Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Auto ...

... darf auch mal absolut nix mit dem Thema des Forums zu tun haben!

Moderator: maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 820
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von Spezialwidde » 12.01.2020 - 11:09

Petz hat geschrieben:
11.01.2020 - 22:19
Aber mir kommt vor das früher die Treibstoffpreise eher nur Unterschiede der Rohölpreisbewegung folgend zeigten und nicht wie heute sich zusätzlich auch sklavisch an den Schulferienterminen orientieren - sprich die Konzernabzockmentalität war doch etwas weniger ausgeprägt.
Wann war das denn? Seit ich denken kann und die Preisentwicklung verfolgen kann und das sind schon gute 30 Jahre gab es immer saftige Aufschläge an Feiertagen und zu Ferienzeiten. Der Heizölpreis hingegen ricvhtet sich die letzten 10 Jahre nicht mehr nach Saison, da kann man eigentlich bestellen wann man will.
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt


Wurzelsepp
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 573
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von Wurzelsepp » 12.01.2020 - 11:31

Wir leben nun einmal in einem kapitalistischen System, da soll "Angebot und Nachfrage" gelten... die Erdölfirmen wären ja auch etwas blöd, wenn sie diese zusätzliche Nachfrage nicht abschöpfen würden.

Ich persönlich finde es immer wieder lustig, dass (vor allem in den einschlägigen Kommentarspalten der CH-Onlinemedien wie 20 Minuten oder Blick) über den Staat und die Verwaltung gewettert wird... aber hier wird dann sofort nach "dem Staat" gerufen.

siri
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 829
Registriert: 18.02.2008 - 15:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von siri » 12.01.2020 - 11:52

selbst im Tagesverlauf variieren die Preise hier sehr stark. Diesel z.B. morgens 1.38, um dann über Mittag 10 ct. sinken,, 16.00Uhr dann wieder 1.36 und nach 18.00Uhr auch mal 1,23. Also 15ct / ltr im Tagesverlauf. Schlimmer als an der Börse :evil:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor siri für den Beitrag:
GIFWilli59

Benutzeravatar
ThomasZ
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 940
Registriert: 05.01.2007 - 10:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitrag von ThomasZ » 12.01.2020 - 15:06

Spezialwidde hat geschrieben:
09.01.2020 - 21:30
Man munkelt ja E10 rechnet sich nicht wirklich. Laut Spezifikationstoleranz darf der Sprit sogar komplett gleich sein wenn man die Gehaltsgrenzen ausreizt. Normaler E5 Sprit darf zwischen 2,5 und 7,5% Ethanol enthalten. E 10 darf zwischen 7,5 und 12,5% liegen. Auf kurz oder lang wird wohl eine Sorte wieder verschwinden. Ist zwar jetzt eine Mutmaßung von mir aber ein Preisangleich ist doch oft der erste Schritt dazu. Man nimmt dem Kunden den Anreiz weg, warum soll er das gleiche Geld für weniger Energiegehalt zahlen, welche Gründe man auch immer vorschiebt. Danach tankt es kein Mensch mehr und dann kommt es weg.
Ich denke eher das E5 wegkommt. Zum 1.1. sind die Biokraftstoffqouten erhöht worden. Auch andere Länder haben Biokraftstoffqouten eingeführt, so dass die Nachfrage gestiegen ist.

Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 2894
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von David93 » 12.01.2020 - 18:21

Dass E5 weg kommt würde ich ausschließen. Die Mehrheit der Fahrzeuge verträgt zwar E10, aber es ist doch noch einiges auf den Straßen unterwegs wo das eben nicht der Fall ist. Denen kann man unmöglich sagen "Pech gehabt, könnt euer Auto verschrotten".
Skisaison 2018/2019:
15.12.18: SFL / 27.12.18: Zillertal 3000 / 19.01.19: Skiwelt / 09.02.19: Saalbach / 24.02.19: Skiwelt / 20.03.19: Gurgl / 30.03.19: Zillertal Arena / 19.04.19: Ischgl / 02.06.19: Hintertux
Skisaison 2019/2020:
06.12.19: Sölden / 15.12.19: Skiwelt / 30.12.19: Saalbach / 03.01.20: Kitzbühel / 17.01.20: Zillertal 3000 / 08.02.20: Skijuwel

Online
Benutzeravatar
albe-fr
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 414
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 48
Skitage 19/20: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitrag von albe-fr » 12.01.2020 - 18:24

David93 hat geschrieben:
12.01.2020 - 18:21
Dass E5 weg kommt würde ich ausschließen. Die Mehrheit der Fahrzeuge verträgt zwar E10, aber es ist doch noch einiges auf den Straßen unterwegs wo das eben nicht der Fall ist. Denen kann man unmöglich sagen "Pech gehabt, könnt euer Auto verschrotten".
dafuer gibt's ja noch Super+ - ich könnte sogar Normal tanken, nur halt kein Ethanol.
Zuletzt geändert von albe-fr am 12.01.2020 - 18:37, insgesamt 1-mal geändert.
I love the smell of napalm in the morning

Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 2894
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von David93 » 12.01.2020 - 18:35

Ok, da haste natürlich recht. Wäre zwar dreist jedem dann das teure Super+ aufzuzwingen, aber zuzutrauen wäre es der Politik und den Ölkonzernen.
Skisaison 2018/2019:
15.12.18: SFL / 27.12.18: Zillertal 3000 / 19.01.19: Skiwelt / 09.02.19: Saalbach / 24.02.19: Skiwelt / 20.03.19: Gurgl / 30.03.19: Zillertal Arena / 19.04.19: Ischgl / 02.06.19: Hintertux
Skisaison 2019/2020:
06.12.19: Sölden / 15.12.19: Skiwelt / 30.12.19: Saalbach / 03.01.20: Kitzbühel / 17.01.20: Zillertal 3000 / 08.02.20: Skijuwel


Benutzeravatar
ThomasZ
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 940
Registriert: 05.01.2007 - 10:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitrag von ThomasZ » 12.01.2020 - 22:12

"Gesetzesänderung in Kraft

Beim Mineralölwirtschaftsverband Deutschland sagt Pressesprecher Alexander von Gersdorff, dass zum Jahreswechsel eine Gesetzesänderung in Kraft getreten ist: Die sogenannte Treibhausgasminderungsquote ist von vier auf sechs Prozent gestiegen. Sie besagt, dass die Mineralölkonzerne mindestens sechs Prozent Biokraftstoffe absetzen müssen. Dadurch sollen die Treibhausgasemissionen im Verkehr im Vergleich zum Jahr 2005 um zehn Prozent bis 2020 und um 30 Prozent bis zum Jahr 2030 sinken.

Das Ganze ist im Bundes-Immissionsschutzgesetz geregelt. Neben Biokraftstoffen und Biomethan kommen dabei strombasierte Kraftstoffe unter dem Schlagwort Power-to-Gas, Elektrofahrzeuge, biogenes Flüssiggas und bestimmte fossile Brennstoffe in Betracht. Außerdem ist ein Quotenhandel erlaubt."


Da die Konzerne eine Quote einhalten müssen, wird es denen egal sein, ob einige Autofahrer aufs teure Super+ müssen, bevor sie eine Strafe zahlen

Ich gehe fest davon aus, dass über längere Sicht der Mindestethanolanteil hoch geschraubt wird. Die Gruppe, derer die mit z.B. E10 nicht zu recht kommen, wird immer kleiner und dann wird auf "Einzelschicksale" keine Rücksicht genommen.

Das Zitat am Anfang ist aus folgendem Artikel.
https://www.stimme.de/heilbronn/nachric ... 97,4305287

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9052
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitrag von Petz » 13.01.2020 - 10:31

ThomasZ hat geschrieben:
12.01.2020 - 22:12
Ich gehe fest davon aus, dass über längere Sicht der Mindestethanolanteil hoch geschraubt wird. Die Gruppe, derer die mit z.B. E10 nicht zu recht kommen, wird immer kleiner und dann wird auf "Einzelschicksale" keine Rücksicht genommen.
Möglicherweise "konstruiert" man dafür auch wieder einen Kraftstoffzusatz wie es bei der Umstellung auf bleifreies Benzin geschah.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
Theo
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3285
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitrag von Theo » 13.01.2020 - 12:04

Im Endeffekt nutzen solche Gesetzte doch nur der Staatskasse. Auf den synthetischen Plunder, der neben zu auch noch einen einen verminderten Brennwert hat, werden auch munter Treibstoffabgaben erhoben. Da passt es da ja dann eigentlich noch recht gut wenn man ein paar Prozent mehr von dem Mix verbraucht als wenn es reines Benzin oder Diesel wären. Ich will jetzt lieber nicht wissen was und wie viel uns da alles an minderwertigem Material verkauft wird wo bei jeder Fachprüfung durchfallen würde. Da soll mir keiner weis machen wollen dass da alles was sich Ethanol nennt auch das ist. Die Versuchung durch tricks grosses geld zu verdienen ist mindestens so Gross wie der Markt und der ist riesig.
Die CO2 Angaben wo auf den Effizienzetiketten sind stimmen natürlich auch vorne und hinten nicht ( zu hoch versteht sich ) weil da dann wieder nur von Kohlebasiertem Treibstoff alleine, ohne das Streckzeugs, ausgegangen wird.
Was nütz es denn der Umwelt wenn man E10 im Tank hat wenn er dafür auch fast 10% schneller leer ist? OK, ist jetzt ein bisschen übertrieben, zeigt aber dass die ganzen Angaben wo uns da gemacht werden schlicht nicht stimmen können.
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

siri
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 829
Registriert: 18.02.2008 - 15:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von siri » 13.01.2020 - 14:01

ich finde es eh bescheuert, dass man Lebensmittel und Futtermittel im Auto verheizen soll. :roll:

Benutzeravatar
GIFWilli59
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2773
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1208 Mal
Danksagung erhalten: 597 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von GIFWilli59 » 13.01.2020 - 14:03

Ich hoffe, Ethanol ist kein Lebensmittel für dich ;-)

siri
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 829
Registriert: 18.02.2008 - 15:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von siri » 13.01.2020 - 14:23

Haha, da ziehe ich vergorene Trauben vor. :wink: Sind aber zu teuer für E10
Gerste, Mais, Weizen, Zuckerrübe und Zuckerrohr sind der Grundstoff für Biobenzin wie E10.


Benutzeravatar
Fruehauf
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 3
Registriert: 06.02.2020 - 13:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Auto ...

Beitrag von Fruehauf » 10.02.2020 - 12:41

siri hat geschrieben:
13.01.2020 - 14:01
ich finde es eh bescheuert, dass man Lebensmittel und Futtermittel im Auto verheizen soll. :roll:
Da kann man es mit Strom aufladen ..

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12201
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von snowflat » 14.02.2020 - 19:39

Bundesrat stimmt auch gegen Tempolimit 130 auf deutschen Autobahnen: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 34654.html
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
GIFWilli59
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2773
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1208 Mal
Danksagung erhalten: 597 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von GIFWilli59 » 14.02.2020 - 19:42

Es wundert mich indes, dass die Automobilkonzerne den Umweltausschuss noch nicht unterwandert haben. Offenbar gibt es doch noch einige Politiker, die nicht beeinflussbar sind...

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9052
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitrag von Petz » 14.02.2020 - 20:03

Ich denke die haben im Moment andere Sorgen nämlich ihr eigenes zukünftiges Überleben. Nachdem auch Ursula von der Leyen in Brüssel ziemlich unmißverständlich die EU - Klimaziele festgelegt hat nützte den Herstellern eine deutsche Intervention nichts; von der Leyen halt ich in dem Zusammenhang auch für standfest denn bei ihrer Rede ortete ich eine deutliche innere Überzeugung sprich an der würden sich die Konzernlenker eher die Zähne ausbeissen.
Und irgendeine Form von Mitleid ist aufgrund des volkswirtschaftlichen Schadens der durch ihre Betrügereien angerichtet wurde sowieso nicht angebracht... :ja:
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Julian96
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 400
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitrag von Julian96 » 14.02.2020 - 20:39

Als Autofan bin ich natürlich gegen ein Tempolimit, wobei mein Traumauto ja ein kleines Kitcar ist und man mit dem jetzt eh nicht auf Autobahnen rast wie sau. Trotzdem fahre ich aktuell selbst mit meinem Kleinwagen gerne mal 150 oder so und verstehe die Debatte über das Tempolimit nur wenig, vor allem dass diese offenbar so dringlich ist, dass sie immer wieder aufflammt. Ich meine Deutschland ist das einzige nennenswerte Land ohne Tempolimit und es kommen sogar Leute aus dem Ausland, nur um bei uns mal schnell zu fahren.
Es ist also doch eine respektable Menge an Menschen vorhanden, die diese Freiheit des unbeschränkten Tempos sehr schätzt, ich finde die Einschränkung dieser Freiheit (zumal Deutschland nunmal auch das Automobilland schlechthin ist) steht absolut nicht im Verhältnis zum Nutzen.

Nur mal so ein paar Ideen, die ich deutlich sinnvoller fände als ein Tempolimit:
-Überholverbote für LKW, zumindest auf 2 spurigen Autobahnen
-deutlich mehr Polizeikontrollen und insbesondere mehr Spielraum für diese wenn es um der Situation unangebrachte Geschwindigkeiten geht (jemand der schnell fährt ist nicht zwangsläufig ein Raser, wichtiger Unterschied :!: )
-da die CO2 Reduktion durch ein Tempolimit im niedrigen Prozentbereich liegt und ein Tempolimit -wie die Schweiz zeigt- auch nicht unbedingt dazu führt, dass die Leute kleinere Autos kaufen, fände ich eine merklich höhere Besteuerung von PKW mit hohem Gewicht und hoher Motorleistung für sehr angebracht.

Ein weiterer Grund wegen dem ich kein Tempolimit will:
Ein Tempolimit öffnet die Tür zum autonomen Fahren...in meinen Augen ein absolutes Unding...will ich nicht. Wer nicht fahren will, es gibt Busse und Züge.

Noch ein Grund, es gibt eh schon so viele ängstliche und schlechte Autofahrer. Ohne Tempolimit bleiben diese vielleicht wenigstens Teilweise weg von den Autobahnen :lol:
Ich muss eh mal persönlich sagen (und das ist einfach meine Ansicht), ich bin schon tausende Kilometer auf deutschen Autobahnen gefahren und noch nie in eine gefährliche Situation aufgrund der hohen Geschwindigkeit von mir selbst oder einem anderen Verkehrsteilnehmer gekommen. Wer die Geschwindigkeit anderer PKW so schlecht einschätzen kann, dass er sich durch schnellere auf der Autobahn unwohl fühlt, sollte in meinen Augen sein fahrerisches Können hinterfragen :!:

Gegen rücksichtslose Fahrer fordere ich wie erwähnt deutlich mehr Polizeipräsenz, denn selbst mit einem Tempolimit würden die die rasen es ohne Kontrollen trotzdem tun.
Zum oft aufgeführten Argument des entspannteren Fahrens...das kann ich nfür mich nicht nachvollziehen. Also ich fahre 300km in Deutschland mindestens genauso entspannt wie 300km in Österreich oder sonst wo. Im Gegenteil in Deutschland komme ich schneller ans Ziel und bin daher bei der Ankuft weniger ermüdet.

Aber naja ist halt eine ewige Diskussion, wenn ein Tempolimit kommt dann kommts...auf die Barrikaden gehe ich deswegen nicht, man würde schon damit klar kommen. Bei 150 wär ich voll dabei :wink:
Saison 19/20: Skitage 7: 1x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher

Benutzeravatar
GIFWilli59
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2773
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1208 Mal
Danksagung erhalten: 597 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von GIFWilli59 » 14.02.2020 - 21:48

Julian96 hat geschrieben:
14.02.2020 - 20:39
Ein Tempolimit öffnet die Tür zum autonomen Fahren...in meinen Augen ein absolutes Unding...will ich nicht. Wer nicht fahren will, es gibt Busse und Züge.
Allerdings könntest du so die Vorteile des Autofahrens (große Mengen Gepäck an nahezu jeden Ort mitnehmen) mit denen des Zugfahrens (andere Sachen während der Reise erledigen) kombinieren.
Klarer Nachteil ist aber, dass der Grad der natürlichen Selektion dabei viel geringer ist :wink:

Zum oft aufgeführten Argument des entspannteren Fahrens...das kann ich für mich nicht nachvollziehen. Also ich fahre 300km in Deutschland mindestens genauso entspannt wie 300km in Österreich oder sonst wo. Im Gegenteil in Deutschland komme ich schneller ans Ziel und bin daher bei der Ankuft weniger ermüdet.
Man muss weniger Zeit damit verbringen, den Rückspiegel zu beobachten und die Gefahr, das sich jemand per Lichthupe beschwert, dass man den Lkw nur mit 140 statt mit 190 überholt, ist viel geringer.
Außerdem muss man weniger konzentriert sein, als wenn man hohe Geschwindigkeiten fährt.

Ein Tempolimit von 150 wäre vlt ein guter Kompromiss für Deutschland.


Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 820
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von Spezialwidde » 15.02.2020 - 10:07

GIFWilli59 hat geschrieben:
14.02.2020 - 21:48

Man muss weniger Zeit damit verbringen, den Rückspiegel zu beobachten und die Gefahr, das sich jemand per Lichthupe beschwert, dass man den Lkw nur mit 140 statt mit 190 überholt, ist viel geringer.
Außerdem muss man weniger konzentriert sein, als wenn man hohe Geschwindigkeiten fährt.

Ein Tempolimit von 150 wäre vlt ein guter Kompromiss für Deutschland.
Was das angeht kann ich nur sagen: Ein nicht vorhandenes Tempolimit bedeutet doch nicht dass man schneller fahren MUSS sondern DARF! Wem es zu stressig ist der soll doch seine 130 fahren und gut is!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Spezialwidde für den Beitrag:
siri
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Benutzeravatar
skwal
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 363
Registriert: 03.09.2007 - 20:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: da wo es immer viel schnee hat
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von skwal » 15.02.2020 - 10:17

GIFWilli59 hat geschrieben:
14.02.2020 - 21:48

Klarer Nachteil ist aber, dass der Grad der natürlichen Selektion dabei viel geringer ist :wink:
Diese Selektion ist ja ziemlich hoch wenn du unterwegs bist wenn ich mir diesen Schwachsinn so anschauen muss:
GIFWilli59 hat geschrieben:
14.02.2020 - 21:48
Außerdem muss man weniger konzentriert sein, als wenn man hohe Geschwindigkeiten fährt.


Julian96
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 400
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitrag von Julian96 » 15.02.2020 - 10:33

Ich finde ja das Konzentrationslevel hängt insbesondere mit der Zahl anderer Verkehrsteilnehmer zusammen. Und je höher die Zahl anderer Verkehrteilnehmer ist, desto langsamer fährt man auch automatisch. Zumindest jeder mit einem gesunden Verstand macht das so :lol: . Warum soll ich denn bei einer fast leeren Autobahn nicht auch mal schneller als 130 fahren. Es sagt ja wirklich keiner, dass man fahren muss wie ne Sau, aber bei einem Mittelklassewagen wie z.B. ein Golf steigt der Spritverbrauch von 130 auf 150 nur unwesentlich an.

Geschwindigkeiten von 200+ bin ich vielleicht 2-3mal gefahren bisher (hauptsächlich auch weil das Auto nicht mehr hergibt :lol: ) und halte ich generell für nicht unbedingt nötig. Situationen, die eine solche Geschwindigkeit erlauben gibt es Tagsüber recht selten und wer behauptet er fährt bei Dunkelheit sicher mit über 200, den möchte ich mal sehen, wie er bei einer Gefahrensituation innerhalb des Lichtkegels anhalten kann.

Aber 150km/h, die wirklich jeder Kleinwagen fahren kann finde ich völlig ok. Warum muss es denn gleich 130 sein? Und wer bei 150 nur 130 fahren will hat ja jederzeit das recht dazu, das sind 20km/h unterschied, da kann sich keiner über die hohen Geschwindigkeitsunterschiede der Fahrzeuge beschweren.

Die meisten Unfälle passieren doch, weil die Leute mit dem Kopf nicht bei der Sache sind. Es wird dann behauptet die Geschwindigkeit wäre zu hoch gewesen...das stimmt doch nur insofern, dass sich der Fahrer völlig überschätzt hat und im Verhältnis zu dieser Geschwindigkeit nicht ausreichend bei der Sache war oder viel zu wenig Abstand gehalten hat. Ich habe es schon geschafft, mit dauerhaftem Tempo zwischen 160 und 180 über 100km auf der Autobahn von Singen nach Stuttgart zu fahren, ohne einmal das Bremspedal zu betätigen. Das ganze bei normaler Verkehrsdichte, absolut kein Problem, wenn man die Augen auf der Straße hat, die andern Verkehrsteilnehmer etwas beobachtet und ausreichend Abstand hält.
Saison 19/20: Skitage 7: 1x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher

Benutzeravatar
3303
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3865
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von 3303 » 15.02.2020 - 11:07

Interessant finde ich die diversen Erfahrungen mit Dränglern.
Mir passiert das hauptsächlich in limitierten Bereichen oder im Ausland. Dort werde ich immer mal wieder durch dichtes Auffahren etc. bedrängt. Vielleicht liegt es daran, dass ich mich tendenziell recht genau an die Limits halte. Wenn es frei ist gibt es für mich keinen Grund, mir selbst 130 aufzwingen zu wollen, was besonders auf den meisten Bundesautobahnen, die auf hohes Tempo ausgelegt sind dann auch wirklich sehr langsam ist.
Die Autos sind heute zwar schneller, aber auch viel sicherer. Insbesondere die Bremswege sind viel kürzer als vor Jahrzehnten.
Ob es nun angemessen ist, überhaupt kein Tempolimit zu haben, darüber kann man streiten. 130 ist aus meiner Sicht jedoch auf leeren Autobahnen mit heutiger Technik deutlich zu langsam. Besonders für den, der sich an die Regeln hält.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor 3303 für den Beitrag (Insgesamt 2):
Julian96siri
“Wir sind gewohnt, daß die Menschen verhöhnen, was sie nicht versteh'n,
Dass sie vor dem Guten und Schönen, das ihnen oft beschwerlich ist, murren.“

[Johann Wolfgang von Goethe]

Julian96
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 400
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitrag von Julian96 » 15.02.2020 - 11:16

3303 hat geschrieben:
15.02.2020 - 11:07
Interessant finde ich die diversen Erfahrungen mit Dränglern.
Mir passiert das hauptsächlich in limitierten Bereichen oder im Ausland. Dort werde ich immer mal wieder durch dichtes Auffahren etc. bedrängt. Vielleicht liegt es daran, dass ich mich tendenziell recht genau an die Limits halte.
Identische Erfahrung meinerseits :wink:
Saison 19/20: Skitage 7: 1x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher

Benutzeravatar
GIFWilli59
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2773
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1208 Mal
Danksagung erhalten: 597 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von GIFWilli59 » 15.02.2020 - 18:28

skwal hat geschrieben:
15.02.2020 - 10:17
GIFWilli59 hat geschrieben:
14.02.2020 - 21:48

Klarer Nachteil ist aber, dass der Grad der natürlichen Selektion dabei viel geringer ist :wink:
Diese Selektion ist ja ziemlich hoch wenn du unterwegs bist wenn ich mir diesen Schwachsinn so anschauen muss:
GIFWilli59 hat geschrieben:
14.02.2020 - 21:48
Außerdem muss man weniger konzentriert sein, als wenn man hohe Geschwindigkeiten fährt.

Danke für deine sachliche Kritik


Antworten

Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste