Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Verschandelung der Alpen

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
j-d-s
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3371
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Verschandelung der Alpen

Beitrag von j-d-s » 17.04.2018 - 14:16

Mod_kaldini: hab es aus dem Saas-Fee Topic rausgeschoben.
Tiob hat geschrieben:
17.04.2018 - 10:49
Illhorn hat geschrieben:
16.04.2018 - 21:44
Ja schick mal.
Aber die Idee von Offermann, die Hannig-Bahn eingehen zu lassen und eine Verbindung Saas-Fee mit Zermatt zu planen hat wohl nicht nur Freude ausgelöst und wenn er Alleinaktionär geworden wäre, dann wäre das wohl beschlossene Sache geworden.

Das tönt nicht sehr charmant: «51 Prozent oder ich ziehe mich zurück»
Besonders informiert scheint er nicht zu sein. Eine Verbindung mit Zermatt ist so gut wie unmöglich. Zum einen wäre das sau teuer (Die 12 Millionen von ihm reichen nicht mal als Anzahlung), und man würde auf massiven politische Widerstände von Umwelt- und Landschafsschutzverbände stoßen. Außerdem hat Zermatt schon vor Jahren klar gemacht, dass man an einer Verbindung mit Saas-Fee nicht interessiert ist.
Nana, "unmöglich" würde ich nicht sagen. Würde zwar sicher ewig dauern, aber dass Großprojekte gerne mal Jahrzehnte in Anspruch nehmen kommt schon vor - man muss gerade deswegen früh genug anfangen, die Planungen und Verfahren zu beginnen und dann dran bleiben. Beim PVG in Ischgl haben sie sich auch Jahrzehnte gezofft bis er endlich kam. Oder die Verbindung Sölden/Pitztaler, seit wann ist das in der Diskussion?
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski
Saison 19/20 [27]: Portes du Soleil, Anzere, Vercorin, St. Luc-Chandolin, Gstaad-Rougemont, 2x 4V (Verbier etc.), Gstaad-Zweisimmen, Zermatt-Cervinia, Crans-Montana, Galibier Thabor, Espace Diamant, Les Sybelles, 2x Paradiski, Vialattea, 2x 3V, Spieljoch+Kaltenbach, Axamer Lizum+Muttereralm, 2x Skiwelt, Kitzbühel, Mayrhofen, 3 Zinnen+Padola, SFL, SHLF, ...


Benutzeravatar
Illhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 238
Registriert: 14.11.2012 - 22:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wallis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Illhorn » 17.04.2018 - 17:28

Nana, "unmöglich" würde ich nicht sagen.
So ein Projekt müsste unbedingt unmöglich sein - ausser als U-Bahn. Oder will man die Natur und Landschaft noch mehr verschandeln und das Kapital des Tourismus endgültig zerstören?
Gruss vom Illhorn

Online
Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11992
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 75
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 570 Mal
Danksagung erhalten: 2516 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von ski-chrigel » 17.04.2018 - 17:41

Bei solchen Aussagen muss ich immer lachen. 95% der Alpen sind unberührt und nicht kurz vor der endgültigen Zerstörung. Diese Aussage stammt übrigens nicht von mir, sondern von Reinhold Messner, der nun ja nicht grad als Naturfeind gilt...
2019/20:75Tg:32xLaax,10xKlewen,7xH’tux,5xA’matt,4xDolo,3xSölden,je2xEngadin,Savognin,Titlis,Pitz,LHA,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Brambrüesch
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Illhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 238
Registriert: 14.11.2012 - 22:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wallis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Illhorn » 17.04.2018 - 17:46

Bei solchen Aussagen muss ich immer lachen.
Solches Lachen könnte mal im Halse stecken bleiben. Aber zum Glück geht ist gar kein Geld mehr vorhanden, solche Projekte überhaupt noch andenken zu können.
Gruss vom Illhorn

Benutzeravatar
Illhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 238
Registriert: 14.11.2012 - 22:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wallis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Illhorn » 17.04.2018 - 20:03

Worüber regst du dich eigentlich so auf?
Was du da wieder raus liest? Das Stilllegen der Hannig-Bahn ist ja die Idee vom verhinderten Mehrheitsaktionär. Aber sein "51% oder nichts" ist unterdessen schon wieder relativiert. Den Artikel im Le Nouvelliste muss ich auch noch lesen.

Die Artikel werde ich jetzt noch lesen, danke.

Update: Ich habe es jetzt gelesen: Tja, wenn Geld die Welt regieren will - auch in Saas-Fee.
Gruss vom Illhorn

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7152
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Pilatus » 18.04.2018 - 14:37

ski-chrigel hat geschrieben:
17.04.2018 - 17:41
Bei solchen Aussagen muss ich immer lachen. 95% der Alpen sind unberührt und nicht kurz vor der endgültigen Zerstörung. Diese Aussage stammt übrigens nicht von mir, sondern von Reinhold Messner, der nun ja nicht grad als Naturfeind gilt...
Das ist offensichtlich Quatsch und schon gar nicht so pauschal zu beantworten. Nur weil auf einem Stück Boden kein Liftmast steht oder Beton liegt, ist der noch lange nicht unberührt. Z.B. gibt es vielleicht an den Hängen des Urner Reusstals viel unbebautes Gelände, mit der riesigen Autobahn im Tal kann man man aber sicher nicht behaupten, sich in der unberührten Natur zu befinden. Im Gegenteil gibt es in den Alpen kaum mehr Gebiete, die nicht durch vom Menschen gemachte Infrastruktur beeinträchtigt sind. Natürlich ist der Grad der Verschandelung sehr unterschiedlich, aber in der Schweiz insgesamt stark fortgeschritten. Das wird noch dadurch verstärkt, dass man beim Bau dieser Infrastruktur - ist sie mal bewilligt - meist weder landschaftsschützerische Massnahmen ergreift (z.B. Verwendung von Fachwerkstützen, Trassierung) noch die lokale Baukultur (z.B. Stationsgebäude im lokalen Baustil) berücksichtigt. Dadurch schreitet die Verschandelung der Alpen noch schneller vorwärts.

Benutzeravatar
Illhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 238
Registriert: 14.11.2012 - 22:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wallis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Illhorn » 18.04.2018 - 16:38

Pilatus hat geschrieben:Dadurch schreitet die Verschandelung der Alpen noch schneller vorwärts.
Danke für deine Worte. Unberührte und unverbaute Landschaft ist das Kapital des Tourismus. Offenbar hat man das an ganz vielen Orten noch immer nicht begriffen.
Gruss vom Illhorn


Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6336
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Seilbahnjunkie » 18.04.2018 - 16:59

Wenn das so ist, warum fahren die meisten Touristen dann gerade dort hin wo die Landschaft nicht mehr unberührt ist?

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7152
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Pilatus » 18.04.2018 - 20:08

Seilbahnjunkie hat geschrieben:
18.04.2018 - 16:59
Wenn das so ist, warum fahren die meisten Touristen dann gerade dort hin wo die Landschaft nicht mehr unberührt ist?
Darfst gerne nochmal darüber nachdenken. So doof diese Aussage.

Aber als Denkhilfe: Weil Infrastruktur und Menschenmassen zusammen hängen. Die Menschen müssen anreisen können, beherbergt und beschäftigt werden. Die Alpen liegen Mitten in einer der reichsten Regionen der Welt (d.h. es gibt viele Leute in der Nähe, die Angebote auch konsumieren können). Und solange sich Angebot und Nachfrage treffen, schaukelt sich das ganze halt hoch.

Ich war auch schon in Patagonien. Da hat keiner der anwesenden Touristen darüber geklagt, dass die Natur unverbaut und wild ist. Im Gegenteil, deshalb sind sie um die halbe Welt geflogen. Aber aufgrund de Distanz werden die meisten das kein zweites Mal tun.

Das Massentourismus kommerziell erfolgreich sein kann, will ich nicht bestreiten. Aber das heisst ja wohl noch lange nicht, dass man ihn bejahen muss. Altstadthäuser abreissen und durch grössere Bauvolumen ersetzen ist kommerziell auch erfolgreich, zerstört aber auch unsere Umgebung und das, was Identität stiftet. Ist schlussendlich eine philosophische Frage, die jeder für sich beantworten muss. Wenn einem alles egal ist, kann man das auch alles machen.

Alles in allem muss ich aber Theo recht geben. Die Diskussion stellt sich hier hier wohl glücklicherweise nicht, darum in dem Zusammenhang auch nicht so relevant.

Benutzeravatar
Illhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 238
Registriert: 14.11.2012 - 22:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wallis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Illhorn » 18.04.2018 - 20:23

Pilatus hat geschrieben:
18.04.2018 - 20:08
Die Diskussion stellt sich hier hier wohl glücklicherweise nicht, darum in dem Zusammenhang auch nicht so relevant.
Ich denke schon, dass sie relevant ist. Es wird einmal mehr deutlich, dass wir Grenzen erreicht haben oder teilweise schon überschritten haben. Die ständige weitere Aufrüstung kann so nicht weiter gehen. Doch auf rationale Entscheide und Einsicht musste man vergebens warten - die Grenzen werden nun, wie eben diese jüngste GV in Saas-Fee zeigt, von den mangelnden Finanzierungsmöglichkeiten gesetzt. Immerhin.
Gruss vom Illhorn

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6336
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Seilbahnjunkie » 18.04.2018 - 23:51

Pilatus hat geschrieben:
18.04.2018 - 20:08
Seilbahnjunkie hat geschrieben:
18.04.2018 - 16:59
Wenn das so ist, warum fahren die meisten Touristen dann gerade dort hin wo die Landschaft nicht mehr unberührt ist?
Darfst gerne nochmal darüber nachdenken. So doof diese Aussage.

Aber als Denkhilfe: Weil Infrastruktur und Menschenmassen zusammen hängen. Die Menschen müssen anreisen können, beherbergt und beschäftigt werden. Die Alpen liegen Mitten in einer der reichsten Regionen der Welt (d.h. es gibt viele Leute in der Nähe, die Angebote auch konsumieren können). Und solange sich Angebot und Nachfrage treffen, schaukelt sich das ganze halt hoch.
Also braucht es scheinbar doch die Infrastruktur. Übrigens zieht dein Argument mit der Lage der Alpen nicht, denn auch innerhalb der Alpen fahren die mit Abstand meisten Leute dort hin wo die Landschaft gut erschlossen ist. Die angeblich so furchtbaren Bettenburgen in Frankreich sind z.B. sehr erfolgreich. Courchevel soll sogar der teuerste Schiort der Alpen sein. Das beißt sich doch mit der Behauptung von Illhorn, dass die unberührte Landschaft das größte Kapital des Tourismus sei.

Benutzeravatar
Tiob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 766
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Tiob » 19.04.2018 - 00:08

Die Alpen sind eine seit Jahrtausenden vom Menschen geprägte Kulturlandschaft. Richtige Wildnis gibt es dort schon sehr lange überhaupt nicht mehr. Seilbahnen gehörten genauso zu den Alpen wie Almhütten, und Kühe.

Benutzeravatar
Illhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 238
Registriert: 14.11.2012 - 22:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wallis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Illhorn » 19.04.2018 - 09:08

Tiob hat geschrieben:
19.04.2018 - 00:08
Seilbahnen gehörten genauso zu den Alpen wie Almhütten, und Kühe.
Luftseilbahnen seit gerade mal 140 Jahren. Die Frage ist nicht ob, sondern wieviele solche Bahnen noch gebaut werden sollen und wie intensiv resp. mit wieviel gesteigerten Kapazitäten noch vernünftig sind. Aber eben, wie gesagt, der zunehmende Mangel an Geld regelt das jetzt von alleine.
Gruss vom Illhorn


NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2412
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von NeusserGletscher » 20.04.2018 - 08:32

Illhorn hat geschrieben:
18.04.2018 - 16:38
Unberührte und unverbaute Landschaft ist das Kapital des Tourismus.
Aber nur, wenn sie maximal in 5 Minuten vom Parkplatz ebenerdig zu Fuß erreicht werden kann. :wink: SRY für Fortführung des OT. Aber die Zahl der Touristen, die unberührte Natur wollen und dafür bereit sind, entsprechende Einschränkungen bei Konfort und Luxus in Kauf zu nehmen, stellen eindeutig eine Minderheit dar. Selbst unter den sog. Naturschützern, unter denen sich viele nur deswegen über die vebaute Natur aufregen, weil sie noch nie eine Tageswanderung abseits der Touristenzentren unternommen haben, wo man durchaus "unberührte" Natur finden kann.
.... abgetaut 8O :? :wink:

Benutzeravatar
Illhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 238
Registriert: 14.11.2012 - 22:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wallis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Illhorn » 21.04.2018 - 10:46

NeusserGletscher hat geschrieben:
20.04.2018 - 08:32
Aber die Zahl der Touristen, die unberührte Natur wollen und dafür bereit sind, entsprechende Einschränkungen bei Konfort und Luxus in Kauf zu nehmen, stellen eindeutig eine Minderheit dar.
Ich behaupte einfach das Gegenteil. Wenn ich von meinem (natürlich begrenzen) Familen- und Freundeskreis ausgehe, schätzt die Mehrheit unberührte und unverbaute Natur viel mehr, als Beton-, Masten- und Beschneiungswüsten in den Bergen. Nun, die will ich auch nicht weg haben, aber ständige Ausbauten und Frequenzerhöhungen müssten ein Ende haben. Zum Glück werden für diese Hochrüstung jetzt die Finanzen knapp.
Gruss vom Illhorn

Benutzeravatar
jo26861
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 260
Registriert: 25.01.2014 - 16:40
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von jo26861 » 21.04.2018 - 11:03

NeusserGletscher hat geschrieben:
20.04.2018 - 08:32
schätzt die Mehrheit unberührte und unverbaute Natur viel mehr, als Beton-, Masten- und Beschneiungswüsten in den Bergen.
aber sie schätzen den 8ten Migros oder MPreis mit ihren riesigen Parkplätzen in einer 2000 Seelengemeinde. Und die riesigen Bettenburgen an den Küsten Mallorcas... wenn man kein Skifahrer ist, kann man ja es ihnen madig machen......vielleicht sollte man die Menschheit von der Erdoberfläche tilgen, dann bleibt alles wie es ist.
.....Sarkasmus off

Benutzeravatar
Illhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 238
Registriert: 14.11.2012 - 22:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wallis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Illhorn » 21.04.2018 - 11:17

Der vermeintliche Sarkasmus geht daneben: Ich schätze weder den 8ten Migros noch irgendwelche Bettenburgen irgendwo. Die Menschheit muss man nicht tilgen - aber man muss ihr beibringen, dass es Grenzen gibt. Seit 1972 wüssten wir das eigentlich schon. Aber die Unvernunft und die Gier nach immer noch mehr hat die Vernunft vernebelt.
Gruss vom Illhorn

Online
Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11992
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 75
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 570 Mal
Danksagung erhalten: 2516 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von ski-chrigel » 21.04.2018 - 12:59

Illhorn hat geschrieben:
NeusserGletscher hat geschrieben:Aber die Zahl der Touristen, die unberührte Natur wollen und dafür bereit sind, entsprechende Einschränkungen bei Konfort und Luxus in Kauf zu nehmen, stellen eindeutig eine Minderheit dar.
Ich behaupte einfach das Gegenteil. Wenn ich von meinem (natürlich begrenzen) Familen- und Freundeskreis ausgehe, schätzt die Mehrheit unberührte und unverbaute Natur viel mehr, als Beton-, Masten- und Beschneiungswüsten in den Bergen.
Behaupten kannst Du vieles. Die Zahlen sprechen eine deutlich andere Sprache. Grad diesen Winter wo der Massen-Skitourismus vielerort wieder kräftig aufgeholt hat. Und wenn man das wirtschaftliche Mauerblümchendasein des Sommertourismus in den Bergen betrachtet, dann erst recht.
In meinem Bekanntenkreis sind die Umwelt-Fundis quasi nicht vertreten. Es zieht wohl jeder so sein Umfeld an :wink:
Vielleicht sollten wir diese Diskussion hier aber wirklich auslagern...
2019/20:75Tg:32xLaax,10xKlewen,7xH’tux,5xA’matt,4xDolo,3xSölden,je2xEngadin,Savognin,Titlis,Pitz,LHA,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Brambrüesch
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Illhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 238
Registriert: 14.11.2012 - 22:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wallis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Illhorn » 21.04.2018 - 13:18

ski-chrigel hat geschrieben:
21.04.2018 - 12:59
Die Zahlen sprechen eine deutlich andere Sprache. Grad diesen Winter wo der Massen-Skitourismus vielerort wieder kräftig aufgeholt hat
Das wird sich als Strohfeuer wegen den Abos zu Dumpingpreisen erweisen. Solche Kosten-Unterdeckung und ein solcher Verdrängungskampf kann wohl kaum jemand langfristig durchziehen.
Gruss vom Illhorn


Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6336
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Seilbahnjunkie » 21.04.2018 - 13:35

Du als reiner Tourengeher der nie mit der Seilbahn auf den Berg fährt kannst dich leicht über deren Bau aufregen, aber die meisten Touristen würden nicht mehr kommen wenn es keine Lifte gäbe, vor allem nicht im Winter. Das würde auch nicht durch Leute ausgeglichen die dann nur deswegen kommen würden. Das kann man sich auch vielerorts in den Alpen anschauen. Orte die nicht in ihre Infrastruktur investieren bekommen irgendwann Probleme weil es keine Arbeitsplätze mehr gibt und die Leute dort wegziehen. Es gibt natürlich auch ein paar Beispiele von Gemeinden die es geschafft haben eine Nische zu finden und gegen den Strom zu schwimmen, aber in diesem Bereich gibt es genau so einen Verdrängungswettbewerb, nur eben auf wesentlich niedrigerem Niveau. Die manchen das übrigens dann nicht weil sie so tolle Naturfreunde sind, sondern weil sie das Geld nicht haben mit den Großen mitzuhalten und hoffen ohne die teuren Infrastrukturmaßnahmen Geld zu verdienen.

Was das Strohfeuer mit den Abos angeht, wo gibt es das denn? ski-chringel hat von "vielerorts" gesprochen, nicht nur von Saas Fee. Übrigens hängt Saas Fee nicht so in den Seilen weil sie in den letzten Jahren zu viel ausgebaut haben, sondern weil die Konkurrenz sie abgehängt hat.

Benutzeravatar
Illhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 238
Registriert: 14.11.2012 - 22:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wallis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Illhorn » 21.04.2018 - 17:18

Seilbahnjunkie hat geschrieben:
21.04.2018 - 13:35
Du als reiner Tourengeher der nie mit der Seilbahn auf den Berg fährt kannst dich leicht über deren Bau aufregen, aber die meisten Touristen würden nicht mehr kommen wenn es keine Lifte gäbe, vor allem nicht im Winter.
Ich habe ja nicht gesagt, es dürfe keine Lifte geben. Was ich sage ist, dass das ewige Wettrüsten aus Konkurrenzgründen ein Ende haben muss. Auch die Natur und die Landschaft sind nicht grenzenlos ausnutzbar. Im Gegenteil: Sie sind das Kapital des Tourismus und wenn das Kapital zerstört wird, ist es das definitive Ende. Da nützen Millionen auch der Investoren nichts mehr.
Seilbahnjunkie hat geschrieben:Das würde auch nicht durch Leute ausgeglichen die dann nur deswegen kommen würden. Das kann man sich auch vielerorts in den Alpen anschauen. Orte die nicht in ihre Infrastruktur investieren bekommen irgendwann Probleme weil es keine Arbeitsplätze mehr gibt und die Leute dort wegziehen.
Das Thema "Arbeitsplätze" ist völlig überbewertet. Schau dir sie an: Sind allermeist Saison-Stellen, die von Ausländern besetzt sind.
Seilbahnjunkie hat geschrieben:Was das Strohfeuer mit den Abos angeht, wo gibt es das denn? ski-chringel hat von "vielerorts" gesprochen, nicht nur von Saas Fee. Übrigens hängt Saas Fee nicht so in den Seilen weil sie in den letzten Jahren zu viel ausgebaut haben, sondern weil die Konkurrenz sie abgehängt hat.
Ja, diese Dumping-Abos verschärft den Verdrängungskampf noch - das wird nicht lange so gehen können, die Finanzen werden das nicht länger zulassen. Aber sowas führt auf Dauer nirgends hin. Da brauchte es dringend ein Umdenken.
Gruss vom Illhorn

Online
Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11992
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 75
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 570 Mal
Danksagung erhalten: 2516 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von ski-chrigel » 21.04.2018 - 17:22

Richtig. Ich meine mit „vielerorts“ nicht die paar wenigen Dumper und auch nicht Saas Fee. Diese Politik finde ich sowieso falsch. Sondern fast alle grossen Stationen in der Schweiz und Österreich mit „normalen“ Preisen, die grosse Zuwächse hatten.
Verlierer sind die, die beim Ausbau nicht mitmachen. Ob es Dir passt oder nicht.
2019/20:75Tg:32xLaax,10xKlewen,7xH’tux,5xA’matt,4xDolo,3xSölden,je2xEngadin,Savognin,Titlis,Pitz,LHA,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Brambrüesch
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Illhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 238
Registriert: 14.11.2012 - 22:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wallis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Illhorn » 21.04.2018 - 17:29

ski-chrigel hat geschrieben:
21.04.2018 - 17:22
Ob es Dir passt oder nicht.
Das ist völlig unwichtig. Aber wie geschrieben, dieser ruinöse Verträngungskampf wird ganz bös enden - Verlierer wird es massenhaft geben. Dann wird dann wohl wieder das grosse Gejammer einsetzen und die Öffentlichkeit muss mit Steuergeldern helfen... Schlimm !
Gruss vom Illhorn

Benutzeravatar
jo26861
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 260
Registriert: 25.01.2014 - 16:40
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von jo26861 » 21.04.2018 - 18:21

Sarkasmus? ha...

Die Politiker machen eine Abwrackprämie um Tausende tadellose Autos zu verschrotten.
Der Bitcoin verbraucht zur Zeit soviel Strom wie Argentinien verbraucht.
Unsere hochgezüchteten Kühe überleben in freier Wildbahn nicht mehr weil das Gras zuwenig Kalorien liefert.

Und wegen ein paar Masten wird rumgeschrien...

Benutzeravatar
Illhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 238
Registriert: 14.11.2012 - 22:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wallis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Illhorn » 21.04.2018 - 18:38

[quote=jo26861 post_id=5160866 time=1524327675 user_id=10286Und wegen ein paar Masten wird rumgeschrien...[/quote]Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich. #fail
Gruss vom Illhorn


Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: biauwe.de, Pancho, SCHLITTLER95 und 7 Gäste