Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird überwiegend Werbung finanziert!


Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest, und so Betrieb und auch die Weiterentwicklung unterstützt!
Alternativ können wir dir Alpinforum PRO anbieten.
Danke!

Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7935
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Beitrag von Emilius3557 » 23.03.2012 - 13:34

Liebe Mit-Foristen, ich habe hier ein Projekt, bei dem ich Euch als Kollektiv um Unterstützung und Hilfe bitten möchte. Es geht um eine Access-Datenbank der Skigebiete in den Bayerischen Alpen (ca. 530 Lifte und Seilbahnen in (derzeit abgegrenzten) 86 größeren und v.a. kleineren Skigebieten), die sich aus folgenden Datenquellen zusammensetzt: eine Broschüre des VDS, Excel-Tabellen sämtlicher Landratsämter in den Alpenlandkreisen (nicht alle haben etwas geliefert), sowie natürlich Lift-world.info und eigene Kenntnisse (die meiste Arbeit hat eine MSc-Studentin übernommen, ich habe ihre Version mehrfach durchgesehen und korrigiert, bin aber auch mit meinem Latein irgendwann am Ende). Auch das StMWIVT als zuständiges Ministerium wurde angefragt. Das Ministerium hat allerdings auf die Landkreise verwiesen (und diese teilweise wiederum zurück auf das Ministerium…).
Hintergrund ist Folgender: ich möchte (für ein wissenschaftliches Projekt an der Uni) die raumzeitliche Diffusion (=Ausbreitung) von Seilbahnen in den bayerischen Alpen darstellen, z.B. Zeitreihe aller Neuerschließungen sowie Ersatzanlagen (z.B. in Jahr 1970: 10 Neuerschließungen, 1985: keine), aber auch festhalten, wann welcher Lift abgebaut, stillgelegt oder auf reinen Sommer-/Ausflugsbetrieb umgestellt wurde, um die Entwicklung der Skitourismus in den bayr. Alpen im historischen Rückblick zu skizzieren. Aus der fertigen Datenbank lässt sich z.B. aber auch herauslesen, zu welchem Zeitpunkt welcher Anlagentyp welchen Anteil in den bayr. Alpen gehabt hat, so dass ein Vergleich zu West-Österreich möglich wird (für das ich eine ähnliche Datenbank vor einigen Jahren erstellt habe).

Da hier im Forum eine Menge nicht-kodifiziertes Fachwissen schlummert bzw. sich häufig und aktiv zeigt und sich viele User mit den einzelnen Skigebieten sehr viel besser auskennen als Ich (in Bayern kenne ich die Münchner Hausgebiete von der Winklmoosalm im Osten bis Garmisch im Westen am besten), würde ich den bisherigen Stand der Arbeiten für jeden frei verfügbar online stellen, mit der Bitte um Ergänzungen, Korrekturen, Hinweise etc. Gerade bei Klein(st)-Skigebieten ist mein Wissen ehrlich gesagt ziemlich begrenzt.

Die entscheidenden Variablen/Fragen meinerseits wären:
- Fehlen Lifte? (z.B. Vorgängeranlagen aus der Pionier-Zeit)
- Sind zu viele Lifte eingetragen oder doppelt?
- Sind die Typen korrekt (ich verwende die Bezeichnungen PB, EUB, KSB, SB, SL um die wichtigsten Typen zu nennen)?
- Baujahr korrekt? (egtl. fast am wichtigsten)
- Erschließung? (siehe unten)
- Status korrekt? (siehe unten)
- Kapazität?
- Restliche technische Daten, v.a. Höhendifferenz?

Der Fokus liegt v.a. auf größeren Anlagen (alles ab Schlepplift aufwärts), hier dürfte es uns als Kollektiv, denke ich, gelingen (fast) alle jemals in den bayr. Alpen existenten Anlagen zu rekonstruieren und einzuarbeiten.
Bei den Schleppliften wird dies viel schwieriger und ist niemals zu 100% exakt zu leisten, das ist mir bewusst. Wichtig wäre hier aber auch schon eine grobe Annäherung: wann in etwa wurden wie viele SLte gebaut, wann eingestellt, ersetzt, abgebaut. Nach dem Motto: “It’s better to be roughly right than precisely wrong“.

Noch zu ein paar Begrifflichkeiten:
- Neuerschließung: ist für mich definiert als Anlage, die auf dieser Trasse keine Vorgängeranlage aufweist und/oder eine neue, vorher nicht mit mechanischen Aufstiegshilfen erreichbare Geländekammer erschließt.
- Ersatz(anlage): ersetzt, wie der Name schon sagt, eine bestehende Anlage auf gleicher Trasse und/oder bedient eine bereits zuvor mit Liften erreichbare Geländekammer.
- Parallelanlage: in Bayern selten: doppelt eine vorhandene Anlage (z.B. DSB Faistenoy am Fellhorn die PB)

Zum Betriebsstatus:
- In Betrieb: Skibetrieb (bei Ausflugsbahnen Sommer-/Herbstbetrieb)
- Ersetzt: wurde von einer anderen Anlage ersetzt
- Abgebaut: steht nicht mehr
- Stillgelegt: steht noch, ist aber nicht mehr in Betrieb (kann temporär sein, es interessiert die derzeitige Situation)
- Kein Ski-/Pistenbetrieb mehr: ist in Betrieb, bietet aber nur mehr Ausflugsbetrieb (Wank) oder Variantenfahren an (Karwendelbahn, Laber…), oder nur mehr Sommerbetrieb (Dürrnbachhorn)

Die von uns bisher aufgestellte Skigebietsliste ist auf jeden Fall weder vollständig noch korrekt: hier bitte einfach entsprechend ergänzen oder Zusammenführungen anregen (hier nach Landkreisen alphabetisch geordnet):

ID Landkreis Aufzugsanlage
50 BGL Predigtstuhl
51 BGL Gutshof
52 BGL Hochschwarzeck
53 BGL Götschen
54 BGL Jenner
55 BGL Roßfeld
70 BGL Weißbach-Schneizlreuth
71 BGL Skilift Neukrichen am Teisenberg
77 BGL Obersalzberg
25 GAP Laber
26 GAP Kolben
27 GAP Steckenberg
28 GAP Hörnlebahn (Bad Kohlgrub)
29 GAP Zugspitze
30 GAP Hausberg-Kreuzeck-Alpspitze
31 GAP Eckbauerbahn (kein öffentl. Betrieb)
32 GAP Wank (seit 2002 kein Pistenbetrieb mehr)
33 GAP Karwendelbahn (kein Pisten-Skibetrieb mehr)
34 GAP Kranzberg
82 GAP Fortshaus Graseck
85 GAP Farchant
86 GAP Oberau
56 LI Fluckenlifte
57 LI Hochsträßlifte Oberreute
58 LI Iberg der Skiberg Maierhöfen
60 LI Luggi-Leitner-Lifte (Scheidegg)
69 LI Oberberglifte Simmersberg
78 LI Panoramalifte Hopfen
79 LI Kugellifte Maierhöfen
80 LI Laubenberglifte Grünenbach
38 MB Wallberg (Rottach Egern)
39 MB Taubenstein
40 MB Stümpfling/Sutten (Schliersee)
41 MB Sudelfeld
42 MB Wendelstein
73 MB Ödberglifte
74 MB Hirschberglifte
76 MB Geitau
1 OA Hochgratbahn
2 OA Skiarena Steibis
3 OA Hündlebahn
4 OA Thalkirchdorf
5 OA Buronlifte
6 OA Alpsee-Bergwelt
7 OA Mittag Skicenter
8 OA Grüntenlifte Kammeregg
9 OA Breitenstein/Adelharz
10 OA Ofterschwang/Gunzenried
11 OA Hörnerbahn
12 OA Grasgehren
13 OA Balderschwang
14 OA Söllereck/Höllwies
15 OA Fellhorn
16 OA Nebelhorn
17 OA Oberjoch
18 OA Riedberger Horn
19 OA Spieserlifte (Unterjoch)
59 OA Liftanlage Oberwilhams
62 OA Schwäbeleholz
63 OA Schwärzenlifte Eschach
64 OA Skilift Argental-Weitnau
65 OA Gohrersberg
66 OA Sinswang
67 OA Stixner Skilift
68 OA Thalerhöhe Skilifte
20 OAL Alpspitzbahn
21 OAL Breitenberg
22 OAL Tegelbergbahn
23 OAL Buchenbergbahn
24 OAL Skizentrum Pronten
61 OAL Panoramalifte Hopfen
43 RO Kampenwand
44 RO Oberaudorf
35 TÖL Blomberg
36 TÖL Brauneck
37 TÖL Herzogstandbahn
81 TÖL Jachenau
83 TÖL Gaißach
84 TÖL Eurasburg-Beuerberg
45 TS Hochfelln
46 TS Winkelmoosalm
47 TS Geigelstein
48 TS Rauschberg
49 TS Unterberg
72 TS Reit im Winkl
75 TS Inzell-Kessellifte

Was ich nun zum weiteren Vorgehen vorschlagen würde: am besten wäre es wohl, neben allgemeinen Diskussionen und Beiträgen hier im Topic, wenn sich vielleicht für jedes der Gebiete ein Forist oder gerne ein kleines Kollektiv finden würde, das sich dort sehr gut auskennt, und die bisherigen Werte überprüfen, ergänzen, korrigieren, vervollständigen könnte. Strittige Fragen können ja im Topic allgemein diskutiert werden.

Mein Ziel wäre es, wenn wir am Ende dieses Prozesses eine dem oben dargestellten Qualitätsmaßstab (im Grundsatz richtig, auch wenn manche Details fehlen oder umstritten sind) entsprechende Lift- und Seilbahndaten zu erhalten, die dann auch hier allgemein genutzt werden kann. D.h. es geht nicht nur um mein Privatvergnügen oder mein Projekt, sondern jeder Mithelfende (und manche Trittbrettfahrer…) hat Zugriff auf den derzeitigen Rohbestand und das hoffentlich nochmals deutlich bessere Endprodukt (das im Übrigen in keiner Weise als Konkurrenz zu Lift-world verstanden werden soll, eher als projektgebundene Ergänzung). Ich hoffe meine Intentionen werden damit klar. Wenn ihr so wollt hätten wir am Ende eine Art Wiki der Liftanlagen der bayr. Alpen.

Anbei der Link zum derzeitigen Stand (23.03.2012):
http://dl.dropbox.com/u/55074499/Liftan ... 0323.accdb

Jeder Lift und jedes Skigebiet hat übrigens eine eindeutige ID um Verwechslungen auszuschließen. Bei Euren Beiträgen hier im Forum bitte einfach die jeweilige ID zusätzlich zum Liftnamen angeben, damit jeder weiß, z.B. über welche Liftgeneration (bei gleichem Namen) wir sprechen.

Im Vorraus schon einmal vielen Dank für Eure allfällige Mitarbeit/Hilfe/Unterstützung/Kommentare/Kritik/Diskussionsbeiträge/Überlegungen!

Hinweis: ich bin ab heute Abend bis 31.3. abends offline, d.h. nicht wundern, wenn ich nicht antworte...
Das Vorgehen ist im Übrigen mit einem zuständigen Moderator abgesprochen.
Besinnung auf die Kernkompetenzen - altbewährte Dummschwätzerei...


Benutzeravatar
i-Sl
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 414
Registriert: 30.07.2006 - 00:22
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Beitrag von i-Sl » 23.03.2012 - 14:29

Sehr interessantes Projekt, freue mich schon darauf mehr zu hören. :wink:
Werd es mir bei Gelegenheit mal genauer ansehen, zu deiner Skigebietsliste fällt mir spontan ein bisschen was ein.
An noch geöffneten Skigebieten fehlen dir glaube ich noch:
OA Stinesser Lifte Fischen
OA Sonnenhanglift Unterjoch
MB Sonnenbichl Bad Wiessee (hauptsächlich Trainingsgelände aber auch teilweise öffentlich)
Als geschlossenes Skigebiet fällt mir noch ein:
OA Gschwender Horn Immenstadt (min. 2 Schlepplifte komplett abgebaut)

Benutzeravatar
thun
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2113
Registriert: 20.01.2006 - 12:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: lato meridionale degli Alpi
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Beitrag von thun » 23.03.2012 - 14:59

In Deiner Gebietsliste (hier) fehlt:

OA Sonnenhanglift/Unterjoch
OA Stinnesserlifte/Fischen

OAL Pfronten-Röfleuten (http://www.sonnenlifte.de)
OAL Halblech (Bericht von vovo von vor ein paar Wochen)
OAL Seeg (Pendel-SL, auch von vovo kürzlich portraitiert. Ist allerdings nicht in den (geographischen) Alpen, die Lifte in Hopfen sind es aber genauso wenig)
OAL Rosshaupten (nicht in den Alpen)
OAL Rieden a. Forggensee (nicht in den Alpen, könnte auch lediglich ein Schimuli sein, bin schon länger nicht mehr dran vorbei gefahren)

soweit ich weiß alle in Winterbetrieb, jedoch alles lediglich SLs
Bin mir allerdings nicht sicher, ob damit der ganze südliche Lkr. OAL vollständig ist, meine, es gab auch mal Einzellifte zwischen Nesselwang und Pfronten.
Außerdem ergäbe imo eine Trennung von
OA Grüntenlifte und
OA Kammeregglifte
Sinn, da diese nie einen Verbund gebildet haben (unabhängige Unternehmen, keine gemeinsamen Liftkarten).

Im Lkr. OA hast Du einige Lifte drin, die streng genommen nicht in den Alpen liegen (Weitnau, Eschach), die Liste erscheint mir deswegen für den Landkreis recht vollständig.
Sollte das das Ziel sein, fehlen in OAL: Ronsberg und Bidingen (je 1 SL mit laufendem Winterbetrieb, auch von vovo dokumentiert)

Relativ vollständige (auf den ersten Blick) Kontaktliste fürs Allgäu: http://www.dein-allgaeu.de/berge/berge_ ... biete.html
Zuletzt geändert von thun am 28.03.2012 - 11:56, insgesamt 2-mal geändert.

Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7935
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Beitrag von Emilius3557 » 23.03.2012 - 22:57

Cool, schon mal danke für die ersten Ergänzungen und Korrekturen! Genau solches Detailwissen in den einzelnen Regionen fehlt mir einfach! Bitte weiter so...
Besinnung auf die Kernkompetenzen - altbewährte Dummschwätzerei...

Benutzeravatar
Drahtseil
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1771
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 126 Mal

Re: Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Beitrag von Drahtseil » 24.03.2012 - 00:36

OA Skiarena Steibis
Zuletzt geändert von Drahtseil am 24.03.2012 - 14:37, insgesamt 1-mal geändert.
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"

Benutzeravatar
tobi27
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1386
Registriert: 10.06.2009 - 15:07
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 81
Skitage 19/20: 60
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Unterjoch/Allgäu
Hat sich bedankt: 401 Mal
Danksagung erhalten: 531 Mal

Re: Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Beitrag von tobi27 » 24.03.2012 - 06:21

Die drei ersten von Drahtseil sind nicht im Allgäu sondern in Vorarlberg, nämlich im Kleinwalsertal. Die dürfen streng genommen nicht hier rein.
In OA kenne ich noch den Gerhaldelift (Oy-Mittelberg), Ellegglift(Faistenoy) und den Skilift Schöllang, alles drei Kurzbügler.
Für ein Forum ohne provozierende Dummschwätzer wie Michimedi :bindafür: :bindafür: :bindafür:

Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7935
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Beitrag von Emilius3557 » 02.04.2012 - 13:52

Als geschlossenes Skigebiet fällt mir noch ein:
OA Gschwender Horn Immenstadt (min. 2 Schlepplifte komplett abgebaut)
Danke, ist ergänzt.
Dazu habe ich Folgendes herausgefunden (es gibt einen lesenswerten Artikel von Dietmann und Spandau in der Geographischen Rundschau 48 (3), S. 152ff. aus dem Jahr 1996 über die Renaturierung dieses Gebietes):

S. 154:
Im Skigebiet befinden sich zwei Schleppliftanlagen mit zusammen 2 100 m Länge sowie ein transportabler Übungslift (Skikuli). Die Talstation von Lift I, dem sogenannten Tallift, liegt am Ortsrand von Gschwend in einer Höhe von 850 m NN. Die Bergstation von Lift I liegt in einer Höhe von 1 210 m NN. Die Talstation von Lift II, dem Berglift, liegt in einer Höhe von 1 200 m NN, die Bergstation auf 1 450 m NN am Gschwender Horn. Lift I hat eine Länge von 1 200 m, Lift II von ca. 900 m, der Skikuli von ca. 140 m (vgl. Abb. 2). Die Beförderungskapazität von Lift I und II beträgt zusammen maximal 2300 Personen je Stunde. Im Verlauf der beiden Schlepplifttrassen stehen 19 Torbogenstürzen mit je 2 Stahlbetonfundamenten und 11 Stützen im Bereich der Antriebsbzw. Umlenkstationen. Es gibt vier Abfahrten mit Schwierigkeitsgraden von leicht bis schwer sowie eine sog. Tourenabfahrt Die mit Pistenraupen gepflegten Flächen umfassen cirka 40 ha
Sonnbichl habe ich ergänzt. Kennt jemand die Baujahre beider Lifte? Sind das noch die Original-Lifte oder wurde der eine oder beide schon einmal neu errichtet?
Besinnung auf die Kernkompetenzen - altbewährte Dummschwätzerei...


Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7935
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Beitrag von Emilius3557 » 03.04.2012 - 11:49

Inzwischen ergänzt:

Skigebiet Wallberg (ID 38)
ESL Setzberglift (ID 526), Eröffnung 30.1.1953, also wohl Baujahr 1952, 1490-1700 m, 515 m lang, 210 Hm
ESL Kircherlhanglift (ID 527), Eröffnung 1.7.1953, also wohl Baujahr 1952 oder 1953?, 1500-1612 m, 587 m lang, 112 Hm
Hersteller jeweils Pohlig, Kapazität jeweils 230 p/h

Quelle: das Buch "Deutsche Seilbahnen, Tegernseer Tal Verlag, Sebastian Daimer, Rottach-Egern" (kein Jahr angegeben, die Daten reichen bis ca. 1957/58)

Wann wurde denn der Skibetrieb am ESL Kircherlhang eingestellt und wann der Lift abgerissen, weiß das jemand?
Ein Baujahr des SL Phönix habe ich allerdings nicht gefunden, das muss nach 1957/58 gewesen sein.

In Garmisch habe ich im gleichen Buch den ersten SL Schneefernerkopf gefunden:
Eröffnung 2.12.1956, Hersteller Bachmann, 2620-2860 m, 900 m lang, 240 Hm, Kap. 300 p/h
Im Zugspitzbuch von Toni Hiebeler wird jedoch 1949 als Baujahr des ersten SLtes auf dem Platt angegeben. War das eine Vorgängeranlage dieses SLtes? Oder stimmt 1956 nicht?
Die heutigen Doppel-SLte wurden auf anderer Trasse (weniger steil in Richtung des namensgebenden Kopfes) 1967 errichtet.
Der SL Weißes Tal wurde erst 1960 errichtet (laut Landratsamt GAP)

Ebenfalls in Garmisch habe ich im Buch den Vorgänger der heutigen DSB Hexenkessel gefunden:
Nennt sich "Schwebelift Kreuzeck" (wohl ein ESL, oder?), gehörte zum Unternehmen Walter Clausing, Hersteller Ing. Ringer, München, eröffnet Januar 1947, Kap. 300 p/h, 1520 bis 1620 m, 100 Hm, Länge 350 m. D.h. die Daten passen sehr gut zum heutigen Hexenkessel-Lift, nicht?
Besinnung auf die Kernkompetenzen - altbewährte Dummschwätzerei...

münchner
Olymp (2917m)
Beiträge: 2919
Registriert: 21.02.2008 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Beitrag von münchner » 03.04.2012 - 13:00

Wäre es nicht sinnvoll, die Liste z.B. unter Google Docs abzulegen, damit ein schnellerer Zugriff möglich ist?

Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7935
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Beitrag von Emilius3557 » 03.04.2012 - 13:10

Wäre es nicht sinnvoll, die Liste z.B. unter Google Docs abzulegen, damit ein schnellerer Zugriff möglich ist?
Das mache ich gern, wenn Du es mir nur kurz erklären könntest, da ich mit dieser Anwendung bislang noch nicht gearbeitet habe.
Besinnung auf die Kernkompetenzen - altbewährte Dummschwätzerei...

münchner
Olymp (2917m)
Beiträge: 2919
Registriert: 21.02.2008 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Beitrag von münchner » 03.04.2012 - 13:55

Vorab dazu: es ist halt dann eine Tabelle, keine Datenbank. Aber das sollte für diese Zwecke genügen, oder?

Du brauchst nur einen Google-Account: https://docs.google.com/ und erstellst ein neues Spreadsheet.

Zugriff kann dann je nach Wunsch definiert werden. Das einzige Problem kann sein, dass in einem öffentlichen Dokument auch Daten manipuliert werden können.

Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7935
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Beitrag von Emilius3557 » 03.04.2012 - 14:32

https://docs.google.com/open?id=0B5qp9U ... SDNlMnB2QQ

So in etwa? Bei mir ist es nach wie vor eine Access-Datenbank. Diese Datenbank ist jetzt um die oben erwähnten Fakten korrigiert und ergänzt (Stand: 03.04.2012)
Änderungen habe ich mir vorbehalten, damit nicht zu viele verschiedene Versionen herumgeistern.
Korrekturen/Änderungen/Ergänzungen würde ich vorschlagen nach wie vor in diesen Thread einfach hineinzuschreiben, ich arbeite sie dann ein. Jeder kann natürlich seine eigene Datenbank nach belieben bearbeiten, das ist klar.
Besinnung auf die Kernkompetenzen - altbewährte Dummschwätzerei...

münchner
Olymp (2917m)
Beiträge: 2919
Registriert: 21.02.2008 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Beitrag von münchner » 03.04.2012 - 14:47

Noch nicht ganz, da man jetzt nach wie vor keine Einsicht hat bzw. bearbeiten kann. Access-DB kann Google Docs anscheinend nach nicht abbilden.

Warum machst du nicht einen Export deiner Tabelle der Datenbank im Tabellenformat und fügst diese in ein Spreadsheet ein?


Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7935
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Beitrag von Emilius3557 » 03.04.2012 - 14:55

https://docs.google.com/spreadsheet/ccc ... WxwR05YYXc

Neuer Versuch, nun als Excel-Datei mit Änderungsrechten für alle.
da man jetzt nach wie vor keine Einsicht ha
Hmm, verstehe ich nicht ganz. Wenn man die DB herunterlädt hat man doch Einsicht, oder meinst Du etwas anderes?

Im Übrigen jetzt "Hochries" mit beiden Anlagen hinzugefügt, die fehlen beim LfU, wohl da kein Pistenbetrieb mehr angeboten wird. Ein ehemaliges Skigebiet ist es jedoch.
Besinnung auf die Kernkompetenzen - altbewährte Dummschwätzerei...

münchner
Olymp (2917m)
Beiträge: 2919
Registriert: 21.02.2008 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Beitrag von münchner » 03.04.2012 - 15:03

Sieht gut aus. Ich denke es würde auch das Leserecht schon reichen, dann kann man den aktuellen Stand schnell nachvollziehen und Änderungswünsche hier im Thema besprechen.

Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7935
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Beitrag von Emilius3557 » 03.04.2012 - 16:01

Ebenfalls in Garmisch habe ich im Buch den Vorgänger der heutigen DSB Hexenkessel gefunden:
Nennt sich "Schwebelift Kreuzeck" (wohl ein ESL, oder?), gehörte zum Unternehmen Walter Clausing, Hersteller Ing. Ringer, München, eröffnet Januar 1947, Kap. 300 p/h, 1520 bis 1620 m, 100 Hm, Länge 350 m. D.h. die Daten passen sehr gut zum heutigen Hexenkessel-Lift, nicht?
In Pause 1970 ist dort allerdings ein SL Kreuzeck mit 90 Hm und 600 p/h verzeichnet. Hat man also zwischen 1947 und 1970 irgendwann diese ESL ersetzt?
Weiß jemand, ob die Vorgängeranlage der heutigen DSB in jedem Fall ein ESL war oder ein SL?
Besinnung auf die Kernkompetenzen - altbewährte Dummschwätzerei...

münchner
Olymp (2917m)
Beiträge: 2919
Registriert: 21.02.2008 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Beitrag von münchner » 03.04.2012 - 16:14

Also im Kreis MB fehlen noch bzw. zu korrigieren:

- SL Thomalift in Kreuth, Bj 1967/68, Abbau wohl '74, Länge 291m, stillgelegt und abgebaut
- die Vorgängeranlage vom Hirschberglift, ein SEBA, Bj 1965
- der SL Ringberglift / Grea Wasserl (nach der gleichnamigen Bucht am Tegernsee) hatte nichts mit dem Hirschberg zu tun (würde ich eher unter dem OT Weißach führen) sondern wurde wohl vom Prasser Charly gebaut und betrieben
- SL Bucherhang/Bucherweg/Bucherwiesnlift + kleiner Seillift in Wiessee, angebaut, ich habe keine weiteren Angaben,
- SL Prinzenruh, auch in Bad Wiessee, abgebaut
- am Oedberg gab es mal einen zweiten, kürzeren Schlepper, abgebaut
- SL Sonnenmooslift / Rueppn Alm in Rottach, stillgelegt aber wohl noch nicht abgebaut
- oberhalb der Ortschaft Tegernsee gab es zwei Seillifte, die vom Schiclub betrieben wurden
- der Forumsliebling SL Huberspitz in Hausham, steht immer noch, muss aber schon ca. 25 Jahre stillgelegt sein
- SL Pfannilift im OT Fischhausen / Schliersee, noch in Betrieb
- SL Unterleiten & SL Oberleiten in Schliersee, abgebaut
- im Josefsthal gab es auch einen Pendelschlepper und einen Seillift?, alle abgebaut
- SL Elbach in Fischbachau (http://www.skilift-raffelmoos.de/), noch in Betrieb
- ein SL ohne Namen im Wald bei Miesbach Richtung Irschenberg, abgebaut
- ein Seillift am Riederstein in Tegernsee
- Kirchberg-Seillifte in Kreuth

Habe ich was vergessen?

münchner
Olymp (2917m)
Beiträge: 2919
Registriert: 21.02.2008 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Beitrag von münchner » 03.04.2012 - 16:32

Kreis TÖL:

- Jachenau: SL Niggeln, abgebaut
- Gaißach: hier gab es noch einen zweiten SL weiter oben
- Greiling bei Tölz: SL Vorberglifte (I und II), der eine war wohl etwas kürzer, abgebaut
- der Buchberglift ist eigenständig und gehört nicht zum Blomberg
- Bad Heilbrunn: SL Stallauer Weiher/Ostfeld, abgebaut
- Tölz: Seillift Kalvarienberg, abgebaut
- Peretshofen: Seillift, in Betrieb
- gab es nicht auch mal in Reichersbeuern einen SL?
- Benediktbeuern: SL Strassberglifte (http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... =32&t=1040)
- Pessenbach: Ötzlifte (http://www.oetzlifte-kochel.de/)

Kreis GAP:

- Ohlstadt: Seillift, in Betrieb
- Eschenlohe: Seillift, müsste auch noch in Betrieb sein
- Oberammergau: 2 SL am Wellenbad
- eine nicht Wintersportanlage, die Bahn vom Hartsteinwerk (http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 32&t=36683)
- Kaltenbrunn: Seillift, abgebaut
- Klais: Hirzenecklift, Heuss, abgebaut
- Wallgau: ein SL ohne Namen, abgebaut
- Barmsee: Seillift, noch in Betrieb
- Eibsee: ESL am Hotel + rope tow (http://v19.lscache2.c.bigcache.googleap ... 730299.jpg), danach 2 SL, davon noch einer in Betrieb (http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... &p=4809865)
- Grainau: SL Waxensteinlift, abgebaut

Fehlt noch was? Sind auch die Landkreise STA und WM interessant?

Kreis RO:

- Bad Feilnbach: Seillift Au (http://www.skilift-au.de/)
- Nußdorf: SL, SEBA, abgebaut
- Bernau: Seillift Kraimoos, müsste noch in Betrieb sein
- Prien: Seillift Herrenberg, Status unbekannt
- Aschau:
> SSB Schloss Hohenaschau, nicht öffentlich, in Betrieb für Materialtransporte, zwischen 1905 und 1908 errichtet, mehrmals renoviert
> OT Hintergschwendt: 2 SL & 2 Seillifte, alle abgebaut (die letzten beiden Lifte 2001, der erste SL bereits Mitte der 70er)
> SL Hofalm, nie realisiert, Trasse war bereits ausgeholzt
> OT Wasserthal: 2 Seillift, noch in Betrieb
- Frasdorf: SL Sagberglift, Heuss, Länge 1000m, abgebaut
Sachrang:
> 3 Seillifte Aumüller, noch in Betrieb
> SL Kaiserblick, Stemag, noch in Betrieb
> 3 Seillifte Schweibern, 2 noch in Betrieb
> SL Bergfeld & SL Mitterleiten, 1972 abgebaut
Zuletzt geändert von münchner am 03.04.2012 - 17:03, insgesamt 1-mal geändert.

Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7935
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Beitrag von Emilius3557 » 03.04.2012 - 16:57

Fehlt noch was?
Das kann ich schwerlich beurteilen, es hört sich jedoch sehr fundiert an.
Sind auch die Landkreise STA und WM interessant?
Nur sofern Sie auch definitionsgemäß zu den Alpen zählen (Abgrenzung nach Landesentwicklungsprogramm) - d.h. STA gar nicht und in WM gerade mal zwei oder drei Gemeinden.

Bei den vielen Kleinanlagen ist meines Erachtens v.a. die heutige Nichtmehr-Existenz von Interesse. Sofern keine Bau- und Abbruch-/Stilllegungsdaten ermittelt werden können (was wohl für die meisten gilt), kann man sie für die auf Baujahrgängen basierende Auswertung (das gibt klassische Säulendiagramme...) nicht wirklich verwenden. Interessant ist die Aufstellung aber dennoch: was ging alles verloren bzw. in welche Richtung hat sich der Skisport (in mehrerlei Hinsicht) gewandelt/entwickelt.

Eine Frage zu den Hörnerbahnen Bolsterlang: wurde der erste ESL auf der ersten Sektion nun 1956 gebaut (Lift-world) oder 1949 (Buch Deutsche Seilbahnen, dort sind beide Daten vermerkt, mit unterschiedlichen Anzahlen von Stützen, Geschwindigkeit, Fahrtzeit, Sesseln und Kapazität aber gleicher Länge, HD, Lage Tal- und Bergstation.
Besinnung auf die Kernkompetenzen - altbewährte Dummschwätzerei...


Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7935
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Beitrag von Emilius3557 » 03.04.2012 - 17:10

Am Vorgänger-ESL der Hindelanger Hornbahn (8-EUB seit 2000) gab es vermutlich "früher" auch Skibetrieb, oder? Weiß jemand, in etwa wann dieser eingestellt wurde?
Besinnung auf die Kernkompetenzen - altbewährte Dummschwätzerei...

Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7935
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Beitrag von Emilius3557 » 03.04.2012 - 17:39

Sollte man "Riedberger Horn" und "Balderschwang" nicht besser als ein Skigebiet betrachten? Haben ja gemeinsamen Skipass und sind lift- und pistentechnisch verbunden, oder? (war leider selbst noch nicht dort)

Die 4-KSB Schelpenbahn war wohl keine Neuerschließung sondern lediglich eine Parallelanlage zum SL Gelbhansekopf?
Besinnung auf die Kernkompetenzen - altbewährte Dummschwätzerei...

Benutzeravatar
tobi27
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1386
Registriert: 10.06.2009 - 15:07
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 81
Skitage 19/20: 60
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Unterjoch/Allgäu
Hat sich bedankt: 401 Mal
Danksagung erhalten: 531 Mal

Re: Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Beitrag von tobi27 » 03.04.2012 - 17:40

Hi,
Die EUB hatte zwei Vorgänger. Der erste ESL hatte noch Holzstützen. Ca. 10 Jahre später wurde er durch den PHB ESL zu ersetzt. 2000 kam dann die 8EUB und am Imberger Horn wurde der Skibetrieb eingestellt und die Rodelpisten eröffnet. In einem Heft stehen noch die Baujahre der ESL´s. Wenn ich es gefunden habe kann ich dir noch genaue Daten geben

Viele Grüße,
Tobi
Für ein Forum ohne provozierende Dummschwätzer wie Michimedi :bindafür: :bindafür: :bindafür:

Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7935
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Beitrag von Emilius3557 » 03.04.2012 - 18:27

Danke, Tobi!
Die EUB hatte zwei Vorgänger. Der erste ESL hatte noch Holzstützen. Ca. 10 Jahre später wurde er durch den PHB ESL zu ersetzt. 2000 kam dann die 8EUB und am Imberger Horn wurde der Skibetrieb eingestellt
Mit Imberger Horn meinst Du die Hornalpe oberhalb von Hindelang? D.h. der Skibetrieb wurde direkt nach dem Neubau der EUB eingestellt?

Eine Frage zur ESL/SL Rosengasse am Sudelfeld:
Lift-world gibt 1970 als Baujahr an, in der LfU-Datenbank steht 1985. Was stimmt nun? Wurde 1970 der Hang erschlossen und der ESL/Kombilift errichtet, der dann ab 1985 zum reinen SL wurde? Wer kann das Dunkel hier lichten? Bei Pause 1970 ist der Lift jedenfalls als ESL enthalten.
Besinnung auf die Kernkompetenzen - altbewährte Dummschwätzerei...

Benutzeravatar
thun
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2113
Registriert: 20.01.2006 - 12:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: lato meridionale degli Alpi
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Beitrag von thun » 03.04.2012 - 20:11

Emilius3557 hat geschrieben:Sollte man "Riedberger Horn" und "Balderschwang" nicht besser als ein Skigebiet betrachten? Haben ja gemeinsamen Skipass und sind lift- und pistentechnisch verbunden, oder? (war leider selbst noch nicht dort)
Wenn mit Riedberger Horn nicht der Grasgehren gemeint ist, sondern die DSB auf der Südseite, das ist Teil des Balderschwanger Gebietes. Ich meine aber auch, dass das früher anders war, mag es aber nicht beschwören.
Die 4-KSB Schelpenbahn war wohl keine Neuerschließung sondern lediglich eine Parallelanlage zum SL Gelbhansekopf?
Ja, sind bis heute beide in Betrieb auf parallelen Trassen.

Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7935
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Projekt Seilbahn- u. Liftdatenbank Bayerische Alpen

Beitrag von Emilius3557 » 03.04.2012 - 20:27

@thun:
Wenn mit Riedberger Horn nicht der Grasgehren gemeint ist, sondern die DSB auf der Südseite, das ist Teil des Balderschwanger Gebietes
Genau so meine ich es, deswegen habe ich die DSB und die dortigen SLte dem Gebiet von Balderschwang zugeschlagen.

Danke für die Bestätigung Schelpen-Bahn.
Besinnung auf die Kernkompetenzen - altbewährte Dummschwätzerei...


Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste