Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

TomTom oder Garmin?

... darf auch mal absolut nix mit dem Thema des Forums zu tun haben!

Moderator: maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
SeilMS
Massada (5m)
Beiträge: 44
Registriert: 30.05.2010 - 20:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

TomTom oder Garmin?

Beitrag von SeilMS » 14.04.2015 - 21:54

Hallo, welches Navi stellt das bessere Gesamtpaket dar? Garmin oder TomTom?
Gruß SeilMS

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

kaldini
Moderator
Beiträge: 4616
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: TomTom oder Garmin?

Beitrag von kaldini » 14.04.2015 - 22:07

für welchen Einsatzzweck brauchst du denn das Navi?
Leider kein echter Skifahrer.

Benutzeravatar
SeilMS
Massada (5m)
Beiträge: 44
Registriert: 30.05.2010 - 20:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: TomTom oder Garmin?

Beitrag von SeilMS » 14.04.2015 - 22:17

kaldini hat geschrieben:für welchen Einsatzzweck brauchst du denn das Navi?
So zum (privaten) gelegentlichen Navigieren, oder wie meinst du das? Also es soll mich halt zuverlässig ans Ziel führen. Wichtig wäre mir dabei dann die Qualität/Genauigkeit der Kartendaten, die Routenführung und eine möglichst gute Sprachausgabe (also dass man sofort bescheid weiß, wie es weiter geht). Eine einfache und Übersichtliche Software und Zusatzfeatures sind natürlich nicht schlecht, aber müssen keinen großen Stellenwert einnehmen. Interessant wären auch noch mögliche Lebenslange Kartenupdates, damit man ohne Mehrkosten die neuste Karte nutzen kann.
Zuletzt geändert von SeilMS am 14.04.2015 - 22:25, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß SeilMS

kaldini
Moderator
Beiträge: 4616
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: TomTom oder Garmin?

Beitrag von kaldini » 14.04.2015 - 22:19

naja, Outdoor oder im Auto. Fürs Motorrad oder Wohnmobil etc.
Leider kein echter Skifahrer.

Benutzeravatar
SeilMS
Massada (5m)
Beiträge: 44
Registriert: 30.05.2010 - 20:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: TomTom oder Garmin?

Beitrag von SeilMS » 14.04.2015 - 22:25

kaldini hat geschrieben:naja, Outdoor oder im Auto. Fürs Motorrad oder Wohnmobil etc.
Eigentlich nur Auto, habe bei meinem letzten Post auch noch einiges ergänzt, aber da war deine Antowort ja dann doch schon da
Gruß SeilMS

Marci
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 143
Registriert: 03.08.2010 - 20:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: TomTom oder Garmin?

Beitrag von Marci » 14.04.2015 - 22:59

SeilMS hat geschrieben:Interessant wären auch noch mögliche Lebenslange Kartenupdates, damit man ohne Mehrkosten die neuste Karte nutzen kann.
Grundsätzlich kann ich TomTom definitiv weiterempfehlen. Habe bereits 3 oder 4 Generationen hinter mir und inzwischen auch ein Gerät mit diesem angeblichen "Lebenslangen Kartenupdates"
Bleibt nur die Frage ob einem das weiterhilft ... die Akku´s sind wohl eher nicht für die Ewigkeit gebaut. Bei einem der Vorgängergeneration wollte der Akku irgendwann nicht mehr laden und damit wurden die LiveServices einfach gesperrt. Wird der Akkustand zu gering angezeigt, obwohl das Gerät per 12V versorgt wird, standen diese auf Grund "zu geringer Akkuladung" einfach nicht mehr zur Verfügung.
Irgendwas muss man ja einbauen, das die Geräte nach x Jahren kaputt gehen :-D
Blitzerwarner, LiveTraffic, Stauumfahrung finde ich nette Features die mit den Jahren auch inzwischen perfekt funktionieren - so zumindest bei mir.

Zu Garmin kann ich nichts sagen.
Skitage 16/17: 49
AT: 17x Ischgl, 10x Serfaus, 10x Saalbach, 6x Kitzbühel, 1x Sölden, 1x Obergurgl, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Nauders
CH: 2x St. Moritz

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17539
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 93
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 628 Mal
Kontaktdaten:

Re: TomTom oder Garmin?

Beitrag von starli » 15.04.2015 - 12:54

TomTom war bisher das schlechte, was ich gekauft hab. Aber vielleicht gibt's ja inzwischen Geräte mit besseren Routingoptionen, d.h. genügend Zwischenziele, die man sortieren kann und wo man auch sieht, wieviel km es bis zu dem jeweiligen Zwischenziel ist und wann man dort ist. Sowie brauchbare alternative Routenvorschläge.

.. wie im IGO:
Bild

Bild

^ Wenn das mit TomTom geht, dann gerne mal wieder
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11493
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Kontaktdaten:

Re: TomTom oder Garmin?

Beitrag von Ram-Brand » 15.04.2015 - 21:16

Denke das ist Geschmackssache und was man braucht.


Ich habe ein Garmin Nüvi.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

j-d-s
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3049
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: TomTom oder Garmin?

Beitrag von j-d-s » 17.04.2015 - 06:21

Ich hab gar kein Navi, nur ne Handyautohalterung, die ich aber auch selten benutze, quasi ausschließlich wenn ich in Städten bin, wo ich mich nicht auskenne. Da benutze ich dann Google Maps Navigation (obwohl ich tatsächlich TomTom und Navigon auf meinem Handy habe, aber noch seltener benutze), weil ich dort eben die Vorteile vom Internet habe - ich kann einfach nach Begriffen suchen und er führt mich dahin. Ein extra Navigationsgerät halte ich daher für sinnfrei, weil mein Handy sowieso um Längen besser ist, besseres Display, kapazitiver Touchscreen, großer Bildschirm, etc. etc.

(Außerdem hab ich einen Adapter, sodass ich das Handy über den Zigarettenanzünder laden kann, wodurch der Stromverbrauch durch Handynavigation kein Problem ist.)

Aber wie gesagt benutze ich das alles recht selten. Ich bin der Meinung, dass Navigationsgeräte von der Fahrbahn und Umgebung zu sehr ablenken. Zu den meisten Orten kommt auch über die Wegweiser sehr gut, gerade auf der Autobahn (wenn man hunderte von Kilometern eh auf der selben Autobahn bleibt, ist ein Navi erst recht sinnlos) und bei Bergbahnen. Eigentlich sind Bergbahnen immer sehr gut ausgeschildert, noch dazu sieht man ja deren Verlauf auf den Berg hinauf, also sind sie auch kaum zu übersehen.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski

gfm49
Wurmberg (971m)
Beiträge: 987
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: TomTom oder Garmin?

Beitrag von gfm49 » 17.04.2015 - 08:31

Wir haben seit nunmehr 5 1/2 Jahren ein Garmin Nüvi für den sporadischen Gebrauch. Das Gerät wurde die ersten zwei Jahre ca. alle drei - vier Wochen im Zweitwagen genutzt (inzwischen haben beide Autos eingebaute Navis) und seit Anbeginn einmal drei Wochen pro Jahr für Urlaubsfahrten im Mietwagen. Halterung nicht an der Scheibe sondern auf dem Armaturenbrett (im Mietwagen mit einer Art Beanbag), um das Ding nicht mitten im Sichtfeld zu haben und leichter bedienen zu können.

Die Zufriedenheit mit dem Gerät selbst ist im Großen und Ganzen gut. Allerdings kann man nur einzelne Wegpunkte speichern, keine Routenführungen (das ist bei den neueren Generationen wohl besser). Die Software ist mir nicht intuitiv genug. Früher konnte man aus Google-maps Wegpunkte auf das Navi exportieren, was sehr einfach war. Google hat diese Funktion jedoch eingestellt. Mit der hauseigenen Software ist das komplizierter.

Ein zusätzlicher Blick auf die Straßenkarten im Vorfeld kann nicht schaden, sonst kann es passieren, daß man man unversehens auf irgendwelchen abseitigen Schotterstrecken landet.

Ich schätze das Gerät für Urlaubsfahrten ungemein, weil ich die Vorbereitung der Route zuhause vornehmen kann. Unterwegs hat es den Vorteil, daß man z.B. die Restfahrzeit angezeigt bekommt.
Marci hat geschrieben:Bei einem der Vorgängergeneration wollte der Akku irgendwann nicht mehr laden und damit wurden die LiveServices einfach gesperrt. Wird der Akkustand zu gering angezeigt, obwohl das Gerät per 12V versorgt wird, standen diese auf Grund "zu geringer Akkuladung" einfach nicht mehr zur Verfügung.
Akkuproblem hatte ich bislang in der geschilderten Form keines. Das Gerät wird wie geschildert nur sporadisch genutzt und liegt die meiste Zeit im Schrank und hängt nur gelegentlich am PC für Kartenupdates (die allerdings unendlich lange dauern). Nur einmal hatte ich offenbar eine volle Entladung geschafft, weil der Stecker während der Fahrt nicht richtig eingesteckt war. Da verweigerte es jeden Dienst. Nach einer Nacht am Ladegerät war aber wieder alles ok.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17539
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 93
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 628 Mal
Kontaktdaten:

Re: TomTom oder Garmin?

Beitrag von starli » 17.04.2015 - 12:51

Akku hatte ich bei meinem Pearl-Gerät übrigens nach ca. 2,5 Jahren tauschen müssen. Aufschrauben, passenden Ersatzakku um 10,- € oder so bei ebay gekauft, die 2 Kabel angelötet, fertig.

Für Gelegenheitsfahrer würd ich aber auch zur Handy-Navigation raten. Da gibt's schon so viele günstige Programme, die auch Offline-Navigation können...
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2341
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: TomTom oder Garmin?

Beitrag von Pistencruiser » 17.04.2015 - 13:48

Ich verwende auch ein älteres Gamin NÜVI. Die Routenwahl dieses Teils nervt mich teilweise gewaltig und erscheint nicht wirlich logisch. Ebenso die umständliche Menüführung.
DA werden die aktuellen Geräte wohl inzwischen besser sein. Mein Uralt-TOMTOM fand ich da besser. Das NÜVI hab ich damals nur wg. des größeren Displays und der besseren Kartendarstellung
gekauft. War glaub ich so'n Discounterangebot.
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Wurzelsepp
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 482
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: TomTom oder Garmin?

Beitrag von Wurzelsepp » 18.04.2015 - 12:50

Für Android sind die "Here-Maps" von Nokia sehr gut: Die Karten können heruntergeladen werden (also offline-Navigation möglich), es sind meines Wissens die gleichen Karten wie bei einem Garmin-Gerät, beide stammen von Navteq, die ja Nokia gehören. Und das Beste daran: Es ist absolut gratis!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Ankila
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 2
Registriert: 01.03.2019 - 13:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: TomTom oder Garmin?

Beitrag von Ankila » 05.03.2019 - 13:53

Ich benutze HERE WE GO App oder Google Apps. An deine stelle,würde ich TomTom auswählen.

Benutzeravatar
Aeternus
Massada (5m)
Beiträge: 43
Registriert: 12.10.2016 - 13:20
Skitage 17/18: 10
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bad Honnef
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: TomTom oder Garmin?

Beitrag von Aeternus » 05.03.2019 - 14:39

Ankila hat geschrieben:
05.03.2019 - 13:53
Ich benutze HERE WE GO App oder Google Apps. An deine stelle,würde ich TomTom auswählen.
Hey Totengräber schon mal aufs Datum geschaut ;D
2011 Stubaital, 2015 u 2016 Sölden, 2017 St. Anton am Arlberg, 2018 Stubaital/Zillertal-Arena/Montafon, 2019 KWT

Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2341
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: TomTom oder Garmin?

Beitrag von Pistencruiser » 05.03.2019 - 18:19

Ankila hat geschrieben:
05.03.2019 - 13:53
An deine stelle,würde ich TomTom auswählen.
An deiner Stelle würde ich mir schnelleres Internet besorgen :lach:
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Online
Benutzeravatar
GIFWilli59
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1964
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 674 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: TomTom oder Garmin?

Beitrag von GIFWilli59 » 05.03.2019 - 18:44

Pistencruiser hat geschrieben:
05.03.2019 - 18:19
Ankila hat geschrieben:
05.03.2019 - 13:53
An deine stelle,würde ich TomTom auswählen.
An deiner Stelle würde ich mir schnelleres Internet besorgen :lach:
So lahm ist es aber auch nicht, denn diesen Beitrag hat Ankila ja schon gelesen :wink:

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11758
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: TomTom oder Garmin?

Beitrag von snowflat » 06.03.2019 - 09:40

Unabhängig davon ... aber eigentlich passt es doch wieder: Sind in der Zwischenzeit solche Navis nicht tot? Kann man noch kaufen klar, aber den einfachsten Stand haben die Dinger doch längst nicht mehr. Was soll ich mir so ein Navi kaufen, wenn mittlerweile jedes Smartphone eine viel bessere Alternative darstellt. Karten sind aktuell, Verkehrslage top aktuell, es benötigt nicht zwingend eine Onlineverbindung, wenn ja ist durch Abschaffung vom EU-Roaming das auch zumindest in der EU auch kein Thema mehr und Smartphone hat man i.d.R. immer dabei.
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
br403
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3659
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: TomTom oder Garmin?

Beitrag von br403 » 06.03.2019 - 10:15

Teils teils, es werden immer noch welche verkauft, Garmin macht damit immer noch ein gutes Geschäft.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Wurzelsepp
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 482
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: TomTom oder Garmin?

Beitrag von Wurzelsepp » 06.03.2019 - 11:43

Viele sind halt inzwischen fest eingebaut, da steht dann zB "Renault" drauf ist aber sehr wahrscheinlich Garmin/TomTom drin. Mit zusätzlichen Navis wird vermutlich nicht mehr der ganz grosse Reibach gemacht, zu gut die Smartphone-Alternativen.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17539
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 93
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 628 Mal
Kontaktdaten:

Re: TomTom oder Garmin?

Beitrag von starli » 06.03.2019 - 12:05

Ich bin mit meinem "Blaupunkt" ja recht zufrieden, das ich mir letztes Jahr auf Amazon gekauft hab. Gratis Kartenupdates und die von mir präferierte IGO-Navisoftware in der nicht-neuesten Version.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: flamesoldier, Google Adsense [Bot] und 10 Gäste