Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Fragen zum Feldberg - Feldberg Diskussionstopic

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
schneeberglift
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 595
Registriert: 16.01.2015 - 15:52
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 27
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 79822 Titisee- Neustadt
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Fragen zum Feldberg - Feldberg Diskussionstopic

Beitrag von schneeberglift » 20.03.2016 - 21:23

Nur zum Verständnis: Im Radio kam die Meldung, dass alle Parkplätze belegt seien (meldung kommt ja in der Regel von der Polizei?!). Dann hat der Radiomoderator da angerufen und mitgeteilt bekommen, dass noch 400 Plätze frei seien?.
Das würde ja mal wieder absolut für das Leitsystem sprechen. Und das muss definitiv zur neuen Saison her. Aber hieß es nicht mal in einem Zeitungsartikel, es würde mit dem noch ein paar Jahre dauern?
Ich denke man könnte sich viel Chaos und Ärger sparen, wenn da vernünftig und frühzeitig geleitet wird. Dann wurden die errechneten wenige Tage pro Saison auch eintreffen, die man prognostiziert hat. Und wenns nach mir ging: Die Autos abschleppen, die im Parkhaus die Zufahrten zuparken und nicht im Halteverbot unter der Skibrücke, das ist so ein schöner Parkplatz da.
Saison 2019/20: Ischgl-Samnaun, 4x Schneeberglifte Waldau, Ski Arlberg
Saison 2018/19: Ischgl- Samnaun, 17x Schneeberglifte Waldau, Silvretta Montafon, 5x Ski Arlberg, Feldberg, Skisafari Liftverbund Feldberg, Oberjoch
Saison 2017/18: 2x Feldberg, 3x Ski Arlberg, 22x Schneeberglifte Waldau, Silvretta Montafon, Sonnenkopf, 1x Skisafari Liftverbund Feldberg, Sägenhoflift Urach, 3x Ischgl- Samnaun
Saison 2016/17: Ischgl- Samnaun, 11x Waldau, 6x Ski Arlberg, Sonnenkopf (Klostertal), Todtnauberg


Benutzeravatar
Skifahrine
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 220
Registriert: 26.08.2015 - 13:03
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Fragen zum Feldberg - Feldberg Diskussionstopic

Beitrag von Skifahrine » 30.11.2017 - 10:55

Ich schreibe es mal hier, da es um den Feldberg geht und eigentlich nirgends so richtig passt.
Ich habe durch Zufall mal im Thread Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten gelesen. Und zwar am Anfang auf Seite 1. :biggrin:
Und bin fast vor Lachen vom Stuhl gefallen. Was da alles schon 2003 geplant war und immer noch nicht geschehen ist.
Skibrücke gab es noch nicht... Wurde gerade erst geplant.
Damals gab es noch keine Rothausbahn sondern den Ahornbühlschlepper. Und dann die Diskussionen mit einer Kabinenbahn bis zum Leistungszentrum hin, welche dann dem Naturschutz zum Opfer fiel...
Außerdem wird von (aufgegebenen) Pisten erzählt, die heute wohl gar keiner mehr kennt. Hat da noch jemand alte Liftpläne?
Überhaupt fände ich alte Liftpläne der vergangenen Jahre sehr interessant. Die Bilder in den jeweiligen Threads lädt er leider nicht mehr.
Besonders witzig fand ich Berichte, bei denen es hieß Bau einer Sesselbahn am Zeller und am Zeiger sei fix und würde bald kommen.... Ok, den Zeiger haben wir jetzt endlich (über 10 Jahre später!!) geschafft, aber eine Sesselbahn am Zeller ist weit und breit immer noch nicht in Sicht.
Auch amüsant fand ich die ständigen Bemerkungen über die absolute Schneesicherheit am Feldberg als einzigem Mittelgebirge.... Sieht heute 14 Jahre später leider anders aus!
Es gab auch einen Pressebericht aus 2003, dass damals der erste Winter war wo zwischen Weihnachten und Neujahr kein Schnee lag... Das hatten wir jetzt 2 mal in Folge sogar.

Irgendwie interessant, wenn man das im Rückblick mal so liest!

msf
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 723
Registriert: 02.11.2008 - 13:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Fragen zum Feldberg - Feldberg Diskussionstopic

Beitrag von msf » 30.11.2017 - 11:17

Es handelt sich um keine private Gesellschaft. Öffentliche Hand, siehe Berliner Flughafen und und und .

Benutzeravatar
lxj200
Massada (5m)
Beiträge: 85
Registriert: 13.03.2016 - 10:46
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Fragen zum Feldberg - Feldberg Diskussionstopic

Beitrag von lxj200 » 30.11.2017 - 14:42

https://skimap.org/SkiAreas/view/976

Da siehst du alle Pistenpläne bis 1983 zurück des Feldberges.
Zuletzt geändert von lxj200 am 30.11.2017 - 15:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
lxj200
Massada (5m)
Beiträge: 85
Registriert: 13.03.2016 - 10:46
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Fragen zum Feldberg - Feldberg Diskussionstopic

Beitrag von lxj200 » 30.11.2017 - 14:44

Piste 15 auf diesem Plan
https://skimap.org/data/976/2205/1488364595.pdf
gibt es zum Beispiel nicht mehr

Bob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 629
Registriert: 19.11.2011 - 16:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Fragen zum Feldberg - Feldberg Diskussionstopic

Beitrag von Bob » 30.11.2017 - 17:33

Sehr interessant!

Die Piste vom Seebuck auf den Stübenwasen nach Todtnauberg halte ich jedoch für sehr optimistisch im Jahr 1983. ;D

Bergwanderer
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1127
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 493 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Fragen zum Feldberg - Feldberg Diskussionstopic

Beitrag von Bergwanderer » 30.11.2017 - 23:09

Bei der Piste vom Seebuck nach Todtnauberg musste ich auch schmunzeln.
Dafür gibt's aber eine sehr schöne Loipenverbindung zwischen Feldberg Ort - Todtnauer Hütte - Stübenwasen - Todtnauberg.
Und ein Ausflug mit Langlaufskiern auf Seebuck und Feldberg ist allemal gut für die Kondition! :wink:
http://www.notschrei-loipe.de/index.php ... 37a7c6baed


Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6336
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von Seilbahnjunkie » 19.01.2020 - 22:32

Ich sag ja, man hat einen großen Fehler gemacht indem man den einfachen Weg gewählt hat.

Benutzeravatar
albe-fr
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 756
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 48
Skitage 19/20: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal
Kontaktdaten:

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von albe-fr » 20.01.2020 - 08:51

manitou hat geschrieben:
19.01.2020 - 16:47
Das ist viel höher - ich möchte dazu jedoch nichts näheres sagen, weil wir in Willingen zum absoluten Stillschweigen verdonnert sind - und der SW sicherlich auch.
noe, die Infos sind öffentlich verfügbar - und doch deutlich höher als ich in Erinnerung (meine Info war aber auch ~ 5 Jahre alt) hatte:
Hochschwarzwald Card hat geschrieben:Konditionen ohne Mitgliedschaft in einem der Gesellschaftervereine (Preise pro Übernachtung):
5,51€ Erwachsene
4,39€ Jugendliche (6 bis einschl. 15 Jahre)
keine Umlage für Kinder (0 bis einschl. 5 Jahre)

Konditionen mit Mitgliedschaft in einem der Gesellschaftervereine (Preise pro Übernachtung):
5,41€ Erwachsene
4,29€ Jugendliche (6 bis einschl. 15 Jahre)
keine Umlage für Kinder (0 bis einschl. 5 Jahre)
oder, Camping Schluchsee fuehrt fuer Kinder 70% des Uebernachtungsspreises and die HSC ab - auch gewagt...
I love the smell of napalm in the morning

Benutzeravatar
simmonelli
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 891
Registriert: 29.09.2014 - 16:19
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Südwestdeutschland
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von simmonelli » 20.01.2020 - 09:26

albe-fr hat geschrieben:
19.01.2020 - 21:13
simmonelli hat geschrieben:
19.01.2020 - 17:00
albe-fr hat geschrieben:
19.01.2020 - 16:37
soweit ich weiss, bekommt man die Karte auch auf dem Campingplatz am Titisee...
Der, gerade im Winter, pro Nacht nicht unbedingt günstiger sein muss bzw. ist.
aber doch guenstiger als Ferienwohnungen... mit HSC habe ich fuer naechste Woche nichts unter 60 EUR fuer 2 Personen gefunden - das ist natürlich immer noch günstiger als die Tageskarte am Feldberg...

edit: Camping Schluchsee:
Platz 4,5 EUR + 10,10 pro Person - Kinder 6,10 EUR

ich wollte immer schon mal fragen ob es reicht das Zelt aufzubauen oder ob ich da schlafen muss...
Habe gerade mal geschaut. Camping Titisee hat im Winter übrigens zu ...
Saison 19/20: 2x Sölden, 1x Engelberg, 3x Davos, 2x Arosa-Lenzerheide, 1x Fieberbrunn, 1x Buchensteinwand, 1x Steinplatte, 1x Nachtski Söll, 1x Bolsterlang, 3x Hochkönig
Saison 18/19: 2x Sölden, 3x Klausberg, 1x Speikboden, 1x Weissenbach, 1x Grindelwald, 2x Lenzerheide, 1x Holzelfingen, 1x Feldberg, 1x Fellhorn/Ifen, 3x Hochkönig, 1x Steinplatte, 2x Buchensteinwand, 1x St.Johann/Tirol, 2x Laax

Benutzeravatar
simmonelli
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 891
Registriert: 29.09.2014 - 16:19
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Südwestdeutschland
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von simmonelli » 20.01.2020 - 09:31

manitou hat geschrieben:
19.01.2020 - 22:30
Seilbahnjunkie hat geschrieben:
19.01.2020 - 21:17
Ich bin natürlich nicht naiv, auch mit der EUB werden nicht auf einmal alle Gäste mit der Bahn anreisen, aber wenn die ihre aktuellen Probleme mal im Griff hat, dann ist das vor allem von Freiburg sehr attraktiv.
Eine EUB wird nichts bringen.
Im Zuge der Verkehrswende werden wir in den kommenden 20-30 Jahren einen massiven Ausbau des Bahnnetzes erleben mit zahlreichen Reaktivierungen ehemaliger Strecken, weil uns ein lediglicher Change auf E-Mobilität nicht wirklich weiterbringt. Ein solcher Umbau wird aber erst in ca. 10 Jahren beginnen.

Was im Zuge einer Verkehrswende sinnvoll sein könnte, wäre eine E-Schmalspurbahnlinie a la Schweiz von Bärental nach Zell im Wiesental mit Zahnradspur über den Feldberg. Von Todnau nach Zell i.W. existierte mal eine Bahn, deren Trasse noch frei ist. Ab Zell fährt die S-Bahn nach Lörrach/Basel. Das wäre ein Verkehrsprojekt nicht nur für das Skigebiet, sondern ganzjährig - und es wäre m.E. die einzige Lösung für das Verkehrsproblem am Feldberg, weil man dann sowohl von Freiburg, Basel und Donaueschingen mit dem Zug bis rauf fahren könnte.
Es würde ja schon reichen, in Bärental eine Parkmöglichkeit zu schaffen und auch konsequent mit einem Pendelbus zum Seebuck/Grafenmatt zu fahren. Das würde ich bei sinnvoller Ausgestaltung sofort in Anspruch nehmen. Im Moment ist aber weder die zeitliche Frequenz ausreichend, noch kann man sicher sein, überhaupt mitgenommen zu werden (war auch wieder ein schönes Beispiel in dem oben verlinkten Artikel). Und jeder, ich eingeschlossen, an dem mal 1-2 Busse überfüllt vorbei gefahren sind, wird sich am Feldberg nie wieder auf den Bus verlassen.
Saison 19/20: 2x Sölden, 1x Engelberg, 3x Davos, 2x Arosa-Lenzerheide, 1x Fieberbrunn, 1x Buchensteinwand, 1x Steinplatte, 1x Nachtski Söll, 1x Bolsterlang, 3x Hochkönig
Saison 18/19: 2x Sölden, 3x Klausberg, 1x Speikboden, 1x Weissenbach, 1x Grindelwald, 2x Lenzerheide, 1x Holzelfingen, 1x Feldberg, 1x Fellhorn/Ifen, 3x Hochkönig, 1x Steinplatte, 2x Buchensteinwand, 1x St.Johann/Tirol, 2x Laax

Benutzeravatar
albe-fr
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 756
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 48
Skitage 19/20: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal
Kontaktdaten:

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von albe-fr » 20.01.2020 - 09:32

simmonelli hat geschrieben:
20.01.2020 - 09:26
Habe gerade mal geschaut. Camping Titisee hat im Winter übrigens zu ...
die genannten Preise bezogen sich auf Camping Schluchsee: http://www.camping-schluchsee.de
I love the smell of napalm in the morning

Benutzeravatar
albe-fr
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 756
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 48
Skitage 19/20: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal
Kontaktdaten:

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von albe-fr » 20.01.2020 - 09:39

simmonelli hat geschrieben:
20.01.2020 - 09:31
Und jeder, ich eingeschlossen, an dem mal 1-2 Busse überfüllt vorbei gefahren sind, wird sich am Feldberg nie wieder auf den Bus verlassen.
ist dir das in den letzten 2 Jahren nochmal passiert? Ich erinnere mich auch an dieses Zeiten, aber zuletzt waren eigentlich immer ausreichend Busse vorhanden.
I love the smell of napalm in the morning


Benutzeravatar
simmonelli
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 891
Registriert: 29.09.2014 - 16:19
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Südwestdeutschland
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von simmonelli » 20.01.2020 - 10:56

albe-fr hat geschrieben:
20.01.2020 - 09:39
simmonelli hat geschrieben:
20.01.2020 - 09:31
Und jeder, ich eingeschlossen, an dem mal 1-2 Busse überfüllt vorbei gefahren sind, wird sich am Feldberg nie wieder auf den Bus verlassen.
ist dir das in den letzten 2 Jahren nochmal passiert? Ich erinnere mich auch an dieses Zeiten, aber zuletzt waren eigentlich immer ausreichend Busse vorhanden.
Ja, letztes Jahr - allerdings erst auf der Rückfahrt. Und in dem oben verlinkten Artikel schreiben Sie von einer Familie aus NRW, die nach 3h (Parkplatzsuche, Stau & dann 2 Busse nicht gehalten) entnervt aufgegeben haben.
Saison 19/20: 2x Sölden, 1x Engelberg, 3x Davos, 2x Arosa-Lenzerheide, 1x Fieberbrunn, 1x Buchensteinwand, 1x Steinplatte, 1x Nachtski Söll, 1x Bolsterlang, 3x Hochkönig
Saison 18/19: 2x Sölden, 3x Klausberg, 1x Speikboden, 1x Weissenbach, 1x Grindelwald, 2x Lenzerheide, 1x Holzelfingen, 1x Feldberg, 1x Fellhorn/Ifen, 3x Hochkönig, 1x Steinplatte, 2x Buchensteinwand, 1x St.Johann/Tirol, 2x Laax

Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1980
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von manitou » 20.01.2020 - 14:27

re. HSC-Beiträge
albe-fr hat geschrieben:
20.01.2020 - 08:51
manitou hat geschrieben:
19.01.2020 - 16:47
Das ist viel höher - ich möchte dazu jedoch nichts näheres sagen, weil wir in Willingen zum absoluten Stillschweigen verdonnert sind - und der SW sicherlich auch.
noe, die Infos sind öffentlich verfügbar - und doch deutlich höher als ich in Erinnerung (meine Info war aber auch ~ 5 Jahre alt) hatte:
ok - nun stellt sich die Frage nach dem Verteilungsprinzip der Einnahmen an die Freizeitbetriebe. Wenn es ähnlich ist wie bei uns, wäre die HSC schon pleite, folglich bekommt der Liftverbund sehr wenig Geld.

Ich hab ja zuvor pauschal gepostet, dass der Einnahmeverlust der Lifte >1 Mio€ ist. Er muss jedoch unweigerlich >2 Mio€ liegen. Auf so einen Deal lassen sich nur kommunal betriebene Skigebiete ein, denn sie denken nicht privatwirtschaftlich sondern im Sinne des Regionaltourismus. Solange das Skigebiet damit nicht in die roten Zahlen gerät, kann man sich das leisten. Es fördert längere Ü-Aufenthalte. Je nach lesart geht das in Richtung Quersubventionierung wie von Albe kritsiert, doch ich würde es nicht so nennen, sondern eine Kooperation zum volkswirtschaftlichen nutzen. Es bekommt ja niemand Geld zugeschoben.

Zahlreiche Freizeitbetriebe sind ja nicht kommunal- sondern privatwirtschaftlich - und die machen bei der HSC sicherlich nur dann mit, wenn es auch für sie passt. So großzügige Geschenke an den Ü-Gast, wie sie der kommunal betriebene Feldberg verteilt, können die sich nicht leisten.

Wie die BZ korrekt schrieb, kann sich das der Liftverbund nicht länger leisten, wenn er ausbauen will.

Benutzeravatar
albe-fr
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 756
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 48
Skitage 19/20: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal
Kontaktdaten:

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von albe-fr » 20.01.2020 - 14:55

manitou hat geschrieben:
20.01.2020 - 14:27
Ich hab ja zuvor pauschal gepostet, dass der Einnahmeverlust der Lifte >1 Mio€ ist. Er muss jedoch unweigerlich >2 Mio€ liegen. Auf so einen Deal lassen sich nur kommunal betriebene Skigebiete ein, denn sie denken nicht privatwirtschaftlich sondern im Sinne des Regionaltourismus. Solange das Skigebiet damit nicht in die roten Zahlen gerät, kann man sich das leisten. Es fördert längere Ü-Aufenthalte. Je nach lesart geht das in Richtung Quersubventionierung wie von Albe kritsiert, doch ich würde es nicht so nennen, sondern eine Kooperation zum volkswirtschaftlichen nutzen. Es bekommt ja niemand Geld zugeschoben.
nun ja, das ist so eine Sache... eine Unterkunft mit HSC zu buchen, die damit den Liftpass beinhaltet, ist natuerlich viel attraktiver als eine ohne... damit können die Betreiber schon höhere Preise verlangen. Alles eine Abwägung der Interessen.

Wenn man mal davon ausgeht, dass jeder der HSC nutzenden Gäste 4 Tage Ski gefahren ist, entstehen dem Liftverbund ~ 5 M€ Ausfall minus die Erstattung durch die HSC... nun sind aber nur 38% der HSC Gaeste im Winter da und auch im Sommer gibt es mit Badeparadies, Therme Menzenschwand, ... einige nicht ganz guenstige Angebote, die finanziert werden sollen. Wie hoch die Ausschüttung an die einzelnen Unternehmen ist konnte ich aber nicht in Erfahrung bringen.

Mich ärgert im wesentlichen, das man versucht dies ueber die Einheimischen zu refinanzieren. Neben der Erhöhung der Familiensaisonkarten wurden z.B. auch an der Schule meines Sohns die Anzahl der Feldbergfahrten dieses Schuljahr von 6 auf 5 reduziert um die Preiserhöhung durch den Liftverbund auszugleichen.
I love the smell of napalm in the morning

Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1980
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von manitou » 20.01.2020 - 16:59

albe-fr hat geschrieben:
20.01.2020 - 14:55
nun ja, das ist so eine Sache... eine Unterkunft mit HSC zu buchen, die damit den Liftpass beinhaltet, ist natuerlich viel attraktiver als eine ohne... damit können die Betreiber schon höhere Preise verlangen.
Das ist so nicht richtig. Ich vetreibe in Willingen sowohl Objekte mit - als auch ohne MC+. Es gibt Gäste, die haben daran Interesse und solche, die lieber ein preiswertere Quartier wählen ohne die Karte. Jede Herberge hat ja die freie Wahl, an dem System teilzunehmen oder nicht. Eine solche Card ist vielmehr ein eindeutiges Auswahlkriterium für die passende Unterkunft nach Interessenslage.
albe-fr hat geschrieben:
20.01.2020 - 14:55
Wenn man mal davon ausgeht, dass jeder der HSC nutzenden Gäste 4 Tage Ski gefahren ist, entstehen dem Liftverbund ~ 5 M€ Ausfall minus die Erstattung durch die HSC... nun sind aber nur 38% der HSC Gaeste im Winter da und auch im Sommer gibt es mit Badeparadies, Therme Menzenschwand, ... einige nicht ganz guenstige Angebote, die finanziert werden sollen.
Hab das jetzt mal etwas genauer hochgerechnet: Wenn der Feldberg 363.000 Ski-Gäste hatte, dann kamen 138.000 Besucher über die HSC. Dafür kann der Liftverbund nicht mehr als 5€ bekommen haben, sonst wäre die HSC pleite. Mit 138000 Nutzern ist der Feldberg eine der meistgenutzten Freizeiteinrichtungen der HSC. Geht jemand nach dem Skifahren noch in die Therme, gerät die Karte schon in die Verlustzone. Aber nicht jeder Gast nutzt teure Einrichtungen. Es ist eine Mischkalkulation und jedes teilnehmende Unternehmen ist bereit auf einen Teil zu verzichten. Idealerweise soll das für die Destination volkswirtschaftlich ein Nullsummenspiel sein. Ich kann Albes Unmut jedoch verstehen, wenn nun der Familienpass u.a. um 30% angehoben wird. Vor 12 Jahren hat in Oberstdorf mal ein Kurdirektor eine Fremdverwendung der Kurtaxe aufgedeckt und wurde sofort gegangen.

Ich gehe grob davon aus, dass von den 138.000 HSC Nutzern ca. 50.000 nicht kommen würden ohne die HSC, d.h. 88.000 Leute würden auch den regulären Preis zahlen. Damit ergäbe sich für den Feldberg ein Einnahmeverust von ca. 1,6 bis 1,8 Mio€. Allerdings ist es eine Unbekannte, wieviele andere User dann nachrücken, wenn es -50tsd Leute leerer ist. Wir wissen ja, das nicht wenige wegen der Fülle dem Feldberg fern bleiben. So gesehen kann der Verlust die 2 Mio€ überschreiten.

Berechnungshintergrund:
Es gibt eine Faustformel, wonach Ski-Consultants eine Einnahmeerwartung mit ca. 65% des anvisierten Standard-Tagespreises ansetzen (d.h. inkl. Kindererm., Halbtageskarten, Saisonkarten) und in Bezug zu Kosten/Rekapitalisierung stellen. Demnach müsste der Feldberg bei 39€ Tagespreis und 363tsd Besuchern ca. 8,5 bis 9,2 Mio€ einnehmen. 8,2 Mio Realeinnahme inkl. HSC passen also noch knapp. Der Feldberg ist jedoch eines der Top-Skigebiete in D und somit eigentlich eine Goldgrube. Ohne die HSC würden die Einnahmen folglich sprudeln. Die haben zudem bei guter Schneelage noch bessere Jahresergebnisse erzielt.

Bis auf Parkhaus und Zeigebahn sind die Anlagen schon älter und dürften weitgehend- oder komplett bezahlt sein. Da oben steckt demnach ein sehr gutes Investitionspotential trotz Klimawandel.

Benutzeravatar
albe-fr
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 756
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 48
Skitage 19/20: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal
Kontaktdaten:

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von albe-fr » 20.01.2020 - 17:13

manitou hat geschrieben:
20.01.2020 - 16:59
albe-fr hat geschrieben:
20.01.2020 - 14:55
nun ja, das ist so eine Sache... eine Unterkunft mit HSC zu buchen, die damit den Liftpass beinhaltet, ist natuerlich viel attraktiver als eine ohne... damit können die Betreiber schon höhere Preise verlangen.
Das ist so nicht richtig.
ok, du hast die Wahrheit gepachtet und ich bin eh dumm - muss sich wohl hinnehmen.
manitou hat geschrieben:
20.01.2020 - 16:59
Ich vetreibe in Willingen sowohl Objekte mit - als auch ohne MC+.
Was fuer mich eine gewisse Voreingenommenheit deinerseits beinhaltet. Die derzeitige HSC ist sowohl fuer Vermieter, als auch fuer Kunden ein absolut gutes Modell - keine Frage.
manitou hat geschrieben:
20.01.2020 - 16:59
Es gibt Gäste, die haben daran Interesse und solche, die lieber ein preiswertere Quartier wählen ohne die Karte.
und, wenn der Kunde die Wahl hätte, du bietest ihm dieselbe Unterkunft einmal mit - fuer einen Aufpreis von 15 EUR - und einmal ohne HSC an, wieviele Kunden entscheiden sich dann im Winter dagegen? Macht +10 EUR pro Nase und Nacht fuer Dich. Ich nenne das eine Quersubvention.
I love the smell of napalm in the morning

Benutzeravatar
albe-fr
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 756
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 48
Skitage 19/20: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal
Kontaktdaten:

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von albe-fr » 20.01.2020 - 17:15

manitou hat geschrieben:
20.01.2020 - 16:59
Mit 138000 Nutzern ist der Feldberg eine der meistgenutzten Freizeiteinrichtungen der HSC.
aber nur, wenn du den Winter isoliert betrachtest. Ueber das Jahr gerechnet nutzen mehr HSC Nutzer das Badeparadies - Tageseintritt 40 EUR.
I love the smell of napalm in the morning


Benutzeravatar
icedtea
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1472
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 1274 Mal
Danksagung erhalten: 520 Mal

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von icedtea » 20.01.2020 - 17:18

albe-fr hat geschrieben:
20.01.2020 - 17:15
manitou hat geschrieben:
20.01.2020 - 16:59
Mit 138000 Nutzern ist der Feldberg eine der meistgenutzten Freizeiteinrichtungen der HSC.
aber nur, wenn du den Winter isoliert betrachtest. Ueber das Jahr gerechnet nutzen mehr HSC Nutzer das Badeparadies - Tageseintritt 40 EUR.
Wenn ich mich richtig erinnere ist in der HSC der ganze Tag Feldberg mit inkludiert, aber nur 2 oder 3 Stunden Badeparadies; danach kostet es extra :wink:
Edit: Korrektur; es sind nur 1,5 Stunden Badeparadies
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher, Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm
Was als nächstes kommt: :?: vielleicht St. Moritz

Benutzeravatar
albe-fr
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 756
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 48
Skitage 19/20: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal
Kontaktdaten:

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von albe-fr » 20.01.2020 - 17:22

icedtea hat geschrieben:
20.01.2020 - 17:18
albe-fr hat geschrieben:
20.01.2020 - 17:15
manitou hat geschrieben:
20.01.2020 - 16:59
Mit 138000 Nutzern ist der Feldberg eine der meistgenutzten Freizeiteinrichtungen der HSC.
aber nur, wenn du den Winter isoliert betrachtest. Ueber das Jahr gerechnet nutzen mehr HSC Nutzer das Badeparadies - Tageseintritt 40 EUR.
Wenn ich mich richtig erinnere ist in der HSC der ganze Tag Feldberg mit inkludiert, aber nur 2 oder 3 Stunden Badeparadies; danach kostet es extra :wink:
Edit: Korrektur; es sind nur 1,5 Stunden Badeparadies
ok, dann sind es nur 29 EUR - ich wollte nur darauf hinweisen, dass die Einnahmen der HSC bestimmt nicht zu 50% an den Liftverbund gehen koennen.
I love the smell of napalm in the morning

Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1980
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von manitou » 20.01.2020 - 19:12

Albe - ich habe nicht die Wahrheit gepachtet - aber ich agiere tagtäglich in der Branche und zudem in auch in solchen Arbeitsgremien. Sei nicht so sensibel. :wink:
Ich bin kein SW-Tourismusexperte, habe mich vor 8 Jahren jedoch intensiv mit dem SW beschäftigt - und kann als Touristiker das Prinzip grob hochrechnen, weil es regional fast überall recht ähnlich ist.
albe-fr hat geschrieben:
20.01.2020 - 17:13
und, wenn der Kunde die Wahl hätte, du bietest ihm dieselbe Unterkunft einmal mit - fuer einen Aufpreis von 15 EUR - und einmal ohne HSC an, wieviele Kunden entscheiden sich dann im Winter dagegen? Macht +10 EUR pro Nase und Nacht fuer Dich. Ich nenne das eine Quersubvention.
Wenn Du eine Fewo vermietest für 4 Personen, dann muss man 4x5,51€ pro Tag an die HSC abführen und da der Betrag im Ü-Preis inkludiert ist, kommt auch noch die Mwst hinzu. d.h. die Fewo mit HSC ist pro Nacht ca. 25€ teurer als eine ohne. Wenn Du das Objekt über Booking o.ä. verdealst, dann musst Du auch noch die Vertriebs-Provision auf die HSC oben drauf rechnen. Dann bist Du schon bei ca. 30-35€/Nacht Mehrpreis.

Wenn man nun - wie Du glaubst - als Gastgeber noch 10€ Profit p.P. oben draufschlagen will (weil man ja den Skipass inkludiert hat), dann würde eine Fewo 80-100€/Tag mehr kosten als ohne. Da ist der Skipass zwar immer noch etwas billiger als regulär, aber das übersieht der Gast wirtschaftspsychologisch für gewöhnlich, so zumindest meine Erfahrung.
Der normale Gast vergleich zunächst Übernachtungskosten und sieht: Fewo ohne HSC 120€/Nacht, mit HSC 150€/Nacht und wenn der Gastgeber noch einen fetten Aufschlag nehmen sollte, dann 200-220€Nacht. Letzteres sehe ich nur sehr bedingt, weil auch ein Wettbewerb unter HSC-Gastgebern besteht.
Ich habe mir eben mal schnell im SW-Buchungssystem den Fewomarkt mit/ohne HSC samt Preisniveau in Feldberg angeschaut. Ich sehe da nicht, dass vom Preis die von Dir vermuteten Aufschläge genommen werden. In Relation zu den mind. doppelt so hohen Immobilienpreisen im SW gegenüber dem Sauerland sind die Fewo-Mietpreis absolut im Vergleichsrahmen.

Mag sein, dass ich speziell den Run auf HSC-Herbergen rund um den Feldberg etwas unterschätze, weil es in anderen Mittelgebirgen keinen inkludierten Skipass gibt. Auch in den Alpen gibt es solch ein Schnäppchen in keinem großen Skigebiet, allenfalls in kleineren Skigebieten wie Oberstaufen oder Ostallgäu. Jene sind Ostern und Weihnachten jetzt schon nicht mehr schneesicher. Wer da bucht, ist i.d.R. kein passionierter Skifahrer. Es sind allenfalls Familien, die auf den Preis achten müssen. Sie gehen zunehmend das Risiko ein, eventuell schneelos zu sein und müssen dann mit der Card andere Aktivitäten unternehmen.

Ich kenne den Verteilungsschlüssel der Einnahmen unter den Freizeitbetrieben in unserer Region - im SW dürfte die Quote niedriger liegen, da es mehr hochpreisige Freizeiteinrichtungen gibt. Wie Icedtea aufgezeigt hat, bieten Therme und die meisten anderen Betriebe meist nur die kleinste Einheit kostenlos an. Im Ostallgäu/Oberjoch gibt es auch nur einen 3Std. Skipass. Eine Ganztageskarte wie am Feldberg ist m.E. ein Novum, welches bald vorbei ist.

Wir sollten das Thema hiermit gut sein lassen, denn letztlich geht es in diesem Forum eher darum, was der Feldberg mit den gewaltigen Einnahmeverlusten aus der HSC alles anstellen könnte.

@ Albe: Wenn Du weiteren Diskussionbedarf zu solchen Karten Re-Finanzierungen hast, gern als PN und dann ggf. Telefon.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor manitou für den Beitrag:
albe-fr

Benutzeravatar
albe-fr
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 756
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 48
Skitage 19/20: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal
Kontaktdaten:

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von albe-fr » 20.01.2020 - 19:31

manitou hat geschrieben:
20.01.2020 - 19:12
Ich habe mir eben mal schnell im SW-Buchungssystem den Fewomarkt mit/ohne HSC samt Preisniveau in Feldberg angeschaut. Ich sehe da nicht, dass vom Preis die von Dir vermuteten Aufschläge genommen werden.
Ich sehe dort Ferienwohnungen, die fuer eine "normale Familie" - 2 Erwachsen, 2 Kinder - günstiger pro Tag sind, als der Skipass - und da bin ich wieder bei meiner Behauptung der Quersubventionierung.
manitou hat geschrieben:
20.01.2020 - 19:12
@ Albe: Wenn Du weiteren Diskussionbedarf zu solchen Karten Re-Finanzierungen hast, gern als PN und dann ggf. Telefon.
ach, so wichtig ist es mir nicht, aber falls du mal in der Gegend bist, koennen wir gerne mal Ski fahren gehen. Nach Willingen komm ich so schnell eher nicht - obwohl ich dort vermutlich das erste mal Lift gefahren bin.
I love the smell of napalm in the morning

Benutzeravatar
Jojo
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3229
Registriert: 18.09.2002 - 17:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rödermark
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Feldberg - Feldberg Diskussionstopic

Beitrag von Jojo » 07.02.2020 - 21:37

Wo parkt man am Besten, wenn man früh dran ist?
Der Bundesgesundheitsminister warnt:
Der vorangegangene Beitrag kann Spuren von Ironie, Zynismuns und Sarkasmus enthalten. Sollten sie mit einer dieser Substanzen
in Konflikt geraten oder einfach nicht in der Lage sein, diese zu erkennen, so konsultieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Benutzeravatar
albe-fr
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 756
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 48
Skitage 19/20: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Feldberg - Feldberg Diskussionstopic

Beitrag von albe-fr » 07.02.2020 - 21:50

Jojo hat geschrieben:
07.02.2020 - 21:37
Wo parkt man am Besten, wenn man früh dran ist?
wenn du morgen meinst, in Fahl - kostenlos und direkter Einstieg in die Rothausbahn.
I love the smell of napalm in the morning


Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste