Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Grand Tour 2019 - Grindelwald und Val D`Isere

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5134
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal
Kontaktdaten:

Re: Grand Tour 2019 - Grindelwald und Val D`Isere

Beitrag von Arlbergfan » 27.02.2019 - 07:30

Was bei Zinal schade ist, dass die Verbindungspiste Chamois geschlossen ist. St. Luc schaut auch eigentlich auch gut aus... argh...
EIN FRANKE IM LÄNDLE


Benutzeravatar
Tom76
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 382
Registriert: 24.08.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Grand Tour 2019 - Grindelwald und Val D`Isere

Beitrag von Tom76 » 27.02.2019 - 09:54

Mt. Cervino hat geschrieben:
26.02.2019 - 22:56
Lieber einen ausführlichen Bericht wie letztes Jahr, auch wenn die Berichte erst später kommen.
Die Live Berichte sind für mir eher uninteressant, das sie nie so umfassend und damit informativ sind wie ein ausführlicher Bericht.
Aber natürlich kannst du auch ein paar Live Bilder z. B. in den Schneesituations-Topics posten als Ergänzung.
Ja genau!!
Ein Leben ohne Ski ist möglich, aber sinnlos

Benutzeravatar
Tom76
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 382
Registriert: 24.08.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Grand Tour 2019 - Grindelwald und Val D`Isere

Beitrag von Tom76 » 27.02.2019 - 09:57

Arlbergfan hat geschrieben:
27.02.2019 - 07:30
Was bei Zinal schade ist, dass die Verbindungspiste Chamois geschlossen ist. St. Luc schaut auch eigentlich auch gut aus... argh...
Gemäß Schneebericht auf der rma-Seite von 7.38 Uhr ist Chamois offen. :)
Neben dem offiziellen Freeride Gelände empfehle ich von der Chamois abzweigend unter der Verbindungsgondel sowie vom Sorebois nach hinten zum Stausee. Dann kommt man an dem Parkplatz der Talstation Grimentz wieder raus. Für Piste ist Lona 1und2 toll. Bist halt ewig unterwegs für Wiederholungsfahrten...Extremecarver ist ja auch häufiger da, schick ihm mal ne pn für weitere Tipps...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tom76 für den Beitrag:
Arlbergfan
Ein Leben ohne Ski ist möglich, aber sinnlos

Benutzeravatar
gerrit
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2592
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Grand Tour 2019 - Grindelwald und Val D`Isere

Beitrag von gerrit » 27.02.2019 - 15:06

Im Queyras gibt es mehrere kleine Skigebiete, von denen die meisten noch in Betrieb sind und in meiner Erinnerung sogar einen gemeinsamen Skipass haben, der auch Wechseln während eines Tages möglich macht. Diese 3 kenne ich:
Abries: https://www.bergfex.at/abries-en-queyras/
Saint Veran: https://www.bergfex.at/saint-veran-en-queyras/
Ceillac: https://www.bergfex.at/ceillac-en-queyras/

Die ersten beiden sind die empfehlenswerteren, in Abries ist auch die geniale Nor-Ost-Abfahrt, wobei Tourenschi kein Fehler wären, um von ganz oben reinfahren zu können. Die aktuelle Schneesituation dürfte aber eher dürftig sein, wenn man die Webcams konsultiert, die Südwestseiten sind neben den Pisten eher aper.

Für die Region Briancon haben wir bei beiden unserer Besuche dort in diesem Hotel gewohnt: http://www.hotel-europe-monetier.com/ht ... mbres.html
Nichts außergewöhnliches, aber nette Leute dort und ziemlich unkompliziert, wir wollten beim ersten mal nur 3 Tage bleiben und haben zwei mal verlängert, weil in der Gegend so viel zu tun war und das Wetter weiter nördlich, wo wie eigentlich hinwollten, schlecht war.
Von dort aus haben wir La Grave, Deux Alpes, Montgenevre, Serre Chevalier, Puy St. Vincent, Abries und Saint Veran besucht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor gerrit für den Beitrag:
Arlbergfan
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005

kpw
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 160
Registriert: 23.04.2006 - 14:34
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Grand Tour 2019 - Grindelwald und Val D`Isere

Beitrag von kpw » 27.02.2019 - 16:45

Geniale Tour-Idee, so was ähnliches hatte ich dieses Jahr auch vor, es blieb aber bei 4 Skitagen im Berner Oberland vor 2 Wochen.
Wir waren mittwochs in Mürren und bis auf die Gondelbahnen war es geradezu erschreckend leer, dafür an den Bahnen Richtung Schilthorn richtig voll, so dass wir nur einmal ganz hoch,
ansonsten die Hänge und Lifte von Birg runter und am Schiltgrat und Winteregg abgefahren sind, mittags dann nochmals hoch nach Birg, immer noch eine lange Schlange am Schilthorn, also wieder runter nach Mürren. Grindelwald und Wengen vor 2 Wochen dann in wahrhaft traumhaften Zustand, die Lauberhornpist bin ich noch nie auch nur in annähernd so gutem Zustand gefahren, genialst!
Gut, die letzten 2 Wochen war es recht warm und es gab keinen Schneenachschub...., wenn Du mal in Grindelwald bist, würde ich schon zumindest einmal zum First hochfahren, der Ausblick alleine lohnt sich schon und die Pisten nach Bort fand ich auch sehr gut. Ganz nette Panorama-Talabfahrten Richtung Wetterhorn und dann mit dem Skibus wieder runter nach Grindelwald. Bei der Männlichenbahn aufgrund der Baustelle der V-Bahn ein bißchen chaotisch, aber mehr als einmal pro Tag will man sich diese endlose Bahn eh nicht an tun. Unbedingt die Abfahrten vom Eigergletscher machen, Zugang mit dem 6er Eigernordwand.

Wir waren am letzten Tag auch in Adelboden. Mir hat es sehr gut gefallen, einmal Chuenisbärgli zu fahren war schon nötig, aber liegt natürlich etwas tiefer und die Wärme hat den Pisten sicher nicht sehr gut getan.

Zur Tarantaise:
Wenn in Bourg St Maurice, dann ist Les Arcs eigentlich Pflicht, Auffahrt mit der SSB nach Arc 1600 möglich, oder Einstieg wie schon von den Vorschreibern vorgeschlagen über Villaroger - auf jeden Fall die Abfahrt von der Aiguille Rouge nach Villaroger runter machen, an der Aigguille Rouge jede Menge geiler Hänge Richtung Arc 2000.

Wenn Ihr morgens von Bourg St.Maurice Richtung Val d´Isere aufbrecht würde ich in Les Brevieres parken, ganz durch den Ort durchfahren, links von der Gondelbahn gibt es einen großen Gratisparkplatz, einfach über die Brücke und ihr steht an der neuen Gondelbahn Richtung Les Boisses und dann weiter nach Marais, weiter mit dem linken Sessel "Aigulle Rouge" und von der Bergstation könnt ihr nach Tignes le Lac abfahren....., spart einige Kilometer nach Val d´Isere und die Parkgebühren dort.
Ich wünsche Euch das geilste Wetter für Euren Skitag in meinem Lieblingsskigebiet und am besten noch 25 cm feinsten Pulver, dann, fürchte ich, werdet ich durchdrehen und das nächste Mal eine ganze Woche kommen....
Falls das Wetter nicht ganz so toll ist, Informationen zu Liften und Pisten gibt es, mehrmals aktualisiert unter:
http://www.skiplan.com/bulletin/bulleti ... ce&lang=fr und http://www.skiplan.com/bulletin/bulleti ... ce&lang=fr , die Tunnelpiste am 3000 Stangenschlepper in Val d´Isere war leider diese Saison noch nicht offen, und ist derzeit auch noch zu, scheinbar zu wenig Schnee auf der Fornet-Seite.
Ich kenne kein Skiegebiet in dem man einfacher "offpiste" fahren kann, meistens keine oder nur minimale Aufstiege. In Tignes gibts einige tolle Hänge, von der Bergstation an der Grand Motte Richtung Leisse-Sessel richtig geniales Zeug, bei meist genialstem Pulver. So richtig knallt es dann aber Richtung Val und in Val direkt. Nicht auslassen (sofern es das Wetter zulässt) sind die Varianten von der Toviere Richtung La Daille von oben kommend links vom Tommeuse-Sessel, unten raus könnt ihr noch das Vallee Perdue fahren, dann mit der Funival hoch, zum Grand Pre Sessel und gerade aus unter dem Seil durch, die Tour de Charvet fahren (Südhänge, deshalb eher morgens bis mittags fahren), da kommt ihr dann am Manchetsessel raus, da vielleicht gleich die geniale Piste einmal runter dann weiter in den Solaisekessel via Glaciersessel zum Cugnaisessel, dort gleiches Spiel (uner dem Seil durch) und rein in den Cugnaikessel, reichlich Hänge runter und wieder zum Manchet...., dann hoch und schnell noch die Piste L mitnehmen nach Le Laisinant, hoch mit dem Sessel und vor Euch Le Fornet und Pisaillas mit seinen 1001 Hängen und Möglichkeiten, runter zur Begstation der PB Le Fornet, rauf mit dem Sessel Pyramides und dem SL Signal oben nicht die Piste zum Schlepper, nein, unter dem Seil durch und Einblick ins Grand Vallon, dann wirst Du ja sehen, falls noch Langeweile aufkommt, den ganzen Kessel oben am Ziehweg durchfahren und in die nächste Geländekammer eintauchen, auch möglich via Pissaillas-Gletscher und Aiguille Pers. Ihr landet dann immer in der Nähe von Le Fornet.
Die Fahrt durch die Quellen der Isere/Gorges de Malpasset ist allerdings in diesem Jahr nicht möglich, also nicht zu weit nach "hinten" durchrutschen.
Dann mit dem Skibus nach Val, die Abfahrten an der Solaise warten ja noch, mein Favorit die Mischung der Abfahrt, von oben nach unten Plan/Rhones Alpes/Combe Martin, einmal ist immer zu wenig...dann natürlich noch Face an der Bellevarde und hinten runter die OK und dann via Tommeuselift und Trolles Piste nach Le Lac. Hier braucht Ihr entweder Chaudannes ( für die nicht mehr ganz so fitten...) oder Palafour und Aiguille Percee (Betriebsschluss 16.40) für die, die es nochmal wissen wollen. Von der Bergstation dann entweder via Piste "La Sache" nach Brevieres oder direkt am Sessel links hochlaufen und von dort per Route ins Tal La Sache und dann unten auf die Piste kommend, oder einfacher und auch genial ganz kurz Piste (vielleicht 50 m) und dann links ins Gelände, führt auch in den gleichen Kessel. In Les Brevieres seit ihr dann sicher bereit für das "Feierabendbier". Viel Spaß!

Bin schon sehr gespannt, was Du dann zu berichten hast.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kpw für den Beitrag (Insgesamt 4):
ArlbergfanTom76powdertigerghostbikersback

Monoman
Massada (5m)
Beiträge: 30
Registriert: 19.03.2014 - 12:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Grand Tour 2019 - Grindelwald und Val D`Isere

Beitrag von Monoman » 27.02.2019 - 20:15

Hallo Arlbergfan

Geh auf deiner neuer Tour auf jeden Fall nach Les Arcs. Les Arcs hat ALLES. Wald, viel WALD, Gletscher, RIESIGE Höhenunterschiede, Buckelpisten, lange Sonnentage. Minuspunkt: Wartezeiten an der Aiguille Rouge. Mit Guide wärst du schneller und kommst auch auf Rückseite runter (Naturpark, ohne Guide teilweise gesperrt). Auch La Plagne ist nicht zu unterschätzen; das Face Nord du Bellecote und Cul du Nant nach Champagny. Beide Touren sind für dich sicher machbar, brauchen aber je einen halben Tag. Val d' Isere ist super, bietet aber für mich zuwenig bei Schlechtwetter und bez. Höhenunterschieden.

War letzte Woche mit meiner Familie in Carezza (danke nochmals für die Tipps) und bin heute in Haute-Nendaz. Habe mich für die Schweiz entschieden, da ich die Wartezeiten während der Schulferien in Frankreich nicht einschätzen kann (war bisher nur in Off Season in Frankreich). Heute gab's in Verbier max. 3 Minuten Wartezeiten, PB natürlich mehr. Frankreich muss in der Hochsaison übel sein (Wartezeiten) - war bisher nur in Jan/Mar/Apr da, vielleicht nur böses Gerücht?

Falls das schlechte Wetter reinkommt, würd ich für Frankreich neben Les Arcs auch Portes du Soleil oder Megeve empfehlen (Wald). Für deine Anreise am Freitag für die Tour empfehle ich auf jeden Fall auch noch Toggenburg (Wildhaus, Unterwasser etc.).

Good Luck
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Monoman für den Beitrag:
Arlbergfan

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5134
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal
Kontaktdaten:

Re: Grand Tour 2019 - Grindelwald und Val D`Isere

Beitrag von Arlbergfan » 27.02.2019 - 20:39

Da sind schon wieder Sachen dabei, die mir das Wasser im Mund nur so dahinlaufen lassen... :D
Vielen, vielen Dank für die unglaublich wertvollen Tipps - ich wünschte, ich kann mich irgendwann mal für das alles revanchieren!

Les Arcs ist also auch fix mit dabei - vor allem wenn das Wetter nicht so gut sein wird. Megeve hat mir vom Durchfahren letztes Jahr überhaupt nicht gefallen. Das sah mir fast nach Skiwelt von Frankreich aus... :wink:

Toggenburg schau ich mir morgen auch noch an. Freitag wird wahrscheinlich der unkomplizierteste Tag.
EIN FRANKE IM LÄNDLE


Wurzelsepp
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 485
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Grand Tour 2019 - Grindelwald und Val D`Isere

Beitrag von Wurzelsepp » 27.02.2019 - 21:18

Schaue aber vorher unbedingt noch den Wetterbericht, für Freitag sieht es aktuell ziemlich übel aus: Immer noch ziemlich warm, dazu Niederschlag, sprich in tieferen Gebieten brauchst du eine Regenjacke...

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5134
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal
Kontaktdaten:

Re: Grand Tour 2019 - Grindelwald und Val D`Isere

Beitrag von Arlbergfan » 27.02.2019 - 21:35

Keine Sorge - das machen wir morgen Abend natürlich. Aber der Freitag stresst mich einfach nicht. Das was wir anfahren, wird schon passen. Flumserberg müsste ok sein. Regen - ja mei - wir sind ja nicht aus Zucker.

Das wird übrigens das Live - Topic - bevor die Berichte erscheinen werde ich während der Tour hier berichten.

Packen nervt jetzt schon. Bin am überlegen in den Koffer kleine Taschen zu packen, damit man in den verschiedenen Resorts nicht immer alles mitschleppen muss. Aber so einfach ist es dann doch nicht - schließlich braucht man ja doch das ein oder andere Wechselgewand. Hier würde ich gerne bei Starli einen Kurs buchen, der muss dabei ja mehr oder weniger Perfektionist sein.

Bild
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Benutzeravatar
Tom76
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 382
Registriert: 24.08.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Grand Tour 2019 - Grindelwald und Val D`Isere

Beitrag von Tom76 » 27.02.2019 - 22:26

Wow da hat kpw ein paar coole Tipps für Espace Killy. Da ist auch noch was Neues für mich dabei.
Merci!
Zu Brevieres: Das ist der einzige gewachsene Ort in Tignes und hat !tataaaa! am Ende der Piste (über der Brücke..) sogar was von Apres Ski....
Zumindest kann man da in einer netten Umgebung in einem Pub oder Cafè ein verdientes Feierabendbier trinken. Daher wahrscheinlich die Bemerkung von kpw.... Ist zu empfehlen. :)
Und die Abfahrt in Les Arcs von der Aiguille Rouge nach Villaroger hat neben dem geilen Blick auf den Mont Blanc schlappe 2000hm. Wenn ihr die am Stück fahrt, dann freut ihr euch auf die lahmen SB :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tom76 für den Beitrag:
Arlbergfan
Ein Leben ohne Ski ist möglich, aber sinnlos

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5134
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal
Kontaktdaten:

Re: Grand Tour 2019 - Grindelwald und Val D`Isere

Beitrag von Arlbergfan » 27.02.2019 - 22:54

Außer in Zermatt beim Paperlapub ist eigentlich das Thema Apres Ski hervorragenderweise ziemlich hinten angereiht. Aber man weiß ja nie - nach so einem Tag in Val könnte es schon wichtig werden.

Die Base in Frankreich ist nach wie vor fragwürdig? Ist denn in Bourg Saint Maurice was normales zu finden? Oder müssen wir eher auf Moutiers schauen? Ferien - oh Ferien - hoffentlich wird das nicht zu eklatant! :?
EIN FRANKE IM LÄNDLE

danimaniac
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1709
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 8
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Grand Tour 2019 - Mürren, Blumental, BildDoku

Beitrag von danimaniac » 28.02.2019 - 07:08

Wie oben schonmal angemerkt, hab ich die Fotos vom letzten Mürrenaufenthalt nochmal durchgesehen was an aussagekräftigem Bildmaterial dabei ist.... Vor allem Blumental ist etwas mehr dabei, teilweise von Kollegen fotografiert, teilweise von Abfahrten wo ich nicht dabei war (aus Gründen):

Aufstieg über dem Schiltgrat-Lift in direkter Verlängerung des Lifts:
Schiltgrat aufstieg.jpg
dann laufst einfach knapp links vom Grat rüber (Blick zurück, im Hintergrund Eiger, Mönch, Jungfrau verdeckt):
über den Grat.jpg
Am Ende einfach naja, deine Linie aussuchen und runter... Spaß haben nicht vergessen...

Die andere Seite: Einfahrt unterm Muttleren-Lift ins Blumental usw...
Hier mal eine Totale vom Schiltgrat aus fotografiert. Relativ in Bildmitte, oberes Drittel kann man die Einfahrt erkennen:
Blumental vom Grat.jpg
Hier nochmal der Ausschnitt, dafür voll Auflösung, man kann die Spuren recht gut erkennen:
Ausschnitt.PNG
Jetzt noch ein paar Detailansichten von dort:
Einfahrt.JPG
Einfahrt von oben
Blick zurück, Einfahrt.jpg
Blick nach oben in der Einfahrt
Blick zurück.PNG
Blick zurpck etwas weiter unten
Blick zurück mit Gleiter.jpg
das komplette Tal von unten
Bitte entschuldige die verschiedenen Auflösungen und die fehlende ästhetische Darstellung der Bilder, das Verdrehte Bild usw... ich hoffe die Informationen kommen gut rüber.

Zum Schilthorn-Gipfel und den Möglichkeiten habe ich leider nicht viel gefunden.
Du kannst aber oben am Restaurant von der Aussichtsterasse die Treppe direkt gegenüber vom Ausgang runter gehen und einmal ums Gebäude rum und dort einfach zum Ziehweg der schwarzen Piste abkürzen (paar Felsen drin, aber alles nicht so schwer, mögliche Linie jedenfalls immer gut von oben erkennbar)
Außerdem gibt es wie gesagt noch eine Variante die nach rechts von der schwarzen Gipfelpiste abbiegt und direkt zum Gimmelen-SL führt. Der verlinkte Track ist ziemlich nah am tatsächlich gefahrenen dran, es gibt aber verschiedene Einstiegsmöglichkeiten oben. Am Besten vorher auch mal von unten gucken ;-) Bei der verlinkten Tour wurde der Startplatz vom Inferno als Abbiegepunkt gewählt. Den sollte man immer noch gut erkennen können im Pistenverlauf.
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...

Benutzeravatar
Tom76
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 382
Registriert: 24.08.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Grand Tour 2019 - Grindelwald und Val D`Isere

Beitrag von Tom76 » 28.02.2019 - 07:26

Arlbergfan hat geschrieben:
27.02.2019 - 22:54
Außer in Zermatt beim Paperlapub ist eigentlich das Thema Apres Ski hervorragenderweise ziemlich hinten angereiht. Aber man weiß ja nie - nach so einem Tag in Val könnte es schon wichtig werden.

Die Base in Frankreich ist nach wie vor fragwürdig? Ist denn in Bourg Saint Maurice was normales zu finden? Oder müssen wir eher auf Moutiers schauen? Ferien - oh Ferien - hoffentlich wird das nicht zu eklatant! :?
Gerade mal geschaut; Do bis Sa gibt's bei Booking.com ein B&B direkt in Villaroger für nen fairen Preis. Ansonsten gibt's bei fewo-direkt im Bereich Seez-La Rosiere ein paar Fewos zu mieten. Oberhalb Bourg Fahrtrichtung Seez hat es einen sehr gut sortierten und günstigen Supermarkt.

Edith: Das Chalet Pere Marie in Villaroger hat immer noch von Donnerstag bis Samstag ein DZ. Gute 50 Euros pro Nacht und Nase inkl. Frühstück sind echt nicht viel. Und ab Samstag beginnt die Nebensaison, dann sollte es mehr Möglichkeiten haben.
Zuletzt geändert von Tom76 am 28.02.2019 - 20:00, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Leben ohne Ski ist möglich, aber sinnlos


Monoman
Massada (5m)
Beiträge: 30
Registriert: 19.03.2014 - 12:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Grand Tour 2019 - Grindelwald und Val D`Isere

Beitrag von Monoman » 28.02.2019 - 18:11

In Bourg Saint Maurice würd ich das Hotel Arolla empfehlen. Hat zwar bei booking.com und auf der eigenen Homepage Mindestaufenthalt von 5 Nächten. Kurzfristig sind aber auch weniger Nächte möglich, wenn nicht ausgebucht. Würd einfach mal anrufen. 5 Min zur Standseilbahn nach Arc 1600. Direkt im Zentrum. Halt ohne allen Schnickschack wie Spa, Restaurant usw.

kpw
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 160
Registriert: 23.04.2006 - 14:34
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Grand Tour 2019 - Grindelwald und Val D`Isere

Beitrag von kpw » 28.02.2019 - 19:46

Im Touristoffice in Bourg sind sie sehr freundlich und zuvorkommend, falls ihr nix bekommt dort auf jeden Fall nachfragen.
Da sollte kurzfristig auf jeden Fall was gehen. Zur Not könnt Ihr auch noch auf dem Camping Huttopia schauen, die vermieten ab 2 Nächten auch
kleine Blockhütten und Mobilhome, alles neu und frisch renoviert vor 2 Jahren, wir gehen da regelmäßig zelten. (Ja, auch im März und April :mrgreen: - auch wenn uns die neuen Besitzer immer etwas komisch anschauen und meinen Zeltplätze in der Wintersaison gar nicht zu vermieten)
Moutiers ist zu weit weg...., würde ich nicht machen.

Zum Apres-Bier in Les Brevieres: Es gibt wirklich ein paar ganz gemütliche Hütten, man kann aber auch das Bier mitbringen und vor dem Genuß stilecht kurz in der Isere kühlen.
Im Frühjahr, wenn es gerne nachmittags auch mal frühsommerliche Temperaturen hat, kann man sich selber kurz zum Bier legen, erfrischt ungemein....

Benutzeravatar
gerrit
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2592
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Grand Tour 2019 - Grindelwald und Val D`Isere

Beitrag von gerrit » 28.02.2019 - 19:53

Ich wünsche Euch eine tolle Tour mit hoffentlich guten Bedingungen und freue mich auf die Berichterstattung!
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005

powdertiger
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 321
Registriert: 22.08.2009 - 22:35
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Grand Tour 2019 - Grindelwald und Val D`Isere

Beitrag von powdertiger » 28.02.2019 - 22:12

@kpw
Vielen Dank für die vielen Tipps zu Val.
Wir werden diese Karwoche erstmals dort sein, nachdem unser sonstiges Ziel um diese Zeit dieses Jahr nicht mehr durchgehend offen hat. Ich bin gespannt, wie es mir gefallen wird, die Latte liegt ja recht hoch...

@Arlbergfan
Viel Spaß und eine tolle Tour wünsche ich. Und auf spannende Berichte freue ich mich auch schon.

Emilius3557
Namcha Barwa (7756m)
Beiträge: 7877
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Grand Tour 2019 - Grindelwald und Val D`Isere

Beitrag von Emilius3557 » 01.03.2019 - 10:15

Sorry, dass ich mich erst jetzt melde, ich hoffe es erreicht Euch noch rechtzeitig:

zu Les Arcs: Ja, unbedingt einmal die große Abfahrt von der Aiguille Rouge nach Villaroger, dann aber auch die Steilabfahrten im Bereich des "Kilomètre Lancée" ausprobieren (alle immer unpräpariert und offiziell wohl geschlossen): "Varet", "Robert Blanc", "Génépy" oder in den Bereichen dazwischen. Die meisten kann man auch mit der 8-EUB Varet erreichen und benötigt so die wartezeitenintensive PB nicht.
Schöne weitere Buckelpisten: an der Comborcière (neue 4-KSB dieses Jahr), unterhalb der 6-KSB Bois de l`Ours. Nicht verpassen wenn möglich: die vielen tollen Waldabfahrten in Peisey-Vallandry an den KSBs Derby, Grizzly, Vallandry und Peisey. Hier nur die Hauptverbindungen meiden und schön eine nach der anderen abgrasen. Auch sehr gut bei schlechter Sicht oben.

zu La Plagne: Schade, dass ihr es ausgeschlossen habt. Sehr schöne Waldabfahrten nach Montchavin und Montalbert, vor allem aber der Gletscher-Sektor mit dem riesigen Variantengelände von der Bergstation der 4-SB Traversée: Es gibt dort die schwarzen Abfahrten (unpräpariert, offiziell immer geschlossen) "Rochu" und "Bellecôte" bis zur DSB Chalet de Bellecôte und weiter hinunter über die schwarze "Derochoir" nach Les Bauches. Sind 1300 Hm!

zum Espace Killy: Macht nicht den Fehler zu sehr vom Ende A zum Ende B zu hetzen und die Zeit auf Verbindungsabfahrten zu verlieren. Wenn offen, dann würde ich versuchen ganz früh am Morgen auf die Grande Motte zu kommen: Einmal von der Bergstation zur 4-SB Leisse, dann einmal die "Double M" ins Tal bevor sie zu voll wird. Frisch gewalzt und leer eine Superabfahrt. Achtung bei Varianten vom Gipfel zur Leisse-Bahn: das ist fast alles Gletscher mit den üblichen Gefahren abseits gewalzter und geöffneter Abfahrten!
Noch nicht genannt wurde die lange 3-SB Col de Ves von Val Claret aus: 2 km lang in ein einsames Hochtal mit meistens nichts Gewalztem.
Die Abfahrten an der Solaise zur 4-KSB Manchet sind auch gut (auch viel Platz abseits).
Am Glacier de Pisaillas von der Bergstation SL Montets weit nach Süden querend und zum SL Pays Désert (selbst noch nicht gemacht: auf Karte anschauen und nur bei perfekter Sicht. Der Name "désert" sagt alles).

Alpe d´Huez: Nicht nur auf die "Sarenne" fixieren, sondern auch die "Tunnel" nicht vergessen! Am besten von dort dann gleich weiter bis nach Enversin d´Oz (macht fast 2200 Hm!), am Ende auf der schwarzen "Fare" (schöne Waldabfahrt). Von der Bergstation Marmottes 2 aus die geniale "Combe Charbonnière" nicht auslassen (dann unmarkiert weiter in die Sarenne-Schlucht, haben wir 2006 gemacht, kein Problem). Vom Signal de l´Homme die schöne Hintenrum-Abfahrt "Col de Cluy?", ebenfalls in der Sarenne-Schlucht endend.

Serre-Chevalier: Wenn ihr schon dort seid, würde ich es nicht auslassen. Hat uns damals trotz schlechten Wetters sehr gut gefallen. Tipp: Die "Tabuc" in Monetier (einsame "Hintenrum-"Abfahrt).

Viel Spaß, guten Schnee, gutes Wetter, kommt gesund wieder und ich freue mich auch sehr auf die Berichte und Eindrücke!
Besinnung auf die Kernkompetenzen - altbewährte Dummschwätzerei...

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5134
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal
Kontaktdaten:

Re: Grand Tour 2019 - Grindelwald und Val D`Isere

Beitrag von Arlbergfan » 01.03.2019 - 20:58

Die Tour ging heute mit Flumserberg gut los. Obwohl der Himmel stark wolkenverhangen und der Wind auch nicht zu schwach war, hatten wir dort heute mehr oder weniger ein Privatskigebiet mit steigender Powderauflage. Uns hat das Gebiet sehr gut gefallen und ein paar Waldabfahrten sind auch möglich. Und dass eine Gondel nur eingehängt wird, wenn jemand kommt, hab ich auch noch nie erlebt! Alles in allem ein sehr sehr guter Start!


Bild

Jetzt sind wir in Interlaken und starten morgen früh um 07:10Uhr Richtung Schilthorn. Vormittags sollte ein Sonnenfenster sein...wir sind sehr gespannt! :-)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arlbergfan für den Beitrag:
rush_dc
EIN FRANKE IM LÄNDLE


Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1600
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Grand Tour 2019 - Grindelwald und Val D`Isere

Beitrag von beatle » 02.03.2019 - 10:11

Sehr geil mit der Privatgondel im Privatskigebiet :mrgreen: ;D :biggrin:
In der Schweiz spart man dabei Energie nehme ich an. Aber warum nicht? :ja:
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Benutzeravatar
ThomasZ
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 842
Registriert: 05.01.2007 - 10:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Grand Tour 2019 - Grindelwald und Val D`Isere

Beitrag von ThomasZ » 02.03.2019 - 10:18

Mein Neid, als einer der nur in die deutschen Schulferien kann und nur die Möglichkeit weniger Skitage hat, ist dir sicher. Ich freue mich sehr auf deine super Berichte. :top:

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5134
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal
Kontaktdaten:

Re: Grand Tour 2019 - Grindelwald und Val D`Isere

Beitrag von Arlbergfan » 04.03.2019 - 16:08

Hallo Schneekollegen,

bis lang lief alles ganz gut - Schilthorn 1. Gondel - Jungfrau Region mit blauen Himmel...heute mussten wir ein kleineres Gebiet einschieben, da im Latschental und in allen anderen höher gelegenen Gebieten schlechtes Wetter herrschte. Macht nichts - wir hatten auch so unseren Spaß. Das Bildungszentrum St. Johann in Visp...naja...gewöhnungsbedürftig. Wir fühlen uns wie in einem Altersheim... aber egal, übermorgen gehts ja Richtung Chamonix.

Und auch deswegen wende ich mich nochmal mit einer Gebietsfrage an euch: Am Donnerstag wird nochmal Schnee von oben kommen - das heißt wir brauchen ein kleines Waldgebiet auf den Weg Richtung Les Arcs. Hat jemand von euch einen Tipp? Wir werden Chamonix nur als Übernachtungsort nutzen und dann über Megeve Richtung Alberville und Bourg Saint Maurice aufbrechen. Muss nichts großes sein...heute hatten wir zum Beispiel in Bürchen unseren Spaß... :wink: Danke für eure Tipps!

Bild

Keine Sorge - es hat nur am Ende geschneit - kein Powdertag! :wink:
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Benutzeravatar
Tom76
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 382
Registriert: 24.08.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Grand Tour 2019 - Grindelwald und Val D`Isere

Beitrag von Tom76 » 04.03.2019 - 16:34

Les Houches etwas unterhalb von Chamonix. Sehr gut bei schlechtem Wetter, da fast alles im Wald liegt
Ein Leben ohne Ski ist möglich, aber sinnlos

Benutzeravatar
gerrit
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2592
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Grand Tour 2019 - Grindelwald und Val D`Isere

Beitrag von gerrit » 04.03.2019 - 17:07

Arlbergfan hat geschrieben:
04.03.2019 - 16:08
Das Bildungszentrum St. Johann in Visp...naja...gewöhnungsbedürftig. Wir fühlen uns wie in einem Altersheim... aber egal, übermorgen gehts ja Richtung Chamonix.
Ich hab ja geschrieben "originell". Als wir damals mit unseren Schiklamotten vorgefahren sind, hat die (geistliche) Schwester an der Pforte nur so gestaunt und hat gemeint, wir wären da sicher falsch. Aber das Kloster liegt gut und ist im Vergleich wirklich ziemlich preiswert, das Abendessen dort haben wir uns aber nur einmal gegeben, waren dann doch immer im Ort essen. Im Vergleich zu anderen Schweizer Quartieren (z.B. Hotel "Dom" in Randa oder ein skurriler Gasthof in Hospental, den wir aus gegebenem Anlass "Gasthof zur braunen Soße" getauft haben) aber doch deutlich komfortabler und sauberer.
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5134
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal
Kontaktdaten:

Re: Grand Tour 2019 - Grindelwald und Val D`Isere

Beitrag von Arlbergfan » 04.03.2019 - 18:09

Haha - das war auch kein Vorwurf - ich hab das Haus ja selbst auch vorausgewählt. Aber freu dich schon mal auf die Bilder! ;-) Haha...

Dabke für den Tipp mit Les Houches - das sieht aktzeptabel aus! :-)
2 Tage Val D'Isere sind jetzt auch eingebucht! Auf geht's, ab geht's!
EIN FRANKE IM LÄNDLE


Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste