Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Unterkunft Anfang März in Zermatt oder Cervinia gesucht

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
motegi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 148
Registriert: 03.02.2010 - 22:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Unterkunft Anfang März in Zermatt oder Cervinia gesucht

Beitrag von motegi » 21.01.2020 - 19:58

Wir schauen mal wo wir landen werden.

Ich könnte mir auch gut 3 Skigebiete bei 4 Skitagen vorstellen.

Was würde sich dort anbieten?

Zermatt
Sass Fee
...


Benutzeravatar
Romantica48
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 139
Registriert: 14.04.2017 - 12:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Unterkunft Anfang März in Zermatt oder Cervinia gesucht

Beitrag von Romantica48 » 22.01.2020 - 00:27

Zermatt
Saastal
Moosalpregion und/oder Unterbäch

https://www.bergfex.ch/moosalpregion/
https://www.bergfex.ch/unterbaech/

Übernachtung evtl. in Bürchen:

https://www.restmammamia.ch/---Zimmer---Galerie---.html

Jan Tenner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 435
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 403 Mal

Re: Unterkunft Anfang März in Zermatt oder Cervinia gesucht

Beitrag von Jan Tenner » 22.01.2020 - 10:40

Ich könnte mir auch gut 3 Skigebiete bei 4 Skitagen vorstellen.
Was würde sich dort anbieten?
Warum bietet sich nicht gleich an, 4 Skigebiete in 4 Tagen zu machen? :rolleyes:
Dann hätte man gleich die maximale Auswirkung eines solchen Trips auf die größten Probleme, die moderne Wintertourismus mit sich bringt:
Umwelt- und klimatechnisch macht die An-/Abreise mind. 75% aller probleme aus. Und auch das Problem der Verkehrsüberlastung insbesondere in den Durchfahrtsortschaften kann man wunderbar befeuern, wenn man jeden Tag noch 50-100km Auto fährt, um jeden Tag in ein anderes Skigebiet zu fahren. :twisted:

Ich weiß, ist wieder Gemecker, aber manche Sachen verstehe ich einfach nicht. Es ist doch nun wirklich nicht so, dass ein Sigebiet wie Zermatt nicht ausreichend Abwechslung für 4 Tage bieten würde, oder?

motegi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 148
Registriert: 03.02.2010 - 22:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Unterkunft Anfang März in Zermatt oder Cervinia gesucht

Beitrag von motegi » 22.01.2020 - 13:22

Es bietet bestimmt genug Abwechslung.

Aber es gibt so viele schöne Skigebiete, warum soll man sich dann nur auf eins beschränken?

Und zu der Klima Debatte will ich mich hier nicht äußern, darum geht es doch in solch einem Forum nicht.

Jan Tenner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 435
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 403 Mal

Re: Unterkunft Anfang März in Zermatt oder Cervinia gesucht

Beitrag von Jan Tenner » 22.01.2020 - 13:42

Klimaaspekte sind nur ein kleiner Aspekt der Problematik, die das ausufernde Durch-die-Alpen-Gondelei der "Abwechslung" wegen mit sich bringen. Und diese werden auch alle in verschiedenen Threads in diesem Forum behandelt.
Aber klar, es gibt hier auch genug User, die wie du der Ansicht, dass man einfach ALLES machen sollte, wenn man es sich finanziell leisten kann. Ist auch eine Einstellung...

motegi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 148
Registriert: 03.02.2010 - 22:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Unterkunft Anfang März in Zermatt oder Cervinia gesucht

Beitrag von motegi » 22.01.2020 - 14:38

Jan Tenner hat geschrieben:
22.01.2020 - 13:42
Klimaaspekte sind nur ein kleiner Aspekt der Problematik, die das ausufernde Durch-die-Alpen-Gondelei der "Abwechslung" wegen mit sich bringen. Und diese werden auch alle in verschiedenen Threads in diesem Forum behandelt.
Aber klar, es gibt hier auch genug User, die wie du der Ansicht, dass man einfach ALLES machen sollte, wenn man es sich finanziell leisten kann. Ist auch eine Einstellung...
So etwas habe ich hier nie behauptet und werde es auch nicht mehr weiter kommentieren.

Hilfe und Anregungen zu dem Thema sind immer noch gerne willkommen.

Vielen Dank schon einmal für die vielen hilfreichen Antworten :!:

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 904
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 29
Skitage 19/20: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 1277 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterkunft Anfang März in Zermatt oder Cervinia gesucht

Beitrag von Florian86 » 22.01.2020 - 14:40

Schwieriges Thema, man kann natürlich auch immer generell in Frage stellen, ob man überhaupt so weit fahren muss. Selbst ertapp ich mich auch dabei, dass beim Urlaub und insbesondere beim Skifahren der Klimagedanke schon in den Hintergrund gerät; immerhin nicht mehr so stark wie früher. Man kann ja auch an sich arbeiten.

Gegen 3 Skigebiete würde ja z.B. wenig sprechen, wenn man sagt: am An- und Abreisetag ein Skigebiet auf dem Weg mitnehmen mit möglichst wenig Umweg, und dann aber für die 3 Nächte dazwischen an einem Ort bleiben, und vor Ort nicht rumfahren. Dann hätte man faktisch nahezu dieselbe Fahrtstrecke im Vergleich zum Besuch in nur einem Skigebiet, nur dass man eben zwischendrin eine Pause macht.
Vom Umweg auf dem Weg her (in beide Richtungen) wärens z.B. nach
Saas Fee ca. 32km
Grächen ca. 10km,
ggf. Eischoll-Unterbäch (Raron) 0km
Lauchernalp (wenn Autoverlad) ca. 10km
Aletschgebiet (Mörel) ca. 34km
Oder eben gleich weiter vorne im Tal übernachten und z.B. ab Visp/Stalden die Öffis nutzen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Florian86 für den Beitrag:
Romantica48
2019/20: Samnaun/Ischgl ~ Davos ~ Dolomiti Superski(x4) ~ Gastein(x3) ~ Brauneck ~ Roc d'Enfer ~ Le Grand Domaine ~ 3 Vallées(x5) ~ Le Grand Bornand ~ Portes du Soleil ~ Christlum ~ Lechtal ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x3) ~ Tannheimer Tal
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh


Benutzeravatar
Romantica48
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 139
Registriert: 14.04.2017 - 12:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Unterkunft Anfang März in Zermatt oder Cervinia gesucht

Beitrag von Romantica48 » 22.01.2020 - 14:43

Die Entfernungen zwischen den genannten Gebieten sind jetzt wirklich nicht so groß; daß man sich Gewissensbisse wegen dem Klima machen muß.
Da müßte man eher den gesamten Skisport mit seinen Auswirkungen infrage stellen.-

Aber um dieses Thema geht es ja hier garnicht.

Wurzelsepp
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 586
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Unterkunft Anfang März in Zermatt oder Cervinia gesucht

Beitrag von Wurzelsepp » 22.01.2020 - 22:01

Willst du wirklich 3-4 verschiedene Skigebiete sehen, so einfach ein Tipp: Gehe erst zum Schluss nach Zermatt/Cervinia, denn sonst erlebst du dann nur noch Enttäuschungen! Keines der erwähnten Skigebiete (Grächen, Saas Fee, Unterbäch, Aletsch, Lauchernalp) kann in meinen Augen auch nur ansatzweise mit Z/C mithalten. Grächen ist ein relativ kleines Familienskigebiet, in Saas Fee hast du zwar ein sehr intensives Hochgebirgsfeeling (durch die Enge sogar mehr als in Zermatt), sonst ist es aber eher eng und klein. Die AletschArena ist relativ weitläufig, hat aber doch ziemlich viele Traversen, die Lauchernalp besteht aus drei übereinanderliegenden Liften.
Kurz: Die Gefahr nach Z/C enttäuscht zu sein, ist in meinen Augen gross... und das Bedauern, nicht gleich alle 4 Tage dort verbracht zu haben.

Wenn du im Wallis noch etwas neben Z/C erleben willst, das den direkten Vergleich nicht zu scheuen brauchst, so würde ich das Val d'Anniviers und die 4 Vallées empfehlen. Sind zwar beide etwas weiter entfernt, aber bieten Sachen, die in Z/C so nicht unbedingt anzutreffen sind, gerade die Buckelpistenhänge in den 4V suchen wohl seinesgleichen.

Aber mein Tipp: Bleibe in Z/C, das hat für 4 Tage genug zu bieten.

motegi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 148
Registriert: 03.02.2010 - 22:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Unterkunft Anfang März in Zermatt oder Cervinia gesucht

Beitrag von motegi » 24.01.2020 - 22:34

Kann mir einer von euch sagen, wie lange man auf Skiern von Valtournenche nach Zermatt benötigt?

Oder ist es möglich von valtournenche nach Breuil-Cervinia mit dem Bus zu fahren und von dort aus rüber nach Zermatt zu fahren?

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3133
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Re: Unterkunft Anfang März in Zermatt oder Cervinia gesucht

Beitrag von Mt. Cervino » 24.01.2020 - 23:43

Eine EUB (10min) eine SB (8min), eine KSB (7 min), ein SL (7 min) und eine PB (10 min), dazwischen eine sehr kurze Abfahrt (2 min) und eine mittellange Abahrt (5 min) und am Ende eine sehr lange Abfaht (15 min) nach Zermatt. Also gut 1 Stunde wenn es keine Wartezeiten gibt. Der Vorteil an dieser Variante: Du kannst am Ende des Tages um 16:30 eine mega lange Abfahrt in der Abendsonne machen.

Bius nach Cervinia würde auch nicht schneller sein, da du von dort auch noch eine EUB und drei KSBs bzw. zwei EUBs und eine PB plus jeweils Abfahrt nach Zermatt brauchst. Und das zusätzliche zu der Busfahrt.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (FR) / Valberg (FR) / Rosiere-Thuile (IT/FR) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/FR)

motegi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 148
Registriert: 03.02.2010 - 22:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Unterkunft Anfang März in Zermatt oder Cervinia gesucht

Beitrag von motegi » 25.01.2020 - 09:22

Also wenn ich mir deine Skitage anschaue, dann brauche ich wahrscheinlich 1,5 Stunden :lol:

motegi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 148
Registriert: 03.02.2010 - 22:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Unterkunft Anfang März in Zermatt oder Cervinia gesucht

Beitrag von motegi » 26.01.2020 - 09:54

Ich habe noch eine Frage zu dem Apre Ski in Valtournenche.

Im Netz habe ich gelesen, dass es dort kein apre Ski gibt, sondern in Breul Cervinia.

Laut Google kostet die Taxi Fahrt 30 - 40 Euro.

Kann mir jemand sagen wie lange der Bus fährt?

Käme man abends um Mitternacht noch mit dem Bus zurück nach valtournenche?

Auf dem Busplan den ich gefunden habe, wäre gegen 20 Uhr die letzte Rückfahrt.


Benutzeravatar
Fab
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7460
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Unterkunft Anfang März in Zermatt oder Cervinia gesucht

Beitrag von Fab » 26.01.2020 - 14:03

Die Entfernung zw. V u. C. ist nicht der Rede wert - 2 Km oder so. Ist ja schon ersichtlich wenn man oben am C. Superiore steht.
Rechts gehts ziemlich grade runter nach C., links ebenso in das was hier unter V. verstanden wird.

Tatsächlich ist Valtournenche eigentlich der Name des Tales und der Gemeinde - inkl. Cervinia.

Was hier V. benannt wird (Talstation der Cime Bianche) ist kein Ort, sondern übers Tal verstreute Siedlungsnester.
Gucks mal auf G-Maps o. Earth an. So sehr ich V. skifahrerisch liebe, zum Wohnen wärs mir zu ländlich.

Benutzeravatar
oli
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3322
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Unterkunft Anfang März in Zermatt oder Cervinia gesucht

Beitrag von oli » 26.01.2020 - 16:37

Mt. Cervino hat geschrieben:
24.01.2020 - 23:43
Eine EUB (10min) eine SB (8min), eine KSB (7 min), ein SL (7 min) und eine PB (10 min), dazwischen eine sehr kurze Abfahrt (2 min) und eine mittellange Abahrt (5 min) und am Ende eine sehr lange Abfaht (15 min) nach Zermatt. Also gut 1 Stunde wenn es keine Wartezeiten gibt.
Wobei der SL ja ein Tellerlift ist an dem ich bisher immer deutlich länger als 5 Minuten gestanden habe. Für mich ein absolutes Nadelör auf dem Weg zurück von V. nach B.C. bzw. Z.
Ich würde sicherheitshalber lieber 1 1/2 Stunden für den Rückweg einplanen.
Planungen 2019/2020
Dez: Opening in SFL________________Dez: Bad Kleinkirchheim
Jan: Gruppentour La Villa____________Mrz: Herrentour Kirchberg
März: Familie Grödnertal_____________Mai: Saisonabschluss im Stubai

motegi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 148
Registriert: 03.02.2010 - 22:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Unterkunft Anfang März in Zermatt oder Cervinia gesucht

Beitrag von motegi » 28.01.2020 - 19:34

Wir warten jetzt einfach ab und buchen kurzfristig.

Irgend etwas wird man schon finden.

Die Tendenz geht aber eher Richtung italienische Seite.

Danke euch allen für eure Ratschläge :!:

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1303
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Unterkunft Anfang März in Zermatt oder Cervinia gesucht

Beitrag von Naturbahnrodler » 29.01.2020 - 10:17

motegi hat geschrieben:
22.01.2020 - 13:22
Aber es gibt so viele schöne Skigebiete, warum soll man sich dann nur auf eins beschränken?
Die Frage ist schnell beantwortet, wenn dieses Gebiet Zermatt heisst. Wenn mir jemand anbietet, 4 Tage in Zermatt Ski zu fahren oder in 4 verschiedenen Skigebieten, würde ich immer 4 Tage in Zermatt wählen.

Meine persönliche Meinung, welche natürlich absolut nicht objektiv ist und vielleicht auch ein bisschen provokativ: Gönnt Euch mal was, und nehmt Euch eine gescheite Unterkunft in Zermatt lasst die "Geiz ist Geil" Mentalität an der Schweizer Grenze liegen und geniesst ein einmaliges Erlebnis. Es muss ja dann nicht gleich der Zermatthof sein es gibt auch alles zwischen Pension und 5 Sterne in Zermatt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Naturbahnrodler für den Beitrag:
Romantica48


Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste