Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Gruselbahnen und Grusellifte

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Flachlandtiroler
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 638
Registriert: 18.03.2007 - 20:20
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hamburg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gruselbahnen und Grusellifte

Beitrag von Flachlandtiroler » 08.02.2019 - 12:45

Als Kind fand ich den Sattellift in Obergurgl schlimm. Hat einen an den steilen Stücken immer fast von den Füßen gerissen. Als Jugendlicher fand ich ihn dann super, weil es in der Ecke immer ruhig war, und war traurig über den Ersatz.
CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.


Benutzeravatar
Kreon100
Wurmberg (971m)
Beiträge: 972
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 44
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Gruselbahnen und Grusellifte

Beitrag von Kreon100 » 09.02.2019 - 01:42

snowstyle hat geschrieben:
06.02.2019 - 20:10
Als Gruselbahn fällt mir die Gondel zur Weißsee Gletscherwelt ein. Die macht schon einen sehr in die Jahre gekommen Eindruck, die Finger sollte man nirgends in Türnähe haben, so wie das Ding die Türen zuknallt. Die Umlenkerei in der Mittelstation ist abenteuerlich und die Überfahrt des Grünsee würde heute aus Sicherheitsgründen wohl so nicht mehr genehmigt. Aber die Landschaft oben ist so einmalig schön, dass man die Fahrt mit der alten Klapperkiste auf sich nimmt :surprised:
Ja, dem kann ich zustimmen, irgendwie komisch die Bahn, letztes Jahr ist ja auch jemand schwer verunglückt, ich glaube sogar tödlich.

Aber wo wir über veraltete Bahnen mit zu hohen Luftstand reden: Die Gamskogelbahn in Zauchensee ist auch etwas komisch, so richtig vertrauenswürdig sind da die Türen auch nicht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kreon100 für den Beitrag:
snowstyle

Benutzeravatar
snowstyle
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 404
Registriert: 04.08.2016 - 14:45
Skitage 17/18: 43
Skitage 18/19: 46
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Gruselbahnen und Grusellifte

Beitrag von snowstyle » 09.02.2019 - 07:08

Kreon100 hat geschrieben:
09.02.2019 - 01:42
snowstyle hat geschrieben:
06.02.2019 - 20:10
Als Gruselbahn fällt mir die Gondel zur Weißsee Gletscherwelt ein. Die macht schon einen sehr in die Jahre gekommen Eindruck, die Finger sollte man nirgends in Türnähe haben, so wie das Ding die Türen zuknallt. Die Umlenkerei in der Mittelstation ist abenteuerlich und die Überfahrt des Grünsee würde heute aus Sicherheitsgründen wohl so nicht mehr genehmigt. Aber die Landschaft oben ist so einmalig schön, dass man die Fahrt mit der alten Klapperkiste auf sich nimmt :surprised:
Ja, dem kann ich zustimmen, irgendwie komisch die Bahn, letztes Jahr ist ja auch jemand schwer verunglückt, ich glaube sogar tödlich.

Aber wo wir über veraltete Bahnen mit zu hohen Luftstand reden: Die Gamskogelbahn in Zauchensee ist auch etwas komisch, so richtig vertrauenswürdig sind da die Türen auch nicht.
Tödlich zum Glück nicht, aber da wurde einer aus einer Gondel geschleudert (die Plexiglasscheibe flog raus), weil sich die Fixerung am Seil gelöst hatte und die Gondel am Seil aberutscht ist, bevor sie irgendwie wieder Klemmwirkung hatte... Ich weiß aber nicht, ob derjenige wieder vollständig genesen ist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor snowstyle für den Beitrag:
Kreon100
schifoan :D
Saison 2019/2020 warten auf den Start :lach:

hegauner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 282
Registriert: 12.02.2009 - 08:17
Skitage 17/18: 3
Skitage 18/19: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hegau
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Gruselbahnen und Grusellifte

Beitrag von hegauner » 09.02.2019 - 19:10

Heute wieder einen "neuen Grusellift" für mich kennen gelernt. Den Köpfle Lift in Muggenbrunn. Wusste gar nicht da es so etwas noch im Schwarzwald gibt. Legendär!
Hätte ich vorher mal mich über das Forum informiert :-)
Skitage 18/19 Hinterzarten (2x), Muggenbrunn, Ischgl, Toggenburg (2x)
Skitage 17/18 Feldberg, Toggenburg (2x)
Skitage 16/17 Golm, Silvretta Montafon, Toggenburg, Damüls, Arosa-Lenzerheide
Skitage 15/16 Feldberg, Melchsee-Frutt, Pizol (2x), Toggenburg
Skitage 14/15 Flumserberg, Meiringen-Hasliberg, Zermatt (2x), Engelberg-Titlis
Skitage 13/14 Flumserberg, Mellau-Damüls, Pizol, Grindelwald/Wengen

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 787
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 29
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 814 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gruselbahnen und Grusellifte

Beitrag von Florian86 » 11.02.2019 - 12:11

NIC hat geschrieben:
07.02.2019 - 20:51
Wirkliche Grusellifte/Gruselbahnen bin ich noch nicht gefahren, ein paar Highlights in die Richtung habe ich aber trotzdem schon erwähnt. Vor allem sticht da der Schlepplift am Herzogstand hervor. Das war bisher der einzige Schlepplift vor dem ich wirklich "Respekt" hatte und mir gedacht habe, dass ich auf keinen Fall stürzen sollte. Die Bergfahrt erfordert höchste Konzentration und im Steilstück vor dem Totpuntausstieg muss man den Bügel mit aller Gewalt festhalten, da dieser immer mehr Richtung Kniekehlen wandert :D
Ich befand den Fahrenberglift auch als einen der krassesten Lifte, die ich jemals gefahren bin, aber Spaß gemacht hats irgendwie trotzdem. Bei sehr weichem, nassen Schnee wäre auch Rausfallen nicht so schlimm gewesen. Ansonsten gibts da ja immerhin 4 Teller für die Alleinfahrer, wobei ich mir gar nicht so sicher war, ob ich Teller oder Bügel angenehmer fand. ;-)
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh

Latemar
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1796
Registriert: 15.07.2008 - 12:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Gruselbahnen und Grusellifte

Beitrag von Latemar » 11.02.2019 - 12:37

DSB Val Cigolera in San Martino. Überquert unmittelbar nach dem einsteigen eine Schlucht. Man muss schnell sicher sitzen und, besonders bei Kindern (oder meiner Frau) den Bügel schließen. Ist einfach etwas unangenehm.
Als Kind konnte ich keinen Tellerlift fahten, nur T-Bügel.
Bahnen mit extremen Spannfeldern und Höhen finde ich etwas beklemmend, ohne aber wirklich Angst zu haben.

In Bad Klein Kirchheim fand ich die Bahn "5" früher als Schlepplift schrecklich. Ich habe nie so viele Stürze gesehen wie dort.


Gruß!
der Joe
16/17 47T Dolomiti
17/18 48T Dolomiti
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta

Chense
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1381
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Doren
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Gruselbahnen und Grusellifte

Beitrag von Chense » 11.02.2019 - 12:43

Puh also wirklich gruselig finde ich kaum Anlagen ... höchstens die am Dreiländereck in dem Zustand in dem sie mal waren ... da bin ich aber auch nie auf den Ski mitgefahren.

Ansonsten noch den ehemaligen Verbindungslift von der Jungeralmbahn in Gastein zum Stubnerkogel ... irgendwie hatte ich als ich dort war immer "Glück" ... entweder habe ich obwohl ich als Kind nie Probleme beim Einsteigen hatte den Bügel nicht erwischt und mich rangehängt oder vor mir flog irgendwer aus dem Lift und mir vor die Beine ...

Und aus Kindheitszeiten habe ich noch die Kampenwandbahn in unguter Erinnerung ... da hatte ich gehörigen Respekt vor der Schluchtüberfahrt in dem "alten Graffel" ... heute liebe ich die Bahn und freue mich jedes mal auf die Schluchtüberfahrt :D
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist.

Skisaison 2019/2020: Steht in den Startlöchern
Geplant:
Dezember 2019 - 3 Tage Schweiz
Februar 2020 - 5 Tage Südtirol
März 2020 - 3 Tage ???
April 2020 - 5 Tage Piemont


Benutzeravatar
chkimsim
Massada (5m)
Beiträge: 9
Registriert: 13.11.2017 - 12:53
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 19
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Schweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Gruselbahnen und Grusellifte

Beitrag von chkimsim » 11.02.2019 - 18:57

Bei meinem ersten Besuch im Engadin im Januar haben es gleich 2 Lifte auf die Gruselliste geschaft:
Giand' Alva am Corvatsch: fixer 2er - beim Einsteigen haut es dir die Beine weg, dann aber ist das Teil so lang und lahm, dass man bei zweistelligen Minustemperaturen Angst hat zu erfrieren.
Suvretta-Randolins am Corviglia: Plastikgartenbank aus den 60ern am Stahlseil.
Und sowas bekommt man dann für günstige 95 CHF Ticket Tagespreis geboten....
Die erste Sektion an der Marmolada - zwischen Tal- und Bergstation nur ein langes Seil und viel Luft unter der Gondel.

Chense
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1381
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Doren
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Gruselbahnen und Grusellifte

Beitrag von Chense » 11.02.2019 - 19:49

chkimsim hat geschrieben:
11.02.2019 - 18:57
Bei meinem ersten Besuch im Engadin im Januar haben es gleich 2 Lifte auf die Gruselliste geschaft:
Giand' Alva am Corvatsch: fixer 2er - beim Einsteigen haut es dir die Beine weg, dann aber ist das Teil so lang und lahm, dass man bei zweistelligen Minustemperaturen Angst hat zu erfrieren.
Suvretta-Randolins am Corviglia: Plastikgartenbank aus den 60ern am Stahlseil.
Und sowas bekommt man dann für günstige 95 CHF Ticket Tagespreis geboten....
Die erste Sektion an der Marmolada - zwischen Tal- und Bergstation nur ein langes Seil und viel Luft unter der Gondel.
Also Marmolada I finde ich jedes mal wieder geil und schäme mich nicht die "alte" erste Sektion gefahren zu sein ... Menschen mit Höhenangst sei es empfohlen sich bergseitig oder mitten in der Kabine aufzuhalten :D
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist.

Skisaison 2019/2020: Steht in den Startlöchern
Geplant:
Dezember 2019 - 3 Tage Schweiz
Februar 2020 - 5 Tage Südtirol
März 2020 - 3 Tage ???
April 2020 - 5 Tage Piemont

rajc
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1866
Registriert: 30.08.2008 - 23:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal

Re: Gruselbahnen und Grusellifte

Beitrag von rajc » 11.02.2019 - 20:17

Ich kann mich noch an den Hannesen II in St Corona/Wechsel erinnern.
Ich bin auf dem SL teilweise 1m über dem Boden geschwebt.
Der Lift wurde wesetzt gegen einen 4CLF und ist seit einigen Jahren LSAP.
Schade ich fur dort trotzdem oft.
Skitage in 2011/12: 4 x Obertauern 8 x Kitzbühel 2 x Skiwelt 2x Stuhleck 2x Semmering/ Hirschenkogel
1 x Haus/Schladming 1 x Reiteralm/Hochwurzen 1 x Radstadt/Zauchensee/Flachauwinkel/Kleinarl
Skitage in 2012/13:5x Obertauern 1x Skijuwel 1x St. Johann/T 1x Steinplatte 1x Fieberbrunn 3 xSkiwelt 4x Kitzbühel 2x Stuhleck 1x St. Corona
1 x Mönichkirchen , 2 x Hirschenkogel , 1 x Schladming , 2x Reiteralm
Skitage in 2013/14:8x Obertauern 11xBad Hofgastein 3x Schladming 2xMönichkirchen 2x Semmering 1x Stuhleck 2xSt. Corona 1x Großeck 1x Zauchensee
Skitage in 2016/17: 13x Bad Hofgastein 2x Hochkönig 1x Lackenhof /Ötscher 1 X Gemeindealpe 1 x Hochkar 1x Stuhleck 6xFlachau 1x Katschberg 1x Obertauern 8 x Kitzbühel 1xSaalbach 1x Hochfilzen 1 x Wildkogel 3x Skiwelt

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17880
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 919 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gruselbahnen und Grusellifte

Beitrag von starli » 12.02.2019 - 12:53

Ich glaub, meine erste 4SB - Fahrt war damals in einer Geisterbahn. Gilt das auch als Grusellift? :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag:
Kris
- Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Claudia1908
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 2
Registriert: 20.02.2018 - 07:44
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Gruselbahnen und Grusellifte

Beitrag von Claudia1908 » 13.02.2019 - 07:21

Der Salober Jet in Warth-Schröcken ist der schlimmste aller Sessellifte.

In dem Gebiet ist es ja scheinbar üblich, daß alle Lifte sehr schnell fahren und dann Vollbremsungen machen.

Wir saßen in dem Sessellift, Vollbremsung. Wir gingen mit dem Sessel nach oben, nach hinten, die Klappe kam dann nach vorne geschossen und obwohl wir die Ski drauf hatten, ging der Bügel dann vorne hoch. Und das ging einige male so. Und das an einer Stelle, wo der Lift am höchsten hing.

Claudia

siri
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 765
Registriert: 18.02.2008 - 15:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Gruselbahnen und Grusellifte

Beitrag von siri » 14.02.2019 - 17:23

hegauner hat geschrieben:
06.02.2019 - 13:56

Bei mir ist es z.B. der alte Stöfeli-Lift in Unterwasser. Ein sehr langer und steiler Schlepplift (Langbügler)
Den habe ich nur gruselig in Erinnerung, weil am am WE immer ewig anstehen musste :roll:


hegauner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 282
Registriert: 12.02.2009 - 08:17
Skitage 17/18: 3
Skitage 18/19: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hegau
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Gruselbahnen und Grusellifte

Beitrag von hegauner » 14.02.2019 - 19:05

siri hat geschrieben:
14.02.2019 - 17:23
hegauner hat geschrieben:
06.02.2019 - 13:56

Bei mir ist es z.B. der alte Stöfeli-Lift in Unterwasser. Ein sehr langer und steiler Schlepplift (Langbügler)
Den habe ich nur gruselig in Erinnerung, weil am am WE immer ewig anstehen musste :roll:
Das stimmt. Merkwürdig fand ich allerdings das dies dann später nicht mehr so schlimm war. Nachdem irgendwann die Skigebiete einen gemeinsamen Ticketverbund hatten wurde es dort irgendwie besser. Aber das war auch ein Grund warum mich der Lift "gegruselt" hat. Du "fliegst" beim Einstieg raus und mehrere dutzende Skifahrer schauen Dir zu :-)
Skitage 18/19 Hinterzarten (2x), Muggenbrunn, Ischgl, Toggenburg (2x)
Skitage 17/18 Feldberg, Toggenburg (2x)
Skitage 16/17 Golm, Silvretta Montafon, Toggenburg, Damüls, Arosa-Lenzerheide
Skitage 15/16 Feldberg, Melchsee-Frutt, Pizol (2x), Toggenburg
Skitage 14/15 Flumserberg, Meiringen-Hasliberg, Zermatt (2x), Engelberg-Titlis
Skitage 13/14 Flumserberg, Mellau-Damüls, Pizol, Grindelwald/Wengen

siri
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 765
Registriert: 18.02.2008 - 15:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Gruselbahnen und Grusellifte

Beitrag von siri » 15.02.2019 - 09:16

Der Einstieg war doch ganz normal für einen Schlepplift :roll:
Aber heute ist es dort sehr entspannt. Neue, überdimensionierte Gondelbahn und die Einheimischen aus dem Rheintal zieht es gen Osten :roll:

ortlerrudi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 243
Registriert: 12.02.2014 - 14:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Gruselbahnen und Grusellifte

Beitrag von ortlerrudi » 15.02.2019 - 09:58

als Kind habe ich den Schlepplift in Grasgehren (Vorgänger der Bolgengratbahn) als sehr sportlich in Erinnerung.
Der Steilhang war schon ordentlich.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ortlerrudi für den Beitrag:
Menja

Benutzeravatar
Kris
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1644
Registriert: 23.02.2004 - 13:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gruselbahnen und Grusellifte

Beitrag von Kris » 15.02.2019 - 10:48

Gruselbahnen und Grusellift für mich: Jede Fahrt in einem "modernen" vollbesetzten 6er oder gar 8er Bubble KSB, mit dem gesamten Programm an Bling-Bling von unergonomischen Nicht-Fussrastern, automatisierten Schliessbügelhysterien, eingeengt im innen laut dröhnender Bubble-Schallkörper, mit unausweichlichen Gefahrensymbole und Instruktionen an Schließbügel und Bubble etc.

Nichts ist schöner dagegen als gemütlich im luftigen ESL durch den Wald zu surren, die Fahrt mit seinen mannigfaltigen Impressionen entspannend wirken zu lassen. Finde ich.

Irgendwie sind wir alle "verzogen" worden, durch kontinuierliches Brainwashing über die neuen tollen Investitionen für "noch mehr" dies und jenes. So weitreichend, daß Sinn und Wertschätzung für andere Zugänge, die uns ehemals glücklich machten, offenbar fast völlig entschwunden sind. Diese Sinneserlebnisse werden heute allzugerne als "Nostalgie" marginalisiert, welche allenfalls gerade noch so zu tolerieren seien am Rande der Wahrnehmung. Begehrlich hat stets das "neue Neu" zu sein.
Dagegen wehrt sich etwas in mir, siehe einleitende Schilderung.
Zuletzt geändert von Kris am 17.02.2019 - 00:10, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kris für den Beitrag (Insgesamt 7):
Florian86tobi27de YetiMenjahegauner3303starli
>> Die unaufhaltsame Industrialisierung des Skiraums führt zu Banalisierung und somit zum Verlust der magischen Skisportfreude<<

de Yeti
Massada (5m)
Beiträge: 48
Registriert: 05.09.2016 - 14:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Gruselbahnen und Grusellifte

Beitrag von de Yeti » 16.02.2019 - 11:58

Als Kind war mir der ESL Col Pradat in Colfosco immer sehr suspekt mit seinen teils wackelnden, angerosteten Stützen. :lach:

jwahl
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4342
Registriert: 11.07.2002 - 01:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Gruselbahnen und Grusellifte

Beitrag von jwahl » 17.02.2019 - 10:46

Als Kind hatte ich einen Heidenrespekt vor dem Crunas SL in Flims/Laax. Ein in Erinnerung steiler erster Hang, später dann ein kurzes Stück fast bergab bevor es dann in den letzten Steilhang ging. Jedes Mal hohes Stresslevel beim Skischulkurs!


Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11178
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1592 Mal

Re: Gruselbahnen und Grusellifte

Beitrag von ski-chrigel » 17.02.2019 - 19:52

Hmm. Komisch. Am Crunas war ich als Kind auch immer, kann mich aber nicht an irgendwelche Stresslevels erinnern. Hingegen fand ich den SL LaSiala anspruchsvoll und von der Ruschein DSB bin ich als 5jähriger sogar mal runtergefallen.
2019/20:13Tg.:7xH’tux,3xSölden,2xPitztaler,1xSFee 2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,Div.je1x
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Martin_D
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2288
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 236 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Gruselbahnen und Grusellifte

Beitrag von Martin_D » 17.02.2019 - 22:21

Ich habe noch schreckliche Kindheitserinnerungen an die Doppelsesselbahn zur Tarscher Alm. Die Bergfahrt war nie ein Problem. Denn die war immer mit angeschnallten Skiern möglich. Die Talfahrt mit Ski auf dem Schoß fand ich für Kinder oder generell kleine Personen heikel. Zumal damals das Personal auch nicht wirklich mitgeholfen hat und man selber schaun musste, dass man mit den Skiern auf dem Schoß den Bügel irgendwie zu bekam.
2017/2018
Sulden, Schnalstal, Flachau, Kleinarl/Flachauwinkl/Zauchensee, Skiwelt Wilder Kaiser, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Kitzsteinhorn/Maiskogel, Hochkönig/Loferer Alm, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Ofterschwang/Bolsterlang, Reiteralm/Hochwurzen, Flachau/Wagrain/St. Johann, Planai/Hauser Kaibling, Obertauern, Katschberg, Flachauwinkl/Kleinarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Rauris, Schmittenhöhe, Graukogel/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Hochkönig, Dorfgastein/Großarl, Graukogel/Dorfgastein/Großarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Sportgastein, Kitzsteinhorn

2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis


Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], Schulte23 und 16 Gäste