Seite 17 von 18

Re: News und Projekte in der Silvretta Arena

Verfasst: 17.04.2018 - 04:23
von j-d-s
s.oliver78 hat geschrieben:
16.02.2018 - 09:26
Rolf_BN hat geschrieben:
15.02.2018 - 22:18
Nach 15 Jahren Abstinenz war ich am Dienstag bei gutem Wetter mal wieder in Ischgl. Ich war beeindruckt, welche Menschenmassen die ersten Sektionen mittlerweile auf den Berg schaffen. Hier wurde enorm modernisiert und maximiert seit meinem letzten Besuch. Oben auf dem Berg hat sich dagegen relativ wenig getan. Das meiste war noch in dem Zustand wie 2003. Die Folge waren Staus an fast allen Liften. Mir scheint, in Ischgl hat man eher darin investiert, möglichst viele Menschen auf den Berg zu befördern, ohne die Infrastruktur oben auf dem Berg in gleichem Maße anzupassen. Hier ist dringend Abhilfe nötig, finde ich. Ich hatte mich auf Ischgl gefreut, war allerdings enttäuscht von diesem Missverhältnis. Nebenbei bemerkt war ich erschrocken, welche Massenabfertigung, auch in den Restaurants, praktiziert wird. Und dass sehr viele unsichere Skifahrer auf den Pisten unterwegs sind. Man musste ständig auf der Hut sein, dass nicht irgendwer quer schlägt oder dass irgendwer in einen rein fährt. Sehr anstrengend und für die nächsten Jahre sicher mein vorerst letzter Besuch.
Ich glaube es gibt kein Skigebiet in den Alpen, oder sogar Weltweit was in den letzten 15Jahren so viel Geld in Lifte und Infrastruktur gesteckt hat wie Ischgl.
Was mir so spontan einfällt: Palinkopf, Flimjoch, Lange Wand, Sonnenbahn, Nachtweidebahn, Pia Val Gronda, Mullerbahn, Viderjoch II. Die wurden alle nach 2003 gebaut und zwar nur oben im Skigebiet. Sich hier zu beschweren ist schon Wahnsinn.
In DER Woche des Jahres hinfahren und sich dann über Anfänger zu beschweren ist echt witzig.
Na doch, die 3V dürften noch mehr neue Lifte gebaut haben. Allerdings sind das auch vier Gesellschaften, wobei zwei zur CdA gehören.

Re: News und Projekte in der Silvretta Arena

Verfasst: 03.05.2018 - 10:13
von Rolf_BN
s.oliver78 hat geschrieben:
16.02.2018 - 09:26
...
Ich glaube es gibt kein Skigebiet in den Alpen, oder sogar Weltweit was in den letzten 15Jahren so viel Geld in Lifte und Infrastruktur gesteckt hat wie Ischgl.
Was mir so spontan einfällt: Palinkopf, Flimjoch, Lange Wand, Sonnenbahn, Nachtweidebahn, Pia Val Gronda, Mullerbahn, Viderjoch II. Die wurden alle nach 2003 gebaut und zwar nur oben im Skigebiet. ...
Das ist m. E. ja auch der springende Punkt. Es wird rauf gekarrt, was das Zeug hält, ohne dass das Skigebiet nennenswert gewachsen wäre. Ergo ist es dadurch viel voller geworden. Ganz logisch. Ich habe das Skigebiet als ziemlich überfüllt empfunden und auch als wenig erquicklich, dass viele Leute erkennbar unsicher oder mäßig sicher auf den Brettern stehen. Ski fahren ist bei vielen Gästen in Ischgl offenbar nicht der Hauptgrund, um dort hin zu fahren. Aber das ist ja auch völlig okay. Jedem das Seine. Mir hat es keinen Spaß gemacht, mit vielen, aus welchen Gründen auch immer, unsicher fahrenden Leuten die Piste zu teilen. Ich werde jedenfalls nicht so schnell wieder kommen.

Re: Silvretta Arena (Ischgl/ Samnaun) Diskussionensthread

Verfasst: 07.05.2018 - 19:58
von HBB
@Rolf_BN:
Also wenn Du schon das Ischgl-Bashing nach fast drei Monaten wieder aufgreifen willst, möchte ich jetzt doch mal widersprechen, wie es ja damals schon einige völlig zurecht getan haben.

Erstens widersprichst Du Dir selbst. Erst schreibst Du:
Ich war beeindruckt, welche Menschenmassen die ersten Sektionen mittlerweile auf den Berg schaffen. Hier wurde enorm modernisiert und maximiert seit meinem letzten Besuch. Oben auf dem Berg hat sich dagegen relativ wenig getan
Dann widerlegt s.oliver78 Deine Behauptung:
Ich glaube es gibt kein Skigebiet in den Alpen, oder sogar Weltweit was in den letzten 15Jahren so viel Geld in Lifte und Infrastruktur gesteckt hat wie Ischgl.
Was mir so spontan einfällt: Palinkopf, Flimjoch, Lange Wand, Sonnenbahn, Nachtweidebahn, Pia Val Gronda, Mullerbahn, Viderjoch II. Die wurden alle nach 2003 gebaut und zwar nur oben im Skigebiet
Und Du sagst dann sinngemäß, "genau, sag ich doch" ?!???
Das ist m. E. ja auch der springende Punkt. Es wird rauf gekarrt, was das Zeug hält, ohne dass das Skigebiet nennenswert gewachsen wäre.
Abgesehen von dieser in sich unlogischen Aussage, möchte auch ich Dir ganz entschieden widersprechen:
Erstens: Natürlich, eine höhere Förderkapazität führt generell zu mehr Leuten auf den Pisten - das ist aber überall so und die meisten Schigebiete haben ihre Anlagen modernisiert und ausgebaut, wenige allerdings so konsequent und komfortabel wie Ischgl. Gleichzeitig hat man - in Ischgl - auch die Pistenflächen erweitert; das mit teilweise großem Aufwand und fast überall, wo es irgendwie geht. Als ein Beispiel von vielen möchte ich die schwarzen Abfahrten um die Lange Wand herum nennen. Den Großteil dieser Abfahrten gab es früher nämlich nicht. Auch sonst entstehen ständig Pistenverbreiterungen, neue Umfahrungen etc. Ich behaupte, dass ich diese Entwicklung gut beurteilen kann, weil ich seit mittlerweile knapp 30 Jahren regelmäßig nach Ischgl fahre.

Zweitens: Deine Aussage
Nebenbei bemerkt war ich erschrocken, welche Massenabfertigung, auch in den Restaurants, praktiziert wird
kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Auch in die Gastronomie wurde sehr viel investiert, das Angebot ist bunt und vielfältig; ob einem die Architektur gefällt, ist sicher Geschmackssache - aber es ist wohl alles auf einem top Niveau. Zeig mir mal ein anderes Skigebiet, dass in seinen Restaurants durch die Bank derart saubere Sanitäranlagen bietet!

Drittens:
Mag alles sein. Was ich noch vergessen habe, und was mich besonders gestört hat: Um 16.00 Uhr machen bei bestem Wetter und strahlendem Sonnenschein plötzlich alle Lifte zu (okay, der Rück-Bagger gen Samnaun lief etwas länger). Das finde ich in Anbetracht der Jahreszeit (Februar) und der vollen Pisten extrem dreist.
Musst Dich halt vor der Buchung informieren; die Betriebszeiten stehen auf der HP - auf deutsch und in Druckbuchstaben. Und wenn Dir 16.00 zu früh ist, dann geh nach der Umstellung auf die Sommerzeit halt nach Ischgl, dann laufen die Lifte nämlich bis 16.30 Uhr. (Nebenbei bemerkt: Auch ein Service, denn andere nicht bieten.) Dann könntest Du z.B. um 16.30 Uhr nochmal auf den Palinkopf fahren, runter zum Höllboden, wo Dich die Bahn bis 17.00 Uhr wieder zur Idalp bringt. Dann fährst Du ab ins Tal und bist um 17.15 Uhr unten. Und das soll nicht reichen? Und außerdem darf man sich echt nicht wundern, wenn es in der Ski-Woche des Jahres, wo wirklich fast in jedem Land Ferien sind, voll ist. Und selbst da findet man ruhige Teile und schöne Abfahrten, wenn man sich geschickt anstellt.

Ich könnte noch viel schreiben, hab jetzt aber keine Lust mehr. Bringt wahrscheinlich eh nichts und außerdem steh' ich ja nicht auf der Gehaltsliste von Ischgl. Ich ärgere mich nur immer, wenn man mit so objektiv unrichtigen Äußerungen vom Leder zieht und dann auch noch die Gegenargumente so verdreht, dass es wieder ins Weltbild passt.

Re: Silvretta Arena (Ischgl/ Samnaun) Diskussionensthread

Verfasst: 07.05.2018 - 20:02
von HBB
@Rolf_BN:
Also wenn Du schon das Ischgl-Bashing nach fast drei Monaten wieder aufgreifen willst, möchte ich jetzt doch mal widersprechen, wie es ja damals schon einige völlig zurecht getan haben.

Erstens widersprichst Du Dir selbst. Erst schreibst Du:
Ich war beeindruckt, welche Menschenmassen die ersten Sektionen mittlerweile auf den Berg schaffen. Hier wurde enorm modernisiert und maximiert seit meinem letzten Besuch. Oben auf dem Berg hat sich dagegen relativ wenig getan
Dann widerlegt s.oliver78 Deine Behauptung:
Ich glaube es gibt kein Skigebiet in den Alpen, oder sogar Weltweit was in den letzten 15Jahren so viel Geld in Lifte und Infrastruktur gesteckt hat wie Ischgl.
Was mir so spontan einfällt: Palinkopf, Flimjoch, Lange Wand, Sonnenbahn, Nachtweidebahn, Pia Val Gronda, Mullerbahn, Viderjoch II. Die wurden alle nach 2003 gebaut und zwar nur oben im Skigebiet
Und Du sagst dann sinngemäß, "genau, sag ich doch" ?!???
Das ist m. E. ja auch der springende Punkt. Es wird rauf gekarrt, was das Zeug hält, ohne dass das Skigebiet nennenswert gewachsen wäre.
Abgesehen von dieser in sich unlogischen Aussage, möchte auch ich Dir ganz entschieden widersprechen:
Erstens: Natürlich, eine höhere Förderkapazität führt generell zu mehr Leuten auf den Pisten - das ist aber überall so und die meisten Schigebiete haben ihre Anlagen modernisiert und ausgebaut, wenige allerdings so konsequent und komfortabel wie Ischgl. Gleichzeitig hat man - in Ischgl - auch die Pistenflächen erweitert; das mit teilweise großem Aufwand und fast überall, wo es irgendwie geht. Als ein Beispiel von vielen möchte ich die schwarzen Abfahrten um die Lange Wand herum nennen. Den Großteil dieser Abfahrten gab es früher nämlich nicht. Auch sonst entstehen ständig Pistenverbreiterungen, neue Umfahrungen etc. Ich behaupte, dass ich diese Entwicklung gut beurteilen kann, weil ich seit mittlerweile knapp 30 Jahren regelmäßig nach Ischgl fahre.

Zweitens: Deine Aussage
Nebenbei bemerkt war ich erschrocken, welche Massenabfertigung, auch in den Restaurants, praktiziert wird
kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Auch in die Gastronomie wurde sehr viel investiert, das Angebot ist bunt und vielfältig; ob einem die Architektur gefällt, ist sicher Geschmackssache - aber es ist wohl alles auf einem top Niveau. Zeig mir mal ein anderes Skigebiet, dass in seinen Restaurants durch die Bank derart saubere Sanitäranlagen bietet!

Drittens:
Mag alles sein. Was ich noch vergessen habe, und was mich besonders gestört hat: Um 16.00 Uhr machen bei bestem Wetter und strahlendem Sonnenschein plötzlich alle Lifte zu (okay, der Rück-Bagger gen Samnaun lief etwas länger). Das finde ich in Anbetracht der Jahreszeit (Februar) und der vollen Pisten extrem dreist.
Musst Dich halt vor der Buchung informieren; die Betriebszeiten stehen auf der HP - auf deutsch und in Druckbuchstaben. Und wenn Dir 16.00 zu früh ist, dann geh halt nach der Umstellung auf die Sommerzeit nach Ischgl, dann laufen die Lifte nämlich bis 16.30 Uhr. (Nebenbei bemerkt: Auch ein Service, denn andere nicht bieten.) Dann könntest Du z.B. um 16.30 Uhr nochmal auf den Palinkopf fahren, runter zum Höllboden, wo Dich die Bahn bis 17.00 Uhr wieder zur Idalp bringt. Dann fährst Du ab ins Tal und bist um 17.15 Uhr unten. Und das soll nicht reichen? Und außerdem darf man sich echt nicht wundern, wenn es in der Ski-Woche des Jahres, wo wirklich fast in jedem Land Ferien sind, voll ist. Und selbst da findet man ruhige Teile und schöne Abfahrten, wenn man sich geschickt anstellt.

Ich könnte noch viel schreiben, hab jetzt aber keine Lust mehr. Bringt wahrscheinlich eh nichts und außerdem steh' ich ja nicht auf der Gehaltsliste von Ischgl. Ich ärgere mich nur immer, wenn man mit so objektiv unrichtigen Äußerungen vom Leder zieht und dann auch noch die Gegenargumente so verdreht, dass es wieder ins Weltbild passt.

Nur das noch:
Ski fahren ist bei vielen Gästen in Ischgl offenbar nicht der Hauptgrund, um dort hin zu fahren
Auch so ein Vorurteil aus der Mottenkiste. Fehlt nur noch die Verlinkung zu irgendwelchen RTL2-"Dokus".

Re: Silvretta Arena (Ischgl/ Samnaun) Diskussionensthread

Verfasst: 07.05.2018 - 20:25
von ski-chrigel
HBB hat geschrieben:
07.05.2018 - 20:02
Nur das noch:
Ski fahren ist bei vielen Gästen in Ischgl offenbar nicht der Hauptgrund, um dort hin zu fahren
Auch so ein Vorurteil aus der Mottenkiste. Fehlt nur noch die Verlinkung zu irgendwelchen RTL2-"Dokus".
Wenn das Vorurteil per se so stimmen würde, wären ja nicht so viele Leute auf der Piste. :wink: Andererseits hat es natürlich schon auch was, dass Feiern in Ischgl einen deutlich höheren Stellenwert hat, als an allen anderen Skiorten. Das ist also sicher nicht nur ein Vorurteil.

Ich gebe Dir vollkommen Recht, dass die Pistenfläche auch in Ischgl gewachsen ist, aber niemals in dem Ausmasse wie die Transportkapazität. Genau darum ist für mich Ischgl zwischen Weihnachten und Ostern quasi tabu geworden. Das war früher deutlich weniger schlimm, obwohl ich natürlich solch moderen Bahnen toll finde. Doch eben, auch an meinem vorletzten Besuch (siehe Bericht) wäre ich für weniger stark frequentierte Pisten lieber etwas länger angestanden. So machts einfach nur noch wenig Spass resp. man muss sich die immer weniger werdenden Tage gut aussuchen, an denen Ischgl wirklich Spass macht, weil genügend Platz vorhanden ist (in meiner diesjährigen, 7 Skitage umfassenden Ischgl-Saison an einem Tag im Dezember und an drei Tagen im April/Mai).

Die Wahrheit liegt wohl, wie so oft, irgendwo zwischen Euch beiden.

Re: News und Projekte in der Silvretta Arena

Verfasst: 07.05.2018 - 20:33
von JohannesSKI
Rolf_BN hat geschrieben:
03.05.2018 - 10:13
dass viele Leute erkennbar unsicher oder mäßig sicher auf den Brettern stehen. Ski fahren ist bei vielen Gästen in Ischgl offenbar nicht der Hauptgrund, um dort hin zu fahren.
In welchen Skigebieten sind denn besonders gute Fahrer unterwegs?

Re: Silvretta Arena (Ischgl/ Samnaun) Diskussionensthread

Verfasst: 07.05.2018 - 20:38
von JohannesSKI
ski-chrigel hat geschrieben:
07.05.2018 - 20:25
Ich gebe Dir vollkommen Recht, dass die Pistenfläche auch in Ischgl gewachsen ist, aber niemals in dem Ausmasse wie die Transportkapazität. Genau darum ist für mich Ischgl zwischen Weihnachten und Ostern quasi tabu geworden.
Stört mich jetzt nicht so, ist aber sicherlich Ansichtssache. Ich fahre lieber Kurzschwünge (noch toller sind Buckel, aber die sind ja leider vom Aussterben bedroht) von daher stört es mich nicht, wenn es etwas voller ist, solange mir niemand im Weg steht oder in die Spur fährt, und das ist in Ischgl recht selten passiert.

Re: Silvretta Arena (Ischgl/ Samnaun) Diskussionensthread

Verfasst: 07.05.2018 - 20:42
von ski-chrigel
Hmm, gute Frage. Mir fallen mehrere Gebiete ein, wo oft auffällig viele schlechte Fahrer anzutreffen sind. Aber wo jetzt besonders gute zu finden sind, fällt mir nicht grad ein.
Mich stören aber schlechte Fahrer nicht. Im Gegenteil. Mit denen kann ich besser umgehen als mit denen, die auch so zügig wie ich fahren und dann wie ein Blitz gefährlich schnell auftauchen. Ich fahre schnell und in weiten Bögen, darum stören mich viele Leute auch besonders.

Re: Silvretta Arena (Ischgl/ Samnaun) Diskussionensthread

Verfasst: 07.05.2018 - 20:52
von JohannesSKI
Kann ich verstehen, das ist veilleicht ein Grund, warum ich selten lange bögen fahre - in AT ist es einfach zu voll. Hat aber für mich auch iwie keinen besonderen Reiz mehr, jeder kann mit 100 Sachen auf einer Autobahn carven, aber wenn dann mal ein paar Buckel da sind und es eigentlich richtig lustig wird, sehen die alle aus wie blutige Anfänger, außerdem finde ich einen Kurzschwung einfach ästhetischer.

Re: Silvretta Arena (Ischgl/ Samnaun) Diskussionensthread

Verfasst: 07.05.2018 - 21:00
von ski-chrigel
Ich musste bis zur Erfindung der Carvingskis kurzschwingen, das reicht für den Rest meines Lebens. :) Mag ich und meine Knier nicht mehr. Und Buckel schon gar nicht. Und dass das ästehtischer aussehen soll, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, im Gegenteil. Aber jedem das seine. Und „jeder“ stimmt nicht. Die wenigsten können wirklich carven.

Re: Silvretta Arena (Ischgl/ Samnaun) Diskussionensthread

Verfasst: 07.05.2018 - 21:55
von JohannesSKI
https://www.youtube.com/watch?v=auyf37Me35E

Its natürlich etwas OT, aber ich finde das enorm ästhetisch.

Re: Silvretta Arena (Ischgl/ Samnaun) Diskussionensthread

Verfasst: 08.05.2018 - 05:25
von NeusserGletscher
ski-chrigel hat geschrieben:
07.05.2018 - 20:42
Mich stören aber schlechte Fahrer nicht. Im Gegenteil. Mit denen kann ich besser umgehen als mit denen, die auch so zügig wie ich fahren und dann wie ein Blitz gefährlich schnell auftauchen. Ich fahre schnell und in weiten Bögen, darum stören mich viele Leute auch besonders.
No comment :wink: :wink: :wink:

Re: Silvretta Arena (Ischgl/ Samnaun) Diskussionensthread

Verfasst: 08.05.2018 - 17:23
von jo26861
+1

auf der Autobahn fährt sich auch viel viel viel angenehmer wenn man durchheizt und schneller ist wie die Andere(n).

immer der Käse mit links schauen...... Geschwindigkeit einschätzen der Königsegg und Bugatti Veyron die von hinten kommen... einfädeln, ausfädeln ahhhh nerv....

Re: Silvretta Arena (Ischgl/ Samnaun) Diskussionensthread

Verfasst: 15.05.2018 - 21:35
von Rolf_BN
ski-chrigel hat geschrieben:
07.05.2018 - 20:25
Ich gebe Dir vollkommen Recht, dass die Pistenfläche auch in Ischgl gewachsen ist, aber niemals in dem Ausmasse wie die Transportkapazität. Genau darum ist für mich Ischgl zwischen Weihnachten und Ostern quasi tabu geworden. Das war früher deutlich weniger schlimm, obwohl ich natürlich solch moderen Bahnen toll finde. Doch eben, auch an meinem vorletzten Besuch (siehe Bericht) wäre ich für weniger stark frequentierte Pisten lieber etwas länger angestanden. So machts einfach nur noch wenig Spass resp. man muss sich die immer weniger werdenden Tage gut aussuchen, an denen Ischgl wirklich Spass macht, weil genügend Platz vorhanden ist (in meiner diesjährigen, 7 Skitage umfassenden Ischgl-Saison an einem Tag im Dezember und an drei Tagen im April/Mai).
Dem kann ich nur beipflichten. Ich habe wohl eindeutig einen der nicht so guten Tage erwischt.

Re: News und Projekte in der Silvretta Arena

Verfasst: 16.05.2018 - 19:36
von danimaniac
JohannesSKI hat geschrieben:
07.05.2018 - 20:33
In welchen Skigebieten sind denn besonders gute Fahrer unterwegs?
Da sollte man wohl eher nach Gebietsteilen fragen.
Am Gemsstock kommt mir zB das Niveau immer recht hoch vor. Wenn man sich in Laax von den Hauptpisten verabschiedet wird es auch besser Niveau technisch.

Re: Silvretta Arena (Ischgl/ Samnaun) Diskussionensthread

Verfasst: 18.05.2018 - 11:02
von maximus8
Ich bin zwar nicht so viel in anderen Gebieten unterwegs, aber es gut schon Unterschiede bzgl. dem Fahrkönnen des Publikums (das ist nicht negativ gemeint!) zwischen den einzelnen Skigebieten und besonders auch zu unterschiedlichen Zeiten.
Das mag auch an den Lagen der Gebiete liegen. Auffällig für mich war z.B. die Zillertal Arena mit Gerlos und Königsleiten. Da habe ich selten gute Skifahrer/Boarder gesehen. Ist halt ein typisches Gebiet für den Winterurlaub.
Viele gute Skifahrer sieht man besonder im Kitzbühel Skigebiert zur Hahnenkammrennwoche. Da kann man richtig gut fahren, weil viele Rücksicht nehmen und nicht parallel los fahren. Negativbeispiel ist Kitzbühel im Januar und Februar. In Ischgl habe ich es sehr durchwachsen erlebt ... um mal wieder ein wenig in die Richtung dieses Topics zu kommen...

Re: Silvretta Arena (Ischgl/ Samnaun) Diskussionensthread

Verfasst: 14.06.2018 - 09:35
von Rolf_BN
maximus8 hat geschrieben:
18.05.2018 - 11:02
Ich bin zwar nicht so viel in anderen Gebieten unterwegs, aber es gut schon Unterschiede bzgl. dem Fahrkönnen des Publikums (das ist nicht negativ gemeint!) zwischen den einzelnen Skigebieten und besonders auch zu unterschiedlichen Zeiten.
Das mag auch an den Lagen der Gebiete liegen. Auffällig für mich war z.B. die Zillertal Arena mit Gerlos und Königsleiten. Da habe ich selten gute Skifahrer/Boarder gesehen. Ist halt ein typisches Gebiet für den Winterurlaub.
Viele gute Skifahrer sieht man besonder im Kitzbühel Skigebiert zur Hahnenkammrennwoche. Da kann man richtig gut fahren, weil viele Rücksicht nehmen und nicht parallel los fahren. Negativbeispiel ist Kitzbühel im Januar und Februar. In Ischgl habe ich es sehr durchwachsen erlebt ... um mal wieder ein wenig in die Richtung dieses Topics zu kommen...
Wenn der Skitag in Ischgl zu Ende geht, knubbelt sich alles auf der Talabfahrt und die ist dann ausgefahren und voll. Was da abgeht, ist für mich einzigartig, und ich kenne die meisten Skigebiete der Alpen. Schlechte und/oder betrunkene Fahrer quälen sich da in Massen runter, fahren kreuz und quer und sind eine Gefahr für sich und andere. So krass habe ich das andernorts noch nicht erlebt. Ich nehme dann lieber die Bahn runter, was ich woanders noch nie getan habe.

Re: Silvretta Arena (Ischgl/ Samnaun) Diskussionensthread

Verfasst: 14.06.2018 - 12:27
von starli
Rolf_BN hat geschrieben:
14.06.2018 - 09:35
So krass habe ich das andernorts noch nicht erlebt. Ich nehme dann lieber die Bahn runter, was ich woanders noch nie getan habe.
Du warst also noch nie in Kaltenbach, stimmts? :)

Re: Silvretta Arena (Ischgl/ Samnaun) Diskussionensthread

Verfasst: 14.06.2018 - 12:38
von kaldini
... oder in Zell am Ziller die Talabfahrt nachmittags.

Re: Silvretta Arena (Ischgl/ Samnaun) Diskussionensthread

Verfasst: 14.06.2018 - 14:13
von Eumel153
Ich weiß nicht, ob es früher besser war.

Aber inzwischen muss man bei Fahrern aller Leistungsstufen vorsichtig sein.

Vielen schwächeren Fahrern sieht man schon an, dass sie sich bei Ihrer hohen Geschwindigkeit gerade so auf den Brettern halten können. Schnelles Ausweichen oder Abbremsen nahezu ausgeschlossen.
Das war früher nicht besser. Gerade auch bei Kindern und Jugendlichen.

Gute Fahrer sind da häufg leider nicht besser. Gerade wenn die Piste voll wird, reduzieren die guten Fahrer ihr Tempo kaum. Mit hohem Tempo wird dann an den anderen Fahrern mit minimalem Abstand (max. 2m) vorbei gefahren.
Bei breiter Piste wohlgemerkt. Sollte einer dieser langsamen Fahrer die Richtung ungeplant wechseln oder stehen bleiben, kommt es fast zwangsläufig zu einem Crash bei hohem Tempo Überschuss. So etwas wäre dann nicht lustig.

Selbst sehr gute Fahrer können dann nicht mehr reagieren oder in einem ungeünstigen Moment den Schwung wechseln.

Vor guten und schnellen Fahrern habe ich inzwischen mehr Sorge, als vor schlechten Fahrern. Den schlechten Fahrern kann man ausweichen. Fährt aber jemand noch schneller als ich, werde ich im Zwiefelsfall von hinten umgefahren und kann noch nicht einmal ausweichen.

Re: Silvretta Arena (Ischgl/ Samnaun) Diskussionensthread

Verfasst: 19.06.2018 - 07:24
von Rolf_BN
starli hat geschrieben:
14.06.2018 - 12:27
Rolf_BN hat geschrieben:
14.06.2018 - 09:35
So krass habe ich das andernorts noch nicht erlebt. Ich nehme dann lieber die Bahn runter, was ich woanders noch nie getan habe.
Du warst also noch nie in Kaltenbach, stimmts? :)
Doch. Aber ich kann mich nicht entsinnen, dass es dort so voll war, was aber wohl am mäßigen Wetter lag. Da das Zillertal gut und schnell erreichbar ist für die Münchner, kann ich mir aber gut vorstellen, was da an manchen Tagen los ist. Danke für die Warnung!

Re: Silvretta Arena (Ischgl/ Samnaun) Diskussionensthread

Verfasst: 19.06.2018 - 07:28
von NeusserGletscher
Eumel153 hat geschrieben:
14.06.2018 - 14:13
Gute Fahrer sind da häufg leider nicht besser. Gerade wenn die Piste voll wird, reduzieren die guten Fahrer ihr Tempo kaum.
Gute Skifahrer beherrschen nicht nur in jeder Situation ihr Material, sondern passen ihren Fahrstil und ihr Tempo an die jeweilige Situation an. Was Du beschreibst sind IMHO keine guten Skifahrer, sondern Chaoten.

Re: Silvretta Arena (Ischgl/ Samnaun) Diskussionensthread

Verfasst: 31.07.2018 - 10:59
von Stäntn
https://www.ischgl.com/de/events/top-ev ... vent874819
Ischgl startet heuer nicht mit Schlager ;)

Heißt auch am 24.11. müssen alle Saisonkarten draußen bleiben - warum auch immer, Event ist ja am Sportplatz.
https://www.ischgl.com/de/events/top-ev ... ulo-tarife
INFORMATIONEN ZUM KARTENVERKAUF
Eintritt mit Mehrtageskarten:
Saisonkarten Ischgl/Samnaun bzw. Paznaun/Samnaun und alle gültigen Skipässe ab 2 Tagen berechtigen zum Besuch des Konzertes.
Eintritt mit Tageskarten:
Der Tagesskipass inklusive Konzert kostet am 24.11.2018 für Erwachsene/Senioren € 65,- und für Kinder € 40,- (Ermäßigung unter 17 Jahren, unter 8 Jahren frei). Tageskarten ohne Konzert sind nicht erhältlich.
Die Tageskarten* können auch schon am Freitag vordatiert für den Samstag gekauft werden.
Wenn Sie am Samstag anreisen und das Konzert besuchen und nur am Sonntag Ski fahren, müssen die Konzertkarten* mit Vordatierung auf Sonntag, den 25.11.2018 gekauft werden.
*„Veranstaltung Erwachsen 1 Tag“ (€ 65,-) oder „Veranstaltung Kind 1 Tag“ (€ 40,-)
Am Veranstaltungstag sind Schmuggler- und Halbtageskarten, Berg- und Talkarten nicht erhältlich.


SKIPASSVORVERKAUF
Konzertkarten (1 Tag) für € 65,- können nach Verfügbarkeit demnächst online auf www.ischgl.com erworben werden. Der Onlinevorverkauf gilt bis auf Widerruf.
Skipässe inkl. Konzerteintritt können vor Ort ab Montag, den 19. November 2018, von 08:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 17:00 Uhr bei der Kassa Silvrettabahn gekauft werden.
Ab Donnerstag, den 22. November 2018 sind die Kassen der Silvretta-, Fimba- und Pardatschgratbahn von 08:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.
KASSAÖFFNUNGSZEITEN, 24.11.2018 (Veranstaltungstag):
Silvrettabahn: 08.00 bis 18.00 Uhr
Fimbabahn, Pardatschgratbahn: 08.00 bis 17.00 Uhr

SKIVERBUNDTICKETS
Die Snow Card Tirol, der SnowPass Graubünden, die RegioCard Südbünden und das Freizeitticket Tirol erhalten am Konzerttag einen Sondertarif von € 40,- (Erwachsene, Kinder, Senioren) für die Tageskarte. Die Karten sind am 24.11.2018 gesperrt und es muss an der Kassa eine Ersatzkarte geholt werden.

Re: Silvretta Arena (Ischgl/ Samnaun) Diskussionensthread

Verfasst: 31.07.2018 - 11:36
von ski-chrigel
Ja, wenn das Konzert abends im Tal ist und ich mit meiner TSC und mit meinem Snowpass tagsüber nur mit 40.- Aufpreis fahren darf, ohne das Konzert sehen zu wollen, ist das jeweils besonders ärgerlich.

Re: Silvretta Arena (Ischgl/ Samnaun) Diskussionensthread

Verfasst: 17.09.2018 - 19:32
von Black Forest Ski
Hallo zusammen,

Habe bezüglich des Ski Openings mal eine Frage. Hoffe es haben einige Erfahrungen. Mir ist klar, dass es sich natürlich nicht voraussagen lässt, da keiner weiß wie der Winter wird. Aber wieviel Lifte macht die Bergbahn so in der Regel auf? Viele Gebiete öffnen bis Weihnachten ja nur einen Bruchteil der Anlagen. Möchte einfach nur wissen ob es sich auch skifahrerisch lohnt. Das tam tam drumherum ist eher nebensächlich.

Danke schonmal