Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Latemar
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1851
Registriert: 15.07.2008 - 12:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Beitrag von Latemar » 20.11.2019 - 12:31

gernot hat geschrieben:
20.11.2019 - 12:23
Optimale Bedingungen sind schlichtweg was anderes.
woran machst Du das fest?


Gruß!
der Joe
16/17 47T Dolomiti
17/18 48T Dolomiti
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta
19/20 Hoffentlich bald


Benutzeravatar
Lothar
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 183
Registriert: 08.10.2007 - 09:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Beitrag von Lothar » 20.11.2019 - 12:51

Die Diskussion kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Es geht doch nicht um optimale Bedingungen, was auch immer diese sein mögen. Es geht um für die Jahreszeit durchaus enorme Schneefälle, die zumindest in einem guten Teil der Südtiroler/Trentiner Skigebiete für ungewöhnlich gute Bedingungen zum Saisonstart sorgen dürften. Und ob dann in Talorten 40, 60 oder 90 cm Schnee liegen, ist dafür doch ziemlich unerheblich.

Wir machen seit vielen Jahren Anfang Januar Skiurlaub in Südtirol, da gab es durchaus einige Jahre, in denen im Januar kaum oder gar kein Schnee lag, auch in höheren Lagen. Und ganz ehrlich, ob man bei den Bedingungen im November (!) im Wald freeriden kann oder nicht, dürfte für die meisten Skifahrer ziemlich egal sein. Das permanente Relatavieren der Schneemengen zu diesem Zeitpunkt finde ich daher auch eher etwas "schwierig". Man kann denjenigen, die sich über die wirklich außergewöhnlichen Schneefälle im Norden Italiens freuen, das doch einfach mal gönnen und nicht das Haar in der Suppe suchen.
Zuletzt geändert von Lothar am 20.11.2019 - 13:06, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lothar für den Beitrag (Insgesamt 10):
icedteaHighlanderbasti.ethalLatemarKapiKreon100christopher91Skitobiski-chrigelgenussfahrer

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17924
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 944 Mal
Kontaktdaten:

Re: INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Beitrag von starli » 20.11.2019 - 13:01

ja, vielleicht sollte man einfach verschiedene Klassifizierungen einführen statt Schneehöhen, die je nach Untergrund verschieden zu interpretieren sind ..

- Es liegt kein Schnee (Klasse 0)
- Es liegt etwas Schnee, der maximal für Restschneeliebhaber reicht (Klasse 1)
- Es liegt ausreichend Schnee zum Ski- und Snowboarden auch im Gelände, mit aperen Stellen oder Steinen muss gerechnet werden (Klasse 2)
- Es liegt genug Schnee zum Ski- und Snowboarden auch im Gelände, Steine und Feindkontakt sind nicht zu erwarten (Klasse 3)
- Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
basti.ethal
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 690
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 285 Mal

Re: INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Beitrag von basti.ethal » 20.11.2019 - 13:11

Ich frage mich auch, ob in einem angemessenen Vergleichszeitraum (sagen wir die letzten 20 Jahre) denn einmal bereits im November nord- und südseitig vermeintlich "optimale Verhältnisse" für die Kritiker geherrscht haben sollen.
Falls dies nicht so ist, könnten diese optimalen Verhältnisse auch als nicht realierbares Wunschdenken definiert werden.
Für mich als Mittelgebirgler ist und bleibt auf jeden Fall unverständlich, wie man bei Schneemenge >80 cm im November noch Kritik an den Startbedingungen üben kann.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor basti.ethal für den Beitrag (Insgesamt 5):
icedteaLatemarski-chrigelgenussfahrerortlerrudi
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage
19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360

ghostbikersback
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 163
Registriert: 23.01.2016 - 19:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Beitrag von ghostbikersback » 20.11.2019 - 13:45

Lothar hat geschrieben:
20.11.2019 - 12:51
Die Diskussion kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Es geht doch nicht um optimale Bedingungen, was auch immer diese sein mögen. Es geht um für die Jahreszeit durchaus enorme Schneefälle, die zumindest in einem guten Teil der Südtiroler/Trentiner Skigebiete für ungewöhnlich gute Bedingungen zum Saisonstart sorgen dürften. Und ob dann in Talorten 40, 60 oder 90 cm Schnee liegen, ist dafür doch ziemlich unerheblich.
Das würde ich anders sehen. Das Thema hier ist „Diskussion zum aktuellen Wetter“ und nicht „wir müssen uns alle freuen, dass es fast überall für den Saisonstart reicht“.

Und wenn man ein ungewöhnliches Wetterereignis hat (und das waren die starken Schneefälle zweifellos) kann man doch im Wetterthema durchaus mal analysieren wo besonders viel oder wenig Schnee gefallen ist. Das hat überhaupt nichts mit Schlechtmachen oder Loben zu tun, sondern ist für manche vielleicht aus wissenschaftlicher Sicht interessant. Und für andere, weil sie daraus ihre Schlüsse für die Zukunft ziehen.

Ich fand es vorliegend z.B. interessant, dass es auch nördlich des Hauptkammes sehr viel Schnee gab, obwohl es eigentlich eine Südstaulage war. Wo wenn nicht hier soll man das diskutieren? Wie man da auf „Schwarzmalen“ oder herummaulen kommen kann, verstehe ich nicht...

Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 938
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 607 Mal
Danksagung erhalten: 263 Mal

Re: INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Beitrag von icedtea » 20.11.2019 - 13:51

Ein interessanter Punkt in diesem Zusammenhang (wie ich finde) ist, dass z.B. die für ihren frühen Start bis in niedere Lagen bekannte Gebieten wie die 4-Berge bei dieser Wetterlage im Vergleich zu anderen Jahren recht "übel" aussehen. Wenn man sich dort die Webcams bis auf 1.400m Höhe anschaut, dann hat es dort alles was zwischenzeitlich da war, wieder weggeschmolzen (mehr sogar als z.B. in der Skiwelt).
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax, danach Montafon

randy_random
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 343
Registriert: 29.09.2010 - 15:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Beitrag von randy_random » 20.11.2019 - 14:05

In den östlichen Nordstaulage schaut es sehr trist aus. Von NÖ über OÖ und in der Stmk (Norden) sind nur mehr Schneereste übrig. Selbst am Loser, der ja als das Schneeloch bekannt ist, liegen nur Schneereste.
Die geplanten Saisonstarts am letzten November Wochenende werden nur schwer möglich sein.
Südlich vom Dachstein zB Schladming, Planneralm schaut es schon besser aus.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor randy_random für den Beitrag:
Greithner


Benutzeravatar
Lothar
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 183
Registriert: 08.10.2007 - 09:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Beitrag von Lothar » 20.11.2019 - 14:12

ghostbikersback hat geschrieben:
20.11.2019 - 13:45
Wie man da auf „Schwarzmalen“ oder herummaulen kommen kann, verstehe ich nicht...
Da unterscheidet sich unsere Wahrnehmung signifikant. Natürlich kann man hier im Topic diskutieren, dagegen hat vermutlich auch niemand was. Aber der Diskussion wurde ein ziemlicher negativer Touch mitgegeben. Ich habe auch weder von "Schwarzmalen" noch von "Herummaulen" gesprochen, und natürlich ist die Schneelage auch nicht perfekt. Aber hey, für Mitte November schon ziemlich außergewöhnlich gut, oder?

Benutzeravatar
Kreon100
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1019
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 44
Skitage 19/20: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Beitrag von Kreon100 » 20.11.2019 - 14:24

Also ich schaue immer gerne bei den Webcams mit Archiv, wie es denn ein oder zwei Jahre zuvor ausgesehen hat. Im Gasteinertal war da vor einem Jahr bis gestern grüne Wiese und darauf haben sie dann aus den Schneekanonen Schnee produziert. Und trotzdem gab es dann bekanntlich eine der besten Saisons der letzten Jahrzehnte. Ich fahre seit einigen Jahren immer um Nikolaus zu meinem persönlichen Saisonstart nach Gastein und es war immer so, dass ich froh war, noch ein paar ältere Skier im Keller zu haben. Heuer werde ich jedenfalls bis zur Mitte meine neuen Skier hernehmen können 8)

Benutzeravatar
Highlander
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 592
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 264 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Beitrag von Highlander » 20.11.2019 - 14:55

ghostbikersback hat geschrieben:
20.11.2019 - 13:45
....
Das würde ich anders sehen. Das Thema hier ist „Diskussion zum aktuellen Wetter“ und nicht „wir müssen uns alle freuen, dass es fast überall für den Saisonstart reicht“.
....
Diese Behauptung mag für den Südalpenbereich zutreffen, aber in den Nordalpen schaut es dagegen, wie hier bereits schon festgestellt wurde etwas anders aus.

Wenn bereits in Lech auf Orthöhe von den ehemals gemeldeten 20 cm nur noch 3-4cm übrig sind, dann stimmt die Aussage so nicht.
Klar um Lech braucht man sich keine Gedanken machen, aber zum Beispiel im oberbayrischen Alpenraum gibt es viele Skigebiete, bei denen ist auf der Höhe, wo in Lech das Skigebiet erst beginnt, bereits Schluss.
Grundsätzlich alle Gebiete in diesem Raum unterhalb 1500 mtr werden mit der momentanen Prognose, große Schwierigkeiten haben mit dem Saisonstart. Denn dort ist der bereits gefallene Schnee größtenteils wieder komplett weggetaut, und zum künstlich beschneien wird es laut Vorhersage in diesem Höhenbereich viel zu warm sein...

danimaniac
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1750
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Beitrag von danimaniac » 20.11.2019 - 15:44

Jetzt mal zum aktuell angekündigten Wetter..
das sieht ja ziemlich interessant aus. Was kommt denn da in der Schweiz an?

Unsere Auswahl für ne Tagesfahrt am Samstag wäre im Moment zwischen Andermatt, Engelberg und Davos.

Favorit wäre eigentlich Andermatt mit dem Gemsstock da dort eigentlich schon die Talabfahrt offen ist. Wie viel da über bleibt bei SFG 1900 und richtig viel Niederschlag.... und wieviel Spaß das dann überhaupt macht?
Für Davos und Engelberg ist deutlich weniger NIederschlag und auch noch etwas Sonne vorhergesagt.
Aber: Alle bekommen Wind, S7-8, was sind da die Erfharungswerte? Halten Parsenn, Gemsstock und Engelberg das aus? Sind ja alle eher im Lee...
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...

Tobias95
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 666
Registriert: 08.01.2013 - 21:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Beitrag von Tobias95 » 20.11.2019 - 15:56

Highlander hat geschrieben:
20.11.2019 - 14:55
ghostbikersback hat geschrieben:
20.11.2019 - 13:45
....
Das würde ich anders sehen. Das Thema hier ist „Diskussion zum aktuellen Wetter“ und nicht „wir müssen uns alle freuen, dass es fast überall für den Saisonstart reicht“.
....
Diese Behauptung mag für den Südalpenbereich zutreffen, aber in den Nordalpen schaut es dagegen, wie hier bereits schon festgestellt wurde etwas anders aus.

Wenn bereits in Lech auf Orthöhe von den ehemals gemeldeten 20 cm nur noch 3-4cm übrig sind, dann stimmt die Aussage so nicht.
Klar um Lech braucht man sich keine Gedanken machen, aber zum Beispiel im oberbayrischen Alpenraum gibt es viele Skigebiete, bei denen ist auf der Höhe, wo in Lech das Skigebiet erst beginnt, bereits Schluss.
Grundsätzlich alle Gebiete in diesem Raum unterhalb 1500 mtr werden mit der momentanen Prognose, große Schwierigkeiten haben mit dem Saisonstart. Denn dort ist der bereits gefallene Schnee größtenteils wieder komplett weggetaut, und zum künstlich beschneien wird es laut Vorhersage in diesem Höhenbereich viel zu warm sein...
Selbst Gebiete wie Lech bei den es auf 1500m erst losgeht werden kaum was anbieten können.
Wenn wir Lech als Beispiel mal behalten hat es dort auf 2000m kaum 40cm Schnee, da wird maximal auf den beschneiten Pisten was gehen.
Winter 14/15:1x Sölden, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 1x Wurmberg-Braunlage,4x SFL
Winter 15/16: 2x Lech/Zürs/Warth, 1x St. Anton, 5x Obergurgl/Hochgurgl, 1x Sölden
Winter 16/17: 4x SFL, 1x Sölden, 5x Obergurgl/Hochgurgl, 1x Wurmberg

Latemar
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1851
Registriert: 15.07.2008 - 12:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Beitrag von Latemar » 20.11.2019 - 16:04

Wobei sich die Diskussion, die etwas intensiver wurde ausschließlich auf die Dolomiten bezogen hat.Aalles andere war nicht Bestandteil. Und ist auch wirklich teils nicht so toll, weil es bisher keine Kaltluftphase gab.
Und in den Dolomiten schaut es wirklich richtig gut aus. Auch wenn es aktuell etwas zu warm wird, kann man sehr gut damit leben. Es geht wohl fast überall bis ganz runter (Reischach und Cermis wird man sehen), obwohl bisher kaum Schneekanonen eingesetzt wurden. Extl. ist es Sa/so zumindest nachts kalt genug, um bis runter zu beschneien.


Gruß!
der Joe
16/17 47T Dolomiti
17/18 48T Dolomiti
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta
19/20 Hoffentlich bald


tafaas
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 447
Registriert: 20.03.2012 - 08:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Beitrag von tafaas » 20.11.2019 - 16:07

danimaniac hat geschrieben:
20.11.2019 - 15:44
Aber: Alle bekommen Wind, S7-8, was sind da die Erfharungswerte? Halten Parsenn, Gemsstock und Engelberg das aus? Sind ja alle eher im Lee...
Bei Südwind ist Davos gut geschützt, Laax ebenfalls.
Andermatt und Titlis sind bei Föhn nicht zu empfehlen.

Am besten am Sonntag fahren: Mehr Sonne, weniger Wind. :D

freeridekwt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 124
Registriert: 23.03.2010 - 16:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Beitrag von freeridekwt » 20.11.2019 - 16:26

Wie schon angesprochen sieht es in den Nordstaulagen nicht besonders rosig aus. Im Kleinwalsertal ist der Schnee im Tal quasi weg und wird spätestens am Wochenende weg sein.
Das angekündigte Betonhoch mit Föhlage wird das übrige leisten... Saisonstart ist mit diesen Prognosen maximal mit einem kleinen Angebot an Nebelhorn und KWB/Fellhorn möglich ...
Wie es meistens ist: Sind die Südalpen begünstigt schauen die Nordalpen in die Röhre und umgekehrt...

tauernjunkie
Massada (5m)
Beiträge: 41
Registriert: 12.11.2019 - 20:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 40
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Beitrag von tauernjunkie » 20.11.2019 - 17:32

Frage an die Experten:

Wie wahrscheinlich ist es, dass ab Samstag in Salzburg tatsächlich das Föhnwetter aufhört (Wind auf Ost dreht).
Würde für ein verlängertes Wochenende buchen.

christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5562
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 479 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal
Kontaktdaten:

Re: INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Beitrag von christopher91 » 20.11.2019 - 20:09

tauernjunkie hat geschrieben:
20.11.2019 - 17:32
Frage an die Experten:

Wie wahrscheinlich ist es, dass ab Samstag in Salzburg tatsächlich das Föhnwetter aufhört (Wind auf Ost dreht).
Würde für ein verlängertes Wochenende buchen.
Montag und Dienstag ist keine Föhn Gefahr aus heutiger Sicht. Bin dort auch am Weg. Ob ich Samstag riskiere weiß ich noch nicht.

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11287
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 415 Mal
Danksagung erhalten: 1764 Mal

Re: INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Beitrag von ski-chrigel » 20.11.2019 - 22:05

tafaas hat geschrieben:
20.11.2019 - 16:07
danimaniac hat geschrieben:
20.11.2019 - 15:44
Aber: Alle bekommen Wind, S7-8, was sind da die Erfharungswerte? Halten Parsenn, Gemsstock und Engelberg das aus? Sind ja alle eher im Lee...
Bei Südwind ist Davos gut geschützt, Laax ebenfalls.
Andermatt und Titlis sind bei Föhn nicht zu empfehlen.

Am besten am Sonntag fahren: Mehr Sonne, weniger Wind. :D
Ich wollte genau dasselbe schreiben.
Ich würde Davos vorziehen.
2019/20:14Tg.:7xH’tux,3xSölden,2xPitztaler,1xSFee,1xTitlis 2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,Div.je1x
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

danimaniac
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1750
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Beitrag von danimaniac » 21.11.2019 - 07:39

ski-chrigel hat geschrieben:
20.11.2019 - 22:05
tafaas hat geschrieben:
20.11.2019 - 16:07
danimaniac hat geschrieben:
20.11.2019 - 15:44
Aber: Alle bekommen Wind, S7-8, was sind da die Erfharungswerte? Halten Parsenn, Gemsstock und Engelberg das aus? Sind ja alle eher im Lee...
Bei Südwind ist Davos gut geschützt, Laax ebenfalls.
Andermatt und Titlis sind bei Föhn nicht zu empfehlen.

Am besten am Sonntag fahren: Mehr Sonne, weniger Wind. :D
Ich wollte genau dasselbe schreiben.
Ich würde Davos vorziehen.
Danke!

Sonntag geht leider nicht. Wäre sonst natürlich die bessere Option!
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...


molotov
Eiger (3970m)
Beiträge: 4085
Registriert: 08.12.2005 - 20:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Wangen
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Beitrag von molotov » 21.11.2019 - 08:03

Jetzt muss ich hier auch um Rat bitten, wir sind mit dem Verein eigentlich am We am Stubaier.
Würde behaupten da geht nicht viel wegen Föhn Sturm. Wie anfällig ist denn die Lizum und Bergeralm? Das wäre ja mögliche Ausweichziele
Touren >> Piste

christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5562
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 479 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal
Kontaktdaten:

Re: INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Beitrag von christopher91 » 21.11.2019 - 08:23

molotov hat geschrieben:
21.11.2019 - 08:03
Jetzt muss ich hier auch um Rat bitten, wir sind mit dem Verein eigentlich am We am Stubaier.
Würde behaupten da geht nicht viel wegen Föhn Sturm. Wie anfällig ist denn die Lizum und Bergeralm? Das wäre ja mögliche Ausweichziele
Bergeralm ist halt genau am Brenner, hält erstaunlich gut bei leichtem Föhn. Samstag dagegen geht auf der oberen Sektion sicher nichts.
Lizum die Standseilbahn ist weniger problematisch, fährt auch bei starkem Föhn, meist schließen Sie dann eher weil es oben am Kamm die Leute wegwehen würde.

molotov
Eiger (3970m)
Beiträge: 4085
Registriert: 08.12.2005 - 20:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Wangen
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Beitrag von molotov » 21.11.2019 - 08:26

christopher91 hat geschrieben:
21.11.2019 - 08:23
molotov hat geschrieben:
21.11.2019 - 08:03
Jetzt muss ich hier auch um Rat bitten, wir sind mit dem Verein eigentlich am We am Stubaier.
Würde behaupten da geht nicht viel wegen Föhn Sturm. Wie anfällig ist denn die Lizum und Bergeralm? Das wäre ja mögliche Ausweichziele
Bergeralm ist halt genau am Brenner, hält erstaunlich gut bei leichtem Föhn. Samstag dagegen geht auf der oberen Sektion sicher nichts.
Lizum die Standseilbahn ist weniger problematisch, fährt auch bei starkem Föhn, meist schließen Sie dann eher weil es oben am Kamm die Leute wegwehen würde.
Wellness im hotel...
Touren >> Piste

Benutzeravatar
Firnfan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 254
Registriert: 15.08.2007 - 09:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zürich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Beitrag von Firnfan » 21.11.2019 - 08:26

Aber: Alle bekommen Wind, S7-8, was sind da die Erfharungswerte? Halten Parsenn, Gemsstock und Engelberg das aus? Sind ja alle eher im Lee...
Kann das mit Davos bestätigen, speziell mit Parsenn - war schon oft dort oben skifahren, wenn Arosa oder auch Laax (obere Regionen) geschlossen waren.

Gleitweggleiter
Massada (5m)
Beiträge: 107
Registriert: 20.01.2019 - 20:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Beitrag von Gleitweggleiter » 21.11.2019 - 08:29

Wenn‘s um die Stubaier Alpen geht ist Kühtai bei Föhn immer eine gute Wahl, da W-O-Tal und die Bahnen nur bis auf halbe Gipfelhöhe gehen. Die machen wohl auch schon auf (habe aber noch nicht geschaut wieviel, ca. 1m haben sie jedenfalls)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gleitweggleiter für den Beitrag (Insgesamt 2):
christopher91molotov

christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5562
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 479 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal
Kontaktdaten:

Re: INFO / Diskussion zum aktuellen Wetter

Beitrag von christopher91 » 21.11.2019 - 08:34

molotov hat geschrieben:
21.11.2019 - 08:26
christopher91 hat geschrieben:
21.11.2019 - 08:23
molotov hat geschrieben:
21.11.2019 - 08:03
Jetzt muss ich hier auch um Rat bitten, wir sind mit dem Verein eigentlich am We am Stubaier.
Würde behaupten da geht nicht viel wegen Föhn Sturm. Wie anfällig ist denn die Lizum und Bergeralm? Das wäre ja mögliche Ausweichziele
Bergeralm ist halt genau am Brenner, hält erstaunlich gut bei leichtem Föhn. Samstag dagegen geht auf der oberen Sektion sicher nichts.
Lizum die Standseilbahn ist weniger problematisch, fährt auch bei starkem Föhn, meist schließen Sie dann eher weil es oben am Kamm die Leute wegwehen würde.
Wellness im hotel...
Gleitweggleiter schreibt es richtig, Kühtau geht eig immer gut bei Föhn. Und effektiv brauchst da auch kaum länger wie in die Lizum.

Was sie öffnen weiß ich allerdings auch noch nicht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor christopher91 für den Beitrag:
molotov


Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kukma, T-Bone98 und 12 Gäste