Alte Fotos: Schwarzwald allgemein / Feldberg / Fahler Loch

alles über: geschlossene Skigebiete/Lifte; alte, nicht mehr existente Hersteller etc.

Moderatoren: tmueller, TPD

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
lift-master
Olymp (2917m)
Beiträge: 2939
Registriert: 22.11.2003 - 21:02
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz

Re: Altes Fotomaterial: Schwarzwald / Feldberg / Fahler Loch

Beitrag von lift-master » 02.05.2011 - 21:52

Also der Lift oben auf dem Foto ist der original Lift von Doppelmayr Anno 1962. Genau dieser wurde nicht zimperlich von 4 Letten in nem Camping VW Bully demontiert, zerlegt, auf einen LKW geladen und gen Osten gebracht. Einige Zeit später hat man uns ein Foto gesendet auf dem der neu aufgestellte Lift zu sehen ist. Leider hab ich das Foto nie gesehen sondern kenne es nur vom erzählen. :naja: aber die Kollegen meinten, es wäre ihr altes gutes Stück gewesen.
...willst du die berge sehn,dann mußt du zum schi fahrn gehn...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2707
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 16/17: 28
Skitage 17/18: 30
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen

Re: Altes Fotomaterial: Schwarzwald / Feldberg / Fahler Loch

Beitrag von Harzwinter » 04.05.2011 - 17:17

Der DM-Schlepplift am Belchen hatte einen Vorgänger, wahrscheinlich von PHB, auf gleicher Trasse, aber etwas kürzer. Ich werde mal Fotos der Anlagen zum Vergleich hier einstellen.

Dass man in Lettland Alpinski auf den dortigen Moränenhügeln fahren kann, ist mir auch neu. :-)

Benutzeravatar
lift-master
Olymp (2917m)
Beiträge: 2939
Registriert: 22.11.2003 - 21:02
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz

Re: Altes Fotomaterial: Schwarzwald / Feldberg / Fahler Loch

Beitrag von lift-master » 04.05.2011 - 20:12

alte fundamente des vorgänger lifts sind auch noch zu sehen, und vielleicht vertue ich mich beim land lettland :roll: und es war litauen, aber da muß ich mich nochmals erkundigen :oops:
...willst du die berge sehn,dann mußt du zum schi fahrn gehn...

Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2707
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 16/17: 28
Skitage 17/18: 30
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen

Re: Altes Fotomaterial: Schwarzwald / Feldberg / Fahler Loch

Beitrag von Harzwinter » 06.05.2011 - 09:24

Hier nun wie angekündigt meine Schleppliftbilder vom Belchen. Der Vorgänger des Doppelmayr-Schlepplifts muss wohl schon vor 1960 errichtet worden sein, andernfalls gäbe es von ihm keine Fotos/Ansichtskarten mit Poststempel 1961. Ob es sich bei diesem frühen Tellerlift um eine PHB-Anlage handelte oder nicht, weiß ich nicht. Mit einem Referenzmodell, das im Deutschland der 1950er/1960er Jahre häufig verbaut wurde und das ich eher PHB zuschreibe (siehe letztes Bild), stimmt die Anlage jedenfalls nicht überein.

Mit den Voransichtsbildern sind wieder "große" Bilder in Auflösung 1700x1200 Pixel verlinkt.

Fahrt mit dem Renault 4 auf der Belchenstraße 1961. Über und rechts neben dem Bus, der Indien-ähnlich überladen ist (Passagiere auf dem Dach und aus der offenen Tür quellend! :-) ) erkennt man am Hang (freilich nur auf dem großen Scan) den ersten Tellerlift am Belchen. © Verlag Friedrich Gutermann, Lörrach.
Bild

Skigelände am Belchen ca. 1965 mit dem ersten Tellerlift, am besten zu sehen auf dem verlinkten großen Scan. © Verlag Photo Müller, Schönau.
Bild

Vergrößerter Ausschnitt aus dem vorherigen Ansichtskartenbild von ca. 1965. © Verlag Photo Müller, Schönau.
Bild

Erster Tellerlift am Belchen 1961. Detailaufnahme. © Verlag Friedrich Gutermann, Lörrach.
Bild

Nochmal der erste Tellerlift am Belchen um 1960. Lifttrasse. Wer kann aus der Stützenform den Hersteller ableiten? © Verlag Metz, Tübingen.
Bild

Fahrt auf der Belchenstraße 1971 mit VW 1500 und Ford Transit. Wie man sieht, verläuft auf der verlängerten Trasse der Vorgängeranlage inzwischen der Doppelmayr-Portalstützen-Schlepplift. © Verlag Cramers Kunstanstalt, Dortmund.
Bild

Fahrt auf der Belchenstraße 1971 mit dem Opel Kadett A, der ab 1963 gebaut wurde. Rechts neben den Gebäuden ein Stück DM-Schlepplifttrasse. © Verlag Cramers Kunstanstalt, Dortmund.
Bild

Belchen-Hotel 1971 mit VW 1500 und VW Käfer. Hinterm Hotel eine Portalstütze des DM-Schlepplifts. Für mich immer wieder ein schönes Motiv. © Verlag Cramers Kunstanstalt, Dortmund.
Bild

Sonnenbad vor dem Belchen-Hotel ca. 1968. Zwischen den Gebäuden die Umlenkstation des DM-Schlepplifts. Die Paare auf dem Bild verhalten sich ganz im Stil ihrer Zeit: Sie haben einfach die Sitze ihrer Autos ausgebaut (!) und in den Schnee gestellt. :-) Das war damals bei Ausflügen völlig üblich und normal. © Verlag Metz, Tübingen.
Bild

Mehrbild-Ansichtskarte Skigebiet Belchen 1973. © Verlag Werner, Überlingen.
Bild

Skihang Belchen 1973. Vergrößerung aus der Mehrbild-Ansichtskarte. © Verlag Werner, Überlingen.
Bild

Doppelmayr-Skilift Belchen 1973. Vergrößerung aus der Mehrbild-Ansichtskarte. © Verlag Werner, Überlingen.
Bild

Doppelmayr-Skilift Belchen 1973. Vergrößerung aus der Mehrbild-Ansichtskarte. © Verlag Werner, Überlingen.
Bild

Doppelmayr-Schlepplift Belchen um 1995. Restbestände dieser Ansichtskarte konnte man noch im Winter 2007/2008 im Belchen-Gasthaus kaufen. © Verlag Werner, Überlingen.
Bild

Bergstation DM-Schlepplift Belchen im Sommer um 1990. © Verlag Cramers Kunstanstalt, Dortmund
Bild

Das folgende Bild zeigt nun abschließend das in Deutschland wohl meistverbaute Mittelgebirgs-Schleppliftmodell der 1950er und frühen 1960er Jahre, hier den ehemaligen Schlepplift von Bad Dürrheim im Jahr 1965. Als Hersteller vermute ich PHB - wer weiß, ob das stimmt? So ein Skilift stand z.B. auch als (längst ersetzte) Erstanlage am Nordschwarzwälder Ruhestein oder an der Wiedener Rollspitz. Da seit Jahren keine einzige Anlage dieser Bauart mehr erhalten ist (jedenfalls ist mir in ~40 Jahren Alpinski keine begegnet, und ich kenne auch keine), ist bei ihr wohl von technischer Kurzlebigkeit auszugehen. © Verlag Cramers Kunstanstalt, Dortmund. Ich habe mich bemüht, das vom Verlag teilweise retuschierte Bild herzurichten. Lediglich der Skilift wurde eigenartigerweise nicht retuschiert.
Bild

@ Verkauf des DM-Schlepplifts Belchen ins Baltikum: Hier die höchsten Berge der baltischen Staaten (Quelle: Wikipedia):

Estland: Suur Munamägi (318 Meter)
Lettland: Gaiziņkalns (311 Meter)
Litauen: Aukštasis Kalnas und Juozapinės Kalnas (jeweils 294 Meter)

Egal wohin der DM-Lift nun gegangen ist - das müssen ja wahre Skiparadiese sein! ;-)
Zuletzt geändert von Harzwinter am 05.04.2013 - 09:17, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
intermezzo
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2142
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea

Re: Altes Fotomaterial: Schwarzwald / Feldberg / Fahler Loch

Beitrag von intermezzo » 06.05.2011 - 10:04

@Harzwinter:

Mir bleibt angesichts Deiner fantastischen Sammlung einmal mehr die Spucke weg - schlicht phänomenal, was Du immer wieder aus dem Hut zauberst! Und damit meine ich natuerlich nicht nur die aktuellsten Bilder, die Du hier zum Belchen reingestellt hast, sondern auch alle anderen AK-Motive oder die vielen schönen Prospekte im PDF-Format.

Belchen-Bildserie: Besonders gut gefällt mir ebenfalls das erste Bild mit dem Bus!

PS: Habe u.a. ein paar wenige alte AK's aus dem Harz bei mir auf Halde. Werde ich bei Gelegenheit auch mal einscannen...

Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2707
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 16/17: 28
Skitage 17/18: 30
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen

Re: Altes Fotomaterial: Schwarzwald / Feldberg / Fahler Loch

Beitrag von Harzwinter » 06.05.2011 - 15:19

Je länger ich mir die Liftfotos von den eigenen Ansichtskarten ansehe, desto sicherer werde ich: Der Doppelmayr-Schlepplift am Belchen hatte (auf kürzerer Trasse) nicht einen, sondern zwei technisch verschiedene Vorgänger. Die Stützen des auf den Ansichtskarten Nr. 1-3 abgebildeten Schlepplifts haben mit der Stütze des Schlepplifts auf Ansichtskarte Nr. 4 nichts gemein. Ansichtskartenbild Nr. 4 wurde dort aufgenommen, wo der Schlepplift aus dem Wald austritt. Die andersartige Stütze müsste also auf den Ansichtskartenfotos Nr. 2 und 3 zu erkennen sein - ist sie aber nicht. Darüber hinaus verläuft auf Ansichtskartenbild Nr. 4 noch die Stromleitung zum Belchenhaus aus Vorkriegszeiten parallel zur Lifttrasse. Auf den Ansichtskarten Nr. 1-3 ist sie bereits demontiert. Ansichtskarte Nr. 4 zeigt also eine ältere Tellerliftanlage als die Ansichtskarten 1-3, auf denen der Lifttyp der letzten Ansichtskarte (Skilift Bad Dürrheim) zu erkennen ist.

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7077
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Kontaktdaten:

Re: Altes Fotomaterial: Schwarzwald / Feldberg / Fahler Loch

Beitrag von Pilatus » 06.05.2011 - 15:21

Der erste als auch der letzte gehen eindeutig auf eine Vogler-Konstruktion zurück. Hergestelt haben diese Lifte dieverse Firmen, so die EGZ, Brändle, Bachmann etc.
Vermutlich gab es auch Lizenznehmer im Ausland, denn auch in Italien gibt es alte AK die solche Lifte zeigen. Es gibt im Detail zwischen den verschiedenen Herstellern einige kleinere Konstruktionsunterschiede, doch unter dem Strich sehen sie alle ziemlich gleich aus!
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: http://www.seilbahnbilder.ch - neuste Uploads hier! (Letztes Update: 28. Juli 2010)

Auch immer ein Besuch wert: http://www.bergbahnen.org - Forum & Anlagendatenbank mit Schwerpunkt Schweiz.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
intermezzo
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2142
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea

Re: Altes Fotomaterial: Schwarzwald / Feldberg / Fahler Loch

Beitrag von intermezzo » 06.05.2011 - 15:58

Das ist doch auch ein Vogler-Lift, oder?

Zegna - Bielmonte, Skilift:
Zuletzt geändert von intermezzo am 11.11.2011 - 14:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2707
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 16/17: 28
Skitage 17/18: 30
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen

Re: Altes Fotomaterial: Schwarzwald / Feldberg / Fahler Loch

Beitrag von Harzwinter » 06.05.2011 - 16:01

Genau diesen Lift von genau dieser (recht verbreiteten) Ansichtskarte aus Bielmonte hatte ich auch im Hinterkopf. ;-)

Benutzeravatar
lift-master
Olymp (2917m)
Beiträge: 2939
Registriert: 22.11.2003 - 21:02
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz

Re: Altes Fotomaterial: Schwarzwald / Feldberg / Fahler Loch

Beitrag von lift-master » 06.05.2011 - 21:26

übrigens, das original DM herstellerschild von 1962 und einige interessante pics vom alten lift finden sich im bergstationskommandoraum der 8er kabinenbahn. als kleine "gedenktafel" für den alten lift :wink: jedoch hat es hier doch sehr nette fotos vom alten DM lift, welche ich noch nicht kannte :P
...willst du die berge sehn,dann mußt du zum schi fahrn gehn...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

gfm49
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 899
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Altes Fotomaterial: Schwarzwald / Feldberg / Fahler Loch

Beitrag von gfm49 » 06.05.2011 - 21:54

Hallo,
intermezzo hat geschrieben:Belchen-Bildserie: Besonders gut gefällt mir ebenfalls das erste Bild mit dem Bus!
dem kann ich mich nur uneingeschränkt anschließen.

allerdings ...
Harzwinter hat geschrieben:Fahrt mit dem Renault 4 auf der Belchenstraße 1961.
...habe ich daran einige Zweifel. Was das Aufnahmejahr angeht, muß das ja nicht mit dem Poststempel übereinstimmen. Wahrscheinlich handelt es sich um eine ältere Aufnahme.

Vor allem aber zweifle ich, daß es sich um einen R 4 handelt: der R 4 erschien im Laufe des Jahres 1961, was nur bei einem Poststempel aus dem Winter 1961/62 plausibel sein könnte (was Harzwinter nicht näher spezifiziert hatte). Es gibt aber auch eine ganze Reihe Karosseriemerkmale, die nicht passen: Der R 4 hatte eine große oben angeschlagene Heckklappe; beim abgebildeten Fahrzeug erkennt man jedoch Scharniere unterhalb des Fensters. Der R 4 hatte für das hintere Kennzeichen eine Mulde mit kleiner zentraler Plastikleuchte; das abgebildete Fahrzeug hat eine breite verchromte Leuchte über einem soweit erkennbar nicht versenkten Kennzeichen. Der R 4 hatte den Typenschriftzug links unterhalb des Fensters; das abgebildete Fahrzeug hat die Typenbezeichnung rechts unten mit schräger (fiat-typischer) Schrift. Vor allem aber: am Schatten sieht man, daß es sich um ein Auto mit Pontonkarosserie handelt. Ich tippe daher auf einen Fiat 1100-103 der Baujahre 1953 - 1956 (Bild - ganz unten rechts; Anklicken vergrößert, will man das Bild ohne Überlagerung betrachten, muß man es allerdings kopieren), der in Deutschland montiert als NSU-Fiat 1100 und später als NSU-Fiat Neckar angeboten wurde (was zu dem zweiteiligen Schriftzug paßt).

Mindestens so spannend ist das voanfahrende Auto mit Basel-Stadt-Kennzeichen und dem aufgeschnallten Dachgepäckträger. Da sieht man leider zu wenig, um es konkreter eingrenzen zu können. Vielleicht ein Citroen 11 (Bild), wofür die typische unter dem Reserverad nach unten gebogene Stoßstange sprechen könnte?; auch einen der senkrechten Kofferraumgriffe meint man zu erkennen.

Benutzeravatar
uwater
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 505
Registriert: 23.03.2005 - 13:05
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Holzkirchen (DE)
Kontaktdaten:

Re: Altes Fotomaterial: Schwarzwald / Feldberg / Fahler Loch

Beitrag von uwater » 06.05.2011 - 22:13

oh ja, wirklich schöne, aufschlussreiche AK's die du hier gesammelt hast. Und auch immer wieder schön eine Aufnahme einers Voglerlifts zu sehen. Hatte auch sofort an diesen Konstruktör gedacht als ich diese Bilder sah, da mich Pilatus damals darauf brachte.

Hier auch zu sehen eine Vogler Konstuktion in meiner AK Sammlung aus Oberbayern (Schliersee):
Bild

Link zu dem Bericht: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 27#p411327

Deiner Vermutung von zwei Vorgängern kann ich allerdings noch nicht ganz folgen. Für mich zeigen sich immer die gleichen Stützen.

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7077
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Kontaktdaten:

Re: Altes Fotomaterial: Schwarzwald / Feldberg / Fahler Loch

Beitrag von Pilatus » 07.05.2011 - 13:08

http://binarimorti.altervista.org/cardada/index.htm

Bild

Das hier z.B. ist ein Voglerlift der Firma Brändle.

EGZ Lifte gabs (Irrtum vorbehalten) u.A. 2x in Verbier, Crans Montana, Saas Fee, Einsiedeln, Sedrun, Lenzerheide usw.
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: http://www.seilbahnbilder.ch - neuste Uploads hier! (Letztes Update: 28. Juli 2010)

Auch immer ein Besuch wert: http://www.bergbahnen.org - Forum & Anlagendatenbank mit Schwerpunkt Schweiz.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2707
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 16/17: 28
Skitage 17/18: 30
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen

Re: Altes Fotomaterial: Schwarzwald / Feldberg / Fahler Loch

Beitrag von Harzwinter » 09.05.2011 - 13:00

gfm49 hat geschrieben:Was das Aufnahmejahr angeht, muß das ja nicht mit dem Poststempel übereinstimmen. Wahrscheinlich handelt es sich um eine ältere Aufnahme.
Damit hast Du selbstverständlich recht. Leider ist dem Internet nicht zu entnehmen, wann genau der erste Skilift am Belchen lief. Ich tippe auf ca. 1955, denn vorher tat sich bzgl. Mechanisierung des Alpinskilaufs im Nachkriegs-Schwarzwald noch nicht viel.
gfm49 hat geschrieben:Vor allem aber zweifle ich, daß es sich um einen R 4 handelt.
Super aufgepasst - das wäre der erste R4 mit dem Schatten einer Pontonkarosserie! :-) Mit Details zu europäischen Fahrzeugen der 1950er Jahre rennst Du hier offene Türen ein - ich bin selbst rund 10 Jahre lang einen Opel Rekord P1 gefahren, der 8 Jahre älter war als ich. Den Fiat Neckar habe ich noch in den 1990er Jahren als Alltags-Zweitwagen einer Schlosserfamilie (!) fahren sehen. Das Fahrzeug auf dem Ansichtskartenbild ist ein Fiat 1100-103H. Heckscheibengestaltung, Heckleuchten, Kofferraumdeckelgriff, verchromter, schräg verlaufender Schriftzug rechts neben dem Kennzeichen, Tankdeckel - alles passt grundsätzlich zum 1100. Nur dass die geraden Seitenzierleisten des Fahrzeugs in die Oberkante der Heckleuchten hineinlaufen statt in deren halbe Höhe, ist ein Spezifikum des Fiat 1100 Baureihe 103H Standard, gebaut 1959-1960, zu sehen unter http://fiat.modeles.free.fr/modeles/model5.htm. Im Stil des 1950er-Jahre-Facelift-Stakkato (alle 1,5 Jahre) gab es noch andere 103er Baureihen mit abweichenden Karosserie- und Zierrat-Details. Selbst das Fiat 1100-Modell 103H Lusso (Luxus) sah etwas anders aus. Danke für den Hinweis!

Für das voranfahrende Basler Vorkriegsfahrzeug fehlen gut sichtbare Details für eine Einordnung. Vorkriegs-Pkws waren allerdings nie mein großes Interesse ...
uwater hat geschrieben:Deiner Vermutung von zwei Vorgängern kann ich allerdings noch nicht ganz folgen. Für mich zeigen sich immer die gleichen Stützen.
Bei den Ansichtskartenbildern 2 und 3 erkenne ich stabilisierende Abspannseile an den dünnen Stützen des Vogler- oder Bachmann-Liftmodells, so wie beim letzten Ansichtskartenbild (Skilift Bad Dürrheim). Beim Ansichtskartenbild 4 erkenne ich dagegen für den selben Stabilisierungszweck am Joch befestigte Stützstangen mit horizontaler Verbindung, die im Boden ankern, ähnlich wie beim von intermezzo eingestellten Bild des Voglerlifts aus Bielmonte. Darüber hinaus ist beim Lift auf Bild 4 die Jochbreite in Relation zur Pylonenhöhe geringer als bei 2 und 3, und der Winkel der vom Pylonen zum Joch führenden beiden Träger beträgt bei Bild 2 und 3 90°, bei Bild 4 nur 80°.
Pilatus hat geschrieben:Das hier z.B. ist ein Voglerlift der Firma Brändle.
Ein geniales Bild von der Cardada ... wusste gar nicht, dass ausgerechnet der Skilift Alpe Cardada so einen schönen Vorgänger hatte! Um so trauriger ist es, dass es an diesem Hang heute überhaupt keinen Skilift mehr gibt.

gfm49
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 899
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Altes Fotomaterial: Schwarzwald / Feldberg / Fahler Loch

Beitrag von gfm49 » 09.05.2011 - 20:38

Hallo,
Harzwinter hat geschrieben:Nur dass die geraden Seitenzierleisten des Fahrzeugs in die Oberkante der Heckleuchten hineinlaufen statt in deren halbe Höhe, ist ein Spezifikum des Fiat 1100 Baureihe 103H Standard, gebaut 1959-1960, zu sehen unter http://fiat.modeles.free.fr/modeles/model5.htm. Im Stil des 1950er-Jahre-Facelift-Stakkato (alle 1,5 Jahre) gab es noch andere 103er Baureihen mit abweichenden Karosserie- und Zierrat-Details. Selbst das Fiat 1100-Modell 103H Lusso (Luxus) sah etwas anders aus.
nach den mir vorliegenden Quellen (Werner Oswald, Autos in Deutschland 1945 - 1966; Kataloge der AR über Zwischengas.com sowie im Original) wurde die Version mit der über den Heckleuchten auslaufenden Zierleiste bis 1956 oder 1957 gebaut. Dann bekam auch die Normalversion die geradlinigere Linienführung mit höher gelegenen Heckleuchten. Aber ich gebe zu, daß das bei dem Formen- und Variantenwirrwar von Fiat kaum mehr eindeutig nachzuvollziehen ist.
Harzwinter hat geschrieben:Für das voranfahrende Basler Vorkriegsfahrzeug fehlen gut sichtbare Details für eine Einordnung. Vorkriegs-Pkws waren allerdings nie mein großes Interesse ...
nix Vorkrieg :wink: ; wenn das ein Citroen 11 ist, wofür imho die aufgezeigten Indizien sprechen, wurde der bis 1952 in dieser Form mit der unter dem Reserverad gekrümmten Stoßstange gebaut (und danach mit anderer Heckform noch bis 1957 8O !!)

irgendwie hat das mit Skilifts oder Seilbahnen nicht mehr viel zu tun :oops: - man möge mir verzeihen :)

Benutzeravatar
Petz
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8417
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Kontaktdaten:

Re: Altes Fotomaterial: Schwarzwald / Feldberg / Fahler Loch

Beitrag von Petz » 09.05.2011 - 20:49

@gfm49, macht nix weil die Abschweifung zu den alten Autos nämlich nicht minder interessant als die Lifthistorie selbst ist und aufgrund Harzwinter´s einzigartiger Bilder hier sowieso dazugehört. Abgesehen davon hast Du mit Deinen Hinweisen recht soferne sich Petz noch an die damaligen Autotypen korrekt erinnert; die Fiattypen als auch den Citroen kenn ich auch noch aus eigener persönlicher "Anschauung" wobei beim Fiat allerdings mein damaliger Favorit der kleinere süße bucklige 600er war...;D
Harzwinter hat geschrieben:[Bei den Ansichtskartenbildern 2 und 3 erkenne ich stabilisierende Abspannseile an den dünnen Stützen des Vogler- oder Bachmann-Liftmodells, so wie beim letzten Ansichtskartenbild (Skilift Bad Dürrheim). Beim Ansichtskartenbild 4 erkenne ich dagegen für den selben Stabilisierungszweck am Joch befestigte Stützstangen mit horizontaler Verbindung, die im Boden ankern, ähnlich wie beim von intermezzo eingestellten Bild des Voglerlifts aus Bielmonte.
Ich denke eher, daß die erste Postkarte uns da bissl in die Irre führt. Für Spannseile sind die auf der ersten Karte bzw. deren Vergrößerungen erkennbaren Stützenabstrebungen zu massiv, die würde man als Seil meiner Meinung nach nämlich nur vielleicht noch irgendwie rudimentär aber sicher nicht so deutlich erkennen wie das der Fall ist. Abspannseile wären außerdem noch dünner als das am Bild ohnehin nur mehr schemenhaft erahnbare Förderseil.
Außerdem machte ne Stützenseilabspannung technisch nur nen Sinn wenn auch auf der anderen Stützenseite Seile zum Boden gespannt wären; ansonsten würden die (bei den Voglerliftbauarten ohnehin sehr zierlichen) Stützen nämlich in Richtung einer einseitigen Abspannung gezogen werden und sich längerfristig auch dorthin biegen oder neigen.
Doppelseitige Jochabspannung erkennt man beispielsweise hier auf dem Bild der Costabellatrojerstütze recht deutlich.

http://freeweb.dnet.it/trojer/seilbahna ... ild35.html

Aufgrund der Tatsache, daß der Stützenschaft der "Waldausfahrtsstütze" auf der ersten Karte im Schatten liegt und auch aus gänzlich andere Perspektive abgelichtet wurde, sieht die und auch die anderen Stützen vermutlich dadurch einfach etwas breiter aus und daher ändert sich auch der optische Winkel der beiden Jochverstrebungen zueinander.
Ich würde also eher nicht an zwei unterschiedliche Lifte als DM - Vorgänger glauben.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
intermezzo
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2142
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea

Re: Altes Fotomaterial: Schwarzwald / Feldberg / Fahler Loch

Beitrag von intermezzo » 26.05.2011 - 00:07

Herrischried - Wehrhalden:
Zuletzt geändert von intermezzo am 11.11.2011 - 14:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2707
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 16/17: 28
Skitage 17/18: 30
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen

Re: Alte Fotos: Schwarzwald allgemein / Feldberg / Fahler Lo

Beitrag von Harzwinter » 27.05.2011 - 10:08

Der kurze Portalstützenlift auf dem Ansichtskartenbild oben links ist der heute noch bestehende "kleine" Herrischrieder Wehrhaldenlift. Der stillgelegte DM-Gittelportalstützenlift Wehrhalden ist eine andere Anlage nahe der Straße nach Todtmoos, die mit der gleichnamigen auf dem Foto nichts zu tun hat. :-) Neben dem Skilift Wehrhalden vom Ansichtskartenbild bestehen in Herrischried heute noch zwei weitere Schräg-T-Stützen-Lifte in Dorfnähe ("Skilifte Herrischried"). Pistenplan hier: http://www.alpelino.com/pan/PanoramaHerrischried.jpg

Vom stillgelegten Wehrhaldenlift hab' ich ein Bild, auf dem er noch in Betrieb ist. Ich werde es hier einstellen.

Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2707
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 16/17: 28
Skitage 17/18: 30
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen

Re: Alte Fotos: Schwarzwald allgemein / Feldberg / Fahler Lo

Beitrag von Harzwinter » 28.05.2011 - 00:58

Hier nun wie angekündigt das Bild vom Wehrhaldenlift in Betrieb und drei weitere alte Herrischrieder Ansichtskarten. Hinter allen Vorschaubildern ist wieder ein großer Scan in Auflösung 1700x1200 Pixel verlinkt:

"Längster Skilift des Schwarzwaldes, 1129 m. Wehrhalden - Herrischwand - Südl. Schwarzwald". So steht es auf der Rückseite, inklusive Stempel "9. Mai 1967".
© Verlag L. Siebold, Groß Herrischwand.
Bild

Herrischried liegt im Hotzenwald, also im südlichen Südschwarzwald: :D Unten links einer der Dorflifte Herrischried. Motive sind von ca. 1970.
© Verlag Hans Dreisigacker, Lörrach.
Bild

Hier eine weitere Ansichtskarte mit dem Titel "Wintersportgebiete Herrischried u. Wehrhalden" von 1969. Man sieht einen oder beide Dorflifte von Herrischried.
© Verlag W. Feldmann, Horb.
Bild

Skilift in Herrischried 1990.
© Verlag W. Gruber, Herrischried.
Bild

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
uwater
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 505
Registriert: 23.03.2005 - 13:05
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Holzkirchen (DE)
Kontaktdaten:

Re: Alte Fotos: Schwarzwald allgemein / Feldberg / Fahler Lo

Beitrag von uwater » 28.05.2011 - 15:07

Harzwinter hat geschrieben: Hier eine weitere Ansichtskarte mit dem Titel "Wintersportgebiete Herrischried u. Wehrhalden" von 1969. Man sieht einen oder beide Dorflifte von Herrischried.
© Verlag W. Feldmann, Horb.
Bild
Interessant ist ja vorallem auch dieses Bild mit einer Pistenraupe von Lely, dem Bero H2 und dem Schneerzeuger aus diesen frühen Jahren.

Infos zu Lely:
http://www.snow-groomer.com/thumbnails.php?album=59
http://www.snow-and-power.com/index.php?title=Lely

Kann jemand die Schneekanone identifizieren?

Benutzeravatar
intermezzo
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2142
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea

Re: Alte Fotos: Schwarzwald allgemein / Feldberg / Fahler Lo

Beitrag von intermezzo » 28.05.2011 - 15:14

@Harzwinter:

Danke für die AK's - sehr interessant wieder mal.
Zuletzt geändert von intermezzo am 11.11.2011 - 14:24, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2707
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 16/17: 28
Skitage 17/18: 30
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen

Re: Alte Fotos: Schwarzwald allgemein / Feldberg / Fahler Lo

Beitrag von Harzwinter » 30.05.2011 - 09:52

Die Ibach-Ansichtkarte ist super, die hab' ich noch nie gesehen. Fotos des Ibacher Montagner-Schlepplifts erwecken immer den Eindruck, als handele es sich um eine 1000m lange Anlage ... hoffentlich hat seinerzeit keiner auf Basis der schönen Bildimpressionen Winterurlaub in Ibach gebucht. :D

Motive der Wildbader Sommerbergbahn dieser Art gibt es endlos viele, dafür aber keine von den beiden kurzen Schleppliften am Sommerberg. Wildbad hatte in den 1960er Jahren offenbar ernsthafte Ambitionen als Wintersportort mit Skiabfahrt am Sommerberg und der Standseilbahn als Beschäftigungsanlage, jedenfalls gibt es aus dieser Zeit einen kleinen Alpinskiprospekt ... :D noch ganz ohne die Schleppliftchen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
intermezzo
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2142
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea

Re: Alte Fotos: Schwarzwald allgemein / Feldberg / Fahler Lo

Beitrag von intermezzo » 30.05.2011 - 10:17

@Harzwinter:

Ibach: Das nennt man einen Ort ins richtige Licht gerückt:-)



Wildbad:

Da bist Du natürlich wesentlich besser dokumentiert und im Bilde, als ich das bin...

Benutzeravatar
lift-master
Olymp (2917m)
Beiträge: 2939
Registriert: 22.11.2003 - 21:02
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz

Re: Alte Fotos: Schwarzwald allgemein / Feldberg / Fahler Lo

Beitrag von lift-master » 30.05.2011 - 10:28

@ uwater, könnte der schnee erzeuger nicht eine der ersten von linde sein?
...willst du die berge sehn,dann mußt du zum schi fahrn gehn...

Benutzeravatar
uwater
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 505
Registriert: 23.03.2005 - 13:05
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Holzkirchen (DE)
Kontaktdaten:

Re: Alte Fotos: Schwarzwald allgemein / Feldberg / Fahler Lo

Beitrag von uwater » 30.05.2011 - 14:19

Das mit Linde könnte stimmen, wenn man mit folgendem Bild vergleicht (http://www.seilbahn.net/aktuell/winterm ... museum.htm) oder diesem von münchner (http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 49&t=32757).

Auch ein nettes Bild von Frau Holle (http://www.weltbildung.com/schneekanonen-geschichte.htm)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Historisch + LSAP“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast