Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafari

Germany, Allemagne, Germania

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
McMaf
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3762
Registriert: 03.10.2003 - 18:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Bonn
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafari

Beitrag von McMaf » 06.02.2012 - 21:28

Vier Skigebiete/Hänge an einem Tag. Wo ist das möglich? Natürlich an der Schwarzwaldhochstraße!
Gestern grasten Estiby und ich den Mehliskopf, Hundseck, Skizirkus Unterstmatt und den Vogelskopf ab. Zuvor habe ich eine Woche in Bonn bei der Familie verbracht und in weiser voraussicht die Ski eingepackt um auf dem Rückweg nach Konstanz einen Abstecher in den Schwarzwald zu unternehmen.

So holte ich Estiby gestern auf halber Strecke in Haßloch ab und wir machten uns auf den Weg auf die Schwarzwaldhochstraße. Noch im Auto waren wir uns nicht hundertprozentig sicher welche Lifte wir denn ansteuern sollten. Fix war bloß der Skizirkus Unterstmatt da hier der Ochsenstalllift geöffnet sein sollte. Wir entschieden uns dafür zunächst am Mehliskopf Halt zu machen und uns hier die neue Verbundkarte für die Skilifte an der Schwarzwaldhochstraße zu besorgen.

1. Teil: Mehliskopf
Vom Mehliskopf zeigen sich im Forum ja nicht all zu viele begeistert. Nach rund einer Stunde die wir am Mehliskopf verbracht haben, möchte ich sagen, dass die Betreiber anscheinend wirklich viel tun um daran möglichst wenig zu ändern. Angefangen am kostenpflichtigen Parkplatz über unfreundliche Mitarbeiter bis zu mäßig gut präparierten Pisten. Der Hang selbst hat im oberen Bereich eine ansehnliche Neigung, ist aber trotzdem nicht all zu interessant da er realtiv wenig Variationen bietet. Teilweise war die Piste sehr unruhig zu fahren und im unteren Bereich bereiten einem die Skifahrer die aus den kürzeren Liften kommen ein Hindernis. So hatten wir auch schnell genug vom Hang und beschlossen kurz um die Ecke zum Hundskopflift zu fahren, den man aus topografischer Sicht eigentlich ziemlich einfach mit dem Mehliskopf verbinden könnte. Als wir unsere, an der Kasse deponierte, Schwarzwaldhochstraßen-Tageskarte wieder abholen wollten wurden wir verdutzt und rüde gefragt wo wir denn jetzt schon hinwollten. Möglichst schnell zog ich mir die Skischuhe aus und die Straßenschuhe an und ließ den Mehliskopf hinter mir.

Bild
Mehliskopflifte am Morgen

Bild
Steilhang am Mehliskopf. Ganz nett, man kann ein paar schöne Schwünge ziehen. Aber auch nichts besonderes.

Bild
Blick von der Bergstation. Wenigstens hat man einen tollen Blick ins Rheintal.

Bild
Trasse der Doppelliftanlage

Bild

Bild
Estiby stürzt sich auf der linken Seite des Liftes den Steilhang hinab

2. Teil: Hundseck
Nach kurzer Fahrt am Hundseck angekommen, machte der Lift gleich einen viel sympathischeren Eindruck. Kostenlose Parkplätze, ein sonniger und damit wärmerer Hang und dank neuer Beschneiungsanlage eine sehr gute Schneequalität. Also schnell wieder die Schuhe gewechselt und auf die Ski. Im Gegensatz zum Mehliskopf basiert das Zutrittssystem hier nicht auf elektronischen Kartenlesern sondern auf sporadischen Kontrollen und viel Vertrauen. Der Hang selbst war sehr schön zu fahren. Links und rechts des Haupthanges gibt es zudem zwei ebenfalls ganz nette Waldabfahrten. Hier mangelte es jedoch etwas an Schnee. Die Varianten waren noch fahrbar aber schon etwas eisig und teilweise steinig. Alles in allem gefällt mir der Hundsecklift im direkten Vergleich zum Mehliskopf aber schon besser. Noch schöner wäre es, wenn bald auch wieder der Nordhanhlift am Hundseck den Betrieb aufnehmen würde. Dieser scheint über einen ganz schönen Steilhang zu verfügen. Aus der ganzen Ecke, verbunden mit dem Mehliskopf, könnte man wirklich so viel rausholen. Eine Schande. Aber ich tippe mal auf lang gefplegte Streitigkeiten der Liftbetreiber untereinander dass man sich nicht schin längst mal zusammen gesetzt hat und das in Angriff nimmt.

Bild
Blick von der Bergstation des Hundseckliftes. Gut zu sehen der momentan LSAP Nordhanglift. Hinten mit der Antenne die Hornisgrinde.

Bild
Ebenfalls gedoppelt der Lift und mit einer modernen Beschneiungsanlage ausgestattet - nicht so wie am Mehliskopf wo zwar acht oder zehn Kanonen stehen aber alle von unterschiedlichen Herstellern.

Bild
Der Schnee war gut

Bild
Kleiner Zoom zur Hornisgrinde

Bild
Von hinten durch die Brust fotografiert, die Hundsecklifte

Bild
An der Bergstation

Bild
Einige ver-/beschneite Bäume im oberen Drittel

Bild
Auf der, von oben gesehen rechten, Waldabfahrt

Bild
Und die linke Waldabfahrt, die allerdings etwas flacher ist.

3. Teil: Skizirkus Unterstmatt
Nach einer weiteren Stunde zog ich also wieder die Skischuhe aus und wir fuhren weiter nach Unterstmatt. Hier war unser klares Highlight der Ochsenstalllift den wir uns für den Nachmittag vorgenommen haben. Zunächst standen wir aber vor einem Parkplatzproblem da bei Unterstmatt die Hölle los war. Ein regulärer Parkplatz war nicht mehr zu finden, also mussten wir das Auto direkt am Rand der Bundesstraße abstellen. Die vielen Autos weckten bei uns die Befürchtung, dass auch im Skigebiet sehr viel los sein würde. Diese hat sich aber Gott sei Dank zerschlagen. Zunächst fuhren wir ein paar mal am Hochkopflift. Der Hang liegt gut in der Sonne und hat keine Beschneiung. Dementsprechend kamen an einigen Stellen auch schon die Grasbüschel raus. War allerdings zu verkraften und die Piste ansonsten schön zu fahren. Bevor wir an den Muhrkopf und im weiteren dann zum Ochsenstall wechselten, legten wir im Restaurant an der Talstation des Hochkopfliftes eine Schnitzelpause ein.

Gestärkt gingen wir zum Unterstmatt 1 - Lift und mussten uns zunächst in einere längere Schlange einreihen. Hier war mit Abstand am meisten los. Oben angekommen fuhren wir auch sofort zum Unterstmatt 2 ab, da hier deutlich weniger los war. Die Pisten an den Unterstmattliften sind aber im Prinzip nicht der Rede Wert. So beschlossen wir, gleich das nächste Pistenraupentaxi zum Ochsenstalllift zu nehmen. Der Lift ist nicht per Auto ereichbar und die Pistenraupe legt auf ihrem Weg ungefähr 1,5 km zurück. Daran sollten sich die Herren am Mehliskopf und Hundseck mal ein Beispiel nehmen. In Unterstmatt bietet man eine Verbindung, obwohl der Lift wesentlich weiter vom Hauptskigebiet entfernt liegt. Für den Transport muss man jedoch 2,50 € berappen. Der Weg vom Ochsenstall zurück ist jedoch abschüssig, so dass man hier einfach abfahren kann.

Der Lift und der Hang am Ochsenstall ist aber wirklich ein absolutes Highlight. Der alte Diesellift ist kurz, sehr steil und hat eine sehr geringe Kapazität. Eine Kapazität die für den Hang aber ausreichend ist. Links und rechts neben dem Lift gehen zwei sehr schöne unpräparierte Pisten hinab. Der Schnee war wirklich sehr griffig und trotz der geringen Hanglänge war es ein Genuss hier seine Schwünge zu setzen. Zusätzlich gibt es eine leichtere, rot einzustufende, Umfahrungsabfahrt. Ganz nett, aber nicht mit dem Paradahang zu vergleichen.

Insgesamt ist die ganze Tour zum Ochsenstalllift mit Pistenraupentransport, dem alten Lift und dem tollen unpräparierten Hang schon ein kultiges Erlebnis. So muss Skifahren damals gewesen sein.

Bild
Da das Skigebiet keinen Pistenplan hat, habe ich das mal in die Hand genommen und einen gezeichnet.

Bild
In Unterstmatt angekommen. Schon die Parkplatzsituation erinnert an frühere Zeiten.

Bild
Hinten der kurze Hang am Unterstmatt 1

Bild
Zunächst zogen wir am Hochkopf unsere Schwünge. Man kann gut über das restliche Gebiet blicken. Ganz hinten auch der Ochsenstalllift unterhalb der Hornisgrinde.

Bild
Leichter Zoom

Bild
Der Hochkopflift verfügt ebenfalls über einen angenehm richenden Dieselantrieb

Bild
Bergstation am Hochkopf

Bild
Auch hier kann man einige Blicke ins Tal wagen

Bild
Nach dem Wechsel zum gegenüberliegenden Lift Unterstmatt 1 kann man gut den Hochkopfhang überblicken

Bild
Am Unterstmatt 2

Bild
Endlich ging es mit dem Pistenraupentaxi auf einem schmalen Weg zum Ochsenstalllift

Bild
Wanderer und Rodler die den Weg ebenfalls benutzen sollten lieber an die Seite springen. Die Pistenraupe füllt die ganze Breite aus.

Bild
Angekommen am kurzen, steilen Ochsenstalllift

Bild
Talstation des Dieselliftes

Bild
Blick in den zünftigen Hang

Bild
An der Bergstation

Bild

Bild
Auf der roten 4

4. Teil: Vogelskopf
Da uns noch zwei Stunden verblieben und wir am Ende rund 1000 Höhenmeter am Ochsenstalllift gemacht hatten, wollten wir noch einen weiteren Lift kennen lernen. Vom Vogelskopflift hatte ich zuvor noch nie gehört und mir war auch nicht klar was uns hier erwarten würde. Ich wurde wirklich positiv überrascht. Der Lift, an dem man ganz in Sauerlandmanier an der Bergstation parkt, verfügt über einen sehr ansprechenden Hang. Von der Länge her eher im mittleren Bereich anzusiedeln gibt die Neigung und die Variantenvielfalt des Hanges viel her. Der Gegensatz zum Ochsenstalllift könnte nicht größer sein. Während man am Ochsenstalllift im unpräparierten Gelände eher kurze Schwünge setzen sollte, kann man es am Vogelskopf wirklich krachen lassen. Auch hier gibt es eine leichtere Umfahrung des Steilhanges.
Hervorzuheben ist am Vogelskopf außerdem die Schnee- und Pistenqualität. Diese war von allen besuchten Liften am besten.

Bild
Kleine Hütte an der Bergstation. Leider wurde es es schon dunkler.

Bild
Blick von oben in den sehr schönen Hang

Bild
Modernes Gerät

Bild
Der Hang in der Seitenansicht. Oben am Waldrand gibt es noch einen kleinen Seillift.

Bild
Blick von oben auf die Talstation

Bild
Und von unten gesehen

Bild

Bild
Umfahrungspiste die durch den Wald verläuft

Das war es erstmal an Bildern von meiner Seite. Estiby wird dann sicher auch noch Bilder liefern.
Zuletzt geändert von McMaf am 08.02.2012 - 19:03, insgesamt 1-mal geändert.


Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2895
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafa

Beitrag von Harzwinter » 06.02.2012 - 22:22

Eine schöne Tour habt Ihr da gemacht - Glückwunsch und danke für den tollen Fotoreport.
Schade, dass man am Mehliskopf so gar nichts aus den jahrelang reporteten Missständen zu lernen vermag.
Irgendwann schaffe ich es auch noch zum Ochsenstall - bin schon mehrfach daran gescheitert (entweder Tauwetter bzw. Schneemangel oder Liftdefekt) ...

skilinde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 869
Registriert: 25.05.2007 - 08:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafa

Beitrag von skilinde » 07.02.2012 - 09:08

Schöner Bericht aus dem NSW ... so was sieht man als "in der Nähe wohnender" dann immer nur nachts.

Klasse auch, dass der Ochsenstall auf hatte. Seid ihr da denn ohne Bodenkontakt runtergekommen ... mit den aktuellen vielleicht 40 cm Schnee sollte das eher knapp werden.

Aber natürlich hat der Skizirkus Unterstmatt (ohne Hochkopf) einen Liftplan... http://www.snowpage.de/maps/images/Unte ... =344&w=map

Deiner ist allerdings viel besser. Verusch den doch an die Familie Fahrner zu verkaufen. Die sollten m.E. Interesse haben.

2012/2013 - 23 Tage: NSW (3), Bregenzer Wald (6), Hochhäderich, Kleinwalsertal, Bialka , Sella (7), Alpe Lusia, San Martino (3)
2013/2014 - 13 Tage: Zillertal (4), Feldberg (1), Sella (8)
2014/2015 - 20 Tage: Bialka (2), Serfaus-Fiss-Ladis (6), Sella (7), Bormio (3), NSW (2)
2015/2016 - 15 Tage: Kitzsteinhorn (1), die Sella (7), Saalbach (7)
2016/2017 - 13 Tage: Stubaier (2), Ischgl (3), See (1), Sella (7)
2017/2018 - 14 Tage: Bialka (4), Saalbach (2), Sella (7) + La Bresse (1)

Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2895
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafa

Beitrag von Harzwinter » 07.02.2012 - 09:43

Schau mal, wo Snowpage.de den Plan her hat: http://www.harzwinter.de/alpinforum/unt ... enplan.jpg :D
2005 hab' ich den damaligen Unterstmatt-Prospekt fürs Forum als PDF gescannt und den Pistenplan extrahiert (also quasi geklaut, weil Unterstmatt damals keinen Pistenplan auf der Homepage online hatte). Im Winter 2010/2011 gab es auf der Unterstmatt-Homepage den kompletten Flyer samt aktualisiertem Pistenplan als PDF zum Download. Warum der im aktuellen Winter auf der Homepage fehlt, erschließt sich mir nicht.

@McMaf: Auch von mir dankeschön für den detaillierten Pistenplan Unterstmatt!

Benutzeravatar
McMaf
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3762
Registriert: 03.10.2003 - 18:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Bonn
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafa

Beitrag von McMaf » 07.02.2012 - 09:43

skilinde hat geschrieben:Klasse auch, dass der Ochsenstall auf hatte. Seid ihr da denn ohne Bodenkontakt runtergekommen ... mit den aktuellen vielleicht 40 cm Schnee sollte das eher knapp werden.
Bodenkontakt gab es dort eigentlich nicht. Einzig ein paar längere Grashalme schauten aus der Piste im unteren Teil, taten dem Ganzen aber keinen Abbruch. Die Schneequalität im Steilhang war erstaunlich gut.

Benutzeravatar
noisi
Eiger (3970m)
Beiträge: 4085
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 363 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafa

Beitrag von noisi » 07.02.2012 - 09:49

Schöner Bericht. Hat ja durchaus auch Vorteile soviele Einzelgebiete an einem Tag abklappern zu können. Ich hab die Gegend eben mal ein bisschen per Google Earth erkundet (bin Ortsunkundig) und noch zahlreiche weitere Hänge in der Nähe ausfindig gemacht - ist ja fast unglaublich was dort alles rumsteht und wie nah das ganze beieinander liegt. Zumindest ein Teil davon ließe sich ja ohne großen Aufwand skitechnisch verbinden (Im Sauerland hätte man sicher schon Pläne in der Tache ;-))
Gibt es dort eigentlich eine Busverbindung o.Ä.? Ich mein beim Hochbetrieb ist das rumfahren mit dem Auto bei vollen Parkplätzen dann ja doch nicht wirklich ein Vergnügen.
Bild
Die Orangenen Stützen unten find ich irgendwie ziemlich auffällig. Macht irgendwie was her.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
Baiersbronner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 500
Registriert: 10.01.2007 - 18:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: inzw. Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafa

Beitrag von Baiersbronner » 07.02.2012 - 10:07

Schöner Bericht, danke dafür.

Und endlich auch mal ein paar seltene Ochsenstallbilder. Der Lift hat so selten offen, dass man selten Bilder sehen kann.

Dass der Vogelskopf zu gefallen vermag, hab ich mir gedacht - die Piste ist zwar kurz, aber dort ist die Anfängerquote (im Steilhang) für die SWH sehr gering und die Neigung super. Der Besitzer hat vor 3-4 Jahren Pistenraupenerfahrung in Neuseeland gesammelt und das merkt man auch. Der Steilhang ist trotz Depotbeschneiung sehr oft in einem Top Zustand.

Grüße
Bild


Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2895
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafa

Beitrag von Harzwinter » 07.02.2012 - 10:15

noisi hat geschrieben:... ist ja fast unglaublich was dort alles rumsteht und wie nah das ganze beieinander liegt. Zumindest ein Teil davon ließe sich ja ohne großen Aufwand skitechnisch verbinden. [...] Gibt es dort eigentlich eine Busverbindung o.Ä.? Ich mein beim Hochbetrieb ist das rumfahren mit dem Auto bei vollen Parkplätzen dann ja doch nicht wirklich ein Vergnügen.
Mit Liften/Pisten verbinden ließen sich "Mehliskopf + Bühlertal Hundseck + Hundseck Nord" und "Ruhestein + Vogelskopf", sonst keine weiteren Hänge. Die Verbindung "Bühlertal Hundseck + Hundseck Nord" ist bei Familie Karcher durchaus in Planung. Nach der aktuellen Einrichtung der Beschneiungsanlage dürfte dafür in den nächsten Jahren aber noch kein Budget da sein. Unterstmatt + Hochkopf fasse ich hier mal als bereits verbunden auf ... man muss halt über den Parkplatz laufen.

Es gibt Linienbustransfers des KVV (http://www.kvv.de) an der Schwarzwaldhochstraße, meines Wissens aber nicht als durchgängige Skibuslinie vom Mehliskopf bis zum Vogelskopf oder gar zum Kniebis, sondern mit Umsteigen.

Benutzeravatar
Estiby
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1943
Registriert: 23.08.2004 - 16:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafa

Beitrag von Estiby » 07.02.2012 - 11:48

Auch muss sagen, dass es ein sehr schöner Tag war. Hat sehr viel Spaß gemacht die von der Art her verschiedenen Hänge abzufahren. Ich hatte ja zusätzlich den Vorteil, dass ich meine Skischuhe nicht ständig ein und ausziehen musste :wink: Ein kostenloser Skibus zwischen den Skigebiet der Verbundskarte wäre noch einmal eine enorme Aufwärtung.
Es gibt Linienbustransfers des KVV (http://www.kvv.de) an der Schwarzwaldhochstraße, meines Wissens aber nicht als durchgängige Skibuslinie vom Mehliskopf bis zum Vogelskopf oder gar zum Kniebis, sondern mit Umsteigen.
Da ich kein Auto zur Verfügung habe und somit immer geplant hatte mit öffentlichem Verkehr zur Schwarzwaldhochstraße zu fahren kann ich sagen, dass man so nun die Lifte Mehliskopf, Hundseck und Unterstmatt erreichen kann und für Mehliskopf muss man sogar noch einmal in Sand umsteigen. Der Bus fährt von Unterstmatt zwar noch weiter bis zum Mummelsee aber schon nicht mehr bis zum Seibelseckle. Also alles nicht gerade optimal.

Zur inoffiziellen Verbindung zwischen Hundseck und Mehliskopf: Die kann man mit der neuen Verbundskarte auch bei viel Schnee vergessen, da man den Skipass für alle Lifte an der Kasse gegen einen eigenen Pass für den Mehliskopf eintauschen muss. Will man das Gebiet wieder wechseln muss man diesen wieder zurück tauschen. Damit kommt man also nicht hoch zum Start des Verbindungsweges, oder man steht am Hundseck mit der falschen Karte. Also sehr doof organisiert, wobei dieses Getausche an der Kasse auch noch ewig dauert. Wir waren froh, dass dies nur am Mehliskopf so war. Das Personal war auch am Mehliskopf am unfreundlichsten, aber dazu hatte McMaf ja schon was geschrieben.

Ein paar Bilder kann ich noch hinzufügen, aber das meiste sieht man ja schon auf den Bildern von McMaf, so dass ich versuchen werden, nur noch etwas zu ergänzen.

Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2895
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafa

Beitrag von Harzwinter » 07.02.2012 - 13:14

Estiby hat geschrieben:Zur inoffiziellen Verbindung zwischen Hundseck und Mehliskopf: Die kann man mit der neuen Verbundskarte auch bei viel Schnee vergessen, da man den Skipass für alle Lifte an der Kasse gegen einen eigenen Pass für den Mehliskopf eintauschen muss. Will man das Gebiet wieder wechseln muss man diesen wieder zurück tauschen. Damit kommt man also nicht hoch zum Start des Verbindungsweges, oder man steht am Hundseck mit der falschen Karte. Also sehr doof organisiert, wobei dieses Getausche an der Kasse auch noch ewig dauert. Wir waren froh, dass dies nur am Mehliskopf so war.
Erhält man am Skilift Bühlertal Hundseck nach Vorzeigen der "Tageskarte Schwarzwaldhochstraße" eine Hundseck-Tageskarte, oder belässt es der Betreiber bei der Sichtkontrolle der "Tageskarte Schwarzwaldhochstraße"?

Benutzeravatar
Estiby
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1943
Registriert: 23.08.2004 - 16:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafa

Beitrag von Estiby » 07.02.2012 - 13:21

Harzwinter hat geschrieben:
Estiby hat geschrieben:Zur inoffiziellen Verbindung zwischen Hundseck und Mehliskopf: Die kann man mit der neuen Verbundskarte auch bei viel Schnee vergessen, da man den Skipass für alle Lifte an der Kasse gegen einen eigenen Pass für den Mehliskopf eintauschen muss. Will man das Gebiet wieder wechseln muss man diesen wieder zurück tauschen. Damit kommt man also nicht hoch zum Start des Verbindungsweges, oder man steht am Hundseck mit der falschen Karte. Also sehr doof organisiert, wobei dieses Getausche an der Kasse auch noch ewig dauert. Wir waren froh, dass dies nur am Mehliskopf so war.
Erhält man am Skilift Bühlertal Hundseck nach Vorzeigen der "Tageskarte Schwarzwaldhochstraße" eine Hundseck-Tageskarte, oder belässt es der Betreiber bei der Sichtkontrolle der "Tageskarte Schwarzwaldhochstraße"?
Nur beim Mehliskopf wurde die Verbundskarte eingetauscht, bei allen anderen Gebieten, wo wir waren, galt die Verbundskarte als Ticket, also auch am Hundseck.

Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafa

Beitrag von Chasseral » 07.02.2012 - 13:24

Hoppla!

Vom Ochsenstalllift habe ich ja noch nie gehört!

Damit wird Unterstmatt ja durchaus interessant!
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

Benutzeravatar
BigB
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 687
Registriert: 01.03.2007 - 12:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 78737 Fluorn-Winzeln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafa

Beitrag von BigB » 07.02.2012 - 13:44

Schöner Bericht von der Schwarzwaldhochstraße. Ich fahre da meistens Abends hin zum Flutlichtfahren und dann an den Ruhestein. Da mir die anderen Lifte nicht sehr bekannt sind würde mich mal eure Meinung zum Ruhestein interessieren. Das ist der Hang, von dem man hier meist weniger liest.

MfG Bernhard
"Die Berge verkünden die Herrlichkeit des HErrn"


Benutzeravatar
Baiersbronner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 500
Registriert: 10.01.2007 - 18:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: inzw. Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafa

Beitrag von Baiersbronner » 07.02.2012 - 13:51

Der Ruhestein ist sehr flach, hat aber durch die gleichmäßige Hangneigung auch bei wenig Schnee schon auf (die verstehen es dort zu präparieren). Meinstens ist dort aber auch sehr viel los und es ist wenig Anspruchsvoll. Daher wird der Ruhesteinhang wenig befahren - ich bin dort meistens nur zur Saisoneröffnung, weil der Hang meistens zuerst öffnet.

Grüße,
Bild

Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2895
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafa

Beitrag von Harzwinter » 07.02.2012 - 14:01

BigB hat geschrieben:Da mir die anderen Lifte nicht sehr bekannt sind würde mich mal eure Meinung zum Ruhestein interessieren. Das ist der Hang, von dem man hier meist weniger liest.
Über den Skihang Ruhestein wird in jeder Saison im jeweils aktuellen "Sammeltopic Schwarzwaldhochstraße" mehrfach berichtet. :D Über die Suchfunktion findest Du die Sammeltopics der letzten Jahre.

Ansonsten schließe ich mich Baiersbronner an. Der Ruhestein ist ein guter Kandidat für den Saisonbeginn und zum Flutlichtfahren, denn dann ist es dort nicht voll. Außerdem kann man einen Besuch dort gut mit dem Skihang Vogelskopf kombinieren, der nur wenige hundert Meter entfernt ist.

Benutzeravatar
Estiby
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1943
Registriert: 23.08.2004 - 16:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafa

Beitrag von Estiby » 07.02.2012 - 15:33

So hier jetzt noch ein paar Bilder von mir (Da McMaf den Tag schon gut beschrieben habe, gibt es von mir als Text nur die Bildbeschreibungen). Zur Übersicht gibt es zu jedem Teilgebiet einen selbst erstellten Pistenplan, da ich aber nicht so gut zeichnen kann wie McMaf, benutze ich als Grundlage Bilder aus Google Earth.

1. Mehliskopf

Bild
(Noch ein Pistenplan von Dezember, bevor ich da war. Ein neuer ist bereits in Planung. Zu dem Verbindungsweg habe ich oben bereits etwas geschrieben)

Pistenplan Mehliskopf und Hundseck Bühlertal (neue Version - nachträglich eingefügt):
Bild

GPS-Track Mehliskopf
Bild

Bild
^^Talstation Doppel-2-SL Mehliskopf I+II

Bild
^^Blick zur Talstation der Doppel-2-SL Mehliskopf III+IV

Bild
^^Panoramabild von der Talstation (klick zum Vergrößern)

Bild
^^Auffahrt mit dem linken Schlepper. Links die rote Abfahrt 1 und rechts die rote 2. Auf der Homepage habe ich jetzt noch ein Plan gefunden, demnach soll der rechte Hang sogar schwarz sein. Würde ich jetzt nicht so beurteilen.

Bild
^^Rote Abfahrt 1 aus dem Lift gesehen

Bild
^^Panoramabild von der Bergstation (klick zum Vergrößern)

Bild
^^Zoom zum Schlosshotel Bühlerhöhe



2. Hundseck Bühlertal

Bild
(Noch ein Pistenplan von Dezember, bevor ich da war. Ein neuer ist bereits in Planung. Die Pistenfarben habe ich im GPS-Track bereits etwas verändert.)

Pistenplan Mehliskopf und Hundseck Bühlertal (neue Version - nachträglich eingefügt):
Bild

GPS-Track Mehliskopf
Bild

Bild
^^Zoom zum Hundseck Nordhang mit schwarzem Hang.

Bild
^^Zoom zur Bergstation des längeren Liftes Hundseck Nordhang

Bild
^^Zoom zur Bergstation des kürzeren Liftes Hundseck Nordhang

Bild
^^Blick zu den Bergstationen der Bühlertallifte

Bild
^^Zoom zum Ochsenstalllift mit Hornisgrinde

Bild
^^Mehliskopf-Turm. Wenn man links am Turm vorbei fährt kommt man zum inoffiziellen Verbindungsweg zum Mehliskopfgebiet

Bild
^^Hier der Start des Weges

Bild
^^Panoramabild vom Mehliskopf-Turm mit Start der roten Abfahrt 5 (Klick zum Vergrößern)

Bild
^^Winterwonderland - Hier der Blick zu einer weiteren Einstiegsmöglichkeit zur roten Abfahrt 5

Bild
^^Rote Abfahrt 5 - Man sieht es mangelt noch etwas an Naturschnee, diese Abfahrt wurde nicht beschneit.

Bild
^^Rote Abfahrt 5 im Mittelteil mit weiteren Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten von der Abfahrt

Bild
^^Rote Waldabfahrt 5 führt wieder auf den Haupthang (blaue 4). Hier kann man sich noch einmal entscheiden, ob man rechts von der Baumgruppe langfahren möchte, allerdings wurde auch dort nicht beschneit.

Bild
^^Verbindungmöglichkeit zum Hundseck Nordhang. Hier sieht es fast so aus, als würde nur noch die Skibrücke über die Straße fehlen und die Verbindung in diese Richtung wäre perfekt. (Träum: und zurück ein kurze Sesselbahn (vielleicht DSB) zum Rodelhang :wink: )

Bild
^^Gleicher Standort, blick in die andere Richtung zu den Talstation der Bühlertallifte. Von rechts kommt die blaue Abfahrt 6 und man sieht dort ebenfalls den Rodelhang.



3. Skizirkus Unterstmatt-Hochkopf

Pistenplan Unterstmatt-Hochkopf (aktuallisierte Version)
Bild

GPS-Track Hochkopf+Unterstmatt (mit fehlender Liftfahrt Unterstmatt 1 und einer fehlenden Abfahrt 2)
Bild

Bild
^^An der Bergstation des 2-SL Hochkopf mit blauer Abfahrt 3 und Blick rüber zu den Skihängen Unterstmatt I (links) und Unterstmatt 2 (rechts). Im Hintergrund sieht man auch den Skihang Ochsenstall und dahinter die Hornisgrinde.

Bild
^^Zoom Skihang Ochsenstall von der Bergstation Hochkopf

Bild
^^Panoramabild von der Bergstation Hochkopflift (Klick zum Vergrößern)

Bild
^^Talstationsgebäude Hochkopf. Dort haben wir auch lecker und reichlich Mittaggegessen.

Bild
^^Blaue Abfahrt 3 mit 2-SL Hochkopflift

Bild
^^Zoom zum 2-SL Unterstmatt I mit blauer Abfahrt 1

Bild
^^2-SL Hochkopflift

Bild
^^2-SL Hochkopflift und blaue Abfahrt 3


Bild
^^Im 2-SL Unterstmattlift I mit Blick zurück zur Talstation. Im Hintergrund sieht man den Skihang Hochkopf.

Bild
^^2-SL Unterstmattlift I mit blauer Abfahrt 1

Bild
^^Zoom Bergstation Hochkopf

Bild
^^Zoom Talstation Hochkopf

Bild
^^Blaue Abfahrt 2 mit 2-SL Unterstmatt II. Links die normale Abfahrt, rechts des Zauns der Funpark. Unter rechts von der Baumgruppe steht noch ein Seillift mit Anfängerbereich. Der Seillift war jedoch nicht in Betrieb.

Bild
^^Blaue Abfahrt 2 mit Funpark. Rechts der 2-SL Unterstmatt II. Diese Abfahrt war nicht beschneit und vom Schnee her die schlechteste Abfahrt des Tages. Die Zweitschlechteste war Unterstmatt I.

Bild
^^Talstation 2-SL Unterstmatt II

Bild
^^Anfängerbereich im unteren Teil des Schleppers Unterstmatt II. Links, neben der Baumgruppe befindet sich noch ein Seillift. Das Bild entstand während der Fahrt mit dem Pistenbullytaxi zum Ochsenstalllift.

Bild
^^Pistenbullytaxi zum Ochsenstalllift


Pistenplan Ochsenstalllift
Bild

GPS-Track Ochsenstalllift
Bild

Bild
^^Erster direkter Blick auf die Hänge am Ochsenstalllift.

Bild
^^2-SL Ochsenstalllift mit seiner unpräparierten Hängen. Den Schnee war aber wunderbar und viel besser als an der Unterstmattliften

Bergstation 2-SL Ochsenstalllift:
Bild

Bild

Bild
^^Blick vom Start des Seilhangs zur Talstation. Direkt runter ist es steil (schwere Skiroute 4), fährt man ganz rechts am Waldrand entlang ist es etwas flacher (mittelschwere Skiroute 6)

Bild
^^Andere Seite vom Skilift. Hier ist es noch etwas steiler (schwere Skiroute 5)

Bild
^^Der Versuch die Steilheit etwas einzufangen



Auf dem Weg zum Vogelskopf kamen wir auch am Seibelseckle vorbei. Der Hang sieht auch nicht schlecht aus:
Bild



4. Vogelskopf

Pistenplan Vogelskopf
Bild

GPS-Track Vogelskopf
Bild

Bild
^^Blau Abfahrt 2 mit mini Funpark und Seillift, der allerdings auch nicht in Betrieb war.

Bild
^^Panoramabild von der schwarzen Abfahrt (Klick zum Vergrößern)

Bild
^^2-SL Vogelskopf mit schwarzer Abfahrt 1

Bild
^^Talstation 2-SL Vogelskopf


Bei der Rückfahrt setze mich McMaf am Bahnhof Baiersbronn ab, von wo aus ich zurück nach Kaiserslautern fuhr. Vorher schauten wir aber noch kurz bei der DSB Baiersbronn vorbei. Leider war es schon ziemlich dunkel und ich hatte kein Stativ dabei. Ich habe die beiden Bilder etwas aufgehellt, darunter hat die Qualität jedoch stark gelitten:
Bild
^^Skihang mit Sesselbahn von der Talstation aus gesehen. Hier fehlt es leider noch ordentlich an Schnee.

Bild
^^Zoom zum Hang direkt an der Sesselbahn runter. Dieses "Gebiet" sieht wirklich sehr interessant aus und ich würde hier dieses Jahr gerne noch einmal vorbei kommen, wenn genug Schnee liegt. zwei Abfahrten und ein 1000m lange Sesselbahn. Für den Nordschwarzwald sehr ordentlich.
Zuletzt geändert von Estiby am 07.02.2012 - 21:36, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2895
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafa

Beitrag von Harzwinter » 07.02.2012 - 15:50

Danke für noch mehr Fotos und Eigenbau-Pistenpläne. :-)

Die DSB Stöckerkopf in Baiersbronn ist im Winter leider nur bei sehr guter Schneelage an Wochenenden in Betrieb - also fast nie. Die beiden Abfahrten sind für Nordschwarzwald-Verhältnisse ungewöhnlich lang und interessant. Die Flutlichtanlage ist seit ein paar Jahren leider defekt. Die PHB-DSB fährt natürlich unglaublich langsam, so dass man nicht sehr viele Abfahrten zusammen bekommt.

Benutzeravatar
Estiby
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1943
Registriert: 23.08.2004 - 16:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafa

Beitrag von Estiby » 07.02.2012 - 15:56

Harzwinter hat geschrieben:Danke für noch mehr Fotos und Eigenbau-Pistenpläne. :-)

Die DSB Stöckerkopf in Baiersbronn ist im Winter leider nur bei sehr guter Schneelage an Wochenenden in Betrieb - also fast nie. Die beiden Abfahrten sind für Nordschwarzwald-Verhältnisse ungewöhnlich lang und interessant. Die Flutlichtanlage ist seit ein paar Jahren leider defekt. Die PHB-DSB fährt natürlich unglaublich langsam, so dass man nicht sehr viele Abfahrten zusammen bekommt.
Ich weiß, leider :( Vor zwei Jahren hätte ich es fast geschafft aber leider nur fast. Bei Temperaturen wie sie momentan herrschen wäre eine Beschneiunsanlage sher viel Wert. Dazu wird es an dem Lift aber wohl nie kommen, so Stiefmütterlich wie dieser behandelt wird. Ein weiteres Ziel, das bei genug Schnee bei mir auf der Liste steht ist Enzklösterle.

Benutzeravatar
McMaf
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3762
Registriert: 03.10.2003 - 18:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Bonn
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafa

Beitrag von McMaf » 07.02.2012 - 18:28

Jetzt seh ich auch mal die mögliche Verbindung zum Hundseck Nordlift. :) Die ist wirklich prädestiniert.

Am Ende des Tages waren Estiby und ich auch ein eingespieltes Team im Skigebietswechseln. ;)
Ich wechselte die Schuhe, er lud die Ski ins kleine Auto ein ;) Aber ein Skibus wäre wirklich bequemer.


Benutzeravatar
ATV
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5306
Registriert: 01.02.2009 - 22:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafa

Beitrag von ATV » 07.02.2012 - 18:42

Toll, dass Du auch zum Skiliftabklapperer geworden bist!
Der Hochkopflift verfügt ebenfalls über einen angenehm richenden Dieselantrieb
Kann ich mit beim Foto bei bestem Willen nicht vorstellen. Unten am Sockel sieht man ja sogar die Kabeleinführung???
Ich schliesse mich Starli an: Boykott dem neuen, unübersichtlichen Alpinforum-Design.

Bis auf weiteres werde ich hier nicht mehr präsent sein -> meine Fotos könnt ihr weiterhin auf meiner Webseite --> www.stahlseil.ch ansehen.

Benutzeravatar
McMaf
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3762
Registriert: 03.10.2003 - 18:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Bonn
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafa

Beitrag von McMaf » 07.02.2012 - 18:54

ATV hat geschrieben:Toll, dass Du auch zum Skiliftabklapperer geworden bist!
Ist das jetzt Sarkasmus? ;) Unter normalen Umständen hätte ich eine solche Tour wohl nie gemacht. Aber abwechslungsreich war es am Ende schon. Ab und zu kann man so einen Tag wirklich mal einlegen.

ATV hat geschrieben:
Der Hochkopflift verfügt ebenfalls über einen angenehm richenden Dieselantrieb
Kann ich mit beim Foto bei bestem Willen nicht vorstellen. Unten am Sockel sieht man ja sogar die Kabeleinführung???
Gut, kenne mich da nicht so aus. Hatte das hier im Forum nur schonmal gelesen und der Duft war schon recht markant. Wüsste nicht wofür die da sonst Diesel verbrennen. Links neben dem Lift ist am Haus auch ein dicker Schornstein angebracht aus dem die Schwaden aufsteigen. Das kann man auf Estibys Bild ganz gut erkennen.

Benutzeravatar
ATV
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5306
Registriert: 01.02.2009 - 22:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafa

Beitrag von ATV » 07.02.2012 - 18:58

McMaf hat geschrieben:Ist das jetzt Sarkasmus? ;) Unter normalen Umständen hätte ich eine solche Tour wohl nie gemacht. Aber abwechslungsreich war es am Ende schon. Ab und zu kann man so einen Tag wirklich mal einlegen.
3mal darfst Du raten was ich am WE gemacht habe.... :lach:

Bild
Muss ein sehr kleiner Diesel sein um den da rein zu pappen?? Höchstens Dieselelektrisch per Jamset.

Gibts eigendlich eine andere Möglichkeit zum Ochsenstallift zu kommen ohne Pistentaxi oder zu Fuss??
Ich schliesse mich Starli an: Boykott dem neuen, unübersichtlichen Alpinforum-Design.

Bis auf weiteres werde ich hier nicht mehr präsent sein -> meine Fotos könnt ihr weiterhin auf meiner Webseite --> www.stahlseil.ch ansehen.

Benutzeravatar
Estiby
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1943
Registriert: 23.08.2004 - 16:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafa

Beitrag von Estiby » 07.02.2012 - 19:35

ATV hat geschrieben:Gibts eigendlich eine andere Möglichkeit zum Ochsenstallift zu kommen ohne Pistentaxi oder zu Fuss??
Ich wüsste keine. Der Lift liegt im nirgendwo, die Straße verläuft auf der anderen Seite des Berges ein ganzes Stück tiefer.


Hier noch der überarbeitete Pistenplan vom Mehliskopf und Hundseck Bühlertal:
Bild

Benutzeravatar
McMaf
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3762
Registriert: 03.10.2003 - 18:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Bonn
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafa

Beitrag von McMaf » 07.02.2012 - 20:06

Nicht das es großartig von Belang wäre, aber was sagen denn deine GPS-Daten zu unseren gefahren Pisten- und Höhenmetern? ;)

Benutzeravatar
Estiby
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1943
Registriert: 23.08.2004 - 16:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwarzwaldhochstraße (D) / 05.02.2012 / Schleppliftsafa

Beitrag von Estiby » 07.02.2012 - 20:13

McMaf hat geschrieben:Nicht das es großartig von Belang wäre, aber was sagen denn deine GPS-Daten zu unseren gefahren Pisten- und Höhenmetern? ;)
Insgesamt haben wir ca. 5.683 Höhenmeter geschafft, die sich wie folgt aufteilen:

Mehliskopf: 1.135 Hm | 6 Liftfahrten
Hundseck: 957 Hm | 8 Liftfahrten
Hochkopf: 352 Hm | 4 Liftfahrten
Unterstmatt (inkl. Ochsenstall): 1.573 Hm | 2x Unterstmatt 1, 2x Unterstmatt 2 und 12x Ochsenstall
Vogelskopf: 1.666 Hm | 16 Liftfahrten

km-mäßig kann ich leider nicht Liftfahrten und Abfahrten trennen, außerdem hab ich ja 2x vergessen das Gerät wieder anzumachen :wink: Bei den Höhenmeter habe ich das allerdings korrigiert.


Antworten

Zurück zu „Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste