Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Unterirdische Verbindungsbahn

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Thunderbird80
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 888
Registriert: 16.11.2006 - 11:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Unterirdische Verbindungsbahn

Beitrag von Thunderbird80 » 29.12.2007 - 14:40

Oft können 2 Skigebiete aus geographischen Gründen nicht verbunden werden (zum beispiel Ort im Weg, Talboden überbrücken,...)
Mit dem heutigen Stand der Technik können nun sogar schon ganze Täler überwunden werden (beispiel kitzbühl, les Arcs-La Plagne, Whistler,...)
Oft sind jedoch Orte im Weg die sich nicht überwinden lassen. In Val Gardena konnte dies mit eioner unterirdischen Standseilbahn gelöst werden; dem val Gardena Ronda express. eine gute und Naturschonende Bahn. Man kommt schnell vom Col Raiser rüber zur anderen Seite und brqauch niocht mehr laufen oder bus zu fahren.
Hier mal eine Liste wo ich denkle wo solch eine unterirdsiche Standseilbahn als Verbindung sinn machen würde:

Flachauwinkl (würde vermutlich auch überirdisch gehen)
Wagrain (Flying Mozart-Grafenberg)
St Ulrich (im Grödnertal)
Morzine (zwischen beiden TC6)
St Anton (Galzig-Rendl)
Hinterglemm (zwölferkogl-Reiterkogl)
Grindelwald (Männliczhen-First)
Lenzerheide
Livigno
Megeve-Combloux

Wist ihr zufällig ob und wo vielleicht soetwas geplant ist?


Benutzeravatar
$cHn3E-Fr3aK
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 320
Registriert: 12.10.2006 - 20:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32312 Lübbecke
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von $cHn3E-Fr3aK » 29.12.2007 - 15:03

ich frage mich ob es in St. Anton wirklcih sinn macht... Skifahren ist sport und wenn man das macht kann man wohl auch mal ein paar schritte laufen... so weit ist das auch wieder nicht... bei den anderen weis ich es nicht genau... :lol:

aber ich finde es gibt shcon so große skigebiete und da muss man nicht noch größere draus machen...
MFG

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11910
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von GMD » 29.12.2007 - 18:15

Zwischen Saas Fee und Zermatt war auch mal sowas geplant. Soviel ich weiss, hat man die TBM der Metro-Alpin deswegen extra oben gelassen.
Hibernating

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7152
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Beitrag von Pilatus » 29.12.2007 - 21:15

Zwischen Hasliberg und Melchsee-Frutt ist eine PB geplant, welche auf beide Seiten benutzt werden soll.

BenSisko
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 201
Registriert: 13.08.2006 - 22:01
Skitage 17/18: 98
Skitage 18/19: 104
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Saas-Fee
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Saas-Fee & Tunnelbohrmaschine

Beitrag von BenSisko » 29.12.2007 - 21:43

Saas-Fee, Metro-Alpin:
Also laut dem offiziellen Buch von 1984/85 wurde die TBM abgebaut und abtransportiert.
Aber ich kann im Dorf ja mal "nachbohren" ;-)

Zu einer Metro-Alpin Sektion 2:
Ich glaube auch das da in den nächsten 20ig Jahren mal was kommt. :twisted:
Gruss
BenSisko
"Saas-Fee 2020", meine Vision... (sh*t...es wird wohl einige Jahre später :evil: )

Thunderbird80
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 888
Registriert: 16.11.2006 - 11:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Thunderbird80 » 29.12.2007 - 23:05

Zwischen Saas fee und zermatt??? 8O wow, die muss aber recht lange werden

Benutzeravatar
Fab
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7461
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 239 Mal

Beitrag von Fab » 29.12.2007 - 23:29

Habe in Zermatt gehört das man in Saas-Fee gern eine Verbindung nach Zermatt hätte. Klar die 313 Pistenkm. von Matterhornskiparadise locken.
Ein Interesse der Zermatter kann ich nicht erkennen.

Saas-Fee: Ein Antrag zum Bau der Metro-Alpin auf den Feechopf (ü3800m) wurde schon vor Jahren abgeschmettert.


Benutzeravatar
HEHE
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 293
Registriert: 11.05.2004 - 20:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von HEHE » 03.01.2008 - 16:48

Zu einer Metro-Alpin Sektion 2:
Soweit ich mich erinnern kann war die Idee den Besuchern von Saas Fee den Anblick des Matterhornes zu ermöglichen.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18241
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 52
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 312 Mal
Danksagung erhalten: 1269 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von starli » 04.01.2008 - 18:00

HEHE hat geschrieben:Zu einer Metro-Alpin Sektion 2:
Soweit ich mich erinnern kann war die Idee den Besuchern von Saas Fee den Anblick des Matterhornes zu ermöglichen.
Also wenn dem so wäre, dann sicher nicht, um den Besuchern das zu ermöglichen, sondern um selbst damit zu werben so à la "bester Blick aufs Matterhorn" oder so ;-)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Fab
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7461
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 239 Mal

Beitrag von Fab » 04.01.2008 - 19:12

Mit dem Feechopf 3888m hätte man natürlich ein super (Sommer-) Gletscherskigebiet bekommen.

Thunderbird80
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 888
Registriert: 16.11.2006 - 11:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Thunderbird80 » 05.01.2008 - 15:39

Wäre ne unterirdische Standselbahn nicht auch möglich zur Verbindung von Zürs und St Anton? Also ich meine um durch die schroffen Felsen des Trittkopfs durch zu kommen und dann vielleicht auf beiden seiten je noch einen weiteren Sessellift

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18241
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 52
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 312 Mal
Danksagung erhalten: 1269 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von starli » 06.01.2008 - 19:45

Zwischen der Axamer Lizum und Schlick 2000 war und ist so etwas ja alle paar Jahre geplant - und das seit über 20 Jahren ..
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
EBM
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 370
Registriert: 19.05.2007 - 22:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von EBM » 06.01.2008 - 20:41

«Metro Alpin» wurde auch ein Projekt des Architekten Hubert Prachensky genannt. Dabei hätten die Schigebiete Axamer Lizum, Schlick (Österreich), Patscherkofel und Seegrube durch ein teilweise unterirdisches Bahnsystem von Innsbruck aus erschlossen werden sollen.
Quelle:
http://de.wikipedia.org/wiki/Metro_Alpin
http://de.wikipedia.org/wiki/Innsbrucke ... ebirgsbahn


Benutzeravatar
Downhill
Moderator
Beiträge: 5999
Registriert: 13.11.2002 - 21:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Germering
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Unterirdische Verbindungsbahn

Beitrag von Downhill » 07.01.2008 - 10:53

Thunderbird80 hat geschrieben:St Ulrich (im Grödnertal)
Da gibt es doch bereits den Dorftunnel. Hab die Tour von der Seceda-Talstation zur Seiseralm-Talstation aber noch nicht selber gemacht, weiß nicht wie viel man da noch laufen muss...

Benutzeravatar
S04-Mutschler
Massada (5m)
Beiträge: 88
Registriert: 29.08.2006 - 14:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Homburg/Saar
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von S04-Mutschler » 07.01.2008 - 11:26

Dieser Dorftunnel in St. Ullrich bringt einen aber "nur" in den Ort selbst, nicht jedoch zur Talstation der Seiser Alm. Hierfür kann man entweder nochmal Bus fahren oder aber auch den Weg (ca. 1km) zu Fuß zurücklegen.

Thunderbird80
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 888
Registriert: 16.11.2006 - 11:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unterirdische Verbindungsbahn

Beitrag von Thunderbird80 » 31.01.2009 - 21:47

Für manche Gebiete wäre ne unterirdische Verbindungsbahn (Standseilbahn) auch aus Umweltverträglichlichkeitsprüfungen her sinnvoll. So tzum Beispiel auch für Le Grand Bornand und La Clusaz. Hier gab es immer wieder Proteste den dazwischen liegennden Berg mit Liften zu erschliessen

Supershape
Massada (5m)
Beiträge: 90
Registriert: 06.01.2008 - 19:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ravensburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Unterirdische Verbindungsbahn

Beitrag von Supershape » 02.02.2009 - 15:06

In St. Ulrich wird aber wohl eher der Plan verfolgt die Verbindung von der Seiseralm direkt zum Monte Pana auszubauen. Damit würde eine eigene Verbindungsbahn zwischen den Talstationen in St. Ulrich wegfallen??!!
SKisaison 2007/2008:
1Tag Hochgrat (1.40 Meter Tiefschnee :-)), 2Tage Warth/Schröcken, 3 Tage Leukerbad, 1Tag Crans Montana, 1 Tag Sonnekopf, 1 Tag Arlberg

Latemar
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1986
Registriert: 15.07.2008 - 12:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Unterirdische Verbindungsbahn

Beitrag von Latemar » 02.02.2009 - 15:26

Supershape hat geschrieben:In St. Ulrich wird aber wohl eher der Plan verfolgt die Verbindung von der Seiseralm direkt zum Monte Pana auszubauen. Damit würde eine eigene Verbindungsbahn zwischen den Talstationen in St. Ulrich wegfallen??!!
Auch mein Wissensstand.


Gruß!
16/17 47T Dolomiti
17/18 48T Dolomiti
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta
19/20 1T Kronplatz, 10T. rund um die Sella, 1T Meransen/Gitschberg, 2T Alpe Lusia, 2T Pellegrino, 2T Latemar, 1T Cermis, 1T San Martino, 1T. Catinaccio, 1T. Jochgrimm, 1T. Passo Rolle

Benutzeravatar
Foto-Irrer
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4302
Registriert: 23.11.2006 - 13:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re:

Beitrag von Foto-Irrer » 02.02.2009 - 15:46

Thunderbird80 hat geschrieben:Wäre ne unterirdische Standselbahn nicht auch möglich zur Verbindung von Zürs und St Anton? Also ich meine um durch die schroffen Felsen des Trittkopfs durch zu kommen und dann vielleicht auf beiden seiten je noch einen weiteren Sessellift
Die Überlegung gab es ja in den 70ern und war auch in Pistenplänen eingezeichnet. Wird aber nicht mehr geben. Mit Sesselliften meinst Du wohl das Pazieltal, aber das bietet sowas nicht an, da zum einen zu steil und zum anderen im unteren Bereich einfach keine ausreichend langen Lifte installierbar. Wenn in der Mitte am Ende des Tals zwischen Trittkopf und Valluga, aber da auch wieder hohe Lawinengefahr. Auf der Rückseite der Antenne (Trittkopf ist nicht da, wo die Bergstation der PB ist) geht es schon arg steil hinunter, da bekommt man keine Piste hin.
The Dark Side of Photography
https://www.facebook.com/mowidusktilldawn


Benutzeravatar
orangeblood
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 116
Registriert: 29.08.2006 - 10:30
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 82396
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Unterirdische Verbindungsbahn

Beitrag von orangeblood » 04.02.2009 - 13:14

so was gibts doch im dolomiti superski verband. oder irre ich mich da? an der saslong talstation?

mfg mr-heildnix
Wenn sich hier jemand mal für Hardware und Computersachen interessiert:
http://www.pcgh.de und das damit verbundene Forum.

Oetz-Freak
Massada (5m)
Beiträge: 6
Registriert: 10.02.2009 - 12:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6467 EL Kerkrade NL
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Unterirdische Verbindungsbahn

Beitrag von Oetz-Freak » 11.02.2009 - 17:30

Wie wärs mit einem Tunnel zwischen Sölden und dem hinteren Pitztal?
Steht "nur" ein Berg dazwischen.....
--------------------------------------------------------------------
ACHTUNG!
Esse niehmals den gelben Schnee....


Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Meckelbörger und 17 Gäste