Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

erste Mal Alta Badia - Fragen

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
old17
Massada (5m)
Beiträge: 63
Registriert: 11.01.2017 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

erste Mal Alta Badia - Fragen

Beitrag von old17 » 16.01.2017 - 09:04

Hallo zusammen,

meine Frau und ich werden Anfang März eine Woche in Colfosco eine Ferienwohnung haben. Da wir das erste Mal in der Gegend sind, habe ich ein paar Fragen an die Forenweisheit…natürlich habe ich auch schon viel hier gelesen und mir dadurch und den Konsum diverser Youtube-Videos und Google Maps ein Bild von der Gegend gemacht, aber manche Sachen kann man halt nicht wirklich direkt sehen. Ach ja, wir sind mittelmäßige Fahrer mit Tendenz zu weiterer Verbesserung würde ich sagen. Waren die letzten 4 Jahre in Nauders, sind sportlich, aber in Köln leider zu weit weg von Skimöglichkeiten, um das schneller verbessern zu können (Sauerland kannst du am WE ja vergessen und Skihalle ist bäh)… Aaalso:

Ich habe gelesen, dass man in Colfosco früh raus muss, um beim Borest nicht Ewigkeiten anzustehen. Jetzt sind die meisten dieser Erfahrungsberichte älter als 1-2 Jahre, der Borest war da also noch ein Sessel. Sieht das nach dem Neubau jetzt anders aus ? Und was heißt früh ? Da wir auch ein wenig Erholung haben wollen, werden wir nicht jeden Tag um 9 am Lift sein wollen. Klar, wenn wir die Ronda machen sollte es früh sein, aber sonst ? Anstehen um 10 auch schrecklich ? Oh, und wie viel Zeit sollte man einplanen, um von Colfosco ins Blaue Meer zu kommen ?

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist die Ronda orange die „schönere“ Wahl. Schon alleine deshalb, weil man nicht direkt am Anfang eine halbe Stunde nur liftelt bis zum Grödner Joch. Gibt es dabei besondere Tips ? Sollten wir eine Hütte auf keinen Fall verpassen, oder irgendwo eine kleine Extra Runde drehen (wenn die Zeit reicht), weil eine Piste auf jeden Fall mit zu nehmen ist ?

Einen Trip zum Lagazuoi ist auch geplant (natürlich mit frühem Aufstehen ). Macht es da Sinn mit dem Auto nach Armentarola zu fahren anstatt erst durchs Blaue Meer zu jodeln ? Für mich sieht das so aus, dass man da 30-40 Minuten einsparen kann. Wir würden dann auch lieber erst zu den 5 Terri rüber. Fährt das Sammeltaxi da auch hin, oder nur zum Pass ? Wenn die Volksmassen da absteigen und rauf wollen würden wir wohl gerne die „Vornerum-Abfahrt“ auslassen und direkt ins 5 Terri Gebiet, Essen auf der Averau und dann gemütlich wieder runter zum Pass, hoch zum Lagazuoi und dann die lange Tour zurück mit Pferden und allem Klimbim. Vernünftig, oder ist die Abfahrt dann Nachmittags so ausgefahren, dass es keinen Spaß mehr macht. Vorteil mit dem Auto in Armentarola wäre dann auch, dass wir uns da Zeit lassen könnten, weil wir nicht auf die letzten Liftfahrten angewiesen wären.

Hmm…ich glaube das wars erstmal. Mir fällt in den kommenden Wochen bestimmt noch mehr ein 

Sportliche Grüße
Uwe


CorvaraFan
Massada (5m)
Beiträge: 17
Registriert: 26.11.2014 - 10:28
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: erste Mal Alta Badia - Fragen

Beitrag von CorvaraFan » 16.01.2017 - 11:03

old17 hat geschrieben: ....
Einen Trip zum Lagazuoi ist auch geplant (natürlich mit frühem Aufstehen ). Macht es da Sinn mit dem Auto nach Armentarola zu fahren anstatt erst durchs Blaue Meer zu jodeln ? Für mich sieht das so aus, dass man da 30-40 Minuten einsparen kann. Wir würden dann auch lieber erst zu den 5 Terri rüber. Fährt das Sammeltaxi da auch hin, oder nur zum Pass ? Wenn die Volksmassen da absteigen und rauf wollen würden wir wohl gerne die „Vornerum-Abfahrt“ auslassen und direkt ins 5 Terri Gebiet, Essen auf der Averau und dann gemütlich wieder runter zum Pass, hoch zum Lagazuoi und dann die lange Tour zurück mit Pferden und allem Klimbim. Vernünftig, oder ist die Abfahrt dann Nachmittags so ausgefahren, dass es keinen Spaß mehr macht. Vorteil mit dem Auto in Armentarola wäre dann auch, dass wir uns da Zeit lassen könnten, weil wir nicht auf die letzten Liftfahrten angewiesen wären.
...
Moin,
von Armentarola fährt das Skitaxi/Skibus nur zum Pass, sprich zur Gondel am Lagazuoi. Zum 5Torri (nicht 5Terri) kommt man von dort auf Skiern auf einem längeren Ziehweg (so würde ich das mal nennen). Ob es bei bescheidener Schneelage eine Alternative gibt, weiß ich nicht. Grundsätzlich müsste es einen (Linien?)Bus Richtung Cortina geben, der dann auch am 5Torri anhält.
Wenn Ihr vor Ort seid, könnt Ihr Euch erkundigen, ob man aktuell auf Skiern bis zum 5Torri kommt (ist Teil der Gebirgsjägerroute, wenn man sie in die Richtung fährt). Alternativ könnt Ihr sonst auch mit dem Auto zum 5Torri fahren, auf dem Rückweg (mit Auto vom 5Torri zum Falzarego) auch Lagazoui mitnehmen und von Armentarola aus mit dem Skitaxi zurück zum Falzarego fahren und das Auto holen.
Die Abfahrt vom Lagazuoi nach Armentarola ist auch nachmittags i. d. R. kein Problem, aber auch das könnt Ihr vor Ort aktuell erfahren.

Ob Ihr grundsätzlich besser mit dem Auto fahrt um Zeit zu sparen, kann ich Euch nicht sagen. Wir fahren immer von Corvara aus auf Skiern, ich kann daher auch nicht sagen wie es mit den Wartezeiten am Borest morgens in Colfosco aussieht. Aus Corvara-Sicht hat sich die Situation mit der Umstellung von Sessel auf Bahn auf jeden Fall verbessert.

Gruß CorvaraFan

Winterhugo
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 517
Registriert: 15.08.2006 - 13:19
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: erste Mal Alta Badia - Fragen

Beitrag von Winterhugo » 16.01.2017 - 12:06

BOREST:

Da sollte es generell keine Probleme geben, aber wenn alle die gleiche Idee haben, kann man schon mal 5 min. warten. Zu Eurer Zeit (nehme an ab 4.3.) sind keine Schulferien mehr, da sollte es sich gut ausgehen.

BLAUES MEER / ALTA BADIA:

Na da bist du ja in Corvara vor Ort, kannst zum Col Alt laufen, die Schlepper hochfahren oder über Boe runter zum Cherz-Lift fahren - da gibts genug Möglichkeiten, alle sind ok.

LAGAZUOI:

Mit Auto kann man das machen, macht aber kaum einer, da Du locker über BOREST - BOE - CHERZ - MASAREI nach Armentarola kommst. Oder über Col Alt bzw. Schlepperkette. Da brauchst du von Colfosco max. eine Stunde. Die Tour mit den Pferden sollte man mal gemacht haben.

HÜTTEN:

Da gibt es keine schlechten. Toll finde ich die Capana Negra in Alta Badia, die La Cianel für guter Pizza an der Abfahrt nach Malga Ciapela (Marmolada), die Hütten der Seceda sond alle toll, auch in Wolkenstein oberhalb alle gut. Finger weg eher nur von der Porta Vescovo, das ist eher Imbiss und oben in Cortina bei Ra Valles, teuer und mies.

PISTEN:

Tja, die schwarzen in Arabba, Belvedere, alle am Dantercepies, Funpurk Wolkenstein, Saslong, Gran Risa, ach einfach alles :D
There's nothing like the first one

old17
Massada (5m)
Beiträge: 63
Registriert: 11.01.2017 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: erste Mal Alta Badia - Fragen

Beitrag von old17 » 16.01.2017 - 12:31

Winterhugo hat geschrieben: LAGAZUOI:

Mit Auto kann man das machen, macht aber kaum einer, da Du locker über BOREST - BOE - CHERZ - MASAREI nach Armentarola kommst. Oder über Col Alt bzw. Schlepperkette. Da brauchst du von Colfosco max. eine Stunde. Die Tour mit den Pferden sollte man mal gemacht haben.
Vielen Dank euch beiden für die schnellen Antworten.

Die Idee mit dem Auto nach Armentarola (oder direkt durch zum Pass und dann mit dem Taxi am Ende zurück dahin) zu fahren hatte ich ja aus 2 Gründen: erstens um morgens 30-40 Minuten zu sparen und dadurch mehr Zeit im Gebiet 5Torri verbringen zu können (die sonst benötigten Abfahren werden wir sicher eh oft genug fahren) und zweitens um am Ende des Tages nicht auf die letzten Fahrten von Sorega, La Brancia und Borest angewiesen zu sein um zurück zu kommen. Naja, mal sehen wie wir es machen und ob die Bedingungen 1 1,5 Monaten überhaupt den Ziehweg vom Pass nach 5Torri zulassen. Wobei: wenn ich das richtig sehe geht der Ziehweg an der Talstation vom Col Gallina los und nicht vom Falzarego. Dann müsste man da ja auch erst hin kommen.

petracarola
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 151
Registriert: 06.01.2012 - 12:07
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bayern
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: erste Mal Alta Badia - Fragen

Beitrag von petracarola » 16.01.2017 - 16:29

Hallo Uwe,

ruhig Blut, wir waren schon mehrmals in der Faschingswoche in den Dolomiten Skifahren, das wäre dieses Jahr bis 04.03. und sind von Jahr zu Jahr weniger bis kaum noch angestanden. Sollten dir ja mal zuviele an einem Lift anstehen, fährst du halt in eine andere Richtung. Nicht nur die Sella Ronda Lifte nehmen. Wir sind auch schon mal bei den Sammeltaxen zum Lagazuoi wieder umgedreht, waren allerdings erst nach dem Mittag dort. Vor Ort würde ich mich auf jeden Fall erkundigen, was bei der derzeitigen Schneehöhe auf unbeschneiten Pisten Sinn macht. Das Panorama ist im Vergleich zu Österreich überwältigend. Und in den Hütten mussten wir nie um einen Platz kämpfen.

Gruß
Petracarola

Benutzeravatar
Marmota
Massada (5m)
Beiträge: 37
Registriert: 30.09.2014 - 19:54
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordlicht
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: erste Mal Alta Badia - Fragen

Beitrag von Marmota » 16.01.2017 - 20:46

Noch ein ganz anderer Tipp, gerade wenn ihr es eher gemütlich angehen mögt: plant unbedingt einen (Halb-)Tagesausflug über La Villa nach Santa Croce mit ein. Ganz oben an der Kapelle gibt es das Rifugio La Crusc, eine urige Hütte, in der man ganz herrlich am Fuße des Heiligkreuzkofels in der Sonne sitzen kann. Für mich einer der schönsten Plätze im Bereich Alta Bida. :ja:

http://www.lacrusc.com/welcome/?lang=de
Zuletzt geändert von Marmota am 17.01.2017 - 18:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
oli
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3290
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: erste Mal Alta Badia - Fragen

Beitrag von oli » 17.01.2017 - 07:03

Den Laguzoi würde ich in jedem Fall mitnehme. Und auch hier würde ich einen ganz gemütlichen Tagesauflug planen. Den Bereich um den Cherz darf man nicht als langweilig abtun. Auch hier gibt es schöne Strecken und vor allem schöne Ausblicke. Die Pferdeschlittenfahrt muss man in jedem Fall mal gemacht haben. Und auf dem Rückweg ggf. noch die Gran Risa in La Villa mitnehmen. Je nach Fahrkönnen.
Vor einigen Jahren war ich mal mit einer großen Gruppe in Corvara. Ein Teil von uns ist an einem Tag über den Laguzoi nach Cortina gefahren (mit dem Skibus ab 5 Torri). Das hat gut funktioniert und die Teilnehmer waren begeistert. Haben es aber am Abend mit dem allerletzten Lift zurück nach Corvara geschafft. Also nicht trödeln an der Trofana... ;-)
Zum Skibustransfer Laguzoi-Cortina gibt es hier im Forum separate Beiträge. Sind allerdings schon etwas älter. Ob das mit den Zeiten noch so passt... aber vielleicht einfach mal suchen...
Planungen 2018/2019
Dez: Opening in SFL________________Jan: Gruppentour Wilder Kaiser
Feb: Zermatt _____________________Mrz: Herrentour Laax-Flims
Apr: SFL_________________________Mai: Saisonabschluss im Stubai


Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11178
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1593 Mal

Re: erste Mal Alta Badia - Fragen

Beitrag von ski-chrigel » 17.01.2017 - 07:17

Seit der Borest eine EUB ist, standen wir selbst in der Hochsaison höchstens ein paar Minuten an. Das Nadelöhr ist da die anschliessende Sodlisia 4KSB. Aber die braucht Ihr ja weder für die orange Runde, noch um ins blaue Meer zu gelangen.
2019/20:13Tg.:7xH’tux,3xSölden,2xPitztaler,1xSFee 2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,Div.je1x
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

CorvaraFan
Massada (5m)
Beiträge: 17
Registriert: 26.11.2014 - 10:28
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: erste Mal Alta Badia - Fragen

Beitrag von CorvaraFan » 17.01.2017 - 09:18

old17 hat geschrieben:
Vielen Dank euch beiden für die schnellen Antworten.

Die Idee mit dem Auto nach Armentarola (oder direkt durch zum Pass und dann mit dem Taxi am Ende zurück dahin) zu fahren hatte ich ja aus 2 Gründen: erstens um morgens 30-40 Minuten zu sparen und dadurch mehr Zeit im Gebiet 5Torri verbringen zu können (die sonst benötigten Abfahren werden wir sicher eh oft genug fahren) und zweitens um am Ende des Tages nicht auf die letzten Fahrten von Sorega, La Brancia und Borest angewiesen zu sein um zurück zu kommen. Naja, mal sehen wie wir es machen und ob die Bedingungen 1 1,5 Monaten überhaupt den Ziehweg vom Pass nach 5Torri zulassen. Wobei: wenn ich das richtig sehe geht der Ziehweg an der Talstation vom Col Gallina los und nicht vom Falzarego. Dann müsste man da ja auch erst hin kommen.

Bitte :)
Die Talstation Gallina ist nicht weit... Und da man auch einen beschneiten (Rück-)Weg für die Gebirgsjägertour (gegen den Uhrzeigersinn) braucht und dies eine der Verbindungen ist, sollte es auch vom Pass aus funktionieren (Beginn ist auf der anderen Straßenseite, gegenüber der Gondel).
Ich denke auch, dass die Bedingungen Anfang März dies alles noch zulassen werden, jedenfalls nach den bisherigen Erfahrungen.
Fahrt lieber auf Skiern, Ihr habt mehr davon. Solltet Ihr Euch tatsächlich so sehr verspäten (auch wenn Anfang März die Lifte länger laufen als jetzt im Januar) gibt's ja den Linienbus (SAD), entweder von Armentarola/Cassian oder noch häufiger von La Villa Richtung Corvara und Colfosco.
Und auch von mir der Tip: fahrt zum Heiligkreuz, der Fußweg rauf zur Kapelle und vor allem zum Kaiserschmarrn in der Schutzhütte neben der Kapelle lohnt auf jeden Fall.

Gruß CorvaraFan

old17
Massada (5m)
Beiträge: 63
Registriert: 11.01.2017 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: erste Mal Alta Badia - Fragen

Beitrag von old17 » 17.01.2017 - 10:02

Heiligkreuz ist eingeplant. Wir haben ja nur 6 Tage. Ein Tag 5Torri/Lagazuoi, 1 Tag orangene Runde, 1 Tag Heiligkreuz mit Geplänkel davor und dahinter, 1 Tag Edelweißtal und vielleicht mal rauf zum Pass gondeln um Dantercepies zu fahren, 1 Tag blaues Meer...alles schaffen wir eh nicht und zu sehr unter Druck will ich uns auch nicht setzen. Es ist ja auch ein bisschen wetterabhängig.

Wenn man vom Falzarego aus direkt mit den Skiern nach 5Terre kommt ohne vorher auf den Lagazuoi zu müssen wäre das schon perfekt für unseren Plan. Also praktisch auf einem Ziehweg "neben" der Straße. Da kann ich auch mit ein paar Minuten Ziehweg und ein bisschen Skatingschritt und Schieben leben. Die Vornerum-Abfahrt vom Lagazuoi kommt mir auf den diversen Youtube-Videos vielleicht eine Spur zu viel vor. Da weiß ich nicht, ob ich uns das zumuten will. Man will ja auch nicht als Pylone für die anderen dumm im Weg rum stehen. Oder schätze ich das falsch ein ?

Cortina steht nicht auf dem Plan. Dafür reicht die Zeit nicht. Ebenso die Marmolada. Man muss ja auch noch was übrig lassen, das ein Wiederkommen garantiert :wink:

Dass die Lifte im März andere Laufzeiten haben als jetzt ist auch schon mal ein guter Hinweis. Das entzerrt schon. Wir waren bisher immer nur direkt nach den Krokusferien der Holländer (und vor den Playoffs in der DEL :wink: ) im Skiurlaub, daher kennen wir andere Jahreszeiten gar nicht.

j-d-s
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3243
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: erste Mal Alta Badia - Fragen

Beitrag von j-d-s » 17.01.2017 - 12:53

Nene, wenn man mal am Falzarego oben ist geht direkt auf der anderen Straßenseite der Ziehweg zum Cinque Torri-Gebiet los. Ist ein bisschen blöd eingezeichnet.

Blöd eingezeichnet ist auch die "blaue Piste" am Ende der Lagazuoi-Abfahrt. Denn die existiert gar nicht. Die Lagazuoi-Abfahrt geht nur bis zur Hütte "Capanna Alpina", von dort kommst du nur per Pferdeschlitten-Schleppdienst oder Taxi nach Armentarola (oder mit dem Taxi zum Falzarego). Ergo wenn dann parken bei der Hütte (da gibts nen relativ großen Parkplatz) und direkt mit dem Taxi zum Falzarego, dann Cinque Torri und Lagazuoi zum Schluss. Das ergäbe auch die Möglichkeit mit dem Bus ins Tofana-Gebiet von Cortina zu fahren. (Von Corvara aus geht das zwar auch, aber dann muss eben zügig fahren.)

Ad Borest: Seit der ne EUB ist gibts da nicht mehr nennenswerte Wartezeiten. Vor allem weil man ja direkt am Ende des Einsteigsbereichs in nicht voll besetzte Gondeln einsteigen kann. Die Sodlisia ist auch deutlich entspannt im Vergleich zu früher, weil der Borest die Station direkt neben der EUB nach Colfosco hat, sodass nicht mehr alle Leute die nach Colfosco (Ortschaft) wollen die Sodlisia fahren.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski

Benutzeravatar
Downhill
Moderator
Beiträge: 5981
Registriert: 13.11.2002 - 21:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Germering
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: erste Mal Alta Badia - Fragen

Beitrag von Downhill » 17.01.2017 - 15:29

old17 hat geschrieben:Dass die Lifte im März andere Laufzeiten haben als jetzt ist auch schon mal ein guter Hinweis. Das entzerrt schon. Wir waren bisher immer nur direkt nach den Krokusferien der Holländer (und vor den Playoffs in der DEL :wink: ) im Skiurlaub, daher kennen wir andere Jahreszeiten gar nicht.
Keine Ahnung wann die Krokusferien sind, aber die Öffnungszeiten verlängern sich im Dolomiti Superski eigentlich schon ab Anfang Februar (um je eine halbe Stunde). Dann allerdings nicht noch mal.

Edelweißtal, blaues Meer und Heiligkreuz geht doch auch an einem Tag :mrgreen:

old17
Massada (5m)
Beiträge: 63
Registriert: 11.01.2017 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: erste Mal Alta Badia - Fragen

Beitrag von old17 » 17.01.2017 - 16:02

Downhill hat geschrieben:
old17 hat geschrieben:Dass die Lifte im März andere Laufzeiten haben als jetzt ist auch schon mal ein guter Hinweis. Das entzerrt schon. Wir waren bisher immer nur direkt nach den Krokusferien der Holländer (und vor den Playoffs in der DEL :wink: ) im Skiurlaub, daher kennen wir andere Jahreszeiten gar nicht.
Keine Ahnung wann die Krokusferien sind, aber die Öffnungszeiten verlängern sich im Dolomiti Superski eigentlich schon ab Anfang Februar (um je eine halbe Stunde). Dann allerdings nicht noch mal.

Edelweißtal, blaues Meer und Heiligkreuz geht doch auch an einem Tag :mrgreen:
Gehen tut das sicher. Aber wir sind keine extremen Meilenfresser, wollen auch mal hier oder da was essen oder trinken und auch mal eine schöne Abfahrt wiederholen oder einen Abstecher mitnehmen, der nicht auf dem direkten Weg liegt. Wenn es passt und wir merken, dass das mit unserem Rhythmus passt, steht einer Kombination natürlich nichts im Weg.

Die Krokusferien enden praktischerweise meistens am ersten März-Wochenende. Dann gibts die gelben Nummernschilder nur auf der entgegenkommenden Seite der Autobahn :D

Ach ja, eine Sache hat sich mir auch noch nicht so ganz erschlossen: wie komme ich vom Borest zur Col Alt Talstation ? Eigentlich gehts ja nur zur Boe, mit etwas Schieben vielleicht zur Costes da l`ega. Muss ich da über Costes da l´ega, Nera, Pralongia, Arlara hin, oder gehts vorher schon irgendwie rüber ?


j-d-s
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3243
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: erste Mal Alta Badia - Fragen

Beitrag von j-d-s » 17.01.2017 - 18:25

Da fährt man ne SB (so eine ohne Fußraster) die etwas oberhalb (gibt ein Förderband) der Boe-Talstation ist und dann gibts ne Piste dahin.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski

Benutzeravatar
Downhill
Moderator
Beiträge: 5981
Registriert: 13.11.2002 - 21:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Germering
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: erste Mal Alta Badia - Fragen

Beitrag von Downhill » 17.01.2017 - 19:35

old17 hat geschrieben:Gehen tut das sicher. Aber wir sind keine extremen Meilenfresser, wollen auch mal hier oder da was essen oder trinken und auch mal eine schöne Abfahrt wiederholen oder einen Abstecher mitnehmen, der nicht auf dem direkten Weg liegt. Wenn es passt und wir merken, dass das mit unserem Rhythmus passt, steht einer Kombination natürlich nichts im Weg.
War auch nur so halbernst gemeint :wink:
old17 hat geschrieben:Ach ja, eine Sache hat sich mir auch noch nicht so ganz erschlossen: wie komme ich vom Borest zur Col Alt Talstation ? Eigentlich gehts ja nur zur Boe, mit etwas Schieben vielleicht zur Costes da l`ega. Muss ich da über Costes da l´ega, Nera, Pralongia, Arlara hin, oder gehts vorher schon irgendwie rüber ?
Nur die 4SB Costes da l'Ega nehmen und dann geht eine Piste (seit 2 Jahren auch ohne Abschnallen) direkt rüber zum Col Alt.

old17
Massada (5m)
Beiträge: 63
Registriert: 11.01.2017 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: erste Mal Alta Badia - Fragen

Beitrag von old17 » 24.01.2017 - 16:27

Da bin ich wieder mit einer Frage zur grünen Runde: da ist ja scheinbar der Ciampinoi der Familientragödienhang, wenn ich das richtig verstanden habe. Wie es aussieht gibt es da 2 Varianten. Einmal direkt runter und einmal in einem Bogen über den Grat (da kommt kurz nach dem Start noch ein Sessel von Wolkenstein dazu). Welche Variante ist denn da erfahrungsgemäß zu empfehlen ? Beide kommen ja am Ende in Plan de Gralba raus.

Ähnliche Frage zum Tragödienhang auf der orangenen Runde: besser die "neue" Strecke über Portados und Carpazza nehmen, oder machen das jetzt alle und man sollte lieber direkt ganz hoch und Salere von oben fahren ? Ich habe ja die Hoffnung, dass man von Colfosco aus schnell genug da ist, um die Stelle noch einigermaßen unzersemmelt fahren zu können.

j-d-s
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3243
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: erste Mal Alta Badia - Fragen

Beitrag von j-d-s » 24.01.2017 - 20:36

Bei beiden "Familientragödienhängen" kommt es stark darauf an, wie gut du bzw. deine Mitfahrer fahren. Ich fahre bspw. den Familientragödienhang am Ciampinoi eigentlich recht gerne, ist ne nette Abwechslung zu den flachen Sellaronda-Pisten (und wie erwähnt, dass voll ist stört mich nicht).

Bei Arabba ist (zumindest bei mir, weil ich noch nie in Arabba gestartet bin und daher immer erst dorthin lifteln musste) oft die ganze Abfahrt Porta Vescovo->Pont de Vauz ziemlich zerfahren.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski

Benutzeravatar
Dolomitenfan
Massada (5m)
Beiträge: 95
Registriert: 13.01.2010 - 17:04
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: erste Mal Alta Badia - Fragen

Beitrag von Dolomitenfan » 24.01.2017 - 21:46

old17 hat geschrieben:Da bin ich wieder mit einer Frage zur grünen Runde: da ist ja scheinbar der Ciampinoi der Familientragödienhang, wenn ich das richtig verstanden habe. Wie es aussieht gibt es da 2 Varianten. Einmal direkt runter und einmal in einem Bogen über den Grat (da kommt kurz nach dem Start noch ein Sessel von Wolkenstein dazu). Welche Variante ist denn da erfahrungsgemäß zu empfehlen ? Beide kommen ja am Ende in Plan de Gralba raus.

Ähnliche Frage zum Tragödienhang auf der orangenen Runde: besser die "neue" Strecke über Portados und Carpazza nehmen, oder machen das jetzt alle und man sollte lieber direkt ganz hoch und Salere von oben fahren ? Ich habe ja die Hoffnung, dass man von Colfosco aus schnell genug da ist, um die Stelle noch einigermaßen unzersemmelt fahren zu können.
Am Ciampinoi ist definitiv die Variante über den Grat die einfachere, allerdings am Abend auch sehr abgefahren.

Was die Abfahrt von der Porta Vescovo/Carpazza bei der orangen Ronda angeht, ist es bei der derzeitigen Schneelage wohl ziemlich egal, ja später der Tag umso höher die Buckel und jeder dieser Buckel von einem Schifahrer besetzt :rolleyes: . Bei einigermaßen brauchbarer Schneelage ist die Variante über die Porta Vescovo die einfachere, da dort nach den ersten Schwüngen ein Schiweg wegpräpariert wird, der den steilsten Teil des Hanges umfährt.
Theoretisch kann man von Colfosco aus aber sehr gut den Massen vorneweg fahren, wenn man rechtzeitig aufbricht, bevor die Massen aus Gröden kommen.
Saison 2018/19: 1x Arabichl, 2x Mönichkirchen, 1x Stuhleck, 1x Simas Lift St. Corona, 3x Niederalpl, 1x Kirchbach, 1x Breitenfurt, 1x Mönichwald, 1x Unterberg, 1x Königsberg, 6x Dolomiti Superski, 1x Rosskopf, 1x Aflenz, 1x Schmolllifte, 2x Hochkar, 6x Ischgl/Samnaun

Saison 2017/18: 1x Hochkar, 5x Mönichkirchen, 1x Jauerling, 3x Niederalpl, 2x Unterberg, 2x Stuhleck, 1x Schmolllifte, 1x Grebenzen, 5x Kreischberg, 1x Lachtal, 7x Gröden/Seiseralm

Benutzeravatar
skifreakk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 389
Registriert: 23.09.2012 - 18:28
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 19
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: erste Mal Alta Badia - Fragen

Beitrag von skifreakk » 25.01.2017 - 20:29

old17 hat geschrieben: Die Vornerum-Abfahrt vom Lagazuoi kommt mir auf den diversen Youtube-Videos vielleicht eine Spur zu viel vor. Da weiß ich nicht, ob ich uns das zumuten will. Man will ja auch nicht als Pylone für die anderen dumm im Weg rum stehen. Oder schätze ich das falsch ein ?
Wir fanden sie letztes Jahr sehr angenehm zu fahren und sehr leer war sie auch noch mit dazu, sind sie gleich 4x gefahren, die schwarze vornerum Abfahrt war echt toll, denke die ist machbar, kann man aber von unten auch selbst abschätzen und ggf während der Auffahrt schauen, ob ihr sie euch zutraut.

Der Ziehweg zu 5 Torri sollte kein Problem sein, letztes Jahr im April auch noch problemlos zu fahren, da hatte es genug schnee (und beschneit wird diese Verbindung sicherlich auch)

Grüße


j-d-s
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3243
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: erste Mal Alta Badia - Fragen

Beitrag von j-d-s » 26.01.2017 - 00:56

Beschneiung ist in Cortina relativ. Die haben bei vielen Stellen nur mobile Beschneiung und dementsprechend ist sie im Vergleich zu Alta Badia ziemlich schwach, ein Unterschied wie Tag und Nacht. Wobei Alta Badia natürlich schon vorne dabei ist was Beschneiung angeht.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski

old17
Massada (5m)
Beiträge: 63
Registriert: 11.01.2017 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: erste Mal Alta Badia - Fragen

Beitrag von old17 » 26.01.2017 - 08:40

skifreakk hat geschrieben: Der Ziehweg zu 5 Torri sollte kein Problem sein, letztes Jahr im April auch noch problemlos zu fahren, da hatte es genug schnee (und beschneit wird diese Verbindung sicherlich auch)

Grüße
Naja, bisher ist das mit Schnee da unten ja Mangelware, wenn ich die Wetterberichte und LiveCam-Bilder richtig deute. Ich kann mir nicht vorstellen, dass bei den Verhältnissen jeder Ziehweg (zumal noch ohne fest installierte Beschneiung) fahrbar ist. Aber noch sind ja 5 Wochen Zeit, ich habe die Hoffnung, dass Südtirol bis dahin auch irgendwann mal ein paar Tage Schnee abbekommen wird. Es MUSS ja irgendwan mal kommen.

Benutzeravatar
KuT
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 384
Registriert: 20.09.2006 - 16:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dresden
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: erste Mal Alta Badia - Fragen

Beitrag von KuT » 26.01.2017 - 10:43

j-d-s hat geschrieben:Beschneiung ist in Cortina relativ. Die haben bei vielen Stellen nur mobile Beschneiung und dementsprechend ist sie im Vergleich zu Alta Badia ziemlich schwach, ein Unterschied wie Tag und Nacht. Wobei Alta Badia natürlich schon vorne dabei ist was Beschneiung angeht.
Beschneiungs- und Pistenqualität ist nach meiner Erfahrung fast ein Provinzgrenzenproblem. Arabba kann mit Südtirol noch mithalten, aber Cortina und vor allem Civetta investieren da deutlich weniger als Südtirol/Trient.

PapaTomba
Massada (5m)
Beiträge: 67
Registriert: 04.10.2012 - 11:53
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: erste Mal Alta Badia - Fragen

Beitrag von PapaTomba » 26.01.2017 - 12:47

Der Ziehweg zu 5Torri ist nach wie vor geschlossen.
Während der Gondelfahrt letzte Woche sah es aber so aus, als sei der Weg zumindest befahrbar.

Zu Civetta stimme ich insofern zu, dass nicht alle Pisten offen und beschneit sind ( z.B. die Schwarze vom Col della Grava und einige andere Pisten waren letzte Woche noch zu )
Die Qualität der offenen und (in voller Breite) beschneiten Pisten war allerdings absolut top.
In Summe, gerade was Investitionen angeht, haste aber recht. Kennt ihr den 2er Sessel, (ich glaube) von Palavera hoch ?
Die zerissenen Sitzpolster haben fast schon wieder Charme :)

LG
Oliver
Skitage 18/19: 24
18xDolomiten, 2xHochzeiger, 2xHochoetz, 2xStubai

j-d-s
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3243
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: erste Mal Alta Badia - Fragen

Beitrag von j-d-s » 26.01.2017 - 16:02

KuT hat geschrieben:
j-d-s hat geschrieben:Beschneiung ist in Cortina relativ. Die haben bei vielen Stellen nur mobile Beschneiung und dementsprechend ist sie im Vergleich zu Alta Badia ziemlich schwach, ein Unterschied wie Tag und Nacht. Wobei Alta Badia natürlich schon vorne dabei ist was Beschneiung angeht.
Beschneiungs- und Pistenqualität ist nach meiner Erfahrung fast ein Provinzgrenzenproblem. Arabba kann mit Südtirol noch mithalten, aber Cortina und vor allem Civetta investieren da deutlich weniger als Südtirol/Trient.
Das stimmt. Civetta erinnere ich mich mit Grauen an letztes Jahr. Talabfahrt zu, nichtmal die Verbindungspiste Palafavera->Zoldo offen (da musste man dann im Italien-Style talwärts mit der SB fahren, aber nur jedes zweite FBM), die "Rückseite" von Zoldo wo der Schlepper bis ins Tal geht war natürlich noch komplett im Sommerschlaft... Bei Cortina fällts halt stärker auf, weil direkt daneben mit Alta Badia ein beschneiungsstarkes Gebiet ist.

Zum anderen: Bei Beschneiung geht es doch in erster Linie um Umfang und nicht um "Qualität" (jetzt werden mir manche widersprechen, aber für sämtliche Diskussionen etc. wird immer mit Zahlen gearbeitet die nur die Quantität beachten)
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski

old17
Massada (5m)
Beiträge: 63
Registriert: 11.01.2017 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: erste Mal Alta Badia - Fragen

Beitrag von old17 » 22.02.2017 - 13:35

So, jetzt ist es nur noch eine gute Woche bis der Spaß beginnt...kann jemand eine aktuelle Stimmungslage für das Gebiet durchgeben ? Ich nehme an, dass die meisten Pisten offen weil beschneit sind. Aber wie sieht es sonst aus ? Grün in Grün ? Ist nächste Woche noch mit Schnee zu rechnen ?

Oh, und wie sieht es mit den Pisten im Bereich 5 Torri aus ? Ist der Ziehweg vom Falzarego zum Gebiet 5 Torri mittlerweile offen und befahrbar ? Und ist die Super 8 komplett offen ?

Grüße
Uwe


Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste