitztaler Gletscher

Benutzeravatar
Highlander
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2290
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1526 Mal
Danksagung erhalten: 722 Mal

Re: Skigebiet Silvester

Beitrag von Highlander » 27.11.2022 - 16:34

ski-chrigel hat geschrieben:
27.11.2022 - 15:40
Sag mal, Highlander, hast Du eigentlich Aktien bei den Pitztaler Gletscherbahnen? Deine überschwänglichen Posts zu diesem Gebiet in diversen Topics werden langsam etwas penetrant…

Wenn jemand um Empfehlungen fragt, hat das nichts mit madig machen zu tun, sondern mit einer Einschätzung. Und ich bleibe dabei. Für einen total Anfänger gibt es an Silvester unzählige viel bessere Gebiete als ein Gletscher.
Nein, ich habe absolut keine Aktien :mrgreen: und schon gar nicht von den Pitztaler Gletscherbahnen..

Ich habe einfach am Pitztaler bisher noch nie einen schlechten Skitag erlebt... dann darf man das ja auch so schreiben... :biggrin:

Nächste Woche bin ich erneut für 4 Tage dort auf einen Lehrgang, vielleicht ist ja dort dann auch einmal ein schlechter Tag dabei.. :)

Aber letzten Winter hatte ich auch an anderen Gletschern sehr schöne Skitage , zum Beispiel am Kitzsteinhorn...

Diesen würde ich jetzt zum Beispel nicht für absolute Anfänger empfehlen...

Aber am Pitztaler ist der Anfängerbereich direkt an der Bergstation des Gletscher Express ( mit Förderband und Anfängerlift )

und das Hauptproblem, bekomme jetzt erst einmal in anderen Anfängerskigebieten noch ein Quartier über Silvester...

Laut Martinkl hat er ein gutes Angebot im Pitztal, dann würde ich dieses, jetzt nur weil es ein Gletscher ist, nicht wieder stornieren...
Und preislich sind diese Online Skitickets mit den Ermässigungen sicherlich nicht viel teurer, als jene in den Anfänger Skigebieten...
und dort kann man nicht einmal schnell, so auf einen Kaffee in der Sonne, mit Blick auf die Wildspitze... :biggrin:


Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Thomas84 und 7 Gäste