Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Alpiner Skiweltcup 2018/19

... tauscht euch aus über: Alpinsportaktivitäten im Sommer- (Wandern, Klettern, Biken, Sommerodeln, etc.) und im Winter- (Eislaufen, Wandern, Langlaufen) sowie die Geschehnisse in den internationalen Wintersport-Wettbewerben (FIS, Olympia, etc.)

Moderator: Downhill

Forumsregeln
ortlerrudi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 221
Registriert: 12.02.2014 - 14:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von ortlerrudi » 12.12.2018 - 18:47

da wird nichts mehr kommen

ups, da ist ein Beitrag dazwischen gerutscht. Mein Kommentar bezieht sich auf die mögliche Bestrafung von Luitz.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

TVT
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 155
Registriert: 23.10.2011 - 16:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von TVT » 12.12.2018 - 20:04

Werna76 hat geschrieben:
12.12.2018 - 17:34
Der in Val d'Isere abgesagte Slalom wird ebenfalls in Saalbach nachgeholt. Finds schade, dass sich in ganz Frankreich kein Skiort findet, der einen Weltcupslalom austragen will.
Ist eben denke ich die "einfachere" Variante für die FIS und die Veranstalter den Slalom an ein schon besehenden Weltcup anzuhängen, als etwas komplett neu zu organisieren. Denke da hatten andere Ausrichter(gerade in Frankreich gibt es ja nicht viel Orte gibt in denen es regelmäßig Weltcups ausgetragen werden) wenig Chancen und auch wenig Anreize den einen Slalom auszurichten.
Skilifte Treffelhausen!!!!

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Mt. Vinson (6100m)
Beiträge: 6158
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 74821 Mosbach
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Seilbahnjunkie » 12.12.2018 - 23:35

Vor allem ist der Aufwand für die Austragung von nur einem einzelnen Rennen doch recht hoch. In der Regelsind ja immer mindestens zwei Renntage angesetzt, außer in Schladming und Flachau. In Schladming lohnt der aufwand natürlich trotzdem und Flachau wird das wohl hauptsächlich für Fernsehbilder in der Primetime machen.
Ich finde es auch gut das an ein bestehendes Wochenende dranzuhängen. Das erhöht auch die Chance, dass noch oder schon begeistertes Publikum vor Ort ist. Wird ein Rennen spontan in einen Ort vergeben der vielleicht nicht mal regelmäßig Rennen veranstaltet, dann ist die Gefahr noch größer, dass das unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet als es bei Werktagsrennen eh der Fall ist. Ansonsten müsste man wenigstens schauen, das eine Stadt in der Nähe ist (so wie damals in Kühtai). Die üblichen Austragungsorte in Frankreich (alle drei relativ eng in den Savoyen konzentriert) sind aber mit recht umständlicher Anreise verbunden (oder hab ich einen Austragungsort vergessen?).
Spechti hat geschrieben:
11.12.2018 - 09:31
Da selbst ein Hirscher sagt ne Disqualifikation wäre albern, dazu der Protest/Hinweis auch nur anonym geäußert wurde (für mich ein Zeichen das es so gravierend nicht gewesen sein kann) denke ich es sollten alle Parteien dieses Thema jetzt nicht allzu hoch hängen.
Wenn du Hirscher wärst, ein Überflieger der wegen seiner Erfolge und Dominanz eh regelmäßig angefeindet wird, würdest du dich dann öffentlich hinstellen und zugeben, dass du mit allen Mitteln versuchst einem armen Deutschen Nachwuchsfahrer seinen ersten Sieg wegzunehmen? Ich will nicht behaupten, dass Hirscher oder der ÖSV was mit dem Hinweis zu tun hat, aber die Aussage kann man komplett ignorieren.

Benutzeravatar
br403
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3637
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von br403 » 14.12.2018 - 15:01


Benutzeravatar
albe-fr
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 175
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von albe-fr » 14.12.2018 - 15:13

eigentlich wenig neues... aber es hoert sich so an als kaeme er mit zwei blauen Augen davon.
I love the smell of napalm in the morning

ortlerrudi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 221
Registriert: 12.02.2014 - 14:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von ortlerrudi » 14.12.2018 - 15:58

Ich habe oben schon geschrieben dass nichts kommen wird und das ist auch richtig so.

Benutzeravatar
Werna76
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3024
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Werna76 » 14.12.2018 - 19:03

Das mit dem sinnerfassenden Lesen ist halt so ne Sache... :roll:
Zusammenfassung:
Er IST disqualifiziert und verliert somit den Sieg und der DSV hat jetzt 15 Tage Zeit zu überlegen ob sie das akzeptieren oder Einspruch erheben.

Und der nächste Kreuzbandriss: Katharina Gallhuber

In der Krone war heute ein Interview mit Hannes Reichelt, der sich als Athletensprecher darüber beschwert, dass von Athletenseite schon mehrfach versucht wurde die Speedanzüge etwas dicker zu machen, nicht ganz so dick wie ein Motorradanzug aber doch in die Richtung. Und das wird immer abgelehnt. Mich würde wirklich brennend interessieren warum die FIS das nicht will.
Wollen die nicht, das Skirennfahrer mit dickeren Anzügen den Eindruck erwecken, dass Skisport gefährlich sein könnte??
Zuletzt geändert von Werna76 am 14.12.2018 - 19:12, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Werna76 für den Beitrag:
camerig
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
albe-fr
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 175
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von albe-fr » 14.12.2018 - 19:08

Werna76 hat geschrieben:
14.12.2018 - 19:03
Das mit dem sinnerfassenden Lesen ist halt so ne Sache... :roll:
sport.sky.de hat geschrieben:Das Anti-Doping-Panel des Weltverbandes FIS unter dem Vorsitz des Kanadiers Patrick Smith hat die Empfehlung ausgesprochen, den 26 Jahre alten Allgäuer zu disqualifizieren. Das bestätigte der Deutsche Skiverband (DSV) am Freitag.

..."Empfehlung ausgesprochen" klingt fuer mich nicht nach einer rechtsverbindlichen Entscheidung - aber vermutlich bin ich einfach zu dumm den Text zu verstehen.
I love the smell of napalm in the morning

Benutzeravatar
alpinfan77
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1011
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von alpinfan77 » 14.12.2018 - 20:20

Die FIS steuert wohl auf die letzte der drei Möglichkeiten zu, nämlich Disquali (keine Sperre) wegen Unsportlichkeit. Wegen Doping können sie ihn nicht belangen, denn wären sie im Widerspruch zur WADA und würden vor dem CAS den Kürzeren ziehen. So bleibt ihnen nur diese windelweiche Begründung. Was soll denn "gegen Sportsgeist" gewesen sein? Klingt wie ein fader Witz. Maier möchte Einspruch erheben und es voll durchziehen. Hängt jetzt natürlich davon ab, wie es Luitz sieht.

https://skiweltcup.tv/index.php/vers...fan-luitz-aus/

Martin_D
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2195
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Martin_D » 14.12.2018 - 20:39

Werna76 hat geschrieben:
14.12.2018 - 19:03
Das mit dem sinnerfassenden Lesen ist halt so ne Sache... :roll:
Zusammenfassung:
Er IST disqualifiziert und verliert somit den Sieg und der DSV hat jetzt 15 Tage Zeit zu überlegen ob sie das akzeptieren oder Einspruch erheben.

Und der nächste Kreuzbandriss: Katharina Gallhuber

In der Krone war heute ein Interview mit Hannes Reichelt, der sich als Athletensprecher darüber beschwert, dass von Athletenseite schon mehrfach versucht wurde die Speedanzüge etwas dicker zu machen, nicht ganz so dick wie ein Motorradanzug aber doch in die Richtung. Und das wird immer abgelehnt. Mich würde wirklich brennend interessieren warum die FIS das nicht will.
Wollen die nicht, das Skirennfahrer mit dickeren Anzügen den Eindruck erwecken, dass Skisport gefährlich sein könnte??
Man sollte meiner Ansicht nach auch die Oberflächenbeschaffenheit der Anzüge dahingehend reglementieren, dass es eine größere Reibung zwischen Anzug und Schnee im Falle eines Sturzes gibt. Inzwischen ist es doch so, dass selbst in der Entstehung harmlose Stürze im steileren Gelände gefährlich werden, weil die Skifahrer manchmal hunderte Meter mit zunehmender Geschwindigkeit abrutschen.
2017/2018
Sulden, Schnalstal, Flachau, Kleinarl/Flachauwinkl/Zauchensee, Skiwelt Wilder Kaiser, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Kitzsteinhorn/Maiskogel, Hochkönig/Loferer Alm, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Ofterschwang/Bolsterlang, Reiteralm/Hochwurzen, Flachau/Wagrain/St. Johann, Planai/Hauser Kaibling, Obertauern, Katschberg, Flachauwinkl/Kleinarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Rauris, Schmittenhöhe, Graukogel/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Hochkönig, Dorfgastein/Großarl, Graukogel/Dorfgastein/Großarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Sportgastein, Kitzsteinhorn

2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl, Nauders

CrystalMountain
Massada (5m)
Beiträge: 69
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von CrystalMountain » 14.12.2018 - 21:56

Ich sag' mal was zum Sportlichen vom Tage, also zum Super-G auf der Saslong in Santa Cristina:
Svindal mal wieder / immer noch überragend! Ich dachte, das war's schon mit ihm, als er verletzungsbedingt seine Saisonvorbereitung immer wieder ab- bzw. unterbrechen musste und meinte, wohl nur noch ausgewählte Rennen bestreiten könne. Aber weit gefehlt - er fährt und siegt.
Die deutschen Ferstl 6. (ein Jahr nach seinem Sieg) und Sander 10. - das war doch mal eine ordentliche Steigerung zu Beaver Creek, mit Potential nach oben: für Podestplätze, am besten schon morgen in der Abfahrt, oder am Jahresende dann in Bormio. Das wär's doch.
Die übrigen Norweger -allen voran Jansrud- auch bärenstark, Österreich kommt mit Mayer nicht über Platz 7 hinaus, Schweiz heute mit Caviezel (11.) und Feuz (17.) eher dürftig, Italien mit Innerhofer auf einem tollen 2. Platz, sonst aber ---
Der Knaller gelang aber sicherlich Johan Clarey (FRA) mit Startnummer 50 auf Platz 4!!! An dieser Stelle viele Grüße an Markus Foser...

Beim Blick auf die Ergebnisliste fällt auf, dass die vorderen Ränge fast ausschließlich von älteren Fahrern (Jg. 198X) belegt werden - Erfahrung zahlt sich auf der Saslong aus, jedenfalls heute.

Die Abfahrt am Samstag startet um 11:45 Uhr. Ich bin gespannt & :daumendrueck:

Rennstier
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 133
Registriert: 19.07.2017 - 15:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Rennstier » 15.12.2018 - 10:18

Wird die Abfahrt in Gröden heute eigentlich irgendwo in Deutschland als kostenlosen Stream übertragen? ZDF zeigt nur eine Zusammenfassung um 12:15...

Benutzeravatar
Marmotte
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 250
Registriert: 07.10.2018 - 19:22
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Deutschland
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Marmotte » 15.12.2018 - 10:43

Rennstier hat geschrieben:
15.12.2018 - 10:18
Wird die Abfahrt in Gröden heute eigentlich irgendwo in Deutschland als kostenlosen Stream übertragen? ZDF zeigt nur eine Zusammenfassung um 12:15...
Also Eurosport 2 überträgt ab 11:30 Uhr im TV. Weiss aber nicht, ob das kostenlos ist.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Rennstier
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 133
Registriert: 19.07.2017 - 15:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Rennstier » 15.12.2018 - 10:46

Marmotte hat geschrieben:
15.12.2018 - 10:43
Rennstier hat geschrieben:
15.12.2018 - 10:18
Wird die Abfahrt in Gröden heute eigentlich irgendwo in Deutschland als kostenlosen Stream übertragen? ZDF zeigt nur eine Zusammenfassung um 12:15...
Also Eurosport 2 überträgt ab 11:30 Uhr im TV. Weiss aber nicht, ob das kostenlos ist.
Nein, da muss man leider ein Jahresabo für den Eurosport Player abschließen :(

Benutzeravatar
Marmotte
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 250
Registriert: 07.10.2018 - 19:22
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Deutschland
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Marmotte » 15.12.2018 - 10:50

Rennstier hat geschrieben:
15.12.2018 - 10:46
Marmotte hat geschrieben:
15.12.2018 - 10:43
Rennstier hat geschrieben:
15.12.2018 - 10:18
Wird die Abfahrt in Gröden heute eigentlich irgendwo in Deutschland als kostenlosen Stream übertragen? ZDF zeigt nur eine Zusammenfassung um 12:15...
Also Eurosport 2 überträgt ab 11:30 Uhr im TV. Weiss aber nicht, ob das kostenlos ist.
Nein, da muss man leider ein Jahresabo für den Eurosport Player abschließen :(
Ok, dann hab ich das scheinbar in meinem Pay-TV mit dabei. Schade, dass das Rennen nicht frei verfügbar übertragen wird. Aber evtl. überträgt das ZDF ja auch "zeitversetzt live"

Ski-Larry
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 398
Registriert: 20.02.2014 - 17:14
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Ski-Larry » 15.12.2018 - 13:00

Sky hat das je nach Paket auch dabei...

Hätte heute aber nicht live sein müssen...
Den Sturz von Marc Gisin hätte ich nicht gebraucht, Gute Besserung
2018/19 Stubaier: 4, Zillertal 9
2017/18: Hintertux: 5, Jungfrauregion 8, 3V: 8
2016/17: Stubaier: 3,SFL: 13, Arlberg: 7
2015/16: SFL: 13, Ischg:l 7
2014/15: Jungfrauregion: 9, Winterberg; 1, Arlberg: 8
2013/14: SFL: 7, Ischgl: 8
2012/13: Winterberg: 1, SFL: 7

Benutzeravatar
Marmotte
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 250
Registriert: 07.10.2018 - 19:22
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Deutschland
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Marmotte » 15.12.2018 - 14:03

Ja, das war ein fürchterlicher Sturz von Marc Gisin, alles Gute für Ihn !
Sein Zustand scheint aber zumindest "stabil" zu sein.

https://www.sport.de/news/ne3465982/ski ... n-zustand/
"Marc ist aufgewacht und sein Zustand stabil", sagte seine Schwester Michelle, die Kombinations-Olympiasiegerin von Pyeongchang, der Schweizer Boulevardzeitung "Blick". Weitere Informationen zum Zustand des Rennfahrers gab es zunächst nicht.

Benutzeravatar
alpinfan77
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1011
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von alpinfan77 » 15.12.2018 - 14:47

Rennstier hat geschrieben:
15.12.2018 - 10:46
Nein, da muss man leider ein Jahresabo für den Eurosport Player abschließen :(
Kostet nur 5 Euro im Monat und empfiehlt sich m.E. sowieso. Bspwse. werden Skirennen länger übertragen wie live und man kann auch hintere Läufer sehen, z.T. kommen auch die Trainings und im Tennis (ES bringt ja die AO, FO, US Open) werden mehrere Plätze parallel übertragen.

Benutzeravatar
alpinfan77
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1011
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von alpinfan77 » 15.12.2018 - 14:52

Das Rennen war natürlich vom schlimmen Sturz von Gisin überschattet, aber ich will trotzdem die gute Mannschaftsleistung des DSV betonen. Kein Top-10-Platz, aber 4 (!) Mann unter den ersten 21. Wenn man die Ausnahmefahrt von Kilde wegnimmt, wo er vielleicht selbst nicht weiß, warum er so viel schneller war (0,86 Vorsprung), waren die Zeiten auch gut. Ferstl weniger als 5/10 hinter dem Zweiten. Zusammen mit dem SG prima Gröden-Leistung von Ferstl :top:

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Werna76
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3024
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Werna76 » 15.12.2018 - 17:53

Pfuh, das is echt die schlimmste Stelle im ganzen Jahr an der man stürzen kann.
Der einzige Sprung im Weltcup wo man einen Gegenhügel überspringen muss und dann klatscht der dort voll auf. Schlimmer kanns eigentlich nicht kommen.
Er hatte ja in Kitzbühel schon mal ein Hirntrauma, hoffentlich ist da nichts Schlimmes passiert.

In den letzten Jahren wars ja immer so, dass die Läufer beim 1. Kamelbuckel leicht abgehoben sind. Da gabs dann immer Kritik, weil sich die Läufer oft nicht 100% auf den großen Sprung vom 2. über den 3. Kamelbuckel vorbereiten konnten.
Jetzt haben sie heuer anscheinend den ersten Buckel etwas entschärft, bei Gisin ist der linke Ski aber doch minimal abgehoben, sodass der rechte Ski unter den linken Ski gekommen ist. Es gab schon Stürze die viel wilder ausgesehen haben, aber das heute war für mich der schlimmste Sturz den ich je gesehen hab.

Ich stell einen anderen Sturz hier mal rein, weil ich denke dass die Meisten den nicht gesehen haben. Vermutlich der wildeste Sturz gemeinsam mit der Brezn von Hermann Maier und dem Typen der in Kitzbühel auf den Holzzaun gestürzt ist:
Ab 1:16 gehts los.

Direktlink
Zuletzt geändert von Werna76 am 15.12.2018 - 20:17, insgesamt 1-mal geändert.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

ortlerrudi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 221
Registriert: 12.02.2014 - 14:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von ortlerrudi » 15.12.2018 - 19:56

Der Sturz war wirklich brutal. Er scheint auch gleich bewusstlos gewesen zu sein und dann vor unserem Standpunkt zum liegen. Da war totenstille am Hang.

Zumindest scheint es ja leichte Entwarnung zu geben

Benutzeravatar
wallack
Massada (5m)
Beiträge: 111
Registriert: 23.11.2017 - 13:28
Skitage 17/18: 72
Skitage 18/19: 44
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Kärnten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von wallack » 15.12.2018 - 20:09

Also ich kann mir das nicht anschauen weil mir das weh tut und mir der Athlet leid tut...
Sicher muß man bei diesem Sport immer alles miteinberechnen, aber dennoch - warum muß sowas vorkommen...
Alles alles Gute Marc.

waikiki83
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 288
Registriert: 20.02.2013 - 20:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von waikiki83 » 15.12.2018 - 21:03

So was will keiner sehen, war ehrlich gesagt froh, dass ich meinen ursprünglichen Plan geändert hab und nicht nach gröden sondern nach Alta Badia gefahren bin. Mir hat die Sturzorgie damals in Kitzbühel gereicht...

Laut Blick Insider hat Gisin „Glück“ gehabt. 4 gebrochene Rippen, schwere Gehirnerschütterung und eine Beckenverletzung, die aber nicht operiert werden muss. Er wird heute noch nach Luzern geflogen. Morgen informiert SwissSki offiziell

Benutzeravatar
Menja
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 172
Registriert: 19.03.2014 - 15:45
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Menja » 16.12.2018 - 10:45

Gran Risa in Alta Badia wie immer klasse! Ich verneige mich vor Marcel Hirscher....perfekt ....
Ordentlicher Lauf von Stefan Luitz, er sagt gerade dass sein Kopf ned ganz frei war.
Ich freue mich auf den 2.Lauf.... wird bestimmt wieder sehr spannend.
Menja

Benutzeravatar
skifreakk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 389
Registriert: 23.09.2012 - 18:28
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 19
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von skifreakk » 16.12.2018 - 14:48

Dieser Vorsprung von Hirscher ist einfach Wahnsinn, welch eine Machtdemonstration! Solch eine anspruchsvolle Piste und er deklassiert dennoch die gesamte Konkurrenz!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Alpinsport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste