Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Mal wieder eine Skiegebietssuche

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
waikiki83
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 312
Registriert: 20.02.2013 - 20:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Mal wieder eine Skiegebietssuche

Beitrag von waikiki83 » 03.10.2019 - 11:00

Hallo alle zusammen

Da hier ja immer wieder gute Tipps gegeben werden, wende ich mich an euch.
Zum ersten Mal habe ich gar keinen Plan... Ich muss vor und über Weihnachten Zwangsurlaub nehmen. Von daher liegt ein Skiurlaub nahe. Aber mein Problem ist, wohin?

Ich hatte jahrelang die Tirol Snow Card und alle grossen (und viele kleine) Gebiete besucht. Daher dachte ich mal an was anderes. Die Schweiz kenne ich doch auch schon zur Genüge. St. Moritz war ich zwar noch nicht, aber da ist am ersten Wochenende (14./15.12.) der Damenweltcup.
Jetzt habe ich mal Obertauern und/oder Schladming ins Auge gefasst oder doch Südtirol (ich war letztes Jahr in Alta Badia und am Kronplatz, gefiel mir zwar gut, aber die bezahlbaren Hotels, die wirklich schön sind, scheinen Mangelware zu sein).

Was mir wichtig wäre: Schneesicher oder zumindest "guter" Kunstschnee. Gross genug, um sich eine Woche gut zu beschäftigen. Ich bin zufrieden mit blauen und roten Piste und ab zu auch mal schwarz. Freeriden ist kein Thema. Und da ich alleine unterwegs bin, wäre ein Wellnesshotel (also schöner Wellnessbereich, im Optimalfall auch mit Pool) noch wichtig.

Ist Obertauern eine gute Wahl oder wäre Schladming besser oder Möglichkeit drei beide kombinieren? Oder sollte ich Saalbach noch einmal eine Chance geben? Oder hättet ihr eine ganz andere Idee, was ich mir mal noch anschauen sollte? Wie gesagt, ich bin ein wenig planlos. von daher wäre ich froh über Inputs (und eventuell auch Hoteltipps).

Grüsse aus der Schweiz


Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 2746
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Mal wieder eine Skiegebietssuche

Beitrag von David93 » 03.10.2019 - 11:26

Schneesicherheit ist um diese Jahreszeit ausschließlich mit einer guten Beschneiung zu gewährleisten. Südtirol ist da sicher von den genannten die beste Wahl, und wäre mein persönlicher Favorit (Gröden, Alta Badia, ...) da ich das auch vom Skigebiet am interessantesten finde. Zudem im Süden oft (wenn auch nicht immer) besseres Wetter. Dazu noch die tolle Landschaft. Nur gegen weiße Bänder in grün-brauner Landschaft darf man nichts haben.

Ansonsten sind bei der Beschneiung Saalbach und Schladming noch auf einem sehr hohen Niveau, wenn auch ein Stück hinter Südtirol. Obertauern sehe ich da nicht auf augenhöhe, sondern darunter.
Für eine ganze Woche wären mir diese Gebiete aber alle zu klein, wobei ich persönlich da sehr verwöhnt bin durch meine vielen Kurztrips in unterschiedlichste Gebiete. Der Durschnittsgast hält es da sicher eine Woche aus.

Wenn es um die Zeit vor Weihnachten geht würde ich erst kurzfristig entscheiden und buchen. Um die Zeit sollte es noch keine großen Probleme bei der Unterkunftssuche geben. So kannst du individuell nach Wetter / Schneelage / Öffungsstatus entscheiden.
Skisaison 2018/2019:
15.12.18: SFL / 27.12.18: Zillertal 3000 / 19.01.19: Skiwelt / 09.02.19: Saalbach / 24.02.19: Skiwelt / 20.03.19: Gurgl / 30.03.19: Zillertal Arena / 19.04.19: Ischgl / 02.06.19: Hintertux
Saison beendet.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17880
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 919 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mal wieder eine Skiegebietssuche

Beitrag von starli » 03.10.2019 - 12:44

Wenn du mal was anderes sehen willst -> wie wär's mit Sochi?
- Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

waikiki83
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 312
Registriert: 20.02.2013 - 20:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Mal wieder eine Skiegebietssuche

Beitrag von waikiki83 » 03.10.2019 - 13:03

starli hat geschrieben:
03.10.2019 - 12:44
Wenn du mal was anderes sehen willst -> wie wär's mit Sochi?
Das wär sicher mal was ganz anderes, der Pistenplan sieht auch noch ganz gut aus (Rosa Khutor), aber (als Frau) allein nach Russland schreckt mich dann doch ab...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor waikiki83 für den Beitrag:
L&S

waikiki83
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 312
Registriert: 20.02.2013 - 20:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Mal wieder eine Skiegebietssuche

Beitrag von waikiki83 » 03.10.2019 - 13:07

David93 hat geschrieben:
03.10.2019 - 11:26
Schneesicherheit ist um diese Jahreszeit ausschließlich mit einer guten Beschneiung zu gewährleisten. Südtirol ist da sicher von den genannten die beste Wahl, und wäre mein persönlicher Favorit (Gröden, Alta Badia, ...) da ich das auch vom Skigebiet am interessantesten finde. Zudem im Süden oft (wenn auch nicht immer) besseres Wetter. Dazu noch die tolle Landschaft. Nur gegen weiße Bänder in grün-brauner Landschaft darf man nichts haben.

Ansonsten sind bei der Beschneiung Saalbach und Schladming noch auf einem sehr hohen Niveau, wenn auch ein Stück hinter Südtirol. Obertauern sehe ich da nicht auf augenhöhe, sondern darunter.
Für eine ganze Woche wären mir diese Gebiete aber alle zu klein, wobei ich persönlich da sehr verwöhnt bin durch meine vielen Kurztrips in unterschiedlichste Gebiete. Der Durschnittsgast hält es da sicher eine Woche aus.

Wenn es um die Zeit vor Weihnachten geht würde ich erst kurzfristig entscheiden und buchen. Um die Zeit sollte es noch keine großen Probleme bei der Unterkunftssuche geben. So kannst du individuell nach Wetter / Schneelage / Öffungsstatus entscheiden.
Mit dem Buchen lass ich mir auch noch Zeit, aber ich wollte mich schon einmal ein wenig informieren und dann mal schauen, wo es (kurzfristig) die besten Verhältnisse hat. Alta Badia war ich letztes Jahr, aber dank deines Tipps schau ich mir das Grödner Tal als Startort mal an. Danke.
Das mit dem klein, schreckt mich eben auch noch etwas ab, daher war die Überlegung, die Woche (oder auch 10 Tager) aufzusplittern und auf Obertauern und Schladming zu verteilen. Saalbach hatte ich letztes Jahr nicht sooo überzeugt. Irgendwie musste ich ständig entweder die Ski ausziehen und/oder laufen oder noch anschieben, wenn man die grössere Runde fährt. Vielleicht waren meine Erwartungen auch zu hoch...

Marci
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 144
Registriert: 03.08.2010 - 20:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Mal wieder eine Skiegebietssuche

Beitrag von Marci » 03.10.2019 - 13:40

waikiki83 hat geschrieben:
03.10.2019 - 11:00
... Ich muss vor und über Weihnachten Zwangsurlaub nehmen.
Vor gleichem Problem stehe ich im Dezember wohl auch, bislang sind nur 3 Wochen im Januar verteilt gebucht.
waikiki83 hat geschrieben:
03.10.2019 - 11:00
St. Moritz war ich zwar noch nicht, aber da ist am ersten Wochenende (14./15.12.) der Damenweltcup.
Einen Besuch würde ich definitiv empfehlen, zumindest ab Januar/Februar, wenn alle Pisten geöffnet sind. Wie es dort allerdings im Dezember ausschaut, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. 2016 sah es Mitte Dezember noch etwas mager aus, wobei das 2016 in vielen Regionen so war. Beim Damenweltcup 2017 waren nicht wirklich viele Besucher, aber das Wetter war auch nicht wirklich berauschend. Glaube nicht, dass die Pisten zu dieser Zeit sonderlich überfüllt sind.
Im März hatte ich dieses Jahr in St. Moritz mit Abstand die besten Bedingungen seit langem und das auf relativ leeren Pisten (Bilder gerne bei Interesse)

waikiki83
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 312
Registriert: 20.02.2013 - 20:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Mal wieder eine Skiegebietssuche

Beitrag von waikiki83 » 03.10.2019 - 13:48

Marci hat geschrieben:
03.10.2019 - 13:40

Vor gleichem Problem stehe ich im Dezember wohl auch, bislang sind nur 3 Wochen im Januar verteilt gebucht.

Einen Besuch würde ich definitiv empfehlen, zumindest ab Januar/Februar, wenn alle Pisten geöffnet sind. Wie es dort allerdings im Dezember ausschaut, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. 2016 sah es Mitte Dezember noch etwas mager aus, wobei das 2016 in vielen Regionen so war. Beim Damenweltcup 2017 waren nicht wirklich viele Besucher, aber das Wetter war auch nicht wirklich berauschend. Glaube nicht, dass die Pisten zu dieser Zeit sonderlich überfüllt sind.
Im März hatte ich dieses Jahr in St. Moritz mit Abstand die besten Bedingungen seit langem und das auf relativ leeren Pisten (Bilder gerne bei Interesse)
Willkommen im Club :)

Ja, St. Moritz wollte ich auf jeden Fall mal hin, aber wenn ich deine Antwort lese, werde ich das mal eher für März ins Auge fassen. Dann vielleicht kürzer, dann ist mir das Hotel auch egal (ich glaub, in St. Moritz ein bezahlbares und schönes Wellnesshotel zu finden, wird eher schwierig sein...

Jetzt habe ich auch noch ein bisschen St. Anton/Warth etc und Montafon angeschaut, beide Gegenden kenne ich bisher auch nur im Sommer. Ob die sich aber im Dezember lohnen, weiss ich natürlich auch nicht. Mitte/Ende Januar wäre mir zum Urlaub nehmen lieber...


flamesoldier
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 709
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 48
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Mal wieder eine Skiegebietssuche

Beitrag von flamesoldier » 03.10.2019 - 14:07

waikiki83 hat geschrieben:
03.10.2019 - 13:48
Willkommen im Club :)

Ja, St. Moritz wollte ich auf jeden Fall mal hin, aber wenn ich deine Antwort lese, werde ich das mal eher für März ins Auge fassen. Dann vielleicht kürzer, dann ist mir das Hotel auch egal (ich glaub, in St. Moritz ein bezahlbares und schönes Wellnesshotel zu finden, wird eher schwierig sein...

Jetzt habe ich auch noch ein bisschen St. Anton/Warth etc und Montafon angeschaut, beide Gegenden kenne ich bisher auch nur im Sommer. Ob die sich aber im Dezember lohnen, weiss ich natürlich auch nicht. Mitte/Ende Januar wäre mir zum Urlaub nehmen lieber...
Die Beschneiungsanlage am Arlberg würde ich klar zur schlechteren Hälfte in Österreich eingruppieren. Sehr viele Naturschneepisten und da wo Kanonen stehen fehlt oft die Beschneiungsleistung. Für Mitte Dezember wäre mir das zu riskant. Im Montafon war ich vor 2 Jahren schon zum Frühstart Mitte November mit vergünstigten Tageskarten am Wochenende. Da waren zwar auch noch relativ wenige Lifte offen (vl. 8 Lifte), aber die Beschneiung lief auf Hochtouren und bis Mitte Dezember waren dort auch alle Hauptpisten offen wenn ich mich richtig erinnere. Nervig ist da halt die Verbindungsgondel zwischen den Teilgebieten, da es von einer Talseite aus keine Talabfahrt gibt und man somit runtergondeln muss.
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

48 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 8x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

Benutzeravatar
frank123
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 411
Registriert: 13.02.2004 - 21:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Neuenburg
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Mal wieder eine Skiegebietssuche

Beitrag von frank123 » 03.10.2019 - 15:53

Wenn Alta Badia oder Gröden zu teuer sind, wäre eventuell das Fassatal noch eine Alternative. Die Möglichkeiten sind dann sogar noch vielfältiger, da die Gebiete 3valli und Latemar auch noch bequem erreichbar sind.

Vom Arlberg würde ich in dieser Zeit auch eher abraten, da braucht es viel Naturschnee...
DolomitiSuperski - wonderful times
Saison 18/19 Opening 30.11., Kronplatz (1), Speikboden (2), Feldberg (1), Livigno (6), Fassa (2), Gröden (1), Arabba (1), San Pellegrino (2), Alpe Lusia (1), Les Arcs (1), Espace Killy (1), Sulden (1), Speikboden (6), Sulden (2) Total: 28

Benutzeravatar
carverboy
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 452
Registriert: 30.12.2007 - 20:12
Skitage 17/18: 8
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Mal wieder eine Skiegebietssuche

Beitrag von carverboy » 03.10.2019 - 16:32

Seit vielen Jahren fahren wir Anfang / Mitte Dezember zum Skifahren - hauptsächlich wegen der günstigen Angebote und freien Lifte / Pisten.

Aus Erfahrung und bei der Absicht nicht kurzfristig zu buchen, würde ich auf keinen Fall in Richtung (Vor-)Arlberg gehen. Die Beschneiung ist meist nicht auf dem Stand von (Süd-)Tirol. Teilweise hatte z.B. Warth/Schröcken Schwierigkeiten an Weihnachten ein vernünftiges Angebot zu bieten.

In den letzten Jahren waren wir in Südtirol mit unterschiedlichen Startpunkten und preislich attraktiven Unterkünften im Bereich 3 - 4* Hotels. Lässt sich auch gut mit dem Angebot Dolomiti Premiere verbinden (4=3 bzw. dann 8=6) sowohl im Hotel als auch Skipass. (Kunst-)Schneelage war immer perfekt.

Alternativ bietet auch SFL im Dezember günstige Skipässe in Verbindung mit Übernachtungen auf dem Plateau oben. Ansonsten ist auch Pfunds mit der Bereitschaft täglich ins Skigebiet (SFL / Nauders / Samnaun) zu fahren eine Alternative, die wir bereits für gut befunden haben. Alle Gebiete sind bzgl. der Beschneiung vorne dabei.

St. Moritz fanden wir im März/April dieses Jahr top. Deine Anforderungen bzgl. Unterkunft werden preislich deutlich über AT / Südtirol liegen. Hier bietet sich die 45 CHF Aktion der Hotels für den Skipass an.

Bzgl. Unterkünften gerne weitere Infos per PN.

powdertiger
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 328
Registriert: 22.08.2009 - 22:35
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Mal wieder eine Skiegebietssuche

Beitrag von powdertiger » 03.10.2019 - 19:13

Hast ne PN erhalten

hhenne
Massada (5m)
Beiträge: 39
Registriert: 08.06.2018 - 08:51
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Mal wieder eine Skiegebietssuche

Beitrag von hhenne » 03.10.2019 - 20:30

War letztes Jahr und vorletztes Jahr die Woche vor Weihnachten im Zillertal. Kein Problem mit dem Schnee gehabt, eher im Gegenteil sehr guten. Genug Hotels die deine Anforderungen erfüllen sollte es auch geben.

Jan Tenner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 249
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal

Re: Mal wieder eine Skiegebietssuche

Beitrag von Jan Tenner » 03.10.2019 - 21:03

In Obertauern hättest du gegenüber Schladming auf jeden Fall die viel größere Wahrscheinlichkeit auf Naturschnee zu fahren. Und als ich das letzte Mal über Weihnachten da war und (eher ausnahmsweise) kein (Natur)Schnee lag, wurde so gut beschneit, dass das ganze Skigebiet dennoch offen war.
Ist für mich eine sichere Bank!


Benutzeravatar
beast
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 518
Registriert: 04.07.2011 - 17:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Mal wieder eine Skiegebietssuche

Beitrag von beast » 03.10.2019 - 21:39

die letzten 1-2 Jahre sah es mit dem Schee zu Weihnachten halt wieder besser aus. Aber davor waren einige Jahre wo es zu Weihnachten und vorallen vor Weihnachten so gut wie keinen Schnee gab. Da ist man mit Obertauern oder Arlberg dann halt ziemlich blöd dran.

Jan Tenner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 249
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal

Re: Mal wieder eine Skiegebietssuche

Beitrag von Jan Tenner » 03.10.2019 - 23:28

Dann würde mich schon interessieren, wann in den letzten Jahren Obertauern in der Woche vor Weihnachten nicht annähernd Vollbetrieb hatte und man da blöd dran war?
In Warth-Schröcken mag ich auch nicht so 100%ig glauben, dass sie um Weihnachten ein Pistenangebot herrichten konnten.

j-d-s
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3242
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Mal wieder eine Skiegebietssuche

Beitrag von j-d-s » 03.10.2019 - 23:39

St. Moritz ist eigentlich bis Mitte Januar ziemlich riskant, jedenfalls wenn man auch am Corvatsch fahren will, denn auf dem Corvatsch hat man sehr wenig Beschneiung.

Für die frühe Saison ist eigentlich Südtirol, und zwar Alta Badia und der Kronplatz (idealerweise irgendwo zwischen Stern und St. Martin in Thurn, der Rest von Alta Badia ist aber auch gut) das Nonplusultra, denn dort haben sie schon lange umfangreiche Beschneinung und hervorragende Präparierung.

Ich hab auch immer wieder den Eindruck, dass in Südtirol (und Kärnten) der Kunstschnee noch besser, d.h. griffiger ist, als in den Nordalpen, habe mal gehört dass das an der Luftfeuchtigkeit liegen soll, aber vielleicht können die es auch einfach nur besser.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski

Benutzeravatar
GIFWilli59
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2477
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1026 Mal
Danksagung erhalten: 432 Mal

Re: Mal wieder eine Skiegebietssuche

Beitrag von GIFWilli59 » 04.10.2019 - 07:41

j-d-s hat geschrieben:
03.10.2019 - 23:39
Ich hab auch immer wieder den Eindruck, dass in Südtirol (und Kärnten) der Kunstschnee noch besser, d.h. griffiger ist, als in den Nordalpen, habe mal gehört dass das an der Luftfeuchtigkeit liegen soll, aber vielleicht können die es auch einfach nur besser.
Wenn man bei gleicher Temperatur und gleichem Durchsatz beschneit, ist das tatsächlich so.

Graph
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 138
Registriert: 04.08.2015 - 15:40
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Mal wieder eine Skiegebietssuche

Beitrag von Graph » 04.10.2019 - 07:55

Ich wüsste auch nicht, dass in Obertauern die Weihnachtszeit ein Ausfall gewesen wäre. Beim Arlberg, ja. Aber in Obertauern? DIe hatten soweit ich mich erinnere immer ein solides Angebot um Weihnachten. Vielleicht sollte man dazu auch mal in den Schneeberichten stöbern.
2018 (13 Tage): 3x Sulden, 1Hinterzarten, 1x Grindelwald, 3x Feldberg, 3x Damüls, 1x Warth, 1xDiedamskopf, 1x Pizol
2017 (15 Tage): 7x Grimentz/Zinal, 2x Grindelwald, 1x Engelberg, 1x Sörenberg, 1x Belchen, 1x Seibelseckle, 1x Feldberg, 1x Menzenschwand
2016 (14 Tage): 1x Schöneben, 6x Sulden, 1x Arosa, 2x Damüls, 1x Balderschwang, 1x Feldberg, 2x Gargellen;
2015 (2Tage): 1x Fldbrg, 1x Muggenbrunn;
2014 (10 Tage): 1x Frutt,1x Engelberg, 1x Mürren, 1x Grindelwald, 3x Damüls, 1x Balderschwang, 1x Silvretta Montafon, 1x Fldbrg

Benutzeravatar
beast
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 518
Registriert: 04.07.2011 - 17:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Mal wieder eine Skiegebietssuche

Beitrag von beast » 04.10.2019 - 08:00

Jan Tenner hat geschrieben:
03.10.2019 - 23:28
Dann würde mich schon interessieren, wann in den letzten Jahren Obertauern in der Woche vor Weihnachten nicht annähernd Vollbetrieb hatte und man da blöd dran war?
In Warth-Schröcken mag ich auch nicht so 100%ig glauben, dass sie um Weihnachten ein Pistenangebot herrichten konnten.
Hab jetzt mal zufällig in einen Jahr nachgeschaut. Nach Vollbetrieb hört sich das nicht an.
viewtopic.php?f=139&t=51775&start=100


Ulmer
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 161
Registriert: 29.08.2016 - 17:24
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Mal wieder eine Skiegebietssuche

Beitrag von Ulmer » 04.10.2019 - 09:53

Wir sind seit Jahren über Silvester immer entweder im Montafon oder am Arlberg und konnten immer gut fahren. Zum einen sind es recht schneesichere Gebiete, zum anderen wurden in den letzten Jahren die Beschneiungskapazitäten ausgebaut und werden es immer noch.
Am Arlberg gibt es da vielleicht noch mehr Nachholbedarf, vor allem auf der Lecher Seite.

Benutzeravatar
carverboy
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 452
Registriert: 30.12.2007 - 20:12
Skitage 17/18: 8
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Mal wieder eine Skiegebietssuche

Beitrag von carverboy » 04.10.2019 - 10:20

In Warth-Schröcken mag ich auch nicht so 100%ig glauben, dass sie um Weihnachten ein Pistenangebot herrichten konnten.
Ich erinnere mich noch an ein Jahr (evtl. 2015 oder 2016, vielleicht aber sogar später), als in Schröcken außer dem kurzen Kinderlift zu Weihnachten gar nix ging. Und zum Kinderlift haben sie den Schnee gekarrt und mit einer (geliehenen?) Kanone jede Minute die es ging, versucht zu produzieren.

Ein paar Bilder habe ich im Bericht von Luisenhang gefunden: viewtopic.php?f=46&t=54687. Klar konnte man Skifahren. Aber unter den Umständen... Unterm Strich weiß keiner wie es dieses Jahr aussehen wird. Aber bei der Frage nach der Schneesicherheit zu Weihnachten sollte keiner ernsthaft diese in Südtirol bezweifeln.

flamesoldier
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 709
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 48
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Mal wieder eine Skiegebietssuche

Beitrag von flamesoldier » 04.10.2019 - 11:19

carverboy hat geschrieben:
04.10.2019 - 10:20
In Warth-Schröcken mag ich auch nicht so 100%ig glauben, dass sie um Weihnachten ein Pistenangebot herrichten konnten.
Ich erinnere mich noch an ein Jahr (evtl. 2015 oder 2016, vielleicht aber sogar später), als in Schröcken außer dem kurzen Kinderlift zu Weihnachten gar nix ging. Und zum Kinderlift haben sie den Schnee gekarrt und mit einer (geliehenen?) Kanone jede Minute die es ging, versucht zu produzieren.

Ein paar Bilder habe ich im Bericht von Luisenhang gefunden: viewtopic.php?f=46&t=54687. Klar konnte man Skifahren. Aber unter den Umständen... Unterm Strich weiß keiner wie es dieses Jahr aussehen wird. Aber bei der Frage nach der Schneesicherheit zu Weihnachten sollte keiner ernsthaft diese in Südtirol bezweifeln.
Also in Warth wurde in den letzten 2-3 Jahren eben genau deswegen die Beschneiung von mindestens einer Piste je Anlage grundhaft neu aufgebaut. Dadurch hat man zumindest ein Grundangebot, was man in der Regel offen hat. Klar, von den 6-8 Varianten an der Jägeralpe mögen nur 1 oder 2 beschneibar sein. Aber diese katastrophalen Zustände wie sie dort beschrieben wurden sollten in Warth nicht mehr auftreten.
Und man kann die Zeit über Silvester nicht mit Mitte Dezember bis Weihnachten vergleichen. In sämtlichen schneearmen Dezembern der letzten Jahre kam spätestens zwischen 2. Weihnachtsfeiertag und Neujahr 1 m Neuschnee. Das bringt einem Mitte Dezember aber herzlich wenig, wenn es da noch nicht eine Flocke gegeben hat.
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

48 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 8x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11178
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 1592 Mal

Re: Mal wieder eine Skiegebietssuche

Beitrag von ski-chrigel » 04.10.2019 - 12:39

waikiki83 hat geschrieben:
03.10.2019 - 13:48
Marci hat geschrieben:
03.10.2019 - 13:40

Vor gleichem Problem stehe ich im Dezember wohl auch, bislang sind nur 3 Wochen im Januar verteilt gebucht.

Einen Besuch würde ich definitiv empfehlen, zumindest ab Januar/Februar, wenn alle Pisten geöffnet sind. Wie es dort allerdings im Dezember ausschaut, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. 2016 sah es Mitte Dezember noch etwas mager aus, wobei das 2016 in vielen Regionen so war. Beim Damenweltcup 2017 waren nicht wirklich viele Besucher, aber das Wetter war auch nicht wirklich berauschend. Glaube nicht, dass die Pisten zu dieser Zeit sonderlich überfüllt sind.
Im März hatte ich dieses Jahr in St. Moritz mit Abstand die besten Bedingungen seit langem und das auf relativ leeren Pisten (Bilder gerne bei Interesse)
Willkommen im Club :)

Ja, St. Moritz wollte ich auf jeden Fall mal hin, aber wenn ich deine Antwort lese, werde ich das mal eher für März ins Auge fassen. Dann vielleicht kürzer, dann ist mir das Hotel auch egal (ich glaub, in St. Moritz ein bezahlbares und schönes Wellnesshotel zu finden, wird eher schwierig sein...
Ich empfehle Dir, mal einen Blick in meine alljährlichen Herbsttopics zu werfen. Auf meinen Graubünden-Tirol-Touren im Dezember hatte ich regelmässig meine besten Skitage der ganzen Saison in St.Moritz!!!
Überhaupt würde ich Dir empfehlen, es so zu machen wie ich: Rumreisen, immer dort wo Wetter und Schnee am Besten sind. Für mich sind diese Dezember-Touren immer die lässigste Zeit der Saison.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag:
waikiki83
2019/20:13Tg.:7xH’tux,3xSölden,2xPitztaler,1xSFee 2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,Div.je1x
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Ulmer
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 161
Registriert: 29.08.2016 - 17:24
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Mal wieder eine Skiegebietssuche

Beitrag von Ulmer » 04.10.2019 - 13:13

Ich erinnere mich noch an ein Jahr (evtl. 2015 oder 2016, vielleicht aber sogar später),
Das war der Winter 2014/2015, seither hat sich im Montafon und am Arlberg einiges an der Beschneiung getan. Kann man sicherlich nicht mit Südtiro vergleichen, allerdings würde man in Südtirol in vielen Skigebieten ohne Kunstschnee an Weihnachten in 9 von 10 Wintern nur Wanderurlaub machen können.

waikiki83
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 312
Registriert: 20.02.2013 - 20:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Mal wieder eine Skiegebietssuche

Beitrag von waikiki83 » 04.10.2019 - 13:18

Erstmal vielen Dank allen, die geantwortet haben.

Fazit: Arlberg hat sich damit erledigt (ausser es kommt dann Anfang Dezember viel Schnee). Südtirol ist dank der guten Tipps von Carverboy wieder weiter vorne in der Liste.

Ich werde jetzt auf jeden Fall mal Südtirol und das Salzburger Land genauer anschauen und dann spontan nach Schneelage buchen oder es so machen, wie Chrigel es vorgschlagen hat: mit dem Wetter und dem Schnee fahren.

Merci Chrigel, ich werde das schlechte Wetter am Wochenende nutzen und mir deine Berichte durchlesen, vielleicht stolper ich auch noch über ein Gebiet, was ich gar nicht auf dem Schirm hatte.

SFL und Zillertal sind eigentlich raus, die kenn ich quasi in- und auswendig. Ich würde eben gerne mal wieder neue Gebiete entdecken.


Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: randy_random und 16 Gäste