60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

... alle Berichte aus Fernsehen, Rundfunk, Presse und anderen Medien hinein.

Moderatoren: TPD, snowflat, jwahl

Forumsregeln
Dieter WISSEKAL
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1087
Registriert: 06.05.2004 - 14:41
Skitage 17/18: 44
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

Beitrag von Dieter WISSEKAL » 11.09.2018 - 21:04

Die gemeinsame Mittelstation der 60-ATW Lognan und 60-ATW Grands Montets in Argentière (Montblanc-Gruppe) wurde am Dienstagnachmittag, 11. September 2018 durch einen Großbrand zerstört.

Bericht mit Videos: https://www.tetongravity.com/story/news ... -cable-car

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
lift-master
Olymp (2917m)
Beiträge: 2941
Registriert: 22.11.2003 - 21:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

Beitrag von lift-master » 11.09.2018 - 21:50

...willst du die berge sehn,dann mußt du zum schi fahrn gehn...

Lagorce
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 946
Registriert: 20.12.2006 - 09:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: 60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

Beitrag von Lagorce » 11.09.2018 - 21:55

Webcam Archiv-Aufnahmen zeigen wo sich da Feuer entfachte:
https://panocam.skiline.cc/chamonix/grand-montets

Schaden ist recht hoch, mehrere Seile rissen und auch eine andere Bahn wurde durch herunterfallende Seile beschädigt.
Ob wie sich der Betreiber es erhofft, die Antriebstechnik im Untergeschoss noch rettbar ist, wird sich später herausstellen.
Da wurde u.a. Helikoptereinsatz gelöscht, über Löschwasserschäden ist onehin noch nichts bekannt.
Das effektive Ausmass des Brandes wird erst später ersichtlich sein. Jedenfalls ist das Schadenausmass gross, wird Monate oder vielleicht gar über ein Jahr dauern, bis die Anlage wieder in Betrieb gehen kann.

Gemäss RM Reportage hat übrigens BMF eine hydrostatische Bergewinde nachgerüstet (https://www.remontees-mecaniques.net/fo ... t&p=292706).

Hier noch ein Bild der lediglich noch am Zugseil hängenden Kabine bei der Mittelstation:
https://www.remontees-mecaniques.net/fo ... t&p=300125


Die 2. Sektion der Aiguille du Midi PB ist übrigens momentan ebenfalls ausser Betrieb, wieder einmal infolge eines Problems mit dem Zugseil (Längsprofil der Sektion spricht klar gegen eine Pendelbahn mit nur einem Tragseil pro Spur, da wären Zwischenaufhängungen (Seilreiter) ein absolutes muss, siehe auch die extremen Schwingungen der Zugseilschlaufe (Bahn hat keine Fangbremse und ist m.E. leider Kandidat für den nächsten schweren PBUnfall), auch die Stationstechnik ist recht unüblich kompliziert ausgeführt, eine weitere creissels'sche Komplikation).

Lagorce
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 946
Registriert: 20.12.2006 - 09:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: 60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

Beitrag von Lagorce » 11.09.2018 - 22:18

Hier noch 3 YouTube Links:

https://www.youtube.com/watch?v=IChKDTsAhqA

https://www.youtube.com/watch?v=2q0jnZAxy54

https://www.youtube.com/watch?v=IChKDTsAhqA

Erstaunlich hohe Brandalst im Stationsbereich, als wäre was brennbares auf dem vorderen Perron deponiert worden. Muss aber nicht sein, möglicherweise entspricht die Ausführung der Innenverkleidung des offenen Stationsbereichs nicht den vor dem Brand stammenden Fotos auf RM.

Eine leere Kabine ist übrigens in felsigem Gebiet abgestürzt (siehe RM Link weiter oben, im RM Forum-Topic etwas nach unten scrollen).

Aufgrund der Bilder vemute ich eher, dass ein Neubau der Bahn (oder ggf. einen anderen Seilbahntyp) notwendig sein wird.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
F. Feser
Administrator
Beiträge: 9175
Registriert: 27.03.2002 - 21:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Renningen/DE & Vandans/AT
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: 60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

Beitrag von F. Feser » 11.09.2018 - 23:05

sieht für mich wenn ich mir die Webcam Bilder anschau klassisch nach Schweißarbeiten an der Dachabdichtung der Dachhaut aus. Fugenbrand, kurz drauf noch Löschversuche bzw. Kühlversuche und dann ist die Cam eh aus...
gut zu erkennen dass direkt vor dem Brand jemand in gebückter Schweißerhaltung übers Dach geht...
Alpinforum.com - SUPPORT ALPINFORUM.COM Wie? - Indem ihr bei AMAZON einkauft und BANNER beachtet! Mehr Infos unter dem Link - CLICK ME!

wir brauchen Hilfe! meldet euch bei uns! HILFE!

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2374
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: 60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

Beitrag von Mt. Cervino » 12.09.2018 - 10:26

Heftige Sache. Würde mich nicht wundern wenn die Bahn komplett neu gebaut werden muss. (Mittelstation plus Seile (und Kabinen?) weitestgehend zerstört). Da die Bahn ja schon recht alt ist (bis auf die noch neuen Seile und die erst vor einigen Jahren ersetzen Kabinen, lohnt es wohl nicht die alte Bahn noch einmal aufzubauen.
Die Ursache für den Brand ist eindeutig, wenn man sich die Webcam Bilder ansieht.
Im kommenden Winter wird an den beiden PB nichts mehr gehen. Zu Glück gibt es noch die EUB als zweiten Zubringer. Die EUB dürfte übrigens die weitere Anlage sein, die oben auch als beim Brand beschädigt genannt wurde. Vermutlich ist das Seil der PB auf die EUB runtergefallen, da sich die beiden Bahnen im unteren Streckenbereich kreuzen. Diese Beschädigung kann aber nicht gravierend sein und sollte bis zum Saisonstart wieder repariert werden können.

Insgesamt ist in Chamonix aktuell der Wurm drin. Gleich 4 große Anlagen auf einmal kaputt und zumindest 2 davon massiv zerstört:
- PB Logan (Sektion 1 Grand Montets) -> Seit gestern zerstört durch Brand
- PB Grand Montes (Sektion 2) -> Seit gestern zerstört durch Brand
- PB Aguille du Midi (Sektion 2) -> Seit Sommer 2018 vorübergehend außer Betrieb -> Tragseil muss außerplanmäßig ausgetauscht werden -> Wird bis zum Saisonstart im Dezember erledigt sein
- GUB Telepherique -> Seit Herbst 2017 außer Betrieb -> Tragseilriss durch Sturm. Termin Wiederinbetriebnahme unbekannt.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées - Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Heuberg-Ifen-Talllifte-Kanzelwand (AT) / Oberstdorf-Fellhorn-Söllereck (DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (IT) / Serre Chevalier (F)

Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2753
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: 60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

Beitrag von Harzwinter » 12.09.2018 - 10:37

... und auf dem letzten Webcambild um 13:50 h hält eine der Personen noch einen roten Behälter in der Hand, der nach Schweißgasflasche oder Feuerlöscher aussieht. Wenigstens scheinen alle Personen, die sich im Brandbereich aufgehalten haben, unverletzt geblieben zu sein.

Die Pendelbahn ist ein Totalschaden, die Metallträger der Station machen für mich einen ausgeglühten Eindruck ... die dürften nicht mehr tragen. Ich teile die Ansicht von Lagorce, dass die komplette Pendelbahn sicherlich neu gebaut werden muss.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
basti.ethal
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 302
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: 60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

Beitrag von basti.ethal » 12.09.2018 - 10:56

Ist eigentlich bekannt, ob die GUB Telepherique überhaupt wieder in Betrieb gehen wird?
Wäre sehr schade wenn dies nicht der Fall wäre, diese Bahn stand auf meiner Sommer-to-do-Liste ganz weit oben :(
Skisaison 17/18: 30 Skitage
19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal

Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2374
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: 60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

Beitrag von Mt. Cervino » 12.09.2018 - 11:07

In diesem RM Forenbericht (https://www.remontees-mecaniques.net/fo ... 1190&st=80) sieht man das ganze Ausmaß der Zerstörung an der Mittelstation aus einer neuen Perspektive. Da geht nichts mehr mir Wiederaufbau. Höchstens die Fundamente etc können noch weiterverwendet werden.
Weiterhin zeigt ein anderes Bild eine abgestürzte Gondel. Das muss eine Gondel der 2. Sektion sein.

GUB Telepherique: Keine Ahnung was das der aktuelle Stand zum Wiederaufbau ist. Wäre sehr schade wenn die nicht wieder in Betrieb genommen würde. Das war/ist aus meiner Sicht die genialste Seilbahn die ich je gefahren bin.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées - Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Heuberg-Ifen-Talllifte-Kanzelwand (AT) / Oberstdorf-Fellhorn-Söllereck (DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (IT) / Serre Chevalier (F)

Benutzeravatar
Tripelmayr
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 316
Registriert: 13.12.2005 - 02:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

Beitrag von Tripelmayr » 12.09.2018 - 11:20

Laut den Kollegen aus Frankreich ist die Herse Sesselbahn, die von der zweiten Sektion der PB gekreuzt wird, durch das herabfallende Tragseil auch beschädigt worden, ebenso wie die EUB unter der ersten Sektion.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Tripelmayr
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 316
Registriert: 13.12.2005 - 02:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

Beitrag von Tripelmayr » 12.09.2018 - 12:51

Hier eine erste Stellungnahme der Liftgesellschaft:

https://us5.campaign-archive.com/?u=560 ... f635eaa3ae

Trotz der erheblichen Beschädigungen ist dort von einem Wiederaufbau und Wiederinbetriebnahme der Bahn die Rede, hoffentlich erweist sich das nicht als Wunschdenken:

Les investigations vont se poursuivre dans les prochains jours avant de pouvoir lancer les travaux de reconstruction qui s’étaleront sur de nombreux mois.
Solidaires dans cette nouvelle épreuve, les équipes des Grands-Montets soutenues par l’ensemble du personnel Compagnie du Mont-Blanc, mettront tout leur cœur à l’ouvrage pour permettre à nos visiteurs et partenaires d’utiliser dès que possible les deux téléphériques du domaine des Grands-Montets

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 5909
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: 60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

Beitrag von TPD » 12.09.2018 - 18:02

Trotz der erheblichen Beschädigungen ist dort von einem Wiederaufbau und Wiederinbetriebnahme der Bahn die Rede, hoffentlich erweist sich das nicht als Wunschdenken:
Es steht ja der Wiederaufbau (Wie auch immer das zu verstehen ist?) dauere mehrere Monate.
Zudem steht im Text, dass die Wintersaison dank dem Zugang mit der Gondelbahn Plan Joran sicher gestellt ist.
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

Benutzeravatar
Kreon100
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 581
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: 60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

Beitrag von Kreon100 » 12.09.2018 - 19:07

Oha! Da fragt man sich immer, wie so ein Gebäude überhaupt brennen kann und dann sowas. Ganz schön heftig. Zum Glück wurde niemand verletzt.

Wenn man die Bilder sieht von den heruntergeschlagenen Seilen, fast schon ein Wunder.

Ich hoffe, die nutzen das als Chance, dass die zumindest mal die Skigebiete Valorcine/Balme und Grands Montets verbinden. Da wurde in den letzten Jahrzehnten mMn ziemlich viel an Entwicklung verschlafen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Theo
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3008
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: 60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

Beitrag von Theo » 12.09.2018 - 19:30

Nein, nicht auch das noch. Hoffe auf einen wiederaufbau in der Konfiguration wie es war.

Die Panormaic Gondel in Chamonix wird wieder fahren, da ist man derzeit daran beide Tragseile zu wechseln. Quelle: Bilder auf fm.net / funivie.org
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

Benutzeravatar
missyd
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 774
Registriert: 20.12.2007 - 12:46
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Frauenfeld
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

Beitrag von missyd » 12.09.2018 - 21:21

Es gehen jährlich zig Gebäude verloren durch Brand bei Dach/Haussanierungen (und auch bei Neubauten). Meistens bei Arbeiten mit dem Gasbrenner und Teerpappe und anderen brennbaren Materialien ... Schweissen und Flexen gehören auch dazu ... in Zürich hats ein altes Geschäftshaus letzte Woche erwischt. Ich denke die werden alles tun um die Wintersaison zu retten.

Benutzeravatar
3303
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3572
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: 60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

Beitrag von 3303 » 12.09.2018 - 23:59

Schlimmer Verlust - hoffentlich läuft das Projekt des Wiederaufbaus gut.
„Mehrere Monate“ - was auch immer das heißen mag....
Hat jemand eine Ahnung wie lange es dauern könnte, eine neue solche Bahn zu planen?
Bin mal gespannt, wieviel man von den alten Bahn wird retten können - oder ob man nur die Tal- und Bergstation wieder verwenden und den Rest komplett neu bauen wird.
“Wir sind gewohnt, daß die Menschen verhöhnen, was sie nicht versteh'n,
Dass sie vor dem Guten und Schönen, das ihnen oft beschwerlich ist, murren.“

[Johann Wolfgang von Goethe]

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2753
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: 60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

Beitrag von Harzwinter » 13.09.2018 - 09:13

Geplant ist so eine neue Anlage recht schnell, wenn der Auftrag für die Neukonzeption vergeben ist. Ich gehe davon aus, dass ein professionelles Planungsteam aus der Branche eine entsprechende Standardbahn als Ersatzanlage in 6 Wochen planen kann, wenn es drauf ankommt. Zeitaufwändiger werden sich die Definition der Anforderungen für die neue Bahn, die zugehörige Budgetierung und die Ausschreibungen gestalten.

Anforderungen: Was will man überhaupt bauen? Standard-Pendelbahn? Funitel? Kapazitätsmonster? Mit Verbindung zum Nachbarskigebiet oder nicht? Oder zumindest die Möglichkeit dafür vorbereiten? Wird die Trasse beibehalten oder nicht? Braucht man neue Bodengutachten? Dabei müssen verschiedenste Entscheider und Betroffene berücksichtigt und gehört werden. Auch geänderte rechtliche Rahmenbedingungen können eine Rolle spielen. Das kann Monate dauern.

Budgetierung: Der Komplettneubau einer technisch anspruchsvollen Zweisektionen-Seilbahn über 2000 Höhenmeter bis in Gletscherbereiche kann schnell 70 Millionen Euro und mehr kosten. Die fallen nicht vom Himmel und dürften sich auch kaum im Rücklagenportemonnaie der Bergbahngesellschaft finden. Zunächst muss geklärt werden, ob die alte Bahn eine adäquate Brandschutzversicherung hatte und wofür die überhaupt einspringt. Ich schätze, dass sich über eine Versicherungsleistung max. 20% des hier vorliegenden Investionsbedarfs abdecken lassen. Den Rest muss die Bergbahngesellschaft, die sich aktuell ohnehin schon mit vorgezogenen Reparaturen anderer Bahnen herumschlagen muss, selbst organisieren. Das kostet nochmals Monate ... und ein Finanzloch dieser Größe kann dem Unternehmen im Worst Case sogar das Genick brechen.

Mit viel Geschick und Wetterglück kommt man bei der Bauzeit mit einer Sommersaison durch. Ansonsten werden es zwei.

Den o.g. Zeitbedarf unterstellt, sehe ich zum Winter 2019/20 noch keine neue Seilbahn auf die Grands Montets fahren. Aber: Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Ulmer
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 151
Registriert: 29.08.2016 - 17:24
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

Beitrag von Ulmer » 13.09.2018 - 10:05

Oha! Da fragt man sich immer, wie so ein Gebäude überhaupt brennen kann und dann sowas.
Wie F.Feser bereits vermutet, der Klassiker sind Schweißarbeiten am/auf dem dach. Dort gibt es auch einiges an Brennbarem (Dachpappe, Dämm Material, Holz), und wenn das einmal zu brennen angefangen hat, kann man es kaum noch aufhalten. Wie bei einem Kaminfeuer, dort zündet man das Holz ja auch oben an, frisst sich das Feuer dann nach unten.

Lagorce
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 946
Registriert: 20.12.2006 - 09:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: 60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

Beitrag von Lagorce » 13.09.2018 - 10:36

Ausführlicher Bildbericht auf Remontées Mécaniques von beiden Sektionen vor dem Brand:
https://www.remontees-mecaniques.net/bd ... l-277.html

Edit:
Blöder Tippfehler korrigiert.
BTW kein Refresh der Webcam-Bilder. Bezieht man sich auf das letzte Bild vom 2018-09-11/13:50 (UTC+02h00) kann man noch folgendes kurz erläutern: Die beiden Stationsbereiche (links hinten und rechts) wurden oberhalb des Betonbodens sehr massiv beschädigt, lokal stiegen Temperaturen derart hoch, dass tragende Stahlteile vorübergehend weich wurden.
Der Self-Service Restaurantbereich unter den Arkaden mit gelben Aufschriften wurde vollständig zerstört.
Der Teil vorne links bis zur Stahltreppe blieb weitgehend unversehrt.
Unterhalb des Betonbodens konnte sich der Brand nicht verbreiten, Schäden sind dort gering und auch Trafostation ist weiterhin in Betrieb.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Theo
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3008
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: 60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

Beitrag von Theo » 13.09.2018 - 20:07

Ich habe gestern geschrieben dass ich mir einen Wiederaufbau in der bestehenden Konfiguration wünsche. Vor ein paar Jahren war ich mal im Sommer oben. Angesichts des doch recht fragwürdigen Allgemeinzustandes der Bergstation, kombiniert mit ihrem mittlerweile suboptimalen Standort muss ich aber sagen dass nur ein normaler Wiederaufbau eigentlich keinen Sinn macht. Man müsste meiner Meinung nach nun die Gelegenheit nutzen und eine komplett neue Bahn rechts daneben bauen und die Bergstation so positionieren dass man wieder quasi eben raus auf den Gletscher kommt.
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

j-d-s
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2901
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: 60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

Beitrag von j-d-s » 13.09.2018 - 22:59

Die CMB gehört zur CdA und die wiederum zur Caisse des Depots et Consignations und damit dem französischen Staat. Geld wäre also definitiv da, nur ist die Frage ob Macron Geld für ne Seilbahn lockermachen will.
Saison 16/17 [30]: Gasteinertal, Nassfeld, Alpendorf-Wagrain-Flachau, SHLF/Skicircus, Zauchensee-Flachauwinkl, Schladming/4Berge, Gerlitzen, Skiwelt, vereinigter Arlberg, Skijuwel, Laax, Sulden, Sellaronda, Gstaad, Jungfrau, Crans-Montana, Adelboden, Galibier Thabor, Via Lattea, Val d'Isere/Tignes, 3x Trois Vallees, 2x Portes du Soleil, 2x Paradiski, 2x Zillertal Arena, St. Moritz (Corviglia+Corvatsch)
Saison 17/18 [41]: 6x Sellaronda, Gitschberg-Jochtal, 2x Kronplatz, Madonna di Campiglio, Skiwelt, Courmayeur, Grand Massif, Grimentz-Zinal, Aletscharena, Monterosa Ski, 2x 4 Vallees (Verbier etc.), Villars-Gryon-Les Diablerets, Chamonix (Brevent-Flegere+Les Houches), Les Sybelles, 2x Trois Vallees, 2x Paradiski, Les 2 Alpes, Alpe d'Huez, Val d'Isere/Tignes, Portes du Soleil, Brandnertal, Hochoetz+Kühtai, Arosa-Lenzerheide, Damüls-Mellau, Pitztaler Gletscher-Rifflsee, Sölden, Mayrhofen, SFL, Arlberg, Ischgl-Samnaun, Zillertal Arena, Davos-Klosters (Parsenn)

Lagorce
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 946
Registriert: 20.12.2006 - 09:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: 60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

Beitrag von Lagorce » 14.09.2018 - 00:37

Theo hat geschrieben:
13.09.2018 - 20:07
Man müsste meiner Meinung nach nun die Gelegenheit nutzen und eine komplett neue Bahn rechts daneben bauen und die Bergstation so positionieren dass man wieder quasi eben raus auf den Gletscher kommt.
In der ausführlichen RM Reportage ist ersichtlich, dass Punkto Bahntechnik ausser den Kabinen und der Steuerung eigentlich alles recht alt ist und grösstenteil technisch überholt, also unmöglich den Kram CEN-fit zu trimmen.

M.E. muss die ganze Bahntechnik ersetzt werden. Die Frage ist lediglich, ob die Bausubstanz der Stationen (oder bei der Mittelstation was davon übrigbleibt, sprich die Untergeschosse aus Beton) noch eine Weiterverwendung erlaubt. Auch dieszbgl. meinte ich, dass man komplett neu bauen sollte, inkl. Stützen, usw. Kommt am Ende oft billger als existierendes um jeden Preis anpassen zu wollen.

Ob dann nochmals eine PB gebaut wird ist jedoch sehr fragwürdig. Für Sektion 1 wäre vermutlich jegliche Seilbahnart ausführbar, für Sektion 2 müsste man die Geologie und Topographie näher anschauen. Würde leider eher auf eine 10-MGD (10-personen Gondel) tippen sofern man genügend Stützen erstellen kann. 3S wäre ein Overkill ausser man benötige lange Seilfelder, habe jedoch nichts näher angeschaut.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7087
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: 60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

Beitrag von Pilatus » 14.09.2018 - 03:12

Also auf der zweiten Sektion sehe ich die EUB eher nicht. Auf der ersten Sektion sicher möglich, aber bei bereits bestehender "paralleler" 10-EUB auch nicht wirklich sinnvoll.
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: http://www.seilbahnbilder.ch - neuste Uploads hier! (Letztes Update: 28. Juli 2010)

Auch immer ein Besuch wert: http://www.bergbahnen.org - Forum & Anlagendatenbank mit Schwerpunkt Schweiz.

Lagorce
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 946
Registriert: 20.12.2006 - 09:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: 60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

Beitrag von Lagorce » 14.09.2018 - 06:30

Links:
IGN (Institut Géographique National):
https://www.geoportail.gouv.fr/donnees/carte-ign

Swisstopo (CH Bundesverwaltung), Bereich wird noch abgedeckt, jedoch nur bis zum 1:25000; Luftaufnahmen siehe IGN, CH-Karten stellen Topographier besser dar:
https://map.geo.admin.ch/

Übersichtlicher Pistenplan von Argentière (PDF):
https://www.chamonix.com/pdf/plan-grand ... -hiver.pdf

Vollstädigkeitshalber nochmals die auführliche Reportage von RM über die nun zerstörte Bahn (beide Sektionen):
https://www.remontees-mecaniques.net/bd ... l-277.html


Kenne das Gebiet leider nicht gut. Gem. Swisstopo Karte liegt Bergstation von Sektion 2 auf ca. 3273 m und die 2. (und letzte) Stütze ist auf ca. 2581 m (Boden), dabei würde die horizontale Länge des 3. Seilfeldes von Sektion 2 der existierenden Pendelbahn etwa 1230 m betragen. Die unüblich ausgeführte Stütze befindet sich in unmittelbarer Nähe der Bergsation der Herse Sesselbahn, die Parallel mit ca. 28 m Achsabstand (gemessen mit dem IGN Kartentool) mit der PB verläuft.

Gem. CH Karte ist die Aiguille du Grand Montet mit der Bergstation von Sektion 2 von Gletscher umgeben, demnach wäre ein ca. 1 km langes (horizontale Länge) Seilfeld erforderlich (Kabine 3 ist auf dem Gletscher abgestürzt, sieht jedoch wie eine Geröllhalde aus, auf Fotos etwa in der Mitte zwischen zwei Schneefeldern, ist jedoch schwer von weitem erkennbar; einzige veröffentlichte Nahaufnahme wurde vermutlich von einem Heli aus gemacht).
Also dann effektiv eher 3S (zu hohe Kapazität?) oder doch nochmals eine PB.

Da der Bereich um die jetzige Mittelstation ein Schwerpunkt darstellt, ist es m.E. unabdingbar, eine direkte Verbindung mit dem Tal möglichst schnell wieder herszutellen. Von der Bergstation der bestehenden Gondelbahn von Plan Joran sind es immerhin ca. 750 m dem Weg entlang bis zur Mittelstation Lognan.

Meinte es wäre am sinnvollsten und einfachsten, eine 10-MGD (10er Gondelbahn) z.B. auf der Trasse der zerstörten Pendelbahn (Sektion 1) zu errichten, dies könnte man relativ problemlos bis Ende Herbst 2019 fertigstellen sofern Papierkram und Finanzierung das ganze nicht verzögern.
Für Sektion 2 von Lognan bis Grands Montets hinauf wird vermutlich erst was für die Wintersaison 2020/2021 machbar sein (muss aber nicht stimmen, reine Einschätzung meinerseits).

Medienberichte zum Grossbrand sind z.T. falsch, z.B Kabine 2 ist wesentlich schwerer beschädigt als man annehmen würde und aufgrund der Schäden fiel diese auch alles andere als "sanft ins Gras" wie man z.T. lesen kann.
Auch was mit den verschiedenen Seile passierte ist von den Journalierenden z.T. falsch wiedergegeben.
Ist dennoch kaum relevant, da ich grundsätzlich davon aus gehe, dass man beide Sektionen komplett ersetzen muss.
Insgesamt wäre es dann ebenfalls sinnvoll, drei neue Stationsgebäude zu errichten als versuchen onehin sanierungsbedürftige Bauwerke irgendwie an die neue Bahntechnik anzupassen.

Benutzeravatar
Tripelmayr
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 316
Registriert: 13.12.2005 - 02:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 60-ATW Lognan/Grands Montets durch Großbrand zerstört

Beitrag von Tripelmayr » 14.09.2018 - 09:17

Die Möglichkeiten für einen Ersatz der Bahn werden auch im französischen Forum diskutiert - dort wird aber auch immer wieder darauf hingewiesen, dass eine Kapazitätserweiterung unzulässig wäre. Als "site classé" existiert für das Gebiet wohl eine Auflage, dass die Kapazität dieser Bahn nicht erhöht werden darf.
monchu, le 12 septembre 2018 - 21:44 , dit :
Tout le site est classé depuis 1951 au dessus de 2000 mètres d'altitude. Tous les projets d'aménagement doivent être validés par la commission nationale des sites. Y compris le chantier en cours Tabé/Marmottons. Suite au changement de DSP, l'ensemble du projet de réaménagement est passé en commission. Pour le Tabé, c'était oui, Pour les grands Montets c'était oui si pas d'augmentation de capacité.
Der Charme der zweiten Sektion ist (oder war) ja auch die knappe Kapazität der Gondel, wenn das auch mit Wartezeit verbunden war. So waren die Abfahrtsrouten nie überfüllt und man war etwas abgeschieden in einzigartiger Landschaft unterwegs.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Medienberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], red99 und 7 Gäste