Bekommt München eine Seilbahn?

... alle Berichte aus Fernsehen, Rundfunk, Presse und anderen Medien hinein.

Moderatoren: TPD, snowflat, jwahl

Forumsregeln
JohnnyDriver
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 213
Registriert: 14.10.2015 - 21:20
Ski: ja
Snowboard: nein

Bekommt München eine Seilbahn?

Beitrag von JohnnyDriver » 11.07.2018 - 07:37

Interessanter Artikel im Merkur:
https://www.merkur.de/lokales/muenchen/ ... 23458.html

Mal abwarten, wie viel Wahrheit dahinter steckt, bzw. ob es ernsthafte Überlegungen sind...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2392
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen

Re: Bekommt München eine Seilbahn?

Beitrag von Lord-of-Ski » 11.07.2018 - 10:54

Na dann bin ich mal gespannt wann der User ThomasK hier wieder aktiv wird :lach: :lach: :lach:
ASF

ortlerrudi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 179
Registriert: 12.02.2014 - 14:28
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bekommt München eine Seilbahn?

Beitrag von ortlerrudi » 11.07.2018 - 11:58

auch in Stuttgart kommt es wieder auf den Tisch:

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... aa736.html

so recht dran glauben tu ich allerdings nicht

Zufall, dass das fast zeitgleich kommt?

Benutzeravatar
Marsipulami
Massada (5m)
Beiträge: 37
Registriert: 23.09.2016 - 13:20
Ski: nein
Snowboard: ja

Re: Bekommt München eine Seilbahn?

Beitrag von Marsipulami » 11.07.2018 - 13:39

scheint aber doch die Zukunft zu sein

https://www.tagesspiegel.de/mobil/laeng ... 94884.html

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
David93
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2418
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 16/17: 8
Skitage 17/18: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte

Re: Bekommt München eine Seilbahn?

Beitrag von David93 » 11.07.2018 - 18:31

Drüber nachgedacht wird ja in vielen Städten. Aber das mal eine deutsche Stadt den Mut hätte es umzusetzen? Die Kosten können ja nicht das Problem sein, da ist die Seilbahn ja sogar eher günstig im Vergleich mit anderen Verkehrsmitteln.
Wird wohl die Lobby des Individualverkehrs zu stark sein, und die Grund- / Wohnungsbesitzer in den Städten, für die eine U-Bahn oder selbst eine vollgestopfte Straße natürlich weit weniger problematisch ist, als Stützen im Vorgarten und vorm Fenster vorbeigondelnde Leute.
Skisaison 2017/2018:
20.12.17: Skiwelt / 25.12.17: Saalbach / 24.02.18: Zillertal Arena / 24.03.18: Skiwelt / 06.04.18: Arlberg

Skisaison 2016/2017:
31.10.16: Hintertuxer Gletscher / 04.12.16: Skiwelt / 09.12.16: Saalbach / 22.12.16: Saalbach / 31.12.16: Mayrhofen / 25.01.17: Skiwelt / 17.03.17: Kaltenbach / 10.04.17: Zillertal Arena

Skisaison 2015/2016:
24.10.15: Hintertuxer Gletscher / 12.12.15: Kitzbühel / 22.12.15: Zillertal 3000 (Mayrhofen) / 08.01.16: Zillertal Arena / 06.02.16: Skiwelt / 12.02.16: Saalbach / 13.03.16: Warth (Arlberg) / 27.03.16: Skiwelt

schwarzwaelderski
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 208
Registriert: 18.10.2017 - 14:37
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bekommt München eine Seilbahn?

Beitrag von schwarzwaelderski » 11.07.2018 - 21:55

Drüber nachgedacht wird ja in vielen Städten. Aber das mal eine deutsche Stadt den Mut hätte es umzusetzen? Die Kosten können ja nicht das Problem sein, da ist die Seilbahn ja sogar eher günstig im Vergleich mit anderen Verkehrsmitteln.
Wird wohl die Lobby des Individualverkehrs zu stark sein, und die Grund- / Wohnungsbesitzer in den Städten, für die eine U-Bahn oder selbst eine vollgestopfte Straße natürlich weit weniger problematisch ist, als Stützen im Vorgarten und vorm Fenster vorbeigondelnde Leute.
Naja, München liegt in Bayern und Bayern hat einige Skigebiete und damit auch Seilbahnen (wobei EUB und 3S eher Ausnahmen), d.h. die Leute sind damit gewissermaßen vertraut. Das ist durchaus relevant!
Aber Seilbahnen gehören in Deutschland nun mal zu unkonventionellen Nahverkehrsmitteln und da gucken die meisten bei etwas, das nichts mit Eisenbahnen zu tun hat, erst mal blöd aus der Wäsche und vermuten irgendwelche Verschwörungstheorien, Milliardengräber (faktisch falsch) etc. Da kann das Konzept noch so gut sein, am Ende mangelt es an der Akzeptanz.

MMA
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 1
Registriert: 13.07.2018 - 21:27
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Bekommt München eine Seilbahn?

Beitrag von MMA » 18.07.2018 - 15:36

Interessant wird es, wenn man sich die Planungsunterlagen genauer ansieht.
Die Seilbahn soll als 3S-Bahn realisiert werden und es soll (nach den Projektbildern) auch das "City Cable Car"-System zum Einsatz kommen. Hier wird die Kabine auf einer Schiene und nicht an einem Seil geführt, wodurch auch Kurven gefahren werden. Das dürfte dann eine Weltneuheit sein.
Planungsunterlagen der Schörghuber Unternehmensgruppe (mit Bildern): https://www.sug-munich.com/de/Presse/ei ... ~press478/
Vorstellung des "City-Cable-Car"-System (ab 3min.): https://www.youtube.com/watch?v=XipANwcVnRI

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Chense
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1103
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dahoam

Re: Bekommt München eine Seilbahn?

Beitrag von Chense » 27.07.2018 - 23:53

So wie es die Stadt plant gebe ich dem ganzen wenig Chancen ...

Fundamente für eine 3S? Da müssen vor Ort dann mal 1 evtl. sogar 2 Fahrstreifen weichen ... Die Menschen werden begeistert sein

Stationen? Am Oberwiesenfeld möglich ... bei den 2 anderen Stationen sehe ich vom Platz her schwarz

Anwohner? Da kann mir ja einer in die Wohnung gucken

Ich persönlich würde das ganze wie in meiner DA erörtert weiter raus setzen ... da wo Platz vorhanden ist und es keine Anwohner stört ... Direkt in der Stadt wird das erst klappen wenn die Leute mal die großen Vorteile kennen ...
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist.

Benutzeravatar
GIFWilli59
Brocken (1142m)
Beiträge: 1214
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bekommt München eine Seilbahn?

Beitrag von GIFWilli59 » 29.07.2018 - 19:03

Welche DA?

Schneeloewe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 356
Registriert: 10.03.2010 - 15:56
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bekommt München eine Seilbahn?

Beitrag von Schneeloewe » 02.08.2018 - 11:18

Seilbahnen haben Ihr spezielles Einsatzfeld, insbesondere über der Überwindung von natürlichen Hindernissen wie Flüssen oder Steigungen.
Bebautes Gelände ist aber ein recht schwieriges Terrain in Deutschland und Europa, sowohl rechtlich als auch akzeptanzmäßig. Dies gilt im übrigen auch für Bergdörfern, denn ansonsten kann ich mir die ganzen Diskussionen über die Lage von Talstationen und Trassen in Orten mit Skigebieten nicht verstehen.

Und hier der Vorschlag ist auch geeignet, um die Diskussion über eine parallel geplante Straßenbahn etwas weiter nördlich durch die Heidemannstraße zu stören und aufzuhalten.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1866
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 16/17: 101
Skitage 17/18: 97
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Kontaktdaten:

Re: Bekommt München eine Seilbahn?

Beitrag von Talabfahrer » 02.08.2018 - 12:33

GIFWilli59 hat geschrieben:
29.07.2018 - 19:03
Welche DA?
Vermutlich ist Folgendes gemeint: Diplomarbeit zu Urbanen Seilbahnen (HTL Hallein).

Benutzeravatar
biofleisch
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 214
Registriert: 19.08.2015 - 15:24
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bekommt München eine Seilbahn?

Beitrag von biofleisch » 03.08.2018 - 09:09

Das Münchner Projekt klingt für mich als nicht weit weg wohnender wie eine der üblichen Polit-Enten.
Anstatt mal einen sinnvollen City-Ring via U-Bahn, S-Bahn oder Tram zu realisieren, will man (angeblich) ein winziges Stück via Seilbahn erschließen. Für diese kurze Strecke soll die Fahrtdauer dann auch noch 15 min sein. Das ist wirklich Blödsinn. Da ist man ja mit dem Rad deutlich schneller!

Seilbahnen sind zwar schön, leise und praktisch. Aber um im Münchner Verkehrsnetz sinnvolle Verbesserungen zu erreichen absolut kontraproduktiv! Das Geld fehlt dann an anderen Stellen.
Saison 16/17 [61Tage]
Saison 15/16 [40Tage]
Saison 14/15 [42Tage]

Benutzeravatar
GIFWilli59
Brocken (1142m)
Beiträge: 1214
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bekommt München eine Seilbahn?

Beitrag von GIFWilli59 » 05.08.2018 - 20:33

biofleisch hat geschrieben:
03.08.2018 - 09:09
Seilbahnen sind zwar schön, leise und praktisch. Aber um im Münchner Verkehrsnetz sinnvolle Verbesserungen zu erreichen absolut kontraproduktiv! Das Geld fehlt dann an anderen Stellen.
Weil Seilbahnen ja bekanntermaßen deutlich teurer als U-Bahnen sind...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

gfm49
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 899
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Bekommt München eine Seilbahn?

Beitrag von gfm49 » 06.08.2018 - 09:33

Das Ganze ist für mich eine Art "Transrapid 2.0". Angeblich in 50 - 60 Meter über dem Straßenniveau soll die fahren. Zwischenstationen "über dem Straßenraum" - in Kirchturmhöhe?

Es ist richtig, daß der Frankfurter Ring dort regelmäßig überlastet ist, aber daran wird sich nichts ändern, weil der Verkehr dort ganz überwiegend großräumiger unterwegs ist und nicht vom Oberwiesenfeld zur Studentenstadt oder umgekehrt will. Und für die kleinräumigere Erschließung werden die Busse auch nach Aussagen der Stadt wegen der großen Abstände der Stationen weiterhin benötigt. Also kein Auto weniger auf dem Ring.

"Die Kosten würden sich Stadt und Freistaat teilen, auch der Bund soll mitfinanzieren" - Aha - und der Initiator (Schörghuber-Gruppe) hält sich da raus, verdient möglicherweise am Bau der Bahnen und verspricht sich evtl. höheres Baurecht in der Region, weil er eine zusätzliche Verkehrserschließung für die zusätzlichen Anwohner oder Arbeitnehmer nachweisen kann.

Schneeloewe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 356
Registriert: 10.03.2010 - 15:56
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bekommt München eine Seilbahn?

Beitrag von Schneeloewe » 06.08.2018 - 13:30

GIFWilli59 hat geschrieben:
05.08.2018 - 20:33
Weil Seilbahnen ja bekanntermaßen deutlich teurer als U-Bahnen sind...
Es sollen ja auch noch Straßenbahnen in München fahren...

Benutzeravatar
Tommi2015
Massada (5m)
Beiträge: 38
Registriert: 25.12.2015 - 08:31
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bekommt München eine Seilbahn?

Beitrag von Tommi2015 » 27.08.2018 - 15:38

Hier ein sehr interessanter Bericht der Süddeutschen Zeitung über die Seilbahn München.

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/da ... -1.4104143

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

gfm49
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 899
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Bekommt München eine Seilbahn?

Beitrag von gfm49 » 27.08.2018 - 17:13

Da ist ja vorrangig von einer anderen (weiteren) Trasse die Rede. Die wäre zumindest von der Verkehrsbedeutung sinnvoller als ein paar Stationen am Frankfurter Ring entlang. Allerdings würde ich nicht darauf wetten, daß da in diesem Jahrhundert noch etwas kommt:
"Die Staatsregierung steht urbanen Seilbahnen grundsätzlich positiv gegenüber", so gab Aigner vor ein paar Wochen einen Beschluss des Ministerrats bekannt. "Jede kreative Idee, die uns hilft, Verkehrsinfarkte zu verhindern, verdient eine ernsthafte Prüfung."
"grundsätzlich" heißt, daß es vom Grundsatz jede Menge Ausnahmen geben kann.
"ernsthafte Prüfung" heißt Gutachten, Gegengutachten, Bedenken und als Ergebnis "wichtige Gründe" dafür und dagegen, die intensiv abgewogen werden müssen und zu keinem Ergebnis führen
=> Begräbnis dritter Klasse - die Leiche trägt die Kerze selber
In Bayern sind halt immer noch Sommerferien und das Sommerloch will gestopft sein.

JohnnyDriver
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 213
Registriert: 14.10.2015 - 21:20
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bekommt München eine Seilbahn?

Beitrag von JohnnyDriver » 29.08.2018 - 23:01


Benutzeravatar
eMGee
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 666
Registriert: 26.09.2007 - 18:25
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bekommt München eine Seilbahn?

Beitrag von eMGee » 30.08.2018 - 05:26

Sicher wird nach heutigem Stand durch eine Seilbahn kaum ein Auto weniger fahren aber durch das Bevölkerungswachstum in M und Umland könnte das zumindest ein Baustein gegen den völligen Infarkt sein.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Medienberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste