Skigebiet Marul

alles über: geschlossene Skigebiete/Lifte; alte, nicht mehr existente Hersteller etc.

Moderatoren: tmueller, TPD

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
lift-master
Olymp (2917m)
Beiträge: 2941
Registriert: 22.11.2003 - 21:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Skigebiet Marul

Beitrag von lift-master » 22.03.2004 - 20:39

Vor einiger Zeit hat es dort einmal ein Skigebiet gegeben mit einem ESL und zwei SL.Hat jemand Infos wieso weshalb warum und wann das Skigebiet geschlossen wurde?
...willst du die berge sehn,dann mußt du zum schi fahrn gehn...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11916
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von GMD » 22.03.2004 - 21:09

Wo liegt den das?
Hibernating

Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Gast » 22.03.2004 - 21:22

das war der ESL der in Marul (gr. walsertal) links rauf ging. war ein lift der auch der gemeinde gehörte, welche aber einfach zu weng geld hatte um die lifte zu betreiben. wer das gebiet kennt weiss dass da nix los ist. im winter richtig schön verschlafen alles! Sonntag Stein überlebt auch nur wegen dem Sommerbetrieb, da dort eine schöne wanderregion ist. Die lifte in raggal sind in privater Hand. Einer davon gehöhrt dem brutscher!
Verwalter der Lifte in Raggal ist der gassner hermann!

Yeti01
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 842
Registriert: 22.06.2003 - 19:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Yeti01 » 26.03.2004 - 20:27

Der Lift stand ein paar Jahre still und wurde dann, glaub ich, nach Rußland verkauft!
Das Stationsgebäude steht noch, soviel ich weiß.

Verirre mich nicht so oft in diese gottverlassene Gegend, außer mit dem Töf, und da bin ich meistens zu schnell!!!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
motorschaden
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 594
Registriert: 05.03.2004 - 10:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Lustenau
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von motorschaden » 26.03.2004 - 23:52

Yeti01 hat geschrieben:Verirre mich nicht so oft in diese gottverlassene Gegend
geht mir genauso! :wink:

Benutzeravatar
jojo2
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 889
Registriert: 07.03.2004 - 18:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nähe köln (Overath)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von jojo2 » 25.10.2007 - 14:46

Hat vilelleicht jemand Fotos vom Gebiet?

Benutzeravatar
one_only80
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 269
Registriert: 19.11.2006 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tulferberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Skigebiet Marul

Beitrag von one_only80 » 18.01.2009 - 13:55

gibts da noch irgendwelche überreste?
i am the one and only

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
vovo
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2128
Registriert: 04.10.2006 - 20:22
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Skigebiet Marul

Beitrag von vovo » 08.02.2009 - 20:10

Also ich war grad mittels google-earth in Marul und habe festgestellt, dass:

1. Die Trasse eines am Berg droben gelegenen SL (rechts oberhalb der Ortschaft) lässt sich ohne weiteres finden, da dieser eine Waldschneise im oberen Bereich hinterlassen hat und auch weiter unten die Konturen der Trasse im Gelände deutlich zu sehen sind. An der Talstation scheint noch ein kleines Gebäude (Liftwarthäusle?) zu stehen.

2. Die Trasse des ESL habe ich nach einigen Anläufen heute endlich mal entdeckt. Aufgrund einer Waldschneise links oberhalb der ehemaligen SL-Talstation erkennt man, dass man wohl von links zu dieser hinunterfuhr. Die Piste des SL kommt aber rechts runter. Also ging ich davon aus, dass links irgendwo der ESL als Zubringer rauf kam. Im Ort unten liegen die Häuser recht verstreut, so dass es unmöglich ist, nach verlassenen Talstationsgebäuden zu suchen. So habe ich einfach nach Parkplätzen Ausschau gehalten und auch gleich einen im Zentrum neben der Kirche gefunden. Als ich dann am Hang oberhalb "herumflog", sind mir weiße Flecken aufgefallen. Zunächst dachte ich an Kühe, doch es stellte sich heraus, dass es tatsächlich wohl Fundamentreste sind. Man konnte sie nach unten bis zum Parplatz verfolgen. Dort steht ein nicht zu identizierendes Ding - wohl entweder das Ex-Talstationsgebäude oder dessen Fundament. Als ich die Flecken nach oben verfolgt habe, gelangte ich zur Berstation - hier steht das Haus noch.

3. Keine Ahnung, wo der dritte SL verlief und ob es dort weitere Lifte gab. Eine Panoramakarte lässt sich trotz intensiver Suche im www nicht finden und in den Skiatlanten ist Marul auch nie drin. (Lt. http://www.skiresort.de/allgemein/geschlossen.htm sollen dort 1 ESL und 2 SL gewesen sein...)

janky
Massada (5m)
Beiträge: 22
Registriert: 22.05.2006 - 15:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Skigebiet Marul

Beitrag von janky » 10.02.2009 - 07:45

soviel ich in errinerung habe verlief links der esl-bergstation noch ein kleiner seillift.

Yeti01
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 842
Registriert: 22.06.2003 - 19:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Skigebiet Marul

Beitrag von Yeti01 » 12.02.2009 - 00:26

kurzer Schweif ins OT - janky, bist du der den ich meine?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
lift-master
Olymp (2917m)
Beiträge: 2941
Registriert: 22.11.2003 - 21:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Skigebiet Marul

Beitrag von lift-master » 18.05.2009 - 21:57

also der obere skilift hieß stafelfeder, hatte eine länge von 916 metern und eine höhendifferenz von 361 metern.stundenleistung 1154 personen. hersteller verm. doppelmayr, da der esl ebenfalls doppelmayr war.
kann es sein das der skilift als doppellift ausgeführt war?
...willst du die berge sehn,dann mußt du zum schi fahrn gehn...

janky
Massada (5m)
Beiträge: 22
Registriert: 22.05.2006 - 15:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Skigebiet Marul

Beitrag von janky » 19.05.2009 - 08:31

war ein "einfacher SL mit schrägen T-Stützen".
janky

Benutzeravatar
lift-master
Olymp (2917m)
Beiträge: 2941
Registriert: 22.11.2003 - 21:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Skigebiet Marul

Beitrag von lift-master » 19.05.2009 - 20:46

gut, demnach einer von der stange.
...willst du die berge sehn,dann mußt du zum schi fahrn gehn...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Yeti01
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 842
Registriert: 22.06.2003 - 19:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Skigebiet Marul

Beitrag von Yeti01 » 20.05.2009 - 09:40

Naja, Du holst die Brötchen auch vom Bäcker um´s Eck, oder? :lol:

Sollte ich noch Zeit finden, werde ich mal hinfahren, und Fotos machen, dann zeichne ich die Trasse bei Goggel ein...

janky
Massada (5m)
Beiträge: 22
Registriert: 22.05.2006 - 15:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Skigebiet Marul

Beitrag von janky » 21.05.2009 - 11:05

lg janky
Dateianhänge
Marul.JPG
LSAP-Marul: vom Dorf der ESL, links der Bergstation der Seillift rechts der 2SL-Stafelfeder-Guggernülli

Benutzeravatar
one_only80
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 269
Registriert: 19.11.2006 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tulferberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Skigebiet Marul

Beitrag von one_only80 » 25.05.2009 - 06:47

übrig sind nur noch die stützenfundamente des sl und die reste der bergstation. beim esl steht noch das bergstationsgebaäude und das fundament der talstation wird von der gemeide marul als müllhaus benutzt und oben steht ein spielplatz.
i am the one and only

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
lift-master
Olymp (2917m)
Beiträge: 2941
Registriert: 22.11.2003 - 21:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Skigebiet Marul

Beitrag von lift-master » 25.05.2009 - 19:38

hast zufällig auch fotos?
...willst du die berge sehn,dann mußt du zum schi fahrn gehn...

Benutzeravatar
vovo
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2128
Registriert: 04.10.2006 - 20:22
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Skigebiet Marul

Beitrag von vovo » 10.11.2013 - 01:16

Bild

Bild

Bild

Ein ESL und ein Schlepper – früher hat so was einmal in Sachen Schigebiet gereicht...(in Thial/ Landeck war es ja genauso).

Jedenfalls hätte ich es in Marul leicht einen Nachmittag aushalten können – die Lage dort hinten in einem idyllischen Eck des Großen Walsertals hat etwas, wie ich finde.

Nun – am 26.10.2013 machte ich mich, nachdem ich mir das schon seit 2008 oder so vorgenommen hatte – mal auf den Weg dorthin.

Bild
Marul von oben lt. Googleearth...

Bild
So verlief der ESL – im Luftbild kann man noch die Stützenfundamente sehen, die mittlerweile bis auf zwei Ausnahmen bereits ebenso abgetragen wurden.

Oben thront noch das Bergstationshäusl und auch bei der Talstation gibt es noch Reste.

Ich wäre den ESL wirklich sehr gerne einmal gefahren – die Auffahrt über die Straßen und an den Häusern vorbei war sicherlich ganz nett.


Bild
Hier am Ortseingang bei der Kirche startete oberhalb eines Parkplatzes früher der Sessellift.

Bild
Weiter oben scheint er direkt bei den Leuten vor der Haustür vorbei geschwebt zu sein.

Bild
So sieht es heute dort aus – die WC-Anlagen sind noch vorhanden. Oben befindet sich nun ein Spielplatz – früher scheint dort die Umlenkstation ihren Platz gehabt zu haben. Der Antrieb war sicherlich oben im massiven Bergstationsgebäude untergebracht. (Normalerweise hatten die alten Sessellifte ihre Antriebe ja meist unten...

...wobei Streifalm II, Resterhöhe, Almkopf (Bichlbach), Reiteralm I, Rohrmoos I, Sonnwendjoch I u. II (Kramsach), ESL Verditz Sekt. 1 oder DSB Sonnwiesen II (BKK) widersprechen diesem spontanen Gedanken...)

Bild
So müsste es bergauf gegangen sein...

Bild
Nix los in Marul...

Bild
Ich lief einfach mal die Strasse den Berg hinauf, spähte zunächst vergebens nach Fundamente, welche die Sache natürlich vereinfacht hätten und war gespannt auf die Bergstation und den langen Schlepper weiter oben.
Hier (ein Stück weiter hinten wie das Haus zur Linken) querte der ESL die Strasse einst...

Bild
Ungefähr hier...

Bild
Hier ging es weiter – beim Haus oben schwebte man früher anscheinend gleich rechts dran vorbei. (Siehe auch Googleearth-Bild...)

Bild
Marul weiter oben – rechts ist wieder in Blau der ESL-Verlauf (so ungefähr) eingezeichnet.

Bild
Schnell im Vorbeigehen geschossen, ohne dass die Einheimischen Holzfäller was merkten ;) – hier kam er herauf – unten wieder das Haus, dessen Anwohner jahrelang den Lift vor der Nase hatten.

Bild
Hier sieht man es nochmal – weiter oben schwebte man dann wieder recht nah am Gehöft vorbei, ehe es ein wenig steiler über die Bergwiesen weiter hinauf ging.

Bild
Blick nach oben – die Maruler Astsäger hinter mir beachteten mich nicht weiter...

Bild
Ungefähr hier kam der Lift oberhalb des nächsten Gehöfts über die Strasse...

Bild
Mein Standpunkt vom letzten Bild: Siehe unten, wo im Luftbild das Holz am Wegesrand gestapelt scheint.

Bild
Kein Holz mehr anno 2013 vor der Hütte, aber hier scheint man vielleicht ein Fundament ausgegraben zu haben?

Bild
Gleicher Ort, Blick nach unten: So etwa kam der Lift herauf. Ganz unten wieder jenes Gebäude, das direkt vom ESL tangiert wurde und dazwischen mein vorheriger Standpunkt bei den sägenden Anwohnern.

Bild
Beim Baum am linken Bildrand – direkt rechts davon ging der Lift früher vorbei...

Bild
Der nächste Abschnitt ab der nächsten Geländekuppe – auch hier hatten wieder welche den Lift direkt vor der Haustür....

Bild
Hier sieht man unten nochmal die Strasse, wo mein vorheriger Standpunkt gewesen ist. Außerdem der im letzten Foto gezeigte Baum – von hier aus gesehen schwebte man früher links davon bergauf...

Bild
Hier genau – direkt vor einer Einfahrt zum nächsten Anwesen da oben.

Bild
Gleicher Standpunkt bergwärts betrachtet – beim „Knick“ der blauen Linie fand sich noch ein Fundament.

Bild
Hier sieht man das Ganze aus der Luft – mein Standpunkt ist bei der unteren Straßenüberquerung des ESL.

Bild
Endlich mal ein Fundament! So besteht eine gewisse Sicherheit, den richtigen Verlauf des ESL im Kasten zu haben.

Bild
Hier ging es früher zwischen den Bäumen hinauf – das Fundament ist auch noch zu sehen.

Bild

Bild
Blick zurück – der ESL müsste allerdings NICHT in der Bildmitte, sondern eher weiter links heraufgekommen sein.

Bild
Von da oben hat man wirklich einen sehr schönen Ausblick – da hat das Schifahren abseits der Massen sicherlich Spaß gemacht...

Bild
Hier das Fundament von oben. So ließ sich der Verlauf gut nachempfinden – unten ging es direkt über die Einfahrt vor dem Anwesen drüber und dazwischen überflog man Nachbars Obstbäume...

Bild

Bild
Hier, wo heute die Bäume wachsen, schwebte man einst weiter...

Bild
Die beiden Fundamente oberhalb und unterhalb der Walddurchquerung sind die einzigen, die ich noch gefunden habe. Das letzte Bild wurde vom oberen Fundament aus geschossen...

Bild
Der nächste Abschnitt – mein Standpunkt ist hier ebenfalls zu sehen – das Fundament ganz unten neben der Hütte.

Bild
Hier schwebte man irgendwo weiter...

Bild
Leider keine weiteren Fundamente – zwischenzeitlich kam ich ordentlich ins Schwitzen...

Bild
Nach einer Gestrüppumrundung der Blick auf den nächsten Hangabschnitt – nach dieser Bergwiesen sollte nochmals ein kurzes Waldstück kommen, ehe dann die Wiese unterhalb der Bergstation erreicht sein würde.
Der Verlauf könnte auch weiter rechts als hier eingemalt gewesen sein...

Bild
Mein Standpunkt: Unten, wo linker Hand ein Waldstück ist.

Bild
Nochmals der hinter mir liegende Abschnitt von oben aus gesehen...

Bild
Gleicher Standpunkt noch; Blick nach unten...

Bild
Weiter oben kam endlich die Bergstation in Sicht!

Bild
Dort muss der Lift heraufgekommen sein...

Bild
Wäre schon fast ins Rateforum gewandert...

Bild
Leider ohne Innenleben mehr...

Bild

Bild

Bild
Blick zurück vom Ausstieg aus...

Bild

Bild
Rechts der Bergstation (von oben aus gesehen) müsste früher ein Seillift gewesen sein. Ich fand nichts, suchte aber auch gar nicht richtig danach und wanderte statt dessen lieber weiter zur Trasse des Schlepplifts, der rechts oberhalb verlief.

Bild
Hier kam er einst herauf – es soll sich um nen T-Mastenlift (vmtl. DM) gehandelt haben.

Bild
Gut 900 m lang soll der Stafelfederlift gewesen sein – hier der Blick nach oben vom gleichen Standpunkt aus betrachtet.

Bild
Hier sind noch alle Fundamente da – außerdem kann man bei Googleearth noch wunderbar den Trassenverlauf am Gelände erkennen.

Bild
Einsam schwitzend schleppte ich mich selbst nach oben...

Bild
Auch hier muss es früher im Winter recht idyllisch gewesen sein...

Bild
Weiter oben dann eine Waldschneise und ein noch steilerer Trassenabschnitt. Ich war mittlerweile komplett durchgeschwitzt und froh, die Tour nicht mitten im Sommer unternommen zu haben.

Bild
Seitenblick.

Bild

Bild

Bild
Vom Schlepper aus hatte man hier früher einen recht schönen Ausblick nach links..

Bild
Der letzte Abschnitt unterhalb des Ausstiegs.

Bild
Blick vom Ausstieg auf die Trasse nach unten...

Bild
Ausstiegsbereich von der Seite aus...

Bild
Da oben war früher vmtl. die Umlenkung. Ich schenkte mir das letzte Stück – zu sehen gibt es sicherlich nichts mehr.

Bild
LSAP-Bierbank ;)

Bild
LSAP-Schublade...

Bild
Was vom Liftlerhäusl übrig blieb...

Bild
Beim Abstieg über die ehem. Skiabfahrt fiel mir dieses Holzhäusl auf.

Bild
???

Bild
Ein Schlepper hier oben hätte wenig Sinn – die Piste ist über den anderen Lift ebenso erreichbar. Für Übungszwecke wäre er ungeeignet, da man erst den steilen Schlepper hätte benutzen müssen, um überhaupt zur Talstation zu gelangen...

Bild
So stieg ich noch zur Talstation des Stafelfederlifts hianb.

Bild
Zwischendrin hat es noch diesen knackigen Steilhang...

Bild
Gleicher Standort; Blick nach unten...

Bild
Hier gab es wenigstens dann noch was zu sehen...

Bild

Bild
Blick auf die Schlepplifttrasse vom ehem. Einstieg aus. Schade....

Bild
Unterhalb der Talstation entdeckte ich auf dem Rückweg nach Marul hinunter noch eine ominöse Schneise....

Leider verpasst, kann ich da nur sagen...

Hat wer eigentlich noch Bilder von den beiden Anlagen? Ich hab bisher leider noch keine zu Gesicht bekommen...


Bild

Benutzeravatar
Zottel
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2464
Registriert: 13.03.2006 - 16:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bochum
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Skigebiet Marul

Beitrag von Zottel » 10.11.2013 - 01:38

Uh, da hatte ich mir von den Luftbildern her mehr erwartet, gerade bei der ESL Bergstation (mit Innenleben und so). Aber so ist das halt manchmal und dann beim nächsten lsap stolpert man dann wieder über irgendeine mittelschwere Sensation :wink: Danke jedenfalls fürs schnelle Bereitstellen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Murmeltier
Massada (5m)
Beiträge: 16
Registriert: 02.01.2013 - 11:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Skigebiet Marul

Beitrag von Murmeltier » 11.11.2013 - 09:23

Danke für den Bericht. Die Kollegen von sommerschi.com
haben eine AK von früher: http://www.sommerschi.com/forum/winters ... 9-s90.html

Auch sehr interessant: Wie das 1950er Syndrom in die Täler kam: Wie das http://www.vorarlberg.at/pdf/v10grossdamuels.pdf
Ab Seite 93ff

Grüße vom Murmeltier

Fabian Gassner
Massada (5m)
Beiträge: 6
Registriert: 08.11.2017 - 07:25
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Skigebiet Marul

Beitrag von Fabian Gassner » 12.05.2018 - 20:56

Hallo, danke für den Bericht! Ich wohne ja in Raggal und interessiere mich ebenfalls für das ehemalige Skigebiet. Heute habe ich rausbekommen, dass der Einsersessellift der ehemalige Zubringer im Skigebiet Rangger Köpfl war. Wurde dort 1967 gebaut und 1973 schon ersetzt und dann ging er an Weihnachten 1974 in Marul in Betrieb. Der Schlepplift hingegen wurde 1976 als Neuanlage errichtet.
mfG Fabian

Benutzeravatar
lift-master
Olymp (2917m)
Beiträge: 2941
Registriert: 22.11.2003 - 21:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Skigebiet Marul

Beitrag von lift-master » 13.05.2018 - 21:31

Hat man den Skilift auch nach Russland verkauft?
Der ESL lag zerlegt damals auf dem Parkplatz im Tal zum Abtransport parat…ist mittlerweile so ca 15 Jahre her. Dort waren Arbeiter beschäftigt die mir sagten das der Lift nach Russland verkauft wurde.
...willst du die berge sehn,dann mußt du zum schi fahrn gehn...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Historisch + LSAP“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste