Auto ...

... darf auch mal absolut nix mit dem Thema des Forums zu tun haben!
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
phifue
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 541
Registriert: 25.09.2022 - 22:34
Skitage 23/24: 20
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von phifue »

Oscar hat geschrieben: 09.02.2024 - 18:58 Hab da mal noch ein anderes Thema
Heute hat mehrfach der emergancy Assistent grundlos ausgelöst.
Das erste Mal auf einem Parkplatz, ich war gar nicht in der Nähe und als ich kam stand das ganze blaulichtaufgebot vor dem Auto. Später noch zweimal wo ich im Auto war, und ich angesprochen worden bin von der zuständigen Leitstelle....
Im Autohaus sagte man mir zunächst dass das,Auto ja fahrbereit sei und im März ein termin frei sei. Nach einiger Diskussion gab es doch eien termin. Bin gespannt wie lange die Brauchen ....
Da hat wohl VW die Softwareprobleme beim Golf 8 noch immer nicht im Griff...

Benutzeravatar
br403
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4430
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 23/24: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 753 Mal
Danksagung erhalten: 355 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von br403 »

Ja, deshalb gibt es ja das Facelift jetzt, hilft nur den Bestandskunden nichts. VW und SW ist ein Drama…
ralleycorse
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 488
Registriert: 14.04.2010 - 20:03
Skitage 23/24: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von ralleycorse »

Es geht nix über Assistenssysteme die überreagieren :wall:
Ich bin eigentlich ein Befürworter solcher Systeme, aber wenn sie nicht ordentlich funktionieren ist es gefährlicher als ohne!

Da haben die Kollegen noch viel zu tun.
Auch übel die erste Reaktion vom Autohaus, sind die noch zu retten? Im Zweifel fährt der Sanka zu Dir und der der ihn wirklich braucht bekommt ihn nicht!!!


Der Lange
flamesoldier
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1713
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 23/24: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2631 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von flamesoldier »

AtomicCarver hat geschrieben: 09.02.2024 - 18:44 Ich wollte mich ja hier bzgl. der Reisezeiten einbringen!
Ich wusste aber nicht, dass du hier entscheidest, was sinnvoll ist und was Prahlerei ist.

Also setze mich bitte auf Ignore und lass mich in Frieden.
Ich entscheide hier nicht, aber wenn du einfach aufhören würdest deine Prahlbeiträge hier einzustreuen gäbe es gar kein Problem. Entscheidest du nun wen ich auf Block setzen muss? Vielleicht sollte man solchen Trollaccounts mal ne Pause gönnen.
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

50 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 10x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

51 Skitage in der Saison 19/20:
14.5x Saalbach, 4x Kals/Matrei, 3x Hochgurgl, 3x Hochzeiger, 3x Kühtai, 2.5x Kappl, 2x Hintertux, 2x Sölden, 2x Glungezer, 2x Savognin, 2x Diedamskopf, 1x Galtür, 1x Ischgl, 1x Rifflsee, 1x Schlick2000, 1x Hochoetz, 1x Malbun, 1x Kitzsteinhorn/Maiskogel, 1x St. Jakob i.D., 1x Sillian Hochpustertal, 1x Wildkogel, 0.5x Schmittenhöhe, 0.5x See
↓ Mehr anzeigen... ↓
Benutzeravatar
Oscar
Moderator a.D.
Beiträge: 5276
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Skitage 23/24: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 416 Mal
Danksagung erhalten: 397 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von Oscar »

phifue hat geschrieben: 09.02.2024 - 19:52
Oscar hat geschrieben: 09.02.2024 - 18:58 Hab da mal noch ein anderes Thema
Heute hat mehrfach der emergancy Assistent grundlos ausgelöst.
Das erste Mal auf einem Parkplatz, ich war gar nicht in der Nähe und als ich kam stand das ganze blaulichtaufgebot vor dem Auto. Später noch zweimal wo ich im Auto war, und ich angesprochen worden bin von der zuständigen Leitstelle....
Im Autohaus sagte man mir zunächst dass das,Auto ja fahrbereit sei und im März ein termin frei sei. Nach einiger Diskussion gab es doch eien termin. Bin gespannt wie lange die Brauchen ....
Da hat wohl VW die Softwareprobleme beim Golf 8 noch immer nicht im Griff...
Scheinbar ist ein Steuergerät kaputt wie mir telefonisch mitgeteilt worden ist.
Benutzeravatar
3303
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4577
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Skitage 23/24: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 588 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von 3303 »

Bei Fehlalarmen in Gebäuden bekommt meist der Eigentümer die Rechnung.
Wie ist das bei Fahrzeugen?
“Wir sind gewohnt, daß die Menschen verhöhnen, was sie nicht versteh'n,
Dass sie vor dem Guten und Schönen, das ihnen oft beschwerlich ist, murren.“

[Johann Wolfgang von Goethe]
↓ Mehr anzeigen... ↓
Benutzeravatar
F. Feser
Administrator
Beiträge: 10266
Registriert: 27.03.2002 - 21:04
Skitage 23/24: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Renningen
Hat sich bedankt: 392 Mal
Danksagung erhalten: 917 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitrag von F. Feser »

Da ist das genauso - ich glaube je nach Ort der Auslösung (Heimatnah oder nicht…) hatten die Kollegen von Oscar eher Freude an Übungseinsatz beim Kollegen ;-)
:ja: Jetzt Neu - Werbefrei: Alpinforum PRO - ohne lästige Werbebanner - Ausprobieren für 3 € im Monat oder 33 € im Jahr! Mehr Infos hier - KLICK MICH :ja:
Benutzeravatar
Oscar
Moderator a.D.
Beiträge: 5276
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Skitage 23/24: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 416 Mal
Danksagung erhalten: 397 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von Oscar »

F. Feser hat geschrieben: 10.02.2024 - 09:15 Da ist das genauso - ich glaube je nach Ort der Auslösung (Heimatnah oder nicht…) hatten die Kollegen von Oscar eher Freude an Übungseinsatz beim Kollegen ;-)
🤣 Auslösung war im Ausland. Aber die Einsatzkräfte kannte ich auch teilweise. Bei den weiteren Auslösungen wurde ich ja angesprochen und konnte sagen dass nix ist. Kam also keiner.

Kosten kommen keine ist mir versichert worden.


Wir haben in der Feuerwehr öfter e-call einsätze meistens fehlauslösungen. Auch wir stellen da nichts in Rechnung.
NeusserGletscher
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3828
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 23/24: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 620 Mal
Danksagung erhalten: 1221 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von NeusserGletscher »

Kann man da eigentlich eine Sicherung ziehen, wenn so ein System spinnt? Oder hängt e-Call mit anderen Systemen an einem Stromkreis? Kann man einen automatisch ausgelösten Notruf eigentlich abbrechen bzw. hängt das vom Hersteller ab?
Oscar hat geschrieben: 10.02.2024 - 09:31 Wir haben in der Feuerwehr öfter e-call einsätze meistens fehlauslösungen. Auch wir stellen da nichts in Rechnung.
Manuell oder automatisch ausgelöst?

Aus der Alarmbranche kenne ich noch die Aussage, dass 99% aller Alarmmeldungen Fehlalarme sind. Also ausgelöst durch Fehlbedienung oder technische Defekte. Bei PKW dürfte es mutmaßlich kaum anders sein. Da stellt sich einmal mehr die Frage, wieviele Unfälle in Europa pro Jahr vor e-Call eigentlich zu spät gemeldet wurden. Wenn am Ende die Einsatzkräfte immer häufiger durch Fehlalarme gebunden werden und dadurch zu einem echten Einsatz zu spät kommen, dann hat man EU-typisch einmal mehr mit Zitronen gehandelt. Denn ab einer bestimmten Fallzahl X sterben am Ende mehr Menschen durch Fehlalarme als durch e-Call gerettet werden.
Was Du selber richtig machst können andere nicht falsch machen

AtomicCarver
Massada (5m)
Beiträge: 23
Registriert: 17.11.2022 - 08:07
Skitage 23/24: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von AtomicCarver »

flamesoldier hat geschrieben: 09.02.2024 - 21:29
AtomicCarver hat geschrieben: 09.02.2024 - 18:44 Ich wollte mich ja hier bzgl. der Reisezeiten einbringen!
Ich wusste aber nicht, dass du hier entscheidest, was sinnvoll ist und was Prahlerei ist.

Also setze mich bitte auf Ignore und lass mich in Frieden.
Ich entscheide hier nicht, aber wenn du einfach aufhören würdest deine Prahlbeiträge hier einzustreuen gäbe es gar kein Problem. Entscheidest du nun wen ich auf Block setzen muss? Vielleicht sollte man solchen Trollaccounts mal ne Pause gönnen.
Sorry, ich habe das Wochenende gebraucht deine Signatur runterzuscrollen.

Ich höre mit dem Prahlen auf. Ich habe es jetzt neutraler formuliert.
Am Wochenende war meine Familie und ich wieder in der X zum Skifahren. Dabei haben wir x Zeit gebraucht und waren morgens am Samstag schon um X in X an der Piste.
Der Sonntag wurde noch bis zum Ende in X genutzt und dann wurde die Heimreise angetreten. Um X war meine Familie wieder zuhause und ich sitze jetzt wieder im Büro.
So nur mit einem Verbrenner machbar.
flamesoldier
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1713
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 23/24: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2631 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von flamesoldier »

AtomicCarver hat geschrieben: 12.02.2024 - 10:12 Sorry, ich habe das Wochenende gebraucht deine Signatur runterzuscrollen.
Bist du jetzt endlich fertig mit deinen persönlichen Nicklichkeiten?
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

50 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 10x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

51 Skitage in der Saison 19/20:
14.5x Saalbach, 4x Kals/Matrei, 3x Hochgurgl, 3x Hochzeiger, 3x Kühtai, 2.5x Kappl, 2x Hintertux, 2x Sölden, 2x Glungezer, 2x Savognin, 2x Diedamskopf, 1x Galtür, 1x Ischgl, 1x Rifflsee, 1x Schlick2000, 1x Hochoetz, 1x Malbun, 1x Kitzsteinhorn/Maiskogel, 1x St. Jakob i.D., 1x Sillian Hochpustertal, 1x Wildkogel, 0.5x Schmittenhöhe, 0.5x See
↓ Mehr anzeigen... ↓
AtomicCarver
Massada (5m)
Beiträge: 23
Registriert: 17.11.2022 - 08:07
Skitage 23/24: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von AtomicCarver »

Schau mal in den Spiegel!
Benutzeravatar
Oscar
Moderator a.D.
Beiträge: 5276
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Skitage 23/24: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 416 Mal
Danksagung erhalten: 397 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von Oscar »

@flamesoldier und @ atomiccarver, trefft euch mal regelt das unter euch und dann ists gut denke ich. Glaube den Rest interessiert es hier kaum


Mahlzeit. Oscars Worten ist nichts hinzuzufügen. Nichts gegen die Thematik Reisezeit, BEV etc., da wird's auch mal konfrontativ. Aber beruhigt euch alle gerne wieder ein wenig.
Gruß,
Mod bastian-m

NeusserGletscher hat geschrieben: 10.02.2024 - 10:32 Kann man da eigentlich eine Sicherung ziehen, wenn so ein System spinnt? Oder hängt e-Call mit anderen Systemen an einem Stromkreis? Kann man einen automatisch ausgelösten Notruf eigentlich abbrechen bzw. hängt das vom Hersteller ab?
Oscar hat geschrieben: 10.02.2024 - 09:31 Wir haben in der Feuerwehr öfter e-call einsätze meistens fehlauslösungen. Auch wir stellen da nichts in Rechnung.
Manuell oder automatisch ausgelöst?

Aus der Alarmbranche kenne ich noch die Aussage, dass 99% aller Alarmmeldungen Fehlalarme sind. Also ausgelöst durch Fehlbedienung oder technische Defekte. Bei PKW dürfte es mutmaßlich kaum anders sein. Da stellt sich einmal mehr die Frage, wieviele Unfälle in Europa pro Jahr vor e-Call eigentlich zu spät gemeldet wurden. Wenn am Ende die Einsatzkräfte immer häufiger durch Fehlalarme gebunden werden und dadurch zu einem echten Einsatz zu spät kommen, dann hat man EU-typisch einmal mehr mit Zitronen gehandelt. Denn ab einer bestimmten Fallzahl X sterben am Ende mehr Menschen durch Fehlalarme als durch e-Call gerettet werden.
Zunächst mal zum Schaden am Auto ist es nicht die Software sondern ein eingeklemmtes und dadurch beschädigtes Kabel was aufgescheuert ist und damit scheinbar einen Schaden am Steuergerät verursacht hat.
Zu den Fehlalarmen im Auto (e-Call) kann ich nicht sagen wie die zu Stande kommen, denke eher es sind technische Probleme. Kann man die überhaupt manuell auslösen, dass ein e-call entsteht?
Weiss nicht in welcher Alarmbranche du dich betätigst, aber die Zahl 99% aller Alarme sind Fehlalarme stimmt zumindest im Feuerwehrbereich hinten und vorne nicht, das kann ich aus erster Hand sagen.
NeusserGletscher
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3828
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 23/24: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 620 Mal
Danksagung erhalten: 1221 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von NeusserGletscher »

Oscar hat geschrieben: 12.02.2024 - 11:53 Weiss nicht in welcher Alarmbranche du dich betätigst, aber die Zahl 99% aller Alarme sind Fehlalarme stimmt zumindest im Feuerwehrbereich hinten und vorne nicht, das kann ich aus erster Hand sagen.
Die Aussage aus einem Fachmagazin bezog sich auf Einbruchmeldeanlagen. Ich nehme an, Deine Aussage bezieht sich auf alle eingehenden Notrufe und nicht nur die von Brandmeldeanlagen.
Was Du selber richtig machst können andere nicht falsch machen
Benutzeravatar
bastian-m
Moderator
Beiträge: 936
Registriert: 10.12.2008 - 11:10
Skitage 23/24: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bochum Süd-Süd
Hat sich bedankt: 520 Mal
Danksagung erhalten: 936 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitrag von bastian-m »

AtomicCarver hat geschrieben: 09.02.2024 - 14:17 So hat ja auch die Diskussion gestartet, dass ich unserem Hobby mit einem BEV aus dem Ruhrgebiet so nicht frönen könnte, weil sich damit Kurztrips nicht lohnen.
Mit einem BEV könnte ich nicht noch den ganzen Sonntag zum Skifoan nutzen und am Montag wieder im Büro sein.
Mahlzeit,
du wirst natürlich immer schneller sein, aber ein paar BEVs sind jetzt schon ganz passabel für die Langstrecke (nicht alle). Tesla M3 LongRange, Hyundai Ioniq 6 und mit Abstrichen auch mein ID 3 ProS. Ich bin Donnerstag nach der Arbeit nach München durchgefahren und Sonntag nach dem Skifahren von Schladming aus nach Hause ins Ruhrgebiet. Ebenfalls so schnell wie man sinnvoll fahren konnte - wobei ehrlicherweise auch meistens gut Verkehr war. Ich habe 3x20min geladen für die Strecke, also ca. 1h Zeit verloren im Vergleich zu meinem vorherigen Auto. Eine Stunde früher zu Hause wäre schon schön gewesen, war zumindest für mich persönlich nicht das Zünglein an der Waage um zu Entscheiden, ob Sonntag noch Ski gefahren wird oder nicht.
Aber völlig klar, die Strecke wär ich jetzt weder gerne mit einem Auto mit 60kWh-Akku noch mit einem mit 100kWh-Ladepeak gefahren oder mit einem mit älterer Software, die die automatische Ladeplanung noch nicht oder nicht gut beherrscht.

Man darf eines bei der Diskussion nie vergessen: Die BEV-Technik ist noch so jung - da ist noch ganz viel in der Pipeline in den nächsten Jahren und Jahrzehnten was Ladegeschwindigkeit, Rohstoffproblematik, Reichweite, Zyklenfestigkeit usw. angeht.
Dafür, dass die eMobilität wahrscheinlich ungefähr so ausentwickelt ist wie ein Ford Model T von 1920, schlagen sie sich doch schon ganz gut im Vergleich mit einer Technologie, die 150 Jahre Entwicklungszeit hinter sich hat.
↓ Mehr anzeigen... ↓
Benutzeravatar
phifue
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 541
Registriert: 25.09.2022 - 22:34
Skitage 23/24: 20
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von phifue »

Ich kenne jemanden der regelmäßig mit einem EQE zwischen Vorarlberg und Köln mit ein mal laden und flotten Geschwindigkeiten fährt. Ist auch problemlos möglich.
Julian96
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1490
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 23/24: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 500 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitrag von Julian96 »

bastian-m hat geschrieben: 12.02.2024 - 12:18 Man darf eines bei der Diskussion nie vergessen: Die BEV-Technik ist noch so jung - da ist noch ganz viel in der Pipeline in den nächsten Jahren und Jahrzehnten was Ladegeschwindigkeit, Rohstoffproblematik, Reichweite, Zyklenfestigkeit usw. angeht.
Dafür, dass die eMobilität wahrscheinlich ungefähr so ausentwickelt ist wie ein Ford Model T von 1920, schlagen sie sich doch schon ganz gut im Vergleich mit einer Technologie, die 150 Jahre Entwicklungszeit hinter sich hat.
Um so mehr sollte es einem zu denken geben, dass heute schon mit dem Verbot der bisherigen Technologie gewunken wird, während die andere noch in den Kinderschuhen steckt. Es stecken momentan so viele neue Akkutechnologien und andere Ideen in der Entwicklungsphase und anstatt diese im Entwicklungslabor zu fördern und möglichst schnell auf den Markt zu bringen verschwendet man momentan massiv wertvolle Rohstoffe indem man eine unausgereifte Technologie in die Masse boxen will. Man prangert den Ölverbrauch und den entstehenden Umweltschaden (zu Recht) an, verballert aber gleichzeitig leichtfertig Rohstoffe die wir vielleicht in 20 Jahren noch dringend brauchen könnten. Für mich ist das völlig unverständlich. Da hat man Jahrzehnte lang unausgereifte Verbrenner gebaut (die Motoren sind ja erst in den letzten 20 Jahren deutlich effizienter geworden), beklagt sich heute über deren Ineffizienz und Ressourcenverschwendung, macht es beim Elektroauto aber nochmal genau gleich :wall:
Die Käufer sind mir aber teils auch ein Rätsel. Menschen die auf den neuesten Scheiß abfahren kaufen sich teuer das Zeug von dem man weiß dass es bereits in 5 Jahren technisch völlig überholt sein wird. :lol: Aber das war bei Smartphones und 4k Fernsehen ja nicht anders, man muss zum Glück nicht alles verstehen.

Ich habe das schonmal geschrieben, in meinen Augen ist da viel Augenwäscherei dabei. Denn wem es wirklich um die Umwelt geht der besitzt gar kein Auto und fährt mit Bus und Bahn, ein Elektroauto zu fahren ist für mich nur ein bischen das Gewissen beruhigen aber trotzdem zu egoistisch/verwöhnt/eitel zu sein um ernsthaft auf etwas verzichten zu wollen. Auf mich macht das bei sehr vielen Leuten immer wieder einen scheinheiligen und nicht sehr sympathischen Eindruck. Dann soll man lieber dazu stehen, dass es einem eigentlich egal ist und der eigene Wohlstand wichtiger ist.
Man kann es natürlich auch so sehen dass man ohne groß aus seiner Komfortzone zu müssen dennoch wenigstens etwas zur Verbessung beiträgt. Kann man von halten was man will, aber ich nehme es zu oft eher negativ war. Vielleicht liegt das auch allein daran, dass die meisten Elektroautos teuer sind und damit eher was für gut betuchte sind, die dann auch zeigen wollen, dass sie gut betucht sind.
Saison 22/23: Skitage 7: 1x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Sölden, 1x Hintertuxer Gletscher, 1x See, 1x Ischgl
Saison 21/22: Skitage 6: 1x Ofterschwanger Horn, 1x Ischgl, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Nauders, 1x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Sölden
Saison 19/20: Skitage 9: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf, 1x Fellhorn/Kanzelwand
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher
↓ Mehr anzeigen... ↓

kaldini
Moderator a.D.
Beiträge: 5820
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 23/24: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 510 Mal
Danksagung erhalten: 1513 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von kaldini »

@Rohstoffverbrauch: die meisten Bestandteile eines Akkus können wieder recycelt werden - der verbrannte Treibstoff kann bisher nur mit extremstem Aufwand wieder aus der Luft gefiltert werden (CO2 Capture) und muss dann aufwändig wieder in neuen Treibstoff umgewandelt werden.

@Verbrennerverbot: ja, gewisserweise hast du recht. Aber ohne klare Verbote bzw. terminliche gesetzliche Vorgaben, wäre der Anreiz der Hersteller, am Status quo etwas zu ändern, eher wenig vorhanden gewesen. Schon Ende der 90ger Jahre wurden erste Elektrofahrzeuge gebaut und dann konsequent missachtet (Stichwort GM EV1). Firmen bzw. Konzerne haben die Tendenz, am Status Quo festzuhalten.
State buoni, se potete
Julian96
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1490
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 23/24: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 500 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitrag von Julian96 »

Man könnte auch einfach die Reduktion von Schadstoffen/Treibhausgasen bis Jahr X zur Vorgabe machen ohne einen Weg vorzuschreiben. Mit entsprechend scharfen Strafen bei nicht erreichen des Ziels.
Ich fände es auch privat deutlich motivierender wenn mein Leben mehr ganzheitlich bilanziert würde und ich selbst wählen könnte wie ich das vorgegebene Ziel erreiche ohne das man in einzelnen Bereichen gezielt getreten wird.

Echtes Recycling gibt es nicht wirklich, das ist alles downcycling. Aktuell kann man 90% der Rohstoffe unter großem finanziellen und energetischem Aufwand recyclen. Man kann auch Plastik recyclen und trotzdem ist es wenn mans genau nimmt eine ökologische Sauerei. Man muss den Faktor Mensch mit berücksichtigen, nur weil es technisch geht, heißt es noch lange nicht, dass es auch in vollem Umfang so gemacht wird. Siehe Plastik.
Auch wenn man nur 10% wegwirft + zusätzlicher Energieverbrauch, rechtfertigt das in meinen Augen keine sinnlose Ressourcenverschwendung. Schon gar nicht wenn man darauf abzielt ökologisch sauber zu sein.

Wenn ich daran denke, wie schnell man einen Impfstoff gegen Corona entwickelt hat, einfach nur weil das Geld mal frei verfügbar war und man weltweit mehr oder weniger zusammengearbeitet hat, da könnte man einfach mal ordentlich Mittel in sämtliche Entwicklungen stecken und man hätte in ein paar Jahren alles was momentan in der Experimentierkiste steckt ordentlich marktreif und bezahlbar. Stattdessen macht man es jetzt auf diesen in meinen Augen sinnlosen und beschwerlichen weg.
Saison 22/23: Skitage 7: 1x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Sölden, 1x Hintertuxer Gletscher, 1x See, 1x Ischgl
Saison 21/22: Skitage 6: 1x Ofterschwanger Horn, 1x Ischgl, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Nauders, 1x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Sölden
Saison 19/20: Skitage 9: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf, 1x Fellhorn/Kanzelwand
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher
↓ Mehr anzeigen... ↓
Benutzeravatar
Lukaaas
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 235
Registriert: 10.04.2015 - 17:17
Skitage 23/24: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von Lukaaas »

Nicht direkt passend zur Diskussion, aber ich bin vorhin über einen etwas sarkastischen, überspitzten "Bericht" gestolpert. Wie gesagt, alles mit einem Augenzwinkern nehmen, aber einige Punkte sind durchaus korrekt.
https://graslutscher.de/meine-unerfreul ... rdoelauto/
Benutzeravatar
Oscar
Moderator a.D.
Beiträge: 5276
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Skitage 23/24: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 416 Mal
Danksagung erhalten: 397 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von Oscar »

NeusserGletscher hat geschrieben: 12.02.2024 - 12:04
Oscar hat geschrieben: 12.02.2024 - 11:53 Weiss nicht in welcher Alarmbranche du dich betätigst, aber die Zahl 99% aller Alarme sind Fehlalarme stimmt zumindest im Feuerwehrbereich hinten und vorne nicht, das kann ich aus erster Hand sagen.
Die Aussage aus einem Fachmagazin bezog sich auf Einbruchmeldeanlagen. Ich nehme an, Deine Aussage bezieht sich auf alle eingehenden Notrufe und nicht nur die von Brandmeldeanlagen.
Ok dann hab ich deine Aussage falsch interpretiert zu einbruchmeldeanlagen kann ich nichts sage da kenn ich mich net mit aus. Meine Aussage hingegen hast du richtig interpretiert 🙈
kaldini
Moderator a.D.
Beiträge: 5820
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 23/24: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 510 Mal
Danksagung erhalten: 1513 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von kaldini »

Julian96 hat geschrieben: 12.02.2024 - 15:06 Man könnte auch einfach die Reduktion von Schadstoffen/Treibhausgasen bis Jahr X zur Vorgabe machen ohne einen Weg vorzuschreiben. Mit entsprechend scharfen Strafen bei nicht erreichen des Ziels.
Ich fände es auch privat deutlich motivierender wenn mein Leben mehr ganzheitlich bilanziert würde und ich selbst wählen könnte wie ich das vorgegebene Ziel erreiche ohne das man in einzelnen Bereichen gezielt getreten wird.

Echtes Recycling gibt es nicht wirklich, das ist alles downcycling. Aktuell kann man 90% der Rohstoffe unter großem finanziellen und energetischem Aufwand recyclen. Man kann auch Plastik recyclen und trotzdem ist es wenn mans genau nimmt eine ökologische Sauerei. Man muss den Faktor Mensch mit berücksichtigen, nur weil es technisch geht, heißt es noch lange nicht, dass es auch in vollem Umfang so gemacht wird. Siehe Plastik.
Auch wenn man nur 10% wegwirft + zusätzlicher Energieverbrauch, rechtfertigt das in meinen Augen keine sinnlose Ressourcenverschwendung. Schon gar nicht wenn man darauf abzielt ökologisch sauber zu sein.

Wenn ich daran denke, wie schnell man einen Impfstoff gegen Corona entwickelt hat, einfach nur weil das Geld mal frei verfügbar war und man weltweit mehr oder weniger zusammengearbeitet hat, da könnte man einfach mal ordentlich Mittel in sämtliche Entwicklungen stecken und man hätte in ein paar Jahren alles was momentan in der Experimentierkiste steckt ordentlich marktreif und bezahlbar. Stattdessen macht man es jetzt auf diesen in meinen Augen sinnlosen und beschwerlichen weg.
ja, die Vorgaben bei der Reduktion wäre auch eine Möglichkeit gewesen. Ist halt immer fraglich, ob da nicht irgendwelche Schlupflöcher gefunden worden wären (Dieselgate, aktuelle Verbrauchswerte bei Hybrigen etc.).

Bei Kunststoff gibt es einige sortenreine Sorten, die sehr gut recycelt werdne können (z.b. PET). Aber klar, alles, was nicht dem Kreislauf wieder zugeführt wird, fällt weg. Aber bei rohölbasierten Treibstoffen ist alles weg - da gibt es keine Recyclingmöglichkeit, es ist komplett weg.
State buoni, se potete
AtomicCarver
Massada (5m)
Beiträge: 23
Registriert: 17.11.2022 - 08:07
Skitage 23/24: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von AtomicCarver »

bastian-m hat geschrieben: 12.02.2024 - 12:18
Man darf eines bei der Diskussion nie vergessen: Die BEV-Technik ist noch so jung - da ist noch ganz viel in der Pipeline in den nächsten Jahren und Jahrzehnten was Ladegeschwindigkeit, Rohstoffproblematik, Reichweite, Zyklenfestigkeit usw. angeht.
Dafür, dass die eMobilität wahrscheinlich ungefähr so ausentwickelt ist wie ein Ford Model T von 1920, schlagen sie sich doch schon ganz gut im Vergleich mit einer Technologie, die 150 Jahre Entwicklungszeit hinter sich hat.
Da bin ich bei dir. Wenn ich den Fortschritt der Akkukapazität und Ladegeschwindigkeit des kommenden Taycan sehe, wird es wahrscheinlich in 5-6 Jahren auch für meine Belange zu einigermassen bezahlbaren Preisen passen.
NeusserGletscher
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3828
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 23/24: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 620 Mal
Danksagung erhalten: 1221 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von NeusserGletscher »

bastian-m hat geschrieben: 12.02.2024 - 12:18 Die BEV-Technik ist noch so jung - da ist noch ganz viel in der Pipeline in den nächsten Jahren und Jahrzehnten was Ladegeschwindigkeit, Rohstoffproblematik, Reichweite, Zyklenfestigkeit usw. angeht.
Dafür, dass die eMobilität wahrscheinlich ungefähr so ausentwickelt ist wie ein Ford Model T von 1920, schlagen sie sich doch schon ganz gut im Vergleich mit einer Technologie, die 150 Jahre Entwicklungszeit hinter sich hat.
Nur zur Info. Das erste E-Mobil fuhr bereits 1881 auf den Straßen. Fünf Jahre, bevor Carl Benz sein "Fahrzeug mit Gasmotorenbetrieb" zum Patent anmeldete. Fahrzeuge mit batterie-elektrischem Antrieb gab es seit dem immer wieder. Unter anderem experimentierte Volkswagen in den 1970ern mit umgebauten Transportern.

Solche Konzepte konnten sich seinerzeit nicht durchsetzen. Die Batterien waren zu schwer, die Reichweite begrenzt und die Ladezeiten zu lang. Die "Ladezeiten" eines Benziners, der 500 kWh in wenigen Minuten in seinen Tank laden kann, werden bis heute von Batterien nicht erreicht.
Was Du selber richtig machst können andere nicht falsch machen
Benutzeravatar
Kerker
Moderator
Beiträge: 1239
Registriert: 01.12.2010 - 20:39
Skitage 23/24: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Franken ganz oben...
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 483 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von Kerker »

Oscar hat geschrieben: 10.02.2024 - 09:31
F. Feser hat geschrieben: 10.02.2024 - 09:15 Da ist das genauso - ich glaube je nach Ort der Auslösung (Heimatnah oder nicht…) hatten die Kollegen von Oscar eher Freude an Übungseinsatz beim Kollegen ;-)
🤣 Auslösung war im Ausland. Aber die Einsatzkräfte kannte ich auch teilweise. Bei den weiteren Auslösungen wurde ich ja angesprochen und konnte sagen dass nix ist. Kam also keiner.

Kosten kommen keine ist mir versichert worden.

Wir haben in der Feuerwehr öfter e-call einsätze meistens fehlauslösungen. Auch wir stellen da nichts in Rechnung.
Hab die Diskussion gerade erst gesehen...

Kurze Info hier zur aktuellen Rechtslage in Bayern: Nach dem BayFwG gibt es derzeit keinen Tatbestand, um Feuerwehr-Einsatzkosten bei E-Call Fehlalarmen abrechnen zu können. Ich vermute jedoch, dass dies bei der nächsten Gesetzesänderung berücksichtigt und ein entsprechender Tatbestand in Art. 28 Abs. 2 BayFwG aufgenommen wird.
Winter: Schifoan; Sommer: Berge | Freizeitparks & Achterbahnen
Skisaison 2023/2024: 4 Skitage alpin | 0 Skitage Langlauf
Freizeitparksaison 2023: 4 Parks | 6 Tage
↓ Mehr anzeigen... ↓

Antworten

Zurück zu „Off Topic“