Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Flip86
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 146
Registriert: 28.11.2007 - 19:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Eningen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Beitrag von Flip86 » 30.07.2019 - 12:26

Hallo zusammen,

ich weiß die Frage klingt komisch, aber ich wollte mal schauen woher denn die Besitzer von TSC-Karten alle kommen. Dabei geht es mir vorrangig um Besitzer wo in Deutschland wohnen.
Durch meine momentane Überlegung mir für den Winter ne TSC zu kaufen, wollte ich mal schauen wie weit denn die anderen zum Skifahren "anfahren" müssen. Dann kann ich abschätzen ob ich ne völlig verrückte Idee habe mit der TSC oder aber in gutem Kreise bin :-)

Also lasst eine kurze Antwort da woher ihr kommt (es reicht auch die nächst größere Stadt) und welche Skigebiete ihr so als erstes anfahrt.

Vielen Dank.
Ich bin der,
der nie bremst!


Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11178
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 1591 Mal

Re: Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Beitrag von ski-chrigel » 30.07.2019 - 12:30

Zwar nicht Deutschland, aber auch recht weit weg:
Ich komme aus der Zentralschweiz, nähe Luzern und kaufe mir seit vielen Jahren immer die TSC. Vor allem wegen den Gletschern im Herbst und Frühling.
2019/20:13Tg.:7xH’tux,3xSölden,2xPitztaler,1xSFee 2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,Div.je1x
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Flip86
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 146
Registriert: 28.11.2007 - 19:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Eningen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Beitrag von Flip86 » 30.07.2019 - 13:35

ski-chrigel hat geschrieben:
30.07.2019 - 12:30
Zwar nicht Deutschland, aber auch recht weit weg:
Ich komme aus der Zentralschweiz, nähe Luzern und kaufe mir seit vielen Jahren immer die TSC. Vor allem wegen den Gletschern im Herbst und Frühling.
Wobei ich gegen deine mehr als 100 Skitage sehr klein aussehe. Ich denke mal ich lande dann (incl. Herbst-Skilauf) bei 20 Skitagen. Was aber zumindest die Karte bezahlt macht.

Ich komme aus der Region Tübingen/Stuttgart. Was eine Anfahrtszeit nach Ö von min. 3,0h beinhaltet. Wobei ich meistens Freitag Abends nach Ö fahre und dann 2 Tage Ski fahre.
Ich bin der,
der nie bremst!

Benutzeravatar
Stäntn
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3492
Registriert: 24.12.2010 - 09:32
Skitage 17/18: 27
Skitage 18/19: 55
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 85395 Wolfersdorf
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 123 Mal

Re: Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Beitrag von Stäntn » 30.07.2019 - 16:29

Ich hatte die TSC selbst als ich noch in Erlangen (!) studiert habe.

Mit nur 20 Skitagen wäre ich aber vorsichtig - wenn man Sonderangebote wie Vorsaison oder Frühling mal einberechnet in den durchschnittlichen Skipass Preis und auf der Gegenseite das Risiko einer Verletzung / nicht-Nutzung gegenüberstellt sind 20 Tage aus meiner Sicht zu wenig für die Investition... aber das musst selber bewerten ;)
Aktuell: S-SSSC Tour 15/16 - ein Tourbericht bisher 49 Skitage

Winter 2012/13: 64 Skitage Sammelbericht: ***Stäntn Wintertour 2012/2013***

Winter 2011/12: 66 Skitage
Highlight: Die Mega TIROL Tour 2011/2012: 25 Skigebiete in 17 Tagen

Flip86
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 146
Registriert: 28.11.2007 - 19:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Eningen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Beitrag von Flip86 » 30.07.2019 - 16:43

Stäntn hat geschrieben:
30.07.2019 - 16:29
Ich hatte die TSC selbst als ich noch in Erlangen (!) studiert habe.

Mit nur 20 Skitagen wäre ich aber vorsichtig - wenn man Sonderangebote wie Vorsaison oder Frühling mal einberechnet in den durchschnittlichen Skipass Preis und auf der Gegenseite das Risiko einer Verletzung / nicht-Nutzung gegenüberstellt sind 20 Tage aus meiner Sicht zu wenig für die Investition... aber das musst selber bewerten ;)
Studiert? Du warst eingeschrieben :lol: Spaß!!!

Bezüglich der Vorsaison.
Also z.B. habe ich gerade geschaut: Der Stubaier hat komplett gleiche Preise von 50 Euro. Sölden kostet Nebensaison 55 Euro. Kappl als Beispiel 43 Euro.

Also bei 45 Euro im Mittel wären es dann ca. 18 Skitage. Bei mir wird es meistens auf Wochenend-Skifahren herauslaufen. Somit entfallen 5 Tages-Skipässe oder der gleichen.
Ich bin der,
der nie bremst!

Flip86
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 146
Registriert: 28.11.2007 - 19:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Eningen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Beitrag von Flip86 » 30.07.2019 - 16:44

Stäntn hat geschrieben:
30.07.2019 - 16:29
Ich hatte die TSC selbst als ich noch in Erlangen (!) studiert habe.
Aber wie hast du es dann gemacht mit den Skitagen? Kurztrips? wo geschlafen? Welche Skigebiete angefahren aus Erlangen?
Ich bin der,
der nie bremst!

Benutzeravatar
Stäntn
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3492
Registriert: 24.12.2010 - 09:32
Skitage 17/18: 27
Skitage 18/19: 55
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 85395 Wolfersdorf
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 123 Mal

Re: Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Beitrag von Stäntn » 30.07.2019 - 16:49

Wir haben sogar Tagesfahrten an die Gletscher oder nach Galtür / Matrei i.O. / Obergurgl etc. gemacht, Abfahrt 3:30 Uhr und als erster am Lift...

Da war ich noch jung und hatte kein Geld für Unterkünfte, dafür die Kraft auf schlaf zu verzichten ;) mittlerweile reisen wir entspannter.

Unterkünfte immer kurzfristig und dann in der Nähe zur Talstation im Gebiet der Wahl (Wahl heißt kurzfristig wo das Wetter / Schnee passt). Fahr auch heute teilweise ohne Unterkunft Skifahren und such mir dann übers Handy / booking etc was passendes...
Aktuell: S-SSSC Tour 15/16 - ein Tourbericht bisher 49 Skitage

Winter 2012/13: 64 Skitage Sammelbericht: ***Stäntn Wintertour 2012/2013***

Winter 2011/12: 66 Skitage
Highlight: Die Mega TIROL Tour 2011/2012: 25 Skigebiete in 17 Tagen


christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5482
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 440 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Beitrag von christopher91 » 30.07.2019 - 18:53

Ich hatte letzten Winter die TSC mit Wohnort Fulda bzw dann Hof. Werde sie mir auch nächsten Winter holen. Hab es also sogar weiter wie du.

Werde aber wohl auch ne Woche Südtirol einstreuen und paar Tage im Erz_bzw Fichtelgebirge evtl Thüringer Wald.

Benutzeravatar
biofleisch
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 386
Registriert: 19.08.2015 - 15:24
Skitage 17/18: 50
Skitage 18/19: 51
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Beitrag von biofleisch » 30.07.2019 - 19:11

Flip86 hat geschrieben:
30.07.2019 - 13:35
Ich komme aus der Region Tübingen/Stuttgart. Was eine Anfahrtszeit nach Ö von min. 3,0h beinhaltet. Wobei ich meistens Freitag Abends nach Ö fahre und dann 2 Tage Ski fahre.
Ich komme aus München - plane aber generell für jeden Monat (Dezember, Januar, Februar) eine ganze Skiwoche ein. Dazwischen fahre ich mal am Wochenende nach Tirol.

Prinzipiell ist die Salzburger Superskicard fast ein wenig schneller erreichbar, weil deren Gebiete sehr nah an der Autobahn liegen. Von München sind es da kaum mehr als 2Std. zu den Tiroler Skigebieten braucht man oft mind. 3Std oder mehr (Ausnahme Skiwelt und Kitzski)
Saison 17/18 [51Tage]
Saison 16/17 [50Tage]
Saison 16/17 [61Tage]

Buckelpistenfan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 423
Registriert: 07.04.2013 - 15:58
Skitage 17/18: 36
Skitage 18/19: 29
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Beitrag von Buckelpistenfan » 30.07.2019 - 19:39

biofleisch hat geschrieben:
30.07.2019 - 19:11
Prinzipiell ist die Salzburger Superskicard fast ein wenig schneller erreichbar, weil deren Gebiete sehr nah an der Autobahn liegen. Von München sind es da kaum mehr als 2Std. zu den Tiroler Skigebieten braucht man oft mind. 3Std oder mehr (Ausnahme Skiwelt und Kitzski)
Na ja, 3 Stunden für die Tiroler Gebiete ab München ist doch deutlich übertrieben: Kössen 1.25h, Seefeld ca 1.30 h ab München, Innsbrucker Gebiete ebenfalls, Achenkirch (Christlum) 1.15 h, Ehrwald/Lermoos/Bichlbach 1.30 h, Alpbachtal 1.30 h, jedenfalls solange man nicht zur Hauptverkehrszeit unterwegs ist...

Ich komme aus Oberbayern und überlege mir jedes Jahr, die TSC zu kaufen, verwerfe es aber immer.

Grund:
- Das Gebiet vor der "Haustür" (Lenggries) bzw. andere nahegelegene Gebiete sind nicht dabei, d.h. spontanes Skifahren mal unter der Woche Nachmittags für ein oder zwei Stunden oder Sonntag nachmittag ist nicht drin.
- Sonderangebote für Familien sind nicht mehr nutzbar, ich nehme für die Kinder halt gerne auch den vielerorts angebotenen Kinderrabatt in Anspruch, wenn ein oder zwei Erwachsene Karten kaufen.
- Längere Skifahrten mache ich häufig außerhalb des TSC-Raums, daher lohnt sich das nicht.
- Im TSC-Raum gibt es immer weniger Buckelpisten und anspruchsvolle Routen.

Wenn Du aus dem Stuttgarter Raum kommst, dürfte der 3-Täler-Pass doch auch eine Alternative sein. Da dürften mindesten 1,5h Fahrtzeit weniger anfallen.

maximus8
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 225
Registriert: 16.04.2008 - 12:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München + Westendorf
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Beitrag von maximus8 » 30.07.2019 - 20:02

Wohne am südlichen Stadtrand von München und Westendorf. Anfahrt zur nächsten Skipiste ca. 100 m. :biggrin:

Benutzeravatar
biofleisch
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 386
Registriert: 19.08.2015 - 15:24
Skitage 17/18: 50
Skitage 18/19: 51
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Beitrag von biofleisch » 30.07.2019 - 20:07

Buckelpistenfan hat geschrieben:
30.07.2019 - 19:39
Na ja, 3 Stunden für die Tiroler Gebiete ab München ist doch deutlich übertrieben: Kössen 1.25h, Seefeld ca 1.30 h ab München, Innsbrucker Gebiete ebenfalls, Achenkirch (Christlum) 1.15 h, Ehrwald/Lermoos/Bichlbach 1.30 h, Alpbachtal 1.30 h, jedenfalls solange man nicht zur Hauptverkehrszeit unterwegs ist...
Kleingebiete wie Kössen meinte ich nicht. Die sind natürlich wie Kitzbüehel oder Skiwelt erreichbar - wobei man im Winter oft auch einen nicht unerheblichen Aufschlag bei der Anreise einrechnen muss, weil gerade die letzten Meter "ins Tal" selbst bei früher Anreise stark verzögern.
Die Insbrucker Gebiete (z.b. Axam) musst auch mit mindesten 2,5Std rechnen. Sehr lange dauert es auch ins Zillertal, nach Ischgl, Serfaus Fiss Ladis etc.

Muss aber jeder für sich selbst entscheiden. Meine Erfahrung die letzten Jahre war die, dass es in Richtung Salzburg *deutlich* schneller ging - hin und zurück.
Saison 17/18 [51Tage]
Saison 16/17 [50Tage]
Saison 16/17 [61Tage]

tom75
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 569
Registriert: 25.06.2011 - 11:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Beitrag von tom75 » 31.07.2019 - 07:47

wir wohnen auch knapp 4h von den ersten alpenskigebieten weg und hatten die letzten jahre immer saisonkarten (magicpass, ortler skiarena, dieses jahr dann dolomitisuperski). was bezüglich rentabilität wichtig ist, ist disziplin dahingehend, halt nicht doch ab und zu außerhalb des gültigkeitsgebiets zu fahren, denn 1. verlierst dann ja einen tag im stammgebiet und zahlst 2. die teuren tageskarten extra. wir habens letzte saison auf 2 ausreißer beschränkt bei knapp 35 tagen ortlerskiarena.


flamesoldier
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 709
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 48
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Beitrag von flamesoldier » 31.07.2019 - 08:30

Ich wohne derzeit in Backnang bei Stuttgart und war diesen Winter ebenfalls TSC Besitzer. Davor hatte ich die SSSC, hab aber noch in Stuttgart selbst gewohnt. Diesen Winter hatte ich neben der TSC aber auch noch den 3Tälerpass als Jahreskarte bis Ende Oktober noch. Beide Pässe haben sich amortisiert, obwohl ich über Silvester noch knapp zwei Wochen in Saalbach war.
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

48 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 8x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

Flip86
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 146
Registriert: 28.11.2007 - 19:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Eningen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Beitrag von Flip86 » 31.07.2019 - 08:39

flamesoldier hat geschrieben:
31.07.2019 - 08:30
Ich wohne derzeit in Backnang bei Stuttgart und war diesen Winter ebenfalls TSC Besitzer. Davor hatte ich die SSSC, hab aber noch in Stuttgart selbst gewohnt. Diesen Winter hatte ich neben der TSC aber auch noch den 3Tälerpass als Jahreskarte bis Ende Oktober noch. Beide Pässe haben sich amortisiert, obwohl ich über Silvester noch knapp zwei Wochen in Saalbach war.
Welche Gebiete hast du dann im TSC Bereich angefahren? Wie hast du es mit den Unterkünften gemacht?
Ich bin der,
der nie bremst!

Benutzeravatar
Lukaaas
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 195
Registriert: 10.04.2015 - 17:17
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Beitrag von Lukaaas » 31.07.2019 - 08:54

Ich wohne in Karlsruhe und habe auch mal mit dem Gedanken gespielt.
Habe mich dann aber dagegen entschieden da es sich nur knapp gelohnt hätte... wenn überhaupt.
Wie schon erwähnt: Vorsaisonspreise/Sonderangebote und Mehrtageskarten
Außerdem bin ich einfach zu oft in nicht TSC Gebieten, vorallem Vorarlberg unterwegs.

Oberbayer
Massada (5m)
Beiträge: 55
Registriert: 11.12.2014 - 20:48
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 35
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Beitrag von Oberbayer » 31.07.2019 - 09:25

Wir wohnen im Westen von München. Da ich fast ausnahmslos mit meinem Sohn zum Skifahren gehe, sind wir auf das Wochenende und die Schulferien beschränkt. Ein großer Vorteil ist eben, dass Du direkt durch das Drehkreuz gehen kannst, ohne erst an der Kassa anzustehen. Aus demselben Grund habe ich schon seit einiger Zeit ein Jahres Pickerl fürs Auto. Ein weiterer Grund ist, dass Du mehr zum Skifahren gehst, da Du die Karte "abfahren" musst.

Letzte Saison hatten wir ein All-Time-High von 35 Tagen mit 100% TSC Gebieten. Nächste Saison werden wir wohl mal Richting Dolomiten fremdgehen. Ich würde gerne noch mehr fahren, bin aber leider am WE beruflich oder privat oft eingespannt. Aussderm fahren wir dann nur bei gutem Wetter.

Tagesfahrten machen wir nur zu den nahegelegenen Gebieten, wie Skiwelt, Kitzbühel, Lermoos oder Christlum. Alles andere ist mir persönlich zu weit für einen Tag. Da gibt es hier aber auch andere Denkschulen. Sonst machen wir einen WE Urlaub oder eben dann Faschings- und Osterferien.
2015/16: 3xStubaier Gletscher, 2xMayerhofen, 1xSkiwelt, 7xSerfaus, 8xIschgl, 2xHochzeiger, 1xZillertal Arena, 1xKitzbühl, 1xHintertux
2016/17: 2x Hintertux, 2x Stubai, 2x Sölden, 3x Skiwelt, 2x Hochzeiger, 1x Kitzbühel, 4x Monte Kienader, 7x Serfaus, 3x Zillertalarena, 9x Ischgl
2017/18: 1x Kitzbühl, 6x Sölden, 3x Skiwelt, 14x Ischgl, 1x Hochgurgl, 4x Serfaus, 1xMonte Kienader
2018/19: 2x Sölden, 3x Hochzeiger, 7x Skiwelt, 3x Lermoos, 2x Monte Kienader, 1x Kitzbühel, 6x Serfaus, 1x Mayerhofen, 1x Kaltenbach, 1x Hochfügen, 1x Spieljoch, 1x Christlum, 8x Ischgl
2019/20: 1x Pitztaler Gletscher

flamesoldier
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 709
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 48
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Beitrag von flamesoldier » 01.08.2019 - 14:22

Flip86 hat geschrieben:
31.07.2019 - 08:39
flamesoldier hat geschrieben:
31.07.2019 - 08:30
Ich wohne derzeit in Backnang bei Stuttgart und war diesen Winter ebenfalls TSC Besitzer. Davor hatte ich die SSSC, hab aber noch in Stuttgart selbst gewohnt. Diesen Winter hatte ich neben der TSC aber auch noch den 3Tälerpass als Jahreskarte bis Ende Oktober noch. Beide Pässe haben sich amortisiert, obwohl ich über Silvester noch knapp zwei Wochen in Saalbach war.
Welche Gebiete hast du dann im TSC Bereich angefahren? Wie hast du es mit den Unterkünften gemacht?
Da meine Eltern in Lindau wohnen habe ich teilweise auch mal Tagesfahrten nach SFL gemacht, weil eine Freundin dort in einem Hotel gearbeitet hat diesen Winter.
Einmal war ich auch mit einem Kumpel in Obergurgl/Hochgurgl im April.
Ansonsten waren meine TSC Tage alles WE-Trips oder einige Tage am Stück. Ende Oktober z.B. eine Woche Hintertux mit Unterkunft in Madseit, Mitte November ein WE in Umhausen im Ötztal mit Obergurgl+Sölden, Mitte Dezember dann drei Tage in Ladis und vier Tage in Galtür gewesen, aber bunt gemischt in SFL, Ischgl und Samnaun unterwegs gewesen, das Wetter war da nicht immer optimal. Mitte Januar hab ich ein WE SFL+Diedamskopf mit Standort Lindau gehabt, das WE darauf war ich wieder in Hintertux mit einem Kumpel mit Unterkunft in Madseit. Mitte März war ich vier Tage in der Axamer Lizum, davon 3,5 dort gefahren und einen halben Tag rüber in die Muttereralm gewechselt. Dann Anfang April das erwähnte WE in Obergurgl als Tagestrip und Sonntags dann in Mellau mit Standort Lindau, Mitte April dann nochmal SFL+Mellau mit selbem Standort.
Unterkünfte hab ich fürs Ötztal recht spontan gebucht, Hintertux 2 oder 3 Wochen vorher jeweils, Axamer Lizum war eine Gruppenreise. Ladis und Galtür war auch ein oder zwei Wochen vorher. Der Rest jeweils bei den Eltern ;)
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

48 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 8x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

Flip86
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 146
Registriert: 28.11.2007 - 19:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Eningen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Beitrag von Flip86 » 01.08.2019 - 16:20

flamesoldier hat geschrieben:
01.08.2019 - 14:22
Da meine Eltern in Lindau wohnen habe ich teilweise auch mal Tagesfahrten nach SFL gemacht, weil eine Freundin dort in einem Hotel gearbeitet hat diesen Winter.
Dann warst du guter Kunde des Arlbergtunnels ;-)

Da ich meistens über den Fernpass anfahre, spare ich mir den Tunnel. Nach Sölden kaufe ich nicht mal eine normale Vignette.
Eine "Zweigstelle" in Imst wäre für mich einfach perfekt.

Freitag Abends nach Imst, und dann Samstag und Sonntag in den Gebieten je nach Wetter und Schnee Ski fahren. :-)
Ich bin der,
der nie bremst!


flamesoldier
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 709
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 48
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Beitrag von flamesoldier » 01.08.2019 - 17:05

Flip86 hat geschrieben:
01.08.2019 - 16:20
flamesoldier hat geschrieben:
01.08.2019 - 14:22
Da meine Eltern in Lindau wohnen habe ich teilweise auch mal Tagesfahrten nach SFL gemacht, weil eine Freundin dort in einem Hotel gearbeitet hat diesen Winter.
Dann warst du guter Kunde des Arlbergtunnels ;-)

Da ich meistens über den Fernpass anfahre, spare ich mir den Tunnel. Nach Sölden kaufe ich nicht mal eine normale Vignette.
Eine "Zweigstelle" in Imst wäre für mich einfach perfekt.

Freitag Abends nach Imst, und dann Samstag und Sonntag in den Gebieten je nach Wetter und Schnee Ski fahren. :-)
Da hast du Recht, ich hab mir die Jahresstreckenmaut für den Arlbergtunnel allerdings erst Anfang Februar zugelegt. Davor bin ich stets über den Pass gefahren, bis ich dann nach meinem Galtür-Aufenthalt am 24.12. über den Pass zwangsläufig Ketten benötigt hätte. Ich hatte die zwar dabei, aber wenig Lust bei strömenden Regen oder Nassschneefall noch Ketten aufzuziehen. (SFG war kurz zuvor noch über 2000 m und sank an diesem Morgen rasch auf < 900 m ab)
Da hab ich dann einmalig die Einzelmaut bezahlt und mich dann im Januar dazu entschlossen, mir die Jahresstreckenmaut zuzulegen. Im Januar gings dann am 19. nochmal über den Pass, da ich die Maut ganz regulär digital als Privatkunde gekauft habe... Dafür hab ich sie dann im März/April nochmal ordentlich fürs Skifahren genutzt und seitdem auch für die ein oder andere Wanderung. Über den Fernpass bin ich diesen Winter genau ein einziges Mal angereist. Da bin ich Samstags sehr früh in Stuttgart gestartet und war kurz vor 6 Uhr am Grenztunnel Füssen und durfte danach bereits stockenden Verkehr und Stau am Pass selbst erleben. War zwar pünktlich in Serfaus zur Liftöffnung, aber auf das Chaos da hab ich keine Lust. Da ist A96/A14/S16 viel entspannter zu fahren (da gabs die Baustelle bei Lindau noch nicht, die derzeit mit ihren tlw. nicht vorhandenen Einfädelstreifen für Chaos sorgt -> da stehen STOP-Schilder an den Zufahrten Lindau und Sigmarszell...)

Sölden fand ich von der Anreise her am nervigsten. Da ich im Herbst da war musste man erst durchs ganze Tal gurken mit den zig Ortsdurchfahrten und dann noch die ganze Strecke zum Gletscher hoch, wo einem viele unfähige Autofahrer und Reisebusse vor der Nase den Berg hochkriechen.
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

48 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 8x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

Flip86
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 146
Registriert: 28.11.2007 - 19:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Eningen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Beitrag von Flip86 » 02.08.2019 - 07:46

flamesoldier hat geschrieben:
01.08.2019 - 17:05
Da hast du Recht, ich hab mir die Jahresstreckenmaut für den Arlbergtunnel allerdings erst Anfang Februar zugelegt.
Sölden ist bis jetzt meine erste Anlaufstelle wenn ich Skifahren gehe. Mir gefällt das Skigebiet. Aber SFL hat mir auch sehr gefallen. Aber da fehlen mir noch die Kenntnisse über günstige Pensionen für eine Nacht in Fiss oder Ladis. Und unten in Prutz etc. zu schlafen ist auch nicht gerade perfekt.

Am Fernpass hatte ich nie größere Probleme als mal 20 min zu warten.

Bezüglich der Jahresstreckenmaut. Wie kann man die sich kaufen? Also braucht man dann auch eine Jahres Vignette?
Was kostet das alles dann? Und geht es nur von Jan-Dez oder ab dem Kaufdatum?

Vielen Dank.
Ich bin der,
der nie bremst!

flamesoldier
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 709
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 48
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Beitrag von flamesoldier » 02.08.2019 - 11:17

Flip86 hat geschrieben:
02.08.2019 - 07:46
flamesoldier hat geschrieben:
01.08.2019 - 17:05
Da hast du Recht, ich hab mir die Jahresstreckenmaut für den Arlbergtunnel allerdings erst Anfang Februar zugelegt.
Sölden ist bis jetzt meine erste Anlaufstelle wenn ich Skifahren gehe. Mir gefällt das Skigebiet. Aber SFL hat mir auch sehr gefallen. Aber da fehlen mir noch die Kenntnisse über günstige Pensionen für eine Nacht in Fiss oder Ladis. Und unten in Prutz etc. zu schlafen ist auch nicht gerade perfekt.

Am Fernpass hatte ich nie größere Probleme als mal 20 min zu warten.

Bezüglich der Jahresstreckenmaut. Wie kann man die sich kaufen? Also braucht man dann auch eine Jahres Vignette?
Was kostet das alles dann? Und geht es nur von Jan-Dez oder ab dem Kaufdatum?

Vielen Dank.
Mit etwas suchen wird man da schon fündig ;)
Die Streckenmaut kann man sowohl offline als auch online erwerben. Ich habe sie als digitale Streckenmaut auf der ASFINAG-Website gekauft, dazu benötigt man nur das Kennzeichen und Land sowie die Bankdaten. Man kann einen Gültigkeitsbeginn beliebig wählen, ab diesem Tag ist die Streckenmaut dann 365 Tage lang gültig. Wenn man sie online als Privatmann kauft muss man sie aber mind. 18 Tage vor Gültigkeitsbeginn erwerben, bei Kauf der digitalen Streckenmaut an einem der Automaten (z.B. Raststation Hörbranz oder Parkplatz Autobahnmeisterei Hohenems) entfällt diese Frist. Die Maut kostet ohne Vignette 103,50 €, mit Vignette (egal ob digital oder analog) sind es 63,50 €. Das gilt übrigens für sämtliche Streckenmaut-Abschnitte in AT, mit gültiger Jahresvignette spart man 40 €. Ab der 7. Durchfahrt lohnt sich also die Streckenmaut beim Arlbergtunnel bereits.
An der Mautstation muss man einfach nur bis zur Schranke vorfahren und kurz halten, nach nicht einmal einer Sekunde erkennt das System dein Kennzeichen und die Schranke öffnet.
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

48 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 8x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

Benutzeravatar
extremecarver
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4171
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Beitrag von extremecarver » 02.08.2019 - 11:21

Gilt nur für eine Strecke. Hat man also Brenner schon ermäßigt gekauft, zahlt man Arlberg Vollpreis (oder andersrum usw)

Flip86
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 146
Registriert: 28.11.2007 - 19:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Eningen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Beitrag von Flip86 » 02.08.2019 - 11:58

flamesoldier hat geschrieben:
02.08.2019 - 11:17
Die Streckenmaut kann man sowohl offline als auch online erwerben. Ich habe sie als digitale Streckenmaut auf der ASFINAG-Website gekauft, dazu benötigt man nur das Kennzeichen und Land sowie die Bankdaten. Man kann einen Gültigkeitsbeginn beliebig wählen, ab diesem Tag ist die Streckenmaut dann 365 Tage lang gültig. Wenn man sie online als Privatmann kauft muss man sie aber mind. 18 Tage vor Gültigkeitsbeginn erwerben, bei Kauf der digitalen Streckenmaut an einem der Automaten (z.B. Raststation Hörbranz oder Parkplatz Autobahnmeisterei Hohenems) entfällt diese Frist. Die Maut kostet ohne Vignette 103,50 €, mit Vignette (egal ob digital oder analog) sind es 63,50 €. Das gilt übrigens für sämtliche Streckenmaut-Abschnitte in AT, mit gültiger Jahresvignette spart man 40 €. Ab der 7. Durchfahrt lohnt sich also die Streckenmaut beim Arlbergtunnel bereits.
An der Mautstation muss man einfach nur bis zur Schranke vorfahren und kurz halten, nach nicht einmal einer Sekunde erkennt das System dein Kennzeichen und die Schranke öffnet.
Das heisst sofern ich jedes mal eine 10 Tages-Vignette oder eine 2-Monats-Vignette für die Autobahn kaufe, kann ich die Streckenmaut für 63,50 Euro kaufen.

Beispiel:
Anfang Oktober hole ich mir die Streckenmaut für 1 Jahr. Dann kaufe ich für Herbst-Ski eine 10 Tages-Vignette. Ende Dezember hole ich mir dann eine 2 Monats Vignette für mehrere Skitage.
Und im April nochmal einzelne Vignetten.
So machbar?
Ich bin der,
der nie bremst!

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17879
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 919 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo wohnen denn die TSC Besitzer?

Beitrag von starli » 02.08.2019 - 12:08

Flip86 hat geschrieben:
02.08.2019 - 11:58
Das heisst sofern ich jedes mal eine 10 Tages-Vignette oder eine 2-Monats-Vignette für die Autobahn kaufe, kann ich die Streckenmaut für 63,50 Euro kaufen.
Nein, der ermäßigte Tarif für die Jahres-Streckenmaut ist nur einmalig pro Jahresvignette anrechenbar.

Die Jahres-Streckenmautkarten können sich dann aber überschneiden, beispielsweise hatte ich mir im November 2018 mit der Jahresvignette 2018 die Arlbergjahresmaut ermäßigt gekauft, die gilt also noch bis November 2019. Im Mai 2019 hab ich mit der Jahresvignette 2019 die Brennerjahresmaut ermäßigt gekauft, die gilt bis Mai 2020.
- Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste