SI: Kobla & Soriška planina, 28.4.2018

remaining Europe, résiduaire Europe

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16953
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Kontaktdaten:

SI: Kobla & Soriška planina, 28.4.2018

Beitrag von starli » 17.05.2018 - 12:12

(Fortsetzung von: http://www.alpinforum.com//forum/viewto ... 56&t=59815)

Sa, 28.4.2018 Teil 2: Kobla & Soriška planina

Allerdings fuhr ich natürlich um diese Uhrzeit noch nicht gleich ins Hotel, sondern besuchte mit etwas Umweg noch zwei (geschlossene) Skigebiete ..

.. das erste war Kobla. Mein bisher leider einziger Skitag dort war 2010, bald danach wurde das Skigebiet leider stillgelegt und ist es heute noch. Für mich als Graffer-Fan natürlich doppelt schade, denn alle Lifte hier sind von Graffer - und die DSB haben die netten Schalensitze.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)


Bild
^ Talstationsbereich Ex-Skigebiet Kobla

Bild
^ Pistenplan, anstatt dass die Projekte umgesetzt worden wären (G+H, viele SL und 3 DSB) ist nun leider alles stillgelegt :-(

Bild
^ Talstation Ex-SL E. Alle Anlagen sind von Graffer, das macht es für mich doppelt traurig.

Bild
^ Ex-SL E

Bild
^ Ex-SL E

Bild
^ Ex-SL E, dahinter Ex-SL F

Bild
^ Ex-DSB Sektion 1 von 3, allesamt die schönen Graffer-Schalensitz-DSB :-(

Bild
^ Parkplatz und Infrastrukturgebäude

Bild
^ Bergstation Ex-SL F

Bild
^ Ex-DSB 1 Bergstationsbereich

Bild
^ Ex-DSB 1 Bergstationsbereich

Bild
^ Ex-DSB 1 Bergstation mit lustigen Zeichnungen

Bild
^ Ex-DSB 1 Bergstation

Bild
^ Ex-DSB 1 Bergstation. Braucht jemand Graffer-Ersatzteile? :-)

Bild
^ Ex-DSB 2

Bild
^ Ex-DSB 1 Bergstation, schaut aus wie eine Kirche ;-)

Bild
^ Ex-DSB 2 Talstation

Bild
^ Ex-DSB 2, mittlerweile auch etwas verwachsen

Bild
^ Ex-DSB 2 Talstation, 1976

Bild
^ Ex-DSB 2 Talstation

Bild
^ Ex-DSB 2 Talstation

Bild
^ Ich war's nicht.

Bild
^ Ex-DSB 2 Talstation. Diese alten Skidata-Leser sieht man auch fast nirgends mehr noch in Betrieb.

Bild
^ Ex-DSB 2 Talstationsbereich


Danach ging es die Passstraße hinauf zum Skigebiet Soriška planina, das wesentlich uninteressanter ausschaut als Kobla, aber im Gegensatz dazu noch in Betrieb ist. Mal wieder typisch. Und mit nur 2-3 Liften hätte man die beiden Gebiete auch noch verbinden können. Aber immerhin schaut das Skigebiet in Natura interessanter aus, als es der Plan vermuten ließe. Insofern könnte ich das durchaus mal mit einem anderen Gebiet in der Gegend an einem Tag verbinden. Auch wenn es einige andere Skigebiete in Slowenien gäbe, die ich lieber besuchen würde - leider auch heuer wieder keines davon geschafft.

Bild
^ KSSL und DSB

Bild
^ KSSL

Bild
^ KSSL

Bild
^ DSB Talstation

Bild
^ DSB Talstation

Bild
^ DSB Strecke

Bild
^ Wären die oberen Projekte im Skigebiet Kobla gebaut worden (hier nicht eingezeichnet), hätte man es schon fast mit Soriška planina verbinden können!

Bild
^ Pistenplan, schaut eher uninteressant aus, aber vor Ort macht das Skigebiet doch einen etwas interessanteren Eindruck.

Wie schon im Vogel-Bericht gesagt, bin ich heute Abend über den Seebergsattel nach Kärnten, um dort in einem Gasthof zu übernachten. Abends noch die Wettervorhersagen gecheckt und wieder mal einen Dämpfer bekommen - die Vorhersagen für Montag am Fedaia sind nicht besonders. Dazu auch ein bisschen Neuschnee über Nacht und etwas Regen oder Schnee am Morgen, das hört sich nicht nach guten Verhältnissen an. Also doch arbeiten? Oder doch Prali fahren? Denn da soll's am Montag nun sonnig werden. Klar, die 10-20cm Neuschnee am Sonntag werden dort auch nerven. Und am Dienstag? Im Zweifelsfall nach Tignes, die haben momentan noch viel offen, nächste Woche dann nur noch den Gletscherbereich - aber das Wetter wird dort auch schon wieder schlecht gemeldet. Und dazu eine verdammte Fahrerei, 800km von Krvavec allein bis nach Prali, dazu noch die hohen Mautgebühren durch die Po-Ebene (ca. 50 €) ... Ich glaub ich lass das und geh am Montag lieber arbeiten und nehm den Urlaubstag ein ander Mal. Außer die Wettervorhersagen für Fedaia sagen morgen für übermorgen noch was besseres voraus..

Bild
^ Landschaft südlich von Soriska Planina

Bild
^ Blick vom Tal rauf ins Skigebiet Krvavec. Schaut doch nach weniger Schnee aus als gedacht, ob ich da morgen zuviel Restschneevarianten kommen werde...

Bild
^ Seebergsattel / Jezerski vrh

Bild
^ Seebergsattel / Jezerski vrh

Bild
^ Seebergsattel / Jezerski vrh

Bild
^ Seebergsattel / Jezerski vrh

(Fortsetzung folgt - wieder unter Schneeberichte.)
- Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Online
Benutzeravatar
ChrisB1
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 142
Registriert: 23.03.2012 - 17:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Miesbach
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: SI: Kobla & Soriška planina, 28.4.2018

Beitrag von ChrisB1 » 17.05.2018 - 19:28

In Slowenien ist es wohl - anders als z.B. in Italien - nicht üblich, aufgegebene Liftanlagen/Infastruktur möglichst komplett zu demolieren.

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5159
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: SI: Kobla & Soriška planina, 28.4.2018

Beitrag von miki » 18.05.2018 - 14:08

Bild
Cool, auf dem vorletzten Foto hast du es geschafft den Kärntner Storschitz mit auf des Bild zu bekommen, den netten Aussichtsberg aus unserem Bericht vom 21. Oktober des Vorjahres.
Bild
Das muss wahrscheinlich irgendwo im Bereich Eisenkappel gewesen sein? Arg, schon ohnedies war es eines der strukturschwächsten Täler Kärntens (und wenn es eines der strukturschwächsten Täler Kärntens ist, ist es bestimmt auch eines strukturschwächsten Täler Österreichs), und dann passiert noch sowas. Info zum Ereignis:
Eine Spur der Verwüstung hinterließ der Föhnsturm in der Nacht auf den 12. Dezember vor allem im Vellachtal. Insgesamt kann nach derzeitiger Schätzung davon ausgegangen werden, dass es im Bezirk Völkermarkt auf einer Fläche von mehr als 800 Hektar zu flächigen Windwürfen mit Einzelgrößen über einem halben Hektar gekommen ist. Zusammen mit den Einzelwürfen kann von einer Schadholzmenge von mehr als 300.000 Festmeter ausgegangen werden, die dem Föhnsturm „Yves“ zum Opfer gefallen sind.
Quelle: https://www.kleinezeitung.at/kaernten/v ... -Zeitdruck
Saison 2017/18 beendet: 51 Skitage = 12x Petzen, 5.5x Mölltaler Gletscher, 4x Pohorje, Serre Che, 3x Kals - Matrei, 2.5x BKK, Turrach, 2x Nassfeld, Gerlitzen, Weinebene, 1.5x Hochstein, Ankogel, 1x Sillian, Obertilliach, Heiligenblut, Innerkrems, Hochrindl, Montgenevre, AdH, St. Jakob, 0.5 x Zettersfeld.

Antworten

Zurück zu „restliches Europa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast