Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird überwiegend Werbung finanziert!


Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest, und so Betrieb und auch die Weiterentwicklung unterstützt!
Alternativ können wir dir Alpinforum PRO anbieten.
Danke!

Wandern in den Alpen von München aus mit der Bahn

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Strada
Massada (5m)
Beiträge: 100
Registriert: 12.11.2007 - 12:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Biberach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Wandern in den Alpen von München aus mit der Bahn

Beitrag von Strada » 17.06.2014 - 21:13

Huhu,

es gibt im Internet zwar viel Infos dazu, aber gibt es auch Angebote, bei denen schon Bahn+Liftpass für günstig kombiniert ist?
Was ist von München aus empfehlenswert und mit dem Nahverkehr in absehbarer Zeit erreichbar?

Vielen Dank an die Bayern-Kenner!

Grüße
Strada
Skitage: 11/12:
1x Zoetemeer, 2x Stelvio, 6x Evasion Mont Blanc, 1x Damüls-Mellau, 1x Grasgehren
Skitage 10/11:
1x Thalkirchdorf/Hündle, 1x Steibis, 6x Trois Vallees, 1x Gerardmer, 1x La Bresse, 1x Feldberg, 4x Skiwelt WilderKaiser/Brixenthal, 1x SFL, (6x Paradisiki)


Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2596
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 758 Mal
Danksagung erhalten: 406 Mal

Re: Wandern in den Alpen von München aus mit der Bahn

Beitrag von Pistencruiser » 17.06.2014 - 22:50

Kombinationen Bahn und Liftticket weiß ich jetzt nix aber Ziele innerhalb eines vernünftigen Zeitrahmens gibt's reichlich.
Mit der Werdenfelsbahn kommst bequem nach GAP. Da kannst du schon mal wandern satt - mit und ohne Seilbahnunterstützung.
Oder mit der BOB nach Lenggries. Von dort aus fahren dann Wanderbusse in die Eng. Oder gleich von da auf die Benediktenwand z.B..Oder mit der BOB in die Tegernseer Ecke...
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Buckelpistenfan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 507
Registriert: 07.04.2013 - 15:58
Skitage 17/18: 36
Skitage 18/19: 29
Skitage 19/20: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Wandern in den Alpen von München aus mit der Bahn

Beitrag von Buckelpistenfan » 18.06.2014 - 12:32

Hallo,

es gibt ein passendes Buch dazu vom Rother Verlag: "Mit Bahn und Bus in die Münchner Berge". Wenn du´s über eine Link von hier zu Amazon bestellst, freut sich das Alpinforum :D

Wie bereits gesagt, am schnellsten geht es nach GAP (den Stau bei Oberau kann man sich dann aus dem Zugfenster anschauen) mit der DB oder Lenggries/Tegernsee/Bayerischzell mit der BOB. Mittenwald ist auch gut mit der DB zu erreichen, Kochel ebenfalls, Oberammergau muss man in Murnau umsteigen (Anschluss wartet aber).

Man kommt aber auch gut ins Allgäu, z.B. mit dem Alex nach Oberstdorf oder Immenstadt. Gibt auch noch nen EC nach Innsbruck, der fährt aber umständlich über Kufstein. Da ist man mit dem Auto schneller und günstiger dran.

Kombitickets mit Bergbahnen sind mir nicht bekannt. Mit Familie oder mit zwei Erwachsenen ist man mit dem Auto meist günstiger dran (außer man hat ne Bahncard für alle), als Einzelfahrer rechnet sich die Bahn schon.

Übrigens: Zum Skifahren sind meist die Bustouren ab Busbahnhof/Isartor unschlagbar günstig.

Strada
Massada (5m)
Beiträge: 100
Registriert: 12.11.2007 - 12:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Biberach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wandern in den Alpen von München aus mit der Bahn

Beitrag von Strada » 20.06.2014 - 14:06

Es wurde nun Garmisch...Leider kam der Regen früher als vorausgesagt! Daher wurden wir aus Sicherheitsgründen gebeten, die Bahn nach unten zu nehmen. Kostenpunkt 17 Euronen für eine Talfahrt. Ich habe nicht schlecht gestaunt und bin ehrlich gesagt immer noch sauer über diesen Preis! Ist das normal?
Skitage: 11/12:
1x Zoetemeer, 2x Stelvio, 6x Evasion Mont Blanc, 1x Damüls-Mellau, 1x Grasgehren
Skitage 10/11:
1x Thalkirchdorf/Hündle, 1x Steibis, 6x Trois Vallees, 1x Gerardmer, 1x La Bresse, 1x Feldberg, 4x Skiwelt WilderKaiser/Brixenthal, 1x SFL, (6x Paradisiki)

Buckelpistenfan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 507
Registriert: 07.04.2013 - 15:58
Skitage 17/18: 36
Skitage 18/19: 29
Skitage 19/20: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Wandern in den Alpen von München aus mit der Bahn

Beitrag von Buckelpistenfan » 20.06.2014 - 16:16

Die Bahnen in Garmisch sind - im Vergleich zu anderen Bahnen - verhältnismäßig teuer, gerade im Sommer und im Vergleich zum übrigen garmischer Preisniveau. Dies liegt an der großen Zahl an Tagestouristen und der konkurrenzlos günstigen Lage nah am Ballungsraum München. Auch für Gäste, die mehr als nur ein paar Tage dort bleiben, gibt es keine günstigeren Tickets.

Bei den meisten Bahnen, die gut zu erreichen sind, sind Einzelfahrten oftmals recht teuer, man braucht sich nur das Ticket auf die Zugspitze anzuschauen, habe letztes Jahr mit meiner fünfköpfigen Familie mehr als 100€ für Berg- und Talfahrt gezahlt. Zum Glück war das Wetter gut und es war nicht voll.

Es gibt aber auch günstige Alternativen, z.B. kann man in vielen Gemeinden in Österreich bei einer bestimmten Mindestübernachtungszahl (meist drei Nächte) im Sommer alle (laufenden) Bahnen gratis benutzen.

Benutzeravatar
MartinWest
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1530
Registriert: 05.02.2004 - 15:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern/Steiermark
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wandern in den Alpen von München aus mit der Bahn

Beitrag von MartinWest » 25.06.2014 - 20:54

Ganz aktuell ist ein neues Buch rausgekommen mit Wanderungen im Chiemgau und Inntal: "Mit dem Zug (Meridian/BOB) in die Berge"

http://www.bruckmann.de/titel-46290-die ... ge_19.html

münchner
Olymp (2917m)
Beiträge: 2919
Registriert: 21.02.2008 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wandern in den Alpen von München aus mit der Bahn

Beitrag von münchner » 25.06.2014 - 21:01

MartinWest hat geschrieben:Ganz aktuell ist ein neues Buch rausgekommen mit Wanderungen im Chiemgau und Inntal: "Mit dem Zug (Meridian/BOB) in die Berge"

http://www.bruckmann.de/titel-46290-die ... ge_19.html
Auch mal wieder da! :)

Hat sich eigentlich am Takt der BOB nach der Umstellung etwas geändert? Ansonsten ist halt der Nachteil, dass die Züge immer hoffnungslos überfüllt sind bzw. waren - vor oder nach einem langen Wandertag sicher nicht die schönste Angelegenheit, da würde ich auch lieber auf andere Züge/Ziele ausweichen.

Wenn es mal ruhig und ohne Seilbahn sein kann: mit dem Zug nach Kochel, dann mit dem Bus weiter (müsste der Richtung Mittenwald sein) und nach Einsiedl hoch zum Simetsberg (keine Hütte).


Burton_extra
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 2
Registriert: 12.06.2014 - 11:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wandern in den Alpen von München aus mit der Bahn

Beitrag von Burton_extra » 02.07.2014 - 10:05

Mit dem Werdenfels-Ticket der Bahn kommt man von München aus günstig (19€ für eine Person/23€ für zwei/27€ für 3/usw; gilt den ganzen Tag) und schnell in die Berge (GAP, Kochel, Mittenwald, Ehrwald, etc). Im Winter gibt es auch immer Kombitickets (Bahnfahrt und Skipass), z.B. das Garmischer Skiticket. Ich könnte mir vorstellen, dass es etwas vergleichbares auch für den Sommer gibt. Diese Angebote findet man allerdings nicht über die Bahn-Homepage, sondern meist nur auf der Homepage der Liftbetreiber oder der Skigebiete.

Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste