Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

5 junge, wilde / 1 Woche Ski

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Kreon100
Wurmberg (971m)
Beiträge: 976
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 44
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: 5 junge, wilde / 1 Woche Ski

Beitrag von Kreon100 » 05.02.2019 - 10:51

Powlchen hat geschrieben:
04.02.2019 - 17:43
Klasse! Danke euch erneut für die vielen Infos!

@Kreon100: Das klingt super! Aber nicht falsch verstehen: Apres-Ski ist definitiv nicht ausschlaggebend! Das Augenmerk liegt auf dem Skifahren - möglichst von 8:59 h in der Früh bis um 16:30 h am Nachmittag. In Gastein hat sowohl uns Könnern als auch den Anfängern von uns Sportgastein bzw. der Kreuzkogel sehr gut gefallen. So in etwa stellten wir uns dann immer ein nahezu ideales Skigebiet vor, wäre es nur 4-5 mal so groß. Von dem ausgehend bin ich auch auf den VdA-Grimentz/Zinal Trichter gekommen. Halte es irgendwie für vergleichbar?! Jedenfalls geht es darum, viel zu fahren (gerne auch 10 mal die selbe Piste, wenn sie einfach immer wieder gleich geil ist!), wenig anzustehen, mal den Powderhang aufzusuchen und in der Sonne mal ein Radler/Panaché zu genießen. Vor allem schätze ich es sehr, sich nicht ständig an sämtliches Pistenvolk anpassen zu müssen, was auch mein Hauptargument gegen 3V wäre. Dort muss man doch auch oder gerade "neben" der Hauptsaison (9.-16.3.) mit vielen fahrenden Saufgelagen und Anfängern rechnen und ggf. ausweichen.

Heute Abend entscheiden wir uns: als durchaus valides Argument wird noch angebracht, VdA wäre ob der vielen Schlepper und den langwierigen Fahrpausen zu anstrengend und zu retro. (Kann ich nachvollziehen, finde Schlepper aber charmant und mag das "back to the roots" feeling.)
Also dann passt m.E 3Vallees perfekt, stell Dir Sportgastein vor und nimm das mal 10, eher mal 20. Wir waren zuletzt 2015 da und ich kann mich nicht an einen einzigen besoffenen erinnern. Das ist da eher Skifahren total und ich habe den Eindruck, sowas wird dort als unschick empfunden, auch wenn es eben diese wirklich heftigen Skibars am Berg gibt, so wie in Tignes auch. Wir hatten damals 6 Skitage und haben es nicht geschafft, alle Lifte zu fahren, dabei hatten wir in der Skimap jeden einzelnen ausgekreuzt. Anstehzeit hatten wir nur einmal am Sessel II aus St. Martin und dann nur 2-3 Minuten. Ich kenne Grimmentz nicht, aber wenn ich mir die Skimap ansehe, dann graut mir da vor den Seilbahnen als Einstieg in das Skigebiet, da wird morgens ganz schön was los sein. Wäre für mich fast schon ein K.O.-Kriterium neben den vielen Schleppliften.


Online
Benutzeravatar
extremecarver
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4185
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal
Kontaktdaten:

Re: 5 junge, wilde / 1 Woche Ski

Beitrag von extremecarver » 05.02.2019 - 10:58

Also in 3v hast zig Mal mehr Wartezeiten als im Val danniviers. Und pisten auch viel leerer. Größer ist 3v, keine Frage

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 789
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 29
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 818 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal
Kontaktdaten:

Re: 5 junge, wilde / 1 Woche Ski

Beitrag von Florian86 » 05.02.2019 - 11:52

Wie andere schon gesagt haben: falls ihr in die 3 vallées fahrt sucht Euch ne Unterkunft mit direktem Lift- und Pistenanschluss. Das ist wirklich bequem, wenn man kein Auto, keinen Bus und kaum Fußweg braucht. Und gerade als Gruppe ist es so problemlos möglich, dass einer mal zu Hause bleibt, früher geht oder länger auf der Piste bleibt. Da ihr ja doch etwas unterschiedliche Bedürfnisse habt, wäre das vielleicht auch bei der Planung zu berücksichtigen.

Ich persönlich fands immer OK in Les Menuires zu wohnen, aber Flair hat der Ort tatsächlich nicht. Die Abende verbrachten wir meistens im Apartment bei nem Drink, Gesellschaftsspielen und so weiter. Party brauchten wir nicht - wobei wir an Fasching schon auch mal in ne Bar sind.

Was den Skipass betrifft: in Les Menuires gibts den Skipass samstags und sonntags günstiger (allerdings nur für das Teilgebiet). Insbesondere samstag (Bettenwechsel!) fand ich das Skifahren dort immer sehr angenehm, da wirklich deutlich weniger los war als an den anderen Tagen. Insofern würde sich da eine sehr frühe Anreise bzw. eine sehr späte Abreise evtl. rentieren.
Wozu ich leider im Netz nur schwerlich was finde: für das Teilgebiet Les Menuires gab es früher auch mal einen günstigen Anfängerpass (16 Lifte) und einen Studentenpass. Insbesondere für diejenigen von Euch, die noch üben müssen, wäre es eine Überlegung, zunächst mal mit einem Anfängerpass bzw. einem Pass "nur Les Menuires" zu starten und sich dann schrittweise "hochzuarbeiten". Mit dem Les Menuires+St.Martin-Pass kommt man auch schon ganz schön weit. Und man kann zumindest auch eine Runde durch Val Thorens fahren - Rückkehr allerdings nur über den recht flachen Bd Cumin.
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh

Benutzeravatar
Kreon100
Wurmberg (971m)
Beiträge: 976
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 44
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: 5 junge, wilde / 1 Woche Ski

Beitrag von Kreon100 » 05.02.2019 - 14:56

Florian86 hat geschrieben:
05.02.2019 - 11:52
...

Ich persönlich fands immer OK in Les Menuires zu wohnen, aber Flair hat der Ort tatsächlich nicht. Die Abende verbrachten wir meistens im Apartment bei nem Drink, Gesellschaftsspielen und so weiter. Party brauchten wir nicht - wobei wir an Fasching schon auch mal in ne Bar sind.

...
Das sehr ich wiederum ganz anders. Der Ort hat wie so vieles im 3 Vallees nichts mit Hütten Romantik zu tun aber ein Großteil der Bauten hat durchaus Style. Insbesondere dieses große lang gezogene Gebäude, da möchte ich seit Jahren mal ein Apartment mit Südwest Balkon mieten und dann dort nach den Skifahren mit einem Campari-O über die Weltherrschaft nachdenken... :lol:

Ich finde den Ort gerade hinsichtlich der Umsetzung von Skiinfrastruktur aussergewöhnlich und damit gut.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kreon100 für den Beitrag:
Florian86

Benutzeravatar
Jojo
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3140
Registriert: 18.09.2002 - 17:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rödermark
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal
Kontaktdaten:

Re: 5 junge, wilde / 1 Woche Ski

Beitrag von Jojo » 05.02.2019 - 20:57

extremecarver hat geschrieben:
05.02.2019 - 10:00
Ich liebe Zermatt, siehe meine Berichte im Dezember, aber für einen Tag wäre es mir von zinal oder grimentz weg zu weit
100% Zustimmung.
Kreon100 hat geschrieben:
05.02.2019 - 10:51
Ich kenne Grimmentz nicht, aber wenn ich mir die Skimap ansehe, dann graut mir da vor den Seilbahnen als Einstieg in das Skigebiet, da wird morgens ganz schön was los sein. Wäre für mich fast schon ein K.O.-Kriterium neben den vielen Schleppliften.
:totlach: - nein Du kennst es echt nicht.
Der Bundesgesundheitsminister warnt:
Der vorangegangene Beitrag kann Spuren von Ironie, Zynismuns und Sarkasmus enthalten. Sollten sie mit einer dieser Substanzen
in Konflikt geraten oder einfach nicht in der Lage sein, diese zu erkennen, so konsultieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 789
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 29
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 818 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal
Kontaktdaten:

Re: 5 junge, wilde / 1 Woche Ski

Beitrag von Florian86 » 05.02.2019 - 22:01

Kreon100 hat geschrieben:
05.02.2019 - 14:56

Das sehr ich wiederum ganz anders. Der Ort hat wie so vieles im 3 Vallees nichts mit Hütten Romantik zu tun aber ein Großteil der Bauten hat durchaus Style. Insbesondere dieses große lang gezogene Gebäude, da möchte ich seit Jahren mal ein Apartment mit Südwest Balkon mieten und dann dort nach den Skifahren mit einem Campari-O über die Weltherrschaft nachdenken... :lol:

Ich finde den Ort gerade hinsichtlich der Umsetzung von Skiinfrastruktur aussergewöhnlich und damit gut.
Haha, mit der Skiinfrastruktur hast Du definitiv Recht. Und mich stören die von vielen als "hässlich" bezeichneten Gebäude ja auch nicht. Bzw. gefallen mir sogar - zumindest im Gesamtkonzept. Ich wollte eher damit ausdrücken, dass das andere möglicherweise nicht so sehen könnten. ;-)

Gewohnt ham wir tatsächlich immer in dem langezogenen Brelin - mit Südwestbalkon. :lol:
Aber nur deswegen, weil den Eltern von ner Schulfreundin ne Ferienwohnung dort gehört. Die ham dann immer für uns gleich ne Wohnung mit organisiert. ;-)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Florian86 für den Beitrag:
Kreon100
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh

Powlchen
Massada (5m)
Beiträge: 8
Registriert: 02.02.2019 - 10:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: 5 junge, wilde / 1 Woche Ski

Beitrag von Powlchen » 05.02.2019 - 22:19

Wir haben uns inzwischen für's Wallis entschieden! :biggrin:

Ausschlaggebend war letztendlich, dass wir unter'm Strich in der Schweiz "mehr für's Geld" bekommen, jedenfalls mehr von dem, was wir suchen. Die 3V gönnen wir uns bestimmt ein andern mal, dann "au pieds des pistes" und mit mehr Pfeilen im Köcher... Feiern vor dem Urlaub nämlich auch ausgiebig Karneval! Deswegen passt es uns mit der Ruhe, die das Wallis verspricht, sehr gut! Eine neue Bar namens "La Trappe" scheint es auch zu geben und an unserem Anreisetag findet "La Mythique", ein Free-for-all Rennen des Skiclubs Zinal statt. Es ist schon was los. Allein wird man in Grimentz also nicht sein, das hat auch die Appartement-Suche gezeigt. Wir sind jedenfalls jetzt schon heiß!

Dennoch steht es im Raum, 1 oder 2 Tage in einem anderen nahegelegenen Skigebiet zu fahren. 4 Tage in Grimentz-Zinal, da bekommt man doch einen guten Eindruck, oder?
Einige von euch scheinen die Fahrzeiten in andere Gebiete ja abzuschrecken. Verständlich. Aber wir wollen und können das! :wink:

St Luc/Chandolin machen wir auf jeden Fall.
4V/Verbier reizt mich nicht nur als Gebiet an sich, sondern auch aus Tradition: meine Eltern haben da ihren ersten gemeinsamen Skiurlaub als Studenten verbracht! (Mein Vater spricht heute noch von Buckeln, hinter denen meine Mutter mit 1,70m einfach mal verschwand...)

Habt ihr Tipps?
Auf der Bettmeralp zB war ich schon mal als Jugendlicher. Hab ich als reines Familiengebiet in Erinnerung... Stimmt das? Oder wäre die Aletsch-Arena interessant? In Arolla (kennt das jemand?) ist sicher zu klein und zu weit weg. Da war ich auch schon.
Ist die Belalp etwas besonderes? Hat bei Bergfex dermaßen schlechte Bewertungen...
Zermatt - klar - das wäre ein ziemlicher Akt und sehr teuer...


Online
Benutzeravatar
extremecarver
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4185
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal
Kontaktdaten:

Re: 5 junge, wilde / 1 Woche Ski

Beitrag von extremecarver » 05.02.2019 - 22:30

In Zinal gibt es halt so von 9:15 bis 9:45 Schlangen an der Pendelbahn in der Hauptsaison - entweder früher hin, oder später wenn man da nicht 1-3 Gondeln warten möchte.
Wenns grade sehr kalt ist (aber sonnig) - dann Crans Montana - wobei ich da schon lange nicht mehr war - und es stimmt schon dass da eher Lifte abgebaut als neugebaut wurden.

Vercorin wäre noch nah - da könntet ihr für ein paar Stunden hin (ist ja Skipass Anniviers) - bzw bei schlechterem Wetter eine Alternative weil etwas tiefer gelegen. Abgesehen von 4V und Zermatt sind sonst die Gebiete im Wallis halt eher kleiner - Bettmeralp/Riederalp ist noch größer - aber liegt nicht jedem (mir etwa nicht). Es gibt viele sympathische Kleingebiete aber dass ist eher was für Leute die mit 3V und Co. nichts anfangen können.

Leukerbad ist von der Aussicht her recht nett - und Burgerbad ist ein schönes Thermalbad (für 3h gar nicht so teuer, den Saunabereich kann man sich dort aber schenken, dafür müsste man in die Alpentherme die aber als Therme lange nicht so schön ist). Skigebiet ist aber eher klein. Saas Fee - eher was für April IMHO.

Ähnlcih weit wie Zermatt wäre PDS - evtl für An/Abreisetag mitnehmen - liegt je nachdem wie ihr fahrt praktisch am Weg - und ist auch ein tolles (riesiges) Skigebiet wenns genug Naturschnee hat.
Bleibt von den etwas größeren Gebieten im Wallis noch Anzère - dass kenne ich nur aus dem Sommer (sehr verschlafen im Sommer).

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11193
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 383 Mal
Danksagung erhalten: 1603 Mal

Re: 5 junge, wilde / 1 Woche Ski

Beitrag von ski-chrigel » 06.02.2019 - 09:26

Gratulation zu Eurer guten Entscheidung!
Aletscharena würde ich nicht machen. Auch hierzu habe ich einen kritischen Bericht verfasst: viewtopic.php?f=53&t=60731
Und der nachfolgende Tag in Zermatt im gleichen Topic sagt eigentlich alles: Macht unbedingt einen Tag Zermatt!!! Ich wünsche Euch jetzt schon viel Spass!
2019/20:13Tg.:7xH’tux,3xSölden,2xPitztaler,1xSFee 2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,Div.je1x
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Tom76
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 390
Registriert: 24.08.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: 5 junge, wilde / 1 Woche Ski

Beitrag von Tom76 » 06.02.2019 - 11:45

Mit dem VdA habt ihr schon mit das Beste aus dem Wallis ausgesucht. Alternativen, die für die zwei Tage, die ihr in einem anderen Gebiet fahren wollt, sinnvoll wären, gibt es wenige. Das Niveau ist halt schon hoch :)
Wie angesprochen, machen die 4 Vallées am meisten Sinn. Da fahrt ihr nicht so lange wie bis nach Zermatt inkl. Zug, Einstieg über Siviez (Super-Nendaz) mit Schwerpunkt Verbier-Seite. Lohnt sich aber nur bei gutem Wetter, denn der Ausblick vom Mt.Fort ist schon beeindruckend, die Naturpisten aber nicht ohne und machen bei schlechter Sicht keinen Spaß. Siehe den sehr guten Arlbergfan-Bericht zu Verbier aus dem letzten Jahr.
Crans-Montana ist leider unattraktiv geworden - kaputt gespart. Aletsch siehe ski-chrigel. Zermatt würde ich aufgrund der Entfernung nicht machen, habe ich ja schon hinlänglich begründet. Ggf. Saas-Fee, ist im März eigentlich recht schön und nicht mehr so kalt/schattig wie im Hochwinter. Aber warum nicht in's Lötschental? Ist für euch nicht so weit weg und für einen Tag ein richtig schönes Gebiet. Info in Bergfex oder https://www.loetschental.ch/en/winter/ski-arena.
Die Portes du Soleil sind deutlich zu weit weg. So was wie Ovronnaz, Grächen, Belalp, Eisscholl usw. sind keine wirklichen Alternativen zum VdA, dann könnt ihr lieber noch in Vercorin am Talanfang fahren. Ist gerade bei schlechterem Wetter nicht uninteressant, da die EUB als Wiederholungsbahn genutzt werden kann und die Abfahrt fast komplett im Wald liegt.
Ein Leben ohne Ski ist möglich, aber sinnlos

Benutzeravatar
Frans
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 476
Registriert: 11.01.2012 - 00:15
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hochsauerlandkreis
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: 5 junge, wilde / 1 Woche Ski

Beitrag von Frans » 06.02.2019 - 14:04

ski-chrigel hat geschrieben:
06.02.2019 - 09:26
Und der nachfolgende Tag in Zermatt im gleichen Topic sagt eigentlich alles: Macht unbedingt einen Tag Zermatt!!!
100% Zustimmung! Zermatt ist, auch wenn es Mühe und Geld kostet, ein muss wenn man ins Wallis fährt! :idea:
Tom76 hat geschrieben:
06.02.2019 - 11:45
Aber warum nicht in's Lötschental? Ist für euch nicht so weit weg und für einen Tag ein richtig schönes Gebiet.
Stimmt, Lauchernalp ist einen richtiger Geheimtipp in Wallis. Hat mir für einen Tag auch hervorragend gefallen. Trotzdem würde ich ausserhalb der Hauptsaison jederzeit Zermatt oder 4V vorziehen.
SnarfVlog - Video Blogs über Baustellen, Schnee, Berge, Lifte und mehr!

SKITAGE 2018/19
Alpen : Melchsee-Frutt | 2x Skiarena Andermatt-Sedrun | Adelboden-Lenk | Via Lattea | La Forêt Blanche | Hochzillertal-Hochfügen | Ski Arlberg | Mythenregion | Hoch-Ybrig | 2x Laax | (SnowNight) Lenzerheide | Val d'Anniviers St-Luc/Chandolin | 2x Portes du Soleil | Engelberg-Titlis | 2x Espace San Bernardo | 2x Zermatt-Cervinia-Valtournenche | 4 Vallées | Tignes-Val-d'Isère | Paradiski | Lauchernalp | 5x Livigno | Stelvio
Sauerland : Skiliftkarussell Winterberg

2017/18 : Stubaier Gletscher | Sölden | Pitztaler Gletscher | Wirzweli | 3x Laax | Lenzerheide-Arosa | Peyragudes | Saint-Lary-Soulan | Piau Engaly | Tourmalet | Luz Ardiden | Gourette | Formigal | Cerler | Baqueira Beret | Boí Taüll | 2x Grandvalira | Vallnord Pal-Arinsal | La Molina-Masella | 9x Skiliftkarussell Winterberg | 2x Skigebiet Willingen | Bödefeld-Hunau

Benutzeravatar
Jojo
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3140
Registriert: 18.09.2002 - 17:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rödermark
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal
Kontaktdaten:

Glückwunsch!

Beitrag von Jojo » 06.02.2019 - 14:18

Glückwunsch!
Auf dem Hinweg waren wir schon in Anzère, Lötschental und Val d'Hérens. Auch Crans-Montana, Leukerbad, Nax, Ovronnaz, 4 Vallées, Portes du Soleil wären dafür mögliche Alternativen.
Zermatt ist der hammer - ob Ihr es macht müsst Ihr selber wissen. Mir wäre es mit Autofahrt und Zugfahrt und zurück, Skipass zusätzlich kaufen etc. zuviel Aufwand für einen Tag - plant das doch einfach mal als nächsten Urlaub ;).
Vercorin ist (nicht nur) bei Schlechtwetter eine Alternative für einen Tag. Und St.-Luc würde ich auf jeden Fall zwei Tage einplanen. Beides im Skipass mit drin!

Melde Dich, falls Du noch paar Dinge wissen möchtest!
Der Bundesgesundheitsminister warnt:
Der vorangegangene Beitrag kann Spuren von Ironie, Zynismuns und Sarkasmus enthalten. Sollten sie mit einer dieser Substanzen
in Konflikt geraten oder einfach nicht in der Lage sein, diese zu erkennen, so konsultieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Benutzeravatar
gerrit
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2620
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal

Re: 5 junge, wilde / 1 Woche Ski

Beitrag von gerrit » 06.02.2019 - 18:53

Belalp war ich zweimal, hat mir beide male sehr gut gefallen, Lauchernalp auch. Ich werdet dort soviele potentielle Ziele haben, dass ihr kommendes Jahr auch hinfahren wollt! Viel Spaß!
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005


j-d-s
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3257
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: 5 junge, wilde / 1 Woche Ski

Beitrag von j-d-s » 07.02.2019 - 03:10

Zermatt ist so ziemlich der schlechteste Ort für Tagesfahrten überhaupt, das wird von denen ja auch aktiv behindert.

Biste erstmal in Täsch, musst du ins Parkhaus, 13,50 Franken.
Dann läufste nen ganzes Stück durchs Parkhaus zum Bahnsteig und kaufst einen Skipass mit Zugfahrt, mind. 108 Franken.
Der Zug fährt alle 20 Minuten.
Nun fährst du etwa 10 Minuten mit dem Zug und stehst in Zermatt am Hauptbahnhof.
Jetzt kannst du eine von drei Bahnen ansteuern:
Die GGB, die alle 24 Minuten fährt, aber 33 Minuten zum Gipfel braucht.
Den Bus zur SSB Sunnegga, da bist du nach immerhin etwa 20 Minuten oben, wenns gut läuft.
Oder wenn man zum KMH/Italien will, den Bus zum MEX und dann hoch mit dem und der neuen 3S. Dort bist du nach etwa 40 Minuten oben, wenns gut läuft.

Du zahlst also 121,50 Franken und bist nach einer bis 1:15 Stunden oben auf dem KMH und ziehst die ersten Schwünge. Gratulation!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor j-d-s für den Beitrag:
Rüganer
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski

Sebald Breskac
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 207
Registriert: 02.12.2013 - 10:49
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 13
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 65205 Wiesbaden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 5 junge, wilde / 1 Woche Ski

Beitrag von Sebald Breskac » 07.02.2019 - 08:46

Ich finde auch, so schön es dort ist, würde ich mir das überlegen. Zermatt ist SICHER eine Woche Aufenthalt wert. Wenn ihr nur einen Tag kommt, noch dazu mit noch nicht ganz so versierten Fahrern, könnt ihr das gar nicht wirklich "erfahren". Das wäre nur eine wilde Hatz, und am Ende schafft ihr dann doch nicht alles, was das Gebiet zu bieten hat.

Ihr seid doch noch jung genug, um noch viele viele Winterurlaube zu machen. Da würd ich nicht zu sehr verzetteln, sondern lieber drauf konzentrieren, den Urlaub ohne Stress zu genießen, und sich dann ganz entspannt schon auf den nächsten zu freuen. Gilt übrigens auch für 3V, auch da sollte man meiner Meinung nach mal gewesen sein und sich am besten selbst ein Bild davon machen. Wenn man bereit ist, sich auf die ganz andere Welt (im Vergleich zu Gastein usw.) dort einzulassen, dann kann es da auch echt großartig werden!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sebald Breskac für den Beitrag:
Rüganer

chatmonster
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 387
Registriert: 14.01.2005 - 22:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: im südlichesten Süden Deutschlands
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: 5 junge, wilde / 1 Woche Ski

Beitrag von chatmonster » 07.02.2019 - 09:16

Vielleicht eine mögliche Variante: Anfahrt über Lötschbergverlade und am Anreisetag zur Lauchernalp fahren (Abfahrt FR ca. 6Uhr, würde ich schätzen, dass ihr ca. 9Uhr in Wiler. Dann die Woche im Val d'Aniviers und Rückreise über das Rhonetal und Abstecher nach 4V. Vielleicht noch ne Unterkunft für die Nacht Sa/So suchen und dort zwei Tage geniessen...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor chatmonster für den Beitrag:
Rüganer
Schöne Grüße von Astrid

Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Greithner, WackelPudding und 16 Gäste