Bautagebuch Willingen 2018


Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Forumsregeln
judyclt
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2265
Registriert: 01.04.2009 - 10:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von judyclt » 17.03.2018 - 12:24

WP_20180315_09_09_40_Rich.jpg
So schaute es vorgestern auf der K1-Baustelle aus. Ordentlich Erdverschiebungen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
GIFWilli59
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1240
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von GIFWilli59 » 17.03.2018 - 15:07

Bild
Und so gestern Abend. Wie man sieht, wurde nun auch auf der westlichen Seite der Mutterboden abgeschoben.

Edit: Hinten rechts wurde auch schon mit dem Ausheben der Baugrube begonnen.
Zuletzt geändert von GIFWilli59 am 21.03.2018 - 09:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
GIFWilli59
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1240
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von GIFWilli59 » 26.03.2018 - 23:29

Am Wochenende wurde mit dem Abbau von Köhlerhagen 2 begonnen. Parallel dazu gehen die Arbeiten im Talstationsbereich der neuen Sesselbahn weiter.

Bild
#1 Gehängedemontage am 24.03.2018
Bild
#2 Das linke (v. u.) Steuerseil wird entfernt. (24.03.2018)
Bild
#3 Dito (24.03.2018)
Bild
#4 Am Sonntag wurde auch das zweite Steuerseil entfernt. Bild vom 26.03.2018
Bild
#5 An der Talstation werden die Ausschachtungsarbeiten fortgesetzt. (26.03.2018)
Bild
#6 Die Halde scheint aber nur temporär bestehen zu bleiben,...
Bild
#7 ...denn sonst hätte man wohl auch die Überreste des Stadions an der Nordseite entfernt.
Bild
#8 Inzwischen wurden auch die Teile für den neuen Tellerlift Unterer Wilddieb 2 geliefert - Da die Betonarbeiten bereits letztes Jahr abgeschlossen wurden, kann der Neubau hier relativ zeitnah abgeschlossen werden.

kaldini
Moderator
Beiträge: 4494
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von kaldini » 27.03.2018 - 22:05

Bautagebuch Willingen 2018
Leider kein echter Skifahrer.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
GIFWilli59
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1240
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von GIFWilli59 » 27.03.2018 - 23:32

kaldini hat geschrieben:
27.03.2018 - 22:05
Bautagebuch Willingen 2018
Besten Dank!

Weiter geht's:
Bild
#1 Demontage Einstiegsbereich am Köhlerhagen 2.
Bild
#2 Talstationsbereich
Bild
#3 Die Abraumhalde wird errichtet und teilweise verfestigt.
Bild
#4 Die Baugrube ist so gut wie fertig. Gar nicht mal so klein :wink:

Benutzeravatar
GIFWilli59
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1240
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von GIFWilli59 » 10.04.2018 - 00:43

Baufortschritt am 07.04.2018

Bild
#1 Vorbereitung der Baustraße zur Skihütte Willingen hinten rechts am Wald
Bild
#2 Behelfsmäßiger Gewässerdurchlass
Bild
#3 Geländer und Treppe wurden bereits abgebaut.
Bild
#4 Kassenhäuschen und Talstationsgebäude wurden weitgehend geräumt.
Bild
#5 Rückbau Einstiegsbereich. Auch die Gehänge wurden letzte Woche abmontiert.
Bild
#6 Die Holzverkleidung an der Talstation von Köhlerhagen 2 wurde zwecks Wiederverwendung abgenommen.
Bild
#7 An Köhlerhagen 1 soll das Holz ebenfalls weiterverwendet werden und wurde schon teilweise demontiert. So kann man gut erkennen, das der linke Teil des Gebäudes beim Umbau auf Langbügel erhöht wurde.

Die Seilbahntechnik wird lt. letztem Stand übrigens größtenteils verschrottet.

Edit:
Bild
#8 Die alte Skibrücke über die Hoppecke wurde abgetragen.

Benutzeravatar
GIFWilli59
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1240
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von GIFWilli59 » 19.04.2018 - 22:52

Am Montag war ich mal wieder am Köhlerhagen unterwegs. Zwischenzeitlich wurde auch das offizielle Bautagebuch aktualisiert. Ergänzend dazu stelle ich hier einige weitere Bilder online, die u. a. den Abbau der SL zeigen, der im offiziellen BTB bisher nicht erwähnt wurde:

Bild
#1 Los ging es am Waldhotel. Vormittags wurde das Seil entspannt und durchtrennt. Das Bild zeigt Stütze 2 (auf dem Tunnel). Wie man sieht, wurden die Steuerseile bereits entfernt.
Bild
#2 Das Seil befand sich noch zu etwa 40-45% auf der Strecke.
Bild
#3 Inzwischen wurden auch die Stützenfundamente ausgesteckt - hier Stütze 7 (neu) und die alten Stützen 4.
Bild
#4 Die Robas lassen traurig die Köpfe hängen :sniff:
Bild
#5 Stütze 8 kommt mitten auf der Piste zu stehen. Die Markierungspfosten habe ich zwecks Erkennbarkeit nochmal nachgezogen.
Bild
#6 Das Seil von Köhlerhagen 1 endet irgendwo zwischen den Stützen 5 und 6. Auch an Köhlerhagen 2 wurde das Seil bereits entspannt.
Bild
#7 Da die Stützenstandorte dank öffentlichem Planfeststellungsverfahren bereits bekannt sind, bin ich nicht die ganze Strecke abgelaufen. Zur Veranschaulichung habe ich hier mal die Stützen 6 (rot), 7 (blau) und 8 (schwarz; ungefährer Standort) eingezeichnet.
Bild
#8 Am Standort von Stütze 4 wurde bereits mit den Aushubarbeiten begonnen.
Bild
#9 Der Fortschritt an der Bau- bzw. Umleitungsstraße hält sich bisher in Grenzen. Ich weiß nicht, ob es eher lobenswert oder albern ist, hier so wenige Bäume wie unbedingt nötig zu fällen. :gruebel:
Bild
#10 Die Talstation von Kö 1 präsentiert sich inzwischen recht luftig.
Die beiden Mitarbeiter haben die ehrenvolle Aufgabe, das Seil für den Abtransport und die Einschmelzung vorzubereiten. Dazu wird das etwa 1850 m lange Seil in rund 925 Teile mit bis zu 2 Meter Länge zerlegt. :lach:
Bild
#11 Der derzeitige Zustand ermöglicht ganz neue Perspektiven...
Bild
#12 "Anfang Tunnel"
Bild
#13 Die Hoppecke wurde für den Bau des Gewässerdurchlasses kurzfristig verrohrt.
Bild
#14 Der Standort der Talstation wurde mit einem speziell herbei gebrachten (braunen) Gestein (r.) für den Bau vorbereitet.
Bild
#15 Auch die Bewehrung für die beiden Niederhalter (Stützen 1 & 2) vor der Talstation wird bereits gebaut.
Bild
#16 Aushubarbeiten für die Stützen 2 (unten) und 4 (oben).

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
GIFWilli59
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1240
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von GIFWilli59 » 24.04.2018 - 23:55

Am Sonntag (22.04.2018) war ich mal wieder am Köhlerhagen:

Bild
#1 Inzwischen sind bereits die Bewehrungen für 5 Fundamente fertiggestellt oder in Bau.
Bild
#2 In der Baugrube an der Talstation hat sich außer der Auskleidung mit einem braunen Gestein noch nicht viel getan...
Bild
#3 Die Ausschachtung für den Gewässerdurchlass sieht schon ziemlich fertig aus. Trotz Umleitung des Baches steht in der Baugrube noch viel Wasser, das jedoch abgepumpt wird.
Bild
#4 An der Talstation vom Köhlerhagen 1 wurden alle verwertbaren Holzteile entfernt. Um den massiven Betonsockel darf sich dann eine separat beauftragte Abrissfirma kümmern.
Bild
#5 Stationstechnik an der frischen Luft...
Bild
#6 Außer den beiden Talstationsstehern wurden sämtliche Stützen/Stationen umgeflext. Hier Stütze 1 v. Kö 1.
Bild
#7 Für einige Stützenfundamente wurden bereits Löcher gegraben (Sützen 1, 2, 4 (im Bild), 6, 7 und 9).
Bild
#8 Die Baustraße im Tal ist so gut wie fertig.
Bild
#9 Liftlose Trassen.
Die aufgestellten roten Schneezäune begrenzen übrigens die Bereiche, die von den Baumaschinen aus Naturschutzgründen nicht befahren werden dürfen. Dazu wurden und werden lt. Aussage eines Mitarbeiters 1500 m Zäune aufgestellt.
Bild
#10 Nahe der Abfahrt von Kö 2 wurden Baumstümpfe etc. ausgegraben. Dieser Bereich soll umfassend modelliert werden. :-(
Bild
#11 Ausgegrabenes Fundament der 4. Stütze von Kö2 (Niederhalter)...
Bild
#12 ...rechts daneben das Loch für Stütze 7 der neuen KSB (18 m hohe Wechsellaststütze).
Bild
#13 Ein paar Meter weiter liegen die alten Stützen.
Bild
#14 Zur Abwechslung nochmal eine der Stützen von Kö2 (Stütze 5).
Bild
#15 Stütze 9 ist nicht die erste Stütze, die mitten auf einem Wirtschaftsweg errichtet wird (vgl. Stütze 3 an der Ettelsberg-Seilbahn). :lol:
Bild
#16 Vorbereitung der Leitungsgräben
Bild
#17 Dito
Bild
#18 Die roten Markierungen haben etwas mit den 36 neuen Schneipunkten zu tun. Insbesondere die Nummerierung habe ich aber nicht verstanden.
Bild
#19 Die Bergstationen der Lifte wurden ebenfalls abgeholzt. Die Rampen hinter den Ausstiegen werden ebenfalls abgetragen.
Bild
#20 Umlenkstationen von Kö2 (l.) und Kö1 (r.).
Bild
#21 Kö1 1968-2018 RIP
Bild
#22 Oberer Teil des Leitungsgrabens. Wozu das weiße Fleece dient, weiß ich nicht.
Bild
#23 Blick ins Tal vom Bergstationsbereich aus.
Bild
#24 Bau"grube" am Berg. Da das Untergeschoß ebenerdig sein soll, wird man wohl nicht viel tiefer ausschachten.
Bild
#25 Der ehemalige Startbereich der Freeridestrecke ist nun Teil der Baustelle.
Bild
#26 Blick hinab zum Gipfelkreuz. :biggrin:
Bild
#27 Mit der Verlegung der Strom- und Wasserleitung (2x 10kV, 0,5" Wasser) zwischen der Bergstation von KSB und Ettelsberg-Seilbahn wurde bereits begonnen. Zur Zeit werden die Arbeiten fortgesetzt: Webcam
Bild
#28 Da der obere Teil der bisherigen Freeride-MTB-Strecke in den Bereich der Baugrube fällt, werden die Biker derzeit über die im letzten Jahr gebauten Streckenabschnitte umgeleitet. Diese verfügen jedoch (noch) nicht über die oberste Schicht aus Splitt.
Bild
#29 Stillgelegter Teil links und neuer Teil rechts. Den neuen Teil kann man auch noch etwa 200 m weiter fahren, dann kommt man jedoch wieder auf die alte Strecke.

Benutzeravatar
GIFWilli59
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1240
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von GIFWilli59 » 29.04.2018 - 23:08

Freitag Abend (27.04.2018) bin ich mal wieder auf den Ettelsberg gewandert:

Bild
#1 Oberhalb der Straße "Zum Köhlerhagen" wurde mit dem Geländeeinschnitt begonnen. Bis zu 4,60 m Erde sollen hier abgetragen werden.
Bild
#2 Die Baugrube für den Gewässerdurchass wurde weitgehend fertig gestellt und ein Baukran aufgestellt.
Bild
#3 Fehlt da nicht was? :wink:
Bild
#4 an der Straße "Zur Ruthenaar" liegen noch einige Stützensockel, die bisher einbetoniert waren. Dahinter liegt der Schaltkasten von Köhlerhagen 2.
Bild
#5 Baugrube für den Gewässerdurchlass
Bild
#6 Am Parkplatz lagern noch einige Rohre und Kabel (hinten). Der Stationssteher von Köhlerhagen 1 steht als letzter Teil der Seilbahntechnik noch.
Bild
#7 Neun der 14 Bewehrungselemente für die Stützenfundamente sind fertig oder in Bau.
Bild
#8 Geländeeinschnitt. Der Schiefer scheint ziemlich hart zu sein - kein Wunder, nur ein paar Meter weiter hatte man sich 1,5 Jahre vorher durch das Gestein gesprengt.
Bild
#9 Einschnitt von oben aus. Der Bagger wiegt zarte 34 Tonnen.
Bild
#10 Abgesehen vom Stationssteherfundament wurde die Talstation von Köhlerhagen 2 vollständig geschliffen.
Bild
#11 Ungefähr der gleiche Standort knapp 8 Wochen zuvor.
Bild
#12 Im flacheren Mittelteil der neuen Piste wurde die Humusschicht abgetragen, alte Fundamente ausgegraben und mit der Angleichung des Geländes begonnen. Die Grabenfräse kam hier aber bisher nicht zum Einsatz.
Bild
#13 Der rechte Markierungspfosten steht wohl für den Hauptgraben, der linke für den Standort des neuen Schachtes.
Bild
#14 Baugrube von Stütze 7 und dahinter die Fundamentreste der SL Stützen.
Bild
#15 Übersichtsbild aus dem Steilhang
Bild
#16 Baugrube Stütze 9. Dass dieser Weg in den PFV-Unterlagen als Baustraße aufgeführt ist, kommt da schon fast einem Schildbürgerstreich gleich :D
Bild
#17 Vorbereitungen für eine Stichleitung f. Beschneiung und Flutlicht.
Bild
#18 Mondlandschaft :D
Bild
#19 Das ausgelegte Fleece soll offenbar die Vegetation schützen (ich glaube kaum, dass das klappt) oder zumindest eine möglichst saubere Rückführung des Aushubs gewährleisten.
Bild
#20 Die Liftlerhütte am Kö1 wurde abgebaut und die Gummis von der Bügelrampe entfernt.
Bild
#21 Dito an Kö2.
Bild
#22 Auch auf dem Ettelsbergplateau wurden weitere Vorarbeiten durchgeführt und weitere Stützenbaugruben ausgehoben. Fertig waren am Freitag bereits: 1, 2, 4, 6, 7, 9, 10, 11 und 12.
Bild
#23 Vorne einer der vorbereiteten Abzweige für einen Schneipunkt, dahinter die Baugrube für Stütze 12.
Bild
#24 Weiter oben liegen erste Rohre für die Hauptleitung bereit.
Bild
#25 Die Stichleitungen sind etwas kleiner dimensioniert.
Bild
#26 Im Mittelgrund wurde der Standort für das 13. Stützenfundament ausgesteckt (grün).
Bild
#27 Weiter oben wurden schon ein paar Gräben gezogen.
Bild
#28 Baugrube für die Bergstation
Bild
#29 Die Strom-/Wasserleitung zwischen den Bergstationen ist fast fertig.
Bild
#30 Weiterere Rohre für die Beschneiung nahe der Wilddieb-Gaststätte.
Bild
#31 Übersichtsbild
Bild
#32 Hier sieht man nochmal gut die gezogenen Gräben im Bereich der Bergstation.

Unterer Wilddieb 2
An der Dorfwiese wurden nun weitere Teile für den Tellerlift "Unterer Wilddieb 2" angeliefert. Außerdem wurden die letztes Jahr bearbeiteten Flächen eingesät.
Ferner liegen dort noch 4 weitere Betonschächte, möglicherweise wird die Beschneiung dort nochmal erweitert. Sinnvoll wäre z. B. ein Schacht an der Bergstation des neuen Liftes oder sogar auf der Verbindung vom Mittleren Wilddieb zum Unteren.
Bild
#33 Abspannung
Bild
#34

Edit: Fehler korrigiert
Zuletzt geändert von GIFWilli59 am 01.05.2018 - 20:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
GIFWilli59
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1240
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von GIFWilli59 » 01.05.2018 - 14:53

Nochmal ein kleines Update von gestern Abend (30.04.2018):

Bild Bild
#1+2 Die ersten Wasserrohre wurden unterhalb der Bergstation verlegt. Möglicherweise hatte man hier mit der Grabenfräse letzte Woche schon vorgearbeitet.
Bild
#3 Im mittleren, flachen Teil, der eingeebnet werden soll, greift man auf unübliche Methoden zurück: Der Boden wird mit der Grabenfräse zu (teilweise) feinem Sand gemahlen. Falls es irgendwann mal keinen Schnee mehr gibt, kann man ja damit die Pisten belegen. :wink:
Bild
#4 Drei bis vier Gräben wurden so schon unter erheblicher Staubentwicklung gefräst.
Bild
#5 Fortschritte am Einschnitt zwischen den Stützen 5 und 6.
Bild
#6
Bild
#7 Vorne Markierungen für Stütze 5, die Baumstümpfe auf dem Hang dahinter wurden bereits letzte Woche gefräst.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
snowotz
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1652
Registriert: 15.09.2003 - 20:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Frankfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von snowotz » 01.05.2018 - 20:11

Na die machen ja mal richtig Dampf.
Da kann sich die Jennerbahn ne Scheibe davon abschneiden :lol: (Klar, kann man jetzt nicht miteinander vergleichen :wink: )

Schade dass nicht gleich der Sonnenhanglift mit ersetzt wird.

Auf jedem Fall erst mal ein großes Dankeschön für die vielen tollen Baubilder. Weiter so :top: :top: :top:
Skisaison 17/18 Skitage aktuell: 18
<D> Bayrischzell (Sudelfeld), Garmisch (Zugspitze), Winterberg(2)
<A> St. Johann i.T./Oberndorf, Kitzbühel, Westendorf Skiwelt, Bad Kleinkirchheim, Hermagor, Goldeck
<I> Klausberg, Helm/Rotwand/Kreuzbergpass, Padola, Innichen, Kronplatz, Cortina d'Ampezzo, Speikboden, Ratschings, Tarvisio
<SLO> Kranjska Gora

snow*Uwe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 381
Registriert: 28.09.2011 - 10:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 61381 Friedrichsdorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von snow*Uwe » 02.05.2018 - 11:10

Ich kann ja verstehen wenn es hier und da leichte Geländekorrekturen bei der Pistenführung gibt.
Was ich aber nicht so ganz nachvollziehen kann, ist das man auch Geländekorrekturen bei der Sessellift-Trasse vornimmt,
wie z.B. zwischen Mast 5 und 6.
Ich dachte es reicht aus, wenn die Trasse Baum- und Strauchfrei ist!
Und über unebenes Gelände kann man doch einfach "drüberhinwegschweben"!
Allerdings wäre eine Evakuierung aus dem Sessellift auf unwegsamen Gelände schwieriger.
Ein weiterer Grund könnten auch die Kabelverlegungen sein, aber auch die lassen sich biegen und somit dem Gelände anpassen.
Das wird schon alles so seine Gründe haben, es geht auf jeden Fall zügig voran!
Und dieses Tagebuch was Ihr hier zusammenstellt, ist auf jeden Fall aktueller und ausführlicher als das offizielle!

http://k1-willingen.de/page/bautagebuch.php

Gruß
snow*Uwe

Benutzeravatar
GIFWilli59
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1240
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von GIFWilli59 » 02.05.2018 - 23:18

snowotz hat geschrieben:
01.05.2018 - 20:11
Schade dass nicht gleich der Sonnenhanglift mit ersetzt wird.

Tja, das wäre für eine komfortable Verbindung ganz schön, wird aber aufgrund bekannter Probleme noch einige Jahre Zukunftsmusik bleiben. Immerhin gibt es so noch einen Langbügel-SL im Gebiet. :)
Auf jedem Fall erst mal ein großes Dankeschön für die vielen tollen Baubilder. Weiter so :top: :top: :top:
Danke! Ich dachte schon, hier schreibt nie einer was rein :wink:
snow*Uwe hat geschrieben:
02.05.2018 - 11:10
Ich kann ja verstehen wenn es hier und da leichte Geländekorrekturen bei der Pistenführung gibt.
Was ich aber nicht so ganz nachvollziehen kann, ist das man auch Geländekorrekturen bei der Sessellift-Trasse vornimmt,
wie z.B. zwischen Mast 5 und 6.
Ich dachte es reicht aus, wenn die Trasse Baum- und Strauchfrei ist!
Und über unebenes Gelände kann man doch einfach "drüberhinwegschweben"!
Man möchte die Seilführung halbwegs niedrig halten in dem Bereich bzw. Stützen sparen.

Bild
#1 Der Bereich um den Einschnitt von oben.
Bild
#2 Ohne den Einschnitt hätte man hier eine Art Zwischenausstieg :wink:

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
rotwild
Massada (5m)
Beiträge: 12
Registriert: 07.04.2015 - 16:08
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 58285
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von rotwild » 06.05.2018 - 19:59

War gerade mal wieder auf dem Ettelsberg und hab Fotos gemacht. Nicht so schön erklärt... aber aktuell! ...was man vom offiziellen Bautagebuch und der Webcam leider nicht sagen kann...

https://gopro.com/v/3Z4V7WyoN6wq

Benutzeravatar
GIFWilli59
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1240
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von GIFWilli59 » 06.05.2018 - 20:52

Meine Bilder sind zwar nicht ganz so aktuell, aber da ich sie ohnehin schon kommentiert habe, stelle ich sie jetzt auch noch online:

Update vom 04.05.2018

Am Freitag bin ich mal von der Bergstation gestartet:
Bild
#1 An der Bergstation wurde die Baugrube mittig (vermutlich für den hinteren Steher) noch etwas tiefer ausgeschachtet und dann wieder mit Schotter angefüllt.
Bild Bild
#2 + 3 Die Hauptwasserleitung reicht bis kurz vor die Bergstation. Das Rohr wurde schon zugeschüttet, aber es werden noch weitere Leitungen darüber gelegt.
Bild
#4 Eine der abzweigenden Stichleitungen von der Hauptleitung.
Bild
#5 Die Hauptwasserleitung wurde schon bis zum ersten querenden Schotterweg gezogen.
Bild
#6 Die meisten Fundament-Baugruben wurden inzwischen mit Schotter ausgekleidet. Nicht ausgehoben wurden weiterhin: 3, 5, 8, 13 und 14.
Bild
#7 Die Holzzäune an den ehemaligen Bügelrampen wurden abgebaut und in den grünen Container entsorgt.
Bild
#8 Dito auch an Kö1. Wahrscheinlich das letzt Mal, dass ich diesen "Ausblick" über das sonst so flache Plateau habe.
Bild
#9 Die Baugrube für Stütze 9 wurde schon mit Beton ausgekleidet.
Bild
#10 Die Lifttrassen wurden im Steilstück schon für die Verlegung der Leitungen vorbereitet.
Bild
#11 Überblick über die Erdarbeiten im flachen Mittelstück.
Bild
#12 Der Schreitbagger mit seinem Werk im Hintergrund.
Bild
#13 Im rechten Teil der neuen Piste sind die Baumaschinen auf deutlichen Widerstand gestoßen.
Bild
#14 Der Bereich der alten Lifttrassen wurde hier um etwa einen Meter erhöht und die kleinen Unebenheiten beseitigt.
Bild
#15 Weiter unten ist seit letzter Woche nicht wirklich viel passiert.
Bild
#16 Pistenbereich oberhalb von Stütze 6.
Bild
#17 Auch am Einschnitt unter Stütze 6 wurde weiter gearbeitet.
Bild
#18 So ganz fertig...
Bild
#19 ...ist man hier aber offensichtlich noch nicht.
Bild
#20 Die Bau-/Umleitungsstraße wurde noch mit den obligatorischen orangen Schneezäunen ausgestattet (es gab scheinbar noch eine neue Lieferung, denn auch oberhalb des Tunnels beim Waldhotel wurden inzwischen alle Zäune fertiggestellt) und ihrer Bestimmung übergeben.
Bild
#21 Die bestehende Straße wurde nun für die Öffentlichkeit gesperrt.
Bild
#22 Am Gewässerdurchlass wurde mit den Betonarbeiten begonnen. An der Baugrube für die Talstation hat sich in den letzten zwei Wochen übrigens nichts geändert.
Bild
#23 Dito
Bild
#24 Der Einschnitt zw. den Stützen 5/6 nochmal aus dem Tal. Dahinter (vor dem roten Zaun) ist die Stütze 8 ausgesteckt. Vielleicht wird die zugehörige Baugrube nächste Woche mit dem Schreitbagger ausgehoben.
Bild
#25 Neben der bestehenden Straße wird noch eine Leitung verlegt (Abwasser?). Hierfür kommen die braunen Rohre, die schon letzte Woche auf dem Parkplatz lagen, zum Einsatz.
Bild
#26 Die Bewehrungen für die Stützen sind bald fertig. 11 sind bereits fertig, die 3 restlichen in Bau. Ganz hinten...
Bild
#27 ...liegen bereits die ersten 14 Rollenbatterien, u. a. für die Einstiegsniederhalter (1/2) und die Wechsellaststütze (7) auf der Strecke.
Zuletzt geändert von GIFWilli59 am 08.05.2018 - 00:25, insgesamt 1-mal geändert.

snow*Uwe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 381
Registriert: 28.09.2011 - 10:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 61381 Friedrichsdorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von snow*Uwe » 06.05.2018 - 22:29

Ich sage mal Danke für die fleißige Berichtserstattung vor Ort!
Der Aufwand für dieses Projekt übertrifft meine Vorstellungen.
Ich habe irgendwie ein tränendes und ein lachendes Auge!
Der Köhlerhagen war früher vom Gelände soooo Natu(e)rlich wild und schön!
Jetzt entsteht ein völlig neues Landschaftsbild. Ich habe echt anfangs gedacht, 14 Stützen wären genug um den Lift der Landschaft anzupassen.
Bei der Zugspitzbahn braucht man nur eine Stütze! Nein Seilbahn und Sesselbahn sollte man jetzt nicht vergleichen. Man will ja flach bauen!
Aber vielleicht kann man sich damit trösten, das alles wieder renaturiert wird! Und die Vorfreude, das Kribbeln im Skischuh oder für andere am Fahrradlenker, auf diese Sesselbahn und neue Abfahrt ist einfach da!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

schwarzwaelderski
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 208
Registriert: 18.10.2017 - 14:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von schwarzwaelderski » 06.05.2018 - 22:37

Was verstehst Du unter "natürlich"?
Und was macht das Gelände für Dich natürlich?

snow*Uwe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 381
Registriert: 28.09.2011 - 10:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 61381 Friedrichsdorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von snow*Uwe » 06.05.2018 - 23:07

Früher hat man mit weniger Aufwand gebaut. Ich meinte jetzt aber auch das Ursprüngliche! Den Berg so zu nehmen wie er ist oder war!
Zuletzt geändert von snow*Uwe am 07.05.2018 - 08:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
snowotz
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1652
Registriert: 15.09.2003 - 20:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Frankfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von snowotz » 07.05.2018 - 00:26

Ich finde das auch etwas merkwürdig, dass man die Trasse so einebnet als würde man einen Schlepplift bauen und keinen Sessellift, den solche Geländekuppen eigentlich nicht stören sollten. Warum baut man die Stütze nicht einfach auf die Kuppe, sondern baggert sie weg? :nixweiss:
Nur weil man da vielleicht eine Stütze einsparen kann ??? Wenn überhaupt!
Skisaison 17/18 Skitage aktuell: 18
<D> Bayrischzell (Sudelfeld), Garmisch (Zugspitze), Winterberg(2)
<A> St. Johann i.T./Oberndorf, Kitzbühel, Westendorf Skiwelt, Bad Kleinkirchheim, Hermagor, Goldeck
<I> Klausberg, Helm/Rotwand/Kreuzbergpass, Padola, Innichen, Kronplatz, Cortina d'Ampezzo, Speikboden, Ratschings, Tarvisio
<SLO> Kranjska Gora

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
rotwild
Massada (5m)
Beiträge: 12
Registriert: 07.04.2015 - 16:08
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 58285
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von rotwild » 07.05.2018 - 09:12

Naja, also wirklich viel Veränderung an der bisherigen Pistenstruktur ist da bisher wirklich nicht passiert! Die Aufschüttungen gehen bisher nur bis auf den Rand der SL-Trasse - und wohl auch nicht weiter wegen dem roten Zaun. Und das ehemalige letzte flache Stück zum KH2 war ja nicht anders als die neue schiefe Ebene. Ich finde es so 1/2-1/2 sehr gelungen.

Benutzeravatar
sir_ben
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 577
Registriert: 18.05.2009 - 20:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Willingen/Upland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von sir_ben » 07.05.2018 - 21:20

Ich möchte mich auch mal bei den Fotografen, insbesondere GifWilli, bedanken! Die Baustelle ist nicht gerade klein, und wird trotzdem mindestens einmal die Woche von euch besucht. Respekt! Und es erspart mir, selber hinzulaufen, obwohl es nichtmal weit wäre ;-)
Wellnessskifahrer.

snow*Uwe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 381
Registriert: 28.09.2011 - 10:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 61381 Friedrichsdorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von snow*Uwe » 08.05.2018 - 08:02

Ich möchte nicht, dass sich durch kleine Kritiken am Bauwerk, diejenigen - allen voran GIFWilli -entmutigt fühlen, weitere Fotos zu machen.
Denn durch die Großaufnahmen der Baustellenbilder - die wir ja sehen wollen - entsteht der Gesamteindruck, "der ganze Berg" würde umgebaut.
Dem ist aber nicht so, dass trifft ja nur lokale Abschnitte entlang der neuen Sessellift- Trasse und der unteren Ski- Abfahrt samt Tunnel und Bachbrücke.
Was mich noch interessiert sind die großen aufgeschütteten Erdhügel an der Talstation. Ist das bereits ausgebaggerte oder angelieferte Erde? Braucht man die oder wird die abgeholt oder umgeschichtet?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
rotwild
Massada (5m)
Beiträge: 12
Registriert: 07.04.2015 - 16:08
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 58285
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von rotwild » 08.05.2018 - 15:27

snow*Uwe hat geschrieben:
08.05.2018 - 08:02
Ich möchte nicht, dass sich durch kleine Kritiken am Bauwerk, diejenigen - allen voran GIFWilli -entmutigt fühlen, weitere Fotos zu machen.
Das kann ich auch nur so unterstützen - freue mich auch immer auf neues Futter :D
snow*Uwe hat geschrieben:
08.05.2018 - 08:02
Was mich noch interessiert sind die großen aufgeschütteten Erdhügel an der Talstation. Ist das bereits ausgebaggerte oder angelieferte Erde? Braucht man die oder wird die abgeholt oder umgeschichtet?
Nach meinen Beobachtungen den Winter über ist das alles noch von vor Ort - einzig die rote Erde für das Planum unter der Talstation scheint fremder Herkunft zu sein. Zum Verbrauch oder Verbleib könnte ich nur spekulieren.

Benutzeravatar
GIFWilli59
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1240
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von GIFWilli59 » 08.05.2018 - 17:45

snow*Uwe hat geschrieben:
08.05.2018 - 08:02
Ich möchte nicht, dass sich durch kleine Kritiken am Bauwerk, diejenigen - allen voran GIFWilli -entmutigt fühlen, weitere Fotos zu machen.
Dem ist nicht so :wink:
Die Baufortschritte interessieren mich auch persönlich (die Beiträge hier bieten eine gute Übersicht/Zusammenfassung) und ich stehe dem Projekt auch nicht völlig unkritisch gegenüber.
Denn durch die Großaufnahmen der Baustellenbilder [...] entsteht der Gesamteindruck, "der ganze Berg" würde umgebaut.
Dem ist aber nicht so, dass trifft ja nur lokale Abschnitte entlang der neuen Sessellift- Trasse und der unteren Ski- Abfahrt samt Tunnel und Bachbrücke.
Naja, lokal sind die Eingriffe aber schon erheblich, also wer 2015/16 das letzte Mal dort war und dann erst wieder 2018/19 wird den Köhlerhagen kaum wiedererkennen.
rotwild hat geschrieben:
08.05.2018 - 15:27
snow*Uwe hat geschrieben:
08.05.2018 - 08:02
Was mich noch interessiert sind die großen aufgeschütteten Erdhügel an der Talstation. Ist das bereits ausgebaggerte oder angelieferte Erde? Braucht man die oder wird die abgeholt oder umgeschichtet?
Nach meinen Beobachtungen den Winter über ist das alles noch von vor Ort - einzig die rote Erde für das Planum unter der Talstation scheint fremder Herkunft zu sein. Zum Verbrauch oder Verbleib könnte ich nur spekulieren.
Stimmt, allerdings wurde teilweise auch von anderen Baustellen Aushub dort abgeladen, dieser dürfte allerdings einen eher kleinen Teil ausmachen.
Der Bereich um die Talstation soll um rund zwei Meter erhöht/angefüllt werden und auch für die sonstigen Anpassungsarbeiten hin zur Wiese auf Höhe der Talstation von Kö1 wird sicher noch einiges an Material benötigt.

Benutzeravatar
GIFWilli59
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1240
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von GIFWilli59 » 12.05.2018 - 22:49

Update vom 11.05.2018

Gestern Abend war dann doch noch Zeit für einen Baustellenrundgang:
Bild
#1 Die Böschung oberhalb der Talstation wurde etwas eingeschnitten.
Bild
#2 TechnoAlpin hat inzwischen verschiedene Teile geliefert, z. B. Zuberhör für die Schächte.
Bild
#3 Und natürlich auch einige Schächte selbst. Die Kleinen (3) taugen nur für den Einsatz mit mobilen Kanonen, auf den Großen (10) können auch Turm-, Lift- oder Armkanonen installiert werden.
Bild
#4 ???
Bild
#5 Ein Teil der alten Straße wurde scheinbar mit der Pistenraupe bearbeitet. :wink:
Bild
#6 Zeit für ein Detailfoto (Talstation Köhlerhagen 1). Die Rückwärtsfahrmöglichkeit wurde schon vor Jahren bei einer Erneuerung des Getriebes aufgegeben (Rückfahrsperre).
Bild
#7 Der Stationsteher von Köhlerhagen 1 wurde letzte Woche auch entfernt.
Bild
#8 Trasse aus der Perspektive des Stehers.
Bild
#9 Ohne den Zaun kann man sich hier schon eher eine Piste vorstellen.
Bild
#10 Die Fundamente des Gewässerdurchlasses nehmen langsam Formen an.
Bild
#11
Bild
#12 Der begonnene (?) Einschnitt oberhalb der Talstation von oben.
Bild
#13 Passgenau abgefräst. Auch die Kühe hatten scheinbar Interesse an meinem Besuch auf der Baustelle. :lach:
Bild
#14 Begonnener Graben zwischen Stütze 5 (Vordergrund) und Einschnitt darüber.
Bild
#15 In Höhe der ehemaligen Talstation von Kö2 ist die Industriepiste schon fast fertig. Lediglich hinten links sieht man noch eine kleine Abstufung.
Bild
#16 Einschnitt zw. den Stützen 5/6.
Bild
#17 Der Fortschritt an den unteren Stützenfundamenten hält sich in Grenzen. Im Bild das für Stütze 6. Die aus Sand bestehenden Markierung müssen wohl eine Bedeutung haben - bei Stütze 7 gab es sie auch.
Bild
#18 Weiter oben noch keine wesentlichen Fortschritte bei der Planierung. Die wellige Struktur hier ist dem Einsatz der Grabenfräse geschuldet.
Bild
#19 Ob es hier eine neue Pistenvariante geben wird? Es würde mich freuen.
Bild
#20 Mit diesem Gerät geht es dem Schiefer an den Kragen.
Bild
#21 Das Ganze noch mal vom oberen Steilhang aus gesehen.
Bild
#22 Die Baugrube für Stütze 8 ist inzwischen auch fertig.
Bild
#23 Das provisorische Podest für die Schneekanone und der Flutlichtmast neben den Stützen 5 wurden abgebaut (wem das nichts sagt siehe hier (Bild #18)).
Bild
#24 Fundamentreste der Stützen 5+6.
Bild
#25 Stützensockel unterschiedlicher Bauarten (die breiten stammen von Kö1, die schmalen von Kö2.
Bild
#26 Im oberen Bereich wurden an 4 Stützen bereits die Betonarbeiten aufgenommen. Hier Stütze 9
Bild
#27 Stütze 10
Bild
#28 Stütze 11
Bild
#29 Stütze 12
Bild
#30 Oberhalb von Stütze 12 endet die bisher verlegte Schneileitung.
Bild
#31 Einige Stichgräben wurden gegraben.
Bild
#32 Und am Ende ausreichend große Löcher für die neuen Schächte.
Bild
#33 Gräben unterhalb der Bergstation.
Bild
#34 An der Bergstation wurde ebenfalls mit den Betonarbeiten begonnen und dazu ein Baukran aufgestellt.
Bild
#35 Fünf Stützenjöcher sowie weiteres Zubehör wurden angeliefert.

Unterer Wilddieb
Auf dem Weg ins Tal bin ich auch noch an der Dorfwiese/am Unteren Wilddieb vorbei. Da die Bilder nicht wirklich aussagekräftig sind, verweise ich mal nur auf die Webcam. Jedenfalls wurden die Stützen zu den jeweiligen Standorten gebracht. Womöglich wird also nächste Woche mit der Montage begonnen.
Schade, eigentlich wollte ich schon Wetten abschließen, dass die Bahn am Köhlerhagen schneller fertig ist, als der Tellerlift von LST. ;D

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Bautagebücher“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste