Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Kaunertaler Gletscher - 09.11.2014

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
DiggaTwigga
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1511
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 28
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Kaunertaler Gletscher - 09.11.2014

Beitrag von DiggaTwigga » 09.11.2014 - 22:10

Heute ging es zum ersten Mal für mich an den Kaunertaler Gletscher. Die Anfahrt erfolgte von Ulm aus über den Fernpass ins Kaunertal. Abfahrt war um 5:15 Uhr und wir waren kurz vor 8 Uhr an der Ochsenalmbahn I.

Geöffnet waren alle Anlagen, sowie alle Pisten. Einen Pistenplan kann hier angeschaut werden. Die Schneequalität war allgemein sehr gut. Im Gletschersektor gab es den ganzen Tag über perfekten Pulverschnee. Auch an der Karlesjoch Bahn war der Schnee sehr gut. Allerdings kamen hier und da vereinzelt Eisplatten und Steine zum Vorschein.
Die neue schwarze Abfahrt (6) war auch geöffnet, konnte aber leider nur bedingt überzeugen. Sie war einfach zu sehr abgefahren und zu viele Steine lagen in der Piste. Es ist eine schöne Abfahrt, die aber definitiv mehr Schnee benötigt! An der Ochsenalmbahn II herrschten auch sehr gute Schneebedingungen. Weiter unten an der Ochsenalmbahn I war der Schnee zum größten Teil auch sehr gut. Ganz unten war es etwas eisig und steinig, desweiteren ist die Piste ganz unten an einer Stelle, über einem Bach, etwas eingebrochen. Die Bergbahnen hatten die Stelle aber mit Warnhinweisen versehen.

Das Wetter war heute sehr gut. Den ganzen Tag schien die Sonne und der Föhnwind nahm im Laufe des Tages ab. Der Andrang hielt sich in Grenzen. Die Wartezeit betrug zwischen 0-5 Minuten an allen Anlagen.

Das Skigebiet hat mir sehr gut gefallen. Vor allem überzeugt mich der Kaunertaler Gletscher mit langen Abfahrten und vielen Varianten. Beispielsweise kann man von verschiedenen "Gipfeln" starten um bis zur Ochsenalmbahn I abzufahren. Laut meinem GPS-Track sind die längsten Abfahrten dorthin 5,8 km lang, was ich zu dieser Jahreszeit genial finde. Ohne Ochsenalmbahn I und II würde ich allerdings das Skigebiet nicht als zu spannend bewerten. Die Anfahrt wäre mir dann einfach zu lange.

Bild
1. Erste Auffahrt mit der Ochsenalmbahn I

Bild
2. Nörderjochlift 1, tendenziell musste man hier am längsten warten. Liegt denke ich am Funpark und dem Trainingsareal.

Bild
3. Abfahrt an der Ochsenalmbahn II.

Bild
4. Ochsenalmbahn I.

Bild
5. Weisseefernerlift I und II. Der linke hat einen Zwischeneinstieg. Von der Talstation kann man nur bis zu diesem Fahren und muss dann aussteigen.

Bild
6.

Bild
7. Blick vom Karlesjoch nach Südtirol.

Bild
8.

Bild
9. Karlesjoch-Bahn. Hat mir sehr gefallen. Schnelle Bahn, welche tolle Pisten erschließt.

Bild
10.

Bild
11. Nörderjoch I und II.

Bild
12. Auf der Fahrt zur neuen schwarzen Abfahrt (6).

Bild
13. Der neue Tunnel.

Bild
14. Die neue Abfahrt mit Blick auf die Passstraße. Mit mehr Schnee sicherlich ein Highlight.

Bild
15. Brücke über die Passstraße.

Bild
16. Nörderjoch I.

Bild
17. Weisseefernerlifte liegen nun in der Sonne.

Bild
18. Blick auf den zentralen Punkt des Skigebiets.

Bild
19. Zoom von der Gipfelstation der Weisseefernerlifte zu den Nörderjochliften.

Bild
20. Nörderjoch I.

Bild
21. Großteil der Pistenfläche am Nörderjoch I war belegt von Trainingsmannschaften sowie dem Funpark.

Bild
22. Blick von der Nörderjoch II Gipfelstation in Richtung Skigebiet.

Bild
23. Gletscherbruch unterhalb der Weisseespitze.

Bild
24.

Bild
25. Piste der Weisseefernerlifte.
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
17/18: 6 x Gurgl, 1 x Bolsterlang, 1 x Oberjoch, 3 x Corvatsch, 2 x Corviglia, 1 x Diavolezza/Lagalb, 2 x Laax, 1 x Parsenn, 1x Ifen, 1 x Ofterschwang, 4 x Lenzerheide, 2 x Pitztaler Gletscher, 7 x Dolomiten, 3 x Skitour Kleinwalsertal
18/19: 4 x Dolomiten, 6 x La Plagne / Paradiski, 1 x Berwang, 3 x Gurgl , 1 x Laax, 2 x Großvenediger, 4 x Graubündentour, 6 x 4V, 1 x Fellhorn

Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com


Benutzeravatar
Südtiroler
Massada (5m)
Beiträge: 42
Registriert: 13.01.2010 - 12:44
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 73061
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kaunertaler Gletscher - 09.11.2014

Beitrag von Südtiroler » 09.11.2014 - 22:51

War heute auch das erste Mal oben und würde jedes Wort unterschreiben :biggrin: Ich fand es sehr abwechslungsreich. Wiesejaggl nur einmal gefahren da - wie bereits angesprochen - extrem steinig. Wenn da nicht demnächst reichlich Schnee kommt würde ich die derzeit nicht empfehlen. Erinnerte an die Vorarlberger Skigebiete um Silvester letzen Jahres. Wir sind um kurz nach 6 in Göppingen los und waren um kurz vor 10 da. Selbst hier war es noch sehr entspannt und an der Ochsenalm 1 gab es noch reichlich Stellplätze.
---
Skisaison 18/19 [0]

christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5380
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaunertaler Gletscher - 09.11.2014

Beitrag von christopher91 » 09.11.2014 - 22:59

Danke für den Bericht, ja stimmt ohne Ochenalmbahn wäre es mir auch zu klein, so sind die Abfahrten echt schön lang und bringen gut Kondition für den Winter.

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1511
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 28
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaunertaler Gletscher - 09.11.2014

Beitrag von DiggaTwigga » 09.11.2014 - 23:10

@Südtiroler: Wir waren um kurz vor 8. das erste Auto am unteren Parkplatz und dann doch überrascht, als dieser später doch tatsächlich ganz voll wurde :mrgreen: Ja Wiesejaggl muss man auf jeden Fall aufpassen, dass man sich seinen Ski nicht ruiniert. Deswegen kann ich es hier auch nochmal unterstreichen, dass ich die Abfahrt momentan nicht empfehlen würde!

@Christopher91: Bitte! Auf jeden Fall konnte man am Kaunertaler den Winter schon spüren und mit dem Konditionsaufbau beginnen.
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
17/18: 6 x Gurgl, 1 x Bolsterlang, 1 x Oberjoch, 3 x Corvatsch, 2 x Corviglia, 1 x Diavolezza/Lagalb, 2 x Laax, 1 x Parsenn, 1x Ifen, 1 x Ofterschwang, 4 x Lenzerheide, 2 x Pitztaler Gletscher, 7 x Dolomiten, 3 x Skitour Kleinwalsertal
18/19: 4 x Dolomiten, 6 x La Plagne / Paradiski, 1 x Berwang, 3 x Gurgl , 1 x Laax, 2 x Großvenediger, 4 x Graubündentour, 6 x 4V, 1 x Fellhorn

Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com

Olli_1973
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1828
Registriert: 18.11.2011 - 11:49
Skitage 17/18: 54
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kaunertaler Gletscher - 09.11.2014

Beitrag von Olli_1973 » 18.11.2014 - 10:20

Wir waren letztes Jahr in der Sylvesterwoche 2 Tage oben. Der Snowboardkurs meines Sohnes fand da statt. Dieser fand leider nur im Schatten statt bei - 18 Grad, war nicht angenehm. Auch die Anfahrt zum Gletscher ( nach ganz oben ) war schon ein wenig wild, da ab Mautstation Kettenpflicht bestand. Wir mit unserem Allrad waren davon befreit, was mir aber keiner gesagt hat: Kettpflicht berabwärts zählt auch für Allradfahrzeuge!!! Daher mussten wir "Kettenlegasteniker" dann doch die Dinger draufmachen. War ein Alptraum. Ansonsten für 2 Tage war das Angebot OK, die Schneeverhältnisse traumhaft, ich müsste das Ding aber nicht 7 Tage haben.

Benutzeravatar
whiteout
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2394
Registriert: 28.06.2012 - 15:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: AW: Kaunertaler Gletscher - 09.11.2014

Beitrag von whiteout » 18.11.2014 - 13:31

@Südtiroler
Wenn ihr um kurz vor 6 in GP los seit habt ihr aber lang gebraucht.Wir fahren immer in so 3 Stunden circa rein,wenn wir um halber 6 losfahren sind wir so gegen 08:45-09.00 da.

Schön zu wissen ned der einzigste Voralbschwabe hier zu sein ;)

Ansonsten toller Bericht mit den üblich guten Fotos! Vielen Dank.
Saison 2016/2017: 24 Skitage
5x Pitztal - 4x Kleinwalsertal - 5x Stubai - 2x Fellhorn - 2x Nebelhorn - 2x Flumserberg - 1x Bolsterlang - 1x Ofterschwang - 1x Laax - 1x SkiArlberg - finished!

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1511
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 28
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaunertaler Gletscher - 09.11.2014

Beitrag von DiggaTwigga » 18.11.2014 - 14:51

Olli_1973 hat geschrieben:Wir waren letztes Jahr in der Sylvesterwoche 2 Tage oben. Der Snowboardkurs meines Sohnes fand da statt. Dieser fand leider nur im Schatten statt bei - 18 Grad, war nicht angenehm. Auch die Anfahrt zum Gletscher ( nach ganz oben ) war schon ein wenig wild, da ab Mautstation Kettenpflicht bestand. Wir mit unserem Allrad waren davon befreit, was mir aber keiner gesagt hat: Kettpflicht berabwärts zählt auch für Allradfahrzeuge!!! Daher mussten wir "Kettenlegasteniker" dann doch die Dinger draufmachen. War ein Alptraum. Ansonsten für 2 Tage war das Angebot OK, die Schneeverhältnisse traumhaft, ich müsste das Ding aber nicht 7 Tage haben.
Ende Dezember kann ich mir gut vorstellen, dass es dort oben zu schattig und zu kalt sein kann. Ich denke der Kaunertaler sieht mich nur im Herbst oder im Frühling. Die Anfahrt ist, wie von dir beschrieben, sehr aufwendig und Zeit intensiv. Da kann ich von Ulm aus im Hochwinter mit weniger Anfahrtsweg interessantere Skigebiete ansteuern. Mehr als zwei Tage ist denke ich auch uninteressant, vielleicht geht das dann in Kombination mit dem Pitztaler.
whiteout hat geschrieben:@Südtiroler
Wenn ihr um kurz vor 6 in GP los seit habt ihr aber lang gebraucht.Wir fahren immer in so 3 Stunden circa rein,wenn wir um halber 6 losfahren sind wir so gegen 08:45-09.00 da.

Schön zu wissen ned der einzigste Voralbschwabe hier zu sein ;)

Ansonsten toller Bericht mit den üblich guten Fotos! Vielen Dank.


Bitte und Danke :-) wir sind wie gesagt in Ulm um 5:15Uhr weg gekommen und waren auch die ersten am unteren Parkplatz :-)
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
17/18: 6 x Gurgl, 1 x Bolsterlang, 1 x Oberjoch, 3 x Corvatsch, 2 x Corviglia, 1 x Diavolezza/Lagalb, 2 x Laax, 1 x Parsenn, 1x Ifen, 1 x Ofterschwang, 4 x Lenzerheide, 2 x Pitztaler Gletscher, 7 x Dolomiten, 3 x Skitour Kleinwalsertal
18/19: 4 x Dolomiten, 6 x La Plagne / Paradiski, 1 x Berwang, 3 x Gurgl , 1 x Laax, 2 x Großvenediger, 4 x Graubündentour, 6 x 4V, 1 x Fellhorn

Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com


Benutzeravatar
noisi
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3969
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 304 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Kontaktdaten:

Re: AW: Kaunertaler Gletscher - 09.11.2014

Beitrag von noisi » 18.11.2014 - 19:51

whiteout hat geschrieben: Wenn ihr um kurz vor 6 in GP los seit habt ihr aber lang gebraucht.Wir fahren immer in so 3 Stunden circa rein,wenn wir um halber 6 losfahren sind wir so gegen 08:45-09.00 da.Ansonsten toller Bericht mit den üblich guten Fotos! Vielen Dank.
Ich weiß ja nicht wie deine Eltern rasen, aber bei 300km Strecke, inkl. Fernpass & Gletscherstraße einen Schnitt von 100km/h zu haben...
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
whiteout
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2394
Registriert: 28.06.2012 - 15:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: AW: Kaunertaler Gletscher - 09.11.2014

Beitrag von whiteout » 18.11.2014 - 19:54

Wie definierst du Rasen?

3,25 - 3,5 Stunden gehen gut.Ok wir wohnen nicht direkt in Göppingen sondern sind in 3 Minuten auf der Autobahn, da fallen schonmal 15 Minuten weg und auf der Autobahn kann man ohne Dachbox und wenns frei und trocken ist immer zwischen 160 und 180 km/h fahren dann ist das durchaus möglich...

Rasen ist für mich was anderes als maximal 180,vielleicht wenns gerade und nix los ist mal 190 fahren.

Außerdem beziehen sich die 3 Stunden auf Ochsenalm und nicht Gletscherparkplatz,Pausen machen wir auch nie...

Das sind Optimalbedingungen und sicher nicht immer einhaltbar.Google sagt 3h 51min vorraus, wenn man nun circa eine halbe Stunde wegrechnet ist das nicht so abwegig.Google geht von 130 oder 140 auf Autobahnen aus glaube ich.

By the way: Diese Zeit habe ich nicht mit meinen Eltern aufgestellt...
Saison 2016/2017: 24 Skitage
5x Pitztal - 4x Kleinwalsertal - 5x Stubai - 2x Fellhorn - 2x Nebelhorn - 2x Flumserberg - 1x Bolsterlang - 1x Ofterschwang - 1x Laax - 1x SkiArlberg - finished!

Benutzeravatar
noisi
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3969
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 304 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Kontaktdaten:

Re: AW: Kaunertaler Gletscher - 09.11.2014

Beitrag von noisi » 18.11.2014 - 20:33

Du mir ist das völlig schnuppe.... Ich wollte nur mal darauf hinweisen das für 3 Stunden schon ziemlich viel optimal laufen muss. Vor allem da du jemanden, der der auch unter 4 Stunden gebraucht hat als "ganz schön langsam" betitelst.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1511
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 28
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaunertaler Gletscher - 09.11.2014

Beitrag von DiggaTwigga » 18.11.2014 - 20:37

Also es geht ja hier eigentlich um das Skigebiet, nicht zwangsläufig darum wie schnell Leute dort hinfahren können. Ich kann dazu nur soviel sagen wir sind um 5 Uhr 15 in Ulm weggefahren und waren circa um 8 Uhr am unteren Parkplatz und hatten unten das Lift-Ticket an der Mautstelle schon gelöst. Gefahren bin ich und zwar niemals schneller als 150km/h in Deutschland und in Österreich das was erlaubt war. Verkehr existierte quasi nicht.
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
17/18: 6 x Gurgl, 1 x Bolsterlang, 1 x Oberjoch, 3 x Corvatsch, 2 x Corviglia, 1 x Diavolezza/Lagalb, 2 x Laax, 1 x Parsenn, 1x Ifen, 1 x Ofterschwang, 4 x Lenzerheide, 2 x Pitztaler Gletscher, 7 x Dolomiten, 3 x Skitour Kleinwalsertal
18/19: 4 x Dolomiten, 6 x La Plagne / Paradiski, 1 x Berwang, 3 x Gurgl , 1 x Laax, 2 x Großvenediger, 4 x Graubündentour, 6 x 4V, 1 x Fellhorn

Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com

Benutzeravatar
noisi
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3969
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 304 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaunertaler Gletscher - 09.11.2014

Beitrag von noisi » 18.11.2014 - 20:48

DiggaTwigga hat geschrieben:Also es geht ja hier eigentlich um das Skigebiet, nicht zwangsläufig darum wie schnell Leute dort hinfahren können. Ich kann dazu nur soviel sagen wir sind um 5 Uhr 15 in Ulm weggefahren und waren circa um 8 Uhr am unteren Parkplatz und hatten unten das Lift-Ticket an der Mautstelle schon gelöst. Gefahren bin ich und zwar niemals schneller als 150km/h in Deutschland und in Österreich das was erlaubt war. Verkehr existierte quasi nicht.
OK, überzeugt.
Wollte deinen netten Bericht nicht für eine OT Diskussion mitbrauchen. Mir missfällt es nur wenn jemand, einen anderen als "langsam" betitelt.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Widdi
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2457
Registriert: 26.04.2008 - 18:54
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 45
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Markt Indersdorf
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Kaunertaler Gletscher - 09.11.2014

Beitrag von Widdi » 18.11.2014 - 20:59

Noch was fürs Off-Topic, ich war am Vortag (8.11.) am Kaunertaler (Bericht folgt morgen). Aber bei mir aus dem Nördlichen Münchner Umland geht da irgendwie nix unter 3-3,5 Stunden, da deutlich weniger Autobahnanteil. Ausserdem fahr ich meist eh nicht schneller als 130-140km/h, nur wenns heimwärts pressiert auch mal um 150km/h. Ok hab bloss nen ziemlich untermotorisierten Kleinwagen (80PS, Stadtauto halt) Krass, dass ihr aus Ulm so schnell am Kauni wart. Bei mir ging die Wiesejaggl besser, bin die aber auch schon vor der Eröffnungszeremonie runter. Die Abfahrt bekommt Richtung Frühjahr eine zweite Chance, war einfach noch zu wenig Schnee, hat mir trotzdem gefallen, bloss die Zweitbefahrung war ein Griff ins Klo (am Vorabend gegen 16.00 runter)

mFg Widdi
Winter 2018/2019: 45 Tage
Sommer 2019 0x Rad 1x Baden 1x Wandern


Benutzeravatar
DiggaTwigga
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1511
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 28
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaunertaler Gletscher - 09.11.2014

Beitrag von DiggaTwigga » 18.11.2014 - 21:08

noisi hat geschrieben: OK, überzeugt.
Wollte deinen netten Bericht nicht für eine OT Diskussion mitbrauchen. Mir missfällt es nur wenn jemand, einen anderen als "langsam" betitelt.
Kein Problem, über die Anfahrt kann man ja auch gerne diskutieren. Hatte nur das Gefühl, dass das ausartet in einer Diskussion um persönliche Fahrstile.
Widdi hat geschrieben:Noch was fürs Off-Topic, ich war am Vortag (8.11.) am Kaunertaler (Bericht folgt morgen). Aber bei mir aus dem Nördlichen Münchner Umland geht da irgendwie nix unter 3-3,5 Stunden, da deutlich weniger Autobahnanteil. Ausserdem fahr ich meist eh nicht schneller als 130-140km/h, nur wenns heimwärts pressiert auch mal um 150km/h. Ok hab bloss nen ziemlich untermotorisierten Kleinwagen (80PS, Stadtauto halt) Krass, dass ihr aus Ulm so schnell am Kauni wart. Bei mir ging die Wiesejaggl besser, bin die aber auch schon vor der Eröffnungszeremonie runter. Die Abfahrt bekommt Richtung Frühjahr eine zweite Chance, war einfach noch zu wenig Schnee, hat mir trotzdem gefallen, bloss die Zweitbefahrung war ein Griff ins Klo (am Vorabend gegen 16.00 runter)

mFg Widdi
Also wir waren schon nach 50 Minuten im Grenztunnel bei Füssen und am Fernpass hatten wir kein Auto/Lastwagen vor uns, bzw. wenn dann nur schnelle Fahrer. Das alles in allem hat dazu geführt, dass wir schneller dort waren als wir selbst geplant hatten. Und wir hatten auch einen zugkräftigen Diesel der den Pass "schnell" erklimmen konnte zum Kaunertaler hoch.

Ja die Wiesejaggl hat mir sehr gefallen von der Trassierung her und Panorama. Eventuell schaffe ich es auch nochmal im Frühjahr.
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
17/18: 6 x Gurgl, 1 x Bolsterlang, 1 x Oberjoch, 3 x Corvatsch, 2 x Corviglia, 1 x Diavolezza/Lagalb, 2 x Laax, 1 x Parsenn, 1x Ifen, 1 x Ofterschwang, 4 x Lenzerheide, 2 x Pitztaler Gletscher, 7 x Dolomiten, 3 x Skitour Kleinwalsertal
18/19: 4 x Dolomiten, 6 x La Plagne / Paradiski, 1 x Berwang, 3 x Gurgl , 1 x Laax, 2 x Großvenediger, 4 x Graubündentour, 6 x 4V, 1 x Fellhorn

Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com

Benutzeravatar
derwolf
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 1
Registriert: 15.11.2007 - 11:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol_Innsbruck
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kaunertaler Gletscher - 09.11.2014

Beitrag von derwolf » 06.12.2014 - 18:49

War jemand vor kurzem am Kaunertaler Gletscher, hätten morgen geplant?

lg

Wolfgang
derWolf

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste