Rost(en) im Osten - Sommertour: Thüringer Wald

Germany, Allemagne, Germania

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
niknak
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 411
Registriert: 18.08.2014 - 16:24
Skitage 17/18: 47
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Sauerland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Rost(en) im Osten - Sommertour: Thüringer Wald

Beitrag von niknak » 10.08.2018 - 13:42

Bild



Das erste Mal in meinem Leben ging es für mich in den Thüringer Wald.
Zugegeben, der Titel ist recht provokant gewählt - Doch teilweise stimmt die Überschrift schon. Neben vielen schönen und idyllischen Stellen, gibt es hier (in Thüringen) auch einige runtergerockte Orte und Häuser. Für mich schon echt befremdlich gewesen - so stelle ich mir einen Kulturschock vor ( :lach: ).
Das Dorf in welchem wir jetzt in der FeWo wohnen ist aber ganz hübsch. Außerdem ist direkt vor unserem Haus der Beginn einer Loipe (im Sommer Standartgemäß ein Wanderweg) und ganz in der Nähe ein Skilift. Besser geht es quasi nicht.



▼Bilder▼

Als erstes ging es zu einem Familienland am Inselsberg. Neben einigen Familienattraktionen ist hier auch der "Wie-Flyer" - Eine Art Achterbahn mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 40km/h. Außerdem konnte ich noch ein SunKid-Förderband ablichten. Dieses bedient eine Tubingbahn.


Bild
Ankunft am Inselsberg. Im Vordergrund die Rodelbahn und im Hintergrund der Wie-Flyer.

Bild


Bild
Stütze des Rodelbahn-Liftes

Bild
Der Flyer im Zoom

Bild


Bild
Station des Flyers

Bild
Klettergerüst

Bild
Die Strecke

Bild
Blick in die Station.



Nach 3 Fahrten auf dem Wie-Flyer und zwei auf der 1000m langen Rodelbahn, schaute ich mir noch fix das Förderband an, welches heute leider nicht in Betrieb gewesen ist.

Bild
Ausstieg des Förderband.

Bild
Letzter Streckenteil

Bild
Überblick auf einen Großteil der Strecke. Das Band wurde in einem netten, kleinen Damm eingebettet.


Bild
Einstieg. Skibetrieb gibt es hier glaube keinen. Obwohl sich der nebenliegende Hang für Anfänger sicherlich eignen würde. Problem:Im oberen Teil stehen drei Pfosten des Kletterparks.


Bild
Blick auf die Tubingbahn.

Bild
Auf dem Gegenberg war noch eine Schanzenanlage zu sehen.


Weiter ging es vom Inselsberg nach Oberhof - bekannt durch z.B. den Biathlon- oder Skisprungweltcup. Als erstes ging es zur Schanze.

Bild
Überblick der Schanzenanlage. Ein 2er Sessellift führt auf den Berg.

Bild

Bild
Hier wird irgendwas neu gebaut...

Bild
Weiter oben, auf der anderen Straßenseite lässt sich noch eine zusätzliche Tribüne erkennen, welche sich selbst überlassen wurde.


Bild

Bild
Generell ist die gesamte Anlage recht heruntergekommen. Das lässt sich zum Teil auch an diesem Geländer erahnen.

Bild
Ein Highlight hier ist das Schneedepot, welches auf der linken Seite des Geländes liegt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Das Depot schaut relativ groß aus.

Bild
Perspektivenspiel...

Bild
Ich gehe mal davon aus, dass das Depot ausschließlich durch Beschneiung aufgebaut wird. Hier zu sehen ist ein alter, unbestückter Lenko-Turm.

Bild
Dito.

Bild
Daneben stand außerdem eine ältere Lenko AT4.


Bild

Weiter ging es zur 2er Sesslebahn, welche noch sehr neu aussah. Leider war kein Training und der Lift lief ebenfalls nicht.

Bild
Berstation

Bild


Bild
Mittlerer und oberer Streckenteil

Bild
Wechsellaststütze, welche den steileren Trassenteil einleitet.

Bild
Talstation. "Leider" nur Containerbauten - trübt natürlich das Erscheinungsbild, aber es erfüllt seinen Zweck.

Bild
Gesamtüberblick der Trasse

Bild
Zoom zur Bergstation

Bild
Umlenkscheibe Talstation


Bild


Bild
FBM mit Skihalterung an der Seite

Bild


Bild


Jetzt folgen noch einige Bilder der Beschneiung.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Danach ging es noch kurz auf einen Abstecher zur Biathlon-Arena.

Bild
Überblick auf die Arena mit Schießstand

Bild
Die bekannte Brücke. Erstaunlich steil - sieht im TV nie so aus.

Bild
Schießstand

Bild
Fräse (ich glaube von Prinoth)

Bild
Langlauf-Skihalle



Weiter ging es dann zur Sesselbahnbaustelle in Oberhof.

Bild
Ankunft an der Bergstation. Dürfte eine LST-Anlage sein.

Bild

Bild
Stütze.

Bild
Zapfstelle von Sufag(?)

Bild
Auch Flutlicht gibt es hier.

Bild
Blick auf die Piste.

Bild
Hohe Stütze für eine 4 CLF

Bild
Stützenjoch

Bild


Bild
Auch LST verwendet mittlerweile Klopapier-Stützen

Bild
Vom Hang aus zu sehen war dieses (vermutlich) Hotel.

Bild
Eine Kurve der Bobbahn

Bild
Blick hinunter zur Talstation.

Bild
Unterer Streckenteil

Bild
Letzter Blick auf die Piste.


Zum Ende war noch ein kurzer Besuch eines weiteren Skigebiets in Oberhof geplant. Ein nettes Anfängerskigebiet mit einem Seillift und einem weiteren Förderband, welches allerdings nur einen Rodelhang bzw. auch eine Tubing-& eine Art Rodelbahn erschließt.


Bild
Ankunft am letzten Punkt des heutigen Tages. Der alten Golfwiese!

Bild
Blick auf den Skihang. Dieser wird durch einen Seillift erschlossen.

Bild
Der Lift verläuft zwischen den Pfählen.

Bild
Blick auf den Rodelhang mit Förderband. Quasi gleichzeitig kam eine Ferienfreizeit oder ähnliches dort an. Diese hatten die dortige Traceboardingstrecke gemietet, sodass das Band nur wenige Augenblicke später den Betrieb aufnahm.


Bild
Eine coole Schaukel gibt es dort auch.


Bild
Alte Umlenkscheibe mit einer Lichterkette geschmückt. Hatte für mich irgendwie eine ganz besondere Ausstrahlung.


Bild
Mein gestriges Lieblingsbild.


Bild
Förderband und Rodelhang

Bild
Der Hang wird ausschließlich mit Naturschnee betrieben. Da zählt anscheinend jeder Fitzel Schnee. Ich denke, dass hier der Schnee vom Band getrennt wird und mit dem Förderband auf einen Haufen geworfen wird um diesen dann wieder auf die Piste zu bringen - raffiniert.


Bild
Nochmals der Rodelhang

Bild
Das Band auf etwa mittiger Höhe. Hier quietscht es ein wenig.

Man wurde auf jeden Fall noch komischer von der Gruppe angeschaut, als von dem Liftler. Wie im Zoo :lach: :lach:
Wenn ich diese Leidenschaft dazu nicht hätte, würde ich wahrscheinlich auch so reagieren.

Bild
Hinter dem Band ist ein Teil der Traceboardstrecke zu sehen.

Bild
Talstation vom Skilift.

Bild
Habe was von zwei Liften gelesen. Vielleicht ist das ein weiterer Skihang.

Bild
Blick hinauf

Bild
Einstieg.

Bild
Abfahrtzeiten - Recht kurzes Vergnügen

Bild
Tubingbahn.

Bild
Unten stand ebenfalls ein Liftler, mit welchem ich mich unterhielt. Laut ihm sei das Förderband etwa 5 Jahre alt. Die letzte Saison muss ihr oben recht gut gewesen sein. Auf dem Rodelhang waren es zweieinhalb Monate (!)

Bild
Traceboarding-Schienensystem

Bild
Wieder oben.

Bild
Irgendwie mag ich diese kleine Hütte an der Bergstation :)

Bild
Dito.

Bild
Das war`s für den gestrigen Tag.

ok tschüss.
Instagram: _parkbully <--- (Modell-) PistenBuly-Bilder

Viele Grüße aus dem Sauerland :D

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Zottel
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2466
Registriert: 13.03.2006 - 16:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bochum
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Rost(en) im Osten - Sommertour: Thüringer Wald

Beitrag von Zottel » 10.08.2018 - 22:56

Beim nächsten Mal die Bilder bitte runterrechnen. Da lädste dir ja nen Wolf!

Benutzeravatar
GIFWilli59
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1250
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Rost(en) im Osten - Sommertour: Thüringer Wald

Beitrag von GIFWilli59 » 14.08.2018 - 15:49

Schade, dass du nicht an der Talstation der neuen 4SB am Fallbachhang warst, der aktuelle Baufortschritt würde mich interessieren. Auf der Webcam sieht die Stationstechnik ja noch nicht so wirklich fertig aus.

Benutzeravatar
basti.ethal
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 286
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Rost(en) im Osten - Sommertour: Thüringer Wald

Beitrag von basti.ethal » 16.10.2018 - 15:05

Schade, dass du icht noch am Gipfel des Inselsbergs warst, sonst hättest du noch dieses Eigenbau-Schmuckstück dokumentieren können, welches tatsächlich zum Trainingsbetrieb des ansässigen Skivereins betrieben wird:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Skisaison 17/18: 30 Skitage
19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal

Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
GIFWilli59
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1250
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Rost(en) im Osten - Sommertour: Thüringer Wald

Beitrag von GIFWilli59 » 22.10.2018 - 18:55

Muss man sich das dann wie eine Art Rope-Tow vorstellen?
Die Seilführung auf der Talseite lässt ja keine normalen Gehänge zu...

Antworten

Zurück zu „Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste