Bildersuche: Lawinen, Schutzbauten, Muren, Permafrost etc.

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Emilius3557
Namcha Barwa (7756m)
Beiträge: 7849
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Bildersuche: Lawinen, Schutzbauten, Muren, Permafrost etc.

Beitrag von Emilius3557 » 27.04.2005 - 18:30

Ich weiß, dass es thematisch hier nicht 100%-ig passt, aber im Off-topic kann man ja vom Server keine Bilder posten:
Ich suche mal wieder dienstlich Fotos, Karten oder Scans zu folgenden Themenbereichen:
Naturgefahren (natural hazards) in den Alpen und ihre Auswirkungen auf den Menschen, d.h.
- Schutzbauten (z.B. Lawinendämme, Lawinenzäune)
- Lawinen (Schäden, Lawinen, die im Sommer erst abtauen etc.)
- Muren
- auftauender Permafrost, z.B. hat jemand ein Bild vom zerstörten SL Daunferner 1997/1998 und dem Felssturz im Bereich der Stubaier Wildspitze?

Vielen Dank im Voraus und hoffe auf einige interessante Schnappschüsse!

Noch eine Bitte: wenn möglich bitte bei einem Bild gleich Standort, Aufnahmezeit (Jahr, Monat), Name des Fotographen wie er auf einem Copyright-Vermerk erscheinen möchte und Objekt des Bildes nennen, danke!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Theo
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3008
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Theo » 27.04.2005 - 19:40

Zum Thema Lawinen sollte ich einiges beisteuern können, schliesslich hat es ja bei meinen Eltern im Lötschental im Februar 99 genug zusammengeschlagen.
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

Benutzeravatar
Gletscherfloh
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1343
Registriert: 18.12.2004 - 15:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Mürztal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Gletscherfloh » 27.04.2005 - 20:12

@Marius, kannst du nur digitale Fotos brauchen, oder kannst du auch mit eingescannten Material was anfangen ?

Emilius3557
Namcha Barwa (7756m)
Beiträge: 7849
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Emilius3557 » 27.04.2005 - 21:33

kannst du nur digitale Fotos brauchen, oder kannst du auch mit eingescannten Material was anfangen ?
Wenn die Qualität stimmt, freue ich mich über (fast) alles!
Zum Thema Lawinen sollte ich einiges beisteuern können
Das wäre super!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Gletscherfloh
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1343
Registriert: 18.12.2004 - 15:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Mürztal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Gletscherfloh » 27.04.2005 - 22:40

@Marius, ich habe gerade bischen gestöbert. Ich könnte dir eine kleine Dokumentation der Katastrophenlawine (Madlein) in Ischgl Februar 1984 zusammenstellen. Winter-Frühjahr-Sommer. Da hab ich paar Fotos, allerdings nichts weltbewegendes. Würde aber zum Einscannen und zum Dokumentieren (arg, das ist ja tatsächlich schon über 20 Jahre her ... !) wahrscheinlich bis zum Wochenende brauchen.

Ansonsten findest du - gerade über die katastrophalen Ereignisse des Winters 1999 - auch im Internet zahlreiche Dokumentationen (wobei es da natürlich dann copyright-Probleme geben kann, hängt halt von der geplanten Weiterverwendung ab).

Benutzeravatar
taunussi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 562
Registriert: 23.02.2004 - 21:23
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: "Bourg d' Oisans des Taunus"
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von taunussi » 27.04.2005 - 22:50

@ Marius. Nichts Dolles, aber vielleicht hilft es weiter: Kerbbodenabfahrt in Fiss, März 2005, Blick vom neuen Schönjochrestaurant/Bergstation Schönjochbahn. Lawine von Ziehweg entfernt, am Tag vorher war Piste noch gesperrt.
Brauchst Du es für Dein Studium?
Dateianhänge
kerbbodenabfahrtmärz2004.jpg
Winter 2017/2018 La Rosière, Lechtal

Grüße an alle Alpinforumler aus dem schönen Taunus. Auch hier gibt es Lifte und Pisten, nur keinen Kunstschnee!

Emilius3557
Namcha Barwa (7756m)
Beiträge: 7849
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Emilius3557 » 27.04.2005 - 23:26

Brauchst Du es für Dein Studium?
Sozusagen! Für eine Präsentation über die oben genannten Themen. Einiges Bildmaterial habe ich schon aus den Publikationen, aber hier bei uns findet sich bisweilen besseres und interessanteres Material.

@gletscherfloh: wenn es dir nicht unnötige Mühe macht, würde ich mich sehr freuen!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Stefan
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2639
Registriert: 28.08.2003 - 11:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien (Arbeit), Saig (Schwarzwald/Heimat)
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan » 28.04.2005 - 12:08

wenn du magst: ich hab die dämme am tiefenbachferner, was für eine auflösung soll's denn sein?

Emilius3557
Namcha Barwa (7756m)
Beiträge: 7849
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Emilius3557 » 28.04.2005 - 14:02

Auflösung? So hoch wie möglich, Größe: so groß wie nötig.

Benutzeravatar
Stefan
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2639
Registriert: 28.08.2003 - 11:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien (Arbeit), Saig (Schwarzwald/Heimat)
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan » 28.04.2005 - 14:09

kriegst du.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Gletscherfloh
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1343
Registriert: 18.12.2004 - 15:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Mürztal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Gletscherfloh » 28.04.2005 - 22:59

@Marius, hier mal die ersten Fotos zur Madlein-Lawine in Ischgl, 1984.

Auslöser war damals ein mehrtägiges Niederschlagsereignis aus Nordwest. Begonnen mit dem Schneefall hat es am Sonntag Nachmittag (5. 2. 1984) mit vorerst noch recht leichtem Schneefall, der dann gegen Abend immer stärker wurde. Danach gab es mehrere Tage starken Schneefall fast ohne Unterbrechung in deren Verlauf die Strasse ins Paznauntal, die Verbindungen von Ischgl zu den diversen Weilern und das Skigebiet gesperrt wurden. Mitte der Woche gab es bereits zahlreiche Lawinenabgänge nach/um Ischgl (wie auch in anderen Orten/Weilern des Paznauntals sowie auch in Vorarlberg, Tirol und der Schweiz) in Form von Staublawinen, die zunächst jedoch weitgehend folgenlos blieben.

In St. Anton wurden im Zuge der gesamten Niederschlagsperiode (Sonntag bis Samstag) per Hand ca. 130 mm Gesamtniederschlag gemessen (die automatische Messung ergab etwas niedrigere Werte aufgrund von Abwehverlusten). Die Schneehöhe am Ende der Niederschlagsperiode wurde in Ischgl mit 170-270 cm angegeben.

Die Katastrophenlawine ereignete sich dann am Donnerstag Nachmittag (9.2. 1984) und traf de facto direkt den Ort Ischgl. Es handelte sich dabei um die bekannte (und berüchtigte) Madleinlawine, deren Anrisszone in der Verwallgruppe am sogenannten Mutmanör (ca. 2600-2700m) liegt.

Sturzbahn der Madlein-Lawine 1984. Kleiner Pfeil: damals bereits bestehende, jedoch weitgehend zugeschneite Anrissverbauung am Mutmanör
Bild
E. Gassler, 12. Februar 1984

Lawinenverbauung mit Baustellen für den weiteren Ausbau am Mutmanör (bei extrem wenig Schnee) Ende Dezember , 1984.
Bild
E. Gassler, Dezember 1984

Ablagerungskegel der Madleinlawine in Ischgl, von der Madleinseite aus gesehen (Weiler Brand)
Bild
E. Gassler, 9. Februar 1984

A = Lawinenkegel, Bundesstrasse/Trisanna, Aufschüttungshöhe ca. 7-9m
B = verschüttete Einfahrt zur Feuerwehr/Rettung
C = Ablagerung des Staubanteils an den Häusern in der Auslaufzone der Staublawine
D = Beschädigtes Wählamt Ischgl, in der Nähe davon wurde ein Tourist aus einer Telefonzelle nur noch tot geborgen


Weitere Fotos zur Madleinlawine folgen dann demnächst.

Hier noch ein Foto aus dem Paznauntal:

Lawinenablenkdämme zum Schutz des Weilers Paznaun bei Ischgl:

Bild
E. Gassler, Februar 1986

Emilius3557
Namcha Barwa (7756m)
Beiträge: 7849
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Emilius3557 » 29.04.2005 - 16:48

Oh ja, super! So etwas habe ich gesucht. Vielen Dank!

Benutzeravatar
Gletscherfloh
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1343
Registriert: 18.12.2004 - 15:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Mürztal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Gletscherfloh » 29.04.2005 - 21:46

Das freut mich, dass du das brauchen kannst. Hier noch einige Fotos:


Blick vom Weiler Brand zur Bergstation des alten Madleinlifts. Dazwischen liegt der Graben des Madleinbaches, im Graben bzw. rechts und links davon kam die Lawine runter. Links von der Bergstation sind mitgerissene Baumteile zu sehen sowie die beschädigte Umlenkrolle/Stütze des Madleinlifts.
Bild
E. Gassler, Februar, 1984

Blick vom Weiler Brand Richtung Galtür, April 1984: Ausgeapertes Bruchholz einer kleineren Lawine (sogenannte Mairs Täli-Lawine) vom Februar. Diese Lawine kommt aus dem Bannwald unterhalb des Lattenkopfs (Ferwallgrp, 2454m). In diesem steilen Bannwald gibt es mehrere Lawinenschneisen, die - trotz Verbauungen - sehr häufig abgehen.
Bild
E. Gassler, April, 1984

Ischgl im August 1984, fotografiert von der Gegend der Mutte/Madleinalpe (ca. 1600m). Links unten Reste der Madleinlawine im Sommer 1984. Die Lawine hatte recht viel an "Material" (Bruchholz, Steine, Erde) mitgerissen, v.a. durch das Entwurzeln der Bäume. Unter diesem Material hielt sich der Lawinenschnee bis über den Sommer. Die gänzliche Abschmelzung erfolgte dann erst im Frühjar 1985. Oberhalb der Parkgarage ist die Baustelle am Wählamt zu erkennen. Dieses wurde durch Aufziehen einer zusätzlichen Stahlbetonmauer gesichert.
Bild
E. Gassler, August, 1984

Kartierung der Madleinlawine
Bild
Quelle: DAV, in: Freytag & Berndt-Schulatlas, Wien, 1996

P.S.: Ich wäre an deiner Seminararbeit (?) sehr interessiert.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

jul
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2375
Registriert: 09.06.2003 - 20:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von jul » 30.04.2005 - 14:01

Ich weiß nicht ob du die Bilder brauchen kannst, aber ich poste sie mal:

Bild
Bild
J.Unfried, 06.02.2005, Obergurgl/Bereich Plattachbahn
NICHT MEHR IM FORUM AKTIV!!!!!

Emilius3557
Namcha Barwa (7756m)
Beiträge: 7849
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Emilius3557 » 30.04.2005 - 15:47

Danke, danke!

Benutzeravatar
Matthias
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 304
Registriert: 06.10.2002 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Lawinen Engalmen

Beitrag von Matthias » 02.05.2005 - 14:43

2 Bilder von Lawinen und ihrer Wirkung bei den Engalmen/Karwendel. Falls Du Interesse daran hast, schick mir einfach eine Nachricht mit deiner mail-Adresse, ich schick Dir die Bilder dann in höherer Auflösung zu.

So, jetzt sollte ich aber mal an meiner eingenen Seminararbeit weiter arbeiten...
Dateianhänge
lawine2kl.jpg
Engalmen, Karwendel, März 1998, (c) Matthias Breuel
lawine1kl.jpg
Engalmen, Karwendel, März 1998,
(c) Matthias Breuel

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Alpi
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2453
Registriert: 29.12.2002 - 20:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Lawinen Engalmen

Beitrag von Alpi » 02.05.2005 - 19:47

Hier ein Bild von einem Schutzwall in Galtür!

Benutzeravatar
Theo
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3008
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Theo » 02.05.2005 - 21:37

Dann will ich also mal mit meinen mikrigen Lawinchen loslegen.
Die Schäden sind allesamt von Lawinen vom 20-22 Februar 1999 ( gleiche Zeit wie Galtür ) und auf Gemeindegebiet von Blatten/Lötschental.

@Marius: Wenn du einige der Bilder in einer grösseren Auflösung möchtest schreib mir einfach, habe allerdings von Übermorgen an 2 1/2 Wochen Ferien und bin in dieser Zeit ohne Computer.

Los gehts mit dem weiler Weissenried auf ca. 1750m
Dateianhänge
law10.jpg
Vom gleichen Ort aus mit Blick auf die andere Talseite zu weiteren Lawinen
law9.jpg
Die Schneise von Oben
law8.jpg
Schlacht im Schutzwald
law7.jpg
Dasselbe nochmal
law6.jpg
Zerstörte Lawinenverbauungen
law5.jpg
Rechts die neue Schneise. Normalerweise kommt die Lawine in der Bildmitte runter
law4.jpg
Auf der anderen Seite der Lawine
law3.jpg
Blick vom Lawinenkegelk zurück. Uns kam die lawine bis an die Scheunentüre
law2.jpg
Hinter der Scheune sahs dann so aus
law1.jpg
Blick vom Dorf zur Lawine
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

Benutzeravatar
Theo
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3008
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Theo » 02.05.2005 - 21:50

Die gleiche Lawine hatte aber noch nicht genug, im Weiler Ried auf ca. 1450m gab es dann beträchtliche Gebäudeschäden.
Dateianhänge
law18.jpg
Mehr als 2 Monate später
law17.jpg
Strassengalerie östlich von Ried ca. mitte März
law16.jpg
Zwei weitere zerstörte Scheunen und Ställe
law15.jpg
Hir stand eine Stallung
law14.jpg
Blick Talauswärts
law13.jpg
Dieses unbawohnte Haus wurde alleine vom Lufdruck umgehauen.
law12.jpg
Nochmal Glück gehabt. Ein bewohner flog durchs Treppenhaus runter als es krachte.
law11.jpg
Lawinenzug von oben
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Theo
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3008
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Theo » 02.05.2005 - 22:05

Weiter geht es mit der zweithintersten Alp im Tal, der Gletscheralp.
Dateianhänge
law29.jpg
Unter der Risenschlacht ist das Flusbett der Lonza. Höhe des Lawinenkegels sicherlich noch 10m
law28.jpg
Jetzt liegt der ganze Wald hier unten
law27.jpg
Östlich der Gletscheralp in Richtung Anenhütte. Die untere Bildhälfte war früher ein schöner Wald.
law26.jpg
Überblick über en Alpstafel. Bis auf die Hütten in der obersten Reihe waren 1937 alle zerstört worden
law25.jpg
Hier hat es dann schon ein paar Meter Schnee weniger.
law24.jpg
Die Hütte rechts von meinem Vater konnte man mitte März kaum sehen.
law23.jpg
Zerstörte Hütte
law22.jpg
Zerstörte Hütte
law21.jpg
Zerstörte Hütte
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

Benutzeravatar
Theo
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3008
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Theo » 02.05.2005 - 22:23

Nun der letzt Teil der Serie, aufgenommen zwischen Blatten und der Gletscheralp.
Dateianhänge
law40.jpg
Ein paar Montae später und ein paar Meter Schnee weniger.
law39.jpg
Ein bisschen weiter Taleinwärts.
Ich habe ein Problem.
Ich weis nicht auf welcher von 3 Lawinen das ich gerade stehe.
law38.jpg
Nun schaut das ganze schon ein bisschen besser aus
law37.jpg
Habe ich eigentlich schon erwähnt das fast alle Lötschentaler auch eine Holzheizung haben
law36.jpg
Ein bisschen weiter Talauswärts
law35.jpg
Der Blick von der anderen Seite.
Der dunkle Zug ist die Strasse oder im Winter die Loipe
law34.jpg
Nun stehe ich auf eben diese Brücke.
Normalerweise wäre hier die Langlaufloipe
law33.jpg
Ein Lawinenzug nach den Aufräumarbeiten. Referenzpunkt ist die Brücke
law32.jpg
Gibt es hier eigentlich eine Quadratmeter wo man vor Lawine sicher ist.
Aug dem Bild ebenfalls zu erkennen ein Auffangbecken für Murgänge im Sommer.
Wenn der Bach richtig spinnt ist das Becken in weniger als 10 min. voll
law31.jpg
Blick auf Eisten. Links von der Kapelle hinter den zwei Scheunen wurde 1951 das älteste Lötschentalerhaus Bj 1418 weggerissen. Damals gab es 6 Tote
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

berg
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 586
Registriert: 15.06.2004 - 08:34
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von berg » 03.05.2005 - 09:26

da ich mich selber für muren (für unsere schweizer freunde murgang) sehr interessiere, kann ich dir eine homepage empfehlen wo du videos runterladen kannst. die qualität ist zwar nicht die beste, aber man kann die geschiebefracht sehr schön sehen u.a. steinblöcke von einigen m³ größe.

http://faculty.gg.uwyo.edu/heller/sed_v ... nloads.htm

ich empfehle dir folgende zwei videos:
Debris flow at the Moscardo Torrent (Deganutti, Arattano and Marchi)
Subaerial Debris Flows (Costa) <-- toll erkennbar ist die seitenerosion!

wer weitere videos von muren hat, bitte mir sagen oder schicken.


bilder oder fotos muss ich erst suchen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste