Umfrage Billigairlines und Reisekosten

... hat im weitesten Sinne noch mit dem Inhalt des Forums zu tun und gehört hier rein!

Moderatoren: maartenv84, Downhill

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
bamigoreng
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 532
Registriert: 03.01.2010 - 20:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 8856 Tuggen
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Umfrage Billigairlines und Reisekosten

Beitrag von bamigoreng » 13.10.2018 - 14:28

Hallo Alpinforum! :)

Für eine Arbeit brauche ich Eure Hilfe.

Es geht um das Thema Billigairlines und Reisekosten. Ich habe dazu eine Umfrage mit 5 schnellen und einfachen Fragen erstellt. Der Zeitaufwand beträgt 1-2 Minuten.

:arrow: https://de.surveymonkey.com/r/N3HSSMW

Falls Ihr euch etwas mehr dazu äussern möchtet (ohne eine Diskussion zu starten und ohne Werbung zu machen für xy), bin ich ebenfalls sehr dankbar.
Eine Umfrage gibt mir zwar Rohdaten an Informationen, welche aber zu wenig ins Detail gehen.

Was haltet Ihr grundsätzlich von den ganzen Billigairlines :?:
Soll und darf Fliegen so günstig sein, gerade zu Zeiten des "Klimawandels" :?:
Wieviel wärt Ihr bereit mehr auszugeben im Vergleich zum günstigsten verfügbaren Flug, damit Ihr mit gutem Gewissen verreisen könnt :?:
Was denkt Ihr (ohne Hintergrundwissen) wo genau gespart wird bei Billigairlines :?:
......
......
......

Vielen Dank!
Gruss, Sandro
Stöckli - the swiss ski!

Dolomites #first, but can we please say 3V #second?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9151
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Umfrage Billigairlines und Reisekosten

Beitrag von ski-chrigel » 13.10.2018 - 16:15

Ausgefüllt.
Ich finde, die Flugpreise sind heute viel zu tief. Ich bin alles andere als ein Öko, aber solche Tiefstpreise sind einfach Unsinn. Flughäfen wie Zürich können die Nachfrage kaum abdecken und fordern mehr Luftraum und Infrastruktur, die man nicht will. Trotzdem bleiben die Preise derart tief. Ich buche natürlich auch die günstigsten Tarife, wäre aber bereit, mindestens das doppelte bis dreifache zu bezahlen. So zB flog ich für CHF 42.- nach Mallorca und für CHF 35.- nach Hamburg. Da ist die Fahrt zum Flughafen ja teurer. Einfach dämlich. Die Umwelt ist dabei nicht mein Thema, aber Billiglöhne und miserable Anstellungsbedingungen für die Piloten und andere Mitarbeiter. Die daraus resultierenden Streiks sind ein grosses Ärgernis, das mit fairen Arbeitsbedingungen durch höhere Ticketpreise gelöst werden könnte.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag (Insgesamt 4):
bamigorengmargauEKLnoisi
2018/19:8Tg:5xH’tux,3xPitztaler 2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlberg,Kauni
2014/15:121Tg:28xKlewen,27xLaax,10xSölden,je8xIschgl,H'tux,je6xMoritz,Dolo,LHArosa,4xStubaigl.,3xDavos,je2xPitztal,Kauni,A'mattDisentis,Titlis, je1xTux,Z'matt,Airolo,Livigno,Pizol,Savognin,Arlberg
2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

easyrider
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 119
Registriert: 31.10.2007 - 21:32
Skitage 17/18: 27
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umfrage Billigairlines und Reisekosten

Beitrag von easyrider » 13.10.2018 - 16:56

Ich habe die Umfrage ebenfalls ausgefüllt.

Auch meiner Meinung nach sind die Flugpreise viel zu tief. Klar, ich nutze ebenfalls Flugzeuge. Vor kurzem buchte ich einen Rückflug von Zürich nach Lissabon, für ungefähr 100 Franken - eigentlich unglaublich und dämlich. Da ich nicht allzu oft fliege, wäre ich auch bereit, höhere Preise zu bezahlen. Wahrscheinlich würde ich aber vermehrt verzichten, als zwei-, drei- oder vierfach so hohe Preise zu bezahlen.

Bei mir liegt - im Vergleich zu Ski-Chrigel - der Umweltgedanke im Vordergrund. Die durch den Flugverkehr ausgestossenen Emissionen sind extrem hoch. Intrinsische Beweggründe einiger wenigen werden nicht ausreichen, diese Ausstösse merklich zu reduzieren. Da bieten sich extrinsische Anreize ganz gut an - beispielsweise mittels höheren Ticketpreisen. Wie das politisch umgesetzt werden sollte, steht auf einem anderen Blatt ;-)

Wenn höhere Ticketpreise auch bessere Arbeitsbedingungen für das involvierte Personal und grundsätzlich bessere Sicherheitsstandards mit sich bringen, ist dies natürlich umso besser und sehr zu begrüssen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor easyrider für den Beitrag:
bamigoreng

kaldini
Moderator
Beiträge: 4497
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Umfrage Billigairlines und Reisekosten

Beitrag von kaldini » 13.10.2018 - 18:06

Frage 5 konnte ich nun nicht beantworten, da es leider kein "nichts von denen" gab. Hab es nun leer gelassen.

Es fehlt einfach eine Steuer auf Kerosin. Sprit für Autos und auch der Strom der Bahn sind besteuert, warum nicht auch das Kerosin. Und definierte Vorgaben für die Arbeitszeiten des Personals.
Früher flog man halt hier und da mal wohin, das kann man sicherlich wenn es etwas teurer ist auch noch machen. Aber diese permanenten "mal für ein Wochenende irgendwohin" Flüge werden immer mehr.
Umwelttechnisch ist Fliegen halt schon ein großes Problem. Von der Lärmbelastung für die Anwohner nicht zu sprechen...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kaldini für den Beitrag:
bamigoreng
Leider kein echter Skifahrer.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9151
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Umfrage Billigairlines und Reisekosten

Beitrag von ski-chrigel » 13.10.2018 - 18:14

Frage 5 konnte ich nun nicht beantworten, da es leider kein "nichts von denen" gab. Hab es nun leer gelassen.
So ging es mir auch und ich war sogar verwundert, dass man leer lassen konnte.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag:
bamigoreng
2018/19:8Tg:5xH’tux,3xPitztaler 2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlberg,Kauni
2014/15:121Tg:28xKlewen,27xLaax,10xSölden,je8xIschgl,H'tux,je6xMoritz,Dolo,LHArosa,4xStubaigl.,3xDavos,je2xPitztal,Kauni,A'mattDisentis,Titlis, je1xTux,Z'matt,Airolo,Livigno,Pizol,Savognin,Arlberg
2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Oberbayer
Massada (5m)
Beiträge: 40
Registriert: 11.12.2014 - 20:48
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umfrage Billigairlines und Reisekosten

Beitrag von Oberbayer » 13.10.2018 - 19:24

Bei der Frage 5 ist mir aufgefallen, dass es bereits Heute bei fast allen Airlines keine freie Sitzplatzwahl gibt. Bei Lufthansa z.B. kostet die Sitzplatz Reservierung ca. 25 EUR. Man kann natürlich pokern und dann 23h vor Abflug den Online Check-In machen. Wenn es dann blöd läuft sitzt man 12 Stunden auf einem Mittelplatz. Aus dem Grund reserviere ich immer auf längeren Flügen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Oberbayer für den Beitrag:
bamigoreng
2015/16: 3xStubaier Gletscher, 2xMayerhofen, 1xSkiwelt, 7xSerfaus, 8xIschgl, 2xHochzeiger, 1xZillertal Arena, 1xKitzbühl, 1xHintertux
2016/17: 2x Hintertux, 2x Stubai, 2x Sölden, 3x Skiwelt, 2x Hochzeiger, 1x Kitzbühel, 4x Monte Kienader, 7x Serfaus, 3x Zillertalarena, 9x Ischgl
2017/18: 1x Kitzbühl, 6x Sölden, 3x Skiwelt, 14x Ischgl, 1x Hochgurgl, 4x Serfaus, 1xMonte Kienader
2018/19: 0x

cake
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 155
Registriert: 31.03.2015 - 20:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Vorarlberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Umfrage Billigairlines und Reisekosten

Beitrag von cake » 13.10.2018 - 19:33

kaldini hat geschrieben:
13.10.2018 - 18:06
Es fehlt einfach eine Steuer auf Kerosin.
Sehe ich genauso.

Man müsste generell viel stärker dazu übergehen, dass externalisierte Kosten (also auf die Allgemeinheit abgewältzen Kosten, vor allem Umweltbelastungen) in den vom Konsumenten bezahlten Preis einfließen. Nicht nur bei den Flugreisen, generell.

Achja... habe die Umfrage auch ausgefüllt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor cake für den Beitrag:
bamigoreng

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Naturschneeliftler
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 893
Registriert: 14.12.2011 - 19:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umfrage Billigairlines und Reisekosten

Beitrag von Naturschneeliftler » 13.10.2018 - 20:41

Ich denke, als Person, die aus Prinzip nicht fliegt, weil eben die Preise in Kombination mit dem Umweltschutz viel zu günstig sind und ich auf meinen Reisestrecken (München-Wien bzw München-Bonn) aus diesen Aspekten die Bahn benutze, ergibt es wenig Sinn, die Fragen zu beantworten, weil es die Optionen "Ich fliege generell nicht, weil ich es auf Kurzstrecken nicht als sinnvoll erachte" nicht gibt.
Dass die Flugpreise zu niedrig sind und eine Kerosinsteuer dringend notwendig ist, möchte ich dennoch anmerken. Vielleicht hilft dir das ja auch irgendwie weiter, wenn es um das Diskutieren von Alternativen geht.
Falls du diesen doch sehr speziellen Standpunkt etwas genauer erklärt haben willst, stehe ich gerne zur Verfügung.
Zuletzt geändert von Naturschneeliftler am 14.10.2018 - 12:01, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Naturschneeliftler für den Beitrag:
bamigoreng
--- Endlich ein vernünftiges Avatar seit Januar 2017 ---
--- Die Berge zu vermessen, ist zwar anspruchsvoll, macht aber auch unglaublich viel Spaß ---

Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9151
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Umfrage Billigairlines und Reisekosten

Beitrag von ski-chrigel » 13.10.2018 - 21:50

Ich liege generell nicht, weil ich es auf Kurzstrecken nicht als sinnvoll erachte
Sinnvoll ist es aber insofern, als dass die Bahnpreise im Vergleich zu den Billigfliegern haarsträubend hoch sind. Wir wollten schon zwei Mal nach Hamburg mindestens einen Weg mit der Bahn fahren. Viel zu teuer. Doppelt oder dreifach soviel wäre ich ja bereit zu bezahlen, aber nicht 7x... Umd in einen Flixbus bringt man mich nicht rein.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag:
bamigoreng
2018/19:8Tg:5xH’tux,3xPitztaler 2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlberg,Kauni
2014/15:121Tg:28xKlewen,27xLaax,10xSölden,je8xIschgl,H'tux,je6xMoritz,Dolo,LHArosa,4xStubaigl.,3xDavos,je2xPitztal,Kauni,A'mattDisentis,Titlis, je1xTux,Z'matt,Airolo,Livigno,Pizol,Savognin,Arlberg
2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 580
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Umfrage Billigairlines und Reisekosten

Beitrag von Florian86 » 14.10.2018 - 18:55

Umfrage ausgefüllt, bei Frage 5 hätte ich wohl mehr als eine Sache angekreuzt...

Was haltet Ihr grundsätzlich von den ganzen Billigairlines :?:
Ich nutze sie, wenn sie für mich sinnvoll in Frage kommen und freu mich auch über oftmals günstige Preise. Ich würde aber nicht mich dazu verleiten lassen, eine Reise nur deshalb anzutreten, WEIL mich ein günstiger Flugpreis dazu motiviert. Gerade auf innereuropäischen Strecken sind mir freie Platzwahl, Check-In am Flughafen oder auch eine Verpflegung im Flugzeug nicht wichtig - und eventuelles Gepäck kann man dazu buchen. Einen Vorteil der Billigairlines finde ich, dass bequeme Umsteigeverbindungen in der Regel nicht möglich/vorgesehen sind, d.h. sowas wie unsinnige Zubringerflüge München - Frankfurt oder gar Nürnberg - München/Frankfurt wird es bei Billigairlines nicht geben.

Soll und darf Fliegen so günstig sein, gerade zu Zeiten des "Klimawandels" :?:
Nein, schließ mich meinen Vorrednern an. Das Fliegen müsste massiv teurer sein, Kerosin besteuert und umweltfreundlichere Bahnfahrten von der Mehrwertsteuer befreit werden. Besonders bei innerdeutschen Flügen sollte vielleicht sogar die Politik mit ner Extrasteuer (falls das möglich wäre) gegensteuern.

Wieviel wärt Ihr bereit mehr auszugeben im Vergleich zum günstigsten verfügbaren Flug, damit Ihr mit gutem Gewissen verreisen könnt :?:
Das ist eine sehr schwierige Frage: wenn ich wirklich nicht fliegen will, dann ist da finanziell vieles möglich, dann ist aber auch oft die Auto- oder Bahnreise selbst das Ziel der Reise, z.B. Balkanrunde mit Auto (2016) oder Zug (2017), oder ich bin auch in 2017 mit Zug und Fähre nach Litauen und mit dem Zug zurück, dauert halt lang, geht aber durchaus. Gerade in diesem Fall wäre Fliegen sicher ähnlich teuer gewesen, aber deutlich schneller. Da ich eine BahnCard50 hab finde ich allerdings innerdeutsch äußerst selten einen günstigeren Flug im Vergleich zur Bahnfahrt, v.a. wenn man Anreise zum und Abreise vom Flughafen noch mit einbezieht. Selbst für die europäischen Nachbarländern gilt das fast noch analog, dass ich selten günstiger fliegen würde. Insofern hat die Frage für mich wenig praktische Relevanz.

Was denkt Ihr (ohne Hintergrundwissen) wo genau gespart wird bei Billigairlines :?:
Vor allem bei den Personalkosten: Vorbereitungsdienste nicht bezahlt, Bereitschaft nicht bezahlt, Kosten für Uniform selbst zahlen,... dann werden noch "günstige" Flughafen genutzt, z.B. Memmingen ("München West") oder seit ein paar Jahren auch Nürnberg Albrecht-Dürer anstatt München Franz-Josef-Strauß. Möglichst viele Dinge werden auf den Kunden ausgelagert, z.B. Bordkarte drucken. Alternativ lassen sich die Billigairlinesr solche "Services" relativ teuer bezahlen. Teilweise werden auch die Flughäfen und die eigenen Mitarbeiter unter Druck gesetzt, z.B. bei Streiks, wie zuletzt bei Ryanair in Verbindung mit Bremen und Weeze geschehen.
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15: Gurgl ~ Sölden ~ Snow Arena (Druskininkai) ~ Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x4) ~ Skijuwel Alpbach-Wildschönau ~ Sudelfeld ~ Kampenwand ~ Hochfelln ~ Hohenstein und Osternohe ~ Skiwelt ~ Hochzillertal/Hochfügen ~ Samnaun/Ischgl ~ Serfaus/Fiss/Ladis ~ Wettersteinbahnen ~ Garmisch Classic(x2) ~ Brauneck ~ Silvretta Montafon ~ Malbun

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Latemar
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1573
Registriert: 15.07.2008 - 12:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Umfrage Billigairlines und Reisekosten

Beitrag von Latemar » 14.10.2018 - 20:30

done
Generell fehlt eine Airline, die wirklich auf Komfort setzt (Langstrecke).
Liegt aber auch daran, dass beim Fliegen "Geiz ist geil" noch immer mehr zählt als als alles andere.


Gruß!
der Joe
16/17 47 T. Dolomiti Superski
17/18 2 T. Kronplatz, 15 Tage rund um die Sella, 13 Latemar, 11 Carezza, 3 Alpe Lusia, 2 Passo Pell., 1 Catinaccio, 1 Alpe Cermis

Online
Benutzeravatar
EKL
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 128
Registriert: 04.01.2011 - 16:00
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 04523/06112
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Umfrage Billigairlines und Reisekosten

Beitrag von EKL » 14.10.2018 - 21:00

Latemar hat geschrieben:
14.10.2018 - 20:30
done
Generell fehlt eine Airline, die wirklich auf Komfort setzt (Langstrecke).
Liegt aber auch daran, dass beim Fliegen "Geiz ist geil" noch immer mehr zählt als als alles andere.


Gruß!
der Joe
Komfort wird schon geboten, aber halt nur wenn man Business oder First Class bucht.

Online
Benutzeravatar
Skimarkus
Massada (5m)
Beiträge: 17
Registriert: 20.08.2018 - 20:15
Skitage 17/18: 32
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bochum
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Umfrage Billigairlines und Reisekosten

Beitrag von Skimarkus » 14.10.2018 - 21:16

Ausgefüllt.
Ich warte auf den Tag, wo so ein Billigflieger vom Himmel fällt. Irgendwo muss doch gespart werden. Und da wird bestimmt nicht nur beim Flugpersonal eingespart. Klar, es muss den Vorschriften der Flugaufsichtsbehörde entsprechen, aber sicher bin ich mir da nicht. Wenn ich irgendwo unbedingt hinfliegen wollen würde, wär mir der Ticketpreis egal. Für "unbedingt" muss man dann halt sparen.
Glücklicherweise bin ich in und mit meiner kleinen Welt ganz zufrieden. Mir reichen die Ziele, welche ich mit dem Auto erreichen kann. Ausnahme Oslo zum Skifahren, da habe ich Familie. Aber da fliegt eh kein Billigflieger hin. Und da unsere Urlaube immer zu dritt im PKW bewältigt werden, fahren wir auch Kraftstoff sparender als der Flieger. Ich meine was von 4L/100km/Fluggast zu wissen. Kurzstrecke wohl deutlich höher.
Aber unsere Politiker fördern den Flugverkehr doch immer mehr. Aktuell werden die Fluggastrechte weiter gekräftigt. Gibt es das für die Bahn auch? Und zur Bahn ist zu sagen, die müssen Konkurrenzfähig werden. Nicht nur zum Flieger. Nein, auch zum Auto.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2024
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Umfrage Billigairlines und Reisekosten

Beitrag von B-S-G » 14.10.2018 - 21:46

Ich hab auch mal teilgenommen.

Ich schaue definitiv als erstes auf den Preis, letzten Herbst für 30€ von Frankfurt nach Schottland und zurück, diesen Herbst von Frankfurt über Madrid nach New York und zurück für unter 300€. Obwohl ich die günstigen Preise in Anspruch nehme, bin ich auf jeden Fall der Meinung, dass das Fliegen allgemein teurer werden muss. Gerade Inlandsflüge dürften einfach nicht billiger als die Bahn sein. Klimaschutz geht anders und da ist es Aufgabe der Politik, gegenzusteuern. Eben auch um Leute wie mich davon abzuhalten, relativ spontan in die USA zu fliegen ;) hätte ich für 1000€ bestimmt nicht gemacht, stattdessen wäre es dann wahrscheinlich in die Alpen gegangen.

Schleitheim
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 765
Registriert: 13.10.2012 - 11:11
Skitage 17/18: 28
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Umfrage Billigairlines und Reisekosten

Beitrag von Schleitheim » 14.10.2018 - 21:47

Auch ich bin der Meinung, dass Flüge ganz klar zu günstig sind. Insbesondere, da sie doch nicht zu den umweltfreundlichsten Reisemittel gehören.

Persönlich versuche ich seit einiger Zeit, wenn möglich auf Flüge (insbesondere Kurzstrecke) verzichten. Denn auch mit dem Zug kommt man in angemessener Zeit ziemlich weit. So war ich innerhalb des letzten Jahres (jeweils mit dem Zug) in Venedig, Berlin und Südfrankreich. Nach Venedig und Südfrankreich mit Anreise tagsüber und nach Berlin mit An- und Rückreise per Nachtzug.

Ob das Flugzeug aber tatsächlich so viel billiger als die Bahn ist, möchte ich bezweifeln. Die neueste Vergleichsstudie zwischen Bahn- und Flugpreise wurde in der Oktober-Ausgabe der Eisenbahntechnischen Rundschau (ETR) vorgestellt. In dieser Studie wurden die Preise für Verbindungen zwischen elf verschiedenen mitteleuropäischen Städten für verschiedene Reisetypen und Buchungszeitpunkte verglichen. Dabei werden vor allem Strecken betrachtet, auf welchen in den vergangenen Jahren neue Hochgeschwindigkeitsstrecken eröffnet wurden und daher die Bahn (mind. zeitlich) konkurrenzfähiger wurden.

Wenn man dieser Studie glauben mag, war die Bahn in 89.5% aller verglichenen Reisen günstiger. Der Durchschnittspreis einer Reise lag bei der Bahn bei 113 Euro, beim Flugzeug bei 260 Euro. Die Studie ist aber sicherlich eher auf der Bahn- als auf der Flugzeugseite anzusiedeln.

Ich persönlich vermute, dass beim Entscheid Bahn - Flugzeug zugunsten des Flugzeugs häufig nicht die gleichen Kosten miteinander verglichen werden. Beim Flugzeug verwendet man nur die Kosten für den reinen Flug, ev. vergisst man sogar allfällige zusätzliche Gebühren für Gepäckstücke. Aber die An- und Abreise an die Flughäfen werden häufig ausgeblendet. Und genau diese Kosten fallen bei einer Bahnreise in der Regel nicht in der gleichen Höhe an.

Ein Stück weit ist die Bahnbranche aber daran auch selber Schuld. Denn durch das Gärtlidenken (fast) aller Bahnunternehmen ist es unglaublich mühsam, grenzüberschreitende Billette zu kaufen. In der Schweiz sieht es wie folgt aus: Bei der SBB erhält man zwar Billette für praktische alle grenzüberschreitenden Verbindungen und sogar für Verbindungen ohne Start- oder Zielort in der Schweiz. Aber abgesehend von den nationalen und grenzüberschreitenden Zügen erhält man keine Sparbillette, wodurch die Fahrten häufig deutlich teurer werden im Vergleich zu separat gekauften Billette.

Der schlaue Nutzer weicht nun auf die Bahn des Nachbarlandes aus. Doch auch das ist problematisch, denn:
- TI verkauft nur Billette ohne Umstiege in der Schweiz nach Italien
- DB verkauft nur Billette ab Bahnhöfen in der Schweiz nach Deutschland
- SNCF/ÖBB sind ähnlich.

Mittlerweile gibt es zwar die Möglichkeit via www.trainline.ch und ähnlichen Anbietern anbieterunabhängig Billette zu kaufen. Dort werden aber momentan noch viele Verbindungen nicht angezeigt, die SBB ist noch nicht aktiv beteiligt und Rabattkarten werden nur ziemlich unzuverlässig einberechnet.

Im Flugverkehr hingegen kann man innert Sekunden die Preise verschiedener Flüge vergleichen und kaufen.
Skitage 17/18: 28 (8×Savognin, 6×Hoch-Ybrig, je 3×Andermatt-Sedrun, Pizol, je 2×Obertoggenburg, Laax, je 1×Saas-Fee, Davos Parsenn, Arosa-Lenzerheide, Engelberg)
Skitage 16/17: 22, Skitage 15/16: 17, Skitage 14/15: 20, Skitage 13/14: 19, Skitage 12/13: 19, Skitage 11/12: 14, Skitage 10/11: 16, Skitage 09/10: 13

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 580
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Umfrage Billigairlines und Reisekosten

Beitrag von Florian86 » 14.10.2018 - 21:48

Skimarkus hat geschrieben:
14.10.2018 - 21:16
Ausgefüllt.
Ich warte auf den Tag, wo so ein Billigflieger vom Himmel fällt. Irgendwo muss doch gespart werden. Und da wird bestimmt nicht nur beim Flugpersonal eingespart. Klar, es muss den Vorschriften der Flugaufsichtsbehörde entsprechen, aber sicher bin ich mir da nicht. Wenn ich irgendwo unbedingt hinfliegen wollen würde, wär mir der Ticketpreis egal. Für "unbedingt" muss man dann halt sparen.
Glücklicherweise bin ich in und mit meiner kleinen Welt ganz zufrieden. Mir reichen die Ziele, welche ich mit dem Auto erreichen kann. Ausnahme Oslo zum Skifahren, da habe ich Familie. Aber da fliegt eh kein Billigflieger hin. Und da unsere Urlaube immer zu dritt im PKW bewältigt werden, fahren wir auch Kraftstoff sparender als der Flieger. Ich meine was von 4L/100km/Fluggast zu wissen. Kurzstrecke wohl deutlich höher.
Aber unsere Politiker fördern den Flugverkehr doch immer mehr. Aktuell werden die Fluggastrechte weiter gekräftigt. Gibt es das für die Bahn auch? Und zur Bahn ist zu sagen, die müssen Konkurrenzfähig werden. Nicht nur zum Flieger. Nein, auch zum Auto.
Die Diskussion war zwar nicht gewünscht (also bitte evtl. auslagern), aber darauf muss ich wohl doch kurz mit einem sehr neuen Artikel zur Überarbeitung der Bahn-Fahrgastrechte in der EU antworten: so soll das Bahnfahren für Rollstuhlfahrer erleichertert werden und in jedem Zug mindestens 8 Fahrradplätze Pflicht sein. Außerdem sollen die Fahrgastrechte so abgeändert werden, dass man zwischen 60 und 90min Verspätung 50% des Fahrpreises zurück erhält (bisher 25%), zwischen 90 und 120min Verspätung 75% (bisher 25%) und ab 120min 100% (bisher 50%). Das ist schon eine deutliche Verbesserung. Auch will man die länderübergreifende Nutzung erleichtern und Weiterfahrten auch mit Konkurrenzunternehmen im Fahrgastrechtefall kostenlos ermöglichen und höhere Gewalt soll auch nicht mehr als Ausrede für die Bahn zählen. Die Entschädigungen sind natürlich deutlich geringer als im Flugverkehr, allerdings werden sie schon früher gezahlt als beim Flieger, da braucht es ja oft 3 - 6h Verspätung, um überhaupt ne Entschädigung zu erhalten.
Meine Meinung: die Fahrgastrechte müssten einheitlich für eine ganze Reisekette gelten, also reise ich mit der Bahn oder dem Fernbus zum Flugzeug und der hat massiv Verspätung muss mir auch in dem Fall ein Ersatzflug noch garantiert sein. Müsste natürlich so ein Passus rein à la "bei planmäßiger Ankunft am Flughafen 30min vor Check-in Schluss" (oder auch 60min). Ähnliches sollte natürlich auch von Übergang von Bus auf Bahn oder Bahn auf Bus gelten.

Ansonsten: nach Oslo fliegt doch Norwegian, die zählen meines WIssens schon als Billigflieger.
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15: Gurgl ~ Sölden ~ Snow Arena (Druskininkai) ~ Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x4) ~ Skijuwel Alpbach-Wildschönau ~ Sudelfeld ~ Kampenwand ~ Hochfelln ~ Hohenstein und Osternohe ~ Skiwelt ~ Hochzillertal/Hochfügen ~ Samnaun/Ischgl ~ Serfaus/Fiss/Ladis ~ Wettersteinbahnen ~ Garmisch Classic(x2) ~ Brauneck ~ Silvretta Montafon ~ Malbun

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
br403
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3570
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umfrage Billigairlines und Reisekosten

Beitrag von br403 » 14.10.2018 - 22:43

Wie kommt man eigentlich dazu das die Flugpreise zu billig sind? Ich fliege seit 12 Jahren nun fast jede Woche durch Europa, und dieses Jahr war mit Abstand das teuerste. Seit der Pleite von Air Berlin ist das Fliegen abartig teuer geworden, letztes Jahr waren 200 bis 300 Euro für Flüge innerhalb Europas normal. Jetzt bezahlt man 600 für München Hamburg. Bisschen mehr Wettbewerb wäre toll...

Benutzeravatar
schmidti
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 761
Registriert: 03.01.2013 - 21:49
Skitage 17/18: 14
Skitage 18/19: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umfrage Billigairlines und Reisekosten

Beitrag von schmidti » 14.10.2018 - 23:15

Kommt halt sehr darauf an was für Strecken man fliegen will, wobei MUC wohl noch ein Stück vor FRA deutschlandweit der Airport mit dem geringsten Anteil an LCC ist, und solange es nur zwei Runways gibt, wird sich da auch kaum etwas dran ändern...

Ansonsten will ich mich der Diskussion weitgehend enthalten, denn Flugzeuge sind für mich einfach eine Faszination und weit mehr als reine Verkehrsmittel...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor schmidti für den Beitrag:
ski-chrigel
Saison 13/14: 5x Schmittenhöhe / 1x Maiskogel, Skihalle Neuss
Saison 14/15: 5x Saalbach / 1x Skilift Hahnenbecke
Saison 15/16: 7x Saalbach / 2x Skiliftkarussell Winterberg #1+#2 / 1x Eschenberglifte Niedersfeld, Nauders, Olpe-Fahlenscheid, Skihalle Neuss, Sternrodt
Saison 16/17: 5x Sölden / 3x Hintertux, Zillertal Arena / 2x Ischgl, Pitztal, Stubai / 1x Gurgl, Hochzeiger, Hochzillertal, Kaunertal, Mayrhofen, Nauders, Saalbach, SFL, Skijuwel, Skiwelt
Saison 17/18: 5x Sölden / 2x Hintertux, Hochfügen-Hochzillertal, Ischgl / 1x Muttereralm, Pitztal / 0,5x Zillertal 3000, Zillertal Arena
Saison 18/19: 1× Pitztal

Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9151
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Umfrage Billigairlines und Reisekosten

Beitrag von ski-chrigel » 14.10.2018 - 23:51

br403 hat geschrieben:
14.10.2018 - 22:43
Wie kommt man eigentlich dazu das die Flugpreise zu billig sind? Ich fliege seit 12 Jahren nun fast jede Woche durch Europa, und dieses Jahr war mit Abstand das teuerste. Seit der Pleite von Air Berlin ist das Fliegen abartig teuer geworden, letztes Jahr waren 200 bis 300 Euro für Flüge innerhalb Europas normal. Jetzt bezahlt man 600 für München Hamburg. Bisschen mehr Wettbewerb wäre toll...
Öffne doch einfach mal die Homepage von Easyjet. Dann weisst Du, was wir meinen. Ich muss weit zurückdenken, wo ich für einen Europaflug mehr als € 100.- bezahlt habe. Natürlich sind das nicht die Flüge, die ich heute buche und morgen fliege, aber doch zB. BSL-HAM nächsten Mittwoch für CHF 54.-. Mit dem Zug übrigens CHF 150.-. Findest Du Fliegen immer noch nicht zu billig?
2018/19:8Tg:5xH’tux,3xPitztaler 2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlberg,Kauni
2014/15:121Tg:28xKlewen,27xLaax,10xSölden,je8xIschgl,H'tux,je6xMoritz,Dolo,LHArosa,4xStubaigl.,3xDavos,je2xPitztal,Kauni,A'mattDisentis,Titlis, je1xTux,Z'matt,Airolo,Livigno,Pizol,Savognin,Arlberg
2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 580
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Umfrage Billigairlines und Reisekosten

Beitrag von Florian86 » 15.10.2018 - 02:00

ski-chrigel hat geschrieben:
14.10.2018 - 23:51
br403 hat geschrieben:
14.10.2018 - 22:43
Wie kommt man eigentlich dazu das die Flugpreise zu billig sind? Ich fliege seit 12 Jahren nun fast jede Woche durch Europa, und dieses Jahr war mit Abstand das teuerste. Seit der Pleite von Air Berlin ist das Fliegen abartig teuer geworden, letztes Jahr waren 200 bis 300 Euro für Flüge innerhalb Europas normal. Jetzt bezahlt man 600 für München Hamburg. Bisschen mehr Wettbewerb wäre toll...
Öffne doch einfach mal die Homepage von Easyjet. Dann weisst Du, was wir meinen. Ich muss weit zurückdenken, wo ich für einen Europaflug mehr als € 100.- bezahlt habe. Natürlich sind das nicht die Flüge, die ich heute buche und morgen fliege, aber doch zB. BSL-HAM nächsten Mittwoch für CHF 54.-. Mit dem Zug übrigens CHF 150.-. Findest Du Fliegen immer noch nicht zu billig?
...und auf bahn.de am Mittwoch von Basel SBB nach HH ab 99,90€ mit nem Sparpreis, von weiter in der Schweiz drin (z.B. ab Zürich oder Luzern) ab 109,90€. Insbesondere wenn man von innerhalb der Schweiz kommt und noch die Anreise nach Basel rechnen muss relativiert sich der Preisunterschied dann doch wieder etwas. Eigentlich müsste man immer die "von Tür zu Tür"-Preise vergleichen. Witzigerweise ist der Sparpreis übrigens von Basel Badischer Bahnhof teurer (105,90€) als von Basel SBB, obwohl eine kürzere Strecke gefahren wird, sind halt unterschiedliche Kontingente (Sparpreis Deutschland + Sparpreis Schweiz).

Und was das Fliegen betrifft: München - Hamburg am Mittwoch wäre mit morgens hin, Nachmittags zurück ab 240€ zu haben, allerdings dann am Rückflug mit Zwischenauftenthalt in Palma de Mallorca oder Stansted während das Ganze nur mit Direktflügen ab 385€ zu haben wäre (alles laut swoodoo). Das ist nicht das erste Mal, dass ich so etwas seh. Finde das auch ein wenig pervers, dass solche krassen Umwegstrecken günstiger zu haben sind.
Wobei mir das auch schon früher aufgefallen ist, z.B. bei Lufthansa: München - Frankfurt - Vilnius (Hin + Rück) war günstiger als nur die Direktflüge Frankfurt - Vilnius, wobei man bei der Umsteigeverbindung ab München genau dieselben Flüge nutzen würde. Solch eine Preispolitik gehört wirklich verboten in meinen Augen. Wer nur direkt fliegen will sollte doch nicht preislich bestraft werden.

Und ja: hab auch selten für einen Europaflug mehr als 100€ bezahlt, eigentlich nur zwei mal bei sehr spontaner Buchung (am selben Tag bzw. nur 4 Tage vorher). Selbst nach Israel gings ab München für ca. 200€ hin und zurück, und zwar mit dem Zug erstklassig nach Budapest und von da nen Direktflug mit nem Billigflieger. Das Preisproblem hat man doch eigentlich nur, wenn man zu fest definierten Zeiten zwischen fest definierten Orten fliegen will. Sobald man einigermaßen flexibel ist, kann man im Flieger (und eigentlich auch mit der Bahn) eher günstig reisen.
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15: Gurgl ~ Sölden ~ Snow Arena (Druskininkai) ~ Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x4) ~ Skijuwel Alpbach-Wildschönau ~ Sudelfeld ~ Kampenwand ~ Hochfelln ~ Hohenstein und Osternohe ~ Skiwelt ~ Hochzillertal/Hochfügen ~ Samnaun/Ischgl ~ Serfaus/Fiss/Ladis ~ Wettersteinbahnen ~ Garmisch Classic(x2) ~ Brauneck ~ Silvretta Montafon ~ Malbun

Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9151
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Umfrage Billigairlines und Reisekosten

Beitrag von ski-chrigel » 15.10.2018 - 06:34

^^ändert aber an meiner Aussage nichts. Und spätestens wenn ich das Beispiel Easyjet MI 18.9.18 BSL-PMI für CHF 43.93 nehme, kommst Du mit dem Zug nicht mehr mit ;-)
2018/19:8Tg:5xH’tux,3xPitztaler 2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlberg,Kauni
2014/15:121Tg:28xKlewen,27xLaax,10xSölden,je8xIschgl,H'tux,je6xMoritz,Dolo,LHArosa,4xStubaigl.,3xDavos,je2xPitztal,Kauni,A'mattDisentis,Titlis, je1xTux,Z'matt,Airolo,Livigno,Pizol,Savognin,Arlberg
2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
br403
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3570
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umfrage Billigairlines und Reisekosten

Beitrag von br403 » 15.10.2018 - 09:49

Munich, Germany To Hamburg, Germany
Wed, 24 Oct - Thu, 25 Oct

8:20a MUC 09:35a HAM
Nonstop
1h 15m

Lufthansa 2062

Return flight:
07:15p HAM

08:30p MUC
Nonstop
1h 15m
Lufthansa 2079

764.05€

Easyjet hilft mir da nix, darf ich eh nicht buchen. Sind halt so typische Businesskasper Flüge, brauch ich halt als Businesskasper, ich muss irgendwann auch bei meinem Kunden sein, der bezahlt da viel Geld für.

Und als Businesskasper helfen mir Flüge über PMI nicht viel...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

tafaas
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 339
Registriert: 20.03.2012 - 08:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Umfrage Billigairlines und Reisekosten

Beitrag von tafaas » 15.10.2018 - 09:54

Florian86 hat geschrieben:
15.10.2018 - 02:00
...und auf bahn.de am Mittwoch von Basel SBB nach HH ab 99,90€ mit nem Sparpreis, von weiter in der Schweiz drin (z.B. ab Zürich oder Luzern) ab 109,90€. Insbesondere wenn man von innerhalb der Schweiz kommt und noch die Anreise nach Basel rechnen muss relativiert sich der Preisunterschied dann doch wieder etwas. Eigentlich müsste man immer die "von Tür zu Tür"-Preise vergleichen. Witzigerweise ist der Sparpreis übrigens von Basel Badischer Bahnhof teurer (105,90€) als von Basel SBB, obwohl eine kürzere Strecke gefahren wird, sind halt unterschiedliche Kontingente (Sparpreis Deutschland + Sparpreis Schweiz).
Genau, die Tür-zu-Tür Preise sollten eigentliche immer gelten (dazu noch allfällige Parkplatzgebüren am Flughafen).

PS: Stans - HH für 69.90€ (1. Klasse ab 79.90€) mit der Bahn. :wink:

Daves
Massada (5m)
Beiträge: 103
Registriert: 27.10.2015 - 11:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Umfrage Billigairlines und Reisekosten

Beitrag von Daves » 15.10.2018 - 10:12

Ich bin froh, dass es günstige Flüge gibt!

Als Alleinverdiener einer 4-köpfigen Familie bin ich froh, dass wir uns auch mal eine (Fern-) Reise mit dem Flugzeug leisten können.

Es ist - wie angemerkt - keineswegs so, dass alle Flüge durchweg günstig sind. Die Gesellschaften haben nur die dynamische Preisfindung optimiert. Wer früh bucht und auf alle Umbuchungsoptionen verzichtet, kommt günstig weg. Leider ist das Ausfallrisiko bei einer Familie mit zwei Kindern auch mindestens viermal so hoch. Nicht theoretisch sondern leider auch praktisch schon erlebt.

Benutzeravatar
Kreon100
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 508
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umfrage Billigairlines und Reisekosten

Beitrag von Kreon100 » 15.10.2018 - 10:42

Auch ausgefüllt und hier noch eine Anmerkung:

Ich fliege im Jahr so ca. 5 mal Hin und Zurück zum Skifahren nach Salzburg und schaue da natürlich nach dem Preis. Ich buche lange im Voraus, habe schon im August die ganze Saison abgedeckt. Sonst klappt das auch mit Terminen nicht, ich muss da weit im Voraus planen und dann sind diese verlängerten WoE einfach geblockt.

Das Thema Flüge zu billig sehe ich etwas differenzierter. Die günstigen Preise bei den Billigfliegern bekommt man ja auch nur, wenn die bestimmte Kontingente verkaufen wollen. Ich habe es bei Easyjet schon erlebt, dass ich innerhalb weniger Minuten einen höheren Preis angezeigt bekomme. Und kurzfristig sind die eben auch gar nicht mehr so billig. Ich habe allerdings auch schon einmal RyanAir gebucht und bin dann nur wegen des günstigen Angebots nach Madrid gereist, statt woanders hin. Zurück war der günstigste Flug von Porto aus, so dass wir eine Woche quer durchs Land gereist sind, war ein schöner Urlaub.

Wenn hier gefordert wird, dass endlich mal ein Billigflieger abstürzen möge, damit die Preise besser werden, dann finde ich das sehr zynisch. Nach meiner Kenntnis werden die Flieger alle in Europa, meist soggar bei der Lufthansa gewartet, so dass es keinen Unterschied macht, ob ich mit Easyjet oder Lufthansa fliege, was die Sicherheit angeht. Sitzreihenoptimierung, intelligentere Flugpläne, bessere Auslastung der Flugzeuge, darüber wird wohl am meisten gespart und nicht bei der Wartung der Flugzeuge. Da wäre von der Flugaufsicht so ein Flieger auch ruckzuck gegroundet und das ist viel zu teuer.

Ich fahre als Businesskasper fast nur Zug und vermeide selbst dann den Flieger, wenn ich per Zug 1-2 Stunden längere Fahrzeit habe. Allerdings bin ich auch nicht so oft unterwegs und wenn dann meist nur in Deutschland. Ich liebe Zugfahren, da sitzt man 3-5 Stunden gemütlich, kann ins Bordrestaurant und kann vor allem die ganze Zeit arbeiten. Mit dem Flieger steht man immer irgendwo rum, S-Bahn, Taxi, Security, Gate, Check-in, was für eine Zeitverschwendung. Ich nehme Termine nur dann an, wenn ich da gut mit dem ICE hinkomme. Nach Salzburg ist aber von HH aus eine verlängertes SkiWoE nur per Flieger möglich. Mit meinem Co2-Footprint kann ich das für mich verantworten, ich fahre jeden morgen mit dem Rad oder mit der S-Bahn zur Arbeit, wir brauchen deswegen keinen Zweitwagen, insgesamt bleibt bei uns das Auto sehr oft stehen.

Bei Deiner Umfrage hätte ich übrigens auch gerne eine Mehrfachauswahl getroffen, ich kann nämlich auf den ganzen Kram im Flieger gut verzichten, brauche kein Essen, keine Multimedia etc.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste