Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Komplexe Frage zu Dolomiti Superski 2019 2020

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11795
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 61
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 506 Mal
Danksagung erhalten: 2284 Mal

Re: Komplexe Frage zu Dolomiti Superski 2019 2020

Beitrag von ski-chrigel » 01.10.2019 - 15:58

Es rutscht halt jedes Jahr einen Tag nach vorne (in Schaltjahren zwei). Irgendwann muss man den Sprung um eine Woche machen.
2019/20:61Tg:21xLaax,9xKlewen,7xH’tux,4xA’matt,4xDolo,3xSölden,je2xEngadin,Savognin,Titlis,Pitz,LHA,je1xSFee,Davos,Brigels
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg


ortlerrudi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 255
Registriert: 12.02.2014 - 14:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Komplexe Frage zu Dolomiti Superski 2019 2020

Beitrag von ortlerrudi » 02.10.2019 - 17:15

im Normalfall schon, der Wechsel nach vorne ist aber halt nicht einheitlich.
Dieses Jahr wäre ja der 14.12. denkbar gewesen, da hat die Abfahrt schon ab und zu stattgefunden. Aber man wechselt noch nicht und des eben 21.12.

Wie gesagt es war schon am 14. oder am 21.12.

Benutzeravatar
schwabenzorro
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 405
Registriert: 08.11.2013 - 10:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 73333
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Komplexe Frage zu Dolomiti Superski 2019 2020

Beitrag von schwabenzorro » 10.11.2019 - 23:58

Wir waren auch schon mehrmals zu den WC-Wochenenden und haben auf den Pisten nie größeren Andrang gehabt, abgesehen natürlich direkt in St. Christina und La Villa. Und die Saslong und die Gran Risa sind die Tage vor den Rennen natürlich gesperrt. Saslong soweit ich mich erinnere oft auch schon eine ganze Woche davor, kommt aber wohl auch etwas auf die Schneeverhältnisse an wann sie sperren. Und die Abfahrt vom Ciampinoi nach Wolkenstein war als Trainingspiste teilweise auch gesperrt.
Letztes Jahr sind wir übrigens am Freitag angereist als in Gröden der Super-G war, lief völlig problemlos, allerdings waren wir bereits gegen 09 Uhr in Wolkenstein.
2013/2014: 342.819 Höhenmeter in 26 Tagen
2014/2015: 325.970 Höhenmeter in 24 Tagen
2015/2016: 359.272 Höhenmeter in 25 Tagen
2016/2017: 461.598 Höhenmeter und 2.484 km in 31 Tagen
2017/2018: 507.804 Höhenmeter und 2.691 km in 33 Tagen
2018/2019: 625.912 Höhenmeter und 3.253 km in 37 Tagen
2019/2020: 386.376 Höhenmeter und 1.993 km in 22 Tagen
Beim Skifahren gibt es kein schlechtes Wetter, nur interessante Verhältnisse.

tom75
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 635
Registriert: 25.06.2011 - 11:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Komplexe Frage zu Dolomiti Superski 2019 2020

Beitrag von tom75 » 01.01.2020 - 17:52

zeit für ein erstes zwischenfazit nachdem wir nun 9 skitage im dolomitisuperski hatten (23.12. bis 1.1.):
wir waren bisher:
in allen sella ronda teilgebieten inkl. blauem meer aber ohne marmolada und ohne seceda
alpe lusia
catinaccio
bufaure
san pellegrino
seiser alm
carezza


das wichtigste zuerst:

es ist uns viel zu voll, egal wo.

deshalb steht für mich auch schon - wenn sich das in den nächsten tagen, an fasching und an ostern nicht grundlegend ändert - fest, dass wir nach dieser saison wieder woanders hinfahren werden und nicht mehr in den dolomiti superski bereich.

folgen der überfüllung sind

1. extrem schlechte pisten ab spätestens mittag, eisplatten mit sulzhaufen, egal in welchem teilgebiet wir waren, ich weiß nicht, wo die legende herkommt, dass die hier so tollen kunstschnee könnten, jedenfalls merke ich nichts davon. präpariert ist morgens sehr gut, aber das hat sich nach 2 stunden erledigt.

2. teilweise hochgefährliche situationen mit völlig überforderten und noch dazu unkontrolliert schnellen skifahrern.

3. in den snowparks eine kinderklientel ohne jeden anstand und natürlich ohne erziehungsberechtigte, die glauben, mit ihren twintips und der gopro am helm grundsätzlich alles über den haufen fahren zu können, was jünger oder potentiell schwächer ist als sie.

4. die aktive echte skifahrzeit ohne anstehen, liftfahren, ziehweg (ich sage nur citta di sassi...) ist überschaubar, insbesondere da viele pisten, die gut sind, nicht lang sind (z.b. tomba).

5. dass man ständig auf randpisten oder gebiete ausweicht, um relativ ungestört ein paar carvingbögen ziehen zu können - das kann aber ja nicht sinn der sache sein in einem großraumgebiet, dass ich mich dann doch auf der alpe lusia mit 7 liften oder gar dem passo rolle wiederfinde, weil dann brauch ich den ganzen kappes mit ronda und co. auch nicht mitbezahlen, wenn ich es dort eh nicht gefahrlos und umfänglich nutzen kann.

insgesamt fällt mir auf, dass überhaupt keine entspannung aufkommt, es ist ab 10 oder halb 11 überall hektisch, wer beispielsweise einmal an der bufaure eub zur rush hour eingestiegen ist, weiss, was ich meine, ein massaker.

es gibt natürlich auch positives:

schöne schwarze pisten, z.b. vulcano oder die von ciampac nach alba, oder auch die paprika oder die diego

morgens wie gesagt sehr gute präparation

bombenwetter seit 24.12. praktisch keine wolke am himmel (aber teilweise extremer wind)

panorama beeindruckend

zum großteil schnelle lifte, ausnahmen bestätigen die regel.

trotzdem muss ich sagen, dass uns vor allem die magicpass gebiete (insbesondere val d anniviers und auch crans montana) oder in summe auch die ortler skiarena gebiete insgesamt eher entsprachen, auch da wir den dolomiti ansatz „ich komme überall ohne auto hin, nur mit liften“ albern und überflüssig finden. einen tag irgendwo mit dem auto hin zu fahren, zentral zu wohnen und am nächsten tag woanders hin ist für uns überhaupt kein problem. jetzt schauen wir mal, was noch kommt, aber wie gesagt, begeistert bin ich nicht, würde sagen 3 von 5 punkten maximal, rein aufs skifahren bezogen weniger. ach ja, preisniveau ferienwohnungen und liftpässe mind. auf wallisniveau (außer zermatt).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor tom75 für den Beitrag:
extremecarver

Benutzeravatar
schwabenzorro
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 405
Registriert: 08.11.2013 - 10:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 73333
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Komplexe Frage zu Dolomiti Superski 2019 2020

Beitrag von schwabenzorro » 01.01.2020 - 18:56

Ich kann jetzt nicht beurteilen, ob es dieses Jahr über die Feiertage mehr Leute waren als sonst, aber für die Zeit davor gilt das definitiv: deutlich mehr Leute als in den vorherigen Jahren.
2013/2014: 342.819 Höhenmeter in 26 Tagen
2014/2015: 325.970 Höhenmeter in 24 Tagen
2015/2016: 359.272 Höhenmeter in 25 Tagen
2016/2017: 461.598 Höhenmeter und 2.484 km in 31 Tagen
2017/2018: 507.804 Höhenmeter und 2.691 km in 33 Tagen
2018/2019: 625.912 Höhenmeter und 3.253 km in 37 Tagen
2019/2020: 386.376 Höhenmeter und 1.993 km in 22 Tagen
Beim Skifahren gibt es kein schlechtes Wetter, nur interessante Verhältnisse.

Rossignol Race
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2018
Registriert: 07.11.2012 - 20:18
Skitage 17/18: 55
Skitage 18/19: 59
Skitage 19/20: 42
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dolomiten Italien
Hat sich bedankt: 151 Mal
Danksagung erhalten: 325 Mal
Kontaktdaten:

Re: Komplexe Frage zu Dolomiti Superski 2019 2020

Beitrag von Rossignol Race » 01.01.2020 - 19:10

Mehr Leute ja, aber auch die Wetterbedingungen haben hier großen Einfluss auf die Pisten heuer. Der Regen bis auf 2.000m Anfang Dezember hat ganze Arbeit geleistet.. Danach sind die Pisten eisig gefroren und die obere weiche Schicht wird von der Masse derzeit halt schnell abgefahren. Schade..
Hoffen wir auf ein wenig kältere Temperaturen und etwas Neuschnee..
2019/20: 1x Hintertux, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Sölden, 1x Madonna di Campiglio, 6x Skicenter Latemar, 9x Gröden, 5x Alta Badia, 5x Arabba, 6x Col Rodella/Belvedere, 6x Carezza, 1x Catinaccio, 1x Seiser Alm, 2x Ischgl-Samnaun, 1x Ski Arlberg, 1x Plose, 1x Rolle, 3x SL D., 1x 3Zinnen, 2x Kronplatz, 1x San Martino, 1x Paganella, 2x Cermis, 1x Folgaria

Benutzeravatar
schwabenzorro
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 405
Registriert: 08.11.2013 - 10:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 73333
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Komplexe Frage zu Dolomiti Superski 2019 2020

Beitrag von schwabenzorro » 01.01.2020 - 19:52

So wie ich das mitbekommen haben hat der "äußere Schein" einen ganz erheblichen Einfluss auf die Skiurlaubspläne der großen Masse der Skifahrer, insbesondere wohl auch der Italiener:

Wenn es geschneit hat und alles winterlich weiß ich, dann gehe ich Skifahren, wenn nicht, bleibe ich zuhause.

Unter diesen Umständen hoffe ich die nächsten Jahre halt wieder auf tollen Kunstschnee, wenn es sein muss auf weißen Bändern! :biggrin:

Ich mag zwar auch eine märchenhaft verschneite Berglandschaft, aber wenn ich wählen müsste zwischen tollen, leeren Pisten und schöner Landschaft würde ich ohne Zögern ersteres nehmen. Aber das ist nur meine ganz persönliche Ansicht, weil für mich Skifahren in erster Linie Sport ist. Und da sind mir gute Verhältnisse einfach wichtiger als das drumherum. Deshalb brauch ich auch keinen Apres-Ski-Zirkus! :biggrin:
2013/2014: 342.819 Höhenmeter in 26 Tagen
2014/2015: 325.970 Höhenmeter in 24 Tagen
2015/2016: 359.272 Höhenmeter in 25 Tagen
2016/2017: 461.598 Höhenmeter und 2.484 km in 31 Tagen
2017/2018: 507.804 Höhenmeter und 2.691 km in 33 Tagen
2018/2019: 625.912 Höhenmeter und 3.253 km in 37 Tagen
2019/2020: 386.376 Höhenmeter und 1.993 km in 22 Tagen
Beim Skifahren gibt es kein schlechtes Wetter, nur interessante Verhältnisse.


Martin_D
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2363
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 26
Skitage 19/20: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Komplexe Frage zu Dolomiti Superski 2019 2020

Beitrag von Martin_D » 01.01.2020 - 20:35

Ich war gestern im Gebiet Gitschberg-Jochtal und heute auf der Plose, die ja auch zum Dolomiti Superski - Raum gehören. Dort war es vom Andrang her abslolut akzeptabel und die meisten Pisten hielten den gesamten Tag durch.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin_D für den Beitrag:
Jens
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis,

2019/2020
Hochzillertal/Hochfügen, Zillertal 3000, Ladurns, Gitschberg/Jochtal, Plose, Ratschings, Seiser Alm/Gröden, Kronplatz, Ratschings, Scuol, Corvatsch

Benutzeravatar
extremecarver
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4486
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Kontaktdaten:

Re: Komplexe Frage zu Dolomiti Superski 2019 2020

Beitrag von extremecarver » 01.01.2020 - 21:26

Das sind so wie alpe Luisa einfach Gebiete die meist viel leerer sind. Aloe Luisa Ausnahme wenn Norditalien Schulferien hat. Aber ich kann auch nicht feststellen dass sie kunstschneepisten besser hinbekommen wie anderswo.

Sie reißen eher öfters als anderswo die Pisten auf, beschneien oft nach, aber das ist nicht unbedingt gut.

Richtig eisige Pisten sind eh griffig mit scharfen Kanten, man muss halt alle 6000-7000HM im Falle des Falles nachschleifen, aber abgerutscht mit dem drecks lockerschnee bringt auch die schärfste Kante nur wenig.


Alles mit schnellen Liften rund um die Ronda ist für mich bis auf 7-8 Wochen Pro Jahr eh zu voll, aber die Gebiete Abseits davon sehe ich teils schon besser wie Nordtirol, und sie strengen sich fast immer an glatte Pisten hinzubekommen, dass ist in Österreich eher die Ausnahme, erst recht in der Nebensaison. Aber Westitalien oder Wallis oder Engadin, da hab ich persönlich doch im Schnitt die viel besseren Pistenverhältnisse nach 11:00 Uhr angetroffen, und mehr Platz auf den Pisten.


Madesimo, lagalb, Cervinia/valtourncenche, Zinal oder st Luc - da hat es Pisten die quasi nie abgefahren sind, einfach viel mehr Platz pro Sitzplatz im Lift. Bzw im Wallis auch einfach die trockenere Luft, zumindest heuer war es relativ feucht, und trockene Luft ist ein großer Faktor! Im Sommer ist die Luftfeuchtigkeit in Dolomiti auch sehr tief, Wunder mich warum heuer im Dezember so hoch

tom75
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 635
Registriert: 25.06.2011 - 11:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Komplexe Frage zu Dolomiti Superski 2019 2020

Beitrag von tom75 » 01.01.2020 - 21:59

es ist höchstsaison, das ist mir klar. aber z.b. am 24.12. wars das sicher nicht. ich hatte schlicht andere vorstellungen von „voll“, bevor ich hier herkam und muss fairerweise auch sagen, dass es mich insbesondere wegen der kinder so extrem stört, allein oder zu zweit hätte ich zwar auch kein bock auf anstehen und volle pisten, aber das sicherheitsgefühl wäre nicht so beeinträchtigt und damit auch der stressfaktor nicht so hoch. mal schauen wies weitergeht.

Latemar
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1924
Registriert: 15.07.2008 - 12:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Komplexe Frage zu Dolomiti Superski 2019 2020

Beitrag von Latemar » 02.01.2020 - 12:42

Ja, es ist aktuell voll. Es sind weit mehr Italiener da als die letzten Jahre, die Skifahren gehen. Und es werden immer mehr Osteuropäer.
War jetzt selber 11 Tage dort, aber richtig schlechte Pisten hatten ich nur zwischen Alba und Pozza, der Rest war gut bis sehr gut. Klar sollte man Sella Ronda Pisten vermeiden, aber das ist eh Gesetz. Richtig gestanden sind wir nur einmal am Laurin (Seiser Alm) 20 Minuten und an der Belvedere PB 30min, sonst nie über 5 Minuten und meist auch rein und rauf.
Es ist eine schwierige Jahreszeit, aber so ganz verstehen kann ich die Kritik nicht.

Gruß!
der Joe
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Latemar für den Beitrag:
ortlerrudi
16/17 47T Dolomiti
17/18 48T Dolomiti
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta
19/20 1T Kronplatz, 10T. rund um die Sella, 1T Meransen/Gitschberg, 2T Alpe Lusia, 2T Pellegrino, 2T Latemar, 1T Cermis, 1T San Martino, 1T. Catinaccio, 1T. Jochgrimm, 1T. Passo Rolle

Benutzeravatar
Lothar
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 215
Registriert: 08.10.2007 - 09:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Komplexe Frage zu Dolomiti Superski 2019 2020

Beitrag von Lothar » 02.01.2020 - 14:19

Neben der Faschingswoche dürfte die Neujahrswoche die vollste in der ganzen Saison sein. Wir haben immer die zweite Januarwoche noch Schulferien, je näher die Woche an den 6. Januar rückt, desto schwieriger wird es in den Dolomiten. Ich kann Deinen Stress mit Kindern bei viel Betrieb gut nachvollziehen, da mit dem Füllgrad meist auch die Dichte an Leuten, deren Skitechnik noch viel Potential hat, überproportional zunimmt. Mit kleineren Kindern will man dann Nachmittags nicht unbedingt eine Ronda-Piste fahren (müssen), das ist kein großer Spass.

Wenn wir die meisten Tage in dieser Hochsaisonwoche fahren müssen, dann steuern wir lieber kleinere Gebiete an, haben weniger Pisten-km, dafür aber deutlich mehr Ruhe. Du hattest das Ortergebiet genannt, da finden sich schöne Gebiete für die Hochsaison. An Ostern beispielsweise finde ich es in den Dolomiten hingegen ziemlich entspannt.

tom75
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 635
Registriert: 25.06.2011 - 11:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Komplexe Frage zu Dolomiti Superski 2019 2020

Beitrag von tom75 » 02.01.2020 - 18:23

seiser alm heute, 02.01.
laut liftler „ein ganz normaler ferientag, an fasching ists immer so“:
AA260659-81DA-410B-AB8D-852653F70A51.jpeg
AA260659-81DA-410B-AB8D-852653F70A51.jpeg (3.52 MiB) 524 mal betrachtet
F2ECF629-91FA-4005-82FB-465FBC4080F7.jpeg
F2ECF629-91FA-4005-82FB-465FBC4080F7.jpeg (2.53 MiB) 524 mal betrachtet
802474D6-5BEE-4BAF-B6FB-9F680F4B1278.jpeg
802474D6-5BEE-4BAF-B6FB-9F680F4B1278.jpeg (1.69 MiB) 519 mal betrachtet


Latemar
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1924
Registriert: 15.07.2008 - 12:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Komplexe Frage zu Dolomiti Superski 2019 2020

Beitrag von Latemar » 02.01.2020 - 18:34

Naja, das ist nach 16.00 am Rückweg zur Gondel nach Seis und ganz sicher nicht repräsentativ.
Ich war selbst Dienstag noch dort. Zwischen 10.30 und 12.30 gibt es Wartezeiten, aber bei vielen Liften unter 2 Minuten. Goldknopf z.B. nahezu null.
An einem 2. Januar keine Wartezeiten zu erwarten ist irgendwie naiv.
16/17 47T Dolomiti
17/18 48T Dolomiti
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta
19/20 1T Kronplatz, 10T. rund um die Sella, 1T Meransen/Gitschberg, 2T Alpe Lusia, 2T Pellegrino, 2T Latemar, 1T Cermis, 1T San Martino, 1T. Catinaccio, 1T. Jochgrimm, 1T. Passo Rolle

tom75
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 635
Registriert: 25.06.2011 - 11:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Komplexe Frage zu Dolomiti Superski 2019 2020

Beitrag von tom75 » 02.01.2020 - 18:48

lieber latemar,

das bild am panorama ist 10:50 uhr, ich bitte nicht nur die schlange zu beachten sondern auch die agglomeration auf der euro piste.

gerne übersende ich dir auch noch ein bild vom laurin von 11:45 uhr, die schlechte bildqualität bitte ich zu entschuldigen, da es von weiter weg rangezoomt ist, wir sind dann natürlich zum spitzbühel, nicht zum laurin:
DF96625D-00C3-4A8B-8135-6A8F80777042.jpeg
DF96625D-00C3-4A8B-8135-6A8F80777042.jpeg (485.45 KiB) 502 mal betrachtet
meine naivität rührt wohl daher, dass ich in den letzten 3 jahren am 02.01. in anderen gebieten jeweils vernünftige verhältnisse antraf.

Latemar
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1924
Registriert: 15.07.2008 - 12:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Komplexe Frage zu Dolomiti Superski 2019 2020

Beitrag von Latemar » 02.01.2020 - 19:41

Laurin ist kein Thema.
Dort ist die Situation unerträglich.

Bist du Dir mit 10.50 sicher? Dem Sonnenstand nach ist das spätnachmittags.


Gruß!
der Joe
16/17 47T Dolomiti
17/18 48T Dolomiti
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta
19/20 1T Kronplatz, 10T. rund um die Sella, 1T Meransen/Gitschberg, 2T Alpe Lusia, 2T Pellegrino, 2T Latemar, 1T Cermis, 1T San Martino, 1T. Catinaccio, 1T. Jochgrimm, 1T. Passo Rolle

tom75
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 635
Registriert: 25.06.2011 - 11:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Komplexe Frage zu Dolomiti Superski 2019 2020

Beitrag von tom75 » 02.01.2020 - 20:07

10:51 uhr laut bilder-tagging.
warum sollten um nach 4 auch so viele nochmal in die „falsche“ richtung fahren?

Rossignol Race
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2018
Registriert: 07.11.2012 - 20:18
Skitage 17/18: 55
Skitage 18/19: 59
Skitage 19/20: 42
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dolomiten Italien
Hat sich bedankt: 151 Mal
Danksagung erhalten: 325 Mal
Kontaktdaten:

Re: Komplexe Frage zu Dolomiti Superski 2019 2020

Beitrag von Rossignol Race » 02.01.2020 - 23:30

tom75 hat geschrieben:
02.01.2020 - 18:23
laut liftler „ein ganz normaler ferientag, an fasching ists immer so“:
Naja ganz ein normaler feiertag vielleicht auch nicht. Gibt zwar immer Mal längere Wartezeiten, aber heuer ist das halt doch nochmal etwas mehr als die Jahre zuvor..
2019/20: 1x Hintertux, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Sölden, 1x Madonna di Campiglio, 6x Skicenter Latemar, 9x Gröden, 5x Alta Badia, 5x Arabba, 6x Col Rodella/Belvedere, 6x Carezza, 1x Catinaccio, 1x Seiser Alm, 2x Ischgl-Samnaun, 1x Ski Arlberg, 1x Plose, 1x Rolle, 3x SL D., 1x 3Zinnen, 2x Kronplatz, 1x San Martino, 1x Paganella, 2x Cermis, 1x Folgaria

tom75
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 635
Registriert: 25.06.2011 - 11:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Komplexe Frage zu Dolomiti Superski 2019 2020

Beitrag von tom75 » 03.01.2020 - 17:49

heute am passo pellegrino ein ganz anderes bild: wetter zwar seit fast 2 wochen sonne mal wieder wolkig, aber dafür an der col margeritha gondel ganztags nicht viel los, immer in die nächste reingekommen.
die volata ist eine traumabfahrt, schönes gefälle, zwischendrin und am schluss super carvingstücke, toller schnee.
auch die anderen beiden varianten zurück zum pass sind gut.
innamorati hatte ich ja neulichmal nachgefragt, heute 3x gefahren, hat im grunde 2 bergaufstücke, die auch mit schwung nicht zu machen sind und am passo valles rifugio ist die strasse schwarz geräumt, also abschnallen.
ansonsten eine schöne, supereinfache naturschnee! leere! lange! - angeblich 11 km vom col bis falcade - abfahrt (also genau wie nicht an der seiser alm, ausser leicht).
um halb11 in falcade an der talstation 0 min. anstehen, nur die kassen waren knallvoll, aber uns ja egal.
gerne wieder, allerdings ist pellegrino schon weitestgehend ein echtes schönwetterskigebiet, die andere pass seite haben wir deshalb heute gar nicht befahren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor tom75 für den Beitrag:
Latemar


Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste