Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Fragen zum Ski Arlberg

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Dustin M.
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 243
Registriert: 18.09.2015 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Fragen zum Ski Arlberg

Beitrag von Dustin M. » 20.09.2015 - 23:59

Guten Abend, ich hab mich entschlossen im Januar das erste mal an den Arlberg zu fahren. Da ich mit meiner Familie fahre und sie zwar gute aber nicht exzellente Skifahrer sind ( schwarze Pisten werden vermieden ;) ) hab ich mal 2 Fragen diesbezüglich. Also 1. wenn man mit dem Sessellift Tanzböden oben ankommt besteht dann die Möglichkeit auf eine blaue Piste auszuweichen oder ist die schwarze 10 dort die einzige Chance den Berg runterzukommen ? Das kann ich im pistenplan leider nicht erkennen. Und 2. da wir vermutlich in zürs wohnen werden, werden wir wohl auch von dort starten. Über Zug und Lech kommt man sicher Richtung rüflikopf, dann ist mir aber die Route 19 ins Auge gefallen. Hat jemand dort Erfahrung gemacht? Also in Sachen Steilheit Präparierung und Entfernung zu den Bahnen die zum Rüflikopf hochführen ?
Würd mich über Antworten freuen und auch generell mal ein paar Erfahrungsberichte wo die schönsten Ecken im Skigebiet sind :)


rower2000
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 331
Registriert: 13.12.2006 - 14:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zürich (vormals Bregenz)
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Fragen zum Ski Arlberg

Beitrag von rower2000 » 21.09.2015 - 09:56

Ab dem Tanzbödenlift kommst du zu allen Abfahrten die auf dem Galzig oben starten, also auch zur blauen 5, 8 und 9. Die Skiroute 19 in Zürs ist ungeeignet um zur Rüfibahn zu kommen, das täuscht auf dem Pistenplan. Die kommt auf halber Strecke zwischen Zürs und Lech auf der Strasse raus, geht nur mitm Bus weiter. Präpariert ist sie glaub meistens auch nicht, bin sie aber schon länger nicht mehr gefahren.

skifuzziWi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 297
Registriert: 01.06.2013 - 15:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fragen zum Ski Arlberg

Beitrag von skifuzziWi » 21.09.2015 - 10:24

Was rower geschrieben hat, stimmt, aber:
Möchtest Du in Ri. Alpe Rauz, Ulmer Hütte, Stuben, Albona geht es nur über die 10. (oder Vallugabahn)
Das ist aber die roteste aller schwarzen am Arlberg.

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5315
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 640 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Ski Arlberg

Beitrag von Arlbergfan » 21.09.2015 - 16:29

Dustin M. hat geschrieben:Und 2. da wir vermutlich in zürs wohnen werden, werden wir wohl auch von dort starten. Über Zug und Lech kommt man sicher Richtung rüflikopf, dann ist mir aber die Route 19 ins Auge gefallen. Hat jemand dort Erfahrung gemacht? Also in Sachen Steilheit Präparierung und Entfernung zu den Bahnen die zum Rüflikopf hochführen ?
Würd mich über Antworten freuen und auch generell mal ein paar Erfahrungsberichte wo die schönsten Ecken im Skigebiet sind :)
Da du schreibst, dass "schwarze Pisten" gemieden werden, mein Ratschlag an dich, mit dem Skibus nach Lech zu fahren. Das Wiesele (Skiroute 19) wird nicht präpariert. Normaler Weg ist über das Madloch (Skiroute 33) - wird zwar präpariert aber ist generell sehr schnell zerfahren und buckelig - zudem im Januar auch recht schattig. Viel angenehmer wird es daher sein, mit dem Skibus zu fahren - in Lech sind alle Hänge recht angenehm für Anfänger - besonders der Bereich um Petersboden, Rotschrofen, Weibermahd, Schloßkopf dürfte dir gefallen. Zurück mit den Skiern über den Rüfikopf auf der blauen 38 Monzabon-See ist sehr angenehm. Berichte im Forum gibt es hier ja genug vom Arlberg... :wink:
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Dustin M.
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 243
Registriert: 18.09.2015 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fragen zum Ski Arlberg

Beitrag von Dustin M. » 21.09.2015 - 16:53

Danke euch 3 für die schnellen Antworten, also kann ich den Tanzböden Lift fahren ohne danach die 10 zwingend nehmen zu müssen. Das wollte ich wissen alles andere ist einfach am pistenplan zu erkennen ;)
Die Route 19 lass ich dann wohl lieber weg, hab vorher halt Fotos von der Route am schindlerkar gesehen die eher aussah wie eine blaue Piste. Und @arlbergfan danke für die Tipps aber Anfänger sind wir bei weitem nicht mehr :P Ich fahre fast sogar am liebsten schwarze Pisten wichtig ist halt nur, da es nicht alle tun, eine blaue bzw rote Ausweichmöglichkeit. Hab auch schon viel gelesen dass das Gebiet in Lech um einiges flacher sein soll. Ich schätze dort verbringen wir die ersten paar Tage bevor es dann Richtung St Anton geht :mrgreen:

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5315
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 640 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Ski Arlberg

Beitrag von Arlbergfan » 21.09.2015 - 19:23

Dustin M. hat geschrieben: Ich fahre fast sogar am liebsten schwarze Pisten wichtig ist halt nur, da es nicht alle tun, eine blaue bzw rote Ausweichmöglichkeit. Hab auch schon viel gelesen dass das Gebiet in Lech um einiges flacher sein soll. Ich schätze dort verbringen wir die ersten paar Tage bevor es dann Richtung St Anton geht :mrgreen:
Ich habe das auch nicht in Frage gestellt - nur kam es so rüber, dass ihr eher auf blaue/rote Pisten aus seids. Von Zürs nach Lech gibts tatsächlich (zum Glück) keine blaue/rote Umfahrung. Da muss man das Madloch nehmen. :wink: Aber ja - ich glaube, du kennst dich schon ganz gut in Lech/Zürs aus - wenn du noch Fragen hast - immer her damit!
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Dustin M.
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 243
Registriert: 18.09.2015 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fragen zum Ski Arlberg

Beitrag von Dustin M. » 21.09.2015 - 20:00

Arlbergfan hat geschrieben:
Dustin M. hat geschrieben: Ich fahre fast sogar am liebsten schwarze Pisten wichtig ist halt nur, da es nicht alle tun, eine blaue bzw rote Ausweichmöglichkeit. Hab auch schon viel gelesen dass das Gebiet in Lech um einiges flacher sein soll. Ich schätze dort verbringen wir die ersten paar Tage bevor es dann Richtung St Anton geht :mrgreen:
Ich habe das auch nicht in Frage gestellt - nur kam es so rüber, dass ihr eher auf blaue/rote Pisten aus seids. Von Zürs nach Lech gibts tatsächlich (zum Glück) keine blaue/rote Umfahrung. Da muss man das Madloch nehmen. :wink: Aber ja - ich glaube, du kennst dich schon ganz gut in Lech/Zürs aus - wenn du noch Fragen hast - immer her damit!
Richtig hab den pistenplan schon genaustens studiert aber es werden sicher immer wieder Fragen aufkommen. Dann weiß ich ja wo ich die stellen kann :)
Mich würde noch interessieren welche Skirouten ähnlich wie die durchs schindlerkar führende ( Route 15) sind, die schaut schon sehr schön aus, normal hatten wir Routen eigentlich immer als extrem buckelig steil und unübersichtlich in Erinnerung.


Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5315
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 640 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Ski Arlberg

Beitrag von Arlbergfan » 22.09.2015 - 09:13

Dustin M. hat geschrieben:Mich würde noch interessieren welche Skirouten ähnlich wie die durchs schindlerkar führende ( Route 15) sind, die schaut schon sehr schön aus, normal hatten wir Routen eigentlich immer als extrem buckelig steil und unübersichtlich in Erinnerung.
Also es gibt sehr viele Routen am Arlberg, die ähnlich "breit" sind wie die Schindlerkarrinne und man viel Platz hat sich links und rechts auszubreiten. Buckelig ist die Schindlerkarrinne aber generell auch - und zwar so ziemlich als ersts weil sie jeder sieht. Weniger schnell verspurt ist (noch) Ochsenböden (8) in Zürs - Wiesele (19) Berger Rinderalpe (65) Zuppert (49) und - aber meistens präpariert der Lange Zug (37).
EIN FRANKE IM LÄNDLE

chatmonster
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 400
Registriert: 14.01.2005 - 22:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 39
Skitage 19/20: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: im südlichesten Süden Deutschlands
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Fragen zum Ski Arlberg

Beitrag von chatmonster » 22.09.2015 - 09:19

mal ne kleine Frage zwischendurch: warum werden die Routen präpariert? Was ist dann die Abgrenzung zwischen "Route" und Piste? Für mich war's schon neu, das im Pistenplan die Routen in rot und schwarz unterteilt sind, aber das macht ja noch sinn, auch bei unpräparierten Hängen gibt es einfachere (= breiter, flacher) und schwerere (= steiler, enger, Felskanten etc)...
Schöne Grüße von Astrid

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5315
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 640 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Ski Arlberg

Beitrag von Arlbergfan » 22.09.2015 - 09:45

Ist eine Frage der Pistenkontrolle und der Erwartungshalter Skifahrer gegenüber Routen. Routen werden vor Lawinengefahr gesichert, aber nicht kontrolliert - also keine "letzte Fahrt der Pistenkontrolle". Zudem müssen die Skigebietsbetreiber Routen nicht täglich präparieren, Pisten dagegen schon. Schneit es lange nicht, sind viele einfache Routen präpariert, extreme Routen allerdings nie.
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Dustin M.
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 243
Registriert: 18.09.2015 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fragen zum Ski Arlberg

Beitrag von Dustin M. » 22.09.2015 - 12:26

Einfache Routen müsste man aber eigentlich immer ohne wirkliche Probleme runterkommen oder ?

Tannberg
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 414
Registriert: 11.10.2011 - 09:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Fragen zum Ski Arlberg

Beitrag von Tannberg » 22.09.2015 - 18:42

Aber blaue Routen gibt es nicht 8)

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5315
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 640 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Ski Arlberg

Beitrag von Arlbergfan » 22.09.2015 - 20:33

Dustin M. hat geschrieben:Einfache Routen müsste man aber eigentlich immer ohne wirkliche Probleme runterkommen oder ?
Naja, mit wieviel Spaß halt. Es ist echt unterschiedlich. Es kann Bergeralpe total angenehm präpariert sein, wie eine stinknormale rote Piste - es kann aber auch von oben bis unten mit tiefen Buckeln sein. Man muss halt vor Ort erst mal schauen...
EIN FRANKE IM LÄNDLE


Dustin M.
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 243
Registriert: 18.09.2015 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fragen zum Ski Arlberg

Beitrag von Dustin M. » 22.09.2015 - 21:03

Arlbergfan hat geschrieben:
Naja, mit wieviel Spaß halt. Es ist echt unterschiedlich. Es kann Bergeralpe total angenehm präpariert sein, wie eine stinknormale rote Piste - es kann aber auch von oben bis unten mit tiefen Buckeln sein. Man muss halt vor Ort erst mal schauen...
Ja sieht man dann vor Ort, ich glaub Buckel sind garnicht das Problem. Dann schon eher steile vereiste Abschnitte mit Steinen etc

Dustin M.
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 243
Registriert: 18.09.2015 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fragen zum Ski Arlberg

Beitrag von Dustin M. » 11.10.2015 - 22:56

Also Hotel is jetzt gebucht, in Wald im Klostertal. Die deutlich günstigeren Preise und (angebliche Top Skibusverbinfung von dort aus ins komplette Skigebiet ?? ) haben uns dann doch überzeugt. Kommt man von dort wirklich gut nach Lech oder St Anton? Umsteigen is doch sicher in Stuben oder so nötig? Naja und dann wäre da noch das Problem mit den 340 Pistenkilometern, sodass wir leider nicht alles abfahren können. Wie schon erwähnt sind wir erfahrene Skifahrer die am liebsten mittelschwere Abfahrten nehmen. Daher nochmal die Frage, welche Ecken im Skigebiet dürfen wir auf keinen Fall auslassen? Da wären -> Sonnenkopf, Albonagrat, Rendl, galzig mit valluga, Kapall, Madloch, rüflikopf und Trittkopf, die komplette Lech Seite mit Kreigerhorn Steinmähder etc und halt Warth Schröcken :naja: würd am liebsten alles abfahren aber das scheint nicht möglich zusein. Also muss ich leider 2-3 der genannten Orte weglassen. :(

Ski-Larry
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 400
Registriert: 20.02.2014 - 17:14
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 28
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Fragen zum Ski Arlberg

Beitrag von Ski-Larry » 12.10.2015 - 00:38

Also Skibusse am Arlberg können was kosten, hier steht genaueres:
http://www.klostertal.travel/service/la ... m-arlberg/


Von Wald gibt es (meines Wissens) nur die gratis Verbindung nach Stuben (wenn man jetzt ins Arlberger Gebiet will)
Da nimmt man den 1. Lift und fährt zur Alpe Rauze...
Von da aus gibt es dann gratis Skibus nach Lech oder die Liftverbindung nach St. Anton

Unterschätzt nicht die weitläufigkeit des Gebiets, wenn Ihr an die Rückfahrten mit Lift und Bus denkt.

Ich würde vom Wetter und Schnee abhängig machen wo ihr fahrt.
Der Arlberg is so vielfälltig, aber alles abfahren zu wollen kann schnell in Krampf ausarten...

2018/19 Stubaier: 4, Zillertal 9, Ischgl 7, Nebelhorn 8
2017/18: Hintertux: 5, Jungfrauregion 8, 3V: 8
2016/17: Stubaier: 3,SFL: 13, Arlberg: 7
2015/16: SFL: 13, Ischg:l 7
2014/15: Jungfrauregion: 9, Winterberg; 1, Arlberg: 8
2013/14: SFL: 7, Ischgl: 8
2012/13: Winterberg: 1, SFL: 7

Dustin M.
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 243
Registriert: 18.09.2015 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fragen zum Ski Arlberg

Beitrag von Dustin M. » 12.10.2015 - 10:45

Ski-Larry hat geschrieben:Also Skibusse am Arlberg können was kosten, hier steht genaueres:
http://www.klostertal.travel/service/la ... m-arlberg/


Von Wald gibt es (meines Wissens) nur die gratis Verbindung nach Stuben (wenn man jetzt ins Arlberger Gebiet will)
Da nimmt man den 1. Lift und fährt zur Alpe Rauze...
Von da aus gibt es dann gratis Skibus nach Lech oder die Liftverbindung nach St. Anton

Unterschätzt nicht die weitläufigkeit des Gebiets, wenn Ihr an die Rückfahrten mit Lift und Bus denkt.

Ich würde vom Wetter und Schnee abhängig machen wo ihr fahrt.
Der Arlberg is so vielfälltig, aber alles abfahren zu wollen kann schnell in Krampf ausarten...
Okay, also gestaltet sich das mit dem skibus doch komplizierter, ich werd mich mit dem Thema dann wohl nochmal intnensiver auseinandersetzen müssen.

Ski-Larry
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 400
Registriert: 20.02.2014 - 17:14
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 28
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Fragen zum Ski Arlberg

Beitrag von Ski-Larry » 12.10.2015 - 10:49

Kompliziert nicht wirklich.....

Nur nicht ganz so elegant wie ich es z.B. aus Kirchberg kenne...

2018/19 Stubaier: 4, Zillertal 9, Ischgl 7, Nebelhorn 8
2017/18: Hintertux: 5, Jungfrauregion 8, 3V: 8
2016/17: Stubaier: 3,SFL: 13, Arlberg: 7
2015/16: SFL: 13, Ischg:l 7
2014/15: Jungfrauregion: 9, Winterberg; 1, Arlberg: 8
2013/14: SFL: 7, Ischgl: 8
2012/13: Winterberg: 1, SFL: 7

Dustin M.
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 243
Registriert: 18.09.2015 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fragen zum Ski Arlberg

Beitrag von Dustin M. » 12.10.2015 - 11:27

Ski-Larry hat geschrieben:Kompliziert nicht wirklich.....

Nur nicht ganz so elegant wie ich es z.B. aus Kirchberg kenne...
Naja ich hab nicht damit gerechnet das ich zwischendurch die Skier anschnallen muss um nach Lech oder zürs zu kommen. Aber gut, das wird uns vor Ort sicher nochmal ausführlich erklärt.


Tannberg
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 414
Registriert: 11.10.2011 - 09:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Fragen zum Ski Arlberg

Beitrag von Tannberg » 12.10.2015 - 12:27

Postbus Langen-Stuben-Zürs-Lech

Benutzeravatar
Geronimo
Massada (5m)
Beiträge: 97
Registriert: 04.03.2012 - 14:03
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dänemark
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Fragen zum Ski Arlberg

Beitrag von Geronimo » 12.10.2015 - 12:31

skifuzziWi hat geschrieben:Was rower geschrieben hat, stimmt, aber:
Möchtest Du in Ri. Alpe Rauz, Ulmer Hütte, Stuben, Albona geht es nur über die 10. (oder Vallugabahn)
Das ist aber die roteste aller schwarzen am Arlberg.
Man kommt doch auch über die blaue 9 dort hin, so ist es mir auf jeden Fall in Erinnerung.
Die schwarze 10 ist aber auch nicht die längste oder schwierigste Piste, sie ist nur so um die 2-300m!
Brian, Odense, Dänemark

Skitage Saison 15/16: 1 x Hintertux, 1 x Sierra Nevada, 1 x Skicenter Hedeland, 1 x Isaberg, 1 x Azuga, 1 x Sinaia, 1 x Kongsberg, 2 x Norefjell, 7 x Trois Vallées
Skitage Saison 16/17: 6 x Sölden, 7 x SkiWelt, 2 x Hochötz + Kühtai, 1 x Zugspitze
Skitage Saison 17/18: 1 x Hintertux, 7 x Saalbach-Hinterglemm, 1 x Altastenberg

Dustin M.
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 243
Registriert: 18.09.2015 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fragen zum Ski Arlberg

Beitrag von Dustin M. » 12.10.2015 - 12:38

Tannberg hat geschrieben:Postbus Langen-Stuben-Zürs-Lech
Ist kostenpflichtig oder ?

Ski-Larry
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 400
Registriert: 20.02.2014 - 17:14
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 28
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Fragen zum Ski Arlberg

Beitrag von Ski-Larry » 12.10.2015 - 13:44

Ja, ist er
(steht übrigens in dem Link den ich geschickt habe klar drin "Linie 91, kostenpflichtig")

2018/19 Stubaier: 4, Zillertal 9, Ischgl 7, Nebelhorn 8
2017/18: Hintertux: 5, Jungfrauregion 8, 3V: 8
2016/17: Stubaier: 3,SFL: 13, Arlberg: 7
2015/16: SFL: 13, Ischg:l 7
2014/15: Jungfrauregion: 9, Winterberg; 1, Arlberg: 8
2013/14: SFL: 7, Ischgl: 8
2012/13: Winterberg: 1, SFL: 7

Online
Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11633
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 43
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 485 Mal
Danksagung erhalten: 2127 Mal

Re: Fragen zum Ski Arlberg

Beitrag von ski-chrigel » 12.10.2015 - 13:50

Unglaublich. Gibt es in Österreich einen Bus, der nicht umsonst ist? Für einen Schweizer sehr überraschend :wink: :lol: :biggrin:
2019/20:43Tg:14xLaax,7xH’tux,4xDolo,3xSölden,3xA’matt,je2xKlewen,Engadin,Pitz,LHA,je1xSFee,Titlis,Davos,Brigels
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Dustin M.
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 243
Registriert: 18.09.2015 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fragen zum Ski Arlberg

Beitrag von Dustin M. » 12.10.2015 - 13:59

Ski-Larry hat geschrieben:Ja, ist er
(steht übrigens in dem Link den ich geschickt habe klar drin "Linie 91, kostenpflichtig")
Korrekt, hab ich auch so verstanden. Man kann ja trotzdem nochmal nachfragen wenn diese Linie hier so in den Raum geworfen wird.


Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Schleitheim und 6 Gäste