Seite 1 von 1

Fahrradcomputer

Verfasst: 14.05.2008 - 15:37
von philipp23
Passend zum Frühjahr mach ich mal einen Thread zum Thema "Fahrradcomputer" auf. Da können wir über solche Dinger diskutieren und ihr könnt ja mal sagen, was ihr schon für Erfahrungen gemacht habt und was für einen Fahrradcomputer ihr benutzt.

Als Fahrradcomputer benutze ich derzeit den CM436M von CicloMaster. Er ist kabellos, hat ziemlich viele Funktionen (neben den absoluten Standartfunktionen auch Höhe, Höhenmeter, Steigung). Das wichtigste Merkmal ist allerdings, dass er die Informationen aufzeichnet und man das ganze nacher auf den PC übertragen kann. Da kann man dann mit einem Programm (CicloSport) das ganze auswerten und optisch aufbereiten. Die Profile sind ganz interessant und eine schöne Erinnerung an die ganze Quälerei. Das System ist zwar noch nicht ganz ausgereift, besitzt auch noch einige Schwächen, allerdings ist mein Gerät auch schon ein paar Jahre alt, mittlerweile wurde das Ganze sicher verbessert.

Was hier vlt auch noch reinpasst, sind GPS-Geräte zum radeln. Diese sind manchmal sicher auch ganz nützlich, wenn man sich mal in den Bergen verfahren hat oder so. Allerdings besitze ich noch kein GPS-Gerät, werde mir aber mittelfristig eines anschaffen. Ist ja auch zum Skifahren ganz nützlich, außerdem finde ich die GPS-Tracks, die man sich dann bei Google-Earth anschauen kann, toll.

So, das war's erstmal von meiner Seite. Freue mich über Antworten.

Re: Fahrradcomputer

Verfasst: 04.06.2008 - 13:57
von taunussi
Habe für mein Rennrad einen alten Ciclosport CM 206, der die wichtigsten Daten widergibt und für mein Crossrad (mit dem ich regelmäßig zur Arbeit 2x17 km fahre) habe ich mir gerade einen CM 2.1 besorgt, mit dem ich bis dato auch zufrieden bin.
Zusätzlich habe ich einen Adapter, mit dem ich meine Ciclosport Alpin 3 - Uhr ans Fahrrad anbringen kann (hier ist eine Höhenmessung integriert und man kann optional am PC auswerten).

Die CMs sind beide kabelgebunden, weil Rennradkollegen bei uns in der Region schlechte Erfahrungen mit kabellosen Fahrradcomputern machten (zu viele Sendemasten).
GPS halte ich für eine Spielerei, aber für RR- oder MTB-Touren im Gebirge für durchaus sinnvoll.

Re: Fahrradcomputer

Verfasst: 04.06.2008 - 14:24
von GMD
Ist zwar eigentlich OT, aber in Zürich benutzt man Fahrradcomputer als Tachometer für historische Strassenbahnen. Geschwindigkeitsmesser waren früher eben nicht Vorschrift, heute schon. Also behalf man sich mit den Fahrradcomputern!

Re: Fahrradcomputer

Verfasst: 05.06.2008 - 13:47
von OliK
Hi!

Also ich benutz nen Uralt (ca. 10 Jahre *g*) Fahrrad-Computer von ACT (die Firma gibts glaub ich nicht mehr).
Dementsprechend hat er nur Geschwindigkeit,Gesamt-KM, Tages-KM und Fahrzeit.

Für meine GPS-Tracks nutz ich ne Blauzahn GPS-Maus in Verbindung mit einem MDA TouchPlus und Glopus als Track-Software.
Zur Auswertung von Höhenmetern, Höhenprofilen usw. hab ich auf dem PC den KLM-Manager.

Re: Fahrradcomputer

Verfasst: 05.06.2008 - 14:32
von andyman1609
Ich selbst benutze den HAC4 Pro Plus von Ciclosport. Hat neben den gewöhnlichen Funktionen noch Höhenmessung, Pulsmessung und eine Aufzeichnungsfunktion. Zudem kann man ihn als Uhr tragen und damit auch beim Laufen, Wandern, Skifahren, etc. verwenden. Sie hier http://www.ceptra.de/frame.html?http:// ... tnr=A11561

Kennt jemand von euch eigentlich noch diese alten Fahrradtachos mit analoger Geschwindigkeits- und Kilometeranzeige? Das war mein erster "Fahrradcomputer" :wink:

mfg Andi

Re: Fahrradcomputer

Verfasst: 06.06.2008 - 12:28
von Jens
ich benutze eine GPS Maus und den XDA Neo in T-Mobile Ausführung. Darauf läuft momentan Glopus im Test.
Heute kommt dann noch die Post mit dem neuen Magic-Maps Tour Explorer Bayern.

Re: Fahrradcomputer

Verfasst: 16.06.2008 - 22:18
von Ram-Brand
Ich habe von Sigma Sport den BC 1200.
Der reicht mir vollkommen.

Re: Fahrradcomputer

Verfasst: 16.06.2008 - 22:30
von kaldini
Ich hab ein Garmin Etrex Vista Hcx. Mit Kartendarstellung, Höhenmesser und alles was ich sonst noch wissen will.