Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Skigebiete und Höhenangst

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Schmukas
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 3
Registriert: 30.09.2019 - 23:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 7
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 0

Skigebiete und Höhenangst

Beitrag von Schmukas » 15.01.2020 - 23:08

Hallo zusammen,
ich war bisher drei mal im Snowboard-Urlaub und habe großen Spaß daran gefunden. Leider habe ich extreme Höhenangst. In der Tat ist es nicht nur Höhenangst an sich, sondern eine Art Angst vor Kontrollverlust. Als wir das letzte Mal in Winterberg waren, hat mich das schon extrem eingeschränkt und die Sessellifte sind dort nicht sonderlich hoch. An dieser Stelle muss ich euch bitten, mir keine Ratschläge und Tipps zum Desensibilieren meiner Angst zu geben. Diese Angst hat ihre Ursprünge und ich werde probieren sie therapeutisch in den Griff zu bekommen. In der Zwischenzeit möchte ich allerdings nicht auf's Snowboarden verzichten...aber genug davon!

Nächste Saison soll es für mich und meine Freunde also wieder auf die Piste gehen. Ich habe im Vorfeld schon etwas recherchiert, konnte allerdings nur alte Beiträge zu meiner Frage finden. In der Zwischenzeit kann sich baulich auf den Anlagen sicherlich viel getan haben. Meine Frage: Welche Skigebiete kennt ihr, bei denen ich komplett auf Sessellifte verzichten, aber trotzdem möglichst viele Pisten fahren kann? Ich muss nicht jede Piste fahren können, aber es wäre schön, wenn ein Großteil mit Schleppliften ausgestattet wäre. Gleichzeitig wäre es natürlich wünschenswert, wenn zusätzlich Sessellifte für meine Freunde vorhanden wären und diese sich nicht an den Schleppliften quälen müssten (was für mich wiederum ein Paradies ist). Es ist sicherlich nicht einfach so ein Gebiet zu finden, aber vielleicht habt ihr paar zutreffende Ideen.

Ich konnte bislang nur ein passendes Gebiet finden und zwar St.-Luc Chandolin in der Schweiz. Das Gebiet ist bisher mein absoluter Favorit. Den Plänen nach zu urteilen, sollte ich sogar bis auf den Bella Tola (3025m) per Schlepplift kommen und generell an keiner Stelle gezwungen sein Sessellift zu fahren. Dennoch gibt es dort wohl auch einige Sessellifte (für meine Freunde). Kann jemand vielleicht von seinem kürzlichen Besuch in St.-Luc Chandolin berichten? Und wer kennt ähnliche Skigebiete?

Ich danke euch im Voraus!

Herzliche Grüße
schmukas


Wurzelsepp
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 573
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Skigebiete und Höhenangst

Beitrag von Wurzelsepp » 15.01.2020 - 23:27

Als einer der auch davon betroffen ist, wenn auch nicht so extrem: Gondeln gehen viel besser als Sessellifte, da man "eingeschlossen" ist. wenn das auch bei dir der Fall ist, so gibt es damit ganz neue Möglichkeiten, zB der Kronplatz.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wurzelsepp für den Beitrag:
Schmukas

Dede
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 453
Registriert: 05.11.2015 - 20:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Skigebiete und Höhenangst

Beitrag von Dede » 15.01.2020 - 23:34

Wenn Gondeln gehen, dann schau dir mal den pitztaler Gletscher an. Ansonsten die Zugspitze.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Dede für den Beitrag:
Schmukas

Benutzeravatar
Skitobi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 512
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal

Re: Skigebiete und Höhenangst

Beitrag von Skitobi » 15.01.2020 - 23:39

Ist es denn in Gondeln besser, die sind ja immerhin nicht offen? Wenn ja, wäre Kronplatz wohl das ideale Gebiet, wenn ihr in ein großes Gebiet wollt.
Der einzige Sessel, den es da auf dem Rückweg von St. Vigil braucht (Costa), lässt sich durch einen minimalen Aufstieg auch umgehen. Ansonsten lässt sich alles mit Gondeln fahren. Schlepper gibts aber gar keine.

St. Luc ist da schonmal ein ziemlich guter Tipp. Mit vielen Schleppern gibt es wirklich wenige Skigebiete, die keine reinen Anfängergebiete sind. Meistens ist mindestens eine Zubringergondel zu fahren. Wenn das zumindest 1x am Tag okay ist, wäre Vals ein ziemlich cooles und etwas alternatives Skigebiet, nach der Gondel gibts 3 Sektionen Schlepplift. Auch möglich das Rinerhorn in Davos, da gibts 3 Schlepplifte parallel oberhalb einer Gondel.

Mit Standseilbahn als Hauptanlage gibt es 2 Gebiete bei Innsbruck: Seefeld-Rosshütte und Axamer Lizum. Bei Seefeld in der Nähe ist auch der Kranzberg in Mittenwald, ein Schlepperparadies, aber nicht besonders spannend.

Auch eher in der Kategorie "klein aber fein" gibt es in Vorarlberg Bödele und Hochhäderich, wo man den ganzen Tag an Schleppliften verbringen kann. V.a. am Hochhäderich sollte man dafür aber auch Lift fahren können... In meinem Skikurs damals wurde der Hauptlift immerhin "Monsterlift" genannt :lach:

Soweit mal mein kurzes Brainstorming. Zu den einzelnen Gebieten am besten hier im Forum bei den Schneeberichten schauen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Skitobi für den Beitrag:
Schmukas

Schmukas
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 3
Registriert: 30.09.2019 - 23:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 7
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Skigebiete und Höhenangst

Beitrag von Schmukas » 16.01.2020 - 00:19

Vielen Dank für eure Antworten! :) Ob Gondeln gehen oder nicht, ist eine gute Frage. Bin ich bisher noch nicht gefahren, habe mir aber eben auf Youtube die Gondeln von den vorgeschlagenen Skigebieten angeguckt. Solange sie nicht zu hoch sind, sollten sie, denke ich, schon angenehmer sein als Sessellifte. Wobei so ein Video auch täuschen kann. :gruebel: :lol:

Interessant finde ich die Axamer Lizum, auch wenn sie nicht ganz so alpin ist. Fallen dir/euch mehr (unter Umständen alpinere) Gebiete mit Standseilbahnen als Zubringer ein (+ Verzicht auf Sesselbahnen) ? Deutschland, Schweiz, Österreich, Frankreich, was anderes in den Alpen, egal.

Und hat jemand von euch Erfahrungen mit St.-Luc Chandolin gemacht? Das würde mich auf jeden Fall brennend interessieren. In der Tat scheint es mir so, als ob dies prinzipiell schon das richtige Gebiet für meine Freunde und mich wäre. Alpin, alle Pisten mit Schleppliften erreichbar, trotzdem optional Sessellifte vorhanden. Korrigiert mich wenn ich Quatsch rede!

Ich freue mich aber dennoch über andere Skigebiete, die ihr vorschlagen könnt. Es schadet keinesfalls weitere Optionen zu haben.

Danke nochmal!

Benutzeravatar
Werna76
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3209
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 233 Mal

Re: Skigebiete und Höhenangst

Beitrag von Werna76 » 16.01.2020 - 00:38

Vielleicht hilft das hier auch:
viewtopic.php?f=7&t=37959&hilit=H%C3%B6 ... t#p4738166

Kronplatz wurde schon genannt, Zell am See sollte auch ganz gut passen und Saalbach/Hinterglemm wenn man auf der Südseite bleibt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Werna76 für den Beitrag:
Schmukas
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Benutzeravatar
Finsteraarhorn
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 550
Registriert: 29.10.2012 - 21:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Skigebiete und Höhenangst

Beitrag von Finsteraarhorn » 16.01.2020 - 06:24

Sörenberg bei Luzern würde da ganz gut passen. Viele Schlepplifte die ein schönes Waldgebiet erschliessen plus Gondelbahn und 2 Sesselbahnen. Zur grösseren Abwechslung dann noch das Rothhorn, welches aber, da Pendelbahn, für dich wohl nicht in Frage käme.
Positiv: sehr hübsches Gebiet mit schöner Landschaft
Nachteil: geringe Höhe, je nach Reisezeit Schneesicherheit. Ohne Rothhorn etwas anspruchslos.
Elsigen-Metsch bei Adelboden. Hier hat es aber ausser der Pendelbahn von Elsigbach hoch, nur Schlepper. Für dich wäre der Einstieg dann nur über die Metsch-Seite möglich.
Positiv: Schöne und ruhige Berglandschaft, hoch, Schneesicher.
Nachteil: Etwas verschlafen, nur wenige Unterkünfte, kein Touristenort (jenachdem auch positiv).
Falls Gondeln gehen: Lenk Betelberg. Allerdings für mehrere Tage dann etwas klein und eintönig.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Finsteraarhorn für den Beitrag:
Schmukas


chrissi5
Brocken (1142m)
Beiträge: 1201
Registriert: 15.10.2012 - 01:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördl. Sauerland
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Skigebiete und Höhenangst

Beitrag von chrissi5 » 16.01.2020 - 08:27

Schmukas hat geschrieben:
15.01.2020 - 23:08
Als wir das letzte Mal in Winterberg waren, hat mich das schon extrem eingeschränkt und die Sessellifte sind dort nicht sonderlich hoc
Weiß ja nicht wie weit du von Winterberg entfernt wohnst, aber zum überprüfen deiner Angst in einer Gondel kannst du doch die Bahn in Willingen ausprobieren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor chrissi5 für den Beitrag:
Schmukas
Winter 20: Hoffe noch auf viel Schnee.

tafaas
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 456
Registriert: 20.03.2012 - 08:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Skigebiete und Höhenangst

Beitrag von tafaas » 16.01.2020 - 09:18

Hallo Schmukas.

Wie sieht es mit Pendelbahnen aus?

In Davos kannst du viele Pisten auch ohne Sessellifte befahren.

Parsenn: Mit Standseilbahn und Bügelliften kann ein Grossteil der Pisten befahren werden, mit den zusätzlichen Pendelbahnen sogar alle (wenn auch umständlicher, da häufig eine Talabfahrt mit anschliessender Rückreise mit Bus/Bahn nötig ist. Mit Snowboardboots aber ja weniger Problematisch :D ). Es gibt aber auch schöne Wiederholungsfahrten an den Skiliften und an den Standseilbahnen.

Rinerhorn: Niedrige EUB (immer unterhalb der Baumwipfel) und oben nur Schlepper.

Pischa: sehr niedrige Pendelbahn, Freeride only.

Jakobshorn: Der mittlere Gebietsteil lässt sich mit den zwei Pendelbahnen befahren.

Madrisa: Durch den neubau der Sesselbahn leider für dich nicht mehr attraktiv.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor tafaas für den Beitrag:
Schmukas

Jan Tenner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 353
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 251 Mal

Re: Skigebiete und Höhenangst

Beitrag von Jan Tenner » 16.01.2020 - 09:51

In St.Luc/Chandolin war ich nur einmal kurz und das ist auch schon Jahre her (18 glaube ich). Aber damals war es wirklich so, dass man zumindest in alle Bereiche des Skiegebiets tatsächlich mit Schleppliften kam. Wenn das heute noch so aus, wäre es für deine Bedürfnisse glaube ich ziemlich weit vorn.

Ein Skigebiet mit immerhin knapp 50km, das komplett nur mit Schleppliften auskommt, wäre Arolla. Allerdings müssten deine Freunde dann natürlich auch Schlepplift fahren.

In Saas Fee kommt man auch ziemlich gut ums Sesselliftfahren drum rum. Gerade im oberen Bereich des Skigebiets könnte man vornehmlich die Standseilbahn und die Schlepplifte nutzen.
Allerdings müsste man zur Überbrückung der ersten beiden Sektionen des Skigebiets Gondelbahnen nutzen, die meiner Erinnerung nach nach jetzt nicht besonders niedrig sind (Metro Alpin).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jan Tenner für den Beitrag:
Schmukas

tafaas
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 456
Registriert: 20.03.2012 - 08:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Skigebiete und Höhenangst

Beitrag von tafaas » 16.01.2020 - 10:23

Habe noch einen Blog gefunden, könnte für dich interessant sein.

https://rock-da-hills.webnode.com/ski/

:hallo:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor tafaas für den Beitrag:
Schmukas

Wurzelsepp
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 573
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Skigebiete und Höhenangst

Beitrag von Wurzelsepp » 16.01.2020 - 10:48

"Nur Gondelbahnen" wäre auch Saas-Grund, dort gibt es nicht einmal einen Sessellift.

Pendelbahnen finde ich auch nicht so problematisch, je grösser die Gondel, desto "harmloser". Dazu noch bei vielen Leuten in die Mitte stehen und man sieht überhaupt nicht, ob man 2 oder 200m über Boden ist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wurzelsepp für den Beitrag:
Schmukas

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18047
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 46
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 246 Mal
Danksagung erhalten: 1100 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skigebiete und Höhenangst

Beitrag von starli » 16.01.2020 - 12:17

St Luc Chandolin: vom linken Teil kommt man ohne Sessel nicht retour! (Außer Skibus)

Viele Schlepper gibt's in der Schweiz im Mythen-Skigebiet.

Sehr viel mit Schleppliften (KSSL) fahren kann man auch im franzöischen Sauze / Super-Sauze. Der komplette mittlere + rechte Teil ist mit KSSL zu fahren, die beiden Sessellifte sind mit KSSL gedoppelt (evtl. nur in der Hochsaison in Betrieb). Nur für die KSSL links oben muss man eine alte DSB fahren.

In Greolieres (ebenfalls FR) gibt es ebenfalls nur einen Sessellift, der parallel mit einem KSSL gedoppelt wird, die restlichen Lifte sind auch alles KSSL. Meerblick zur Cote d'Azur gibt's gratis dazu.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag:
Schmukas
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 870
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 29
Skitage 19/20: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 1067 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skigebiete und Höhenangst

Beitrag von Florian86 » 16.01.2020 - 12:24

Ich werf mal die Mythenregion in den Raum, ist aber eher nicht so hoch gelegen, dafür landschaftlich sehr schön. Dort gibt es halt im Kerngebiet eine nicht so hohe Pendelbahn (allerdings in gewisser Weise ein Verbindungslift), eine Einseilumlaufbahn, die ich noch nicht kenne, und sonst nur 11 Schlepplifte. Zusätzlich kann man die Skisafari über Hoch Ybrig machen, dann sind aber Sessellift-Fahrten und eine Fahrt mit einer weiteren Pendelbahn nötig.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Florian86 für den Beitrag:
Schmukas
2019/20: Samnaun/Ischgl ~ Davos ~ Dolomiti Superski(x4) ~ Gastein(x3)
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh

Wurzelsepp
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 573
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Skigebiete und Höhenangst

Beitrag von Wurzelsepp » 16.01.2020 - 13:32

Ausschliesslich Skilifte hat auch das Skigebiet Savagnières-Bugnenets im Schweizer Jura... dank der Nordlage und Höhen von 1000-1400m ist es auch ohne Kunstschnee erstaunlich schneesicher.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wurzelsepp für den Beitrag:
Schmukas

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12198
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 293 Mal

Re: Skigebiete und Höhenangst

Beitrag von snowflat » 16.01.2020 - 14:31

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor snowflat für den Beitrag:
Schmukas
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Graph
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 171
Registriert: 04.08.2015 - 15:40
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 13
Skitage 19/20: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Skigebiete und Höhenangst

Beitrag von Graph » 16.01.2020 - 22:20

Zu St. Luc: ich war diesen Winter zum ersten Mal dort und die Lage ist hochalpinnund weitläufig. Das Skigebiet von St. luc ist mit einer Standseilbahn erschlossen, um die man nicht herum kommt. Bei unserem Besuch in der Silvesterwoche, war die allerdings Recht voll, so dass man eher Klaustrophobie bekam als die Höhe zu bemerken.
Von der Tignousa aus lässt sich der gesamte rechte Teil mit Schleppliften abfahren und rüber nach Chandolin kommst du auch per Schlepplift. Allerdings bleibt ohne Sessellift nur die Möglichkeit bis ganz rüber zum Illhorn KSSL zu queren auf Ziehwegen, was mäßig spannend ist. Zurück bleibt dann nur der Skibus.

Auf der anderen Talseite gibt's noch vercorin wo man zwar eine EUB braucht zum hochkommen aber oben nur Schlepper sind.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Graph für den Beitrag:
Schmukas
2019 (1 Tage): 1x Feldberg, 6x Grimentz/Zinal, 1x St. Luc, 2x Verwall,
2018 (13 Tage): 3x Sulden, 1Hinterzarten, 1x Grindelwald, 3x Feldberg, 3x Damüls, 1x Warth, 1xDiedamskopf, 1x Pizol
2017 (15 Tage): 7x Grimentz/Zinal, 2x Grindelwald, 1x Engelberg, 1x Sörenberg, 1x Belchen, 1x Seibelseckle, 1x Feldberg, 1x Menzenschwand
2016 (14 Tage): 1x Schöneben, 6x Sulden, 1x Arosa, 2x Damüls, 1x Balderschwang, 1x Feldberg, 2x Gargellen;
2015 (2Tage): 1x Fldbrg, 1x Muggenbrunn;
2014 (10 Tage): 1x Frutt,1x Engelberg, 1x Mürren, 1x Grindelwald, 3x Damüls, 1x Balderschwang, 1x Silvretta Montafon, 1x Fldbrg

Martin_D
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2362
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 26
Skitage 19/20: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Skigebiete und Höhenangst

Beitrag von Martin_D » 16.01.2020 - 22:27

Mir kam auch beim Lesen des Beitrags sofort der Kronplatz im Sinn. Wenn du geklärt hast, ob du mit Einseilumlaufbahnen klar kommst, ist das definitiv der naheliegendste Tipp.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin_D für den Beitrag:
Schmukas
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis

2019/2020
Hochzillertal/Hochfügen, Zillertal 3000, Ladurns, Gitschberg/Jochtal, Plose, Ratschings, Seiser Alm/Gröden, Kronplatz, Ratschings

Benutzeravatar
Hochzeiger
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 323
Registriert: 18.06.2015 - 09:30
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 7
Skitage 19/20: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 36100
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Skigebiete und Höhenangst

Beitrag von Hochzeiger » 17.01.2020 - 16:57

tafaas hat geschrieben:
16.01.2020 - 09:18
Jakobshorn: Der mittlere Gebietsteil lässt sich mit den zwei Pendelbahnen befahren.
Also die 2. Sektion Jakobshornbahn jemandem mit Höhenangst zu empfehlen halte ich für grenzwertig. Generell haben Pendelbahnen meist einen sehr großen Bodenabstand und sind aus meiner Sicht nicht geeignet für die Fragestellung. Selbst wenn man in der Mitte steht.

Davos-Rinerhorn wäre auch meine Empfehlung, oder, wenn EUB's okay sind, eben der Kronplatz.
Österreich kann aufgrund der Dichte an Sesselbahnen ausgeschlossen werden...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hochzeiger für den Beitrag:
Schmukas
Saison 2019/20: 5 Skitage (4x Ratschings, 1x Plose); geplant: Hochzeiger, Scuol, Nauders, Sulden...
Saison 2018/19: 7 Skitage (3x Hochzeiger, 1,5x Tuxer Gletscher, 1,5x Eggalm-Rastkogel, 1x Skiwelt)
Saison 2017/18: 12 Skitage (3x Hochzeiger, je 1x Golm, Fellhorn-Kanzelwand, Lermoos-Grubigstein, Nebelhorn, Warth-Schröcken, Ifen, Zugspitze, Schmittenhöhe, Kitzsteinhorn)
Saison 2016/17: 9 Skitage (2x Tuxer Gletscher, 2x Eggalm-Rastkogel, 2x Lermoos-Grubigstein, 1x Hochzeiger, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Gargellen)
Saison 2015/16: 8 Skitage (3x Rastkogel-Penken-(Eggalm), 3x Planai-Hochwurzen-(Hauser Kaibling), 1x Tuxer Gletscher, 1x Radstadt-Altenmarkt-Zauchensee-Flachauwinkl)
Saison 2014/15: 10 Skitage (3x Obertauern, 3x Adelboden-Lenk, 2x Dorfgastein-Großarl, 1x Kitzsteinhorn, 1x Lenk-Betelberg)


judyclt
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2397
Registriert: 01.04.2009 - 10:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Skigebiete und Höhenangst

Beitrag von judyclt » 18.01.2020 - 13:41

Vercorin und St Luc sind zum Schlepper fahren top und auch generell tolle Skigebiete. Kann ich dir nur empfehlen. Siehe mein Bericht (Einstieg geht auch über Zahnradbahn statt Sessellift):
viewtopic.php?f=53&t=55568&p=5076719
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor judyclt für den Beitrag:
Schmukas

Schmukas
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 3
Registriert: 30.09.2019 - 23:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 7
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Skigebiete und Höhenangst

Beitrag von Schmukas » 18.01.2020 - 20:22

Guten Abend,
Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten! Ich hatte auf solche Resonanz gehofft, aber nicht erwartet. :D

Meine Entscheidung ist tatsächlich auf St. Luc gefallen. Insbesondere, weil ich bei dem letzten Ski-Urlaub kaum auf meine Kosten gekommen bin. Nach einigen Horrorfahrten mit den Sesselliften, habe ich mich auf zwei "Baby-Pisten" beschränkt, die mit Schleppliften ausgestattet waren. Dieses mal möchte ich auch meinen Spaß haben und denke daher St. Luc sollte dies garantieren können. Alles in allem passt das Gebiet einfach am besten.

Aber! Eure anderen Vorschläge waren nicht umsonst. Ich möchte dieses mal auf Nummer sicher gehen und meinen Spaß haben. Die Saison danach möchte ich mich an Gondeln wagen. Ich kann mir tatsächlich vorstellen, dass dies erträglicher für mich sein wird. Daher geht's dann vielleicht auf den Kronplatz. Wie sind die Höhen der Gondeln dort? Durchschnitt, höher, eher niedriger?

Viele Grüße :hallo:
Schmukas

Martin_D
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2362
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 26
Skitage 19/20: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Skigebiete und Höhenangst

Beitrag von Martin_D » 18.01.2020 - 20:31

Die Piculin-Gondel am äußeren Rand des Skigebietes überquert ein kleines Tal und hat dabei für eine EUB sehr hohen Bodenabstand.
Ansonsten führen die übrigens EUBs eigentlich immer dem Hang entlang, so dass sich der Bodenabstand in Grenzen hält.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin_D für den Beitrag:
Schmukas
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis

2019/2020
Hochzillertal/Hochfügen, Zillertal 3000, Ladurns, Gitschberg/Jochtal, Plose, Ratschings, Seiser Alm/Gröden, Kronplatz, Ratschings

Graph
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 171
Registriert: 04.08.2015 - 15:40
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 13
Skitage 19/20: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Skigebiete und Höhenangst

Beitrag von Graph » 19.01.2020 - 08:58

Dann Glückwunsch zu dieser tollen Skigebietswahl - zwar ist St. Luc infrastrukturell etwas oldschool aber dafür landschaftlich umso schöner!
Gondelbahnfahren kannst du in vercorin auf der anderen Talseite testen. Die haben zur mich auch eine Mittelstation.
2019 (1 Tage): 1x Feldberg, 6x Grimentz/Zinal, 1x St. Luc, 2x Verwall,
2018 (13 Tage): 3x Sulden, 1Hinterzarten, 1x Grindelwald, 3x Feldberg, 3x Damüls, 1x Warth, 1xDiedamskopf, 1x Pizol
2017 (15 Tage): 7x Grimentz/Zinal, 2x Grindelwald, 1x Engelberg, 1x Sörenberg, 1x Belchen, 1x Seibelseckle, 1x Feldberg, 1x Menzenschwand
2016 (14 Tage): 1x Schöneben, 6x Sulden, 1x Arosa, 2x Damüls, 1x Balderschwang, 1x Feldberg, 2x Gargellen;
2015 (2Tage): 1x Fldbrg, 1x Muggenbrunn;
2014 (10 Tage): 1x Frutt,1x Engelberg, 1x Mürren, 1x Grindelwald, 3x Damüls, 1x Balderschwang, 1x Silvretta Montafon, 1x Fldbrg


Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Widdi und 11 Gäste