Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Skigebietssuche Januar

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Dustin M.
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 235
Registriert: 18.09.2015 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Skigebietssuche Januar

Beitrag von Dustin M. » 21.11.2019 - 11:04

Morgen in die Runde,

wir haben uns relativ spontan dafür entschieden diesen Winter doch einen Skiurlaub zu machen, da lange Zeit nicht klar war ob überhaupt Zeit bleibt. Und jetzt hat sich idealerweise auch noch Mitte Januar ein kleines Zeitfenster aufgetan was wir natürlich möglichst sinnvoll mit einem einwöchigen Skiurlaub füllen wollen :mrgreen:

Jetzt stellt sich die Frage nach dem Skigebiet. Wir haben uns schon auf Österreich festgelegt, das wars dann aber auch.
Zu uns, wir sind 2 erfahrene Skifahrer die eigentlich jede Art von Piste gerne fahren solange sie präpariert sind.
Da wir noch nie im Januar sondern eigentlich ausschließlich zu den vollsten Zeiten (Fasching, Weihnachten) bisher Skifahren waren, dachte ich mir dass ihr vielleicht mal Eure Erfahrungen im „Januarloch“ schildern könntet oder ob es eigentlich gar keinen Unterschied mehr macht im Januar oder über Fasching zu fahren. Ich weiß, dass es in der Schweiz oder Frankreich nochmal leerer ist im Januar aber wir fühlen uns in Österreich einfach am wohlsten.

Nun zu unseren Wünschen:
- das Skigebiet sollte eine gewisse Größe haben und nicht nach 1-2 Tagen komplett abgefahren sein

- es sollte logischerweise im Januar nicht überfüllt sein (ich weiß, es ist schwer das vorherzusagen aber evtl war ja jemand letztes Jahr zur selben Zeit unterwegs und kann berichten)

- rote und schwarze Pisten ziehen wir blauen vor

- abwechslungsreiches Gelände wäre super, quasi das Gegenteil von einem Gebiet wo alle Pisten von demselben Berg runter führen

- Apres Ski brauchen wir nicht, uns geht es wirklich nur ums Skifahren

- ein Hotel mit HP direkt an der Piste wäre super. Preislich liegen wir im Bereich von 2000 bis allerhöchstens 2500€ (auch hier sind entsprechende Erfahrungsberichte erwünscht)

Das wärs erstmal. Viele größere Skigebiete haben wir schon besucht, es geht mir vorallem um den Punkt in welchem der Skigebiete das „Januarloch“ evtl. noch am stärksten vorhanden ist und in welchen der Unterschied kaum spürbar ist.
Würde mich über eure Erfahrungsberichte dazu freuen :)


Benutzeravatar
Kreon100
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1021
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 44
Skitage 19/20: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Skigebietssuche Januar

Beitrag von Kreon100 » 21.11.2019 - 12:46

Januarloch ist ja relativ. In den letzten Jahren kommen in der zweiten Januarwoche immer scharenweise die Russen, weil die dann am 07.01. russ-orth. Weihnachtsferien haben. Ende Januar sollte es aber etwas lerer sein. Also von der Größe ist dann Saalbach sicher das Maß aller Dinge, liegt auch nicht ganz so hoch, ist daher nicht so "zapfig".

Benutzeravatar
extremecarver
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4279
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skigebietssuche Januar

Beitrag von extremecarver » 21.11.2019 - 13:32

Ende Jänner ist es voller als Anfang Jänner - aber ja ein Loch gibts in Österreich kaum mehr. Die leerste Woche ist meist so 7.01 bis 14.01. Aber Ende März oder April (im April sogar zu Ferienzieten) war es doch großteils leerer als im Jänner. Jännerloch trifft daher in Österreich/Südtirol nur noch auf Gletscher die schlecht mit dem Winterskigebiet verbunden sind zu oder sehr klein sind. Also etwa Pitztaler, Dachsteingletscher, Kaunertaler. Dort ist es im April wirklich voller.
Nein Überfüllt im Sinne von lange an Liften anstehen - dass hats im Jänner selten. Aber im Sinne von Lifte laufen doch ziemlich voll - vs Lifte laufen maximal halb voll oder leerer.

Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 941
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 608 Mal
Danksagung erhalten: 264 Mal

Re: Skigebietssuche Januar

Beitrag von icedtea » 21.11.2019 - 13:56

Wir selbst sind meistens in der sogenannten Hessenwoche (2. Januar Woche) unterwegs.

Nach den Erfahrungen aus dem letzten Jahr werfe ich mal die die 4-Berge ins Rennen. Ausreichend Abwechslung auch für ambitionierte Skifahrer (wir haben noch nicht mal alles abgefahren) und Unterkünfte an der Piste gibt es zumindest in Rohrmoos so einiges (siehe viewtopic.php?f=46&t=60796&p=5187415&hi ... n#p5187415 ).

Schneesituation sollte Mitte Januar eigentlich auch passen (selbst wenn es nicht so runterkommt, wie letzten Januar).

Und überfüllt war es nicht (Schladming/Planai am vollsten, aber auch dort eigentlich kein wirkliches anstehen.
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax, danach Montafon

marso
Massada (5m)
Beiträge: 22
Registriert: 28.05.2016 - 19:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Skigebietssuche Januar

Beitrag von marso » 21.11.2019 - 15:25

Bei Österreich-Fixierung und Januar würde ich aufgrund der im Januar günstigen Exposition immer ganz schnell an SerfausFissLadis denken.

Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1850
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skigebietssuche Januar

Beitrag von manitou » 21.11.2019 - 17:05

Ich will und kann hier keinen Tipp für ein konkretes Skigebiet abgeben - ich möchte jedoch bestätigen, dass es nach den Weihnachtsferien bis ca. 20. Januar in den meisten Orten weniger bis deutlich weniger Übernachtungen hat - an einen "Loch" ist statistisch auf jeden Fall was dran.

Wenn Ihr es ruhig haben wollt, dann such Euch eine Skiregion, die nicht zu den Hotspots gehört - da ist in dieser Zeit auf jeden Fall deutlch weniger los.
Da Ihr jedoch ein großes Skigebiet sucht, was nicht so schnell abzufahren ist, müsst Ihr Euch wohl doch einen Größen-Hotspot suche wie Saalbach, Kaiser/Kitz, 4Berge, Arlberg, SFL.

ghostbikersback
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 163
Registriert: 23.01.2016 - 19:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Skigebietssuche Januar

Beitrag von ghostbikersback » 21.11.2019 - 17:42

Bei dem Anforderungsprofil sticht Saalbach einfach heraus. Evtl. auch Ischgl oder SFL. Letztes empfinde ich allerdings als nicht so abwechslungsreich aber das ist immer sehr subjektiv. Mein Tipp wäre allerdings Saalbach-Hinterglemm.


leogang.rocks
Massada (5m)
Beiträge: 39
Registriert: 14.03.2019 - 15:39
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 39
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Leogang
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skigebietssuche Januar

Beitrag von leogang.rocks » 21.11.2019 - 17:51

Wenn ich mir meine Buchungen und andere Anfragen ansehe, dann ist die Woche 18.01. bis 25.01. am schwächsten.

Benutzeravatar
extremecarver
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4279
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skigebietssuche Januar

Beitrag von extremecarver » 21.11.2019 - 17:53

Es sind sicherlich weniger als im Februar - aber teils ist es schon auf Niveau 20-26.12. Und voller als im Dezember (an Wochenende ist es wie im Dezember vom Wetter abhängig). Viele Leute buchen spontan - sprich bei schlechtem Wetter ist wenig los - im Feber bis 10. März etwa sowie 26.12 bis 06.01 ist nix mit spontan buchen - daher ist da immer voll. Bei Schönwetter ist aber gerade die letzte Januarwoche oft dann schon richtig voll. Ab Mitte März (außer in den sehr hohen Gebieten) ist viel weniger los.
Letztes Jahr mit den extremen Schneefällen - war es natürlich leer. Weil spontan hat fast niemand gebucht.
Das war vor 10-20 Jahren gefühlt ganz anders - da war bis Ende März ordentlich viel los - und im Jänner wirklich noch ein Loch. Auch im Dezember vor Weihnachten war damals viel weniger los außer in den Top Gebieten (war damals mangels großausgebauter Beschneiung ja auch eher Lotterie bezüglich langfristig buchen).

powdertiger
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 333
Registriert: 22.08.2009 - 22:35
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Skigebietssuche Januar

Beitrag von powdertiger » 21.11.2019 - 18:03

Saalbach ist im Januar sicher eine gute Wahl was Höhe und Sonne angeht und auch schneesicher.
Wenn allerdings der Wunsch nach roten und schwarzen Pisten im Vordergrund steht halte ich Saalbach für suboptimal. Es ist zwar anspruchsvoller als z. B. Flachau aber dennoch ist fast alles blau und hellrot.
Das müsst ihr abwägen.
Anspruchsvoller von den Großen sind in A aus meiner Sicht Gastein, Kitzbühel, SFL und der Arlberg.
Auf was ist eure Preisvorstellung bezogen?

Online
flamesoldier
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 742
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 50
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 302 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Skigebietssuche Januar

Beitrag von flamesoldier » 21.11.2019 - 19:08

powdertiger hat geschrieben:
21.11.2019 - 18:03
Saalbach ist im Januar sicher eine gute Wahl was Höhe und Sonne angeht und auch schneesicher.
Wenn allerdings der Wunsch nach roten und schwarzen Pisten im Vordergrund steht halte ich Saalbach für suboptimal. Es ist zwar anspruchsvoller als z. B. Flachau aber dennoch ist fast alles blau und hellrot.
Das müsst ihr abwägen.
Anspruchsvoller von den Großen sind in A aus meiner Sicht Gastein, Kitzbühel, SFL und der Arlberg.
Auf was ist eure Preisvorstellung bezogen?
Fast alles blau oder hellrot? Naja.
Die Westgipfelabfahrt ist eine ordentliche rote, die Zwölfer Nordabfahrt ebenso (einzelne Abschnitte schwarz), die Schattbergabfahrt ist schwarz, die Jausernabfahrt ist blau gekennzeichnet, aber nachmittags ist der Starthang am Limberg 4er und der Schlusshang eine breite Buckelpiste. Die Verbindungspiste nach Fieberbrunn ist auch eine knackige rote Piste. Klar, wenn man nur am Kohlmais und Bernkogel fährt kommt einem alles sehr blau vor, aber das sind eben die südseitigen Anfängerberge...
Die nordseitigen Hänge sind in großer Zahl anspruchsvollere rote oder schwarze Pisten mit ordentlich Höhenmetern (alle genannten machen 800-1000 HM in einer Auffahrt).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor flamesoldier für den Beitrag:
ghostbikersback
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

50 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 10x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

6 Skitage in der Saison 19/20:
3x Hochgurgl, 1x Kühtai, 1x Hochzeiger, 1x Sölden

maximus8
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 230
Registriert: 16.04.2008 - 12:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München + Westendorf
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skigebietssuche Januar

Beitrag von maximus8 » 21.11.2019 - 19:15

Ich werfe mal die SkiWelt mit Kitzbühel und Übernachtung in Westendorf in den Ring.
Da habt ihr ein rießiges und abwechslungsreiches Gebiet mit rund 500 km und wohnt sehr zentral, um alle Ecken zu erkunden. Je nach Termin im Januar ist auch ein Abstecher zum Abfahren und Zuschauen beim Training des Hahnenkammrennen drinnen.

Dustin M.
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 235
Registriert: 18.09.2015 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Skigebietssuche Januar

Beitrag von Dustin M. » 21.11.2019 - 20:02

powdertiger hat geschrieben:
21.11.2019 - 18:03
Saalbach ist im Januar sicher eine gute Wahl was Höhe und Sonne angeht und auch schneesicher.
Wenn allerdings der Wunsch nach roten und schwarzen Pisten im Vordergrund steht halte ich Saalbach für suboptimal. Es ist zwar anspruchsvoller als z. B. Flachau aber dennoch ist fast alles blau und hellrot.
Das müsst ihr abwägen.
Anspruchsvoller von den Großen sind in A aus meiner Sicht Gastein, Kitzbühel, SFL und der Arlberg.
Auf was ist eure Preisvorstellung bezogen?
Preis hat sich rein auf das Hotel bezogen. Wobei ich heute bisschen gestöbert habe und es sich mit 2000€ für 2 Personen schon locker ausgehen sollte.
Die letzte Januar Woche kommt für uns ohnehin nicht in frage, also wenn die vom 11.1-18.1 oder vom 18.1-25.1.

Also wenn jemand eine Unterkunft mit HP empfehlen kann, wäre ich über jeden Rat dankbar.
Saalbach und SFL wurden am häufigsten genannt. Werde diese Gebiete mal genauer unter die Lupe nehmen, danke!


tauernjunkie
Massada (5m)
Beiträge: 44
Registriert: 12.11.2019 - 20:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 40
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Skigebietssuche Januar

Beitrag von tauernjunkie » 21.11.2019 - 20:05

Also für Januar (ein sehr kalter Monat mit kurzen Tagen) würde ich mich generell eher an Südhängen orientieren.
Umso mehr fehlt mir in der Auflistung hier ganz eindeutig die Zillertal Arena mit Zell, Gerlos, Königsleiten und Gerlosplatte. Hier hat es viele Unterkünfte auf der Platte, in Königsleiten und in Gerlos (pistennah, neue Dorfbahn!). Im Zillertal pistennah schwieriger aber auch noch möglich. Skigebiet sehr groß, sehr modern, wobei bis auf die Platte auch generell alles eher anspruchsvoll ist. Besonders toll ist die Sportabfahrt in Zell.

Ansonsten ist SFL schon genannt worden, dieser Empfehlung schließe ich mich noch an.
4 Berge sind zwar toll, aber zu der Zeit generell sehr kalt (Nordhänge mit viel Wald). In Rohrmoos dafür viele pistennahe Unterkünfte in zentraler Lage und verkehrsgünstige Lage (Tauernautobahn ab Radstadt, sowie direktverkehrende Eurocitys von Saarbrücken und Frankfurt). Das ist auch ein Gebiet, dass in der Hauptsaison katastrophal überlaufen ist.

Benutzeravatar
spinne08
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 174
Registriert: 20.06.2014 - 12:05
Skitage 17/18: 10
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 26624
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Skigebietssuche Januar

Beitrag von spinne08 » 21.11.2019 - 20:13

Ich war meist im Januar in SFL, weil ich das Gebiet super finde. Es bietet alles, was es zum Skifahren braucht. Gut besucht ist Ende Januar immer, ein Loch gibt es dort nicht. Aber die Stehzeiten kann man umfahren. Ausführliche Empfehlungen dazu gibt es im AF zur Genüge. Dennoch viel Spaß, wo immer ihr auch hinfahrt.
2017/18: 3x Gurgl, 6x SFL, 1x Willingen
2018/19: 2x Winterberg, 1x Biberwier, 3x Lermoos, 1x Zugspitze, 1x Ehrwald, 3x Pitztaler Gletscher und Rifflsee
2019/20: Skihalle Neuss

L&S
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 500
Registriert: 29.12.2013 - 16:21
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Re: Skigebietssuche Januar

Beitrag von L&S » 21.11.2019 - 20:36

flamesoldier hat geschrieben:
21.11.2019 - 19:08
powdertiger hat geschrieben:
21.11.2019 - 18:03
Saalbach ist im Januar sicher eine gute Wahl was Höhe und Sonne angeht und auch schneesicher.
Wenn allerdings der Wunsch nach roten und schwarzen Pisten im Vordergrund steht halte ich Saalbach für suboptimal. Es ist zwar anspruchsvoller als z. B. Flachau aber dennoch ist fast alles blau und hellrot.
Das müsst ihr abwägen.
Anspruchsvoller von den Großen sind in A aus meiner Sicht Gastein, Kitzbühel, SFL und der Arlberg.
Auf was ist eure Preisvorstellung bezogen?
Fast alles blau oder hellrot? Naja.
Die Westgipfelabfahrt ist eine ordentliche rote, die Zwölfer Nordabfahrt ebenso (einzelne Abschnitte schwarz), die Schattbergabfahrt ist schwarz, die Jausernabfahrt ist blau gekennzeichnet, aber nachmittags ist der Starthang am Limberg 4er und der Schlusshang eine breite Buckelpiste. Die Verbindungspiste nach Fieberbrunn ist auch eine knackige rote Piste. Klar, wenn man nur am Kohlmais und Bernkogel fährt kommt einem alles sehr blau vor, aber das sind eben die südseitigen Anfängerberge...
Die nordseitigen Hänge sind in großer Zahl anspruchsvollere rote oder schwarze Pisten mit ordentlich Höhenmetern (alle genannten machen 800-1000 HM in einer Auffahrt).
Also die drei Schwarzen auf den Saalbacher Nordseiten sind zwar nett, aber für mich nicht wirklich richtiges Argument für Saalbach, weil da nicht viel mehr an schwarzen Pisten ist ist.
Wobei ich jetzt erst gesehen habe, dass die Zwölfer jetzt mittlerweile sogar rot ist und man schon sagen muß, dass Saalbach eher tiefstapelt als übertreibt.

Aber der Skipassverbund mit Kaprun und Zell am See birgt auch Abwechslung, wenn man zwei nicht Autofreie Tage in Kauf nimmt, was ich in dem Fall unbedingt empfehlen würde!
In Zell gibt es auch nette Schwarze und an einem wärmeren Jännertag kann man auch am Gletscher, Spaß und vor allem Aussicht haben!

Ich geh regelmäßig in der KW 4 ne Woche Skifahren und buche nur ganz kurzfristig nach Schnee und Wetterlage.
Ich hüpfe aber eher von einem Gebiet ins andere, aber meiner Erfahrung nach gibt es das Jännerloch durchaus noch, man muss es nur suchen.
2015/16: 1x Ischgl, 1x HiTux, 1x Venet,1x Kappl, 1x Hochkönig,3x SHLF, 2x Gasteinertal
2016/17: 1x KaunertG 1x PitztG 1x SFL 5x SHLF 1x Eibl 1x Lizum 1x Nordkette 5x Zillertal 5x Stanton 2x WC am Sonnkopf
2017/18: 2x Venet, 1x Ischgl, 1x SFL, 1x Koralm, 1x Stuhleck, 1x Lizum, 1x SkiWelt, 1x Arlberg,1x Klippitz, 1x Petzen
2018/19: 1x Ischgl, 3x SkiWelt, 1x Nassfeld,1x Kals/Matrei, 1x St. Jakob/Def, 1x Heiligenblut, 1x Mölltaler, 1x Ankogel, 1x Unterberg, 2x Aberg, 1x Venet, 1x Hochkar

Online
flamesoldier
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 742
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 50
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 302 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Skigebietssuche Januar

Beitrag von flamesoldier » 21.11.2019 - 21:02

L&S hat geschrieben:
21.11.2019 - 20:36
Also die drei Schwarzen auf den Saalbacher Nordseiten sind zwar nett, aber für mich nicht wirklich richtiges Argument für Saalbach, weil da nicht viel mehr an schwarzen Pisten ist ist.
Wobei ich jetzt erst gesehen habe, dass die Zwölfer jetzt mittlerweile sogar rot ist und man schon sagen muß, dass Saalbach eher tiefstapelt als übertreibt.

Aber der Skipassverbund mit Kaprun und Zell am See birgt auch Abwechslung, wenn man zwei nicht Autofreie Tage in Kauf nimmt, was ich in dem Fall unbedingt empfehlen würde!
In Zell gibt es auch nette Schwarze und an einem wärmeren Jännertag kann man auch am Gletscher, Spaß und vor allem Aussicht haben!

Ich geh regelmäßig in der KW 4 ne Woche Skifahren und buche nur ganz kurzfristig nach Schnee und Wetterlage.
Ich hüpfe aber eher von einem Gebiet ins andere, aber meiner Erfahrung nach gibt es das Jännerloch durchaus noch, man muss es nur suchen.
Klar, Saalbach hat "nur" 18 km schwarze Pisten zu bieten von 270. Dafür aber auch 112 km rote Pisten, ich hatte als durchaus anspruchsvoller und zügig fahrender Skifahrer jedenfalls nie Langeweile. Auf die Schmittenhöhe kommt man ab dieser Saison auch komplett autofrei, entweder bei guter Schneelage über die Viehhofenabfahrt (nicht beschneit) zum ZellamseeXpress und retour über die Skiroute und mit dem Skibus ein kurzes Stück zur Schönleitenbahn. Oder bei schlechter Schneelage direkt per Bus von der Schönleitenbahn zum ZellamseeXpress und zurück bis Mittelstation desselben und von da per Gondel und Bus zurück zur Schönleitenbahn.
Die Aussicht am Kitzsteinhorn ist bei Hochdruckwetterlagen wirklich sehr gut, wenn es dann im Tal Nebel hat kann man von dort ein phänomenales Panorama genießen.
Serfaus Fiss Ladis bietet hingegen mehr schwarze Pisten (28/214 km), die aber alle nicht so extrem lang sind. Meist ist nach 400 HM Ende, dafür gehts dann aber oft mit 62-70 % Gefälle bergab. Gerade am Pezid und Lazid sowie von der Fisser Nordseite direkt nach Fiss runter oder die Frommes Extrem sind nette Pisten.
Beide Gebiete haben ihren Reiz. Was ich an Saalbach schätze ist die durch die niedrigere Höhenlage bedingte bessere Sicht bei schlechtem Wetter. Pisten mit Wald nebendran bieten einfach mehr Bodenkonturen an als oberhalb der Baumgrenze. Auch Serfaus hat Pisten im Wald, aber der größte Teil des Skigebiets befindet sich eben doch oberhalb der Baumgrenze. Bei schönem Wetter traumhaft, bei Nebel und Schneefall nervig.
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

50 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 10x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

6 Skitage in der Saison 19/20:
3x Hochgurgl, 1x Kühtai, 1x Hochzeiger, 1x Sölden

leogang.rocks
Massada (5m)
Beiträge: 39
Registriert: 14.03.2019 - 15:39
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 39
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Leogang
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skigebietssuche Januar

Beitrag von leogang.rocks » 22.11.2019 - 11:08

Anscheinend sind hier viele Extremskifahrer unterwegs 8)

In Saalbach gibt es viele schwarze Pisten und die Pisteneinstufung ist oft zu niedrig. Wahrscheinlich um die Masse der Skifahrer nicht abzuschrecken.

Schwere Pisten sind am Schattberg Nord, Zwölfer Nord und die Verbindungspiste nach Fieberbrunn. Die ist teilweise für viele echt grenzwertig und nur als Rot eingestuft. Dazu kommen noch schwere Pisten in Fieberbrunn, die seltsamerweise auch als Rot eingestuft sind. Jetzt kommen noch einige schwarze Pisten in Zell am See dazu.

Ich kenne sonst nur Obertauern und Kitzbühel und da gibt es kaum schwarze Pisten: in Obertauern Gamsleiten II und in Kitzbühel selbst die Streif ist nur bei der Mausefalle und im Steilhang schwarz, ansonsten rot oder blau.

ghostbikersback
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 163
Registriert: 23.01.2016 - 19:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Skigebietssuche Januar

Beitrag von ghostbikersback » 22.11.2019 - 11:17

Ich kann dem nur zustimmen. Außerdem kann ich - zur Abwechslung - die schwarzen Talabfahrten an der Schmittenhöhe sehr empfehlen. Die sind a) lang und b) eigentlich fast durchgängig steil und haben meist guten Schnee. Ich finde die gehören zu den schönsten Abfahrten im Alpenraum. Sind sind nicht extrem aber eigentlich so wie man sich eine schwarze Piste im Idealfall vorstellt. Insbesondere bei Schneefall zu empfehlen, da überwiegend im Wald.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ghostbikersback für den Beitrag:
Kreon100


Dustin M.
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 235
Registriert: 18.09.2015 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Skigebietssuche Januar

Beitrag von Dustin M. » 22.11.2019 - 11:26

Wenn ich das richtig sehe wird die Verbindung Schmittenhöhe - Viehhofen - Saalbach erst 2021 in Form eines Liftes erfolgen oder?
In die andere Richtung scheints ja dieses Jahr schon zu funktionieren.

Online
flamesoldier
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 742
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 50
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 302 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Skigebietssuche Januar

Beitrag von flamesoldier » 22.11.2019 - 14:36

Dustin M. hat geschrieben:
22.11.2019 - 11:26
Wenn ich das richtig sehe wird die Verbindung Schmittenhöhe - Viehhofen - Saalbach erst 2021 in Form eines Liftes erfolgen oder?
In die andere Richtung scheints ja dieses Jahr schon zu funktionieren.
Auf Ski ist das korrekt. Man kommt aber auch jetzt schon problemlos ins Glemmtal zurück, entweder per Ski knapp oberhalb der Mittelstation des ZellamseeXpress in Skirichtung links auf die Skiroute abbiegen, da landet man an der Glemmtaler Landesstraße auf Höhe Kreuzerlehenweg, wo es eine Bushaltestelle gibt. Wenn die Route wegen zu wenig Schnee zu sein sollte (Westhang), kann man auch über die beschneite Piste bis zur Mittelstation und per Gondel die 3 Minuten bergab fahren und dort in den Bus einsteigen. Das sind 4,0 bzw. 4,6 km mit dem Bus, also kein großes Problem.
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

50 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 10x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

6 Skitage in der Saison 19/20:
3x Hochgurgl, 1x Kühtai, 1x Hochzeiger, 1x Sölden

Dustin M.
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 235
Registriert: 18.09.2015 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Skigebietssuche Januar

Beitrag von Dustin M. » 03.12.2019 - 13:26

Nochmal eine Frage. Falls man in Leogang wohnt scheint der Weg in manche Skigebietsteile schon ziemlich weit.
Ist es denn möglich an einem Tag Fieberbrunn, Schmittenhöhe oder das Gebiet um den Zwölferkogel in Ruhe abzufahren ohne am Nachmittag in große Zeitnot zu geraten? Denn in Sachen Skibus sieht’s ja von Saalbach nach Leogang eher weniger gut aus.
In Ruhe abfahren bedeutet für uns auch mal eine Wiederholungsfahrt einzustreuen wenn uns eine Piste gefallen hat und natürlich auch genug Zeit für einen Einkehrschwung zu haben. Schätze unsere Geschwindigkeit auf der Piste als normal ein, ohne großartige Pausen zwischendurch.

Benutzeravatar
Aeternus
Massada (5m)
Beiträge: 55
Registriert: 12.10.2016 - 13:20
Skitage 17/18: 10
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bad Honnef
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Skigebietssuche Januar

Beitrag von Aeternus » 03.12.2019 - 13:47

wurde schon Zillertal genannt?
Zillertal bietet sehr viele Möglichkeiten zum Fahren, schau dir mal in Mayrhofen, Finkenberg an, liegst relativ Zentral und bist schnell auf dem Tux, oder Gerlos, Fügen usw.
Preislich ist Zillertal auch attraktiv. Schau mal über sunweb die haben schöne Angebote und meistens mit HP.

Sonst ist kannst dir St. Anton am Arlberg anschauen, finde auch sehr schön groß, dafür zum teil mit anspruchsvollen Pisten.
2011 Stubaital, 2015 u 2016 Sölden, 2017 St. Anton am Arlberg, 2018 Stubaital/Zillertal-Arena/Montafon, 2019 KWT

Martin_D
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2311
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 26
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 250 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Skigebietssuche Januar

Beitrag von Martin_D » 03.12.2019 - 19:46

Dustin M. hat geschrieben:
03.12.2019 - 13:26
Nochmal eine Frage. Falls man in Leogang wohnt scheint der Weg in manche Skigebietsteile schon ziemlich weit.
Ist es denn möglich an einem Tag Fieberbrunn, Schmittenhöhe oder das Gebiet um den Zwölferkogel in Ruhe abzufahren ohne am Nachmittag in große Zeitnot zu geraten? Denn in Sachen Skibus sieht’s ja von Saalbach nach Leogang eher weniger gut aus.
In Ruhe abfahren bedeutet für uns auch mal eine Wiederholungsfahrt einzustreuen wenn uns eine Piste gefallen hat und natürlich auch genug Zeit für einen Einkehrschwung zu haben. Schätze unsere Geschwindigkeit auf der Piste als normal ein, ohne großartige Pausen zwischendurch.
Leogang/ Saalbach Südhänge/ Fieberbrunn und wieder zurück geht schon. Wenn man zusätzlich auch die Nordabfahrten in Saalbach einbauen will, wird es aber schon sehr ambitioniert.
Eine Alternative wäre, in Fieberbrunn den Skitag zu beenden. Einen Skibus Fieberbrunn/Leogang gab es zumindest die letzte Saison. Siehe Link

https://www.kitzbueheler-alpen.com/medi ... 2.2018.pdf
2017/2018
Sulden, Schnalstal, Flachau, Kleinarl/Flachauwinkl/Zauchensee, Skiwelt Wilder Kaiser, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Kitzsteinhorn/Maiskogel, Hochkönig/Loferer Alm, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Ofterschwang/Bolsterlang, Reiteralm/Hochwurzen, Flachau/Wagrain/St. Johann, Planai/Hauser Kaibling, Obertauern, Katschberg, Flachauwinkl/Kleinarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Rauris, Schmittenhöhe, Graukogel/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Hochkönig, Dorfgastein/Großarl, Graukogel/Dorfgastein/Großarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Sportgastein, Kitzsteinhorn

2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis

Benutzeravatar
schmidti
Moderator
Beiträge: 875
Registriert: 03.01.2013 - 21:49
Skitage 17/18: 14
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Skigebietssuche Januar

Beitrag von schmidti » 03.12.2019 - 20:02

Nachdem er schreibt "Fieberbrunn, Schmittenhöhe ODER das Gebiet um den Zwölferkogel", ist denke ich gemeint, ob man von Leogang schnell genug zu den genannten Orten kommt und dort dann noch ausreichend Zeit hat. Und da kann ich nur sagen ja, denn wenn man es möchte kann man vom Schönleiten bis Bernkogel Tal und vom Reiterkogel bis Zwölfer-Nord Tal durchfahren. Ist man eine Woche da, würde ich auch unbedingt raten sich jeden Tag unterschiedliche Gebiets-Schwerpunkte zu setzen, denn bis Mitte Januar sollten auch viele Naturschneepisten auf sein, sodass man dann schnell vier Abfahrten (teils abseits der Hauptroute) pro Lift hat.
Saison 16/17: 5× Sölden / 3× Hintertux, Zillertal Arena / 2× Ischgl, Pitztal, Stubai / 1× Gurgl, Hochzeiger, Hochzillertal, Kaunertal, Mayrhofen, Nauders, Saalbach, SFL, Skijuwel, Skiwelt
Saison 17/18: 5× Sölden / 2× Hintertux, Hochfügen-Hochzillertal, Ischgl / 1× Muttereralm, Pitztal / 0,5x Zillertal 3000, Zillertal Arena
Saison 18/19: 2× Hochfügen-Hochzillertal / 1× Hintertux, Ischgl, Kappl, Nauders, Pitztal, SFL / 0,5× Bergeralm, Hochgurgl, Schlick, Sölden


Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: molotov und 6 Gäste