ÖPNV Anreise in Skigebiete

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Online
Benutzeravatar
albe-fr
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2685
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 19/20: 26
Skitage 20/21: 61
Skitage 21/22: 65
Skitage 22/23: 24
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 535 Mal
Kontaktdaten:

Re: ÖPNV Anreise in Skigebiete

Beitrag von albe-fr » 24.01.2023 - 10:28

Wooly hat geschrieben:
24.01.2023 - 10:16
die Skischuhe über der Schulter.
warum habt ihr die nicht angezogen?
I love the smell of napalm in the morning


Benutzeravatar
Wooly
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 773
Registriert: 13.12.2011 - 01:14
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 76530 Baden-Baden
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 384 Mal
Kontaktdaten:

Re: ÖPNV Anreise in Skigebiete

Beitrag von Wooly » 24.01.2023 - 11:28

albe-fr hat geschrieben:
24.01.2023 - 10:28
Wooly hat geschrieben:
24.01.2023 - 10:16
die Skischuhe über der Schulter.
warum habt ihr die nicht angezogen?
Warum sollen wir mit Skischuhen durch Bahnhöfe und Züge latschen, das nervt doch extrem. Und ein paar leichte Schuhe brauche ich ja eh für die Hütte. Also hatte jeder ein paar leichte Sportschuhe dabei, die kamen dann für den Aufstieg zur Hütte an den Rucksack. Macht so bei weiteren Wegen imho viel mehr Sinn.

Online
Benutzeravatar
albe-fr
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2685
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 19/20: 26
Skitage 20/21: 61
Skitage 21/22: 65
Skitage 22/23: 24
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 535 Mal
Kontaktdaten:

Re: ÖPNV Anreise in Skigebiete

Beitrag von albe-fr » 24.01.2023 - 11:35

Wooly hat geschrieben:
24.01.2023 - 11:28
albe-fr hat geschrieben:
24.01.2023 - 10:28
Wooly hat geschrieben:
24.01.2023 - 10:16
die Skischuhe über der Schulter.
warum habt ihr die nicht angezogen?
Warum sollen wir mit Skischuhen durch Bahnhöfe und Züge latschen, das nervt doch extrem. Und ein paar leichte Schuhe brauche ich ja eh für die Hütte. Also hatte jeder ein paar leichte Sportschuhe dabei, die kamen dann für den Aufstieg zur Hütte an den Rucksack. Macht so bei weiteren Wegen imho viel mehr Sinn.
Da bin ich dann zu sehr Gewichtsfetischist... auf der Hütte gibt's im Normalfall Schuhe und ansonsten (meist dann Winterraum) lauf ich in den Innenschuhen rum. Ich kann in meinen Tourenschuhen aber auch gut laufen - hab damit auch schon >5 km zurückgelegt.
I love the smell of napalm in the morning

hch
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2680
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 19/20: 114
Skitage 20/21: 150
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 1076 Mal

Re: ÖPNV Anreise in Skigebiete

Beitrag von hch » 24.01.2023 - 14:38

Ich hab mit meinen (Freeride)-Schuhen auch schon größere Distanzen zurückgelegt, aber wirklich fein ist es gerade auf Asphalt oder anderen harten Untergrund nicht. Und die Sohlen leiden auch stark drunter. Wenn man wirklich eine extreme Tour geht kann es schon wert sein die Strassenschuhe wegzuoptimieren, aber ansonsten ist es schon deutlich bequemer. Und die klassischen Sneaker sind jetzt so schwer auch nicht.

Online
Benutzeravatar
albe-fr
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2685
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 19/20: 26
Skitage 20/21: 61
Skitage 21/22: 65
Skitage 22/23: 24
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 535 Mal
Kontaktdaten:

Re: ÖPNV Anreise in Skigebiete

Beitrag von albe-fr » 24.01.2023 - 14:48

hch hat geschrieben:
24.01.2023 - 14:38
Ich hab mit meinen (Freeride)-Schuhen auch schon größere Distanzen zurückgelegt, aber wirklich fein ist es gerade auf Asphalt oder anderen harten Untergrund nicht. Und die Sohlen leiden auch stark drunter. Wenn man wirklich eine extreme Tour geht kann es schon wert sein die Strassenschuhe wegzuoptimieren, aber ansonsten ist es schon deutlich bequemer. Und die klassischen Sneaker sind jetzt so schwer auch nicht.
klar sind Joggingschuhe bequemer, aber ich lauf lieber in meinen Skitourenschuhen als in den Bergschuhen, die ich zum Eisklettern hernehme. Und Gewichtsmäßig, ich komme mit keinem Strassdenschuh unter 360 g das Paar, das ist schon 'ne Nummer, dafuer koennte ich schon 10 Meter Seil mitnehmen.

Und was die Sohlen betrifft, da die leiden viel mehr beim klettern am Fels und eigentlich hab ich aus Sicherheitsgruenden noch jeden Schuh entsorgt bevor die Sohle durch war.
I love the smell of napalm in the morning

hch
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2680
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 19/20: 114
Skitage 20/21: 150
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 1076 Mal

Re: ÖPNV Anreise in Skigebiete

Beitrag von hch » 24.01.2023 - 14:54

Es hat halt jeder andere Vorlieben. Ich habe bei 99% meiner Skitouren kein Seil dabei (die paar mit lustigem Abseilen waren dann aber tatsächlich ohne Straßenschuhe), und Eisklettern tue ich eh nicht :) Hat aber inzwischen wenig mit dem Thema zu tun.

Bei meine kleinen Ausflug zur Bergeralm mit der S-Bahn hatte ich heute natürlich meine Straßenschuhe bis in die Gondel an. Am Rückweg wurde es dann recht spät und ich bin in den Skischuhen bis zum Bahnhof gegangen um den Zug nicht zu verpassen. Das geht schon, aber meine Straßenschuhe sind mir deutlich lieber.

Online
Benutzeravatar
albe-fr
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2685
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 19/20: 26
Skitage 20/21: 61
Skitage 21/22: 65
Skitage 22/23: 24
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 535 Mal
Kontaktdaten:

Re: ÖPNV Anreise in Skigebiete

Beitrag von albe-fr » 24.01.2023 - 15:17

hch hat geschrieben:
24.01.2023 - 14:54
Es hat halt jeder andere Vorlieben. Ich habe bei 99% meiner Skitouren kein Seil dabei (die paar mit lustigem Abseilen waren dann aber tatsächlich ohne Straßenschuhe), und Eisklettern tue ich eh nicht :) Hat aber inzwischen wenig mit dem Thema zu tun.
recht hast du - in Freiburg haben wir den Vorteil, dass der Bahnhof einen Tiefgarage hat, so dass man dort bequem die Skitourenschuhe anziehen und zum Zug gehen kann. Auf die Idee andere Schuhe mit auf eine Tour zu nehmen bin ich irgendwie noch nie gekommen.

p.s.: und ich nehme vermutlich auf > 50% der Touren ein Seil mit.
I love the smell of napalm in the morning


hch
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2680
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 19/20: 114
Skitage 20/21: 150
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 1076 Mal

Re: ÖPNV Anreise in Skigebiete

Beitrag von hch » 24.01.2023 - 15:48

albe-fr hat geschrieben:
24.01.2023 - 15:17
recht hast du - in Freiburg haben wir den Vorteil, dass der Bahnhof einen Tiefgarage hat, so dass man dort bequem die Skitourenschuhe anziehen und zum Zug gehen kann.
Man mag es kaum glauben, aber ich gehe sogar zu Fuß zum Bahnhof :)

Benutzeravatar
Wooly
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 773
Registriert: 13.12.2011 - 01:14
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 76530 Baden-Baden
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 384 Mal
Kontaktdaten:

Re: ÖPNV Anreise in Skigebiete

Beitrag von Wooly » 24.01.2023 - 15:59

Moin,

das Problem sind ja auch nicht die Skitourengeher, sondern eher was die "normalen" Skifahrer machen ... so trivial ist/war der Gepäcktransport ja nicht, vor allem wenn man Gepäck vorschicken will ... weiß jemand wie gut das aktuell in den Alpenraum funktioniert ?

Benutzeravatar
turms
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1355
Registriert: 11.11.2007 - 01:19
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 26
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: LE-BW
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: ÖPNV Anreise in Skigebiete

Beitrag von turms » 24.01.2023 - 17:39

Wooly hat geschrieben:
24.01.2023 - 15:59
Moin,

das Problem sind ja auch nicht die Skitourengeher, sondern eher was die "normalen" Skifahrer machen ... so trivial ist/war der Gepäcktransport ja nicht, vor allem wenn man Gepäck vorschicken will ... weiß jemand wie gut das aktuell in den Alpenraum funktioniert ?
DHL stellt Reisegepäck-Service 2022 ein
GLS hat etwas glaube ich...aber von DE bis Sexten kostet ca 60 Euro pro Stuck und dauert 2-3 Tage (Aber sicher bin ich nicht)
Heimat ist wo das Herz ist

Nur ein Snowboarder kennt dieses Feeling. Und wenn du es einmal selbst gefühlt hast, ist es unmöglich, nicht mehr zu wollen. Es macht so süchtig, dass es eigentlich illegal sein sollte, aber das ist es nicht und deshalb machen sie so gute Snowboards, dass du nach dem Fahren darauf alles verkaufen und in die Berge ziehen willst, weil ein Mann ein Gleichgewicht in seinem Leben haben muss, und dieses Gleichgewicht sollte 80% Snowboarden und 20% Arbeit sein.
Es sei denn natürlich, es schneit sehr stark, in diesem Fall ist es 100% Einsatz - jeder sagt, wenn du erfolgreich sein willst, musst du dich einsetzen - für den Spaß am Fahren mit deinen Brüdern.

Online
Benutzeravatar
albe-fr
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2685
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 19/20: 26
Skitage 20/21: 61
Skitage 21/22: 65
Skitage 22/23: 24
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 535 Mal
Kontaktdaten:

Re: ÖPNV Anreise in Skigebiete

Beitrag von albe-fr » 24.01.2023 - 18:08

Wooly hat geschrieben:
24.01.2023 - 15:59
das Problem sind ja auch nicht die Skitourengeher, sondern eher was die "normalen" Skifahrer machen ... so trivial ist/war der Gepäcktransport ja nicht, vor allem wenn man Gepäck vorschicken will ...
ich seh das Problem nicht - ich hab schon diverse Skiurlaube, inklusive 2 Wochen Rockies, Zermatt, Grindelwald, Portes du Solleil mit Anreise per Bahn gemacht. Meist sogar mit zwei kleinen Kindern und das Gepäck immer mit der Bahn transportiert - soviel braucht man in nem Skiurlaub nein auch nicht.
Nen vermnuenftiger Skisack in den auch Stöcke und Schuhe passen plus eine weitere Tage/Rucksack und gut ist.
I love the smell of napalm in the morning

Online
Benutzeravatar
albe-fr
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2685
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 19/20: 26
Skitage 20/21: 61
Skitage 21/22: 65
Skitage 22/23: 24
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 535 Mal
Kontaktdaten:

Re: ÖPNV Anreise in Skigebiete

Beitrag von albe-fr » 24.01.2023 - 18:11

hch hat geschrieben:
24.01.2023 - 15:48
albe-fr hat geschrieben:
24.01.2023 - 15:17
recht hast du - in Freiburg haben wir den Vorteil, dass der Bahnhof einen Tiefgarage hat, so dass man dort bequem die Skitourenschuhe anziehen und zum Zug gehen kann.
Man mag es kaum glauben, aber ich gehe sogar zu Fuß zum Bahnhof :)
dafuer wohn ich zu weit davon entfernt und bin so schlecht angebunden, dass ich die relevanten Züge nicht per OePNV erreiche.
I love the smell of napalm in the morning

hch
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2680
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 19/20: 114
Skitage 20/21: 150
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 1076 Mal

Re: ÖPNV Anreise in Skigebiete

Beitrag von hch » 24.01.2023 - 20:12

albe-fr hat geschrieben:
24.01.2023 - 18:08
ich seh das Problem nicht - ich hab schon diverse Skiurlaube, inklusive 2 Wochen Rockies, Zermatt, Grindelwald, Portes du Solleil mit Anreise per Bahn gemacht. Meist sogar mit zwei kleinen Kindern und das Gepäck immer mit der Bahn transportiert - soviel braucht man in nem Skiurlaub nein auch nicht.
Nen vermnuenftiger Skisack in den auch Stöcke und Schuhe passen plus eine weitere Tage/Rucksack und gut ist.
Ich habe die Schuhe zwar nicht im Skisack, aber dafür was sonst noch passt (Sonde, LVS, Schaufel, Handschuhe, etc). Dann einen gescheiten Rucksack, und die Schischuhe samt Helm über den Rücken. Ist eigentlich ziemlich problemlos. Wenn man länger unterwegs ist sollte man halt mal waschen.


NeusserGletscher
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3564
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 517 Mal
Danksagung erhalten: 1049 Mal

Re: ÖPNV Anreise in Skigebiete

Beitrag von NeusserGletscher » 24.01.2023 - 21:13

Sinnvoll sind auch Zurrgurte bzw. Zeisinge aus dem Bootsbedarf und ein bzw. mehrere Schlösser. Bei den Doppelstockzügen der SBB habe ich entweder das Gepäckabteil nicht gefunden oder es gab keines. Da mein Sitzplatz auf dem Oberdeck war, habe ich den Trolley im Einstiegsbereich verzurrt und verschlossen und den Skisack neben dem Geländer am Aufgang verstaut. Die ICE der DB haben je nach Baureihe auch nicht viel Platz für Gepäck. Mittlerweile habe ich auch einen Skisack mit drei Außentaschen für Schuhe und Co, da kann ich wahrscheinlich demnächst mal einen kleineren Trolley nehmen. Und was auch hilft ist Wäsche aus Merinowolle. Die müffelt tatsächlich auch nach Tagen des Gebrauchs nicht, mit einem Paar Socken komme ich nun eine Woche lang aus. Gleiches gilt für Thermo-Unterwäsche. Das spart insgesamt viel Gepäck.
Was Du selber richtig machst können andere nicht falsch machen

Benutzeravatar
Wooly
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 773
Registriert: 13.12.2011 - 01:14
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 76530 Baden-Baden
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 384 Mal
Kontaktdaten:

Re: ÖPNV Anreise in Skigebiete

Beitrag von Wooly » 24.01.2023 - 22:33

turms hat geschrieben:
24.01.2023 - 17:39
Reisegepäck-Service 2022 ein
GLS hat etwas glaube ich...aber von DE bis Sexten kostet ca 60 Euro pro Stuck und dauert 2-3 Tage (Aber sicher bin ich nicht)
albe-fr hat geschrieben:
24.01.2023 - 18:08
ich seh das Problem nicht - ich hab schon diverse Skiurlaube, inklusive 2 Wochen Rockies, Zermatt, Grindelwald, Portes du Solleil mit Anreise per Bahn gemacht. Meist sogar mit zwei kleinen Kindern und das Gepäck immer mit der Bahn transportiert - soviel braucht man in nem Skiurlaub nein auch nicht.
Nen vermnuenftiger Skisack in den auch Stöcke und Schuhe passen plus eine weitere Tage/Rucksack und gut ist.
Albe, es mag Menschen wie dich geben, die gerne mit einem Haufen Gepäck und Familie Zug fahren, aber ich denke 90% der normalen Skiurlauber sehen das ganz anders. Und wollen nicht nur stressfrei anreisen, sondern auch noch ordentlich Gepäck mitnehmen ... das ist ja auch in Diskussionen das Argument No1 für das Auto. Auf die An/Rückfahrt könnten die meisten wohl sehr wohl verzichten. Also wäre der Gepäcktransport wohl doch einer der Knackpunkte um mehr Leute von der Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu überzeugen.

ich habe mal etwas geforscht, die Bahn macht das ja zusammen mit Hermes, leider aber nur noch in Deutschland. Früher ging da auch mal Schweiz/Österreich/Frankreich/Italien. Eigentlich preislich ganz ok, es gibt sogar umsonst Skiverpackungen, allerdings ist Hermes halt nicht gerade der zuverlässigste Paketdienstleister ... ich hätte da Zahnschmerzen ... :mrgreen:

Allerdings gibt es auch Alternativen:

https://www.reisereporter.de/artikel/15 ... -vergleich

L&S
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 771
Registriert: 29.12.2013 - 16:21
Skitage 19/20: 8
Skitage 20/21: 9
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien/
Hat sich bedankt: 392 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal

Re: ÖPNV Anreise in Skigebiete

Beitrag von L&S » 24.01.2023 - 23:01

Ich war am Sa. in St. Johann-Wagrein Skifahren, was an sich nichts besonderes wäre, aber..
Ich bin um 5:28 in Wien gestartet und war um 20:18 in der Wohnung zurück.
Im Railjet bis Salzburg durchgeschlafen und mich dann spontan gegen Gastein und Zell am See entschieden.
Hab in St. Johann gerade noch den SkiBus erwischt und mir um 9:15 die Karte gekauft.
Hab dann früher Schluss gemacht und den falschen Bus(15:42) nach Schwarzach/St. Veit erwischt.
Der REX nach Salzburg hatte 25 min Verspätung und ließ sich einfach erreichen, per Westbahn wieder heim.

Werd ich auf jeden Fall wieder machen, wahrscheinlich aber Gastein
Klimaticket machts möglich..
2015/16: 1x Ischgl, 1x HiTux, 1x Venet,1x Kappl, 1x Hochkönig,3x SHLF, 2x Gasteinertal
2016/17: 1x KaunertG 1x PitztG 1x SFL 5x SHLF 1x Eibl 1x Lizum 1x Nordkette 5x Zillertal 5x Stanton 2x WC am Sonnkopf
2017/18: 2x Venet, 1x Ischgl, 1x SFL, 1x Koralm, 1x Stuhleck, 1x Lizum, 1x SkiWelt, 1x Arlberg,1x Klippitz, 1x Petzen
2018/19: 1x Ischgl, 3x SkiWelt, 1x Nassfeld,1x Kals/Matrei, 1x St. Jakob/Def, 1x Heiligenblut, 1x Mölltaler, 1x Ankogel, 1x Unterberg, 2x Aberg, 1x Venet, 1x Hochkar
2019/20: 2x SR,1x Kronplatz, 3x Aberg, 1x Venet, 1x Obertauern, 1x HTux
2020/21: 4x Stuhleck, 1x Hochkar, 1x Goldeck, 1x Klippitz, 1x Grebenzen, 1x Unterberg
2021/22: 2x Venet, 1x Arlberg, 2x Stuhleck, 2x SHLFZK

NeusserGletscher
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3564
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 517 Mal
Danksagung erhalten: 1049 Mal

Re: ÖPNV Anreise in Skigebiete

Beitrag von NeusserGletscher » 25.01.2023 - 07:13

Wooly hat geschrieben:
24.01.2023 - 22:33
Und wollen nicht nur stressfrei anreisen, sondern auch noch ordentlich Gepäck mitnehmen ... das ist ja auch in Diskussionen das Argument No1 für das Auto.
Nach meiner Erfahrung habe ich früher selbst bei zwei Wochen Urlaub mitunter knapp die Hälfte des Gepäcks unbenutzt wieder mit nach Hause genommen. Das hängt halt auch davon ab, wie wechselhaft das Wetter ist. Wechselt es von knackig kalt bis frühlingshafte Temperaturen, brauche ich halt mehr. Daher habe ich schon vor Jahren damit begonnen, systematisch weniger einzupacken. Es bleibt trotzdem immer noch ein Teil der Wäsche unangetastet.

Das Gepäck im voraus zu schicken habe ich mich nie getraut. Es gab immer wieder vereinzelt Geschichten, bei denen Bahnreisende am Urlaubsort die ersten Tage ohne Ausrüstung da standen. Und bei Freunden war die DB vor Jahren schlicht zu blöd, den Gepäcktransport in die Schweiz zu buchen. Vor Ort trafen sie dann auf ein Ehepaar, bei dem es funktioniert hatte.

Ich denke, das Hauptargument für Familien ist nach wie vor der Preis. Das eh vorhandene Auto ist halt bei der Fahrt günstiger und bequemer. Wir selbst sind früher als Familie oft eine Teilstrecke mit dem Autoreisezug gefahren. Bei der Pannen-DB gab es in knapp der Hälfte der Fälle irgenein Problem, wie z.B. ein ganzer Waggon ohne Heizung, mitten im tiefsten Winter. Ich höre heute noch das Klopfen der Bahnmitarbeiter, wie sie versuchen, irgend ein verklemmtes Ventil wieder gängig zu machen :wink:
Was Du selber richtig machst können andere nicht falsch machen

hch
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2680
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 19/20: 114
Skitage 20/21: 150
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 1076 Mal

Re: ÖPNV Anreise in Skigebiete

Beitrag von hch » 25.01.2023 - 07:20

NeusserGletscher hat geschrieben:
25.01.2023 - 07:13
Ich denke, das Hauptargument für Familien ist nach wie vor der Preis. Das eh vorhandene Auto ist halt bei der Fahrt günstiger und bequemer.
Ja, bei mehreren Personen werden Bahnfahrkarten schnell sehr teuer. Das Generalabonnement im der Schweiz und das schon von L&S genannte Klimaticket in Österreich ändern diesen Aspekt aber zumindest für Inlandsreisen in diesen Ländern aber signifikant - da ist die Bahn/Busreise dann komplett kostenlos, abgesehen von vielleicht einer kurzen Taxifahrt von man den Komfortfaktor braucht.

Online
Benutzeravatar
albe-fr
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2685
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 19/20: 26
Skitage 20/21: 61
Skitage 21/22: 65
Skitage 22/23: 24
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 535 Mal
Kontaktdaten:

Re: ÖPNV Anreise in Skigebiete

Beitrag von albe-fr » 25.01.2023 - 08:29

hch hat geschrieben:
25.01.2023 - 07:20
NeusserGletscher hat geschrieben:
25.01.2023 - 07:13
Ich denke, das Hauptargument für Familien ist nach wie vor der Preis. Das eh vorhandene Auto ist halt bei der Fahrt günstiger und bequemer.
Ja, bei mehreren Personen werden Bahnfahrkarten schnell sehr teuer.
das haengt halt von mehreren Faktoren ab, ich hab gerade mal nachgesehen, selbst fuer die Osterwoche bekaeme ich aktuell fuer z.B. Grindelwald den Super Sparpreis Europa (32,95 mit BC, 39,90 ohne) pro Strecke, Kinder bis 14 sind umsonst. Fuer mich mit zwei Kids bin ich also fuer 66 EUR von Freiburg in Grindelwald und zurück. Das sind 560 km - damit darf ein Auto noch 11,8 ct/km kosten - meine schaffen das nicht. Mit drei erwachsenen sieht das natuerlich anders aus, aber selbst bei 36 ct/km wird das nicht einfach. Richtig utopisch wird der Preisvergleich, wenn ich meine alte Heimat (Aachen und damit 1400 km) ansetze, denn dann landet man im Vergleich selbst bei einem mit 4 Erwachsenem besetzten Auto bei knapp 19 ct/km.

Ach ja, die Super Sparpreisf Fahrkarten kann man bei den richtigen Buchungsagenturen bis am Tag davor kostenlos stornieren.
I love the smell of napalm in the morning


loennermo
Massada (5m)
Beiträge: 75
Registriert: 02.01.2020 - 00:55
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: ÖPNV Anreise in Skigebiete

Beitrag von loennermo » 26.01.2023 - 23:36

albe-fr hat geschrieben:
25.01.2023 - 08:29
Ach ja, die Super Sparpreisf Fahrkarten kann man bei den richtigen Buchungsagenturen bis am Tag davor kostenlos stornieren.
Kannst Du das mal bitte ein wenig erläutern?

Benutzeravatar
icedtea
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3925
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 19/20: 13
Skitage 20/21: 3
Skitage 21/22: 17
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 4930 Mal
Danksagung erhalten: 1747 Mal

Re: ÖPNV Anreise in Skigebiete

Beitrag von icedtea » 26.01.2023 - 23:48

D.h. man kann die Plätze solange blockieren, dass der Zug am Ende dann leerer fährt als er müsste 😉
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020), Hundseck (2021), Winterberg (2021), Arosa-Lenzerheide (2022), St. Moritz (2022)
Als nächstes: mal schauen

Benutzeravatar
Wooly
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 773
Registriert: 13.12.2011 - 01:14
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 76530 Baden-Baden
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 384 Mal
Kontaktdaten:

Re: ÖPNV Anreise in Skigebiete

Beitrag von Wooly » 27.01.2023 - 00:05

loennermo hat geschrieben:
26.01.2023 - 23:36
albe-fr hat geschrieben:
25.01.2023 - 08:29
Ach ja, die Super Sparpreisf Fahrkarten kann man bei den richtigen Buchungsagenturen bis am Tag davor kostenlos stornieren.
Kannst Du das mal bitte ein wenig erläutern?
Es gibt inzwischen einige Reisebüros und Agenturen, über die man Bahnkarten buchen kann, und das macht oft auch Sinn, erstens finden sie oft kreative Wege um den Preis zu senken, vor allem bei Fahrten die über die deutschen Grenzen hinausgehen, und sie haben oft auch Servicevorteile ... eben z.B. das man Karten zum Supersparpreis noch bis kurz vor Reiseantritt stornieren kann, was normalerweise nicht geht.

Ein schönes Bespiel, wo ich schon mehr als 30 Jahre lang buche, ist Gleisnost in Freiburg, einfach das nächste Mal ausprobieren wenn ihr Zugkarten buchen wollt.

https://www.gleisnost.de

Online
Benutzeravatar
albe-fr
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2685
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 19/20: 26
Skitage 20/21: 61
Skitage 21/22: 65
Skitage 22/23: 24
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 535 Mal
Kontaktdaten:

Re: ÖPNV Anreise in Skigebiete

Beitrag von albe-fr » 27.01.2023 - 02:07

Wooly hat geschrieben:
27.01.2023 - 00:05
loennermo hat geschrieben:
26.01.2023 - 23:36
albe-fr hat geschrieben:
25.01.2023 - 08:29
Ach ja, die Super Sparpreisf Fahrkarten kann man bei den richtigen Buchungsagenturen bis am Tag davor kostenlos stornieren.
Kannst Du das mal bitte ein wenig erläutern?
Es gibt inzwischen einige Reisebüros und Agenturen, über die man Bahnkarten buchen kann, und das macht oft auch Sinn, erstens finden sie oft kreative Wege um den Preis zu senken, vor allem bei Fahrten die über die deutschen Grenzen hinausgehen, und sie haben oft auch Servicevorteile ... eben z.B. das man Karten zum Supersparpreis noch bis kurz vor Reiseantritt stornieren kann, was normalerweise nicht geht.

Ein schönes Bespiel, wo ich schon mehr als 30 Jahre lang buche, ist Gleisnost in Freiburg, einfach das nächste Mal ausprobieren wenn ihr Zugkarten buchen wollt.

https://www.gleisnost.de
im Prinzip stimmt die Aussage, wobei das genannte Unternehmen eher zu den Abzockern gehoert, ich wuerde da nicht buchen. Aber soweit ich weiss haben die das Privatkundengeschäft inzwischen eh aufgegeben.
I love the smell of napalm in the morning

Benutzeravatar
Wooly
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 773
Registriert: 13.12.2011 - 01:14
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 76530 Baden-Baden
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 384 Mal
Kontaktdaten:

Re: ÖPNV Anreise in Skigebiete

Beitrag von Wooly » 27.01.2023 - 09:49

albe-fr hat geschrieben:
27.01.2023 - 02:07
im Prinzip stimmt die Aussage, wobei das genannte Unternehmen eher zu den Abzockern gehoert, ich wuerde da nicht buchen. Aber soweit ich weiss haben die das Privatkundengeschäft inzwischen eh aufgegeben.
Wie kommst du da drauf? ich buch da wie gesagt schon ewig, und war immer sehr zufrieden, und bin auch nie "abgezockt" worden? Und vor einem halben Jahr konnte ich als Privatkunde auch noch ohne Probleme buchen.

Online
Benutzeravatar
albe-fr
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2685
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 19/20: 26
Skitage 20/21: 61
Skitage 21/22: 65
Skitage 22/23: 24
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 535 Mal
Kontaktdaten:

Re: ÖPNV Anreise in Skigebiete

Beitrag von albe-fr » 27.01.2023 - 10:10

Wooly hat geschrieben:
27.01.2023 - 09:49
albe-fr hat geschrieben:
27.01.2023 - 02:07
im Prinzip stimmt die Aussage, wobei das genannte Unternehmen eher zu den Abzockern gehoert, ich wuerde da nicht buchen. Aber soweit ich weiss haben die das Privatkundengeschäft inzwischen eh aufgegeben.
Wie kommst du da drauf?
100 EUR Buchungsgebuer (pro Person!) fuer Radreisen?
Wooly hat geschrieben:
27.01.2023 - 09:49
ich buch da wie gesagt schon ewig, und war immer sehr zufrieden, und bin auch nie "abgezockt" worden? Und vor einem halben Jahr konnte ich als Privatkunde auch noch ohne Probleme buchen.
ich meine, das haben sie in dem Zug aufgegeben, als sie den Laden in der Bertoldstrasse dicht gemacht haben. Die hatten hier in Freiburg aber immer einen grossen Fanclub - gerade in der Oeko- und Schwulenszene.
I love the smell of napalm in the morning


Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Tomatsv und 7 Gäste