Mit Kanonen gegen den Wandel

... alle Berichte aus Fernsehen, Rundfunk, Presse und anderen Medien hinein.

Moderatoren: snowflat, TPD, jwahl

Forumsregeln
Online
hegauner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 245
Registriert: 12.02.2009 - 08:17
Skitage 17/18: 3
Skitage 18/19: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hegau
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Mit Kanonen gegen den Wandel

Beitrag von hegauner » 16.09.2018 - 20:17

Immer wärmere Winter bedrohen die Ski-Industrie. In Österreich ist sie zum Gegenangriff übergegangen. Ein Report aus den Alpen. Informativer Artikel aus der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Brand eins".


https://www.brandeins.de/magazine/brand ... um=parkett
Skitage 18/19 Hinterzarten
Skitage 17/18 Feldberg, Toggenburg (2x)
Skitage 16/17 Golm, Silvretta Montafon, Toggenburg, Damüls, Arosa-Lenzerheide
Skitage 15/16 Feldberg, Melchsee-Frutt, Pizol (2x), Toggenburg
Skitage 14/15 Flumserberg, Meiringen-Hasliberg, Zermatt (2x), Engelberg-Titlis
Skitage 13/14 Flumserberg, Mellau-Damüls, Pizol, Grindelwald/Wengen

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1955
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: Mit Kanonen gegen den Wandel

Beitrag von NeusserGletscher » 16.09.2018 - 21:03

Zur Not baut man halt Hallen. Damit könnten sogar Gletscher dauerhaft überleben. Und mit Strom aus der Sonne und Wärmepumpen wirds sogar umweltfreundlich.

Tyrolens
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 812
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Mit Kanonen gegen den Wandel

Beitrag von Tyrolens » 17.09.2018 - 07:17

Wenn ich es mir aussuchen müsste, wäre ich schon lieber Skigebietsbetreiber in Sölden, als in Kitzbühel. ;)

Ansonsten für Brand Eins Maßstäbe ein eher schwacher Artikel mit den üblichen Stehsätzen.

j-d-s
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3007
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Mit Kanonen gegen den Wandel

Beitrag von j-d-s » 18.09.2018 - 05:48

Strom wird doch in Ö und CH zu großen Teilen aus Wasserkraft erzeugt, in F aus Atomkraft (wobei die in den Alpen auch ne Menge Stauseen haben). Das ist also bereits Emissionsfreie, Saubere, Umweltfreundliche Energie.
Saison 17/18 [41]: 6x Sellaronda, Gitschberg-Jochtal, 2x Kronplatz, Madonna di Campiglio, Skiwelt, Courmayeur, Grand Massif, Grimentz-Zinal, Aletscharena, Monterosa Ski, 2x 4 Vallees (Verbier etc.), Villars-Gryon-Les Diablerets, Chamonix (Brevent-Flegere+Les Houches), Les Sybelles, 2x Trois Vallees, 2x Paradiski, Les 2 Alpes, Alpe d'Huez, Val d'Isere/Tignes, Portes du Soleil, Brandnertal, Hochoetz+Kühtai, Arosa-Lenzerheide, Damüls-Mellau, Pitztaler Gletscher-Rifflsee, Sölden, Mayrhofen, SFL, Arlberg, Ischgl-Samnaun, Zillertal Arena, Davos-Klosters (Parsenn)
Saison 18/19 [6]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, ...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Ulmer
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 152
Registriert: 29.08.2016 - 17:24
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Mit Kanonen gegen den Wandel

Beitrag von Ulmer » 18.09.2018 - 08:52

ich bin ja kein ausgewiesener Atomkraftgegner und sehe durchaus auch die Vorteile, große Mengen an Strom emmissionsfrei zu erzeugen, aber Atomenergie mit dem ungelösten Abfallproblem als saubere, umweltfreundliche Energie zu bezeichnen, ist schon ein wenig naiv.

Tyrolens
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 812
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Mit Kanonen gegen den Wandel

Beitrag von Tyrolens » 18.09.2018 - 09:22

Bist du generell gegen Atome?

Auch Kernkraftwerke entwickeln sich weiter und mit der Generation IV könnte auch das Endlagerungsproblem gelöst sein.


Der Strom kommt doch, das weiß jedes Kind, aus der Steckdose. :lach: :wink:

Antworten

Zurück zu „Medienberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Chlosterdörfler und 8 Gäste