Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Projekte in der Sportwelt

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
eco
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 304
Registriert: 23.07.2008 - 15:03
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 49170 Hagen aTW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Projekte in der Sportwelt

Beitrag von eco » 10.03.2017 - 15:00

alphadelta hat geschrieben: bzgl. Markenname:
"Flachau" ist viel zu erfolgreich um zu verschwinden, aber mit der Verbindung nach Kleinarl sehe ich schon einen gemeinsamen Markenauftritt alá "5-Täler-Skischaukel" vor mir.
Du sprichst mir aus der Seele alphadelta - ich denke bis 2018/2019 wird der Gast keine Unterschiede merken - wenn dann die Verbindung zum Shuttleberg fix ist wird man das sicher neu bewerben müssen (alleine schon um der 4 Berge Skischaukel eins auszuwischen).

Wer weiß - vielleicht heißts ja bald auch snow space Wagrain, jetzt wo man die Marke quasi gekauft hat ;)
Bild


Benutzeravatar
Jojo
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3128
Registriert: 18.09.2002 - 17:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rödermark
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Projekte in der Sportwelt

Beitrag von Jojo » 11.03.2017 - 08:41

Meine mal gelesen zu haben, dass die Wagrainer Bergbahnen wirtschaftlich zu den Top 3 in Österreich gehören.
Der Bundesgesundheitsminister warnt:
Der vorangegangene Beitrag kann Spuren von Ironie, Zynismuns und Sarkasmus enthalten. Sollten sie mit einer dieser Substanzen
in Konflikt geraten oder einfach nicht in der Lage sein, diese zu erkennen, so konsultieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Benutzeravatar
Werna76
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3111
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Re: Projekte in der Sportwelt

Beitrag von Werna76 » 13.03.2017 - 16:43

eco hat geschrieben:Die 3S nach Zauchensee wird auch kommen.
Warum? Infos oder Begründung bitte?! Der Chef von der Lisa-Alm hat mir vor 2 Monaten auch gesagt "die Bahn kommt sicher", mein (veralteter) Wissensstand ist da aber ein ganz anderer.
Jojo hat geschrieben:Meine mal gelesen zu haben, dass die Wagrainer Bergbahnen wirtschaftlich zu den Top 3 in Österreich gehören.
Wirtschaftlich sehr gut ja, Top 3 geht sich aber nicht ganz aus. Ischgl überstrahlt alles und Zell am See/Kaprun kann dank VW/Audi/Porsche auch komplett schuldenfrei glänzen.
Theo hat geschrieben:Werna76, hallo wo steckst du? Nur Spass, ist klar dass du nichts sagen darfst.
Du ich hab Job gewechselt, bin da jetzt nicht mehr direkt involviert.
Aber dass in Flachau irgendetwas mit der Kirchenbeteiligung passieren muss war klar als die Bank Burgenland das Bankhaus Schelhammer & Schattera übernommen hat (da gehts um aufsichtsrechtliche, gesellschaftsrechliche und bilanzierungstechnische Gründe, Bankhaus Schelhammer & Schattera war bis dahin immer die Kirchenbank in Österreich, lange langweilige Gschichte).
Wie die Eigentümerneustrukturierung jetzt passiert ist allerdings auch für mich überraschend, für Hrn. Brandstätter bricht sicher seine Welt zusammen. Er wird jetzt von denjenigen übernommen, die er Zeit seines Lebens nur wie Laufburschen behandelt hat... oft kommt im Leben halt wirklich alles zurück.
Vor ca 1 1/2 Jahren hat ja hier in diesem Topic schon mal jemand angedeutet, dass Raiffeisen Veränderungen bei seinen Beteiligungen vornehmen muss, damals hätt ich einiges berichten können musste mir aber auf die Zunge beißen. Die jetztige Vorgehensweise überrascht mich doch sehr, da sich Raiffeisen normalerweise sehr dezent im Hintergrund hält und sich gerne als der regionale, verlässliche Partner präsentiert der für die Region arbeitet und nicht über die Region bestimmt.
Hier zeigt man jetzt wie sich die Veränderungen in Wien auch auf die Landesbanken durchschlagen und wie der Hase wirklich läuft wenn man will. Raiffeisen kann über alles, wirklich alles bestimmen was passiert in den Tourismusregionen in Westösterreich. Es gibt ja die beiden Sprüche "bevor Raiffeisen eingeht, geht ganz Österreich ein" und "Goldman Sachs mag die Welt regieren, aber über Österreich regiert Raiffeisen"

Vielleicht ist diese Machtdemonstration hier jetzt auch ne kleine Lehre für die Leute die meinen die Verbindung Sölden-Pitztal wird so einfach von den Bergbahnen dort entschieden :nein:
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Benutzeravatar
eco
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 304
Registriert: 23.07.2008 - 15:03
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 49170 Hagen aTW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Projekte in der Sportwelt

Beitrag von eco » 13.03.2017 - 20:32

Werna76 hat geschrieben:
eco hat geschrieben:Die 3S nach Zauchensee wird auch kommen.
Warum? Infos oder Begründung bitte?! Der Chef von der Lisa-Alm hat mir vor 2 Monaten auch gesagt "die Bahn kommt sicher", mein (veralteter) Wissensstand ist da aber ein ganz anderer.
Meine Infos von unserer langjährigen Vermieterin (und langjähriger BBF Mitarbeiterin) bezogen sich noch auf die alten Inhaberstrukturen (vorallem auf das Stift Admont), konnte Sie ja auch noch nicht ahnen, dass die BBF verkauft werden. ;)
Die Verantwortlichen aus Flachau und Zauchensee werden Raiffeisen das ganze sicher noch versuchen schmackhaft zu rechnen - laut Medien gabs ja auch keine fixe absage sondern die Aussage, dass man das ganze gründlich durchrechnen wird. Mit der Verbindung nach Kleinarl wirds hier bestimmt aber auch bessere Möglichkeiten geben.

Aber das wird uns sicher alles die Zeit zeigen, ich bin mir ziemlich sicher, dass es bis auf ein paar "kosmetische" Änderungen (gemeinsames Pistenleitsystem und evtl. verstärkte Vermarktung der 3 Täler Skischaukel) für den gast keine großen Änderungen geben wird - so dämlich könnte kein Investor sein eine erfolgreiche Marke komplett aus den Verkehr zu ziehen.
Bild

Benutzeravatar
Werna76
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3111
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Re: Projekte in der Sportwelt

Beitrag von Werna76 » 13.03.2017 - 23:16

Also wie gesagt ich hab da jetzt keine genauen Infos mehr, aber ich glaube, wenn Hr. Brandstätter als Geschäftsführer abgesetzt wird, dann könnte es vielleicht doch noch eine vernünftige Verbindung nach Flachauwinkl geben. Müsste jetzt dann natürlich schnell gehen.
Für den Gast wirds sicher keine spürbaren Veränderungen geben, die Marke Flachau ist ja dank Hermann Maier (der aber genaugenommen gar kein Flachauer ist) viel bekannter als Wagrain.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

MaxH.
Massada (5m)
Beiträge: 48
Registriert: 12.11.2015 - 17:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Projekte in der Sportwelt

Beitrag von MaxH. » 01.04.2017 - 18:53

Diese Jahr bekommt Radstadt/ Altenmarkt einen Speicherteich das ist fix nur wie groß er wird habe ich nicht rausgefunden

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5413
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Projekte in der Sportwelt

Beitrag von miki » 04.04.2017 - 20:40

MaxH. hat geschrieben:Diese Jahr bekommt Radstadt/ Altenmarkt einen Speicherteich das ist fix nur wie groß er wird habe ich nicht rausgefunden
Ob das nun ein Aprilscherz war oder nicht, weiss ich nicht, auf jeden Fall wäre aber dort eine bessere Beschneiung dringend notwendig. Am Samstag während der Heimfahrt aus Gastein konnte ich den Unterschied zwischen den Pisten in den Skigebieten der Region sehr gut beobachten: Alpendorf noch gut bis ins Tal, mit ganz kleinen braunen Flecken an wenigen Stellen; Flachau alle Pisten bis ins Tal in Topzustand ohne eine einzige braune Stelle; Reiteralm Finale Grande top, die anderen beiden Talabfahrten auch noch fahrbar, und Kauser Kaibling auch top. Aber dazwischen, als ob es ein anderer Planet wäre, nur noch traurige Schneereste der Talabfahrten in Radstadt/ Altenmarkt, es sah nicht danach aus als ob dort irgendwas noch gehen würde. Vor allem auf der Altenmarkter Seite sahen die Pisten bereits bis oberhalb der Mittelstation unfahrbar aus. Schwache Leistung, vor allem im Vergleich mit den Skigebieten in unmittelbarer Nachbarschaft ...
Saison 2018/19 beendet: 53 Skitage = 14x Petzen, 5x Pohorje, 4x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, 2x Sillian, BKK, Hochkönig, Ankogel, Nassfeld, La Thuile, Moterosa Ski, Turrach, 1.5 x Hochstein, 1x Katschberg, Klippitz, Heiligenblut, Obertilliach, Kals/Matrei, Simonhöhe, Courmayeur, Pila, Kanin, 0.5x Zettersfeld.


rajc
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1841
Registriert: 30.08.2008 - 23:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Projekte in der Sportwelt

Beitrag von rajc » 04.04.2017 - 21:34

Also am Donnerstag war ich noch in Radstadt fahren waren fast alle Pisten noch gut befahrbar. ( zwar mit braunen Stellen )

War ja auch nur ein Liftbetrieb bis 01.04.2017 geplant. ( hatten aber am 31.03.2017 schluss gemacht )

mehr Beschneiung wäre aber wünschenswert.
Skitage in 2011/12: 4 x Obertauern 8 x Kitzbühel 2 x Skiwelt 2x Stuhleck 2x Semmering/ Hirschenkogel
1 x Haus/Schladming 1 x Reiteralm/Hochwurzen 1 x Radstadt/Zauchensee/Flachauwinkel/Kleinarl
Skitage in 2012/13:5x Obertauern 1x Skijuwel 1x St. Johann/T 1x Steinplatte 1x Fieberbrunn 3 xSkiwelt 4x Kitzbühel 2x Stuhleck 1x St. Corona
1 x Mönichkirchen , 2 x Hirschenkogel , 1 x Schladming , 2x Reiteralm
Skitage in 2013/14:8x Obertauern 11xBad Hofgastein 3x Schladming 2xMönichkirchen 2x Semmering 1x Stuhleck 2xSt. Corona 1x Großeck 1x Zauchensee
Skitage in 2016/17: 13x Bad Hofgastein 2x Hochkönig 1x Lackenhof /Ötscher 1 X Gemeindealpe 1 x Hochkar 1x Stuhleck 6xFlachau 1x Katschberg 1x Obertauern 8 x Kitzbühel 1xSaalbach 1x Hochfilzen 1 x Wildkogel 3x Skiwelt

MaxH.
Massada (5m)
Beiträge: 48
Registriert: 12.11.2015 - 17:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Projekte in der Sportwelt

Beitrag von MaxH. » 14.04.2017 - 10:02

miki hat geschrieben:
MaxH. hat geschrieben:Diese Jahr bekommt Radstadt/ Altenmarkt einen Speicherteich das ist fix nur wie groß er wird habe ich nicht rausgefunden
Ob das nun ein Aprilscherz war oder nicht, weiss ich nicht, auf jeden Fall wäre aber dort eine bessere Beschneiung dringend notwendig. Am Samstag während der Heimfahrt aus Gastein konnte ich den Unterschied zwischen den Pisten in den Skigebieten der Region sehr gut beobachten: Alpendorf noch gut bis ins Tal, mit ganz kleinen braunen Flecken an wenigen Stellen; Flachau alle Pisten bis ins Tal in Topzustand ohne eine einzige braune Stelle; Reiteralm Finale Grande top, die anderen beiden Talabfahrten auch noch fahrbar, und Kauser Kaibling auch top. Aber dazwischen, als ob es ein anderer Planet wäre, nur noch traurige Schneereste der Talabfahrten in Radstadt/ Altenmarkt, es sah nicht danach aus als ob dort irgendwas noch gehen würde. Vor allem auf der Altenmarkter Seite sahen die Pisten bereits bis oberhalb der Mittelstation unfahrbar aus. Schwache Leistung, vor allem im Vergleich mit den Skigebieten in unmittelbarer Nachbarschaft ...
Nein es war kein Aprilscherz

j-d-s
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3184
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Projekte in der Sportwelt

Beitrag von j-d-s » 14.04.2017 - 19:04

Werna76 hat geschrieben:Also wie gesagt ich hab da jetzt keine genauen Infos mehr, aber ich glaube, wenn Hr. Brandstätter als Geschäftsführer abgesetzt wird, dann könnte es vielleicht doch noch eine vernünftige Verbindung nach Flachauwinkl geben. Müsste jetzt dann natürlich schnell gehen.
Für den Gast wirds sicher keine spürbaren Veränderungen geben, die Marke Flachau ist ja dank Hermann Maier (der aber genaugenommen gar kein Flachauer ist) viel bekannter als Wagrain.
Was wär denn deiner Meinung nach ne "vernünftige" Verbindung nach Flachauwinkl, welche auch die Zauchensee-Seite mit erschließt? Ne Verbindung Flachau-Shuttleberg bringt keinem was, damit ist nichts gewonnen, weil ja Wagrain-Shuttleberg sowieso bald kommt.

Von daher wäre die einzige Möglichkeit außer der 3S-Bahn ne "normale" Verbindung von Flachau zum Shuttleberg und dann in Flachauwinkl entweder nen Lift unter der Autobahn durch oder eben dort sowas wie der G-Link. Nur wär bei beidem letzteren Flachau (und Wagrain auch nicht) wohl nicht beteiligt.

(Und zur Autobahn, das ist kein Problem, nen Lift drüber zu bauen. Lifte unter und über Autobahnen gibts einige, einfach mal übern Brenner fahren -Bergeralm bzw. Roßkopf.)
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski

alphadelta
Massada (5m)
Beiträge: 67
Registriert: 25.02.2014 - 18:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Projekte in der Sportwelt

Beitrag von alphadelta » 15.04.2017 - 08:57

Ich will dazu nur eines in die Runde werfen:
Wenn Flachau unter neuem Besitzer nun eventuell doch Lifte und Pisten nach Flachauwinkl (Anschlussstelle Absolut shuttle) bauen darf, und das basiert ja wirklich nur auf Vermutungen von uns, warum sollten die dann überhaupt mit Zauchensee noch was machen wollen? Die geplante Verbindung (und sogar ev. Fusionierung) Flachau-Zauchensee war ja nur eine Antwort auf Wagrain-Kleinarl. Jetzt wo Flachau im Verbund mit Wagrain und Kleinarl ist, liegt natürlich die Vermutung nahe, die wollen vordergründig ihre eigenen Gebiete verbinden, damit man Flachau-Flachauwinkl-Kleinarl-Wagrain im Kreis abfahren kann, mit einem Abstecher übern G-Link.

Wurde eh schon tausend mal besprochen, das Gelände zwischen Flachau und Flachauwinkl wäre halt sehr attraktiv für neue Pisten und Lifte.

Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 4092
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal
Kontaktdaten:

Re: Projekte in der Sportwelt

Beitrag von extremecarver » 15.04.2017 - 10:59

Rein von einer Landkarte aus betrachtet würde doch folgendes am meisten Sinn machen:
1. Verbindung Flachau-Flachauwinkl. Das ist eh logisch.
2. man könnte vom Grafenberg/Späthkogel aus mit 2-3 Liften und neuen Pisten runter nach Hofmark via Vorderkleinarl neues Gelände erschließen - dann von dort einen Lift rauf (mit Mittelstation, bzw zwei Sessellifte) zum Mooskopf. Somit könnte man da eine Runde fahren - und bräuchte den G-Liner nur einmal.
3. wenn man dann noch will schließt man Zauchensee besser an Flachauwinkl an.

Frage ist halt ob man dass so alles erlaubt bekommt, die Waldeigentümer zustimmen (wobei in der Gegend gehört der Raiffeisen/Kirche ja eh das meiste - zumindest indirekt)

Benutzeravatar
lanschi
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9457
Registriert: 04.02.2004 - 19:45
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Großraum Salzburg
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Projekte in der Sportwelt

Beitrag von lanschi » 15.04.2017 - 11:07

Das ist doch alles völlige Utopie - der K-Link als Verbindungsbahn zwischen dem Grießenkareck und dem Shuttleberg ist bereits genehmigt und wird, wenn nicht heuer, dann wohl spätestens nächstes Jahr gebaut. Dazu kommt als weiteres Großprojekt die Erneuerung der Flying Mozart - und dann wird man sehen, wie's weitergeht.

Ich denke jedenfalls, dass der Zeitpunkt der Fusionierung der Wagrainer und Flachauer BB für eine völlige Umplanung der Verbindung zwischen dem Grießenkareck und dem Shuttleberg hin zu einer skitechnischen Verbindung (insbesondere auch unter dem Gesichtspunkt einer grünen Regierungsbeteiligung bei uns hier in Salzburg) zu spät kommt.
SKISAISON 2018/19: 7 Skitage
2x Kitzsteinhorn - 1x Mölltaler Gletscher - 1x Obertauern - 1x Wildkogel-Arena - 1x Dürrnberg/Zinken - 0,5x Eben - 0,5x Fageralm - 1x Dachstein-West - 2x Hochkönig - 1,5x Snow Space Salzburg - 0,5x Gastein - 1x Großarl/Dorfgastein - 1x Fanningberg


alphadelta
Massada (5m)
Beiträge: 67
Registriert: 25.02.2014 - 18:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Projekte in der Sportwelt

Beitrag von alphadelta » 15.04.2017 - 13:38

Am K-Link wird ja sowieso nicht mehr gerüttelt, sollte ja klar sein, das schließt aber eine Verbindung über Flachau nach Flachauwinkl nicht aus, weil sich ja wie beim K-Link nun die gleichen Verhandlungspartner (BB Wagrain, BB Shuttleberg) gegenüberstehen. Meines Erachtens würden sich beide Verbindungen auch prima ergänzen. Vormittags kann man auf den Osthängen zwischen Flachau-Flachauwinkl unterwegs sein, am Nachmittag können diverse Anfänger und Familien gemütlich vom Grießenkar auf den Mooskopf und umgekehrt zurückgelangen, ohne nochmals anschnallen zu müssen. Aber das ist Zukunftsmusik, erstmals soll mal Ende 18 der neue K-Link und die Mozart kommen.

Benutzeravatar
Werna76
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3111
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Re: Projekte in der Sportwelt

Beitrag von Werna76 » 24.04.2017 - 22:58

j-d-s hat geschrieben:Was wär denn deiner Meinung nach ne "vernünftige" Verbindung nach Flachauwinkl, welche auch die Zauchensee-Seite mit erschließt? Ne Verbindung Flachau-Shuttleberg bringt keinem was, damit ist nichts gewonnen, weil ja Wagrain-Shuttleberg sowieso bald kommt.
Nun die Verbindung wie sie jetzt genehmigt ist hat ja aufgrund des Verhaltens der beteiligten Personen nullkommanix mit Vernunft zu tun, das war ne emotionale "gehts doch scheißn" Entscheidung.
Bin neugierig was die Wochen jetzt nach Saisonende bringen werden, Uhr tickt jedenfalls.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

samsski
Massada (5m)
Beiträge: 65
Registriert: 27.07.2007 - 17:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Projekte in der Sportwelt

Beitrag von samsski » 25.04.2017 - 09:00

Is the Lumberjack shuttle built this summer or is this also not until summer 2018?

alphadelta
Massada (5m)
Beiträge: 67
Registriert: 25.02.2014 - 18:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Projekte in der Sportwelt

Beitrag von alphadelta » 20.06.2017 - 09:45

Die BWB hat den Zusammenschluss Wagrain-Flachau genehmigt, dafür müssen Flachau-Wagrain-Alpendorf spezielle Karten anbieten:
Bergbahnen Wagrain und Flachau bieten neue Skikarten an

Die Bundeswettbewerbsbehörde genehmigt die Übernahme der Flachau Ges.m.b.H. durch die Bergbahnen AG Wagrain. Die Unternehmen haben sich aber zu Rabattierungen verpflichtet.


Die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) hat die Übernahme der Bergbahnen Flachau Ges.m.b.H. durch die Bergbahnen AG Wagrain und eine Tochter des Raiffeisenverbandes Salzburg (RVS) kartellrechtlich genehmigt. Die Unternehmen, die im Verbund Ski amade sind, haben sich zum Anbieten neuer Skikarten-Typen, teils mit erheblichen Rabatten, verpflichtet, so die BWB am Montag.

Mit einem Umsatz von rund 52 Mio. Euro wird das neue Unternehmen das größte im Verbund Ski amade und eine der zehn größten Seilbahngesellschaften in Österreich. Auflagen wurden nicht notwendig, weil die Firmen schon vor einer offiziellen Zusammenschlussanmeldung an die BWB herantraten, wie diese mitteilte. So wurden wettbewerbliche Fragen in Vorgesprächen abgeklärt.


Neue Skikarten-Typen
So erklärten sich Bergbahnen Wagrain und Flachau bereit, neue Typen von Skikarten anzubieten. Dazu zählen eine Wochenend-Familienkarte gemeinsam für die Bergbahnen Flachau, Wagrain und Alpendorf sowie verschiedene Varianten von Eintageskarten für Familien, die in den beiden Kleinskigebieten Eben und Filzmoos gültig sind. Auch Mehrtageskarten für Einzelne wird es dort geben. Um das neue Angebot attraktiv zu machen, werde es - im Vergleich mit den derzeit für die gleichen Leistungen zu bezahlenden Tarifen - erheblich rabattiert. Darüber hinaus werden die Bustarife in Hinkunft einzeln vereinbart und werden nicht nach dem fixen Ski-amade-Schema erhoben.

Die BWB erwartet, dass durch die neuen Produkte mit ihren Rabatten sowohl die Wahlfreiheit der Konsumenten gestärkt als auch der Preisdruck vermindert wird, wobei die Vorteile vor allem Familien zu Gute kommen werden.

Die Verpflichtungszusagen wurden in die Zusammenschlussanmeldung aufgenommen und somit durch die Freigabe des Zusammenschlusses verbindlich. Eingehend hat die BWB ihren Angaben zufolge geprüft, weil der Wettbewerb durch Zusammenschlüsse dieser Art vermindert werden kann, auch wenn die Unternehmen in ihrer Zusammenarbeit unabhängig blieben. Das könne zulasten der Konsumenten gehen.
APA

Benutzeravatar
eco
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 304
Registriert: 23.07.2008 - 15:03
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 49170 Hagen aTW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Projekte in der Sportwelt

Beitrag von eco » 06.07.2017 - 17:43

Tageskarten sind ab kommender Saison entweder nur noch in Flachau-Wagrain-Alpendorf oder in Zauchensee-Flachauwinkl-Kleinarl-Radstadt-Altenmarkt gültig. Erst ab 1,5 Tage sind sie dann überall gültig. Preise sind in beiden "Gebieten" lustigerweise genau die gleichen. Die neuen Familienkarten am Wochenende in Flachau-Wagrain-Alpendorf können sich mit 119,- schon sehen lassen. Besonders ärgerlich für Tagesgäste, die von Flachau nach Flachauwinkl oder von Wagrain nach Kleinarl pendeln. Sieht ziemlich nach Konfrontation der neuen Flachau-Wagrainer-Gesellschaft und dem übrig gebliebenen Rest aus.

Frage mich nur wie das dann mal werden soll, wenn die Verbindungsbahn nach Kleinarl gebaut wird - neue Ticketklasse oder back to the roots mit einem in der kompletten Sportwelt gültigen Ticket?
Bild

alphadelta
Massada (5m)
Beiträge: 67
Registriert: 25.02.2014 - 18:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Projekte in der Sportwelt

Beitrag von alphadelta » 15.07.2017 - 18:46

In Kleinarl hat man um die Baugenehmigung und Rodungsbewilligung für den "lumberjack shuttle" angesucht. Die mündliche Verhandlung ist übernächsten Mittwoch.


j-d-s
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3184
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Projekte in der Sportwelt

Beitrag von j-d-s » 16.07.2017 - 19:37

eco hat geschrieben:Tageskarten sind ab kommender Saison entweder nur noch in Flachau-Wagrain-Alpendorf oder in Zauchensee-Flachauwinkl-Kleinarl-Radstadt-Altenmarkt gültig. Erst ab 1,5 Tage sind sie dann überall gültig. Preise sind in beiden "Gebieten" lustigerweise genau die gleichen. Die neuen Familienkarten am Wochenende in Flachau-Wagrain-Alpendorf können sich mit 119,- schon sehen lassen. Besonders ärgerlich für Tagesgäste, die von Flachau nach Flachauwinkl oder von Wagrain nach Kleinarl pendeln. Sieht ziemlich nach Konfrontation der neuen Flachau-Wagrainer-Gesellschaft und dem übrig gebliebenen Rest aus.

Frage mich nur wie das dann mal werden soll, wenn die Verbindungsbahn nach Kleinarl gebaut wird - neue Ticketklasse oder back to the roots mit einem in der kompletten Sportwelt gültigen Ticket?
Es gibt ja weiterhin die SSSC als Tageskarte für 57 Euro. Und da erst letztes Jahr die Vereinigung mit der Kitzbüheler Alpen Allstar Card gemacht wurde, können sie da vermutlich auch für die nächsten Jahre nicht raus.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski

samsski
Massada (5m)
Beiträge: 65
Registriert: 27.07.2007 - 17:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Projekte in der Sportwelt

Beitrag von samsski » 01.08.2017 - 13:35

So the Lumberjack Shuttle is built this year.

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5413
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Projekte in der Sportwelt

Beitrag von miki » 01.08.2017 - 14:09

Ganz frische Antwort von Shuttleberg (Antwort auf meine Anfrage):
(...)
Wir werden in den nächsten Tagen mit dem Bau unserer neuen 6er Sesselbahn Lumberjack beginnen und diese soll dann zu Saisonbeginn geöffnet werden.
Die Lumberjack Shuttle ersetzt den Fürstwand Schlepplift. Die Bahn ist dann mit knapp 2km die längste am Berg.
Im Dezember 2018 soll dann die Verbindungsbahn zwischen den Wintersportgebieten Wagrain und Flachauwinkl-Kleinarl fertig gestellt sein. Die 3,1 km lange 10er Gondel
erreicht dann in 12 minütiger Fahrzeit ihr Ziel. Der erste Spatenstich erfolgt bereits in diesem Jahr.
(...)
Saison 2018/19 beendet: 53 Skitage = 14x Petzen, 5x Pohorje, 4x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, 2x Sillian, BKK, Hochkönig, Ankogel, Nassfeld, La Thuile, Moterosa Ski, Turrach, 1.5 x Hochstein, 1x Katschberg, Klippitz, Heiligenblut, Obertilliach, Kals/Matrei, Simonhöhe, Courmayeur, Pila, Kanin, 0.5x Zettersfeld.

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11578
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Projekte in der Sportwelt

Beitrag von Ram-Brand » 01.08.2017 - 20:03

Super. :-)
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Benutzeravatar
hebi
Administrator
Beiträge: 1440
Registriert: 10.04.2005 - 18:57
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Straubing
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Projekte in der Sportwelt

Beitrag von hebi » 02.08.2017 - 08:44

miki hat geschrieben:Ganz frische Antwort von Shuttleberg (Antwort auf meine Anfrage):
(...)
Wir werden in den nächsten Tagen mit dem Bau unserer neuen 6er Sesselbahn Lumberjack beginnen und diese soll dann zu Saisonbeginn geöffnet werden.
Die Lumberjack Shuttle ersetzt den Fürstwand Schlepplift. Die Bahn ist dann mit knapp 2km die längste am Berg.
Im Dezember 2018 soll dann die Verbindungsbahn zwischen den Wintersportgebieten Wagrain und Flachauwinkl-Kleinarl fertig gestellt sein. Die 3,1 km lange 10er Gondel
erreicht dann in 12 minütiger Fahrzeit ihr Ziel. Der erste Spatenstich erfolgt bereits in diesem Jahr.
(...)
Nun also doch :)

Ich hoffe, die unsinnige Idee der Verbindung zwischen Flachau und Zauchensee mit dieser Monsterbahn ist damit dann gestorben... bin schon auf den Verlauf gespannt und ob's (hoffentlich) auch neue Pisten dazu geben wird...
*sing* mia san vom Bayerwald - mia samma überoid - mia san da Wahnsinn mia san in *sing*

Dammal
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 492
Registriert: 15.04.2005 - 19:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tegernseer Tal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Projekte in der Sportwelt

Beitrag von Dammal » 02.08.2017 - 12:31

Die Lumberjack Shuttle ersetzt den Fürstwand Schlepplift. Die Bahn ist dann mit knapp 2km die längste am Berg
Wenn der neue Shuttle fast zwei Kilometer lang ist und der jetzige Fürstwandlift 1075m dann gibt's wenigstens an dieser Bahn eine längere Piste.
Skisaison 11/12: 10 Skitag + 1 Nachtski
1xKronplatz, 2xZillertalarena, 2xAlta Badia, 1xLes Menuires, 2xVallee des Belleville, 2xTrois Vallee, 1xNachtski Spitzingsee


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste