Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

OpenSnowMap Steigung

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
oliver-1
Massada (5m)
Beiträge: 54
Registriert: 27.02.2018 - 14:33
Skitage 17/18: 10
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

OpenSnowMap Steigung

Beitrag von oliver-1 » 11.03.2018 - 15:25

Hallo, durch dieses Forum habe ich OpenSnowMap entdeckt.

http://www.opensnowmap.org/?zoom=12&lat ... rker=false

Erstmal Danke dafür! Was ich leider vermisse ist eine Steigungsangabe bei der Auswahl der Piste. z.B. in dem Foto sieht man schön das ausgewählte Profil und eine Längenangabe (0.5km, die auch etwas genauer wünschenswert wäre, damit man sich das ausrechnen kann), jedoch keine Angabe der Steigung.
Weiß jemand wie man sich die Steigung (in % oder auch Grad) anzeigen lassen kann?
Das wäre superhilfreich! Danke!
ChavanetteSteigung.png


Nep_muk
Massada (5m)
Beiträge: 6
Registriert: 01.02.2018 - 11:18
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: OpenSnowMap Steigung

Beitrag von Nep_muk » 12.03.2018 - 13:16

Ich weiß zwar nicht wie man sich die Steigung bei OpenSnowMap anzeigen lässt, aber es gibt auch eine OpenSlopeMap: https://www.openslopemap.org/karte/

Dort sind Skipisten auch eingezeichnet und man kann die Hangneigung in Grad sehen. Nutze ich zum Freeriden und Tourengehen zur Abschätzung der Lawinengefahr. Eignet sich aber auch sehr gut um einen Eindruck über die Pisten eines Skigebiets zu bekommen.

Sebald Breskac
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 207
Registriert: 02.12.2013 - 10:49
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 13
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 65205 Wiesbaden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: OpenSnowMap Steigung

Beitrag von Sebald Breskac » 13.03.2018 - 09:52

Die Höhenlinien sind ja eingezeichnet, da kann man das eigentlich ganz gut abschätzen.

Jede Linie sind 10 Höhenmeter. Die Piste schneidet 33 Linien, also 330 bis 350 Höhenmeter auf 850 bis 950 m Länge (die 500m Angabe auf deinem Screenshot bezieht sich nur auf die Distanz zwischen den beiden schwarzen Punkten), macht also ungefähr 35% bis 41%. Im steilsten Bereich komme ich auf 11 Linien auf 150 m, also ungefähr 70% Steigung. Heftig.

Nep_muk
Massada (5m)
Beiträge: 6
Registriert: 01.02.2018 - 11:18
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: OpenSnowMap Steigung

Beitrag von Nep_muk » 13.03.2018 - 10:16

Die Idee mit den Höhenlinien ist nicht schlecht funktioniert aber bei solchen ungenauen Karten nicht. Wie schon in dem Screenshot zu sehen ist werden die Linien strakt abgerundet und idealisiert dargestellt.
Um halbwegs passende Aussagen anhand der Abstände zu bekommen benötigt man Alpenvereinskarten mit einem Maßstab von 1:25.000. Für diese gibt es dann auch passende "Lehreren", wo man die Steigung ablesen kann ohne selbst rechnen zu müssen. Bei Kompass Karten (1:50.000) gibt es so etwas auch, aber die Ergebnisse sind oft grob falsch.

ghostbikersback
Massada (5m)
Beiträge: 68
Registriert: 23.01.2016 - 19:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: OpenSnowMap Steigung

Beitrag von ghostbikersback » 13.03.2018 - 10:20

Dem kann ich nur zustimmen. Am besten funktioniert OpenSlopeMap, ggf. in Kombination mit Google Earth.

flamesoldier
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 697
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 48
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 246 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: OpenSnowMap Steigung

Beitrag von flamesoldier » 13.03.2018 - 12:38

Noch niemand auf die Idee gekommen, einfach einen Punkt an den Anfang der Route zu setzen und einen ans Ende und sich dann das Gefälle in der Grafik anzeigen zu lassen? Dort stehen doch links neben der Grafik die exakten Höhenmeter von Punkt 1 und Punkt 2, einfach die Differenz nehmen und verrechnet mit der Länge der Piste erhält man die ungefähre Steigung. Ist doch nicht so schwer ;)
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

48 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 8x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

Slim
Massada (5m)
Beiträge: 40
Registriert: 31.10.2017 - 15:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: OpenSnowMap Steigung

Beitrag von Slim » 13.03.2018 - 14:25

Ein anderes ähnliche site ist www.caltopo.com.
Dort kan man ein man ein “Layer” machen, wobei man selbst Hangneigung, Ausrichtung und Hohen wählt (Minimum und maximum).

Wen zum Beispiel die Lawinenbericht spricht von erhöhten Gefahr auf Nordhängen über 2100 m und ab 33 grad Neigung, dan kan man ein “DEM LAYER” machen die alle solchen hangen ein Farbe gibt. Dan ist es einfach zu sehen wohin Mann ein route planen kann.

Bei settings kann man sich die Basis Karte auswählen, oft habe ich beste Resultat mit google hybrid.


oliver-1
Massada (5m)
Beiträge: 54
Registriert: 27.02.2018 - 14:33
Skitage 17/18: 10
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: OpenSnowMap Steigung

Beitrag von oliver-1 » 14.03.2018 - 13:42

Sebald Breskac hat geschrieben:
13.03.2018 - 09:52
Die Höhenlinien sind ja eingezeichnet, da kann man das eigentlich ganz gut abschätzen.

Jede Linie sind 10 Höhenmeter. Die Piste schneidet 33 Linien, also 330 bis 350 Höhenmeter auf 850 bis 950 m Länge (die 500m Angabe auf deinem Screenshot bezieht sich nur auf die Distanz zwischen den beiden schwarzen Punkten), macht also ungefähr 35% bis 41%. Im steilsten Bereich komme ich auf 11 Linien auf 150 m, also ungefähr 70% Steigung. Heftig.
Das ist die Chavanette, angeblich der steilste offizielle Hang überhaupt. Klar, das kann man ausrechnen, es wäre jedoch sehr schön, wenn man es direkt anzeigen würde, so kann man verschiedene Pisten schön vergleichen ohne jedes Mal den Rechner auszupacken. Außerdem fehlt in der Karte leider eine genaue Angabe über die Länge der Piste.

Nachtrag, zum Vergleich: Auf die knapp 0.5km Piste (leider ungenau) fallen Pisten folgendermaßen an den steilsten Stellen ab:
gewöhnliche rote Piste: 130m
gewöhnlich schwarze Piste: 170m
Streif: 200m
Lange Wand: 210m
Chavanette: 265m

Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste